SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Total Recall läuft mit FSK 12-Freigabe in den Kinos

Sony bestätigt ungeschnittene Fassung (Update)

Über die Neuverfilmung von Total Recall wurde an dieser Stelle schon viel berichtet. Interessant ist zu diesem Zeitpunkt natürlich die Freigabe für die deutsche Kinoauswertung. Dass Sony Pictures für den Actioner eine Freigabe "ab 12 Jahren" angestrebt hat, dürfte dem einen oder anderen bereits sicher schon zu Ohren gekommen sein.

Und in der Tat wird Total Recall ab dem 23. August 2012 mit einer FSK 12-Freigabe in den deutschen Kinos anlaufen. Dabei passt die Laufzeitangabe von 118:20 Minuten mit der regulären PG-13-Fassung überein, was ein Blick in die Prüfdatenbank der BBFC bestätigt. Daher kann davon ausgegangen werden, dass die deutsche FSK 12-Fassung ungeschnitten sein wird.

Wir haben uns trotzdem mit Sony in Verbindung gesetzt, um eine finale Bestätigung über die Unversehrtheit von Total Recall zu bekommen.

Update:

Eben diese Bestätigung haben wir soeben von Sony bekommen. Die FSK 12-Fassung ist komplett ungeschnitten.

Inhaltsangabe / Synopsis:

„Willkommen bei Rekall, der Firma, die Ihre Träume in echte Erinnerungen verwandeln kann.“ Obwohl Fabrikarbeiter Douglas Quaid eine wunderschöne Frau hat, die er sehr liebt, klingt so ein Mind-Trip wie der perfekte Urlaub von seinem frustrierenden Alltag. Echte Erinnerungen von einem Leben als Superspion könnten genau das ... [mehr]
Quelle: Sony FSK BBFC
Mehr zu:

Total Recall

(OT: Total Recall, 2012)
Schnittbericht:

Kommentare

16.08.2012 00:10 Uhr - Brainscanner
9x
Die machen wirklich jedes Remake für alle Altersgruppen, oder? Ich meine ja nur damals sprach von von "Total Recall" als einer der brutalsten Filme aller Zeiten mit den meiste Toten der Filmgeschichte. Der War sogar in Guiness-Buch der Rekorde!

Dann brauch man sich das Remake garnicht anschauen, denn was dabei rausgekommen ist bei einer FSK 12 kann man sich denken.

16.08.2012 00:11 Uhr - Cool_McCool
11x
User-Level von Cool_McCool 2
Erfahrungspunkte von Cool_McCool 43
Ok, damit bin ich aus dem Rennen, dann doch lieber die Expendables

16.08.2012 00:14 Uhr - bernyhb
2x
Dito!

16.08.2012 00:18 Uhr - Xavier_Storma
17x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Es kommt ohnehin nichts an Paul Verhoevens Version heran...

Sorry... für den gebe ich keinen Cent aus. Remakes, die die Welt nicht braucht die 2456te.

16.08.2012 00:18 Uhr - BLU RAY KULT
4x
oh ne, schade. dann doch lieber das original.

16.08.2012 00:26 Uhr - Caligula
5x
Ab 12...... da bleib ich doch lieber beim geilen Original.
"See you at the Party Richter"

16.08.2012 00:30 Uhr - donaudampfschiff
1x
mir haben schon die "tribute von panem" gereicht - hab mir danach gleich noch die uncut version von "battle royale" reingezogen.
auf die fsk-12 neuverfilmung von total recall verzicht ich einfach,und schau mir lieber nochmals die uncut vom meister paul verhoeven mit "terminator arnie" an :=))

16.08.2012 00:32 Uhr - Astonmartin
2x
Meine Erwartungen haben sich bestätigt! Leider.
Dennoch werde ich diesem Werk eine Chance geben und die 12er Freigabe grosszügig ignorieren. Es existieren genug Beispiele die klar Beweisen, dass die Altersfreigabe resp. die Anzahl Bodycounts keineswegs ein Indiz für die Qualität eines Filmes ist. Bei einer Thematik wie Total Recall werde ich allerdings etwas skeptisch.
Z.b bei den Bourne oder den Bond Filmen der Craic Ära, werden dem Zuschauer die Brutalitäten als wesentlich härter suggeriert als sie sind. Juhee, die Wackelkamera machts u.a möglich.
Und das die neuste Interpretation von Total Recall nicht an die eines Paul Verhoevens heranreicht, wurde an dieser Stelle schon zur genüge orakelt und überrascht rückwirkend betrachtet sicher auch niemanden mehr. Schade eigentlich, ja schade!


16.08.2012 00:34 Uhr - Eisenherz
3x
Schön, da sitzen dann im Kino die Fans von damals neben ihren Kindern! Ein Spaß für die ganze Familie! Papa, Mama, Kind, Oma, Opa und der Enkel! ;-)

16.08.2012 00:34 Uhr - blade41
24x
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 34.452
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.

16.08.2012 00:37 Uhr - Mitarbeiter831
User-Level von Mitarbeiter831 1
Erfahrungspunkte von Mitarbeiter831 27
Na wenn der ab 12 ist, dann wird der angekündigte Directors Cut ab 16 sein und auser ein paar Titten, die hier dann entblößt sind nicht mehr zu bieten haben.

16.08.2012 00:57 Uhr - Kurisuteian
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
Ich werd ihn mir vielleicht mal ansehen, bin gerade sowieso mehrere Bücher von Philip K. Dick am lesen, der Titel der Romanvorlage lautet "We Can Remember It For You Wholesale" bzw. der deutsche Titel "Erinnerungen En Gros". Der Trailer schien mir optisch ein wenig an "Blade Runner" orientiert, warum auch nicht, ist ja vom gleichen Autor.

16.08.2012 01:01 Uhr - Rainer W.
die 3-titten-hure is natürlich auch für 12 jährige geeignet looool

16.08.2012 01:01 Uhr - Eisenherz
@ Kurisuteian

Bring hier bitte nicht noch die Hollywood-Bosse auf die Idee eines Blade Runner-Remakes! Das wäre höchst unerfreulich! Hmm ... aber den Robert Pattinson als Deckard würde ich mir gefallen lassen. *grins*

16.08.2012 01:15 Uhr - peacekeepa
2x
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.


Ich habe kein Problem mit der Freigabe, sondern mit dem Regisseur.

16.08.2012 01:38 Uhr - Dale_Cooper
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.

Sehe ich auch so! Ist aber wohl auch in der Natur der Sache das die Leute nicht begeistert sind wenn so ein Film ab 12 freigegeben wird, weil die Seite hier eben schon den Focus auf Horrorfilme, Splatter usw. legt.

16.08.2012 01:38 Uhr - Astonmartin
1x
@ peacekeepa
Dem schliesse ich mich an. Underworld war noch akzeptabel.
Was danach kam war: Naja, Scheisse. Die Hard 4, schon fast eine Frechheit.
Wiseman hat sich -leider wie so viele Regisseure im heutigen Hollywood- zur Prostitution hinreissen lassen.
Aber so lange ich gute und Sinnvolle Ausweichmöglichkeiten finde, sei es Ihnen vergeben.
Aber wehe, wenn ich dem RoboCop Remake entgegen sehe. =)

@ Dale_Cooper
Ich finde diese Seite ist sehr bemüht Ihren Fokus auf wesentlich mehr zu richten als nur auf Splatter und Horrorfilme. Mit grossem Erfolg.

16.08.2012 01:40 Uhr - Dale_Cooper
16.08.2012 01:01 Uhr schrieb Rainer W.
die 3-titten-hure is natürlich auch für 12 jährige geeignet looool

tja das bild mit den drei titten aus dem ersten film hat sich ja echt ins hirn eingebrannt :o) denke ich an total recall denke ich auch sofort DARAN.

16.08.2012 01:41 Uhr - Dale_Cooper
4x
Ich mochte fast kein Remake, außer Alexandre Aja´s "The hills have eyes". DER war aus meiner Sicht viel besser als das Original.

16.08.2012 01:44 Uhr - McNewYork
12x
Ich lese mir diese News nachher noch einmal in Ruhe durch, Gottverdammt bin ich besoffen

16.08.2012 01:51 Uhr - zombiegerald667
7x
Wie wäre es denn mit einem Remake von Robocop?
Vielleicht mit einer FSK-Freigabe ab 6?
Total Recall war einer der härtesten und besten Mainstream-Actionfilme seiner Zeit. Unabhängig von der Altersfreigabe kann da bei einem Remake nix Besseres rauskommen...

16.08.2012 02:17 Uhr - McMurphy
11x
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
der trailer lässt schon komplett wurst vermuten. dieses cover hier schmerzt auch nich grad weniger (visage mit dem typischen oh-mein-gott-oh-mein-gott-oh-mein-gott-was-is-hier-los-oh-mein-gott-blick) und dann noch die freigabe ab 12.. insgesamt einfach total lächerlich. aber viel spaß für die, die sich den rotz schönreden können.

16.08.2012 02:23 Uhr - Astonmartin
@ Zombiegerald667
Leider ist das RoboCop Remake laut einschlägigen Medien bereits beschlossene Sache.
Der Name des Regisseurs lässt in diesem Film allerdings positiv aufhorchen. Jose Padilha (Tropa de Elite). Im Vergleich zu Len Wiseman klingt das toll.

16.08.2012 02:39 Uhr - radioactiveman
4x
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.


Na ja, solche Neuverfilmungen werden meist nicht als eigenständigen Film betrachtet. Vielmehr wird permanent zum "Original" geschielt und verglichen. Ob das gut ist, darüber kann man sicher lange diskutieren, aber es wird gemacht. Da TR als harter Aktionfilm bekannt ist (von Blutgallonen würde ich nicht reden), besteht natürlich eine entsprechende Erwartungshaltung, die scheinbar nicht erfüllt werden wird. Das Remake kann deshalb natürlich trotzdem ein interessanter science fiction Film sein. Und dass ein Stempel FSK 12 gerade hier in diesem Forum desaströse Wirkung hat.......... wen wundert´s?
Den Film kann man sich anschauen, aber vielleicht nicht abends beim Bier - eher mittags nach der Biene Maja.
*grins*

16.08.2012 02:41 Uhr - zombiegerald667
2x
@Astonmartin
Aber in Anbetracht dessen, daß es sich um perfekte, unnachahmbare Actonklassiker aus der guten alten Zeit handelt, klingt das Wort Remake immer entsetzlich und absolut unnötig!!!!
Hauptsache es lässt sich etwas Kohle mit dem guten Namen verdienen....

16.08.2012 02:57 Uhr - Doktor Trask
3x
Hm FSK 12? Nun sei es drum... werde den Film erst angucken und dann sagen, er ist scheiße oder eben gut, alles andere wäre unfair.

16.08.2012 03:58 Uhr - B4rkst4R
Hm eine FSK 12 hätte ich wirklich nicht gedacht. Wenn man Total Recall hört denkt man einfach an den guten alten Streifen, aber ich werde ihn mir dennoch mal anschaun.

16.08.2012 04:21 Uhr - Chriz66
2x
Ab 12? Nun gut, damit ist der Film für mich gestorben.

Und wenn das RoboCop-Remake ab 6 kommt, wäre es für zombiegerald667 wichtig, schnell laufen zu können :D

16.08.2012 05:14 Uhr - Barry Benson
3x
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 945
Auch nicht schlecht! Hätte nie gedacht, das man aus dem Stoff/Story auch einen Kinderfilm machen kann?! RESPEKT!!!

16.08.2012 05:16 Uhr - generalcartman
4x
es geht nicht nur um die freigabe, dieser film ist und bleibt einfach ein unnötiger remake, der nicht wirklich gut ist

16.08.2012 05:43 Uhr - Panic555
2x
seit von dem film hier berichtet wird, sehe ich nur ein wort. REMAKE!!!

aber wenn mich nicht alles täuscht, handelt es sich mitnichten um ein solches.
es ist die neuverfilmung des buches, und (so glaube ich) ist es sogar näher dran... hat ja auch keiner rumgeheult, als jackson HDR neu verfilmt hat. von wegen "hach, an das original zeichentrick-ding kommt das doch niemals dran..."

aber aus erfahrung weiss ich, dass P.K. Dick nicht unbedingt "harte" scifi schreibt. natürlich sind seine stories schon krass, aber bisher hab ich nichts gefunden, was dem "exekutions-exzess" von verhoeven (?) auch nur nahe käme...

aber hauptsache über einen film urteilen, bevor ihn auch nur ein einziger hier gesehen hat...

16.08.2012 06:43 Uhr - Kaisa81
1x
ein witz,der wird ja ohne gore sein.Und wieder was gespart

16.08.2012 07:36 Uhr - peda
11x
Hab letztens im Kino den Trailer gesehen - der bestand fast nur aus wortwörtlichen Nacherzählungen und Nachverfilmungen der Szenen aus Verhoevens altbekanntem Klassiker! Habe fast alles direkt wiedererkannt! Und dann auch noch auf PG13 runtergeschnitten. Wird schon paar blutige Szenen haben, aber eben stark verwackelt und nicht länger als 0,5 Sekunden im Bild. Sorry, aber wer sich das im Kino reinzieht, hat für mich entweder einen an der Waffel, grundsätzlich keine Ahnung, oder wedelt sich einen auf die Hauptdarstellerinnen ab. Wenn überhaupt, dann würde ich dem Ding eine Chance geben, sobald die ungekürzte Fassung erscheint. Aber im Kino gehört solche zensierte Kommerzkacke abgestraft! Vielleicht dämmert es dann den Studios mal, dass sie doch besser originale, gute IPs schaffen sollten, als wie Remakes zu Filmen, die absolut kein Remake brauchen!!! Und die inzwischen im eigentlich unwürdigen FSK 16-Gewand auf dem Ramschtisch rumfliegen!

16.08.2012 07:41 Uhr - diamond
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.


Na ja, solche Neuverfilmungen werden meist nicht als eigenständigen Film betrachtet. Vielmehr wird permanent zum "Original" geschielt und verglichen. Ob das gut ist, darüber kann man sicher lange diskutieren, aber es wird gemacht. Da TR als harter Aktionfilm bekannt ist (von Blutgallonen würde ich nicht reden), besteht natürlich eine entsprechende Erwartungshaltung, die scheinbar nicht erfüllt werden wird. Das Remake kann deshalb natürlich trotzdem ein interessanter science fiction Film sein. Und dass ein Stempel FSK 12 gerade hier in diesem Forum desaströse Wirkung hat.......... wen wundert´s?
Den Film kann man sich anschauen, aber vielleicht nicht abends beim Bier - eher mittags nach der Biene Maja.
*grins*


Beiden Meinungen schliesse ich mich weitesgehend an.
Man kann sich auf so einen Film trotzdem freuen,das Original gibt's ja weiterhin und der
wird ja nicht schlechter.
Klar freuen sich die meisten hier über ein paar Härten im Film(ich auch),aber letztlich sagt das erstmal wenig über die Qualität des Filmes aus.Mir fallen auf Anhieb etliche Filme mit FSK12 ein,die grossartig sind.

16.08.2012 07:47 Uhr - Herr Kömmlich
SB.com-Autor
User-Level von Herr Kömmlich 12
Erfahrungspunkte von Herr Kömmlich 2.003
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.


EBEN! Ausserdem sind die ganzen Kids eh schon mit dem Orginal aufgewachsen! Die sind schon abgehärtet :)

16.08.2012 08:09 Uhr - peda
Noch zum Untertitel der News: Von "geeignet ab 12 Jahren" kann man eigentlich nicht sprechen, er ist "freigegeben ab 12 Jahren". "Geeignet" würde auf eine pädagogische Empfehlung hindeuten, was die FSK aber definitiv nicht macht. Es geht letztlich nur darum, ab wieviel Jahren ein Film psychische Probleme bei Leuten verursachen könnte. Mit dieser Verklausulierung ist es der FSK auch möglich, die derbsten Sexkomödien ab 12 durchzuwinken, auch wenn jeder gesunde Menschenverstand dagegen spricht, dass diese Streifen für Fünftklässler "geeignet" wären (oder mit PG-Regelung gar für 6-jährige mit Eltern...).

16.08.2012 08:10 Uhr - Dr.Herbert West
Wie bitte???! ab 12? Krass, halte von diesem Film eh eher weniger,denke ich leih in mir mal wenn er in den Videotheken steht...

16.08.2012 08:11 Uhr - Passenger1985
3x
das zeigt mal wieder das filme heute nurnoch gedreht werden um geld zu verdienen und nicht aus leinschaft wie früher.das remake von total recall hat ja 200 millionen gekostet und die wollen ja geld wieder reinbekommen.also was macht man ?man macht den film massentauglich damit möglich viele in den film gehen können.
paul verhoeven war das damals egal!seine urfassung war sogar noch um einiges härter als die von uns bekannte uncut fassung.als die fsk sich quer stellete und weigerte den film so ins kino zu bringen war verhoeven gezwungen den film einige kürzungen zu machen.
das remake können die sich in den arsch stecken!

16.08.2012 08:15 Uhr - KielerKai
2x
FSK 12?
Traurig.
Aber mehr Härte würde dieses überflüssige Remake wahrscheinlich eh nicht retten...

16.08.2012 08:22 Uhr - SixSixSix
4x
boah ist das peinlich, ab 12 :D selbstverständlich schaut man bei einem ACTIONfilm auf die freigabe :D zu action gehört gewalt und zu gewalt gehört blut - und wenn der alte film heute noch eine höhere freigabe bekommt als der neue film, der mit technischen spielereien viel mehr machen kann, als es früher der fall war... dann ist das ein no-go

gute remakes sind nightmare on elm street, texas chainsaw massacre oder hills have eyes, die alle eine schüppe draufgesetzt haben :) bezgl. effekte, spannung, gewalt, härte..

wir reden hier auch schließlich um einen vorhoeven film und nicht über einen spielbergfilm, der geremaked wurde.

16.08.2012 08:26 Uhr - VINDICATOR
4x
User-Level von VINDICATOR 1
Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
Als ob ich es geahnt hätte. Die Filme werden immer mehr zur Massentauglichkeit degradiert. PG -13 / FSK 12....Braucht zwar nicht alles schlecht zu sein, dennoch ist diese Vorgehensweise in dieser Richtung schon zu übertrieben. Ich persönlich halte davon nichts,das die Remakes von Kultfilmen, als Kindergarten-Filme produziert werden..das nimmt ja schon Überhand. Auch wenn mich dieses Remake nicht interressiert, mache ich mir schon bedenken darüber, ob es sich überhaupt noch lohnt in Zukunft " Hollywood -Blockbuster" gerne anzuschauen..(?). Ist nur meine Meinung darüber.

16.08.2012 08:28 Uhr - Psykko
5x
Öffne deinen Geiiiiiiiiiiiist! :-)

16.08.2012 08:31 Uhr - Trainspotter
1x
@Panic555

Ich kann Dir nur zustimmen. Der reinste Kindergarten hier mit dem Gejammere. Zumindest in der Argumentation. (Wenn einem der Trailer nicht gefallen hat, okay, hat er mir auch nicht.) Bei der Buchvorlage ist eine weitere Verfilmung aber auf alle Fälle legitim (Wieviele Dracula- und Frankensteinverfilmungen gibt es? Von wegen, früher war alles besser, orgineller und und und).
Ach ja, in Hollywood wollte man schon IMMER Geld verdienen. Wie naiv manche hier doch sind.

16.08.2012 08:34 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
@ SixSixSix

Schmales Gelaber, sorry! Wir reden hier über eine Geschichte von Philip K. Dick, die ein Verhoven verfilmte, wie er das gern hatte. ZU Action gehört Blut und Gespritze!? Hm, warum war das dann bei GI Joe oder Transformers nicht so!?

16.08.2012 09:02 Uhr - BPjM
3x
So kann man auch Geld sparen ... das war`s dann wohl für mich.

War von Anfang an nicht sehr begeistert von der Idee eines Remake, aber unter den Umständen können die vergessen das ich mir den anschaue ... vielleicht, wenn der mal (dann Uncut) bei der TV-Spielfilm mit drin ist oder als Beilage in ner Schachtel Cornflakes.

16.08.2012 09:03 Uhr - tobi44
3x
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.


Ja das ist natürlich richtig. Aber für was war denn Totall Recall bekannt? Für Arnolds harte Handlungsweisen für die ja fast Comicartigen Gewaltexszesse. Also so wurde das Original damals ja man kann schon fast sagen 'beworben'

16.08.2012 09:12 Uhr - göschle
6x
Gut, wenn man quasi aus einem Arnie Denkmal ein Remake oder besser gesagt, Weichspülpordukt für die breite Masse macht, braucht man sich über entsprechende Reaktionen nicht zu wundern. Da geht Selbstzensur mit dreister Abzocke Hand in Hand. Nein danke, ohne mich !

16.08.2012 09:50 Uhr - tomsan
Deckt sich ja dann mit meinen Eindrücken aus dem Trailer.
Wirkte da schon zu glatt und weichgespült.

Das Buch war ja nun auch nicht blutrünstig oder zu actiongeladen.... aber dafür bekommt das Kino kein Geld von mir. Habe da zu sehr "das Original" im Hinterkopf.

16.08.2012 09:52 Uhr - KKinski
9x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
Ich als Verhoeven-Spezi würde mal behaupten, dass alle erwarten, dass der Film in die gleiche Kerbe schlägt. Verhoeven macht nun mal keine Kinderfilme und das ist gut so. Der macht intelligente Actiondramen oder früher intelligente Filme mit etwas weniger Action. Er war aber noch nie zimperlich, was Sex und Gewalt anging. Wer seine alten niederländischen Filme aus den Siebzigern kennt, weiß wovon ich rede. Türkische Früchte ist wiederholt zum besten niederländischen Film gewählt worden, obwohl es in dem Film viel Sex und etwas Gewalt gibt.
Wenn jetzt einem Hollywoodproduzent einfällt, dass man ja mal P.K. Dick neu verfilmen könnte, dann denken halt alle an den Verhoeven-Film und sehen das Wort Remake vor dem geistigen Auge. Denn das Buch dürften die wenigsten gelesen haben. Dann macht so ein Hollywoodkonfektionswarelieferant wie der Wiseman noch die Regie und schon ist das Fiasko vorprogrammiert. Verhoeven dreht Filme um Filme zu machen. Wiseman ist ein Auftragsregisseur, der Filme dreht damit sie Geld einspielen. Bestes Beispiel ist Black Book, den Verhoeven mit einem Budget von 17 Millionen Euro in Deutschland und den Niederlanden gedreht hat, nachdem er Starship Troopers und Hollow Man mit wesentlich höheren Budgets in Hollywood gedreht hat (ST: ca. 100 Millionen USD).
Ich habe Angst vor der neuen Version von Total Recall, obwohl ich Stirb Langsam 4 ganz amüsant fand, zumindest im Kino.

16.08.2012 09:55 Uhr - McCoy
Ein Kumpel hat ihn in Holland bereits im Kino gesehen und gesagt, dass man als Fan des Originals wohl enttäuscht sein wird.

16.08.2012 10:03 Uhr - Dale_Cooper
16x
16.08.2012 08:34 Uhr schrieb JasonXtreme
@ SixSixSix

Schmales Gelaber, sorry! Wir reden hier über eine Geschichte von Philip K. Dick, die ein Verhoven verfilmte, wie er das gern hatte. ZU Action gehört Blut und Gespritze!? Hm, warum war das dann bei GI Joe oder Transformers nicht so!?

Weil GI Joe und Transformers Filme für hibbelige mit Cola und Süßkram vollgestopfte Jugendliche sind die sich nicht länger als 3 Sekunden auf irgend etwas auf der Welt oder auf der Leinwand konzentrieren können - außer aufs Ausgeben von viel zu viel Kohle für extrem dämliche Merch-Produkte - was der Hauptgrund dafür ist das es solche hirnamputierten Filme überhaupt gibt.

16.08.2012 10:05 Uhr - göschle
4x
Naja, das ist so ähnlich, wie wenn du aus "Cannibal Holocaust" das Dschungelcamp machen würdest - sorry für den satirischen Schwenk ;-)

16.08.2012 10:07 Uhr - VINDICATOR
2x
User-Level von VINDICATOR 1
Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
Ich könnte mir schon eine ROBOCOP FSK 6 -Version vorstellen.
Robocop erwischt einen Einbrecher,und sagt..." Halt , Sie sind festgenommen. Ich bin robocop,hüter des Gesetzes. Einbrecher: oh nein ...das darf nicht wahr sein. Jetzt hat er mich erwischt..grummel..
Robocop packt ihn am Arm. Und macht ein Du Du Du draus. Einbrecher: ich werde mich bessern.
Und Robocop gibt ihm ein strafzettel......

Ich hoffe , dies wird nie wirklichkeit....:)

16.08.2012 10:09 Uhr - Tobi Kenobi
1x
16.08.2012 09:03 Uhr schrieb tobi44
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.


Ja das ist natürlich richtig. Aber für was war denn Totall Recall bekannt? Für Arnolds harte Handlungsweisen für die ja fast Comicartigen Gewaltexszesse. Also so wurde das Original damals ja man kann schon fast sagen 'beworben'


Das man über den Remakewahn Hollywoods sich aufregen kann, kann ich anchvollziehen. Aber den meisten, die hier nach Blut und Eingeweiden eifern, scheint wohl entgangen zu sein, dass die Kurzgeschichte von P.K. Dicks nicht darauf ausgelegt ist. Was Verhoeven mit seinen Filmen treibt, ist eine ganz andere Frage. Sein Stil ist Sex und Gewalt, die Kuzgeschichten von Dicks eher nein. Der Vergleich hingt somit in diesem Bezug. Wenn das als einziges Argument herhalten muss, ist das extremst arm und dann bleib beim 1990 Film.


16.08.2012 10:12 Uhr - Dale_Cooper
2x
Ich finde das Dschungelcamp (davon mal abgesehen das es totaler Dreck ist) brutaler, debiler und bösartiger als alle Kannibalen-Filme der Welt.

16.08.2012 10:34 Uhr - göschle
2x
Die Romanvorlage ist natürlich ein Argument aber auch ein geeigneter Vorwand, um die eigentlichen Geschäftspraktiken einer schwächelnden amerikanischen Filmindustrie zu überdecken. Das dumme daran ist nur, daß es sich beim Original nicht nur um einen Film sondern, um eine Institution des Genres handelt an dem sich das Remake messen lassen muss, selbst wenn dies inszenatorisch einen völlig anderen Weg geht.

16.08.2012 10:46 Uhr - Unrated-Origin
5x
User-Level von Unrated-Origin 2
Erfahrungspunkte von Unrated-Origin 82
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.


Die Altersfreigabe hat natürlich nix mit der Quallität eines Films zutun.

Doch dann erzähle mir mal wie ein Robocop o. ein Blade Remake aussehen sollte der ab Fsk.12 freigegeben wird ?.

Es sind nun mal die Gore Effecte die meist solche Film nochmal das bisschen entwas geben. Und wenn Total Recall (Remake) ab.12 in die Kinos kommt, bezweifel ich das Colin Farrell am anfang seine eigenen Kollegen totschlägt, oder auch zum Schluss wo Arnie (sieht ROT) mit der Axt um sich geprügelt ... und und und.
Ich setzte ein Käsefuss auf das Remake das die Leute da so umfallen werden wie in Star Wars. Und so ein bisschen sieht der Trailer auch nach Das Fünfte Element aus und ein Tick Judge Dredd.

Ps: Ich schaue mir auch Filme an die ab 12 sind oder ab 6

Der Kindergarten Cop
Copland
Der Legionär
The Transporter 3
usw...

Sind auch gute Filme, aber wenn man schon ein Remake macht... Dann sollte man auch auf dem niveau bleiben. Und sich nicht irgendwas zurecht bastelln.

16.08.2012 10:57 Uhr - Tobi Kenobi
Na das ist doch Bullshit, warum muss man gleiche Wege gehen, wie im Orginal. Na klar wurden Filme wie Robocop und Total Recall zu Klassikern auch aufgrund ihrer sehr drastischen Darstellungen. Aber sich darauf nur zu beschränken ist gelinde gesagt Kindergarten. Wenn man nörgeln will, bietet solch ein Film sicher wesentlich mehr Angriffspunkte, asl dieses leidige Thema.

16.08.2012 11:11 Uhr - GabeCash
User-Level von GabeCash 1
Erfahrungspunkte von GabeCash 7
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.


Das sehe ich genauso!^^

Allerdings kann ich die Sorge mancher schon verstehen, denn das Original hatte nunmal einen recht hohen Bodycount und manch eine Thematik (ob nun Rache, Intrige, oder sonstwas) finde ich für 12- Jährige ungeeignet. Ob nun mit oder ohne Leichenberg.

Ob ich ihm ne Chance gebe, weiß ich aber auch noch nicht!^^

16.08.2012 11:26 Uhr - killerffm
Ich kauf mir iwan mal die blu ray für 6€ wird ja heut zutage alles recht schnell günstig !

16.08.2012 11:37 Uhr - HUANSOAHN
1x
Also mit Gewalt hat es nichts zu tun ob ein Film gut oder schlecht ist.Wer das behauptet ist ein amphibischer Urschiss.

Habe den Film gesichtet (liebe das Original) und finde ihn ganz gelungen wenn man auf Sci-Fi Actioner steht.Er ist näher an Blade Runner und Deus Ex als am Original.Wer will den das Original nochmal mit anderen Schauspielern sehen?
Guckt ihn euch einfach an,dann könnt ihr immer noch rumheulen.

16.08.2012 12:00 Uhr - Darth Bane
7x
Ohne die ganzen Kommentare gelesen zu haben (Das Rumgehate gegen den Film gebe ich mir an dieser Stelle nicht nochmal) sage ich jetzt einfach mal das FSK 12 nicht schlecht sein muss. Klar wäre R-rated (16/18) wie beim Original cooler gewesen aber bei solch einem Big Budget Film und die Menge an Geld die heutzutage in so einen Film fliesst wäre R-rated ja finanzieller Selbstmord. Der Film ist ja schon mit PG-13 nicht die absolute Geldmaschine in den USA (was sicher auch Dark Knight Rises zu verdanken ist).

Aber FSK 12 muss ja auch nicht gleich heissen das es ein Kinderfilm ist. Star Wars Episode III war ab 12, ebenso die Lord of the Rings Filme oder The Dark Knight die doch einige recht heftige szenen hatten für diese Altersfreigabe.

Wahrscheinlich beschränkt sich die FSK mittlerweile darauf das einfach nur kein großer Gore zu sehen sein darf.

Das fast jeder hier das Remake hasst ist ja inzwischen bekannt (und muss das denn bei jeder News wieder verkündet werden? Dann trefft euch halt zum "Ich hasse Total Recall 2012" Stammtisch) aber ich freu mich trotzdem drauf. Natürlich ist das original ein geiler Film (Aber hey es ist ja auch Verhoeven, der Typ ist einfach genial) aber ich schaue das Remake einfach als selbstständigen Film an.

Und ja das Teil hat sicher CG-action und Hochglanzoptik (was von vielen hier ja wie die Pest behandelt wird weils nicht mehr "old school" ist) aber das ist halt das heutige Zeitalter der Blockbuster. Wir habens nunmal nicht mehr 1988. Ich persönlich finde beide Arten von actionfilmen cool. Die alten 80er und frühen 90er actionklassiker mit ihrem typischen testosteron-stil und old school-charme und die heutigen blockbuster mit ihrer stilisierten optik, slow motion effekten und CG-verstärkten Bombast. Beides macht für mich auf seine Art großen Spaß solange sie gut gemacht sind. Ich bin kein CG-Gegner auch wenn ich genausosehr die old school Filmtechniken im Action-Genre liebe. CG ist in meinen Augen einfach ein weiteres Werkzeug des Filmemachens, das wenn richtig eingesetzt großartige Dinge erschaffen kann. Gut gemachte CG sieht fantastisch aus und ist etwas andem ich große Freude habe in einem Actionfilm. Wie etwa in den Transformers Filmen (die Filme selber werden genauso gehasst wie sie von anderen geliebt werden aber die action und CG-effekte sind eine Augenweide) oder jüngst in the Avengers. Oder den schlachten bei Lord of the Rings, der action in den Star Wars prequels (ja mir gefallen diese, ich liebe alle 6 SW filme). CG funktioniert am besten wenn es mit praktischen Effekten kombiniert wird, etwas was inzwischen sehr viele Regisseure machen. Die wenigsten machen wirklich nur rein CG oder nur rein praktische Effekte (Ausnahmen bestätigen natürlich immer die Regel) und so gefällt es mir persönlich in heutigen blockbuster Filmen auch am besten.

ich weiss das viele hier die sich als Veteranen der Filmfans sehen (was einige leider damit verwechseln mehr wert zu sein als andere) CG wie ein rotes Tuch behandeln und Filme die auf heutige Effektechnik und moderne Optik setzen grundsätzlich als "seelenlose mainstream-kadaver" angesehen werden.

Ich teile dieses Schubladendenken nicht. Filme können auf verschiedene Arten Spaß machen. Und manche Filme sind nunmal als reines Entertainment-Kino gedacht. Sie sind nicht besonders intelligent oder originell aber sie haben coole action und grandiose effekte und machen einfach Spaß. Ironischerweise trifft das auch auf viele der 80er jahre actionclassics zu, diese haben sich halt nur anderer Filmtechniken bedient die ihnen ja auch ihren besonderen charme verleihen.

ich persönlich geniesse wie gesagt beide Arten von actionfilmen. Und finde da auch nichts verwerfliches dran. Am Ende gehts schliesslich um den Spass.

Und auch wenn Total Recall mehr durch action und technik glänzt als durch story und performances freue ich mich trotzdem drauf. Denn der Film sieht wie ich finde cool aus, hat tolle action und mit Kate Beckinsale und Bill Nighy auch zwei meiner liebsten schauspieler an Bord. Ausserdem gefällt mir der stil von Len Wiseman. Ich fand bisher alle seine Filme großartig. das mögen andere anders sehen aber denkt daran das dies nunmal auch eine Geschmackssache ist und man sowas einfach auch mal akzeptieren können muss.

dadurch finde ich ja das original nicht auf einmal weniger toll. Ein Freund von mir hat jetzt erstmals das original gesehen nachdem wir den Trailer zu Total Recall im Kino gesehen hatten und ich ihmd as Original mal empfohlen habe. Wäre jetzt ohne das Remake auch nicht so schnell passiert ;)

16.08.2012 12:09 Uhr - Eisenherz
3x
Das Problem sind nicht die CGI-Effekte, sondern ihr inflationärer Einsatz unter Einsparung von Story und Verstand! Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die erzählerische Qualität eines Films unter dem Einsatz von massiven Spezialeffekten meist leidet. Alle CGI-Materialschlachten der letzten 10 Jahre hatten mehr oder weniger eine Story, die in Großbuchstaben auf einen Bierdeckel passt. Hab mir gestern zum Beispiel "Battleship" angesehen ... und konnte es nicht glauben, dass man intelligenten Menschen so eine filmische Frechheit zumutet. Früher musste man sich mangels CGI noch Gedanken um einen effektiven Einsatz der teuren handgemachten Effekte machen, heute bastelt man halt einfach zur Überbrückung von Plotholes noch ne Explosion am PC mit rein. ;-)

16.08.2012 12:34 Uhr - Emore
User-Level von Emore 1
Erfahrungspunkte von Emore 7
Danke @ Darth Bane,
habe zu 100% die selbe Meinung.

Das Original hat doch nun auch eine 16er Freigabe, also ist die Neuverfilmung doch nur eine Stufe milder.

16.08.2012 12:56 Uhr - killerffm
1x
Das was mich halt beim remake absreckt ist das er nicht auf dem Mars spielt ! Das fand ich am Original halt so cool !!


16.08.2012 13:06 Uhr - !Qir
6x
Halber Kindergarten im Kino nein danke :)

16.08.2012 13:11 Uhr - chucky1988
1x
Währe interresant zu wissen was bei einen remake von "Running man" rauskommen würde.

16.08.2012 13:17 Uhr - KoRn
3x
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.936
@darth Bane
gibts irgend nen film den du nicht liebst?
leute wie dich liebt jedenfalls hollywood! die sich jeden scheiss angucken und immer alles toll finden. deshalb gibts auch soviele filme aus der dose nach dem immer gleichen schema, hauptsache es ist ordentlich cgi drin & kracht & bumst die ganze zeit.
um filmfan zu sein muß man nicht jeden film mögen oder gar lieben.

16.08.2012 13:23 Uhr - Fuxx Me Famous
1x
User-Level von Fuxx Me Famous 2
Erfahrungspunkte von Fuxx Me Famous 41
Habe den Trailer gesehen und das reicht mir schon.
Wird bestimmt ein Flop.

16.08.2012 13:36 Uhr - Midnight Meat Man
1x
Das kann doch alles nicht wahr sein was eine SCHANDE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

16.08.2012 13:49 Uhr - Eisenherz
3x
Hmm ... ich kann mir das im Kino schon gut vorstellen. Man sitzt so gemütlich in der Sitzreihe und wartet auf den Beginn des Films. Plötzlich geht die Tür auf und der dreizehnjährige Klein-Bushido mit der schiefen Mütze kommt in Begleitung seiner Homies vorbei und setzt sich neben einen, um sich den voll krassen Ballerfilm anzuschauen! Ja, da bleib ich doch lieber zuhause! Mag sein, dass die Altersfreigabe nicht zwangsläufig den Film ruiniert, aber die Mit-Kinobesucher tun es dann eventuell doch. ;-) *hüstel*

16.08.2012 14:29 Uhr - Tingle
3x
16.08.2012 12:00 Uhr schrieb Darth Bane
Aber FSK 12 muss ja auch nicht gleich heissen das es ein Kinderfilm ist. Star Wars Episode III war ab 12, ebenso die Lord of the Rings Filme oder The Dark Knight die doch einige recht heftige szenen hatten für diese Altersfreigabe.

Ohne dich jetzt groß zu unterbrechen da ich dir ja ansonsten zustimme: The Dark Knight war bei uns ab 16 und nicht ab 12.

16.08.2012 14:50 Uhr - Roughale
7x
16.08.2012 13:06 Uhr schrieb !Qir
Halber Kindergarten im Kino nein danke :)


Glaub ich nicht, die sagen doch hier alle, dass sie nicht reingehen wollen *LOL*

Popcorn-Threads RULE!!!

16.08.2012 15:04 Uhr - Emore
User-Level von Emore 1
Erfahrungspunkte von Emore 7
16.08.2012 13:17 Uhr schrieb KoRn
@darth Bane
gibts irgend nen film den du nicht liebst?
leute wie dich liebt jedenfalls hollywood! die sich jeden scheiss angucken und immer alles toll finden. deshalb gibts auch soviele filme aus der dose nach dem immer gleichen schema, hauptsache es ist ordentlich cgi drin & kracht & bumst die ganze zeit.
um filmfan zu sein muß man nicht jeden film mögen oder gar lieben.


Komm mal runter KoRn,
1. hat Darth Bane niemals behauptet jeden Film zu lieben.
2. hat er die derzeitige Ausrichtung der Hollywood Blockbuster nicht in den Himmel gelobt.

Es geht doch viel mehr darum, dass nicht jedes Remake mit dem Original verglichen werden sollte, sowie der Einsatz von viel Cgi und eine FSK12 Freigabe nicht zwangsweise zu einem schlechten Film führen.
Natürlich spielt hier auch die subjektive Meinung und die persönlichen Filmvorlieben eine wichtige Rolle.

Ich selber kann es aber auch nicht verstehen wie viele User bei dem Wort Remake, Cgi oder niedrigen Altersfreigaben immer auf die Barrikaden gehen.

16.08.2012 15:11 Uhr - sv1976
2x
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.


Bram Stokers "Dracula" ist auch im Laufe der Zeit vom blutrünstigen Vampir zum veganen Twilightern mutiert. Ist halt immer so an den Zeitgeist angepasst worden und das trifft halt wohl auch auf neue Version von "Total Recall" / "Tribute zu Panem" zu.

Leider muss ich aber schon sagen das die erste Version Klasse war und halt von dem Action mit gelebt hat. Ob man sich dann halt statt "scharfen Chilis" mich mit "angepassten Chilis" anfreunden kann muss halt jeder für sich entscheiden...

16.08.2012 15:39 Uhr - will-lee
1x
DB-Helfer
User-Level von will-lee 7
Erfahrungspunkte von will-lee 695
So hab nach dem 30. "Mimimi, wenn der ab 12 ist, ist der nicht gut. Nur ab 18 kann der überhaupt gut sein. Sogar das Original bekommt jetzt eine 16er, was falsch und gotteslästerlich ist, denn nur Index finde ich geil"-Kommentar aufgehört zu lesen.

Meins ist der Film aufgrund des Trailers auch nicht und es gibt gerade viel zu viel gutes im Kino, als das ich den hier gucken müsste, aber 1. Macht das Remake das Original nicht schlechter und 2. Muss sich den keiner angucken und falls doch: Geht zur Polizei, denn keiner darf euch zu etwas zwingen, was ihr nicht tun wollt. Nur Mut.

16.08.2012 15:46 Uhr - Erik
11x
DB-Co-Admin
User-Level von Erik 15
Erfahrungspunkte von Erik 4.017
Cool, gibt’s davon schon Spielzeug bei BurgerKing oder McDreck?

16.08.2012 16:21 Uhr - burzel
5x
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
einerseits kann ich nachvollziehen, dass Hollywood in wirtschaftlich angespannten Zeiten lieber bekanntes neu verwurstet, andererseits ist das anhand des heute zur Verfügung stehenden "Schauspieler-Materials" eher müssig. Mir fehlen im Moment (besser gesagt seit Ende der 90er) die Typen um Action-Filme wie Total-Recall tragen zu können; statt dessen überwiegen die Milchbubies, die auch nicht besser oder unangenehmer aussehen, wenn sie entsprechend geschminkt werden (Bourne ist sio ein Fall; auch wenn icvh die Fime mag, ist und bleibt Damon ein Milchbubie, der die Filme an den Rand der Glaubwürdigkeit rückt (den sie gerade nicht hinunterstürzen).
Dann auch wieder: Wir mussten auch durch die Filme unserer Väter in das Medium hineinkommen, da wurde nix extra neu gedreht, weil sich die Seh-Gewohneiten geändert hätten; so kam es, dass wir uns vom Alten ans Neue herangearveitet hatten und dann auch Beziehungen zum Alten im Neuen sahen. Heute bekommen die Jungen alles Alte neu serviert, was meines Erachtens dazu führt, dass sie sich keine Gedanken machen, was hinter z.B. einem Film steht. Folglich entwickelt sich keine Kultur, ja keine Sozialisation im Medium Film (wobei man darüber streiten könnte, ob sowas nötig ist); dennoch werden die jungen zuschauer dadurch meines Erachtens unmündiger, nehmen bereitwillig alles hin, weil es ja neu ist. Das ist auch eine Form der Verdummung; evtl. sogar eine Strategie der Verantworlichen.

Damals fing man mit Fernsehen an; doch trotz oder gerade wegen nur drei Programmen, war die Qualität höher als heute bei 540.

16.08.2012 16:25 Uhr - Der Streber
1x
Wir haben uns trotzdem mit Sony in Verbindung gesetzt, um eine finale Bestätigung über die Unversehrtheit von Total Recall zu bekommen.


Die hätten den Müll lieber gleich in voller Länge wegkürzen sollen.

16.08.2012 16:32 Uhr - René
1x
Moderator
User-Level von René 1
Erfahrungspunkte von René 1
Tschuldigung, aber 70% der Kommentare inkl. Post Nummer 79. sind mal echt für die Tonne.
Sucht euch mal n anderes Hobby! Aber schnell! Ist hier ja schlimmer als bei Amazon.....
Das hat doch echt nichts mehr mit Film-Fan zu tun! Kindergarten! Forumverweigerer!

16.08.2012 16:49 Uhr - McMurphy
3x
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
ihr habt nicht verstanden worum es geht. die meisten, die sich jetzt aufregen konnten mit der ganzen nummer vorher schon nichts anfangen. da man durch die 12er-freigabe nicht mal mehr auf härte hoffen kann, ist das ding halt durch. wenn einem der trailer absolut nicht zusagt, kann ich mir nicht vorstellen, dass sich das blatt plötzlich im kino wendet. da es einen viel besseren total recall gibt (jaha jetzt kommt ihr mit: "das kannst du gar nich wissen häwäwä!" mal ehrlich, das weiß man jetzt schon), gibt es einfach keinen verschissenen grund sich dieses remake im kino reinzuziehen.

16.08.2012 16:32 Uhr schrieb René
... Forumverweigerer!


shit, das hat mich echt getroffen ;)

16.08.2012 17:10 Uhr - VINDICATOR
2x
User-Level von VINDICATOR 1
Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
Ich hätte mir diesen blöden ROBOCOP-Witz sparen können...;)

16.08.2012 17:14 Uhr - Rush
8x
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.


Hallo ? Wir reden hier von Total Recall und da gehört Blut und Gore nunmal dazu, es ist ein Männerfilm und keine Kinderkacke ;)


MFG

16.08.2012 17:18 Uhr - blade41
1x
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 34.452
16.08.2012 17:14 Uhr schrieb Rush
Hallo ? Wir reden hier von Total Recall und da gehört Blut und Gore nunmal dazu, es ist ein Männerfilm und keine Kinderkacke ;)


Quatsch, nur weil eine Verfilmung des Stoffes knietief im Blut gewatet ist, muss es nicht gleich heißen, dass eine weitere Verfilmung es ebenfalls muss.

Ansonsten dürfte sicher der eine oder andere Post hier demnächst mit dem Facepalm-Award ausgezeichnet werden . :)

16.08.2012 17:44 Uhr - Bazooka
Wenn das Original 2011 vom Index gestrichen wurde und FSK 16 (selbst für so eine Freigabe viel zu blutig) bekommen hat, dann muss wohl das Remake wohl weniger blutig und brutal sein. Das ist natürlich Müll. Das wäre ja so, als würde man Saw mit FSK 6 neu drehen (zwar übertrieben dargestellt aber naja).

Meistens erwarte ich bei Remakes eigentlich das Gegenteil.
Aber das ist ja genau das Problem! Der Mensch ist von Natur aus gewaltgeil und findet es spannend und lustig wenn literweise Blut sprizt. Ein Film muss auch einen gewissen Ernst haben und nicht immer nur Gewalt und eine hohe Altersfreigabe.

16.08.2012 17:47 Uhr - Agregator
Ich muss ja gestehen das ich das Orginal (noch) nicht kenne (werde es mir aber auf BluRay holen) aber das Remake schauen ich mir nicht an.Und so toll kann das Remake auch net sein denn das Einspielergebnis in den USA lässt ja sehr zu wünschen übrig (Sony wird froh sein wenns kein Flop ala John Carter wird).Viele schauen sich einfach keine Remakes mehr an da sie (in den meisten Fällen) schlechter sind!

16.08.2012 18:08 Uhr - Jack Bauer
8x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Mir hat eigentlich schon die Wahl des Regisseurs jegliche Vorfreude auf den Film vermiest (LIVE FREE OR DIE HARD werde ich Wiseman niemals verzeihen und bis John Moore nächstes Jahr beweist, dass es noch schlechter geht, ist er mein persönlicher Antichrist aus Hollywood), aber dass sich jetzt tatsächlich die allerschlimmsten Befürchtungen bewahrheiten und man aus dem Stoff augenscheinlich tatsächlich genau das seelenlose, kindgerechte Hochglanzspektakel ohne jegliche Ecken und Kanten gemacht hat, das man sich in seinen schlimmsten Albträumen nicht ausgemalt hätte, verhagelt mir den Kinobesuch endgültig.

Hollywood kann man mittlerweile ja wirklich voll in die Tonne kloppen, wenn es um Blockbusterkino geht!

Danke Sony, aber für den Scheiß kassiert ihr sicherlich kein Geld von mir!

16.08.2012 18:24 Uhr - moshinghighlander
2x
Ob das Ding ab 12, 18 oder 99 Jahren freigegeben wird. Scheiss egal! Wieder mal ein Remake, dass keiner braucht. OK, ist meine Meinung. Aber halte ich absolut nix von. Halloween? Piranha? Terminator 4 ohne Arnie? (Ja, ja kein Remake), Der Tag, an dem die Erde still stand?, Wicker Man? Alles Mist. Und die Liste ließ sich endlos weiter aufstellen. Fehlt bald nur noch Rocky, Rambo, 12 Uhr Mittags, Citizen Kane, Vom Winde verweht oder Giganten als Remakes. Man mag von den Filmen halten, was man will. Waren jetzt nur Beispiele, die mir spontan einfielen. Ich will auch keine Neueinspielungen von Master of Puppets oder Reign in Blood. Es gibt Filme, Musik, die sollten so bleiben, wie sie entstanden sind. Gibt sicherlich auch mal sehenswerte Remakes. Aber haben muß man die nicht. Ist dazu halt meine persönliche Meinung. Sollen sich gefälligst neue Sachen ausdenken. Aber das einzig Neue ist dann dieses scheiss 3D.

16.08.2012 18:36 Uhr - Kitamuraaa
7x
News
Eben diese Bestätigung haben wir soeben von Sony bekommen. Die FSK 12-Fassung ist komplett ungeschnitten.

Das erste mal das ich anstatt einer Uncumeldung lieber eine Cutmeldung ala 'in der FSK12 fehlen 30 Minuten' gelesen hätte.
Ein Film muss nicht brutal sein um gut zu sein. Das Buch mag weit unbrutaler sein als die Arnie-Verfilmung. Trotzdem werde ich mir den vermeintlichen Schund nicht im Kino ansehen! Wie man den Trailern entnehmen kann werden haufenweise Leute umgeschrotet - das allerdings komplett blutfrei. Es müssen ja keine Arme abgerissen werden, aber erschossene die so aussehen als hätte man sie mit nen geflitschten Gummiband umgehauen?! Naja... Ich rechne fast damit, dass sich getroffene auf den Boden setzen und den Kopf schütteln ;) Nochmal: ein guter Film muss nicht brutal sein, aber auf extra weichgespühlte Versionen kann ich gerne verzichten!!! Da hätte man die Story lieber einem Rodriguez geben sollen der sie in einem Spy Kids Film verarbeitet, wenn man sowieso einen Kinderfilm produzieren wollte!
Dass der Film in den USA ordentlich zu floppen scheint - trotz geiler Effekte, berühmten Schauspielern und der allgemeinen Bekanntheit der Arnie-Version - spricht ja auch für die Argumente der Vorab-Nörgler wie mich.

16.08.2012 18:49 Uhr - Jack Bauer
9x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ja, ich gönne denen diesen Megaflop auch von Herzen! ^^

Vielleicht wacht die Mehrheit doch langsam auf und weigert sich, viel Kohle in den Kinos zu lassen für derartigen 08/15-Scheiß, in denen es ausschließlich darum geht, protzige Effekte aneinander zu reihen und das Ganze - auf Kosten von Verstand, Handlung und jeglicher Kreativität - so kindertauglich wie irgendwie möglich zu gestalten. Auch an Effekten sieht man sich langsam aber sicher satt, wenn man derart anspruchslos in jedem zweiten Film von ihnen zugebombt wird.
Vielleicht hätte man einen Teil des Geldes doch in ein originelles Skript mit ein paar Ecken und Kanten investieren sollen.

Diese Geschichte ist schon an sich eine Geschichte für Erwachsene, und genauso ist das Actionkino (zumindest das, in denen Menschen erschossen oder im Kampf getötet werden) per se nichts für Kinder, wenn der Film keinen aufklärenden und/oder historischen Charakter hat. Es gab mal Zeiten, da stand es nicht zur Diskussion, ob ein solcher Film auf Teufel-komm-raus für ein 12-jähriges Publikum konzipiert werden soll - das war Erwachsenenunterhaltung und Punkt.

Aber was Filme dieser Größenordnung angeht, hat Hollywood doch schon vor Jahren seine Eier verloren. Deswegen tritt die Nachfolge eines Genies wie Paul Verhoeven dann auch ein biederer, talentfreier Dutzendfilmer wie Len Wiseman an.


Achja, dass dann im Gegenzug ein ambitionierter und anspruchsvoller Big-Budget-R-Rated-Film wie PROMETHEUS mal eben über 300 Mio. Dollar einspielt, während TOTAL RECALL vermutlich seine liebe Not haben wird, auf 70 oder 80 Mio. Dollar Einspiel zu kommen, versüßt mir den Abend dann doch ein bisschen.

16.08.2012 19:06 Uhr - xXJohnnyViolaXx
4x
Wie würde eigentlich ein Remake von StarShipTroopers aussehen im Jahre 2013??Brrrrrrrrrrrrrrrrrrr ich bekomm jetzt schon Gänsehaut......statt Bugs gibts wohl die Viecher aus "Das grosse Krabbeln" hahahaha und das Tattoo von Johnny und seiner Freunde würde sicher ein Herzchen sein ^^ naja ich seh leider schwarz für unsere Zukunft was Filme angeht....... Danke Papa das ich die 80er und 90er miterleben durfte!Mein Beileid an die Jugend von heute!!!

16.08.2012 19:09 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Das Remake von STARSHIP TROOPERS kannst Du Dir nächstes oder übernächstes Jahr im Kino ansehen - und es wird eine PG-13-Freigabe haben, was schon jetzt in Stein gemeißelt zu sein scheint. Kein Scherz!

16.08.2012 19:27 Uhr - Evil Makarov
2x
User-Level von Evil Makarov 1
Erfahrungspunkte von Evil Makarov 19
werde mir den kinobesuch schenken und das geld lieber in die vor kurzem veröffentlichte remasterte blu ray version des orginals stecken, damit hab ich wesentlich mehr spaß

16.08.2012 19:27 Uhr - Amok-666
2x
Rundgelutschter,dem Zeitgeist angepasster Mist,nicht weil er ab 12 ist sondern auch weil er ab 12 ist,das war sozusagen nur noch die Faulige Kirsche auf dem "Haufen".
Wo sind die dreckigen Big Budget Filme mit Ecken und Kanten nur hin....

16.08.2012 19:36 Uhr - elturco
na wenigstens ist der müll weltweit mit 70 milionen einnahmen total gefloopt:-)

16.08.2012 19:39 Uhr - Chop-Top
1x
Bin auch noch schwer am grübeln, ob ich da reingehen soll. Allerdings nicht wegen der niedrigen Altersfreigabe, sondern wegen dem Film allgemein. Der alte war in meinen Augen perfekt, der neue sieht nur nach 08/15-Hollywood-Blockbuster-Kitsch aus.

16.08.2012 19:42 Uhr - sv1976
1x
Egal wie Kontrovers das ganze Thema hier ist finde ich es einfach SUPER, dass die Seite doch so frequentiert wird!

16.08.2012 19:43 Uhr - Eisenherz
2x
So ein Thema polarisiert eben stark, da viele unter uns das Original kennen und lieben.

16.08.2012 19:43 Uhr - Hakanator
1x
OK, der Film ist tot für mich. :D
Total Recall ab 12? Nein, danke.

16.08.2012 19:50 Uhr - Raskir
2x
16.08.2012 19:09 Uhr schrieb Jack Bauer
Das Remake von STARSHIP TROOPERS kannst Du Dir nächstes oder übernächstes Jahr im Kino ansehen - und es wird eine PG-13-Freigabe haben, was schon jetzt in Stein gemeißelt zu sein scheint. Kein Scherz!


Und die Remake-Gerüchteküche brodelt weiter.
U.a. ist im gespräch Evil Dead und (ich trau mich kaum es auszusprechen) Suspiria...
Ich finde langsam wirds echt ecklig.

16.08.2012 19:51 Uhr - The Gent
Oh fuck....wie sind wir nur alle krass drauf.....ein Film ab 12....Hollywood-Teufelswerk....nichts anderes.....ist euch eigentlich auch schon einmal aufgefallen das wir uns hier eigentlich nur noch die Ohren vollheulen wie schrecklich abgedroschen und sinnbefreit das Kino der heutigen Tage geworden ist???
Ich bin ein großer Filmfan....Kino ist für mich seit Jahren nur noch eine Art Randerscheinung weil ich ehrlich gesagt keinen Sinn darin sehe im Schnitt 10€ für nen Film zu bezahlen der mir mit ner gefühlten halbes Stunde Werbung "schmackhaft" gemacht wird!!!!.....ich gehe wirklich nur ganz ganz selten mal ins Kino.....im Grunde eigentlich nur noch um bombastisch unterhalten zu werden....um Filme zu schauen die nur auf richtig großen Leinwänden funktionieren.....und da ist es mir persönlich völlig egal ob der ab 0 oder ab 18 ist.....er soll mich unterhalten.....entertainen....2Std. an nichts anderes denken....Popcorn und nen Drink in der Hand und los geht der Spaß!!!!.....und jetzt stehen hier gefühlte 85 Kommentare die mir diesen Spaß nehmen wollen....."Scheiß Remake"...."Kinderkram"...."seelenloser Hollywoodmist"....blablabla......alle kennen die Verhoeven Version....keiner diese hier.....also warum macht ihr mir diesen Film schon vorher madig????.....Kino soll unterhalten...soll in Phantasiewelten entführen und Geschichten erzählen....wenn Hollywood nichts neues mehr einfällt dann ist das halt so.....wenn ihr das alle besser könnt....was zum Teufel hindert euch Drehbücher zu schreiben,Geschichten zu erzählen und unglaublich erwachsene,megaintelligente und vor allem harte und blutige Filme zu drehen??????
Dieses altkluge Rumgeheule entwickelt sich echt zur Volkskrankheit Nummer 1 in Deutschland!!!.....dann boykottiert halt diesen Film.....in dem ihr in ignoriert....in jeglicher Form....weder drüber reden,schreiben,twittern oder sonst was.....aber man kann doch nicht permanent nur rumjammern das früher alles besser war und heute alles schrecklich schlecht ist!!!!
Also ich geh mir das Teil nächste Woche angucken....und solltet ihr dann doch alle recht haben und der Film ist wirklich für'n Arsch....tja dann werde ich das reumütig hinnehmen und mich im Nachhinein tierisch über meine ausgegebene Kohle auskotzen und niemals wieder ins Kino gehen!!!

16.08.2012 19:57 Uhr - Eisenherz
8x
@ The Gent

Grüß mir die fünften bis sechsten Klassen, wenn du dann neben ihnen im Sessel sitzt und dir Sprüche anhören darfst wie: "Ey yo, krasser Film, Alda!" ;-)

16.08.2012 19:58 Uhr - peda
5x
16.08.2012 19:27 Uhr schrieb Amok-666
Rundgelutschter,dem Zeitgeist angepasster Mist,nicht weil er ab 12 ist sondern auch weil er ab 12 ist,das war sozusagen nur noch die Faulige Kirsche auf dem "Haufen".
Wo sind die dreckigen Big Budget Filme mit Ecken und Kanten nur hin....


Die Produzenten sind leider in der Insolvenz gelandet, nur die Rechtverwerter verdienen sich bis heute eine goldene Nase dran. Siehe Carolco Pictures.

Ach und @The Gent, Post Nr. 101: Ja, trag Dein Geld ins Kino und unterstütze diesen PG-13-runtergeschnibbelten Bockmist noch, OBWOHL DU ES WEISST. Tu Sony aus irgendeinem verquasten Filmfan-Selbstverständnis den Gefallen und fördere diese "Kinofassungs"-Praxis, auf dass wir noch ewig diesem Weichspül-Blockbuster-Irrsinn mit hochgradig überflüssigen Remakes ausgesetzt bleiben. Mann...

Und dann schau Dir mal den Trailer ganz genau an, die Szenen und Dialoge, die da gezeigt werden, sind praktisch dieselben, wie im Original, und ein Trailer zeigt ja gemeinhin schon die besten Sachen, wozu sollte ich mir das dann nochmal geben, Arnie und Sharon gegen CGI-Action aus der Konserve eintauschen?

Hoffentlich floppt das in Grund und Boden.

16.08.2012 20:05 Uhr - Jack Bauer
12x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
16.08.2012 19:51 Uhr schrieb The Gent
Oh fuck....wie sind wir nur alle krass drauf.....ein Film ab 12....Hollywood-Teufelswerk....nichts anderes.....ist euch eigentlich auch schon einmal aufgefallen das wir uns hier eigentlich nur noch die Ohren vollheulen wie schrecklich abgedroschen und sinnbefreit das Kino der heutigen Tage geworden ist???
Ich bin ein großer Filmfan....Kino ist für mich seit Jahren nur noch eine Art Randerscheinung weil ich ehrlich gesagt keinen Sinn darin sehe im Schnitt 10€ für nen Film zu bezahlen der mir mit ner gefühlten halbes Stunde Werbung "schmackhaft" gemacht wird!!!!.....ich gehe wirklich nur ganz ganz selten mal ins Kino.....im Grunde eigentlich nur noch um bombastisch unterhalten zu werden....um Filme zu schauen die nur auf richtig großen Leinwänden funktionieren.....und da ist es mir persönlich völlig egal ob der ab 0 oder ab 18 ist.....er soll mich unterhalten.....entertainen....2Std. an nichts anderes denken....Popcorn und nen Drink in der Hand und los geht der Spaß!!!!.....und jetzt stehen hier gefühlte 85 Kommentare die mir diesen Spaß nehmen wollen....."Scheiß Remake"...."Kinderkram"...."seelenloser Hollywoodmist"....blablabla......alle kennen die Verhoeven Version....keiner diese hier.....also warum macht ihr mir diesen Film schon vorher madig????.....Kino soll unterhalten...soll in Phantasiewelten entführen und Geschichten erzählen....wenn Hollywood nichts neues mehr einfällt dann ist das halt so.....wenn ihr das alle besser könnt....was zum Teufel hindert euch Drehbücher zu schreiben,Geschichten zu erzählen und unglaublich erwachsene,megaintelligente und vor allem harte und blutige Filme zu drehen??????
Dieses altkluge Rumgeheule entwickelt sich echt zur Volkskrankheit Nummer 1 in Deutschland!!!.....dann boykottiert halt diesen Film.....in dem ihr in ignoriert....in jeglicher Form....weder drüber reden,schreiben,twittern oder sonst was.....aber man kann doch nicht permanent nur rumjammern das früher alles besser war und heute alles schrecklich schlecht ist!!!!
Also ich geh mir das Teil nächste Woche angucken....und solltet ihr dann doch alle recht haben und der Film ist wirklich für'n Arsch....tja dann werde ich das reumütig hinnehmen und mich im Nachhinein tierisch über meine ausgegebene Kohle auskotzen und niemals wieder ins Kino gehen!!!


Du gehörst eben zu all den völlig anspruchslosen Kinogängern, wegen denen wir diese Misere überhaupt erst durchleiden müssen.

Du gehst in den Film, schaltest Dein Hirn aus, wie man so schön sagt (mal so nebenbei: das Tolle an TOTAL RECALL war, dass man sein Hirn NICHT abschalten musste/durfte!), siehst ein paar Effekte, ein paar Actionszenen, ein paar schöne Frauen und bist vollkommen zufrieden.

Angenommen, ich würde in den Film gehen, würde mir das Herz bluten, weil das Remake von einem der größten Science-Fiction-Klassiker aller Zeiten ein austauschbarer, langweiliger, lauter, dummer, unorigineller und mit langweiligen Effekten vollgepackter Blockbuster von der Stange ist, von denen ich dieses Jahr noch 1.782 andere sehen kann.

16.08.2012 20:44 Uhr - Ludwig
8x
16.08.2012 17:18 Uhr schrieb blade41
16.08.2012 17:14 Uhr schrieb Rush
Hallo ? Wir reden hier von Total Recall und da gehört Blut und Gore nunmal dazu, es ist ein Männerfilm und keine Kinderkacke ;)


Quatsch, nur weil eine Verfilmung des Stoffes knietief im Blut gewatet ist, muss es nicht gleich heißen, dass eine weitere Verfilmung es ebenfalls muss.


Es ist keine "Verfilmung des Stoffes", sondern ein Remake des Films. Die originale Kurzgeschichte hiess nicht "Total Recall". Hätte man den Ausgangsstoff verfilmen wollen, hätte man auch dessen Titel wählen können.

Man hat aber "Total Recall" aus Marketinggründen genommen, weil er unter Filmfans Kultstatus geniesst. Und damit weckt man auch eindeutig gewisse Erwartungen, unter anderem einen hohen Brutalitätsgrad.

Würde nicht "Total Recall" draufstehen, gäbe ich Deiner Kritik recht. Eun guter Film braucht keinen gore. Aber zu "Total Recall" gehört es dazu wie der Dotter in ein Spiegelei.

16.08.2012 20:46 Uhr - eisjok
2x
Wie leid ich diese Altersfreigabe-Diskussion mittlerweile bin...

Normalerweise mag ich nicht diese ewig herbeibeschworenen, eingefahrenen Denkschemata vom vom völlig gestörten, nicht erwachsen werden wollenden 30 jährigen Nerd aufkommen, der - sich in Filmblut suhlend - voller Stolz der Welt verkündet, was für einen harten Film er doch gesehen hat. Das geht natürlich nur über das Qualitätszertifikat ''Ab 18''! Kontakt zur Außenwelt hat er nur übers Net... zum anderen Geschlecht erst gar nicht!

Aber das was hier teilweise zu lesen ist lässt mich schaudern.

Leute, Leute, Leute...

Zum Fremdschämen!

eisjok

16.08.2012 20:51 Uhr - Ludwig
4x
16.08.2012 20:46 Uhr schrieb eisjok
Wie leid ich diese Altersfreigabe-Diskussion mittlerweile bin...

Du wirst ja nicht gezwungen das hier zu lesen. ;)

16.08.2012 20:56 Uhr - Kitamuraaa
5x
16.08.2012 20:51 Uhr schrieb Ludwig
16.08.2012 20:46 Uhr schrieb eisjok
Wie leid ich diese Altersfreigabe-Diskussion mittlerweile bin...

Du wirst ja nicht gezwungen das hier zu lesen. ;)

Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht dass er die Beiträge gelesen hat. Sein Post ist ja komplett sinnfrei wenn man sich wenigstens ca 20 Posts darüber anguckt...
Von einer 'Ööööööö nicht ab 18 voll doof ey' Diskussion ist das weit weg.

16.08.2012 20:58 Uhr - Barry Benson
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 945
@Post 84
Stimme Dir voll zu! Wenn man Remakes von z.B.: Running Man, Predator, RoboCop, Starship Troopers u.s.w. macht, müssen die nicht nicht zwangsweise für Erwachsene sein!
;-)

16.08.2012 21:09 Uhr - Astonmartin
1x
Ich finde eisjok's Beitrag sehr gelungen. Aber die angesprochene Klientel in seinem Kommentar versteht die Tiefgründigkeit seiner wahren Worte nicht. Schlicht und ergreifend. Auf jeden Fall alles andere als Sinnfrei!
@ Jack Bauer
Schliesse ich mich an. Daumen hoch für diesen Kommentar.


16.08.2012 21:17 Uhr - Eisenherz
4x
Darum geht es der Mehrzahl der Fans hier nicht. Der Film ist nicht zwangsläufig mies, weil er bei uns FSK 12 ist, sondern man beklagt sich, dass diese PG 13-Freigabe wieder einmal absichtlich angepeilt wurde um möglichst jedes Schulkind damit zu beglücken und den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen. Niemand kann mir erzählen, dass man es hier doch mit einer Neuinterpretation eines Romanes zu tun hat, denn sonst würde der Film nicht viele Szenen des Originals 1:1 kopieren und den selben Namen tragen. Hier ging es schlicht und ergreifend darum, mit einem Klassiker noch mal so richtig die fette Kohle abzugreifen. Und um das zu erreichen, wurde der Film an die Sehgewohnheiten heutiger 12-16-Jähriger Teenies (Wackelkamera, Stakkatoschnitt, Michael Bay-Optik, CGI, geleckte Schönlinge als Schauspieler) angepasst und entsprechend gestaltet.

16.08.2012 21:31 Uhr - Ludwig
2x
16.08.2012 20:56 Uhr schrieb Kitamuraaa
16.08.2012 20:51 Uhr schrieb Ludwig
16.08.2012 20:46 Uhr schrieb eisjok
Wie leid ich diese Altersfreigabe-Diskussion mittlerweile bin...

Du wirst ja nicht gezwungen das hier zu lesen. ;)

Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht dass er die Beiträge gelesen hat. Sein Post ist ja komplett sinnfrei wenn man sich wenigstens ca 20 Posts darüber anguckt...
Von einer 'Ööööööö nicht ab 18 voll doof ey' Diskussion ist das weit weg.


Zudem zeugt es von einem sehr verqueren Selbstverständnis wenn man Anderen mangelnde Erwachsenheit vorwirft, obwohl man sich selbst für Filme mit dreibrüstigen Frauen interessiert.

16.08.2012 21:44 Uhr - WEBOLA
Langweilig diese Diskussion. Sind hier alle 15 oder was? Ob das Remake, schlecht oder gut ist hat nichts mit der Freigabe zutun. Ist doch gut wenn er eine so niedrige Altersfreigabe hat, dann wird er kein weiteres Opfer der deutschen Zenur werden. Auf Blue-Ray kommt bestimmt die R-Rated Version raus. Die wird sicher FSK: 16 sein. Im Verkauf wird er bestimmt mit einem FSK: 18 Siegel angeboten!

16.08.2012 21:45 Uhr - The Gent
@ Jack Bauer

Kennen wir uns persönlich oder woher nimmst du das Wissen her wie ich ins Kino gehe und wie ich mich dabei verhalte?????

Ich gehe ins Kino um unterhalten zu werden....anspruchsvolle Kost schaue ich lieber Zuhause auf der Couch....

Wenn der Film nichts taugt dann will ich das wenigstens am eigenen Leib erfahren und nicht irgendwelchen Mist von mir geben obwohl ich nur einen kümmerlichen Trailer gesichtet habe!

@ Eisenerz

Soll ich deinen Klassenkumpels dann noch irgendwas von dir ausrichten?.....


16.08.2012 21:47 Uhr - Eisenherz
3x
Huh ... jetzt hast du es mir aber gegeben! Schön, wenn man eine konstruktive Diskussion führen kann!

16.08.2012 21:47 Uhr - MovieFreakz1
1x
DB-Helfer
User-Level von MovieFreakz1 5
Erfahrungspunkte von MovieFreakz1 320
Na gut, dass ich den Film schon bei seiner Deutschlandpremiere gesehen habe und kein Geld ausgegeben habe. Ich war echt baff, als ich gesehen habe, dass das Remake ab 12 sein soll.
Ich fand den Remake als ein ganz netten Actioner, aber leider kenne ich zu wenig das Original. Änder ich aber auch gerade, indem ich ihn mir auch die damalige ungeschnittene indizierte Fassung als Steelbook geordert habe. Dann kann ich auf jeden Fall einen Vergleich starten.
Ich kenne das Original leider nur geschnitten, Szenenweise von damals aus dem TV. Hole ich mal jetzt alles nach.

16.08.2012 21:53 Uhr - Splatter-Zone
7x
...es gibt nur 1 Total Recall = Schwarzenegger !!!

16.08.2012 22:36 Uhr - Alastor
Wie brutal ist eigentlich die Romanvorlage?

16.08.2012 20:05 Uhr schrieb Jack Bauer
Du gehst in den Film, schaltest Dein Hirn aus, wie man so schön sagt (mal so nebenbei: das Tolle an TOTAL RECALL war, dass man sein Hirn NICHT abschalten musste/durfte!), siehst ein paar Effekte, ein paar Actionszenen, ein paar schöne Frauen und bist vollkommen zufrieden.


Wären wir das nicht alle ein bisschen dann würden wir jetzt darüber reden wie viel anspruchloser TR im gegensatz zu 2001 und Solaris ist.
Ich meine das was den Film wenigstens ein wenig anspruchsvoll gemacht hatte nix mit der Freigabe zu tun.
Ich mochte das Original wegen der Effekte, der Actionszenen und der schönen Frauen.

16.08.2012 23:04 Uhr - Joker1978
1x
Ohaaaaa, ganz schön anstrengend hier.
Ich denke zu alldem sag ich heute nix, ausser dass mir Total Recall mit Arnie wunderbar gefällt, dafür aber Len Wiseman gar nicht!
Also geb ich dafür im Kino kein Geld aus, eventuell seh ich ihn mir mal auf Blu Ray zuhause an. Ohne Erwartung, ohne Gebashe und ohne Kids neben mir.
Und Prometheus war der absolute Hammer! Gebt lieber euer Geld dafür aus...
;-)

16.08.2012 23:12 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Wenn ich hier noch einmal "Romanvorlage" oder "Kurzgeschichte" lese, dann beiss' ich mir selbst den Kopp ab...
Das ist eine KURZgeschichte, die wohl sowieso keine exakte Vorlage für einen abendfüllenden Spielfilm abgeben würde, nach dem, was ich bisher so darüber gelesen habe.

Nach dem Getöse hier (und da Dick lesen eh nie verkehrt is) werde ich mir von der Vorlage demnächst selbst ein Bild verschaffen, was der ein oder andere wohl auch mal tun sollte.

Zum Film selbst: mit zwei bis drei Flaschen Jägermeister könnte der eigentlich ganz gut werden ^^


Und, fuckyeah, wird das genial wenn hier erstmal STARSHIP TROOPERS, ROBOCOP und HELLRAISER mit 'nem PG13 und 'ner 12er-Freigabe an den Start gehen...
Bis dahin :-).

16.08.2012 23:23 Uhr - SoundOfDarkness2
Will den Film auf keinen Fall verteidigen, aber in den letzten Jahren haben doch schon einige Filme bewiesen, daß FSK 12 nicht mehr zwangsläufig für Weichspül Action stehen muß. Wenn man sich z.B. die Schießereien bei Fast & Furious 5 ansieht, geht's da schon ziemlich gut zur Sache und der Film is auch ab 12. Oder wenn mich meine Erinnerung nicht total täuscht, gab's beim neuesten Mission: Impossible sogar 'nen recht blutigen Kopfschuß. Beides Filme, bei denen ich persönlich keine Freigabe ab 12 erteilt hätte. Gibt noch mehr Beispiele, aber das muß reichen.

Also nich verzweifeln, vielleicht taugt der Film ja doch was und die Action muß ja auch nich zwangsläufig so harmlos rüber kommen wie in TDKR.

16.08.2012 23:31 Uhr - tobi44
1x
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
16.08.2012 15:46 Uhr schrieb Erik
Cool, gibt’s davon schon Spielzeug bei BurgerKing oder McDreck?



In jedem 7ten Ei

16.08.2012 23:36 Uhr - will-lee
1x
DB-Helfer
User-Level von will-lee 7
Erfahrungspunkte von will-lee 695
16.08.2012 16:32 Uhr schrieb René
Tschuldigung, aber 70% der Kommentare inkl. Post Nummer 79. sind mal echt für die Tonne.
Sucht euch mal n anderes Hobby! Aber schnell! Ist hier ja schlimmer als bei Amazon.....
Das hat doch echt nichts mehr mit Film-Fan zu tun! Kindergarten! Forumverweigerer!


Lässt du das wohl? Nachher kommen die ganzen Kiddies hier echt noch ins Forum und dann darf ich da auch so eine Hühnerkacke lesen......

16.08.2012 23:52 Uhr - Catfather
1x
16.08.2012 23:12 Uhr schrieb Präsident Clinton
Und, fuckyeah, wird das genial wenn hier erstmal STARSHIP TROOPERS, ROBOCOP und HELLRAISER mit 'nem PG13 und 'ner 12er-Freigabe an den Start gehen...
Bis dahin :-).


Das Remake von "Maniac" bringt es bestimmt immerhin auf FSK 16... ;-) Diese ganzen Remakes sind so herrlich sinnfrei,man sucht sich ausgerechnet die härteren Oldies aus um sie auf PG 13 Niveau zu verwursten; einfach genial! Jetzt warte ich noch auf die PG 13 Remakes von "The Bloodsucking Freaks" und "Ilsa - She Wolve of the SS", da bleibt kein Auge Trocken und kein Mund ohne Popcorn...

17.08.2012 00:00 Uhr - Präsident Clinton
1x
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
Hehe...jau...ich finde, es wird auch mal Zeit für ein FROM DUSK TILL DAWN- und PLANET TERROR-Remake im schicken PG13...ich kann mich schon kaum noch an diese uralten Filme erinnern.

Achja...und SIN CITY bitte diesmal in komplettem Schwarzweiss (diese komischen bunten Farben kann ich mir alle gar nicht merken) und ohne Mickey Rourke.

...

17.08.2012 00:28 Uhr - Thrax
Also die 12er Freigabe stört mich persönlich jetzt weniger, da der Film sowieso eine andere Richtung einschlagen soll als die Version mit Arnie. Aber mich interessiert der Film einfach so nicht so extrem und es reicht mir wenn ich mir die Extended Version später auf dem Heimkinomarkt mal gebe.

Aber ich find's schon krass was hier immer für ein Aufschrei losgeht, sobald eine Freigabe nicht den Wunschvorstellungen entspricht. Zumal es sich hier um eine Buchverfilmung handelt und nicht wirklich ein Remake des Arnie-Streifens der im übrigen auch sehr wenig mit der Originalgeschichte von Phillip K. Dick zu tun hat. Inwiefern jetzt diese Interpretation an der Originalgeschichte dran ist, wage ich jetzt nicht zu beurteilen. Das tue ich sobald ich diese Verfilmung mal gesehen habe. Alles vorher ist nur pure Spekulation!

17.08.2012 00:37 Uhr - Hunter
1x
16.08.2012 20:56 Uhr schrieb Kitamuraaa
16.08.2012 20:51 Uhr schrieb Ludwig
16.08.2012 20:46 Uhr schrieb eisjok
Wie leid ich diese Altersfreigabe-Diskussion mittlerweile bin...

Du wirst ja nicht gezwungen das hier zu lesen. ;)

Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht dass er die Beiträge gelesen hat. Sein Post ist ja komplett sinnfrei wenn man sich wenigstens ca 20 Posts darüber anguckt...
Von einer 'Ööööööö nicht ab 18 voll doof ey' Diskussion ist das weit weg.

Naja, wenn man die Jammer-Posts à la "FSK 12 ist mir zu soft" ignorieren wollte, müsste man schon einen Großteil der Beiträge herausfiltern. Prinzipiell sind hier ja ohnehin nur zwei Großgruppen vertreten, einmal jene, die Remakes per se ablehnen und ein weiteres Mal solche, die nur nach Blut und Gedärm lechzen. Dazwischen gibt dann noch einige, die über niedrige Altersfreigabe und Remake als Doppelseuche klagen.

17.08.2012 01:51 Uhr - Der Duke
1x
Also Leute, ich sag jetz das, was so gut wie alle hier finden: Der Film wird scheiße und langweilig sein . Und dem stimme ich auch zu.

17.08.2012 07:22 Uhr - VINDICATOR
User-Level von VINDICATOR 1
Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
Guten Morgen zusammen !
Hat sich hier einiges getan, im Fall TOTAL RECALL. Jetzt ist die 129er Marke erreicht. Wetten....die geht bis 150 ?...;)

17.08.2012 08:00 Uhr - mezmerize
Wenn dieser Thread etwas zeigt, dann sind das zwei Dinge:

1. Der Mensch ist der Meister der Voreingenommenheit. Alles was ihm missfällt oder nicht erklären kann, soll verschwinden. Er ist nicht bereit sich eine unvoreingenomme Meinung zu bilden. Stattdessen wird ohne ersichtlichen Grund, die Sache mit mehr oder weniger sinnvollen Gründen runtergemacht und boykottiert.
2. Die Menschen verhalten sich wie die Ratten von Hameln. Einer bläst in die Flöte und die Ratten folgen ohne Sinn und Verstand.

Auch wenn ich wieder als Remake Fanboy gebrandmarkt werde:

Ich werde mir den Film ansehen. Ich habe keineswegs die Erwartungshaltung, das er das phantastische Original toppt( was streng genommen gar nicht möglich ist m.M.) dennoch erhoffe ich mir gepflegte Actionunterhaltung. Wer dabei mit im Kino sitzt ist irrelevant und kein massgeblicher Grund den Kinobesuch zu verweigern.
Viele begehen den Fehler zu versuchen, das Remake mit dem Original gleichzusetzen, das gelinde gesagt, einfach unmöglich ist.
In diesem Fall spielt natürlich die Freigabe eine massgebliche Rolle. Ich denke eher nicht, das ich im Remake irgendwelche Körperteile rumfliegen sehe.
Aber kann die Gewaltdarstellung Masstab für die Qualität eines Films haben?
Wenn der Film jetzt anders hiesse, würden denke ich weitaus weniger so drastisch reagieren.

Ich muss gestehen, das momentan viel Müll in Hollywood produziert wird und echte Perlen recht selten geworden sind. Aber letztendlich haben wir diese Entwicklung mitzuverantworten. Hollywood produziert das, was geschaut und gekauft wird. Wäre dem nicht so, hätten wir diesen Salat nicht.
Zudem muss es doch jedem einleuchten, das auch die Produzenten Kohle verdienen wollen. Wenn das verwerflich ist, müssten wir doch alle aufhören zu arbeiten, weil wir skandalöser Weise Geld verdienen.
Natürlich kotzt es an, was man so vorgesetzt bekommt. Aber ich hoffe immer, das es zumindest ein akzeptabler Film wird, weil wir momentan nichts anderes bekommen. Ich mein was Hollywood mit dem Prequel zu "The Thing" zum Beispiel verbrochen haben, geht auf keine Kuhhaut. Damit ich mich vom Schock erholen konnte, zog ich mir 1989er Version rein...
Ich persönlich erwarte auch in Zukunft nicht mehr viel was Filme angeht, dennoch wird es hin und wieder welche geben, die durchaus was taugen.

Vermutlich empfinden es viele als Sakrileg das Total Recall geremaked wurde. Ich kann nur jedem nahe legen sich selbst eine unvoreingenommene Meinung zu bilden. Denn erst wenn man ihn gesehen hat jann man sich eine erlauben.

Weils kurz zur Sprache kam: "Die Tribute von Panem" fand ich nicht schlecht. Kein Vergleich zum Buch und man merkt, das sie zwanghaft versucht haben ihn angemessen im 12er Bereich darzustellen. Dennoch ist allein schon wegen der Thematik ne 12er Freigabe unangebracht.

17.08.2012 08:18 Uhr - Der Streber
Ich finds witzig, wie sich hier einige über mangelnde Originalität bei den Comments der Remake-Hasser und Kinderfilm-Verweigerer aufregen...

Außerdem verstehe ich die Leute nicht, die sich einerseits beklagen, dass Hollywood einen Mistfilm nach dem anderen vom Fließband lässt aber andererseits meinen, sie müssten sich "eine eigene Meinung bilden" (als ob die auch nur irgendwie von Bedeutung wäre) und sich das Zeug treudoof im Kino ansehen.

@mezmerize

Hast noch was vergessen:
3. Der Mensch ist der Meister der Verallgemeinerung.

17.08.2012 08:26 Uhr - McMurphy
6x
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
17.08.2012 08:00 Uhr schrieb mezmerize
Aber kann die Gewaltdarstellung Masstab für die Qualität eines Films haben?

dass es darum nicht geht, wirst du wahrscheinlich beim 500. mal auch noch nich begriffen haben.
17.08.2012 08:00 Uhr schrieb mezmerize
Ich werde mir den Film ansehen. Ich habe keineswegs die Erwartungshaltung, das er das phantastische Original toppt ..... Aber letztendlich haben wir diese Entwicklung mitzuverantworten. Hollywood produziert das, was geschaut und gekauft wird. Wäre dem nicht so, hätten wir diesen Salat nicht.

damit hast du dir doch 'n eigentor geschossen. wenn leute wie du immer schön brav alles konsumieren, wird sich nichts ändern, das stimmt. und über den „salat“ kannst du dich am allerwenigsten beschweren.
wie oft soll man denn an die herdplatte packen, bis man merkt, dass sie heiß ist?

17.08.2012 08:36 Uhr - VINDICATOR
3x
User-Level von VINDICATOR 1
Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
@ mezmerize
Das ding von Carpenter kam 1982 raus...
The thing das remake konnte man sich 1x ansehen...das wars dann auch.
Ich boykottiere diese Hollywood -Produktionen schon seit Jahren,indem ich nicht mehr ins Kino gehe.Nicht wegen den zu hohen Eintrittspreisen...nein ,weil diese Art von filmen keine richtige Substanz mehr besitzen.
Wie bei vielen vorrednern hier.....fehlen die ecken und kanten ,in den heutigen Produktionen. Früher sind Regisseure wagnisse eingegangen um etwas besonderes zu schaffen. Die Nachhaltigkeit stand im Vordergrund. Wie zb die Art des Films,Charaktären,story,Tiefgang..klar ,auch Effekte. Die Harmonie stimmte. Und dies wird leider heutzutage "kaum" und in Zukunft " gar nicht mehr geschaffen " Es " muss auch nicht immer brutal sein. Es geht um das Gesamte- Erscheinungsbild...ich persönlich kann nur sagen, das dies früher " viel besser " gelungen ist. Irgendwie schade, das es nicht mehr so funktioniert....

17.08.2012 09:00 Uhr - mezmerize
@McMurphy

Ne eigentlich nicht. Leider ist nichts anderes im Angebot und greife auf das zurück was vorhanden ist.
Und wie schon gesagt bin ich immer guter Hoffnung gute Unterhaltung geboten zu kriegen.
Ich gehe mittlerweile aber auch recht selten ins Kino, da ich wenig Zeit habe. Nur ausgewählte Filme statte ich einen Kinobesuch ab. Total Recall wird ausgeliehen. Prometheus geb ich mir im Kino.
Wenn die Filme was taugen werden sie gekauft.

Desweiteren gibt es hier einige die die Freigabe und die damit verbundene Gewaltdarstellung als Kritikpunkt anführen. Hab nicht alle Kommentare gelesen. Wozu auch.steht meistens dasselbe drin...

@Vindicator

Ups 1982? Wie komm ich auf 89? Macht nichts. Trotzdem absoluter Topfilm.
Da hast du recht. Das Prequel einmal geschaut und damit hat es sich.

Tja diese Hochglanzproduktionen. Ich denke da nur an Avatar. Absoluter Schrottfilm; hat aber weitaus mehr Kohle eingespielt als Titanic. Hab ihn mir im Fernsehen angesehen. Was für eine Lebenszeitverschwendung...
Damit offenbart sich das Problem.
Aber da sich so viele beschweren... Wie wärs wenn diese Leute mal einen Film drehen, der sich aus der Masse hervorhebt. Jeder Regisseur hat klein angefangen. Sogar der unsägliche Uwe Boll hat mehr oder weniger Erfolg. Und seine Filme legen die Messlatte nicht grade hoch.
Wo sind die Leute, die ein Wagnis eingehen?
Wird es leider nicht geben, da die Angst zu gross ist, kohle zu verlieren...

17.08.2012 09:10 Uhr - VINDICATOR
User-Level von VINDICATOR 1
Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
@mezmerize
Gib mir genug kohle, und ich mach's ....:)

17.08.2012 09:13 Uhr - John Wakefield
1x
Also ich freue mich schon wahnsinnig auf die FREE TV Premiere in einigen Jahren, wenn der dann auf KLO 7 oder RTL am Karfreitag um 20Uhr15 versendet wird. Dann werde ich mir dieses "Teil" endlich mal zu Gemüte führen. :)

17.08.2012 10:05 Uhr - mondkrank
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Es ist schon traurig, dass die Qualität eines Filmes anhand seiner Alterfreigabe festgemacht wird und gleich zu einem Boykott aufgerufen wird.

Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.

Mir war beim Lesen der Überschrift schon klar, dass sich umgehend jemand berufen fühlen würde sowas einzustreuen. Diese Einstellung mag allgemein betrachtet auch richtig sein, aber mich nerven die selbsternannten Verteidiger aller Inszenierungsarten jedoch im selben Maße und das nicht grundlos. Menschen lieben unterschiedliche Genres und haben entsprechende Erwartungen. Natürlich wünschen sich nicht nur loyale Fans des Originals die bekannten Genre spezifischen Inhalte, bzw. deren Weiter- und Fortführung. Britney Spears würde mit einem Rap Album deswegen genau so auf die Fresse fallen, wie Disney mit einem ein Hannah Montana meets Justin Bieber R-Rated Film. Die Thematik und die Alterseinstufung sollten übereinstimmen und bei Total Recall sind aus meiner Sicht nachvollziehbare Gründe, den Film aus künstlerischer Sicht urplötzlich für Kinder zugänglich zu konzipieren, nicht vorhanden.

Dass dem doch so ist, hinterlässt also durchaus nicht zu unrecht den Eindruck, dass der Film sich eben anbiedert, um mehr Zuschauer zu generieren und dass das zu einigem Unmut führt ist genauso so nachvollziehbar wie berechtigt. Zwar kann die Marktwirtschaft in der Geschäftswelt Dinge diktieren, aber als Konsument diesen Weg für große Konzerne schön zu reden und sowohl Skeptikern, als auch Fans des Originals, die dem ursprünglichen Konzept damals zu Erfolg verholfen haben, wie selbstverständlich Blutgeilheit und mangelnde Toleranz als Motiv zu unterstellen, finde ich zumindest bei dem vorliegenden Beispiel unpassend.

Bei allen schillernden Persönlichkeiten auf dieser Seite, lauert eben trotzdem nicht um jeder Ecke ein stumpfer Gore Bauer, nur weil eine FSK 12 Remake Einstufung eines indizierten Originals für Erwachsene für Verwunderung sorgt. Wer sich an einer zunehmend der Kassenpolitik angepassten Inszenierungspolitik nicht stört, kann den Film ja ungestört mit Popcorn genießen, auch ohne kritische Stimmen in dieser Form abzutun.

Grüße Mond

17.08.2012 10:18 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
16.08.2012 18:24 Uhr schrieb moshinghighlander
Ob das Ding ab 12, 18 oder 99 Jahren freigegeben wird. Scheiss egal! Wieder mal ein Remake, dass keiner braucht. OK, ist meine Meinung. Aber halte ich absolut nix von. Halloween? Piranha? Terminator 4 ohne Arnie? (Ja, ja kein Remake), Der Tag, an dem die Erde still stand?, Wicker Man? Alles Mist. Und die Liste ließ sich endlos weiter aufstellen. Fehlt bald nur noch Rocky, Rambo, 12 Uhr Mittags, Citizen Kane, Vom Winde verweht oder Giganten als Remakes. Man mag von den Filmen halten, was man will. Waren jetzt nur Beispiele, die mir spontan einfielen. Ich will auch keine Neueinspielungen von Master of Puppets oder Reign in Blood. Es gibt Filme, Musik, die sollten so bleiben, wie sie entstanden sind. Gibt sicherlich auch mal sehenswerte Remakes. Aber haben muß man die nicht. Ist dazu halt meine persönliche Meinung. Sollen sich gefälligst neue Sachen ausdenken. Aber das einzig Neue ist dann dieses scheiss 3D.


Jo, allen von dir genannten Remakes fehlt die "Seele". Die snd einfach bzur auf Teufel komm raus auf Hochglanz poliert ohne Hintersinn.

Und von deinen noch nicht remaketen Filmen, will ich gar keine Remakes haben. Bis auf Citizen Kane (der für mich damals schon eine Hülle voller Luft war) und vom Winde verweht (der mir einfach zu schmachtig ist (aber kein Wunder bei Flemming (Oz istr gut!!)), liebe ich diese so wie sie sind.

Ich bin zudem einer der wenigen, der T4 gut fand. Passt nicht wirklich, aber da es die Vorgeschichte erzählt, in der es DEN speziellen Terminator nich gar nicht geben konnte und das Film-Universum stimmig ist, passt mir das.

17.08.2012 10:27 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
16.08.2012 19:50 Uhr schrieb Raskir
16.08.2012 19:09 Uhr schrieb Jack Bauer
Das Remake von STARSHIP TROOPERS kannst Du Dir nächstes oder übernächstes Jahr im Kino ansehen - und es wird eine PG-13-Freigabe haben, was schon jetzt in Stein gemeißelt zu sein scheint. Kein Scherz!


Und die Remake-Gerüchteküche brodelt weiter.
U.a. ist im gespräch Evil Dead und (ich trau mich kaum es auszusprechen) Suspiria...
Ich finde langsam wirds echt ecklig.


wer macht Suspiria? Argento selbst? Da ich wohl auch einer der wenigen bin, die mother of Tears gut fand, würde ich mir das antun. Ich glaube seit Mother of Tears hat es keinen Film mehr im Kino gegeben, in den derart viele Möpse und Mumus zu sehen waren. Dass es darauf nicht ankommt, ist klar, aber neben diesem ganzen, betont un-sexuellen Filmen, stach dieser doch heraus.

Bei der Vorstellung einer Zusammenarbeit von Argento mit Franco wird mir ganz warm ums Herz. Aber Franco hat nach eigener Aussage 2010 seinen letzten Film gedreht. Schade, dass die Rolle der Mother nicht mehr ädequat besetzt werden könnte. Lina Romay ist dieses Jahr verstorben :-(

17.08.2012 10:47 Uhr - Topf
da warte ich lieber aufs blutige judge dredd remake. :)
das teil wird hoffentlich so interessant wie die red bandtrailer suggerieren.

17.08.2012 10:53 Uhr - Raskir
@burzel: laut filmstarts.de wird David Gordon Green Regie führen.
http://www.filmstarts.de/nachrichten/18473637.html

17.08.2012 11:26 Uhr - Catfather
17.08.2012 09:00 Uhr schrieb mezmerize
Tja diese Hochglanzproduktionen. Ich denke da nur an Avatar. Absoluter Schrottfilm; hat aber weitaus mehr Kohle eingespielt als Titanic. Hab ihn mir im Fernsehen angesehen. Was für eine Lebenszeitverschwendung...


Hmm, hirnrissige Remakes in Schutz nehmen und über Avatar herziehen?

17.08.2012 13:50 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
omg, kann Argento da kein Veto einlegen? Es gibt einfach Filme, die nicht remaket werden dürfen, da das Ergebnis nie an das Oroginal heranreichen kann. Suspiria ist ein audio-visuelles (Trash-)Kunstwerk, das nicht viele verstehen undf noch weniger mögen. Nicht umsonst wird von Kritikern die dünne Handlung bekrittelt, wenn ihnen sonst nichtsd mehr einfällt.

Zudem: In meinen Augen ist Suspiria und zumeist alles, was Argento (ge-)macht (hat) reinste Exploitation. Schon aufrund dessen, muß jedes Remake scheitern, weil die meisten Regisseure heute einfach kein Gefühl mehr dafür haben. Daher wird der Sleaze/Trash-Anteil sicherlich nur marginal vorhanden sein.
Und für die Fans braucht es kein Remake. Und für die jüngeren Film-Interessierten auch kaum, da das Orignial aufgrund der Indizierung nicht gerade so "um die Ecke" gekauft werden kann.

17.08.2012 14:00 Uhr - Mario
SB.com-Autor
User-Level von Mario 8
Erfahrungspunkte von Mario 877
Ich möchte zu der ganzen Debatte eines anmerken. Das Original ist mittlerweile AB 16 und ich finde des Film verdammt brutal. Absolut geil, aber trotzdem brutal. Schlimmer als z.B. The Expendables (AB 18). Somit ist eine Freigabe ab 12 jetzt nicht so beängstigend. Das wollte ich nur sagen.^^

17.08.2012 14:00 Uhr - Raskir
17.08.2012 13:50 Uhr schrieb burzel
Und für die jüngeren Film-Interessierten auch kaum, da das Orignial aufgrund der Indizierung nicht gerade so "um die Ecke" gekauft werden kann.


Naja, solche Remakes werden ja nicht nur für Deutschland gedreht. In anderen Ländern ist der Film frei verkäuflich. Daher würde ich den Bekanntheitsgrad nicht so ohne weiteres unterschätzen.

17.08.2012 14:54 Uhr - mezmerize
@Catfather

Ich habe geschrieben, das man sich wenigstens ein Remake ansieht, bevor man sich eine Meinung bildet. Und das ist geschehen. Desweiteren verstehe ich das die werten Herren Kohle verdienen wollen, dennoch ist das meiste Müll der zu uns rüberschwappt. Remakes nehme ich keineswegs in Schutz.

@Vindicator

Das ist es was ich meine. Niemand geht selbst ein Wagnis ein, nicht wenns ums Geld geht.


17.08.2012 15:07 Uhr - Ludwig
1x
17.08.2012 08:36 Uhr schrieb VINDICATOR
@ mezmerize
Das ding von Carpenter kam 1982 raus...
The thing das remake konnte man sich 1x ansehen...

Was Du als remake bezeichnest ist ein prequel. Und Das 82er Ding von Carpenter ist das Remake eines Films von 1951.

17.08.2012 16:01 Uhr - VINDICATOR
1x
User-Level von VINDICATOR 1
Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
@ Ludwig
Sorry...oh Mann ,bin ich düddelig. Hab die ganze Zeit nur das Wort Remake im kopf. Kein Wunder..
:o

17.08.2012 18:20 Uhr - silverhaze
Total Recall ab 12 ich glaub ich spin! Da warte ich lieber auf Dreed 3d, wenn ich action ab 12 sehen will schau ich Eagle ey oder Atemlos aber dei diesen film erwarte ich einen gewissen gewaltgrad.
Verhoevens Total Recall musste ja für ein r-rating stark zensiert werden hat da jemand mehr infos?

17.08.2012 18:54 Uhr - xXJohnnyViolaXx
16.08.2012 19:09 Uhr schrieb Jack Bauer
Das Remake von STARSHIP TROOPERS kannst Du Dir nächstes oder übernächstes Jahr im Kino ansehen - und es wird eine PG-13-Freigabe haben, was schon jetzt in Stein gemeißelt zu sein scheint. Kein Scherz!

:) ja irgendwie glaub ich dir ja sogar !! wundern würds uns sicher nicht...... ich halte sowieso nix auf remakes bis auf THHE von Aja :)

17.08.2012 19:03 Uhr - maximus1
6x
" Total Recall " mit A. Schwarzenegger kommt dreckig, brutal teilweise Menschenverachtend daher. Allein diese giftige Schönheit Stone und ihr schmieriger Lover. Das Blut, weit entfernt von CGI Blut, war rot, die Schlägereien saftig und die Handlung zum Nachdenken. Nicht zu vergessen die geniale Musik. Und jetzt? Ein FSK 12
Filmchen, mit tollen CGI Effekten, wahrscheinlich nichts zum Nachdenken, denn die Kinder müssen ja SMS Nachrichten an Mami schreiben. Das ist kein Remake, sondern eine Beleidigung für alle Fans von damals. Hochgehyptes, hochgestyltes Popcorn Kino für die allerseichteste Unterhaltung.

17.08.2012 19:24 Uhr - silverhaze
maximus1 dafür gibts den grünen daumen ;-).

17.08.2012 20:36 Uhr - maximus1
2x
:)

17.08.2012 22:23 Uhr - PR3T3ND3R
1x
Hallo,

da ich ein riesen großer Fan des Originals bin, war ich natürlich auch nicht besonders glücklich darüber, dass überhaupt ein Remake schon so früh gemacht wird. Ich hatte schon die Gelegenheit das Remake zu sehen, bin mit richtigem Hass reingegangen und wollte einfach nur sehen, was für ein Mist die da produziert haben.

Dementsprechend habe ich die ersten 15 - 20 min nur Vergleiche gezogen und mich schwarz geärgert, dass es im Original doch sooo viel besser war. Irgendwann kam aber der Punkt, wo ich gemerkt habe, dass es eigentlich ein vollkommen anderer Film ist. Die gemeinsamen Szenen mit dem Original sind eher als Anspielungen für die Fans gedacht und nicht als Neuinterpretation. Die Hure mit den drei Titten hat man nur für die Fans des Originals da rein gemacht, dort hatte sie ihre Daseinsberechtigung, hier ist sie wirklich nur dazu da, um den Fans ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Genauso ist es an einigen anderen Stellen, die ich hier nicht nennen will, damit ihr irgendwann auch euren Spass habt.

Fakt ist, dass es ein komplett anderer Film ist, der auch durchaus zu überzeugen mag. Es gibt fast Non-Stop Aktion und zwar von der guten Sorte. Wer The Dark Knight gesehen hat, der weiß, dass man mittlerweile auch mit einer FSK 12 Freigabe einen guten Aktionfilm drehen kann. Ich würde mal behaupten, dass der Film 1990 zumindest FSK 16 sein würde.

Was mir im Film gefehlt hat, war diesmal etwas mehr Handlung. Manche Charaktere verschwinden fast vollkommen und ich hätte mir gewünscht da etwas mehr zu sehen. Aber war es im Original nicht auch schon so?? Was hat man dort denn von Quato großartig gesehen??

Vergisst einfach, dass es ein Remake ist und das Arnie nicht mitspielt, es ist ein sehr guter und vor allem sehr gut gemachter Sci-Fi Kracher. Und Kate gefällt mir in Ihrer Rolle einfach nur Mega, nur der Abgang hätte besser ausfallen sollen.

Ich freue mich schon auf die Extended.

17.08.2012 23:05 Uhr - Xaitax
2x
Trailer sieht schrotzig aus, C Farrel kann ich ebenfalls nix abgewinnen. Zu allem Überdruss nun auch noch ne 12er.
---Es gibt einfach kein Grund den anzusehen.

17.08.2012 23:39 Uhr - Eisenherz
@ Pr3t3nd3r

Remakes haben prinzipiell einen miesen Stand bei den Fans, denn sie werden IMMER am Original gemessen! Da können die Produzenten tausendmal beteuern, dass es ja ein total anderer Film sein. Das Problem ist ja auch, dass kein Remake bisher seinem Original das Wasser reichen konnte, und die Fans deswegen natürlich recht negativ eingestellt sind.

18.08.2012 00:08 Uhr - PR3T3ND3R
@Eisenherz

Deswegen sollte man den Film nicht als REMAKE sehen, sondern eine Neuverfilmung der Vorlage. Ich habe die Vorlage nicht gelesen und daher kann ich auch nicht entscheiden, welche Version näher dran ist. Ich sehe das ganze (erst) jetzt als zwei Fassungen einer Geschichte....

18.08.2012 18:12 Uhr - DOTD
DB-Helfer
User-Level von DOTD 10
Erfahrungspunkte von DOTD 1.366
Was ich von dem Film halten soll weiß ich nicht.Der Trailer hat mir schon nicht zugesagt und ist für mich schon eine Sache,die mir den Grund gibt,den Film zu meiden.Das Original bleibt eh die beste Version,sie wird auch niemals getoppt werden können.Als großer Fan von Paul Verhoevens Scifi Filmen,war ich natürlich auch erst schockiert,dass die Total Recall und Robocop neuverfilmen wollen.Das Wollen bezieht sich hier auf Robocop,da Total Recall ja bereits so gut wie fertig ist.Bleibt zu hoffen,dass das Remake doch nicht so schlecht wird,wie ich denke.Ich sage das nicht weil ich gelesen habe,dass der Film bei uns von der fsk ab 12 freigegeben wurde,sondern weil ich das Original liebe und dieses einer meiner Lieblingsfilme ist.Die Freigabe ist mir Wumpe aber nach dem Sichten des Trailers hat sich meine erste Vermutung bestätigt.Am besten kann man die ersten Kritiken abwarten,die noch kommen werden.Wenn diese allesamt schlecht ausfallen,weiß man dass man gleich den ganzen Film meiden sollte,wenn man Fan des Originals ist.Den ganzen Film kann ich natürlich nicht bewerten,da ich bis jetzt nur den Trailer kenne.Sollte ich den Gang ins Kino wagen kann ich mein Urteil zum Ganzen machtwerk abgeben,sonst wird der Film von mir komplett gemieden.Der Grund dafür,dass viele Fans meckern wenn sie lesen,dass es ein Remake zu dem und dem Film gibt ist der,dass das Original völlig ausreichend und so gut ist wie es vom Regiesseur auch gedreht wurde.Am liebsten wünschte ich mir auch,dass die die Robocop und Total Recall bei ihren Originalen belassen.Da kann man nur noch beten,dass die Basic Instinct und Starship Troopers sowie Flesh + Blood in Ruhe lassen,diese brauchen weiß Gott auch kein Remake.Im Endeffekt kommt es für mich so rüber,dass einigen Leuten in Hollywood die Ideen ausgehen und deswegen meinen zu müssen,Filme die bereits sehr gut sind wie sie anfangs gemacht worden,nochmal zu machen.Ich habe nichts gegen Remakes,ich finde einige sogar sehr gelungen.Das Remake von "The Hills Have Eyes" fand ich verdammt gut gemacht.Das von "Texas Chainsaw Massacre" war ebenfalls nicht übel und die Vorgeschichte zu John Carpenters Remake von "The Thing(1982)" bzw das Prequel war weiß Gott kein totaler Schuss in den Offen.Es wurde recht gut gemacht und man hat den Respekt und den Status des Carpenter Werkes beibehalten.Wie das ganze bei Total Recall sein wird,muss man abwarten wenn der Film dann in die Kinos kommt und wie ich schon oben erwähnte,was die ersten Kritiken sagen.

18.08.2012 20:30 Uhr - Präsident Clinton
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
18.08.2012 18:12 Uhr schrieb DOTD
Das Wollen bezieht sich hier auf Robocop,da Total Recall ja bereits so gut wie fertig ist.


Der Film läuft schon seit einigen Wochen, aber egal...

Das STARSHIP TROOPERS-Remake kommt auch demnächst, und so wie's aussieht mit PG13...

18.08.2012 21:58 Uhr - ondy1978
1x
also der Trailer sah doch recht gut aus. man darf nicht äpfel mit birnen vergleichen.

wenn Story gut ist und man den Film ansehen kann ohne ein zu schlafen können von mir aus noch viel mehr Remakes kommen bin für alles offen.meckern kann ich danach immer noch :D man war Prometheus Schei... :D

hab Bock auf

Begegnung der 3. Art
Hellraiser
Der Wüstenplanet
Flash Gorden
Duell
C2 Killerinsekt
The Mangler

und ein 2. teil von Braindead wer auch geil !

und mir ist es egal ob die ab 12 sind Hauptsache gute Action und Effekte die auf höhe der zeit sind.

18.08.2012 23:37 Uhr - chounokoe
17.08.2012 23:39 Uhr schrieb Eisenherz
Das Problem ist ja auch, dass kein Remake bisher seinem Original das Wasser reichen konnte, und die Fans deswegen natürlich recht negativ eingestellt sind.

1995 Freaky Friday
1959 Ben Hur
1956 The Ten Commandments
1986 The Fly
1982 The Thing
1941 The Maltese Falcon
1964 A Fistful of Dollars
1951 Some Like it Hot
Um nur mal n paar Titel zu nennen...

Nicht dass ich das Total Recall Remake nun umwerfend finde oder bedeutend besser als das Original, nö, aber diese generell "Bäh, Remakes sind Scheiße" Einstellung ist absolut unbedgründet, denn Remake bedeutet nicht immer schlecht.

Und ja, ich hab absichtlich ältere Titel rausgesucht, weil ja hier auch einige meinten, dass es in "unserer Jugend" keine Remakes gab. Sicherlich hat die Anzahl im Vergleich zu den 80er und 90er Jahren wieder zugenommen, aber in den 50ern und 60ern wurde auch kräftig remaked. Besonders bei Horrorfilmen wurde da gern mal die Praxis gefahren einfach einen neuen Titel und ein paar neue Namen draufzupacken und schwupps war es ein neues Script...kein Wunder, dass Dracula eine solche Filmlegende wurden.

19.08.2012 11:18 Uhr - ph0en1xs
16.08.2012 02:17 Uhr schrieb McMurphy
...(visage mit dem typischen oh-mein-gott-oh-mein-gott-oh-mein-gott-was-is-hier-los-oh-mein-gott-blick)...


Leider kann Colin Farrell nicht anders gucken. War eh schon mein Ausschlusskriterium für den Film, dass er die Hauptrolle hat. Die FSK12 Freigabe bei so einem Film ist nur ein weiterer Grund diesen eben nicht zu schauen.

20.08.2012 18:27 Uhr - muskeljesus
16.08.2012 00:34 Uhr schrieb blade41
Ich hab mal gehört das es auch Filme geben soll die ohne Splatterexzesse und Gallonen von Blut gut sein sollen. Leider scheint das noch nicht bei allen angekommen zu sein.


Das halte ich für ein Gerücht.

20.08.2012 20:02 Uhr - luc-o
Dieser Remake ist eine Gotteslästerung ! Man darf diesen Film NICHT remaken !!! Die Originalfassung ist die einzig wahre !!!

21.08.2012 08:36 Uhr - sirenqueen
AB 12!!!! Tut mir ja leid, so sehr ich Colin Farrell auch mag (und für nen guten Schauspieler halte), aber das alleine reicht nicht aus für ein Remake, das für Teeneis geeignet ist.

Aber hey, es ist unmöglich "Äktschn"-Arnie, Sexy Sharon Stone, Michael "Waldo" Ironside und den genialen Soundtrack zu übertrumpfen. Oh, und die Story sowie die Regie von Verhoeven sind natürlich auch EXZELLENT.

Total Rekall Remake -> Biggest recalled Fail of 2012 (yet)

21.08.2012 23:05 Uhr - MartinRiggs
Ab 12? Im Ernst??? Und dann noch an die große Glocke hängen, dass sowieso eine Extended Version rauskommen wird?! Das wird den Film bestimmt auch nicht besser machen. Einfach lachhaft. Ich will Erwachsenen-Action sehen, also bleibe ich mit Arnie lieber auf dem Mars.

22.08.2012 15:24 Uhr - daywalker999
User-Level von daywalker999 1
Erfahrungspunkte von daywalker999 12
Klar find ich Remakes nicht so dolle aber die Alterfreigebe sagt über die Qualität gar nichts aus.

1. Es gibt auch durchaus unterhaltsame Filme ohne Blut, Splatter, etc...
(Transformers (1), Battleship,...)
2. "Trotz" der FSK 12 gehe ich davon aus das einige von euch den Film 21 Jump Street
gesehen haben. Dort gab es sogar einen ziemlich blutigen Slow-Mo Schuss durch
den Hals, trotz 12er Freigabe. Nur soviel dazu...

Lest euch (bevor ihr reingehen wollt) Kritiken durch und entscheidet dann.

22.08.2012 17:33 Uhr - Corpse
Tja, ein weiteres Remake ohne mich.. Dann lieber 2x Expendables oder nochmal Dark Knight Rises schauen

05.10.2012 02:42 Uhr - Kurgan
gebt ihm ruhig mal 'ne Chance: gutes SciFi-Setting und jede Menge Action, und der DC könnte zusätzlich noch was bringen - freue mich schon mal auf den SB

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)