SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von omahabitch

Hostel 2 wohl doch nur gekürzt

Nachdem sich in letzter Zeit die Aussagen von Kinos häuften, sie würden eine ungeprüfte uncut Fassung von Eli Roth`s neuem Folterschocker Hostel 2 zeigen, müssen sich die Horrorfans nun wohl doch auf eine Enttäuschung gefasst machen.
So hat auf genauere Nachfrage bisher kein einziges Kino die Vorführung der uncut Fassung bestätigt. Vielmehr erklärten die Kinobetreiber (insbesondere die KINOPLEX Kette), dass Sony wohl doch nur eine KJ-geprüfte, um eine Minute gekürzte Fassung ausliefern wird.

Dies ist auch nicht wirklich überraschend, da sich Sony als Mitglied der SPIO dazu verpflichtet hat, nur FSK-geprüfte Filme im Kino zu zeigen und sich mit der Vorführung einer ungeprüften Fassung über diese Pflicht hinweggesetzt hätte.

Es spricht also leider alles dafür, dass sich die deutschen Kinogänger mit einer um knapp eine Minute gekürzten Fassung des Horrorthrillers begnügen müssen.

Eine offizielle Stellungnahme von Sony liegt noch nicht vor.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Die Fortsetzung des sensationell erfolgreichen Horrorhits begibt sich auf die Spur von drei jungen Amerikanerinnen, die während des Sommersemesters in Rom Kunst studieren. Bei einem Wochenendausflug werden sie in das berüchtigte slowakische Hostel gelockt. Schon bald erfahren sie das düstere Geheimnis dieses Ortes äußerst schmerzhaft am eigenen Leib – und erleben die Hölle auf Erden ... (Sony)
Quelle: Cinefacts Forum
Mehr zu:

Hostel 2

(OT: Hostel: Part II, 2007)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Doctor Sleep bekommt Extended Cut - Mehr Stephen King im Heimkino
Sex und Zen (1991) - Indizierung aufgehoben
Torso - Die Säge des Teufels ist vom Index
Wolfenstein - The New Order ist jetzt unzensiert in Deutschland erhältlich
Rise of the Footsoldier 3 - FSK verweigert Uncut-Fassung die Freigabe
Star Wars (1977-1983) in 4K - mit neuen Änderungen
Alle Neuheiten hier

Kommentare

12.06.2007 20:26 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 34.362
Ich geh trotzdem rein. :)

12.06.2007 20:30 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
Meine Fresse! Ist das ein Hickhack!
Jetzt also doch nur cut.

12.06.2007 20:32 Uhr - Xaitax
Leute @ seit ehrlich, das ist doch alles einfach nur SCHEISSE. Finde Ich.
Die eine Minute lassen die nicht ,mal in Ruhe.
SAW 3 war doch auch UNCUT im Kino.



-xai-

12.06.2007 20:33 Uhr -
Das ist doch also wirklich und hinterher kommt es wieder uncut auf dvd wie damals bei teil 1 ich find des nicht so toll. Ich will das die dem uncut zeigen bin echt enttäuscht aber werd trotzdem reingehen

12.06.2007 20:36 Uhr - Snooper
Naja....ich kriege da nichtmal n erhöhten Puls!Aufregen bringt da nix.Ist man mittlerweile ja schon gewohnt!Also sollte man beten das der Film zumindest als Unrated auf DVD erscheint!Ist ja heute auch schon keine selbstverständlichkeit mehr!Wenn ich mir anschaue was da mit SAW3,TCM:TB usw. passiert ist.(abgesehen das man Saw3 in Österreicht ordern kann)

12.06.2007 20:36 Uhr - jutsch80
Ist schon bekannt, welche Fassung in Österreich laufen wird. Die Fassung die in den Hollywood Megaplex Kinos gezeigt wird ist laut Homepage 93 Minuten lang.

12.06.2007 20:41 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 34.362
@Jutsch80
Denke Sony wird den Film einheitlich in die Kinos bringen. Also keine Sonderbehandlung für euch =P

12.06.2007 20:41 Uhr -
Tja, von mir aus. Ich meide das Kino eh seit Jahren. Der letzte Horrorfilm, den ich im Kino sah, war Freddy vs. Jason.
Nene, ich bin sehr dankbar, dass es die DVD gibt. Egal welche Fassung kommt, es gibt immer eine (ausländische) Uncut Fassung. :-)

12.06.2007 20:42 Uhr -
hab den film neulich in der r-rated fassung gesehen. wenn die jetzt noch um eine minute gekürzt wird ist so gut wie keine wirklich harte szene mehr drin. ich kann jedem nur abraten ins kino zu gehen.

12.06.2007 20:45 Uhr - SebastianR
@Xaitax Saw 3 wurde ja auch nur als leicht jugendgefährdend eingestuft, Hostel 2 Uncut stattdessen als schwer gefährdend.

12.06.2007 20:50 Uhr - Xaitax
Sebastian @ -- Du meinst ,dass Hostel 2 härter als Saw 3 sein wird..?!?
Das wäre einfach nur geil. Wann gibts endlich den -Schnittbericht- zu Hostel 2. Bin echt gespannt. Lol



-xai-

12.06.2007 20:50 Uhr - Terminator20
ich hab den film im Rohschnitt gesehen und das was ich da gesehen hab war mehr als nur übel, weiß zwar nicht ob da was gefehlt hat aber er war einfach nur grotten schlecht noch schlechter als der 1er (dass muss man erste einmal packen) ich weiß gar nicht warum ihr euch alle so aufregt, der Film hat ein oder zwei harte szenen mehr auch nicht war klar das zumindest die FSK bei der letzten szene mit dem typen (ich sag nur abpetzen, mehr sag ich nicht will nicht den film versaun) das die dass kürzen mussten aber naja bei so einem film sollten selber lieber gleich ganz wegkürzen *gg*

12.06.2007 20:54 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 34.362
@ Xaitax
Einen SB wird es frühstens bei der DVD Veröffentlichung geben.

12.06.2007 20:55 Uhr -
der film ist sowieso scheiße, und cut taugt der dann überhaupt nichts. Mein Tipp: Kino sparen und einfach auf die jk-DVD warten.

12.06.2007 20:55 Uhr -
Kümmert mich nicht im geringsten bei diesem Film! Von mir aus könnten sie ihn sogar verbieten! Einfach nur schlecht!

12.06.2007 20:57 Uhr -
ich kann mich terminator20 nur anschliessen, der film ist es einfach nicht wert. uncut kann man ihn sich mal antun aber eigentlich find ich es dumm für die paar "brutalen" szenen so viel geld weg zu haun. da spar ich doch lieber auf rome.

12.06.2007 20:58 Uhr -
11. 12.06.2007 - 20:50 Uhr schrieb Xaitax
Sebastian @ -- Du meinst ,dass Hostel 2 härter als Saw 3 sein wird..?!?
Das wäre einfach nur geil. Wann gibts endlich den -Schnittbericht- zu Hostel 2. Bin echt gespannt. Lol

Muss dich entteuschen. Es gibt in Hostel2 nur zwei wirklich harte splatter-szennen und die werden sicher fehlen. Saw war schon in der r-rated 10 mal härter und blutiger als hostel2

12.06.2007 21:05 Uhr - jutsch80
Laut der Kritik von Filmstarts.de wurde hauptsächlich die Szene mit den Kindern von der FSK beanstandet.

12.06.2007 21:12 Uhr - DerLanghaarige
Wundert mich, dass der überhaupt in die Kinos kommt, nachdem er so schwer in den USA gefloppt ist. Da wurden schon deutsche Kinostarts von größeren Filmen viel kurzfristiger gecancelt.

12.06.2007 21:12 Uhr - SebastianR
@Xaitax Ich mein das nicht, die FSK hat die Filme so eingestuft, nicht ich :) ^^

12.06.2007 21:30 Uhr - RoNsTaR
Zuallererst wollte ich mal loswerden, dass der Zweite wesentlich besser als der erste Teil ist. Ansonsten gehören die Kinobetreiber einfach boykottiert. Wer sich mit seiner geballten Lobbymacht nicht einmal ein wenig dafür einsetzt, den verkrusteten und übertriebenen Deutschen Jugendschutz aufzubrechen und an europäische Standards anzupassen, der hat es mittlerweile nichtmehr wirklich besser verdient.
Ja, Hostel 2 ist sehr brutal, imho perverser als Saw³, trotzdem impliziert doch "keine Jugendfreigabe", dass keine Jugendlichen reindürfen, wozu zur Hölle brauchen wir also den ganzen Freigaberattenschwanz/rechtlich unbedenklich/ungeprüft überhaupt?! Etikettenschwindel von vorne bis hinten.

12.06.2007 21:36 Uhr - El_Hadschi
@RoNsTaR

Das frage ich mich schon seit Jahren....inzwischen bin ich einfach Müde mich darüber aufzuregen... Jaja das ist typisch Deutschland, wozu einfach wenn's auch Kompliziert geht....

12.06.2007 21:36 Uhr - hobling
alles nur Geld macherei..........................

12.06.2007 21:41 Uhr - hobling
Solange "wir" Deutschen uns wie Kühe melken lassen, wird sich daran nichts ändern. Es muss doch nur ins Gespräch gebracht werden, uhhhh vieleicht zeigen wir in ein paar Kinos doch die uncut Fassung = alle renne ins Kino um zu sehen ob bei Ihnen die uncut Fassung läuft. Später wird dann halt einfach die Kinofassung veröffentlicht und ein halbes Jahr später der DC = wir Deutschen kaufen doch eh beide Versionen = Sony freut sich.........die Dummen deutschen......ha ha ha sind die Doof..........

12.06.2007 21:54 Uhr -
wenn es sich tatsächlich nur um die eine szene mit der kindergewalt handelt, die gekürzt werden musste, dann kann man den film sich getrost im kino ansehen. diese szene ist für die geschichte nicht wichtig, noch wird da graphische gewalt gezeigt. laut filmstarts.de passt sie eh nicht in den film und man hätte sie erst gar nicht einfügen brauchen, da sie eh schlecht ist.

12.06.2007 22:03 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
Wenn nur die Szene mit den Kinder beanstandet wurde / fehlt, macht das den Film sogar besser. Die Szene ist wirklich grottenschlecht und wirkt doch arg in die "Handlung" hineingequetscht.

12.06.2007 22:21 Uhr - will-lee
DB-Helfer
User-Level von will-lee 7
Erfahrungspunkte von will-lee 695
Wenn diese News hier wirklich stimmt, sollten alle Fans Sony zumindest bei der Kinoauswertung boykottieren, denn wer bewusst falsche Meldungen in die Welt setzt um seinen Film zu promoten und die Leute auf gut deutsch zu verar*****, der hat das nicht anders verdient.

12.06.2007 22:23 Uhr - Glogcke
Moderator
User-Level von Glogcke 17
Erfahrungspunkte von Glogcke 5.212
@ Hobling
Also deine Äußerungen können kaum oberflächlicher sein. Du kannst davon ausgehen, dass die wenigsten potentiellen Kinobesucher von den beiden Versionen gehört haben. Vielleicht 10000. Vielleicht 20000. Keine nennenswerten Zahlen, die auch nur im entferntesten deine These unterstützen. Du darfst niemals vom Wissenstand einer verhältnismäßig kleinen Filmcommunity, in der du dich zufällig befindest, auf die breite Masse schließen. Auch die breite Horrorfilm Masse weiß nichts davon. Aber gerade auf die kommt es an. Und die wird den Schnitt evtl. auch gar nicht bemerken. Das man bei Sony über die dt. lacht, weil man ihre Filme geht will ich arg bezweifeln.
Im Übrigen - aber das ist nur meine Einschätzung: Ich bin mir so gut wie sicher, dass es Hostel2 in Deutschland nicht ungekürzt auf DVD schafft. Auch nicht als Spio/JK-Version und auch nicht (da von Sony) in Österreich. Davon gehe ich bzgl. der Kinofassung aus, weshalb eine Unrated-Version erst Recht keine Chance hätte.
Das kann man sich recht gut zusammenreimen, wenn man die Prüfungskriterien kennt und berücksichtigt, dass die FSK bereits die Auffassung vertritt eine schwere Jugendgefährdung sei gegeben. "Schwere Jugendgefährdung" ist deutlich näher an §131 dran, als eine "leichte JGF". In dem Fall wird auch die JK kein Siegel geben. Die Prüfungskriterien sind dem Grunde nach bei beiden Organisationen gleich und messen sich dem Grunde an Werten aus dem Grundgesetz, zB. der Menschenwürde. Wird diese in einem Film verletzt, dann liegt schwere Jugendgefährdung vor, aber wahrscheinlich auch § 131.
Just my 2 Cents...

Glogcke

12.06.2007 22:28 Uhr - bone-fiesler
@ RoNsTaR :

Ganz meine Meinung, so siehts aus.
Ist doch ein alberner Affenzirkus das ganze. Wenns eh ab 18 ist hat es auch ungekürzt zu sein.

12.06.2007 22:59 Uhr - majars
Oh Mann, ich komm auf die Seite hier und brech im Lachen aus. Hostel hier , Hostel da und siehe da, doch nun gekürzt. Mal ehrlich ist doch nur noch lustig.

12.06.2007 22:59 Uhr - SebastianR
@Glogcke: Soweit ich das verstanden habe, denkst du das die JK kein Siegel vergiebt weil der Film schwer JGF ist? Das würde so nicht stimmen. Solang der Film nicht strafrechtlich Relevant ist, vergibt die JK eine Freigabe. Siehe Punkt 6 Statut der JK http://www.spio.de/media_content/281.pdf Kann aber sein das ich dich nur falsch verstanden habe!

12.06.2007 23:12 Uhr -
mal ne frage: cinemaxx.de schreibt k.J. beantragt. was heißt das genau?

12.06.2007 23:27 Uhr - Skeletor
@twolane
Bedeutet dass der Verleih (Sony) der FSK die R-Rated vorgelegt und eine "Keine Jugendfreigabe" beantragt hat, was allerdings wie man sehen kann nicht geklappt hat. Erst mit deutlichen Kürzungen bekam der Film bei der FSK eine k.J-Freigabe.

Auch ich bin der Auffassung, dass ein Spielfilm, der ab 18 ist nicht (auf Grund angeblicher Jugendschtzbestimmungen) gekürzt werden sollte. Alles andere ist eine Bevormundung von erwachsenen Staatsbürgern. Jedes mal wenn so etwas wie hier passiert, sollte man das der Industrie (Kinobetreiber, Labels) unter die Nase reiben. Einfache Rechnung - Zensierte Fassung = kein Geld.

12.06.2007 23:35 Uhr - Batty
@SebastianR
Glogcke meinte wohl eher, dass eine strafrechtliche Relevanz bei einer Uncut oder gar Unrated Fassung gegeben wäre, da die R-Rated schon als schwer jugendgefährdend bewertet wurde (deshalb ja auch keine FSK-Freigabe fürs Kino). Auf DVD darf ja die FSK nur bis zur Grenze der Jugendgefährung freigeben, danach ist die Juristenkommission gefragt. Und da eine schwere Jugendgefährdung wohl auf jeden Fall besteht, wird maximal die R-Rated Fassung im Deutschsprachigen Raum erscheinen (solange diese nicht letzten Endes strafrechtlich bedenklich ist). D.b.: Unrated wird importiert.

12.06.2007 23:40 Uhr - Glogcke
Moderator
User-Level von Glogcke 17
Erfahrungspunkte von Glogcke 5.212
@SebastianR
Nein, das hast du falsch verstanden

Ich erläutere gerne noch mal, warum es nahe liegt, dass die Spio/JK ein Siegel verweigert, wenn schon die FSK eine „schwere Jugendgefährdung“ sieht. Es ist leider etwas kompliziert. Ursprünglich wollte ich das daher aussparen.

Schauen wir uns erstmal die JK an:

Wie du richtig angemerkt hast, prüft die JK nur die strafrechtliche Unbedenklichkeit.
Du hättest dir den § 131 und meinen Beitrag aber etwas genauer ansehen müssen, bevor du deinen Beitrag verfasst hast:

Maßgeblich für §131 Abs. 1 Alternative 2 ist folgendes:
Wer Schriften, die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen in einer Art schildern, [...] die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt [...] wird bestraft

Wie du sehen kannst, fließt ein Grundrecht direkt in den Wortlaut der Vorschrift ein: Die Menschenwürde (Art. 1 GG). Die Spio/JK prüft daher, ob ein Film diesen Tatbestand erfüllt. Falls dies der Fall ist, wird das JK-Siegel verweigert.

Soviel zur JK.

Jetzt schauen wir uns mal die Grundsätze der FSK an:

http://www.spio.de/media_content/422.pdf

Die hier Relevante Vorschrift ist § 18 Abs. 3.
Dort heißt es unter Nr. 1:

Schwer jugendgefährdende Filme und andere Trägermedien, die

1. einen der in § 86, § 130, § 130a, § 131, § 184, § 184a oder § 184b des Strafgesetzbuches bezeichneten Inhalte haben, [...] werden nicht gekennzeichnet


und unter Nr. 3:

3. Menschen, die sterben oder schweren körperlichen oder seelischen Leiden ausgesetzt sind oder waren, in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellen und ein tatsächliches Geschehen wiedergeben, ohne dass ein überwiegendes berechtigtes Interesse gerade an dieser Form der Berichterstattung vorliegt [...] werden nicht gekennzeichnet

Daraus ergeben sich zwei Sachen:
1.) Die FSK prüft ebenfalls eine Verletzung des § 131. Liegt diese vor, kommt die FSK zu dem Ergebnis, dass der Film schwer Jugendgefährdend ist.
2.) Die FSK prüft ebenfalls die Verletzung der Menschenwürde. Genau wie die JK. Wird diese verletzt, ist der Film ebenfalls schwer Jugendgefährdend und die Kennzeichnung wird verweigert.

Fazit:

Schwere Jugendgefährdung bedeutet, dass die FSK entweder festgestellt hat, dass der Film gegen § 131 verstößt oder die Menschenwürde verletzt (neben diversen andern Verweigerungsgründen, die hier nicht interessieren).
Eben das ist aber auch der Verweigerungsgrund der JK.
Es liegt insofern nahe, dass auch die Spio/JK hier zu demselben Ergebnis kommt.

Aber:

Natürlich sitzen bei der Spio andere Leute. Es besteht daher die Möglichkeit, dass man hier eine andere Rechtsauffassung vertritt und doch ein Siegel erteilt. Nach meiner Ansicht ist das aber eher unwahrscheinlich, da es im Prinzip um das gleiche geht.

Gruß
Glogcke







13.06.2007 00:05 Uhr - SebastianR
@Glogcke Danke für die Ausführliche Beschreibung von dir. Aber bist du mal auf den Link von mir (http://www.spio.de/media_content/281.pdf - Punkt 6) gegangen? Dort steht das Filme 2 JK Freigaben erhalten können. Eine strafrechtliche unbedenklichkeitsbescheinigung für normale Filme und eine strafrechtliche unbedenklichkeitsbescheinigung für "schwer Jugendgefährdende Filme. S-JGF Filme dürfen ja, da diese als indiziert gelten, eh nicht öffentlich verlkauft werden. Deine Ausführung könnte aber genauso passen. Es ist halt alles einfach sehr kompliziert das diese §§ nach denen gegangen wird, nur "Gummiparagraphen" sind und die Feststellung eine Ansichtssache.

13.06.2007 00:11 Uhr - SebastianR
Hmm du hast vollkommen Recht. Hab mal nen interessanten Link gefunden der alles belegt was du gesagt hast: Klick
Warum aber vergibt die SPIO trotz festellung einer schweren Jugendgefährdung aber keine strafrechtliche Relevanz (Wiederspruch ansich...) eine Freigabe....

13.06.2007 00:29 Uhr -
Soviel Tam Tam um einen so schlechten Film.
Immerhin muss Sony der FSK dankbar sein. Der Film bleibt im Gespräch und wird dadurch mehr einspielen, als er eigentlich wert ist.

13.06.2007 01:04 Uhr - Glogcke
Moderator
User-Level von Glogcke 17
Erfahrungspunkte von Glogcke 5.212
Deine Links sind nicht uninteressant, zugegeben.
Daraus zu entnehmen ist vor allem, dass es auch schwere Jugendgefährdung ohne strafrechtliche Relevanz gibt.

Z.B. § 15 Abs. 2 Nr. 3 JuSchG
http://www.gesetze-im-internet.de/juschg/__15.html

Schwer Jugendgefährdend ist demnach:
Menschen, die sterben oder schweren körperlichen oder seelischen Leiden ausgesetzt sind oder waren, in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellen und ein tatsächliches Geschehen wiedergeben, ohne dass ein überwiegendes berechtigtes Interesse gerade an dieser Form der Berichterstattung vorliegt

Für Hostel bedeutet das, dass wenn der Film genau in diese Kategorie fällt, ein JK-Siegel möglich ist (Nr 6.2 Statut der JK).
Dennoch bleibt es dabei: Stellt die FSK eine schwere Jugendgefährdung fest, kann dies u.A. als Ursache haben, dass der Film gegen die Menschenwürde oder gegen § 131 verstößt. In beiden Fällen würde auch die Spio veweigern.

Gruß

13.06.2007 01:16 Uhr - Batty

Dennoch bleibt es dabei: Stellt die FSK eine schwere Jugendgefährdung fest, kann dies u.A. als Ursache haben, dass der Film gegen die Menschenwürde oder gegen § 131 verstößt. In beiden Fällen würde auch die Spio veweigern.

... und genauso so kommts. Passt mal auf! Ich sage nur TCM:TB ...

13.06.2007 06:48 Uhr - ShadowDuke
tja da wundern die leute sich noch warum weniger ins kino gehen wenn man sich son verstümmelten kram angucken soll, und es im internet meistens eine uncut bzw sogar längere version gibt...

13.06.2007 07:28 Uhr -
Man, sag ich doch! Das war ne Flinte...

13.06.2007 07:50 Uhr - metalmelon
also ich hab den Film schon uncut gesehen. Der Film ist schon interessanter als der 1. weil mann auch mal den Film aus verschiedenen Perspektiven siet. z.B. aus der sicht der Kunden.

Edit by Admin: KEINE DOWNLOADLINKS! Du spinnst wohl!

leider ist der Film aber nicht so gut wie der erste :-(

13.06.2007 08:15 Uhr - Otis RuleZ
Ein Aufruf zu einem nicht legalen Download? Muss das sein? Naja, einige Statements hier haben mal wieder echt einen extrem grossen Unterhaltungswert.


13.06.2007 08:16 Uhr - DrunkenMaster
Naja, von mir aus kann der Film auch um 80min geschnitten sein. Teil 1 war schrott und die Folterszenen pille palle, sah teilweise so aus, als hätte man nicht mehr genug Geld zur Verfügung gehabt. Dieser Roth sollte mMn das Filme machen eh unterlassen, ansonsten endet er bald genauso wie Fulci. Hauptsache brutal, immer ein Stück mehr. Wenn er es wenigstens machen würde. Mal sehen, was Teil 2 zu bieten hat. Im Endeffekt ist er sicher keineswegs schlimmer als Teil 1 und die FSK hat wieder unverständlicherweise umsonst so viel Stress gemacht.

13.06.2007 08:39 Uhr - hobling
@Glogcke
Oberflächlich ? Ok, Thx :-)
Du solltest die Mundpropaganda nicht unterschätzen, sowas spricht sich schneller herum, als man denkt.

Das die "Horrorfilm- Community, Club, Verein, nichts von dieser aktuellen Diskussion mitbekommen hat oder mitbekommt kann ich mir nicht so wirklich vorstellen.
Gerade die sollten eigentlich ein interesse daran haben, zu wissen ob ein Film cut oder uncut ist.

Ich habe keine festgelegte Filmsparte, ich schaue mir gerne alles an und bilde mir dann meine Meinung darüber.

Hostel 1 "meine Meinung" war eher ein schlechter
SM-Porno.
Saw 1-3 fand "ich" dagegen sehr gut und
"The Descent" ist mit das beste an "gesundem Horror" was ich die letzten Jahre gesehen habe.

Ich ziehe mein Hut vor deinem Wissen über die § der Spio, FSK, nur darauf wollte ich nicht hinaus und es interessiert mich auch nicht sonderlich, da sowieso niemand etwas daran ändern kann...... ausser Gandhi vieleicht.

Was ich eher ausdrücken wollte ist, das die Filmindustrie uns das Geld aus der Tasche ziehen kann wie sie gerade will.
Wo sonst gibt es so viele Fassungen, Versionen, Editionen, Limited Editionen, Limited Delux Editionen........usw. wie in Deutschland ?
Und alle werden gekauft, egal ob man den Film dann
Sony "könnte" den Film erst in der Kinofassung auf DVD veröffentlichen und ein halbes Jahr später die uncut Fassung und ein Jahr später die DC Fassung und mit allen Fasssungen würden sie sich in Deutschland eine Goldene Nase verdienen...........

13.06.2007 09:18 Uhr - Otis RuleZ
@ hobling...

das Gefasel über die ganzen Editions von Limited, Deluxe, Extented etc. geht einem langsam auch gehörig auf den Senkel...
Niemand ist gezwungen, sich einen Film in den ganzen Fassungen zu kaufen, die Vermarktungspolitik gab es schon immer und wird es immer wieder geben - dass die sich eine goldene Nase verdienen ist die Schuld der Käufer.
Bei CD s ist es nicht anders, die kommen auch immer wieder re- oder re-remasterd heraus oder werden neu aufgelegt mit Bonustracks versehen. Da regt sich anscheinend keiner drüber auf.
Lass den Kram im Regal liegen... die immer ewig gleiche Leier und die Aussprüche wie ES KOMMT BALD DER extended-ultimate-superduper-extreme cut - gehen einem gehörig auf die Nüsse

13.06.2007 09:25 Uhr -
Der Film ist einfach nur schlecht. Habe beim Rohschnitt die ganze Zeit vorgespult und mich trotzdem gelangweilt. Hostel 2 ist ein mieser Gewaltporno. Die Schauspieler und die Story sind erbärmlich. Würde jedem abraten den Film zu schauen. Da sogar noch eine Minute fehlt, was die zwei einzigen Splatterszenen sein werden, macht der überhaupt keinen Sinn mehr.

13.06.2007 09:38 Uhr - hobling
@ Otis RuleZ

Ich schreibe/Diskutiere lieber über solche Dinge, als andere, die hier ganz gelassen schreiben das Sie Hostel 2 schon lange gesehen haben.................. .

Aber ist ja auch egal.

13.06.2007 10:06 Uhr -
Das mit den verschiedenen Versionen ist schon krass. Ich glaube Natural Born Killers ist mit 20 verschiedenen DVD Versionen Spitzenreiter. Finde es auch Schade das man als Konsument so verarscht wird. Ständig neue Verpackungen, neue Szenen und Extras. Statt endlich mal Klassiker wie Freitag der 13. unrated zu veröffentlichen, wird ständig voll der Schrott immer wider neu verpackt. Ich finde durch diese Schnittpolitik hat das Kino auch so viel an seiner Attraktivität für Horrorfans verloren, da man eh nur kastrierte Versionen zu sehen kriegt und eigentlich auf die unrated warten muss.

13.06.2007 10:24 Uhr - tbl12
Viel Spaß an alle die trotzdem ins Kino gehen, ich habe den Film schon gesehen, uncut natürlich.

13.06.2007 11:08 Uhr - Outrider
den film brauch man sich nun wirklich nicht mehr anschauen. wenn die sehr wenigen harten szenen nun auch noch gekürzt sind, ist der film einfach ein witz. ich glaube, danach werden viele ihr geld zurück verlangen.

13.06.2007 11:10 Uhr - Outrider
@Tonstar
du hast absolut recht. der film ist ohne die beiden kurzen gewaltszenen einfach nur noch unsinn und verarsche.

13.06.2007 11:44 Uhr -
Ich finde es echt erbärmlich das die modernen Horrorflime nur noch auf Ekeleffekte reduziert werden. Atmosphäre, Schrecken, Story und gute Schauspieler sind nicht mehr vorhanden. Ich finde das Horrorgenre wird immer pornographischer, damit meine ich das man nur noch auf die Splatterszenen wartet und der Rest vollkommener Schrott ist. Filme wie Hostel muss man boykottieren und hoffen das die Studios wider auf Inhalt setzen und nicht nur auf Ekeleffekte.

13.06.2007 12:27 Uhr - Otis RuleZ
Bis auf Hostel 1 2 fallen mir gar nicht mehr so viele moderne Horrofilme ein, die nur Ekeleffekte haben und sonst alles vermissen lassen. Der Hostel-Hype ist eh nur dem Tarantino-Bonus zu verdanken- muss schon eine innige Freundschaft zwischen den beiden sein (kann mir nicht wirklich vorstellen, das Quentin von diesen Filmen wirklich überzeugt ist). Aber auch Peter Jackson ist vom Eli wohl sehr angetan- er soll ja der absolute Fan von Cabin Fever sein

13.06.2007 12:40 Uhr -
Das ist auch ein subjektives Thema. Aber ich finde das an die Klassiker der 70er und 80er heutzutage die Filme nicht mehr rankommen von der Atmosphäre her. Ich finde auch das die ganzen CGI Effekte verboten werden sollten. Der Charme von Kunstblut und Latex ist einfach nicht ersetzbar. Eli Roth hat einfach die richtigen Freunde in Hollywood ansonsten würde diesen unfähigen Regisseur kein Mensch beachten.

13.06.2007 13:20 Uhr - bitzi
Ein Ausschnitt aus einem Interview mit Roth in der Juli-Ausgabe TotalFilm (die kam im Mai raus...):

"I'm putting in so much violence that it's a bloodbath. [...] If they [die MPAA fürs R-Rating] take stuff out, I'll be left with what I wanted in the first place."

Schaut irgend wer den Film wegen seiner herausragenden Story, den überdurchschnittlich guten Darstellerleistungen oder wegen der genialen Kameraführung oder Regie an? Ich jedenfalls nicht. Ich habe den Film noch nicht gesehen (da ich Urheberrechte wichtiger finde, als einige andere hier), bin aber durch das, was bisher bekannt ist, überzeugt, dass es sich um einen Porno handelt, in welchem der Sex durch Gewalt ersetzt worden ist.
Und da ich lieber HC-Pornos als Pro7-Sexklamotten schaue, werde ich auf einen Kinobesuch verzichten und mir dann mal die RC1-Unrated-DVD organisieren, wenn ich sie im Internet irgendwo verrammscht wird. Egal, ob im dt. Sprachraum nochmals eine Minute mehr der Schere zum Opfer gefallen ist oder nicht.

grz bitzi

13.06.2007 14:08 Uhr - Saddlers Saw
Also bei uns im Marburg Cineplex läuft anscheinend die uncut Fassung. Die Laufzeit beträgt 93 Minuten und der Film hat als FSK Freigabe ungeprüft. Das hab ich mir auch nochmal beim Kino selbst bestätigen lassen.

13.06.2007 15:01 Uhr -
@ tonstar:
Da geb ich dir völlig recht...es geht letztlich nur noch um Effektehascherei und den inoffiziellen "Wettbewerb", wer den nu den krankesten und widerlichsten Film macht...und in dem letzten Jahren wurde diese Masche dann sogar mainstreamfähig! Bei Filmem wie "Braindead" kann man sagen: ja, krank und übertrieben blutig, aber damals eben einzigartig und deßhalb Kult...heute häufen sich Filme, in denen sich Gewalt ohne Sinn und Verstand stapelt...Saw III, TCM: TB oder eben Hostel I+II sind exzellente Beispiele dafür, wie man sinnlos übertriebene Gewalt darstellt...und ich bin ehrlich: bei solchen Filmen brauchen sich die Verleier/Publisher nicht wundern, wenn diese "Kunstwerke" durch die FSK-Prüfung rasseln...der letzte gute Film dieser Sparte, den ich gesehen habe, war das Remake von "The Hills have Eyes"...wunderschön eigenwillige Optik des Regisseurs, glaubhafte Schauspieler, SPANNEND, und eine gute Balance zwischen Gewaltszenen und Handlung...solche Sachen fehlen mir (is nur meine Meinung, also nicht verbindlich!) eindeutig in aktuellen Produktionen...nichts für ungut!

13.06.2007 15:51 Uhr - executor
Oh man, bei dem ganzen Hickhack "freu" ich mich schon auf den gleichen Spaß im Quadrat für die DVD-Vö. Denn dann dürfte das auch ziemlich schwer werden, den Streifen hier zu veröffentlichen. ;)

So langsam aber sicher bekomm ich das Gefühl, dass Hostel 1 und Saw 3 der "Wachruf" für die FSK war, wieder verstärkt, besonders gegen so "grimmige" Streifen, respektive "torture porn" vorzugehen. Das kann ja alles noch was werden...

EDIT: Auch wenn ich die Hoffnung auf die ungekürzte Fassung im Kino noch nicht so ganz aufgegeben hab. Hatte da auch schon beim "Punisher" Glück. ;)
Man soll den Tag nie vor dem Abend loben. *seufz*

13.06.2007 17:10 Uhr - diamond
Eli Roth hat in einem Interview (in 'Blickpunkt Film' abgedruckt) auf die zuletzt schlechten Einspielergebnisse von Horrorsequels geäussert das seien eben schlechte Filme von anderen Regisseuren als dem Original.Im Speziellen wurden 'The hills have eyes 2' (Eli Roth:mieser Film) und 'TCM:The Beginning' (Eli Roth:gerade noch okay) erwähnt.Nun wird sich der gute Eli arg wundern warum sein Film genauso baden gegangen ist.
Ich werde mir nach diesen Infos den Kinobesuch nun auch sparen,was mir mit einem Beamer zu Hause nicht mehr allzu schwer fällt.Es ist schon ein grosser Unterschied wenn man genau weiss dass ein Film geschnitten ist.Bei 'The Hitcher' zuletzt wusste ich es nicht und hab mich erst hinterher geärgert.
Jetzt geht natürlich die grosse Diskussion los um die Chancen einer Uncut-DVD Veröffentlichung.Mit Hinblick auf 'TCM-The Beginning',wo ja auch ein grosses Label
dahintersteht,schätze ich die nicht allzu gut ein.
Zuletzt wage ich mal die These dass es heute 'Hostel',
Teil 1 auch nicht mehr ungekürzt durch die FSK geschafft hätte,die allgemeine Lage hat sich halt etwas geändert und ich unterstelle den Prüfungsgremien dass sie nicht immer nur unvoreingenommen den Film an sich beurteilen.

13.06.2007 17:35 Uhr - Saddlers Saw
Ist ganz schön bescheuert mit den Kürzungen und dann noch den vollen Preis zu verlangen. Da könnten die einen wenigstens drauf aufmerksam machen, denn der normale Kinobesucher wird wahrscheinlich nicht wissen ob die Filme geschnitten sind. Jetzt aber nochmal `ne ganz andere Frage zum Thema Kürzungen. Morgen läuft im Frankfurter Kinopolis Dawn Of The Dead das Original von 1978. Ich weiß das der Film eigentlich beschlagnahmt ist, aber die Laufzeit der Kinofassung stimmt mit der der uncut DVD überein. Der Film läuft auch im Rahmen der "Nacht der lauten Schreie". Aber ob der wirklich uncut ist. Vielleicht weiß ja einer von Euch zufällig ob solche Filme Im Kino eine nun ja ich sag einfach mal Sondergenehmigung bekommen.

13.06.2007 18:09 Uhr -
its a sony....

62. 13.06.2007 - 17:35 Uhr schrieb Saddlers Saw
Ist ganz schön bescheuert mit den Kürzungen und dann noch den vollen Preis zu verlangen. Da könnten die einen wenigstens drauf aufmerksam machen, denn der normale Kinobesucher wird wahrscheinlich nicht wissen ob die Filme geschnitten sind.


dazu sag ich nur: was man nicht weiß, macht einen nicht heiß ;-)

naja, das hat sich letztendlich abgezeichnet. würde mich aber mal interessieren wer dieses gerücht in die welt gestetzt hat, garantiert sony selbst. aber darauf geschissen, das wird mir den kinobesuch nicht weiter verderben. solange es kein schnittmassaker a la TCM:TB ist wird der film genießbar sein.

13.06.2007 19:19 Uhr -
warum sollte sony darauf aufmerksam machen, dass es sich um eine gekürzte fassung handelt. die politik der meisten labels oder publisher ist ganz klar darauf ausgelegt, die masse unwissend den film ansehen zu lassen. beim verlassen des kinos wird vielleicht der ein oder andere zu seiner freundin sagen: " du, so hart war der aber wirklich nicht. da hat uns die werbung mal wieder verarscht". viele wird es auch gar nicht stören, selbst wenn sie es wissen und den meisten ist es sowieso nicht bekannt und sie werden es auch nie herausfinden, da die schnitttechnik heutzutage so gut ist, dass selbst profis es nicht merken. also warum riskieren, dass zuschauer verloren gehen, indem man auf jedes kinoplakat draufschreibt, dass die szenen auf die jeder wartet sowieso nicht drin sind. da überlegt es sich doch sogar ein normaler kinobesucher zweimal, ob er den film dann noch sehen will. die einzige möglichkeit darauf aufmerksam zu machen und trotzdem zuschauerverluste zu verhindern ist, wenn sony auf die plakate fett " saubere version" drauf schreibt. dann wissen die profis bescheit und die normalos denken sich, dass der film in einer besonders sauberen bildqualität läuft.

14.06.2007 01:33 Uhr - bernyhb
Der Film läuft genau 1:28:01
und wenn die uncut länge wirklich 93 minuten ist dann ist der film um 5 minuten cut.
man merkt die schnitte auch, vorallem wenn man die div. ausschnitte gesehen hat wie z.b. den mit der nase und dem blutbad die ja im internet voll uncut zu sehen sind.
trotzdem ein sehr guter film, aber es ist kein schlachtfest, ich möchte sogar behaupten ein 1:1 remake des 1. teils den man verbessert hat. der film ist wesentlich tiefgründiger.

14.06.2007 01:49 Uhr -
komme grad ausm kino

er war besser als der 1er ,mehr aber auch net

naja war brutal ,also die ideen der kills waren brutal ,also gut ausgedacht

aber ziemlich fiese schnitte

z..b als der mann dem jungen in kopfschießst is alles geshcnitten also
die kinder gehn danach gleichw eg nichtmal ein schussgeräusch sit zu hören und auch der schluss wo die kinde rmit dem kopf fussbal siepeln fehlt

etc...
also die 1minute cut, ist sehr relevant

14.06.2007 07:37 Uhr -
aha...

Keine Kinder, die mit einem abgetrennten Kopf kicken...

Fr. van der Leyen und Fr. Schmidt fordern doch immer mehr Bewegung bei unseren dicken Kindern und jetzt läßt man sie nicht mal mehr mit Paul's Rübe auf den Bolzplatz.

Ein Skandal!!!

das trübt wirklich allgemein meine Vorstellung von Entertainment...

14.06.2007 09:41 Uhr - Evil Wraith
Die "Fußballszene" ist auch völlig bescheuert. Da musste Eli Roth sich wohl unbedingt als Miike-Fan outen (die Szene ist eine Reminiszenz an Miike's "Fudoh"). Trotzdem wirkt sie in "Hostel 2" einfach nur dämlich. Ach, der ganze Film ist dämlich. Was soll's, wer ihn sich unbedingt angucken will, der soll sich seine Meinung selbst bilden. Ich rate jedenfalls ab.

14.06.2007 10:02 Uhr - Ulfster
Selbst SpiegelOnline hat eine Kritik zu "Hostel 2" veröffentlicht, man wird also wohl sagen können, zumindest diese Form des Horror-Films hat tatsächlich mittlerweile den Mainstream erreicht.

Keine große Überraschung: gut kommt der Film nicht weg.
ABER die letzten beiden Absätze der Kritik erscheinen mir bemerkenswert und auch für dieses Forum wirklich zitationswürdig:

"Die schmerzlichste Pein bleibt jedoch die Pflicht, diesen grobschlächtigen Ideenbankrott trotz aller Defizite gegen hysterische Zensurforderungen verteidigen zu müssen. Denn selbst die unappetitlichste Horrorfiktion kann nicht annähernd die inhumane Schaulust und ethische Erosion beschreiben, welche sich etwa in den Handy- und Internetfilmen realer Alltagsgewalt manifestiert.
Man kann also getrost den kritischen Blick vom runtergekommenen "Hostel" abwenden, solange man die Auseinandersetzung mit den wirklichen Verwerfungen einer medialisierten Gesellschaft niemals aus den Augen verliert." (Quelle: SpiegelOnline, 14.06.2007)


14.06.2007 10:40 Uhr -
Hallo ich war gerstern im Kino um mir den neusten Hostel 2 teil anzusehen,als er aber dann doch zuenden war muss ich würklich drauf hinweisen wie bescheiden die Story zu dem film war. War mich aber am meisten gestört hat war dass so gut wie alles weggeblendet wurde.

Nachdem ich mir die Version auß dem Internet gezogen haben musst ich erstmal festellen dass der Film würklich extrem geschnitten wurde

Es wurden so gut wie alle Gewaltszenen einfach weggelassen und sogar kleine Nebenhandlungen sind der Schere zum Opfer gefallen

Es ist unglaublich was die mit diesem Film gemacht haben

14.06.2007 10:41 Uhr -
Hallo ich war gerstern im Kino um mir den neusten Hostel 2 teil anzusehen,als er aber dann doch zuenden war muss ich würklich drauf hinweisen wie bescheiden die Story zu dem film war. War mich aber am meisten gestört hat war dass so gut wie alles weggeblendet wurde.

Nachdem ich mir die Rohversion angesehen habe musst ich erstmal festellen dass der Film würklich extrem geschnitten wurde

Es wurden so gut wie alle Gewaltszenen einfach weggelassen und sogar kleine Nebenhandlungen sind der Schere zum Opfer gefallen

Es ist unglaublich was die mit diesem Film gemacht haben

14.06.2007 10:53 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ja, anscheinend sind es nun doch fast 5 Minuten (!!!), die Sony aus HOSTEL II getilgt hat, womit mein Kinobesuch nun definitiv ins Wasser fällt. Bei Schnitten von einer Minute in 2 oder 3 Szenen wäre ich noch reingegangen, aber für dieses Schnittmassaker gebe ich sicherlich keine 6 Euro mehr aus. Dann heißt es wohl doch, warten auf die Unrated-DVD. Und ich hatte mich so drauf gefreut... :(

14.06.2007 11:26 Uhr - slowmoe
Ich hab Hostel 2 gestern auch im Kino gesehen und war echt erschrocken wie wenig vom Film übrig geblieben ist - es sind scheinbar wirklich ganze Szenen zum Opfer gefallen...

14.06.2007 11:31 Uhr -
Ich war begeistert vom Film!
zu den Schnitten, ich muss nicht sehen,
wie ein Kind erschossen wird.
Klar waren zwei ganz bestimmte Szenen noch
sehr offensichtlich gekürzt, das schadet dem Film trotzdem nicht.
Dann holt man ihn sich halt
uncut auf DVD, die Kinokarte ist er auf jeden Fall
wert.

14.06.2007 13:58 Uhr - metalmelon
43. 13.06.2007 - 07:50 Uhr schrieb metalmelon
also ich hab den Film schon uncut gesehen. Der Film ist schon interessanter als der 1. weil mann auch mal den Film aus verschiedenen Perspektiven siet. z.B. aus der sicht der Kunden.

Edit by Admin: KEINE DOWNLOADLINKS! Du spinnst wohl!

leider ist der Film aber nicht so gut wie der erste :-(
-------------------------------------------------------

Ich wollte mich für meinen unüberlegten post entschuldigen. Es war wahrscheinlich nicht legal, es war aber trotzdem KEIN Downloadlink.

m.f.g MetalMelon

14.06.2007 14:05 Uhr - Skeletor
Eine recht gute Filmkritik, die auch auf die (Nach-)Zensur hierzulande eingeht:

http://fr-aktuell.de/in_und_ausland/kultur_und_medien/feuilleton/?em_cnt=1154005

Ist echt lustig und traurig zu gleich wie viele Leute sich zu erst über die Kürzungen aufregen, dann aber doch ins Kino rennen. Damit unterstützt ihr tatkräftig sowohl die "Zensoren" (FSK) wie auch die Verleiher, die damit in ihrer Entscheidung bestätigt werden. Viel Spaß beim gekürzten Film und wundert euch bitte nicht, wenn das mit der Zensur demnächst fröhlich so weiter geht. Denn warum sollte man nach einer Lösung des Problems suchen, wenn das Geld trotzdem reinkommt?!

14.06.2007 14:20 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Rofl! Denkst Du, die FSK wird ihre Grundsätze ändern, weil HOSTEL II an der Kasse vielleicht ein Flop wird? Denkst Du wirklich, wenn HOSTEL II ein Kassenerfolg wird, dass alle Leute reingerannt sind, obwohl sie wussten, dass der Film gekürzt ist? Oder dass die FSK die Schuld trägt, falls der Film ein Flop wird?

Finde deinen Beitrag ganz lustig, aber irgendwie hat das Eine mit dem Anderen ja nun so gar nichts zu tun! ^^

14.06.2007 14:22 Uhr - Skeletor
@Saddlers Saw
Die Kinofassung von Dawn'78 ist nicht beschlagnahmt. Gleiches gilt übrigens für Braindead, der vor jahren mal in diversen Kinos uncut und in Englisch gezeigt wurde. Entweder hat jemand eine uralte Kopie restauriert und führt diese im Rahemen eines Specials nun vor oder aber es hat still und heimlich eine Neuprüfung der Kinoversion gegeben. Hoffentlich macht diese Kopie auch "Gastauftritte" in anderen Kinopolis Filialen:-)

14.06.2007 14:32 Uhr - Skeletor
@Jack Bauer
Die Industrie hätte schon längst eine Lösung für dieses "Zensurproblem", wenn die finanzielle Lage sie dazu zwingen würde. Dass kaum Filme mit JK Gutachten ins Kino kommen ist Schuld der Industrie, die sich hier vor lauter Geldgeilheit und "Imageblubber" selbst einen weiteren Vertriebsweg verbaut hat. Juristisch betrachtet ist der Freiraum bei einem JK Gutachten sehr groß...wenn man will.

14.06.2007 14:48 Uhr -
Hab mich soeben bei Sony Pictures Austria über die Version, die in Österreich gezeigt wird informiert. Bei uns wird offiziell ausschließlich die UNGEKÜRZTE R-Rated Version des Films gezeigt und laut der Cineplexx-Kinogruppe in den meisten Bundesländern sogar ab 16.

14.06.2007 15:45 Uhr - Skeletor
Wegen Dawn '78 im Kinopolis:
Mit Kinofassung meine ich natürlich die Kinorollen. Diese sind nie beschlagnahmt worden. Als der Film Ende der 70er hier anlief war er leicht gekürzt FSK18.

14.06.2007 15:49 Uhr - HackePeter
Ich lese ständig das Genörgel über die Fehlentscheidungen der FSK etc. Ich als Steuerzahler bin natürlich der Meinung, das es mir 100% zusteht Filme so zu sehen wie es der Regisseur für richtig hält und nicht irgend eine Zensurbehörde.
Aber:
Statt hier ewig rumzujammern was euch alles vorenthalten wurde und ihr über die Entscheidungen der Behörden und Verleiher so enttäuscht seit und letztendlich doch brav ins Kino wackelt oder beim Blödmarkt an der Kasse steht - handelt doch entsprechend: geht nicht mehr ins Kino, kauft DVDs im Ausland und verstopft die Mailserver der Verantwortlichen.
So wie Skeletor weiter oben geschrieben hat seid ihr selber schuld...

14.06.2007 16:08 Uhr - bone-fiesler
@Jack Bauer:

Ich muss Skeletot zustimmen und verstehe deinen Spott nicht. Sicher, der FSK ist es herzlich egal wie Hostel 2 an der Kinokasse abschneidet, jedoch nicht Sony. Es geht darum, dass man durch einen Boykott vielleicht dazu beitragen könnte, dass die Verleiher ihre Grundsätze überdenken, und bei Verweigerung der Freigabe einfach ungeprüft veröffentlichen.
Sicher, das wird wohl kaum passieren, aber so ein Boykott ist ja immer ein Tropfen auf den heissen Stein.
Belohnen sollte man es (durch Kinobesuch) jedenfalls nicht, deshalb auch mein Verzicht auf einen Kinobesuch.
Und sollte tatsächlich mal ungeprüft veröffentlich werden und es zu einer Beschlagnahme kommen, dürften Sony und Co auch über das nötige Kleingeld verfügen so einen Prozess bis zur letzten Instanz durchzuführen, auf dass vielleicht endlich mal ein europäisches, einheitlicher "Jugendschutz" entsteht.

14.06.2007 16:12 Uhr - bone-fiesler
PS: Im Münchener Mathäser Kino läuft am Do (heute) und Fr. auch Dawn(1978). Lauflänge (laut Kino) : 132 min.

14.06.2007 16:23 Uhr - bernyhb
europäisches, einheitlicher "Jugendschutz"

Das wäre wirklich mal Zeit. Wir leben in Europa und unsere hochbezahlten politiker depatieren über die größe von bananen, dabei sollte das nun wirklich egal sein, solange es natürlich ist, aber wichtige themen bleiben außen vor.

aber ein paar leute müssen ja zuerst ins kino um die anderen zu warnen. außerdem war ja erst wirklich nur von 2 szenen die rede ( auch bei sony am telefon ) und von einer minute, das es jetzt 5 sind wusste ja keiner vorher. sonst wäre ich auch nicht mehr rein.

im Prinzip hat sony uns ja verarscht und das sollte man bei den nächsten sony vö honorrieren!

14.06.2007 16:55 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
@Bone-fiesler:

"Sicher, das wird wohl kaum passieren, aber so ein Boykott ist ja immer ein Tropfen auf den heissen Stein."

Unter anderem deswegen mal herzhaft gelacht. Das wurde doch wirklich schon tausend Mal durchdiskutiert. 95% aller Kinogänger, die sich HOSTEL II anschauen, haben nicht den blassesten Schimmer, ob und wenn, wie stark die gezeigte Fassung gekürzt ist. Selbst wenn sich jetzt also wirklich alle Freaks zusammentun, wird Sony das an der Kinokasse kaum zu spüren bekommen.

Und ansonsten bleibt zu sagen: so läuft eben unser Rechtssystem. So und nicht anders. Die FSK prüft die Filme und wenn die in den Augen der Prüfer nun mal zu hart für deutsche Erwachsene sind, dann gibt es Schnittauflagen. Sony kann den Film nun entweder gar nicht zeigen oder sie zeigen ihn gekürzt, da ungeprüfte Kopien eben ein erhebliches Risiko für den Verleih bergen.
Selbst wenn jetzt also ganz Deutschland HOSTEL II im Kino boykottiert und die Besucherzahlen bei 0,0 liegen, wird sich daran nichts ändern. Das ist dann zwar in höchstem Maße ärgerlich für Sony, lässt sich aber nicht ändern! Deswegen finde ich derartige Äußerungen bei allem Respekt doch reichlich naiv und gutgläubig.

Ich persönlich gehe nun auch nicht mehr ins Kino, um HOSTEL II zu schauen, sondern warte notgedrungen auf die Unrated-DVD. Das liegt aber nicht an irgendwelchen lächerlichen Boykott-Aufrufen oder daran, dass mir nun jemand vorwirft, ich würde das mit einem Kinobesuch noch unterstützen, sondern schlicht daran, dass mir der Film zu stark gekürzt ist. Bei einer Schnittlaufzeit von ungefähr einer Minute in 2 oder 3 Szenen (so, wie es anfangs aussah) hätte ich sehr wohl ein Kinoticket gelöst, ganz einfach deswegen, weil Kino trotz der Kürzungen ein unvergleichliches Erlebnis bleibt und ich keinen Sinn darin sehe, wegen 3 Schnitten drauf zu verzichten. Die letztendliche Kinofassung von HOSTEL II werde ich mir nun sparen, aber das muss eben jeder für sich entscheiden, ob ihm die Kürzungen den Spaß verderben oder nicht.
Aber: nur weil ich jetzt keine Kinokarte löse, trage ich nicht im Geringsten dazu bei, die Rechtslage oder die Auflagen der FSK zu ändern!

14.06.2007 17:14 Uhr -
ich werde mir hostel trotzdem anschauen, man soll sich ja immer seine eigene meinung bilden. die r-rated läuft ja 93 min., im kino staht fast überall 92 min. aber einige behaupten es wären 5 min.
bezieht sich das auf diese ominöse workprint-fassung?
kann man denn jetzt genau sagen wieviel geschnitten wurde?
BITTE nur reine zeitangaben, keine spoiler a la: in der szene wo... da wurde geschnitten wie... ihr wisst schon.

14.06.2007 17:16 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Die BBFC listet den Film mit einer Laufzeit von 94:04 Minuten, die deutsche Kinofassung läuft anscheinend ziemlich genau 88 Minuten, also 5-6 Minuten cut.

14.06.2007 17:24 Uhr - Skeletor
@Jack Bauer
Entweder liest du die Posts nicht komplett oder du hast hier etwas grundlegendes nicht verstanden.
Nicht das Rechtssystem und die Gesetze sind das Problem, sondern deren AUSLEGUNG.
Der §131 ist ein klassischer "Gummiparagraph", den man auch so auslegen kann, dass kein einziger bisher erschienener US-Mainstreamfilm davon auch nur ansatzweise betroffens ein muß. Auch die Sache mit der schweren Jugendgefährdung ist so eine Interpretationsgeschichte (ein kurzer Blick in die Nachbarländer wäre da sehr hilfreich...auch die haben nämlich Jugendschutzgesetze). Abgesehen davon sollten sich die Damen und Herren bei Warner und Sony mal fragen, ob es nicht doch wieder Sinn machen würde bei Filmen wie Hostel2 (in Dtschl.!) die Werbung zu reduzieren und das Teil mit einer JK ins Kino zu bringen. Onlinewerbung über nichtdeutsche Seiten gibts doch genug! Die rechtlichen Rahmenbedingungen sind durchaus da. Das alles hat nix mit Naivität und Gutgläubigkeit zu tun, sondern ist Teil der rechtlichen Situation, die nicht ganz so starr ist wie manche anscheinend glauben.

14.06.2007 17:32 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Dass Du mir gerade mit dieser Antwort ernsthaft vorwirfst, ich würde die Postings nicht richtig lesen... ^^

Mag ja alles richtig sein, was Du schreibst, habe ich nirgends abgestritten. Nur: Deine Boykottaufrufe und Beschuldigungen, man würde das durch den Kinobesuch noch unterstützen, werden daran absolut NICHTS ändern. Auch bei katastrophalen Besucherzahlen wird unsere Regierung diese festgefahrenen Strkturen nicht ändern. Da suchen die lieber so lange andere Gründe für den Besucherschwund, bis sie irgendeinen Unsinn gefunden haben.
Und deswegen war Dein Beitrag eben doch sehr naiv, was sich auch nicht dadurch ändert, dass Du ja anscheinend doch ganz gut drinsteckst in der Materie. Die Boykott-Aufrufe bleiben so nützlich wie ein Kropf.

14.06.2007 17:33 Uhr -
@jack bauer: danke für die info...
deswegen war das kinoticket wohl so günstig :-(
vermutlich hat man die schere sehr großzügig angesetzt um garantiert noch vor mittwoch eine garantierte 18er-freigabe zu kriegen.
aber was solls, erst mal anschauen dann bescheid wissen.

14.06.2007 17:45 Uhr -
Ich finde die ganze Schnittdebatte um Hostel 2 beweist, dass der Film ohne die Folterszenen nur Dreck ist. Ob nun Leute trotzdem ins Kino gehen oder nicht ist egal. Die FSK schneidet eh alles aus dem Horrorgenre was ihr in die Finger kommt, wenn ihr da die Produzenten aufgrund einer unrated DVD auswertung eh nicht zuvorkommen. Da ich sowieso immer RC1 oder RC3 DVDs kaufe ist mir das egal. Horrorfilme gucke ich eigentlich nur zum Fantasy Film Fest. Da ist alles uncut und im original. Ansonsten muss man auf die DVD zurückgreifen. Für mich ist das Kino als Auswertung für Horrorfilme schon lange tot.

14.06.2007 18:29 Uhr - jenzi
User-Level von jenzi 1
Erfahrungspunkte von jenzi 14
Ach wie lächerlich wie kann man denn einen SPIELfilm aufgrund von Menschenwürde nicht freigeben etc. Die Schauspieler haben ja freiwillig mitgewirkt und es sind alles nur gestellte Effekte.

14.06.2007 18:29 Uhr -
@ mavado: dass der film ungekürzt in österreich laufen soll kann ich dir fast nicht glauben. ich habe im kino sogar nachgefragt und jeder hat mir gesagt, dass die version identisch mit der für deutschland sein wird. ich kann nicht glauben, dass sich irgendwer dafür einsetzt, dass die version umgetauscht wird. vielleicht läuft hostel nicht österreichweit ungekürzt, sondern von kino zu kino verschieden. zur debatte über den boykott kann ich folgendes sagen. bleibt alle zuhause oder geht in einen anderen film. aber wer sich einbildet, dadurch etwas an der lage in deutschland zu ändern hat ein verzerrtes bild von der realität. selbst wenn ab sofort kein mensch je wieder in einen geschnittenen kinofilm geht, würde man trotzdem nach keiner lösung für das "zensurproblem" suchen. der beweis dafür, dass sich zensur lohnt liegt auf der hand. auch wenn ein film von vornherein als flop abgestempelt wird, so hält das die labels nicht von einer zensur ab. es gibt so viele filme die gekürzt auf den markt geworfen werden und bei denen sich jeder filmfan denkt, wer soll das kaufen, wenn selbst unwissende durch eine abstößend hässliche hülle abgeschreckt werden. viele solcher filme bleiben auch gnadenlos im regal stehen. trotzdem bringen manche labels weiter gekürzte filme heraus, ohne sich gedanken darüber zu machen, ob der verlust mit der zensur zu tun hat. in den meisten fällen ist es ja auch nicht so. ich hätte zwar nie gedacht, dass ich das mal schreibe aber jack bauer hat recht.

14.06.2007 19:07 Uhr - Batty
@jenzi
Hast du mal in den anderen News-Threads zum Thema Hostel 2 geschaut? Da wurde dein Problem schon erschöpfend diskutiert. Aber nochmal für dich: Es geht nicht darum, ob es gespielt ist, sondern um das, WAS und vor allem WIE es dargestellt wird. Und da Hostel ein durchaus vorstellbares, real existierendes Szenario bietet, mit technisch perfekten Effekten, perversen Einfällen (wie sie real ebenfalls existieren könnten)und über kranke Gestalten erzählt (welche es genauso in echt gibt), ist das durchaus eine Frage der Menschenwürde.

14.06.2007 19:18 Uhr - bone-fiesler
Natürlich löse ich durch Boykott nicht das Zenur - Problem. Man muss sich aber immer vor Augen halten, was denn die Wurzel selbigen Problems ist. Diese heisst § 131. Gäbe es diesen nicht, würden wir hier nicht diskutieren. Und ich glaube durchaus, dass ein Label wie Sony, wenn ihnen die Einnahmen (wegen Zensur) ausblieben, und dieses Theater noch bei weiteren Filmen auftreten sollte, fähig wäre einen (ungepüften) Film vor Gericht bis in die letzte Instanz zu verteidigen (wo dann der 131 § zu Fall gebracht werden könnte, wegen unvereinbarkeit mit EU - Verfassung, oder was weiss ich) .
Mir ist klar dass das hochspekulativ ist, und auch extrem unwahrscheinlich, und du nennst mich gutgläubig und das nehme ich mal als Kompliment. Ja, ich bin gutgläubig und glücklich darüber. Deshalb boykotiere ich jetzt Hostel 2 im Kino, denn ich glaube bei 0 Besuchern werden es sich Sony und Co schwer überlegen den nächsten kritischen Film der FSK überhaupt vorzulegen

Gruß,
bone-fiesler

14.06.2007 19:37 Uhr - Batty

14.06.2007 - 19:18 Uhr schrieb bone-fiesler
denn ich glaube bei 0 Besuchern werden es sich Sony und Co schwer überlegen den nächsten kritischen Film der FSK überhaupt vorzulegen

Erstens: kommt es nicht so weit. Das ist blankes Wunschdenken.
Zweitens: fällt die Entscheidung über Erfolg an der Kinokasse oder Flop nicht in Deutschland. Das weiß Sony, das weiß ich und ganz bestimmt auch du.

14.06.2007 19:38 Uhr - bernyhb
@nigga
Der Film läuft 1:28:01 incl. Abspann

14.06.2007 20:11 Uhr - Saddlers Saw
Danke an Skeletor für die Info zu Dawn Of The Dead. Geh aber doch nicht rein. Wir wollten ein paar Kumpels mitnehmen, aber wir haben uns jetzt für Hostel 2 entschieden. Ich versuche mal bei der Gelegenheit die Laufzeit herauszufinden, denn scheinbar läuft er hier ja tatsächlich ungekürzt. Naja, wir werden sehn.

14.06.2007 20:17 Uhr - bone-fiesler
"Zweitens: fällt die Entscheidung über Erfolg an der Kinokasse oder Flop nicht in Deutschland"

- richtig, denn der Großteil der westlichen Welt habet diese seltsamen Gesetze (131) ja gar nicht, so dass der Film dort kein Problem darstellt.
Jedoch glaube ich dass ein Totalflopp im bevölkerungsreichsten europäischen Land, und zugleich noch der drittstärksten Volkswirtschaft der Welt (heisst, die Leute haben Geld fürs Kino) Sony schon Kopfzerbrechen bereiten dürfte.
So unwichtig ist Deutschland im Filmgeschäft nicht

14.06.2007 20:22 Uhr - Skeletor
@Saddlers Saw
Scheinbar handelt es sich bei Dawn um die neue JK-geprüfte Fassung von Marketing. Projektion von DVD.
Warum Leute sich den um mehrere Minuten gekürzten Hostel2 trotzdem geben wollen, werde ich wohl nie verstehen...

14.06.2007 20:33 Uhr - executor
So, heut gesehen und für geschnitten befunden.:D

Die Cuts waren zahlreich, dafür manchmal für das unbekannte Auge auch nicht so ersichtlich.

Kann man sehen, muss man jetzt aber nicht mehr.
Ich freu mich jetzt auf die Unrated Scheibe mit der Extraportion Gore. Mahlzeit!

14.06.2007 20:48 Uhr - tommyfuny
Fehlte denn die Blutbad Szene komplett?

14.06.2007 20:48 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 34.362
In Anbetracht der zahlreichen Schnitte (habe ca. 5 ausmachen könnten), geh ich davon aus das der Film auch durch die JK fallen wird. Das gleiche Spiel wie mit "TCM:TB". Leider =(

@ tommyfuny
Nicht komplett. Aber ca. der Hälfte der Szene bricht die deutsche Fassung ab. So bleibt dem Kinoseher jede explizitere Einstellung vorenthalten.

14.06.2007 20:52 Uhr -
@ executor : wie viel gore war denn noch drin?
@ blade 41 : hältst du eine unrated veröffentlichung für unmöglich? wie siehts mir der r-rated aus? basiert die deutsche fassung auf einer geschnittenen r-rated oder unrated?

14.06.2007 21:02 Uhr - Otis RuleZ
@ blade41
gabs irgendwelche reaktionen im publikum ? kann mir kaum vorstellen, dass selbst ein laie nicht einen Schnitt bemerkt hat

14.06.2007 21:06 Uhr -
@ otis : vielleicht ein lautes "ohhh" wenn bei den spannenden szenen einfach ausgeblendet wird.

14.06.2007 21:20 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 34.362
@ Raoul
Für die Unrated seh ich persönlich keine Chance bei der JK. Die R-Rated ist ja schon ungekürzt schwer jugendgefährdend. Glaub auch das die R-Rated es schwer haben wird. Schon aufgrund der Vielzahl der von der FSK verlangten Schnitte. Meine Prognos: Gleiches Spiel wie beim aktuellen Kettensägenmassaker.

@ Otis
Ja, die gabs. Die Schnitte fielen 100pro auf. Hab mit ein paar Leuten nach dem Kino geredet und die haben die Schnitte auch bemerkt.

14.06.2007 21:35 Uhr -
@ blade41: danke. wenn du mir jetzt noch die unterschiede zw. r-rated und unrated sagen kannst, wäre ich völlig zufrieden. z.b. hat man die kreissägenszene drin gelassen? hab mir jetzt nicht alle postings durchgelesen. kann sein, dass die unterschiede schon aufgezählt wurden.

14.06.2007 21:40 Uhr - dowplus
Muss leider sagen, der Film ist eigentlich nur schlecht, hat mir schon im Original nicht besonderlich gefallen, aber dann noch so ne cut Fassung auf Deutsch, nee, muss nicht sein. Bin trotzdem gespannt was für ne Version auf DVD rauskommt. Wahrscheinlich die gekürzte Kinofassung, nochmals geschnitten oder wenn wir Glück haben, wie so oft in letzter Zeit, ne DVD mit der Aufschrift, (UNRATED)länger als die Kinofassung bekommen, die dann dennoch auch nur cut ist. Ich hab langsam das Gefühl, das die FSK+SPIO JK Prüfungen langsam wieder im Schnittrausch sind, wie in den 80ern und Anfang der 90er.Wir waren doch schon so weit mit den Filmen, das man selbst in Deutschland ne uncut Fassung bekam, was soll denn der Mist nun wieder, das einige Filme einfach keine Freigabe mehr bekommen, back to the roots oder was?

14.06.2007 21:40 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 34.362
@ Raoul
Eine Unrated gibt es noch nicht. Nur diesen komischen Workprint. Daher kann ich auch keine Angaben über die Unterschiede machen.
Aber eine Übersicht der Schnitte der R-Rated gegenüber der deutschen Fassung hab ich im Hostel 2 Thread im Forum als SpoilerTag gepostet..

14.06.2007 21:51 Uhr -
ich denke mal dass die unrated dem workprint zumindest von der gewalt her entsprechen wird. es werden halt die filmfehler ausgebessert.

14.06.2007 22:00 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 34.362
Möglich. Aber es gibt ja noch ein paar Bilder von Szenen die garnicht auftauchen wie z.B. die Kreuzigung oder die Szene am Ende des ersten Teasers. Warten wir mal ab. Da der Film ja in den USA nicht so gut läuft, wie es die DVD sicher recht schnell geben :)

14.06.2007 22:12 Uhr - CREEPER
User-Level von CREEPER 2
Erfahrungspunkte von CREEPER 44
Mal offtopic, ist Zombie - Dawn of the Dead - Ultimate Edition (Astro) dieser cut zu empfeheln?
http://www.cyber-pirates.org/index.php?sid=d99d6e5175771086c8413b5d0986a1bd

14.06.2007 22:42 Uhr - Victor75
@114: Ich finde schon. Ist die weltweit längste Fassung mit allen Szenen aus dem Argento- und dem Romero-Cut. Das 5.1 ist unecht und einfach nur den gleichen Ton auf alle Kanäle, aber nimmt man halt die 2.0. Ist außerdem anamorph und die Bildquali ist ganz okay.

14.06.2007 23:12 Uhr - Batty

14.06.2007 - 20:17 Uhr schrieb bone-fiesler
richtig, denn der Großteil der westlichen Welt habet diese seltsamen Gesetze (131) ja gar nicht, so dass der Film dort kein Problem darstellt.

Mein Vorschlag: Auswandern statt aufregen. Letzteres bringt eh nix. Oder einfacher vielleicht: Die uncut-Fassung auf DVD aus dem Ausland importieren. Wird ja schließlich auch (falls du keinen Codefree-Player hast) innerhalb Europas möglich sein. Die BBFC hatte z.B. nix zu schneiden.

15.06.2007 01:17 Uhr -
okay, ich bin gerade vom kino zurück....
was für ein (schnitt)massaker! da fehlen wohl wirklich 5-6 minuten.
Es gibt zwar doch noch teils recht hartes zu sehen, aber für eine k.j. freigabe nichts außergewöhliches. man merkt einfach (besonders bei der kinderbande) wie extrem schlampig geschnitten wurde.
der film ist aber wirklich ein sehr gut gelungener nachfolger, einzig und allein die merklichen schnitte trüben die atmo. ein wenig. und vielleicht der etwas zu hohe humor-anteil.
die us-unrated ist schon so gut wie gekauft, ich lass mich dieses mal komplett überraschen wie hart hostel 2 wirklich ist.


15.06.2007 01:38 Uhr -
Der Film ist so schlecht, das einzige was lustig war ist die Szene mit dem Schwanz und die Szene am Ende mit den Kindern!!!!


15.06.2007 01:50 Uhr - Saddlers Saw
Tja, auch in Marburg war der Film leider cut. Trotz der entsprechenden Angaben. Also mir sind ungefähr 4 oder 5 Schnitte aufgefallen, wobei man bei der Szene, wo das Kind erschossen werden sollte, am meisten merkte, dass hier die Schere angesetzt wurde. Insgesamt war die Fassung ja eigentlich noch ganz akzeptabel. Jedoch muss ich sagen, dass Teil 1 deutlich besser war und man irgendwie den Eindruck hatte, dass Eli Roth die Ideen ausgingen.

15.06.2007 02:53 Uhr -
@ Raoul Duke: kann dir auch nur mitteilen was Sony Pictures mir auf Anfrage mitgeteilt hat...und das war eben dass Hostel 2 in Österreich ungeschnitten gezeigt wird. hab mich davor auch schon bei Kinos erkundigt und die wussten nichts von verschiedenen Fassungen. Letztendlich kann ich zwar nicht mit Sicherheit sagen ob Sony die Wahrheit gesagt hat, da ich noch nicht im Kino war, aber ich nehme doch an, dass sie wissen welche Version sie in Österreich verliehen haben und den Kunden nicht frech belügen.

15.06.2007 03:04 Uhr - deeply83
Auf DVD kommt eh früher oder später die Unrated.
Im Kino werd ich ihn mir nich ansehen.
Wenn ich schon fast nen zehner hinblättern muss, dann für den kompletten Film und nicht für irgendeinen gekürzten Scheißdreck.

15.06.2007 06:43 Uhr - CREEPER
User-Level von CREEPER 2
Erfahrungspunkte von CREEPER 44
@ 115 Danke

15.06.2007 10:04 Uhr - Fridolin11

15.06.2007 13:29 Uhr - Lamar
Also von mir auch keinen lumpigen Cent für den Film im Kino.
Wird wohl ein absoluter Flop in Deutschland, weil 1000de Horror Fans nicht rein gehen in den Film. Ich hätte direkt am Starttag von Hostel ne Karte, Popcorn und ne große Coke geholt, aber auf mein Geld muß man verzichten, denn geschnittene Sch....... gucke und kaufe ich schon Jahre nicht mehr.

Auf www.ofdb.de ist in der Kino Version von Hostel 2 genau zu lesen was genau fehlt in dem Film. Ist echt ne Frechheit was die uns hier ins Kino bringen, und auch noch abkassieren wollen. :-((

15.06.2007 14:49 Uhr - Gorehound
So, habe Hostel 2 gestern im Kino gesehen und denke folgendermassen darüber:
Auf der Website der FSK ist ja bei dem Film eine Laufzeit von 92 Minuten angegeben, also scheint ja wirklich nur eine Minute geschnitten worden sein. Ich denke auch, dass nur die Kinderexekution und das Penisabschneiden geschnitten worden sind. Bin nähmlich überzeugt, dass die Blutbad Szene mit der nackten Frau vielleicht auch in der R-Rated geschnitten werden musste. Schliesslich haben ja alle nur den Workprint oder die Szene auf Youtube gesehn. Und ausserdem sieht man in der deutschen Fassung ja zum Beispiel noch wie Beth zum Schluss bei dem Ernest die Zange beim Glied fester zusammendrückt, so dass auf jeden Fall reingeschnitten wird, nur dass komplette Abtrenne fehlt halt. Und wo dass andere Mädel mit der Kreissäge in den Kopf gesägt wird und die Blutfontäne aus Ihrem Schädel ist doch auch drin geblieben. Will damit halt nur sagen, dass ich mir gar nicht so sicher bin, dass die deutsche Fassung um 5-6 Minuten geschnitten wurde. Oder hat jemand "Beweise"??? (Und jetzt kommt nicht wieder mit Workprint oder YouTube!!!). Edit


15.06.2007 15:28 Uhr -
also habe workprint version geshen bei nem kumpel
die blutbad szene ist um einiges länger,frau ist voller blut,kehle durchschneiden etc...
shcussgeräusch beim kind ist zu hören
penis-ab-szene ist länger
kopf-fussbal szene ist drin
ein kanibale ist vom bein ein stück seines opfers, kurz davor bietet er 6,50 für des mädchen was die kreissäge ins gesicht bekam,dann schliest er die tür un es komtm kalssiche musik,)

also im KINO war ich enttäuscht!!!
denke uncut bekommt keine fsk spio/jk freigabe

15.06.2007 16:10 Uhr - Gorehound
Aber Workprint ist doch nicht die R-Rated. Mie gehts darum, ob in der ungeschnittenen R-Rated auch diese Szenen drin sind. Wenn nicht, dann ist unsere Kinofassung ja doch nicht alzu heftig, sondern nur in 2 Szenen leicht geschnitten. Mir gehts einfach nur darum, dass manche Leute behaupten, dass die deutsche Kinofassung um 5-6 Minuten geschnitten ist, beziehen sich aber nur auf Diese ominöse Workprint-Fassung oder irgendwelchen Szenen, die sie bei YouTube gesehen haben.

15.06.2007 16:27 Uhr -
aber die workprint ist doch uncut un die gig faast 94min
also 93,iwas
die ungeshcnittenen szenen waren nicht allzu lang
also 1minute schnitt kommt hin

15.06.2007 16:35 Uhr - Gorehound
Aso, ich dachte die Workprint wäre um einiges länger als die R-Rated. Gehe ich jetzt also richtig in der Annahme, dass die Workprint mit der R-Rated identisch ist? Ist ja auch egal. Jedenfalls sagt mir deine Aussage, dass die Workprint knapp 94 Minuten geht, dass unsere Kinofassung niemals 5-6 Minuten geschnitten ist. (Im Gegensatz zur R-Rated, wie ja immer wieder gern behauptet wird). Also, es gibt gar keinen Grund nicht ins Kino zu gehen. Ausser, der Film interessiert einen nicht.Ich hab meinen Kinobesuch jedenfalls nicht bereut.

15.06.2007 17:53 Uhr -
also hochgerehcnet sinds knapp 1minute am schnitt
so wies auch hier in den news mal stand
aber die gewaltszenen sind in teil 2 nicht lang (nur hart) un wenn (jede) noch gekürzt wurde
dann gibt es den grund nicht ins kino zu gehn,ich wa rim kino un entäuscht von den (meist auffäligen schnitten!

15.06.2007 19:35 Uhr - Braindead
DB-Helfer
User-Level von Braindead 7
Erfahrungspunkte von Braindead 663
Also schlecht fand ich den Film jetzt unbedingt nicht aber es hat schon sehr gestört das er Cut war.

Die Stelle wo der eine Typ im Fahrstuhl von den Wachhunden zerfleischt wird war doch bestimmt auch geschnitten.

16.06.2007 01:31 Uhr -
nein die war uncut

16.06.2007 10:42 Uhr -
Ja also, ich glaube, dass diese Minute folgende Szenen ausmacht:

1. Die Frau im Blutbad (Schnitte an dem Opfer werden gezeigt)
2. Wenn das kleine Kind erschoßen wird (Schuss wird hörbar und die Leiche von dem Jungen wird gezeigt)
3. Die Szene im Aufzug, wo der Typ von den Hunden zerrießen wird (länger)
4. Penis von dem anderem Typen wird abgeschnitten (ganz sichtbar)

a-chill

NxSG

16.06.2007 13:41 Uhr -
was ist mit einer uncut DVD?

16.06.2007 14:02 Uhr -
@ NxSG
und die mit dem kanniblalen ;) des auch schnitt szene
und fussball-kopf szene

die alle hochgerechnet sind ne knappe minute

16.06.2007 14:15 Uhr - vegas
hallo , war gestern drin!hat mir echt gut gefallen.knüpft nahtlos an die atmo des ersten teiles an hat aber ein recht überraschendes ende das irgendwie auch schockiert.ebenfalls interessant:hier wird gezeigt wie das netzwerk aufgebaut ist , wie anbieter mit kunden verbindung aufnehmen , wie alles organisiert ist usw. .dann wird noch näher auf die bösen eingegangen deren geschichte parallel zu denen der guten verläuft.a propos , zensurschnitte waren nicht zu bemerken man kann jedoch mutmassen was wohl noch zu sehen war.ich glaube das geht wie beim ersten und die unrated erscheint schliesslich doch noch(hoffentlich).hab auch bemerkt dass die fsk in letzter zeit nur noch rumzickt.AMEN!!!!!!!!

16.06.2007 16:54 Uhr -
zensurschnitte waren nicht zu bemerken???
die hinrichtung des kindes des war ja wohl die auffälligste zensur ever
genuaos penis ab szene ,auf einmel penis am boden un de rhund isst ,,,also bitte ^^augen auf^^

16.06.2007 16:58 Uhr - Gorehound
Wie der Penis am Boden liegt und der Hund ihn ist hab ich im Kino gar nicht gesehen.

16.06.2007 17:17 Uhr -
@Fiddy:
ah ok, alles klar. Naja schade einfach! Schauen wir mal, was auf der DVD rauskommt.

Mir persönlich hat der Film (was Gewalt betrifft) nicht gefallen, habe viel mehr erwartet, wenigsten so viel Blut, wie im ersten Teil.

Aber ich garantiere Euch, dass es einen 3. Teil geben wird und ich kann nur hoffen, dass da alle abgemetzelt werden ;).

Für die, die nicht in Prag waren und vielleivcht tatsächlich glauben, dass die Tussen in Rom waren ->

Der ganze Film wurde in der CZ gedreht und zwar der Anfang in Prag, eine Szene (mit dem Chef, dem Kopf und den Hunden) in Karlsbad und der Rest in mir noch unbekanntem Dorf (will aber unbedingt rausfinden welchem).

a-chill

NxSG

a-chill

NxSG


17.06.2007 13:44 Uhr -
Ich hab den Film Gestern gesehen und hab leider 8€ für diesen Sh** gezahlt.
Der Film baut in Spannung und Atmo direkt auf dem ersten Teil auf. Aber die "tolle" FSK hat den ganzen Streifen zerstört. Das ist eine himmelschreiende Ungerechtigkeit.

Ich meine der Film ist nicht für Jugendliche unter 18 Freigegeben, läuft um 23 Uhr, keiner im Kinosaal war unter 20 Jahren. Man wird doch als Kinogänger und DVD-Käufer in Deutschland nur noch verarscht. Filme die in anderen Ländern ungeschnitten laufen sind bei uns so geschnitten das sie leicht Sonntags um 22.15 Uhr auf RTL 2 laufen könnten mit der Bemerkung "diese Sendung ist für Zuschauer unter 16 Jahren nicht geeignet".

Da wird immer rumgeschrien, dass die Videopiraterie das Kinogeschäft schädigt, aber meiner Meinung nach, bringen genau solch drastische Kürzungen von Filmen die Leute dazu nicht mehr ins Kino zu gehen sondern sich lieber den Film ungeschnitten im Original ausm Netz zu ziehen oder ausm Ausland zu importieren.

Ich jedenfalls hab allen meinen Bekannten davon abgeraten in den Film zu gehen, nicht weil er nicht gut war, das wäre er bestimmt wenn man die unverstümmelte FAssung sehen würde. Sondern weil es nicht sein kann das bei uns alles geschnitten und zensiert wird, das grenzt schon fasst an Komunismus oder Diktatur.

17.06.2007 15:35 Uhr -
Also Luete die letzten Neuigkeiten!!! Wichtig für alle, die den Film schlecht fanden oder enttäuscht waren!!!
Ich habe mir heute Workprint reingezogen -> FETTE SACHE!
Ich hatte fast recht, was die Sachen, die ich oben aufgelistet habe, betrifft.
Das Kind wird erschoßen ->ja!
Penis wird abgeschnitten um 10 Sekunden länger->Ja (alles wird gezeigt)
und noch viel mehr!

Einfach geiler shit. Also die Uncut DVD lohnt sich!

a-chill

NxSG

17.06.2007 15:54 Uhr -
noch was:

die Szene mit der Sensenfrau ist um ca 15 Sekunden länger:

die Schnitte an dem Opfer werden in der Tat gezeigt, das Bad füllt sich mit Blut und am Ende schneidet die Frau dem Opfer mit kleiner Sense die Kehle durch!

Wenn ich das im Kino gesehen hätte, wäre ich glücklicher nach Hause gegangen!

a-chill

NxSG

17.06.2007 17:17 Uhr -
Mir soll das latte sein was sie im kino zeigen und was nicht gehe eh nicht mehr ins kino da gibt es andere mittel und wege sich an eine unvut fassung zu bedienen

17.06.2007 19:04 Uhr -
@ NxSG

Also ich hab auch den Workprint gesehen, und ich weiß nicht warum du glücklich aud dem Kino gegangen wärst. Ich finde den Film zum einschlafen, und habe das auch meinen Freunden gesagt, der Film lohnt sich sowas von überhaupt nicht.
Und das sage ich jetzt nicht um irgendwie "cool" zu wirken. Der Filom Saw 2 ist da um einiges brutaler. Sogar texas chainsaw massacre is da brutaler. Und die Szene in der Badewanne finde ich persönlich lächerlich.

17.06.2007 20:28 Uhr -
@Sir Auron

es ist so: Ich bin in den Film mit einer bestimmten Erwartung reingegangen, sie hat sich nicht erfüllt (in der workprint-fassung aber schon, ich habe nicht mehr und nicht weniger erwartet, als in Workprint).

Dann du dem Punkt:
Alle Saw-Teile und Texas Chainsaw Massacre - Teile sind besser, da stimme ich Dir 100% zu!

Es ging mir allein darum, dass die besch****ne Kinos, nicht da zeigen, wofür es lohnt reinzugehen.

a-chill

NxSG

PS: was "coolness" betrifft-> wieso soll es cool rüberkommen? Es ist Deine Meinung und nix anderes, außerdem hast ja eh recht!

18.06.2007 12:29 Uhr - Cellarwork
@ Fiddy:
Um genau zu sein: 2:04 Min!!!

18.06.2007 14:08 Uhr -
Dann bin ich ja beruhigt ;)

18.06.2007 15:05 Uhr -
Ich kann Hostel nicht leiden.....der 1. Teil hat anfangs etwas von einem Softporno und danach ist der film nur noch krank.....also ich meine krank aber brutal find ich ihn nicht aber das der Film fast ungekürtzt ein FSK:18 bekommt hat mich gewundert.....naja ich finde Hostel 2 nicht gut und mir ist es zimelich egal aber er jetzt ein paar minuten geschnitten ist oder nicht......

18.06.2007 17:35 Uhr -
tztzt von wegen saw ist besser ich finde saw ist genauso gut wie hostel weil bei saw ist die story auch immer die gleiche nimmt sich also alles nix

18.06.2007 18:29 Uhr -
@the rock:
ich finde du hast irgendwie recht ABER saw 1 hat mich persönlich vom hocker gerissen und hostel 1 fand ich scheiße.....

18.06.2007 19:23 Uhr - Jansen82
DB-Helfer
User-Level von Jansen82 6
Erfahrungspunkte von Jansen82 494
ich war letztens drin qasi vergangenen freitag und ich bin froh ne freikarte dafür gehabt zu haben den was einem da vorgesetzt wird is höchstens fsk 16.
ausserdem wurde das ende halb weggelassen.
kein kopf ab und keine kinder die damit fussball spielen.
das einzig krasse an diesem besuch war das alle danach aufgestanden sind und um mich herum alle nur geflucht haben was das wohl für ein blödsinn gewesen ist.

ganz grosses kino herr roth

wenn das so weitergeht macht er noch ne zusammenarbeit mit uwe boll

18.06.2007 19:53 Uhr -
oh Leute, was ist mit dieser Welt los?
Ich wurde auf so einer Film-Seite zensiert:
http://www.moviegod.de/kino/trailer/323/hostel-2

Wegen -> "Geschmacklosigkeiten gelöscht"

Oh man, ich habe da nur reingeschrieben, welche Szenen geschnitten wurden, da löschen dies, wegen so einem scheiß Grund?!
Seitdem haben die für Gäste Comments verboten -> Oh Jesus Christ!!!

Kann mir bitte jemand sagen, warum die dann überhaupt den Film erwähnen?

a-chill

NxSG

18.06.2007 20:20 Uhr - Jansen82
DB-Helfer
User-Level von Jansen82 6
Erfahrungspunkte von Jansen82 494
aha
ja und?
was haste denn geschrieben?

20.06.2007 12:06 Uhr -
Also manche Kommentare hier sind mir echt zu hoch. Ich frag mich warum Leute, die der Film nicht interessiert und die ihn sowieso nie angucken würden hier posten.

Hab Hostel 2 noch nicht gesehen, fand aber Hostel 1 unglaublich geil. Atomsphäre, Gewaltfaktor und Regie war einfach nur geil! Deshalb werd ich mir auch Teil 2 angucken. Warscheinlich leide ich deshalb unter Geschmacksverirrung, aber zu meinen Top Horror Movies der letzten Jahre gehören auch: TCM, TCM:TB, High Tension, THHE 1+2 usw. Dafür fand ich SAW zum kotzen, selten so einen hannebüchenen Unsinn gesehen, die "Story" war ja wohl übelst an den Haaren herbeigezogen. Dann doch lieber einen vermeintlich inhaltsleeren Film wie Hostel, der mich die gesamte Dauer voll unterhält, als SAW und co. wo vor lauter Storywendungen und unrealistischen Begebenheiten einem langweilig wird.

Hostel ist für mich moderner Realismus-Horror. Saw dagegen eher abstruser Fantasie-Horror (was nicht immer schlecht sein muss, aber in dem Fall war!).

20.06.2007 23:06 Uhr -
Tach,
war heute drin und muss sagen, bleibt weg.
Es lohnt nicht!!
Lieber auf DVD warten und hoffen das die UNCUT ist.

21.06.2007 17:05 Uhr -
Ja, darauf freue ich mich persönlich auch schon. Kann ja nicht lange dauern, wenn der Film hierzulande mega flopt. Hoffen wir das beste. Ich frage mich aber gerade woher manche User ihre Rohschnittfassungen von Hostel 2 u.a herbekommen??

21.06.2007 19:07 Uhr - daywalker15
cabin fever ist von tarantino

22.06.2007 07:50 Uhr - GermanGigaDepp
Ich war gestern in Hostel 2 und muss sagen: "Bleibt zu Hause!"
Bei solchen Versionen von einem Film wünscht man sich den Film gesaugt zu haben und keine 8€ ausgegeben zu haben. Jegliche Szene die etwas härter war wurde entfernt. Man sah fast kein Blut. So geht die gesamte Stimmung flöten, die mir viel besser gefallen hat als in Teil 1.
Insgesamt kann ich als Fan des 1. Teiles sagen, dass die Story doch einiges durchdachter und schlüssiger ist und auch das Ende ist gut überlegt. Wären da nicht die Gore-Schnitte hätte dieser Film ein echter Knaller werden können...

22.06.2007 15:56 Uhr -
@ DeclanGalbraith0
hi, also die Rohschnittfassungen kriegt man persönlich von Eli Roth, wenn man ihn nett bittet.

@GermanGigaDepp
jo hast vollkommen recht!
Falls du es oben noch nicht gelesen hast, das Ende wurde ja auch geschnitten (der Kopf ist dann ab und die Kinder spielen damit Fussball, bis einer ein Tor schießt -> ENDE)

Was glaubt Ihr 3er Teil geplant?

a-chill

NxSG

23.06.2007 14:42 Uhr -
@ DeclanGalbraith0

Naja, das mit dem Mega Flop kannst du vergessen, Hostel 2 ist immerhin auf Platz 3 in den deutschen Kinocharts, als eher top als flop

23.06.2007 15:11 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 34.362
Der Film ist auf Platz 4. Aber die Besucherzahl von nichtmal 78.000 ist nicht unbedingt viel... Da ging beim ersten mehr.

23.06.2007 16:18 Uhr - turnstile67
An daywalker15:

"Cabin Fever" ist NICHT (!) von Tarantino, sondern von Eli Roth.

Gruß

23.06.2007 17:44 Uhr -
Oh wusste nicht das man mit so einer Besucherzahl so weit in die Charts kommt.
Das mit der Platzierung hab ich im Fernsehen gesehen, da wusstens die wohl auch nicht richtig.

24.06.2007 14:50 Uhr -
hostel 2 ist in amerika auch nicht wirklich gut angekommen, ABER: daran sind die studio-bosse größenteils selbst schuld. ist doch krank, da klatscht man spiderman 3 ins kino, kurz danach fluch der karibik 3, oceans 13, shrek 3, dann noch irgendeinen animations-pinguin film, der normalerweise eh einer lizenz zum geldrucken gleich kommt. und als krönung jetzt den neuen fantastic four, die hard 4, transformers,..... und das alles binnen weniger wochen, die haben doch echt einen an der klatsche! klauen sich alle gegenseitig die zuschauer, da weiß man doch gar nicht mehr wo man reingehen soll...
ich weiß nicht, das ist wohl eine art schwanzvergleich im großen stil; marke 'hey, mein film hat deinen scheißdreck um satte 50 mille einspiel geschlagen, du loser! ach ja, meiner hat ja auch 30 mios mehr gekostet, mehr budget war bei dir wohl nicht drin, was?'
und im kampf der giganten geht halt eine 10,2 mio. $ produktion schnell unter. ich hätte das ding im herbst rausgebracht, nachdem alle die schnauze von extreme-big-budget-deluxe sommerblockbustern gestrichen voll haben.
bei uns habe ich nicht mit mehr besuchern gerechnet, torture-porn (oder was davon noch übrig ist) kommt hier halt nicht besonders an. eli roth hat einen 3. teil kürzlich erst abgelehnt, für ihn sei das thema durch. wenn die studios mit den einnahmen zufrieden sind, ist aber ein part 3 mit anderem regisseur denkbar.

25.06.2007 19:55 Uhr -
Ich hab es einmal gesagt, und ich sag es nochmal, auch uncut taugt der Film nix. Da würd ich mein Geld lieber sinnvoller ausgeben. Anstat euch diesen dummen Film auf DVD zu kaufen könntet ihr das Geld an Hilfsbedürftige spenden.

26.06.2007 01:08 Uhr -
was soll die ganze scheiße....wenn ich für nen film bezahl dann will ich auch den ganzen film sehn,(im übrigen läuft auch in marburg nur die gekürzte fassung, um dem oben geschriebenen einhalt zu gebieten)....warum gibts denn bitte ü18 versionen???wenn man die auch kürzt kann man sich das mit dem scheiß ü18 auch sparen...klar isses schlimm wenn nen kind erschossen wird, aber ich hab auch schon schlimmeres gesehn (siehe "grauzone")...der film is dennoch die absolute katastrophe, dagegen war hostel ein absolutes meisterwerk des schockens...

28.06.2007 00:06 Uhr - LinguaMendax
Offen gesagt verstehe ich das Tohuwabohu um Hostel 2 nicht.Da der erste ja schon gutes Niveau im Horror/Thrillergenre erreicht hatte,musste zwangsläufig sowas wie der 2.Teil kommen,um das eben angesprochene Niveau noch zu überbieten.Dieser arrogante Drecksack Eli Roth,der es einfach nicht lernen will und möchte,hat da einen Käse heruntergekurbelt,wie er unerträglicher wohl kaum noch werden kann!Ich kann mir nicht vorstellen,dass alle Osteuropäer so sind wie sie hier gezeigt werden.Roth stellt sie als Krank,Pervers,Masslos Sexgeil und Debil dar.Da nehm ich doch kein Abstand davon,mal in diese Länder zu reisen,die doch eigentlich auch ihre Reize haben.In der ersten Viertelstunde dachte ich noch(ich sah den Workprint),na dass könnte ja doch was werden.Jedoch wurde ich nach diesen ca.15 min.masslos enttäuscht.Einige wenige Darsteller versuchten ihr Bestes,aber mit Roth's Anweisungen war das wohl alles zum Scheitern verurteilt.Die einzige Sequenz,die mich hat schaudern lassen,war für mich auch zugleich extrem pervers.Die mit dem Mädel am Seil,hätte in einem anderen Film eventuell von der Intensität her besser gepasst...alles in allem überflüssig.Und ich frage mich,wann mal irgendjemand diesem unfähigen Wichser sagt,dass er verdammt noch Mal nicht in der Lage ist,schlechte Filme zu drehen.Mann O Mann!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)