SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Bob

Sick Boy ungeschnitten schon ab 16 Jahren freigegeben

Horrorfilm mit Jugendfreigabe

I-ON New Media ist schon geschickt darin, seine Filme mit hübschen Covern einem größeren Publikum schmackhaft zu machen. Eine Kunst, die andere Labels vernachlässigen und lieber darauf setzen, dass "Dead" oder "Zombie" irgendwo im Titel steckt. Manchmal schießt man mit den Covern zwar etwas über's Ziel hinaus, aber bei Sick Boy sieht das schon ganz ansprechend aus.

Erfreulicherweise ist der Film dahinter auch noch ungekürzt und bekam eine FSK 16-Kennzeichnung. Das rote 18er-Logo wählte man sicher nur, weil es besser zum restlichen Artwork passt.

Der Low-Budget-Horrorfilm kommt am 27. Juli 2012 als DVD und Blu-ray in die Videotheken und erscheint zeitgleich auch im Handel.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Nichts ist einfacher als der Job als Babysitter. Dies denkt sich auch die junge Lucy, als sie für eine Freundin einspringt und statt ihrer den Sohn von Dr. Helen Gordan hütet. Dass der kleine Junge aufgrund einer seltenen Krankheit seinen Raum nicht verlassen darf, erweckt anfänglich nicht ihr ... [mehr]
Quelle: I-ON New Media
Mehr zu:

Sick Boy

(OT: Sick Boy, 2011)

Aktuelle Meldungen

Alfred Hitchcocks Psycho weltweit erstmals uncut auf Blu-ray von Turbine Medien
Suspiria (2018) - FSK-Freigabe ab 16 Jahren steht fest
Last Boy Scout wurde vom Index gestrichen
Wrong Turn-Reihe kommt ungekürzt von Nameless Media
Braindead - Peter Jackson arbeitet an 4K-Restauration
Freitag der 13. (2009) -
Alle Neuheiten hier

Kommentare

20.07.2012 00:07 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.780
Das klingt nach einem wahnsinnig bösartigen Kind.
Falls der Film im Stil von "Orphan" oder "The Children" ist, dann kann e solide Unterhaltung werden.

20.07.2012 00:19 Uhr - donaudampfschiff
2x
Betrug ist Betrug, egal wie man es dreht - wenn der Film ab 16 freigegeben wird,dann gehört das FSK 16 Siegel drauf - das meist benutzte Argument,daß ein Trailer dabei ist und ab 18 ist, ist sowieso lächerlich,bzw. eine Verarsche des Konsumenten.

20.07.2012 00:20 Uhr - Catfather
9x
>>>Das rote 18er-Logo wählte man sicher nur, weil es besser zum restlichen Artwork passt.

Feine Ironie! :-))

20.07.2012 00:23 Uhr - Evil Wraith
i-On sind insbesondere gut darin, peinlich billig auszusehen.

20.07.2012 00:25 Uhr - Plymouth Fury 58´
Ich find das OK. Ist uncut und somit keine Verarsche. Gibt genug Filme die ab 16 auch schon zu krass sind. Ich fand zb. den neuen New Kids Film zu derbe für ab 16 genauso wie Event Horizon oä.

Und was zählt schon eine Freigabe für den Sehgenuß ? Bei TCM TheBeginning waren auch in den Extras die geschnittenen Sachen aus der US Uncut zu sehen. Jetzt an den Labels rummosern find ich zu albern.

Würde man den Film nicht kaufen wenn er uncut ab 16 frei gegeben ist ?

Peanuts oder wie BS sagen würde,

ach Vanilije

20.07.2012 00:31 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.780
Für interessierte zum Nachstöbern:
Diese höhere Altersfreigabe durch die enthaltenen Trailer haben wir § 14 Abs. 8 JuSchG zu "verdanken".

20.07.2012 00:38 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.780
Habe soeben den Trailer gesichtet. Wenn man den Angaben Glauben schenken kann, dann wurde der Film innerhalb von zwei Wochen für weniger als 50000 US-$ gedreht.

20.07.2012 01:10 Uhr - macbletal
1x
ich mag I-ON, klar haben die sich wie jedes label (ausser turbine vllt) durchaus schnitzer erlaubt, aber ich zumindest habe bei denen das gefühl das sie wenigstens versuchen ihren kunden gute filme in der ungeschnittenen fassung zu präsentieren. und da ich demnächst zum 2. mal die volljährigkeit erreiche ist mir die freigabe ehrlich gesagt herzlich egal, auch wenn sie nur auf trailern beruht

20.07.2012 02:02 Uhr - Evil Wraith
Für mich sind i-On nur marginal besser als Laser Paradise und Co., was die Qualität ihrer VÖs betrifft.

20.07.2012 08:14 Uhr - ghostdog
3x
Es gibt halt nun mal Horrorfans, die vor dem Kauf einer DVD zurückschrecken, wenn das blaue 16er Siegel auf dem Cover prangt. Das blaue Siegel wird von vielen automatisch mit fehlender Härte, Blutarmut und zu wenig Splatter assoziiert. Um ehrlich zu sein, lasse auch ich mich manchmal von der Altersfreigabe eines Filmes beeinflussen.

Ich verspreche mir von einem Film, der uncut `ne 16er-Freigabe hat nicht soviel wie von `nem Film mit `ner schweren SPIO/JK-Freigabe.

Das FSK-Siegel aber von den auf der DVD enthaltenen Trailern abhängig zu machen, ist imo völliger Unsinn und grenzt schon fast an bewusster Kundenverarsche.

20.07.2012 09:10 Uhr - VINDICATOR
1x
User-Level von VINDICATOR 1
Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
Könnte vielleicht ganz nett sein. Laut inhaltsangabe klingt er ganz vielversprechend. Gut ,FSK 16 oder 18 ,macht eigentlich" wenn man es nicht so genau nimmt " keinen Riesen Unterschied. Das diese FSK 18 Flatscherei zur Verleih bzw Verkaufspolitik gehört, sei uns allen bekannt. Klar, ist verarschung an den Kunden. Aber wenn dieser Film etwas taugt(und da kommt's letztendlich darauf an), wäre es mir auch schnuppe. Zu ORPHAN. Gefiel mir richtig gut. Spannend und subtil. Enthält ebenfalls ' einige recht ' derbe
Szenen ( zb Hammer auf den Kopf ).

20.07.2012 09:21 Uhr - Schenkel
3x
Die DVD/BD künstlich auf FSK 18 hochzutrimmen, kann allerdings auch den Absatz enorm schwächen. Viele Filmfreunde ordern nur noch über amazon, und die zusätzlichen 5 Euro aufgrund der Altersfreigabe schrecken zumindest mich ab. Und amazon ist ja mittlerweile einer der stärksten Absatzmärkte...

20.07.2012 11:30 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.780
Zur Verkaufspolitik: Die großen Elektronikmärkte haben inzwischen mitbekommen, dass sich die Filmfans im Voraus informieren.
Deswegen verscheuern die auch sämtliche Blu-Rays von KJ-Filmen, die ungekürzt indiziert, nicht erschienen, etc. sind für 5,99 €, um wenigstens noch den Gelegenheits-Horror-Käufer zu erreichen.

20.07.2012 12:00 Uhr - NitPicker
Was ich mich immer häufiger frage; wie rechnen sich solche Trash-Granaten eigentlich? Okay, also vom Trailer her scheint SICK BOY diesbezüglich ja nicht die ALLERunterste Schublade zu sein, aber ich habe das Gefühl, dass es in letzter Zeit verstärkt absoluten Folter-Übertrash und ähnlichen Quark, auch aus deutschen Landen, gibt.

Und nochmal; wie rechnet sich das? Was lassen solche Genre-Label die den Krams ja schließlich (wohlwissend was für ein Schrott die da an der Backe haben) vertreiben an Kohle springen? Wenn ich mir vorstelle, dass da ein, keine Ahnung, zehnköpfiges Team vielleicht nen Monat am Drehen, Schneiden, Vertronen, usw. ist, da ist's ja mit ein paar Fuffies auch nicht getan, lohnt sich ja nicht. Das muss ja schon zumindest ein BISSCHEN was an Pinke-Pinke geben, sonst würde dieses Unkraut doch nicht so dermarßen sprießen!?

(wie gesagt, vielleicht tue ich SICK BOY hier jetzt unrecht, der hat nur gerade diese Frage allgemein wieder in mir aufgeworfen. Ist nicht speziell auf diesen Film gemünzt). Hat da jemand ne Ahnung um was Beträge es da so geht? Das würde mich ja mal echt tierisch interessieren...!

20.07.2012 13:05 Uhr - Catfather
20.07.2012 01:10 Uhr schrieb macbletal
ich mag I-ON, klar haben die sich wie jedes label (ausser turbine vllt) durchaus schnitzer erlaubt, aber ich zumindest habe bei denen das gefühl das sie wenigstens versuchen ihren kunden gute filme in der ungeschnittenen fassung zu präsentieren.


Klar, stets bemüht, die haben ja auch sooooooo viele uncut VÖ in den letzten Jahren auf dem D-Markt gebracht... *fg* Eines der schrottigsten Label überhaupt. deren Filme meist nicht nur meist extrem gecuttet, sondern auch qualikativ unterste Schublade sind, einfach nur Schund, so wie dieser "Sick Boy" Trash hier... I-On = Finger weg - Geld- & Zeitverschwendung!

20.07.2012 13:16 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.780
@ Schenkel:

Amazon ist für Uncut-Ware sowieso unattraktiv.
Ungeprüfte Artikel, für die man eh schon diesen 18er-Aufschlag bezahlen muss, sind zudem vom reinen Grundpreis her schon teurer als in anderen ausländischen Versandhäusern.

20.07.2012 13:36 Uhr - AEpicDay11
Das Winnie Puuh Massaker!
Asylum! Höre mein Schreien! ;-)
Mann.....dieser Low-Budget-Horror nervt langsam echt! Können die nicht mal wieder "richtige" Horrorfilme wie früher machen???? Psycho z.b........

20.07.2012 14:25 Uhr - eyesore
User-Level von eyesore 2
Erfahrungspunkte von eyesore 93
Viele scheinen zu vergessen das z.B. Evil Dead und auch Dawn of the Dead selbst für ihre Zeit Low-Budget-Produktionen waren. Oder das beste Beispiel El Mariachi, hat etwas 7.000 $ gekostet und das meiste ging für Film drauf (denn man in heutigen Produktionen ja digital ersetzen kann).
Was spricht dagegen das es in der aktuellen Low-Budget-Welle (die es eigentlich ja schon immer gab) nicht auch wieder so eine Perle versteckt ist?

20.07.2012 14:42 Uhr - AEpicDay11
ja, vielleicht ist die eine oder andere Perle versteckt aber doch nicht in sowas????
Das einzig sehenwerte bei diesen Billigstreifen sind die Splatter und Goreelemente!
El Mariachi war kein Billighorrorstreifen, Dawn of the Dead war damals etwas "Neues"!
Aber dieser ausgelutschte Quatsch?!

20.07.2012 18:03 Uhr - McCoy
Wo sind denn die Leute hin, die sonst nimmermüde posten, dass die böse FSK alle Filme immer so streng prüft, dass sie viel zu hohe Altersfreigaben erhalten???!!!

20.07.2012 18:47 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.889
AEpicDay11:

Du hast in gewisser Weise durchaus recht, aber man kann das auch nicht so verallgemeinern.

Low-Budget-Horrorfilme sind ja kein Phänomen unserer Zeit. Die gibt es schon seit den 30ern. Sowohl gute als auch schlechte.
Im Zuge von größer budgetierten Erfolgen wie z. B. "Dracula" und "Frankenstein" sind viele Produzenten auf denselben Zug aufgesprungen und wollten einen Teil des Kuchens abhaben. Andere hatten natürlich auch eigene Ideen, die schlecht umgesetzt wurden.
Und von den 50ern bis in die 70er gab es dann halt die Drive-in- bzw. Grindhouse-Filme. Da war nicht alles toll; da war viel Scheiß dabei (Manos, The Creeping Terror, Beast of Yucca Flats), an den sich heute kaum jemand erinnert.
Im Gedächtnis der meisten Konsumenten bleiben eben nur die - wie Du es formuliert hast - Perlen. Vermutlich deswegen wird diese Zeit heutzutage so verklärt. Mach ich ja auch! Ich mag den Charme der ollen B-Schundfilme.

Der Mist, der jetzt produziert wird, ist natürlich präsenter.
Aber die Geschichte von "Sick Boy" hört sich für mich nun mal interessanter an, als die des x-ten Folterhorror-Streifens. Das heißt nicht, dass "Sick Boy" wirklich gut ist. Doch auf eigene Gefahr werde ich ihn mir anschauen.

P.S. "Psycho" war übrigens auch ein Low-Budget-Film.

20.07.2012 20:10 Uhr - NitPicker
Ich habe auch überhaupt nichts gegen LowBudget-Filme, ganz und gar nicht, bin der Meinung. dass extrem eingeschränkte Budgets auch ganz hervorragend die Kreativität steigern (können), ich bezog mich da eher auf wirklichen TRASH (der ja meistens im LowBudget Bereich zu finden ist), also Filme die einfach handwerklich, schauspielerisch und dramaturgisch völliger Schrott sind, aber trotzdem Abnehmer finden. Weder Macher noch Labels würden sich doch da engagieren, wenn es nicht am Ende einen gewissen Gewinn abwirft...?

20.07.2012 20:29 Uhr - Oberstarzt
Ich wusste gar nicht, dass der Typ aus Trainspotting 'nen eigenen Film bekommt...

Aber musste es unbedingt so'n Streifen mit ausgelutschter Horrorthematik werden?

20.07.2012 20:46 Uhr - vhsvertreter
1x
20.07.2012 01:10 Uhr schrieb macbletal
ich mag I-ON, klar haben die sich wie jedes label (ausser turbine vllt) durchaus schnitzer erlaubt, aber ich zumindest habe bei denen das gefühl das sie wenigstens versuchen ihren kunden gute filme in der ungeschnittenen fassung zu präsentieren. und da ich demnächst zum 2. mal die volljährigkeit erreiche ist mir die freigabe ehrlich gesagt herzlich egal, auch wenn sie nur auf trailern beruht

glaube Du Träumst!!! -Volle Pulle Cut Filme !! und noch die FSK Bescheisse

20.07.2012 22:52 Uhr - Redeemer
SB.com-Autor
User-Level von Redeemer 5
Erfahrungspunkte von Redeemer 347
20.07.2012 09:21 Uhr schrieb Schenkel
Die DVD/BD künstlich auf FSK 18 hochzutrimmen, kann allerdings auch den Absatz enorm schwächen.
Meist enthalten DVDs ja ihren eigenen Trailer. Zack, schon biste auf FSK 18, denn der Trailer hierzu hat 'ne 18er-Freigabe. Ist eigentlich oft so, dass Trailer und Film andere Freigaben haben, mal ist der Trailer höher, mal tiefer. Insbesondere FSK-12-Horror neigt zu FSK-16-Trailern.

20.07.2012 23:46 Uhr - ilikecookies
1x
20.07.2012 18:03 Uhr schrieb McCoy
Wo sind denn die Leute hin, die sonst nimmermüde posten, dass die böse FSK alle Filme immer so streng prüft, dass sie viel zu hohe Altersfreigaben erhalten???!!!

Die sind jetzt alle volljährig ;)

20.07.2012 23:47 Uhr - Catfather
20.07.2012 22:52 Uhr schrieb Redeemer
Insbesondere FSK-12-Horror neigt zu FSK-16-Trailern.


... was mal wieder unter Beweis stellt, wie ungemein rational und logisch der deutsche Jugendschutz doch ist! Richtig raffiniert, die lassen keine Hintertüre offen, wird schon alles seinen Sinn haben, sie tun halt nur ihre Pflicht die Jungs von der FSK! :-)))))))))))))))

21.07.2012 13:55 Uhr - teento
1x
Momentan kapier ich sowieso diverse Geschichten in Sachen FSK etc nicht. Beispielsweise BLADE lief gestern wieder mal nahezu uncut auf TNT Film HD und die neuste TV DIGITAL-Zeitschrift bewirbt die indizierte UNCUT-BLU-RAY selbigen Films...irgendwas stimmt hier doch nich...

21.07.2012 20:08 Uhr - McCoy
1x
@ teento

ein schlüssiges Konzept gibt es da schon seit einigen Jahren nicht mehr: dass einzige, was man konstant feststellen kann: Filme mit großem Budget werden immer so behandelt, dass die Filmfirma ihre finanziellen Ziele erreichen kann.

Bestes Beispiel: Saw! -> Man ist so freundlich, abzuwarten, bis die Reihe komplett abgedreht ist, Kino und DVD Auswertungen an den Mann gebracht sind und fängt dann erst mit dem Beschlagnahmen an. Echt wirkungsvolles Vorgehen, wenn man wirklich die Absicht gehabt hätte, die Menschheit vor der Reihe zu schützen.

22.07.2012 11:41 Uhr - teento
Das ist ja noch "normal". Hier gehts aber teilweise um strafbare Vergehen, die nicht nachvollziehbar sind.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)