SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Rollerball nach Neuprüfung unzensiert ab 16 Jahren

Remake des Actionklassikers war zuvor nur ab 18

Von den Kritiken verschmäht, an den Kinokassen gefloppt und von der Zensur geschoren. So könnte man die Geschichte von Rollerball im Jahre 2002 am besten beschreiben. In den USA mit einem R-Rating versehen, entschied sich MGM kurz vor Kinostart, den Film auf das publikumsfreundlichere PG-13 zu kürzen. Dabei fiel neben Gewalt, Schimpfwörtern auch die Nacktszene von Rebecca Romijn Stamos der Schere zum Opfern. Gerüchteweise soll allerdings selbst die R-Rated-Version nicht ganz komplett sein.

In Deutschland sah die Sache nicht besser aus. Zwar sicherte sich Helkon die R-Rated-Fassung, brachte jedoch nur eine zensierte Fassung davon in die Kinos. Von der FSK bekam die Uncut-Version das damalige FSK 18-Siegel und wurde als nicht feiertagsfrei eingestuft. Das heißt, dass er nicht an den stillen Feiertagen in den Kinos laufen durfte. Weil der Verleih den Kinostart kurz vor Ostern angesetzt hat, natürlich eine dumme Sache. Da man jedoch eh auf eine lukrativere FSK 16-Freigabe wollte, wurde die Zensurschere im Finale ein wenig angesetzt. Unglücklicherweise bekam selbst die Schnittfassung eine FSK 18, war aber immerhin jetzt feiertagsfrei. So startete Rollerball dann vor kleinem Publikum in den deutschen Kinos.

Später auf DVD und VHS wurde dann die ungeschnittene R-Rated-Version mit FSK 18-Freigabe veröffentlicht. Bei einer späteren Prüfung im vergangenen Jahr bestätigte die FSK die Erwachsenenfreigabe und vergab "keine Jugendfreigabe" für das Remake. Mittlerweile sind allerdings sämtliche Bedenken aus dem Weg geräumt und bei einer erneuten Neuprüfung vor wenigen Tagen erhielt Rollerball ungeschnittenen eine FSK 16-Freigabe.

Eine neue DVD/BD mit Jugendfreigabe dürfte in den kommenden Wochen oder Monaten schon fest eingeplant sein.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Rollerball - ein Spiel ohne Regeln und Gnade, extrem schnell, extrem populär - und äußerst lukrativ. Vor allem, wenn die Einschaltquoten stimmen! Jonathan Cross ist der Superstar und Liebling der Massen. Seine Freude an Reichtum, Ruhm, Frauen und chromblitzenden Spielzeugen schwindet schnell, als er dahinterkommt, welch blutiges Spiel ... [mehr]
Quelle: FSK
Mehr zu:

Rollerball

(OT: Rollerball, 2002)
Schnittberichte:

Aktuelle Meldungen

Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
I Spit on your Grave - Beschlagnahme von Original und Remake aufgehoben
Crank 2: High Voltage ist vom Index
Flucht aus Absolom wurde von BPjM rehabilitiert
Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

06.06.2012 00:05 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
ein Remake muss sich immer am Original messen und dieses Remake hat dahingehend stark versagt. Habe ihn nicht allzuschlecht gefunden, aber... cool - ist - anders.

06.06.2012 00:06 Uhr - Venga
1x
GROTTENSCHLECHTER FILM!
Ein reines Abschreibungsprodukt mit deutschem Geld finanziert.

06.06.2012 00:07 Uhr - Asgard
1x
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
Ist schon ein extrem mieses Stück Film, aber die 18er war schon damals daneben. Die 16er passt viel besser.

06.06.2012 00:16 Uhr - SebastianR
Wie kommt eigentlich ein Vertrieb auf die Idee, vor allem bei so einem Film, nochmals Prüfgebühren zu investieren, obwohl die Chancen auf Herabstufung (in diesem Fall ausnahmsweise mal nicht) doch eigentlich sehr gering sind?

06.06.2012 00:17 Uhr - executor
Die 18er Fassung hierzulande war die PG13-Fassung?!? Kann mich absolut nicht an die Nacktszene, noch an irgendwelche härteren Stellen erinnern... Einzig die furchtbar grüne Verfolgungsjagd im Nachtfilter-Modus ist mir da noch grausig in Erinnerung...

06.06.2012 00:22 Uhr - Roderich
2x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Aber wirklich der letzte Rotz, der Film. DER LETZTE ROTZ! Mir völlig egal, ob der geschnitten wurde, da man in jeder Szene, geschnitten oder nicht, die absolute Unlust der Macher und Schauspieler an diesem dilettantischen Scheissdreck quasi körperlich spüren konnte.

06.06.2012 00:30 Uhr - Oberstarzt
06.06.2012 00:06 Uhr schrieb Venga
...
Ein reines Abschreibungsprodukt mit deutschem Geld finanziert.

Stupid German money halt :-)

Warum wurde der Film jetzt eigentlich nochmal neugeprüft? Eine KJ-Freigabe dürfte doch genauso ertragsam, wenn nicht sogar noch ertragsamer, wie eine 16er-Freigabe sein, zumal der Film nicht indiziert war und frei beworben werden durfte.

06.06.2012 00:45 Uhr - Guinness
lol wozu lässt man das ding denn neuprüfen ? der film is nich gut und wird wohl uahc mit ner fsk 16 nich mehr käufer brignen bei ner neuveröffentlichung. hät wohl mit nem 18er logo größere absatzchancen. ich seh da kein sinn drin

06.06.2012 00:45 Uhr - Matt²
4x
User-Level von Matt² 16
Erfahrungspunkte von Matt² 4.462
Immerhin mit nem Slipknotauftritt.

06.06.2012 00:49 Uhr - D-Chan
1x
Ich würde gern mal wieder das Original auf Tele5 (wegen des Nostalgie-Bonus) anschauen. Ich hab davon nämlich nur Ausschnitte im Kopf. ;)

Habe ich den Text falsch verstanden (oder etwas überlesen)? Die haben die Uncut-Fassung vorgelegt. Die hat eine ab-18 Freigabe bekommen, und dürfte nicht an Feiertagen gezeigt werden. Dann haben sie die nochmal gekürzt, wegen besser vermarktbarer ab-16 Freigabe. Und diese Fassung hat trotzdem ebenso eine ab-18 Freigabe bekommen, dürfte aber an Feiertagen gezeigt werden. Meine Frage ist daher: Wieso? o_o

Ach ja; und dieses "an Feiertagen nicht gezeigt werden dürfen"-Gesetz stammt doch bestimmt aus den 60er/70er, oder?
;3

06.06.2012 01:09 Uhr - Eisenherz
Dem Remake geht die Härte des Originals völlig ab. Allein der Endkampf des Originals ist legendär! Hmm...James Caan war einfach genial in dieser Szene. Man erinnere sich nur an die Bahn voller Toter, die Stille und einen letzten Mann, der den Ball langsam ins Tor trägt.

06.06.2012 01:38 Uhr - Doktor Trask
Der war ab 18?

06.06.2012 01:55 Uhr - Dragon50
1x
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 12
Erfahrungspunkte von Dragon50 2.040
Der war damals ab 18........

06.06.2012 02:08 Uhr - McNewYork
Ich mochte den Film . Vielleicht weil ich Chris Klein ganz gerne sehe, naja.

06.06.2012 06:38 Uhr - Gorebert
Und genau der Chris Klein war die Fehlbesetzung überhaupt.
Mein Gott wenn ich mir vorstelle das John McTiernan,der uns Predator und Die Hard schenkte,so einen Bullshit drehen konnte...wow,hat jetzt auch seit 2003(Basic)keinen Film mehr gedreht...weiß jemand ob er erkrankt ist oder ob er von Hollywood gemieden wird wegen einiger nicht so ertragreicher Filme hintereinander?

06.06.2012 06:54 Uhr - babayarak
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
kinderfilm, hatte mich damals sogar gefragt wofür der ab 18 ist, na jetzt wissen wir das die jungs von der fsk einen fehler gemacht hatten, nicht zum ersten mal!!!!!!

06.06.2012 07:30 Uhr - VINDICATOR
User-Level von VINDICATOR 1
Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
MÜLLFILM...schlechter Aufguß. Ein paar gute Actionszenen, das wars auch schon. Das original ist ja natürlich klasse. Allein James Caan ,als einsamer Streiter ist schon sehenswert. Tolle Action & Handlung.

06.06.2012 07:51 Uhr - Melvin-Smiley
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
Ich fand das Remake ziemlich fett. Nicht allzu derb, aber es macht schon Spaß, sich diesen rasanten Schnellschuss anzugucken. Gibt auf jeden Fall deutlich schlechtere Remakes.
Die Freigabe ab 16 geht jedenfalls vollends klar ; dennoch merkwürdig, wenn man bedenkt, dass der Film 2011 noch mit KJ geprüft worden ist.
Naja, neues Gremium ; neues Glück. ;)

Wird Zeit, dass ich mein Helkon-Digi mal mit der Blu erweitere ! :)

06.06.2012 08:28 Uhr - Jules
1x
06.06.2012 06:38 Uhr schrieb Gorebert
Mein Gott wenn ich mir vorstelle das John McTiernan,der uns Predator und Die Hard schenkte,so einen Bullshit drehen konnte...wow,hat jetzt auch seit 2003(Basic)keinen Film mehr gedreht...weiß jemand ob er erkrankt ist oder ob er von Hollywood gemieden wird wegen einiger nicht so ertragreicher Filme hintereinander?


Der Gute war soweit ich weiß in 'ne illegale Abhöraktion gegen seine Ex-Frau verstrickt, weshalb schon seit mehreren Jahren ein Prozess gegen ihn läuft und er sogar zu einem Jahr Knast verurteilt wurde. Da scheint er gegen Berufung eingelegt zu haben, aber ob das erfolgreich war, weiß ich nicht. Wie auch immer: dürfte danach ein gebranntes Kind sein und ob sich's dann so leicht wieder Filme drehen lässt, is ungewiss.

06.06.2012 08:29 Uhr - Thrax
1x
Dieser Film gehört für mich ebenfalls in die Kategorie "Bullshit"!

06.06.2012 08:50 Uhr - trustno1
1x
Zum Glück hatte ich für den Film nicht mehr als drei Euro bezahlt, als ich ihn auf dem Flohmarkt abstaubte. Der Film war so unsäglich schlecht, dass ich mich frage, warum es für einen solchen Müll überhaupt eine Neuprüfung gibt. Echt einen der grottigsten Filme aller Zeiten, ich kann mich den meisten Kommentatoren hier nur anschliessen.

06.06.2012 08:54 Uhr - tobi44
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
Was? Wurden 2002 noch VHS Kassetten verkauft?

06.06.2012 09:33 Uhr - KielerKai
Im Werbe-Making of ist weit und breit nichts von Regisseur John McTiernan zu sehen. Komisch.......^^

06.06.2012 09:38 Uhr - Doktor Trask
So schlecht ist der Film doch nun auch wieder nicht wie ihr es sagt, klar der erreicht zu keiner Zeit die Klasse der Vorlage aber Müll? Eher nicht.

06.06.2012 09:43 Uhr - Silent Hunter
06.06.2012 08:54 Uhr schrieb tobi44
Was? Wurden 2002 noch VHS Kassetten verkauft?



Die wurden sogar noch 2003 verkauft.

06.06.2012 09:53 Uhr - Doktor Trask
06.06.2012 09:43 Uhr schrieb Silent Hunter
06.06.2012 08:54 Uhr schrieb tobi44
Was? Wurden 2002 noch VHS Kassetten verkauft?



Die wurden sogar noch 2003 verkauft.

Ja die wurden Recht lange verkauft, die jüngsten die ich habe sind Spider-Man 2 und I Robot und beide kamen 2004 auf dem Markt.

06.06.2012 10:02 Uhr - McCoy
@ tobi 44:

Die wurden offiziell sogar erst 2005 eingestampft, da die DVD auch erst mit dem Siegeszug der PS2 2001/2002 ihren Durchbruch feiern konnte und bis 2001 sogar noch mehr vhs als dvd verkauft wurden.

06.06.2012 10:34 Uhr - Faktman
Ich habe den Film nie gesehen. Was genau ist darin so scheisse ???

06.06.2012 13:04 Uhr - Gorebert
06.06.2012 08:28 Uhr schrieb Jules
06.06.2012 06:38 Uhr schrieb Gorebert
Mein Gott wenn ich mir vorstelle das John McTiernan,der uns Predator und Die Hard schenkte,so einen Bullshit drehen konnte...wow,hat jetzt auch seit 2003(Basic)keinen Film mehr gedreht...weiß jemand ob er erkrankt ist oder ob er von Hollywood gemieden wird wegen einiger nicht so ertragreicher Filme hintereinander?


Der Gute war soweit ich weiß in 'ne illegale Abhöraktion gegen seine Ex-Frau verstrickt, weshalb schon seit mehreren Jahren ein Prozess gegen ihn läuft und er sogar zu einem Jahr Knast verurteilt wurde. Da scheint er gegen Berufung eingelegt zu haben, aber ob das erfolgreich war, weiß ich nicht. Wie auch immer: dürfte danach ein gebranntes Kind sein und ob sich's dann so leicht wieder Filme drehen lässt, is ungewiss.


Schau an,gar nichts mitbekommen davon.Muß ich mich gleich mal genauer informieren.Danke für die Info.

06.06.2012 13:49 Uhr - Erik
DB-Co-Admin
User-Level von Erik 15
Erfahrungspunkte von Erik 4.037
Die letzte VHS-Veröffentlichung eines Hollywood-Films was „A History of Violence“ (2006) ;)

06.06.2012 13:53 Uhr - IamAlex
User-Level von IamAlex 10
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.367
06.06.2012 06:38 Uhr schrieb Gorebert
Und genau der Chris Klein war die Fehlbesetzung überhaupt.
Mein Gott wenn ich mir vorstelle das John McTiernan,der uns Predator und Die Hard schenkte,so einen Bullshit drehen konnte...wow,hat jetzt auch seit 2003(Basic)keinen Film mehr gedreht...weiß jemand ob er erkrankt ist oder ob er von Hollywood gemieden wird wegen einiger nicht so ertragreicher Filme hintereinander?


Kein Film mehr seit 2003? Nur zur Info. 2006 drehte er den genialen "Casino Royal" und letztes Jahr hat er "Greene Laterne" verbrochen.

06.06.2012 14:34 Uhr - S.K.
1x
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
06.06.2012 13:53 Uhr schrieb IamAlex
06.06.2012 06:38 Uhr schrieb Gorebert
Und genau der Chris Klein war die Fehlbesetzung überhaupt.
Mein Gott wenn ich mir vorstelle das John McTiernan,der uns Predator und Die Hard schenkte,so einen Bullshit drehen konnte...wow,hat jetzt auch seit 2003(Basic)keinen Film mehr gedreht...weiß jemand ob er erkrankt ist oder ob er von Hollywood gemieden wird wegen einiger nicht so ertragreicher Filme hintereinander?


Kein Film mehr seit 2003? Nur zur Info. 2006 drehte er den genialen "Casino Royal" und letztes Jahr hat er "Greene Laterne" verbrochen.

Ähm... Das war Martin Campbell, nicht McTiernan !

06.06.2012 15:37 Uhr - triple6
@ Faktman

leider alles.
Gehört für mich unter die Kategorie Filme die die Welt nicht braucht.
Lieber das Original schauen.

06.06.2012 15:47 Uhr - Gorebert
06.06.2012 13:53 Uhr schrieb IamAlex
06.06.2012 06:38 Uhr schrieb Gorebert
Und genau der Chris Klein war die Fehlbesetzung überhaupt.
Mein Gott wenn ich mir vorstelle das John McTiernan,der uns Predator und Die Hard schenkte,so einen Bullshit drehen konnte...wow,hat jetzt auch seit 2003(Basic)keinen Film mehr gedreht...weiß jemand ob er erkrankt ist oder ob er von Hollywood gemieden wird wegen einiger nicht so ertragreicher Filme hintereinander?


Kein Film mehr seit 2003? Nur zur Info. 2006 drehte er den genialen "Casino Royal" und letztes Jahr hat er "Greene Laterne" verbrochen.


Interessante Info...McTiernan dreht jetzt unter dem Pseudonym Martin Campbell...oder istdoch wieder Alan Smithee in Mode gekommen?
Aber das Green Lantern verbrochen wurde,da gebe ich dir Recht...nur so nebenbei.

06.06.2012 15:49 Uhr - Mikey
Ich glaub, ich erinner mich dunkel daran, dass ich dieses Remake teilweise gesehn hab
und ich meine, dass ich dabei weggepennt bin.
Leider hab ich das Original nie vollständig gesehn, wird langsam Zeit, dies mal nachzuholen.
Dass das Remake neugeprüft und neu aufgelegt wird, das kann ich auch nicht wirklich
nachvollziehen, ich meine, wer kräht denn nach diesem Teil??

06.06.2012 16:23 Uhr - BoondockSaint123
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
So schlecht wie alle den machen fand ich ihn garnicht.Nette Unterhaltung für zwischendurch...wer bei dem Film ein die Erwartungen so hoch angesetzt hat,dass er mit dem Orginal mithalten kann,der hat natürlich schon verloren.Es gibt nette Actionszenen und einige ganz passablen Schauspieler,was will man mehr???!!!

06.06.2012 17:33 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
06.06.2012 16:23 Uhr schrieb BoondockSaint123
So schlecht wie alle den machen fand ich ihn garnicht.Nette Unterhaltung für zwischendurch...wer bei dem Film ein die Erwartungen so hoch angesetzt hat,dass er mit dem Orginal mithalten kann,der hat natürlich schon verloren.Es gibt nette Actionszenen und einige ganz passablen Schauspieler,was will man mehr???!!!


Logik, erträgliche Dialoge, Spannung oder vernünftige Schnitte zB.

Aber Du hast recht: Für völlig Anspruchslose ist der "passabel".

06.06.2012 17:54 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ich weiß noch, dass ich mich damals riesig auf den Film gefreut hatte. Zwar war der Trailer schon nicht besonders vielversprechend, aber die Tatsache, dass ich das Original sehr schätze und hier immerhin der große John McTiernan auf dem Regiestuhl saß, ließen meine Erwartungen trotzdem in die Höhe schnellen. Bei dem Ergebnis bleib mir dann regelrecht die Luft weg, weil der Film wirklich sowas von schlecht ist, dass man das nur schwer in Worte fassen kann.
Da stimmt ja wirklich gar nichts, vom wirklich - selbst für einen solchen Film - unbeschreiblich lausigen Drehbuch über die absolut unmotivierten Schauspielleistungen bis hin zur Action, die durch die Bank völlig lieblos und ohne jeglichen Sinn und Verstand in Szene gesetzt wurde. Die ist ja nicht - wie heute leider oftmals - einfach schlecht geschnitten und verwackelt, da gibt es ja von Anfang an keinen Überblick, den man verlieren könnte. Völlig systemlos zusammengeholzte Szenen, die im Ablauf oftmals einfach überhaupt keinen Sinn ergeben (ganz zu schweigen von der ellenlangen Sequenz gegen Ende, in der der Film aussieht, als wenn man ihn durch ein Nachtsichtgerät sieht, obwohl auch das überhaupt keinen Sinn macht und schon nach wenigen Sekunden nur noch nervt [was die Verantwortlichen nicht daran hindert, das noch einige Minuten durchzuziehen]).

Ich war jedenfalls regelrecht schockiert, dass ausgerechnet McTiernan einen so grottigen Film abgeliefert hat. Der hat nun wirklich einige unbestreitbare Meilensteine und Klassiker des Actionfilms inszeniert (und mit dem ersten DIE HARD ohne Frage den Actionfilm überhaupt!), aber ROLLERBALL war Bodensatz, so schlecht, dass es schlimmer kaum noch möglich ist.

Immerhin gab es ein Jahr später von McTiernan noch BASIC, der dann wieder sehr gut war, sodass ich es trotz des ROLLERBALL-Totalausfalls unglaublich bedauere, dass der Mann heute keine Angebote mehr bekommt.
Wenn man McTiernan zum Beispiel bei DIE HARD 5 noch mal rangelassen hätte, anstatt ausgerechnet den völlig talentfreien John Moore (!) zu verpflichten, dann hätte McClane sicherlich noch mal allen gezeigt, wie richtige Action aussieht!

06.06.2012 18:18 Uhr - wolf1
Das einzige was mir bei diesen Film in Erinnerung geblieben ist waren die Möpse von Rebeca.

06.06.2012 19:33 Uhr - VINDICATOR
User-Level von VINDICATOR 1
Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
@wolf 1

Lach........¦D

06.06.2012 19:38 Uhr - Chop-Top
Also so schlecht fand ich den Film jetzt auch nicht. Klar, es gibt weitaus besseres, aber für 90 Minuten kurzweilige Unterhaltung ist er durchaus geeignet.

Die 18er-Freigabe war aber schon immer ein Witz. Habe den damals im Kino gesehen (dort hat übrigens das komplette Finale gefehlt) und dachte, der sei nur so harmlos, weil geschnitten worden ist. Aber selbst die Uncut-Fassung ist total harmlos. Eine FSK 16-Freigabe war und ist jedenfalls die richtige Freigabe für den Film.

Warum man den allerdings nochmal hat neu prüfen lassen, verstehe ich auch nicht ganz. Denn eigentlich kräht ja kein Hahn mehr nach dem Film und wie ein User hier schon richtig geschrieben hat: Heute macht es eigentlich keinen großen Unterschied mehr für den Vertrieb ob ab 16 oder ab 18.

06.06.2012 19:44 Uhr - Mastermind
1x
Für alle die es interessiert was und wieso um die Person McTiernan, der lese den Spiegelartikel hier -> http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77222643.html

Ich finds sehr schade und denke, das der Mann nie wieder einen Film drehen wird!

Rollerball war imho ein ausrutscher (siehe Artikel) Alles andere war einfach spitzenmäßig!

06.06.2012 20:10 Uhr - Astonmartin
Ich fand das Original ansprechender. John McTiernan, eine Name der unter (Action) Filmfans trotz dieses "ausrutschers" unsterblich bleiben wird. Und ja: Was macht dieser Mann bloss inzwischen? Wenn diese Frage beim oben genannten Artikel beantwortet wird, werde ich diesen noch lesen müssen. Oder wer da draussen weiss auf die schnelle kompetent bescheid?

07.06.2012 00:05 Uhr - Major Dutch Schaefer
1x
@Mastermind:

Thxalot für den Artikel.

Ich wusste nur, daß er in etwas verwickelt war. In was genau bzw in welchem Kontext bisher noch nicht.

John Mctiernan hat mit "Predator" und allem voran "Die Hard" meine absoluten Lieblingsfilme inszeniert...und daran wird sich bis zu meinem Lebensende nichts ändern.

Darüber hinaus sind diese beiden Filme (action)-filmhistorisch dermassen von Bedeutung, daß ein - zugegebenermaßen beschissener - Film wie Rollerball (2002) ohne Spott und Hohn sogleich als Ausrutscher abgetan werden kann/ muss.

Da gab's schon ganz andere Regisseure, die bedeutend schlechtere Filme abgeliefert haben.
Und teils werden deren Filme - zu meinem Unverständnis - von der Presse sogar noch als gelungen betrachtet (spontaner Einfall: Terminator - Salvation)

In punkto McTiernan:

Jagd auf roter Oktober, Die Hard with a Vengeance möchte ich auch nicht unerwähnt lassen.

Für den Mann, tut's mir irgendwo leid, auch wenn er etwas Dreck am Stecken hat.

07.06.2012 01:03 Uhr - Astonmartin
@ Mastermind
Habe den Artikel gelesen. Alles klar. Danke auch von meiner Seite.
War aufschlussreich.

@ Major Dutch Schaefer
Genau Deiner Meinung! Bravo!


07.06.2012 02:58 Uhr - ParamedicGrimey
1x
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Das einzig Gute ist der Soundtrack. Rob Zombie!

07.06.2012 17:06 Uhr - BoondockSaint123
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
06.06.2012 17:33 Uhr schrieb Roderich
06.06.2012 16:23 Uhr schrieb BoondockSaint123
So schlecht wie alle den machen fand ich ihn garnicht.Nette Unterhaltung für zwischendurch...wer bei dem Film ein die Erwartungen so hoch angesetzt hat,dass er mit dem Orginal mithalten kann,der hat natürlich schon verloren.Es gibt nette Actionszenen und einige ganz passablen Schauspieler,was will man mehr???!!!


Logik, erträgliche Dialoge, Spannung oder vernünftige Schnitte zB.

Aber Du hast recht: Für völlig Anspruchslose ist der "passabel".


Mit Anspruchslose hat das absolut nichts zu tun.Wieviele schauen Transformers usw. an,wo auch keine Story enthalten ist,doch man schaut sich einen Film zum vergnügen an.Das hat mit Anspruchslose garnichts zu tun!!!

09.06.2012 01:08 Uhr - JPCO
1x
Mit der Runterstufung wurde ein grandioses Fehlurteil korrigiert. Aber was für ein mieses, komplett überflüssiges Filmchen. Und das von McTiernan, und das bei dieser gar nicht einmal schlechten Besetzung (Reno, Romijn-Stamos). Chris Klein war ja anschließend als Hauptdarsteller verbrannt - kein Wunder nach "Ohne Worte" und eben "Rollerball" - zwei absolute Karrierre-Killer. Er bleibt der ewige "Oz".

12.06.2012 22:51 Uhr - u-man
1x
User-Level von u-man 1
Erfahrungspunkte von u-man 14
bäh war der film gülle. ich kann nicht verstehen, wie manche hier sich den so für zwischendurch noch anschauen können. ey neeeee, das ist verschwendete lebenszeit. schaut euch besser das original an, das ist wenigstens ein film, ist zwar von 1975, aber die action dort fand ich wesentlich cooler. sie war so cooool, das sich hartnäckig das gerücht hielt, das stuntmans gestorben sind beim dreh. es war der erste film überhaupt, in dem stuntmans namentlich im abspann erwähnt wurden, für die tolle action die sie ablieferten.

was kann das remake aufweisen??? das remake ist dagegen einfach nur der allerletzte dreck, von a bis z sowas von flach und ein schandfleck in McTiernans filmographie. das ist meine meinung und geschmäcker sind verschieden, aber das wollte ich mal loswerden.

als in einem interview damals James Caan gefragt wurde, worum es in Rollerball geht, sagte die coole sau "um 90 minuten" ;-D

in diesem sinne... Jonathan... Jonathan... Jonathan... Jonathan... ;-D

18.09.2012 15:34 Uhr - dvdimheft
Rollerball liegt momentan der TV direkt als Filmbeilage (FSK16) bei. Weiß jemand von euch ob DVD die alte geschnittene FSK-16 Fassung oder die neugeprüfte unzensierte FSK-16 Fassung enthält?!

28.09.2012 10:18 Uhr - mad-max
Ist UNCUT, aber die Bildqualität ist nicht besonders gut (interlaced).
>> besser für 5 € die Blu-ray kaufen, wenn dich der Film interessiert!
"Unzensiert" trifft aber nicht zu, eher "nicht weiter zensiert" - es ist die ungekürzte US R-rated Version, aber die ist an einigen Stellen offensichtlich noch zensiert. Die schnelle Schnittfolge mag zwar ein gewolltes Stilmittel bei den Actionszenen sein, aber so fiese Logikfehler und Ungereimtheiten können nicht gewollt sein?! x(

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)