SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 23,95 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Jason

Berufungsverfahren gescheitert: Chained ist & bleibt NC-17

Gekürzte R-Rated Fassung mit EINEM Schnitt in den US-Kinos

Es hat leider nichts genutzt: Wie von uns berichtet, wurde der Serienkillerfilm Chained von David Lynchs Tochter Jennifer mit Vincent D'Onofrio und Julia Ormond in den Hauptrollen von der US-Freigabenbehöre MPAA im ersten Prüfungsverfahren mit einem NC-17 Rating (for some explicit violence) bedacht, gegen welches die Produzenten des Streifens in Berufung gingen.

Allerdings änderte das Gremium auch im Revisionsverfahren seine Meinung nicht, so dass die ungekürzte Fassung von Chained das kommerziell tödliche Rating letztlich behält.
Entsprechend enttäuscht liess Frau Lynch verlautbaren, dass sie den Film in der "anstössigen" Szene - einem recht graphischen Kehlenschnitt - zugunsten einer R-Rated Kinoauswertung schneiden wird; hofft aber, dass die Unrated Version ebenfalls auf dem einen oder anderen Weg veröffentlicht werden wird. Denkbar wären demnach eine Wiederaufführung der unzensierten, ungeprüften Fassung in den Lichtspielhäusern (was nach MPAA-Reglement erst nach der Aufführung der R-Rated Fassung möglich wäre) oder die obligatorische Heimkinoauswertung einer Unrated DVD/BD.

In einem Interview mit der L.A. Times sprach Jennifer Lynch über ihre Eindrücke des Revisionverfahrens:

The one thing they [the appeals board] kept citing was context, that violence in a lot of other films doesn’t feel as intense. I have a lot of compassion for what [the MPAA] does. And they were all very nice and warm in the room. But it doesn’t seem fair to me. I feel like we are being punished because the film was done the way it was set out to be done, which was authentically.


Kevin Carney, ausführender Marketingleiter bei Anchor Bay, äusserte seinen Unmut über die offenbar unumstössliche Entscheidung noch etwas deutlicher:

There were horrific scenes in ‘Hostel 3′ that I can’t get out of my head, but what the MPAA kept saying is that it was context, which seems arbitrary. Compare our movie to ‘Sweeney Todd,’ where 13 or 14 people get their throat slit. There’s an equal amount of graphic-ness. It’s just a different style.


Alles eine Frage des Kontextes, wie es scheint.
Mit einem kleinen, aber feinen Zusatz in Bezug auf den zuvor bereits erwähnten Kehlenschnitt machte Jennifer Lynch Filmfans aber indirekt Hoffnung, dass sie die uneditierte Version wohl in jedem Fall zu sehen bekommen werden:

Horror fans will see it and be stunned at the NC-17. They’ve seen much worse.



Hierzulande hat sich Capelight Pictures die Rechte für Chained gesichert, wo der Film auf dem diesjährigen FantasyFilmFest seine Premiere feiern wird.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Nach einem Kinobesuch verschleppt ein Taxifahrer den kleinen Tim und seine Mutter in sein abgelegenes Haus. Dort muss Tim mit ansehen, wie seine Mutter kaltblütig abgeschlachtet wird. Den Jungen verschont der Killer und kürt ihn zum Komplizen bei der Verwirklichung seiner perversen Rachephantasien. Für Tim folgen dunkle Jahre ... [mehr]

Kommentare

06.05.2012 00:37 Uhr - Jables
1x
User-Level von Jables 2
Erfahrungspunkte von Jables 61
... ich frage mich nur, welche Szene aus Hostel III er nichtmehr aus dem Kopf bekommt.

06.05.2012 00:52 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
Interessant. Wahrscheinlich wird das Opfer gerade in den PoPo gepimpert, weswegen man den Kehlenschnitt schneiden musste. Mit Sweeny Todd hat der Typ gar nicht so unrecht. Die Kehlenschnitte in dem Streifen sind schon echt krass; meiner Meinung nach sogar BURTONs gewalttätigster und blutigster Film - und der ist sogar bei uns ab 16; bei den Amis mit einem R-Rating.

06.05.2012 01:51 Uhr - Sinclair
Eine Szene soll ausschlaggebend zwischen R-Rated und NC-17 sein?
Ohne Titten?
Dachte, die Amis sind bei Gewaltszenen etwas abgebrühter.

Na, da weiß ich doch schon mal einen Film, den ich mir beim diesjährigen Fantasy- Filmfest ansehen werde ;-)


06.05.2012 03:08 Uhr - flowerfuck
1x
gleiche Story(in jeder Hinsicht), gleiche Kommentare(ebenso)

Wäre gut wenn dieses Statement ca. 20 Posts später veröffentlicht wird.

Nicht das erste Mal, das einige Sekunden (wenige für die Einen, viele für die Anderen) über "Is nich" oder "is erst recht nich" entscheiden. Auflistung dergleichen erspare ich mir jetzt.

Schlaft gut und gorig Ihr Lieben. Prost und tschüß


06.05.2012 05:16 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
06.05.2012 00:37 Uhr schrieb Jables
... ich frage mich nur, welche Szene aus Hostel III er nichtmehr aus dem Kopf bekommt.


Na von der Gesichtshäutung abgesehen, gab es da ja nichts.
Aber vielleicht meinte er auch "Hostel 2", der ja mit der Blutdusche durch die MPAA gekommen ist.

06.05.2012 07:52 Uhr - göschle
Ich finde das Verhalten der MPAA immer seltsamer. Besonders empfindlich reagieret das Gremium bei ausländischen Produktionen, da wird zeitweise ja richtig die Axt angelegt. Anscheinend wollen die ihre Lichtspielhäuser "Clean" halten.

06.05.2012 09:36 Uhr - crankster
Die unrated Fassung kommt so oder so in den Handel.
Für das Kino sind die Ratings wegen der Vermarktung wichtig,nicht jedes Kino in Amerika zeigt NC17 Filme!
Man kann also mit nem R-rating den Streifen in grösserem Maßstab der Öffentlichkeit zugänglich machen.
Sinnvoll ist das für Fans wie uns natürlich nicht aber es spült halt mehr Geld in die Kassen.

06.05.2012 10:26 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
06.05.2012 03:08 Uhr schrieb flowerfuck
gleiche Story(in jeder Hinsicht), gleiche Kommentare(ebenso)

Wäre gut wenn dieses Statement ca. 20 Posts später veröffentlicht wird.

Nicht das erste Mal, das einige Sekunden (wenige für die Einen, viele für die Anderen) über "Is nich" oder "is erst recht nich" entscheiden. Auflistung dergleichen erspare ich mir jetzt.

Schlaft gut und gorig Ihr Lieben. Prost und tschüß



Ich halte mich eigentlich für einen durschnittlich intelligenten Zeitgenossen, aber was zur Hölle willst du uns damit sagen?

06.05.2012 14:26 Uhr - metalarm
@ deNiro :

da bin ich genau so sprachlos wie du. ich weiss auch nicht wer oder was mit der post gemeint war.

06.05.2012 16:00 Uhr - XTC-Krieger
Er meint das hier ja jeder den Schlauen afft der sich schnell über einen Film eine Meinung bildet.

06.05.2012 16:11 Uhr - HeathLedger
Sinnvoll ist das für Fans wie uns natürlich nicht aber es spült halt mehr Geld in die Kassen.


Tja schade! So werden leider die meisten Filme verstümmelt. Da kann man nur noch auf die Unrated warten und ob der Film wirklich so toll ist, bleibt dann mal abzuwarten.


06.05.2012 16:12 Uhr - metalarm
asoo ja von denen gibt es hir genug die ohne filme zu sehen über sie urteilen. aber hätte ja auch ein klein wenig deutlicher geschrieben sein können. ich zumindest hab nicht ein wort verstanden gehabt was er genau meinte ,
danke .

06.05.2012 17:47 Uhr - DriesVanHegen
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
Weshalb spricht eigentlich jeder von "ihm/er"?
Der Film ist von Lynchs Tochter ;D

06.05.2012 22:07 Uhr - Rated XXL
Der Herr Kevin Carney vergisst, daß die Entscheidungen der MPAA immer subjektiv bezogen auf dem zu prüfenden Film sind, da die Szenen auch in einem Kontext gesehen werden.
Es gibt keine Präzedenzfälle, so nach dem Motto, in dem und dem Film war aber das auch so und dort auch so...so kann man nicht argumentieren.
Die geifern nur so rum, weil es dahinter handfeste kommerzielle Interessen stehen, was kümmert so ein Typ die Zensur; nur die Kohle hat der im Kopf.

07.05.2012 02:32 Uhr - Pyri
@Rated XXL
Was soll denn das heißen? Wie kann man so etwas "vergessen" und darüber hinweg sehen? Das ist ja gerade das Problem. Und wenn man dann noch in Berufung scheitert ist deswegen letztlich auch nicht "Recht" gesprochen worden?
Was soll das überhaupt für ein Recht sein, ein Recht das auf Subjektivitäten anstatt von Sachverhalten basiert - nach ästhetischen Entscheidungen in einer Produktion.
Die Kreativen haben den finanziellen Schaden.
Zum Beispiel für einen Realismus, der ja so offenkundig oft noch abgestraft wird -
Ja sexuelle Gewalt zu thematisieren ist im ganzen angloamerikanischen Raum noch immer ein Riesenproblem in der Darstellung, vielleicht noch mehr in England, aber ich denke da mal an den McNaughton-Klassiker "Henry: Portrait of a Serial Killer" von 1990 wo es viel mehr asexuell um soziale Tristesse ging. Und da wird mir sogar der Kathulische Filmdienst zustimmen...

07.05.2012 20:37 Uhr - broda
User-Level von broda 2
Erfahrungspunkte von broda 42
hmm Jennifer Lynch? Die hat mich damals mit " Unter Kontrolle " ziemlich enttäuscht! Und der klang und sah ( im Trailer ) auch sehr interessant aus! Daher werd ich meine Erwartungen an den Film schonmal runterschrauben, und vllt werde ich dann überrascht! Aber sie is halt bei weitem nicht so gut wie ihr Vater!

10.05.2012 13:36 Uhr - BarMizwaGegnerBartel
Hat CHAINED eigentlich einen direkten Bezug zu UNTER KONTROLLE oder spinnt gar die Geschichte des serienmordenden Paares weiter? Ich vermute das nur weil Julia Ormond wieder mitspielt. UNTER KONTROLLE hatte eine tolle Stimmung und ein zynisches, wenn auch klein wenig vorhersehbares Finale. Hat mir zumindest gefallen.

12.05.2012 03:14 Uhr - spobob13
Eine Szene soll ausschlaggebend zwischen R-Rated und NC-17 sein?
Ohne Titten?
Dachte, die Amis sind bei Gewaltszenen etwas abgebrühter.


Hi Sinclair,

die Einstufungssysteme in den Ländern sind eben schwer vergleichbar.

Ein R-rated Film darf theoretisch auch ein 5-jähriges Kind mit Begleitung eines Volljährigen sehen. Ein paar Schnittaufllagen seitens der MPAA sind da doch völlig in Ordnung. Bei uns hingegen sind R-rated Fassungen oft ab FSK-16 (cut) oder direkt mit FSK-18 zu bekommen. Und es gibt leider genügend Filme mit R-rated Einstufung, die bei uns auf dem Index landen oder wir ohne Import nie (trotz Volljährigkeit) zu Gesicht bekämmem.

Filmbegeisterte in Ami-Land hingegen, bekommen zu 1000% den Film auf Blu-ray/DVD als unrated-Fassung nachgereicht. Hierzulande kann man bei kritischen Filmen nur hoffen, daß die Ösis sich erbarmen - sofern man die Synch benötigt.


kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2020)