SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Bob

Der Hobbit wird auf drei Filme gestreckt

Peter Jackson bestätigt die Dreiteilung des Hobbits

Als Peter Jackson erste Hoffnung hegte, J.R.R. Tolkiens Herr der Ringe verfilmen zu können, ging er davon aus, dass er ein Studio von maximal 2 Filmen überzeugen könnte und darin das Wichtigste von 3 Bänden (die ursprünglich auch mal nur 1 Buch sein sollten) unterbringen muss.  Aber als New Line an Bord war, gefiel auch ihnen die Variante mit 3 Filmen besser und somit hatte alles seine Ordnung. 3 Filme für 3 Bücher mit knapp 1.200 Seiten.

Diesen Winter kommt Der Hobbit in die Kinos und beruht auf dem gleichnamigen Roman von Tolkien mit knapp 300 Seiten und auch noch auf den Anhängen (laut Jackson mit 150 relevanten Seiten), die Tolkien später niederschrieb, um unter anderem eine bessere Verbindung zwischen dem Hobbit und Herr der Ringe herzustellen. Ursprünglich war es geplant, diese Geschichte auf 2 Filme verteilt zu zeigen. Vor wenigen Tagen wurde aber darüber schon nachgedacht und heute hat es Peter Jackson bestätigt: Der Hobbit wird 3 Teile haben.

Teil 1 startet Weihnachten 2012, Teil 2 folgt ein Jahr später 2013 und Teil 3 schon im Sommer 2014.

Peter Jackson:

It is only at the end of a shoot that you finally get the chance to sit down and have a look at the film you have made. Recently Fran, Phil and I did just this when we watched for the first time an early cut of the first movie - and a large chunk of the second. We were really pleased with the way the story was coming together, in particular, the strength of the characters and the cast who have brought them to life.  All of which gave rise to a simple question: do we take this chance to tell more of the tale? And the answer from our perspective as the filmmakers, and as fans, was an unreserved ‘yes.'  

We know how much of the story of Bilbo Baggins, the Wizard Gandalf, the Dwarves of Erebor, the rise of the Necromancer, and the Battle of Dol Guldur will remain untold if we do not take this chance.  The richness of the story of The Hobbit, as well as some of the related material in the appendices of The Lord of the Rings, allows us to tell the full story of the adventures of Bilbo Baggins and the part he played in the sometimes dangerous, but at all times exciting, history of Middle-earth.

So, without further ado and on behalf of New Line Cinema, Warner Bros. Pictures, Metro-Goldwyn-Mayer, Wingnut Films, and the entire cast and crew of “The Hobbit” films, I’d like to announce that two films will become three.  

It has been an unexpected journey indeed, and in the words of Professor Tolkien himself, "a tale that grew in the telling."

Cheers, 

Peter J (via Facebook)

 

Ob es wirklich sinnvoll ist, eine Geschichte, die nicht mal annähernd so komplex ist wie Herr der Ringe, wirklich die gleiche Zeit einzuräumen, wird sich zeigen. Vermutlich wird man auch die Laufzeit jedes Films reduzieren, was auch die Kinobetreiber freuen dürfte, können sie den Film doch öfter am Tag zeigen.

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise startet am 13.12.2012 in den deutschen Kinos.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Im Mittelpunkt steht der Titelheld Bilbo Beutlin, der unversehens an einer epischen Mission teilnehmen muss: Es gilt, dass Zwergenreich Erebor zu befreien, das vor langer Zeit vom Drachen Smaug unterworfen wurde. Überraschend taucht der Zauberer Gandalf bei Bilbo auf, und schon bald begleitet der Hobbit die Gruppe der ... [mehr]

Kommentare

31.07.2012 00:07 Uhr - Special-One-2011
4x
User-Level von Special-One-2011 3
Erfahrungspunkte von Special-One-2011 123
Naja von der Teilung profitiert ja in erster Linie das Studio...

31.07.2012 00:08 Uhr - Nightmareone
Mal gespannt ob die an den Erfolg in relation anknüpfen können.

31.07.2012 00:09 Uhr - Scarecrow
1x
31.07.2012 00:07 Uhr schrieb Special-One-2011
Naja von der Teilung profitiert ja in erster Linie das Studio...

Warum sollte Warner auch NEIN zu einer weiteren Milliarde (+) sagen.

31.07.2012 00:13 Uhr - schmierwurst
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Hach ja, heute kann nur ein guter Tag werden. Gleich zwei super News auf einmal.

31.07.2012 00:16 Uhr - Kreator
User-Level von Kreator 2
Erfahrungspunkte von Kreator 38
Bin ich der Einzige, dem der Newseintrag komisch vorkommt? Steht irgendwie in drei Absätzen dreimal das Gleiche drin?!

31.07.2012 00:19 Uhr - DARKHERO
2x
Ja cool, genau wie ich erwartet habe wird er somit noch mehr von der Geschichte Mittelerdes aufgreifen, welche nicht unbedingt im Buch "Der kleine Hobbit" ist.
Die Idee finde ich gut, wenn er schonmal Blut geleckt hat an einen Projekt mach der gute Peter das auch richtig. Ich rieche zwar Geldgier des Studios, aber weiss auch das Peter ein gutes Resultat abliefern wird. Also ihn traue ich blind. OK "The Lovely Bones/In meinen Himmel" fand ich scheiße, aber das lag an der Thematik der Vorlage und nicht an seiner Arbeit, er hat es traumhaft umgesetzt

31.07.2012 00:21 Uhr -
Drei Filme finde ich übertrieben. Ist kein dickes Buch, und von der Komplexität von Herr der Ringe meilenweit entfernt.
Ich fürchte die Filme werden sich wie Kaugummi ziehen.

31.07.2012 00:21 Uhr - BallerSant
Ich Liebe Peter Jachsons HDR und der Hobbit wird mindestens genaus so GEIL!
Von mir aus kann der Peter auch 100 Filme draus machen, ich würde alle kaufen :D :D

31.07.2012 00:23 Uhr - Scarecrow
2x
Jetzt sollte dann aber auch endlich Platz für Tom Bombadil sein. :D :D :D

31.07.2012 00:29 Uhr - DriesVanHegen
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
Habe zwar ehrlich gesagt keine konkreten Erinnerungen mehr an die literarische Vorlage, aber diesen Roman auf 3 Filme zu strecken, finde ich deutlich übertrieben.

31.07.2012 00:35 Uhr - LordLempo
@Scarecrow: Meine Rede^^ Der fehlte mir total in der Verfilmung der HdR Romane...


31.07.2012 00:37 Uhr - Zob Rombie
2x
DB-Helfer
User-Level von Zob Rombie 6
Erfahrungspunkte von Zob Rombie 489
Find ich nicht so toll...

Die Gefährten hab ich damals gefeiert.

Bei den zwei Türmen bin ich im Kino eingeschlafen.

Die Rückkehr des Königs hab ich mir dann nicht mal bis zum Ende angesehen, weil ich ihn so öde fand.

Worauf ich hinaus will: ich hab nem Kumpel versprochen mit ihm ins Kino zu gehen.
Da die Story jetzt auf 3 Filme gezerrt wird, werd ich wohl ne Menge Kaffee brauchen^^

(Außerdem muss ich jetzt noch länger auf Bad Taste 2 warten :-P)

31.07.2012 00:44 Uhr - McCoy
NEWS UNVOLLSTÄNDIG:

Leute, ihr habt vergessen die wahrscheinlich erneute Verarsche mit Ansage zu erwähnen. Im Kino laufen die drei Teile nämlich um eine Stunde gekürzt. Diese Fassungen werden dann auch erst mal auf DVD veröffentlicht und ein halbes jahr später kommen dann die Special Extended Fassungen, die dann endlich den richtigen Film zeigen.

@ bloodandgore:
DejaVu, dass waren auch meine Kino Erlebnisse bei HdR. Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen, obwohl der Ring in Teil III vernichtet ist, läuft er noch 40!!! MInuten weiter.

31.07.2012 00:45 Uhr - executor
1x
@Titel des Beitrags:

"Gestreckt" ist etwas falsch, da hier eben auch zahlreiche Elemente aus den Anhängen und Co. verarbeitet werden, die eben die Zeit zwischen "Der Hobbit" und "Herr der Ringe" überbrücken. Ganz abgesehen davon, dass es imho etwas zu harsch negativ klingt. Just my 2 Cents. ;)

31.07.2012 01:19 Uhr - dasource
1x
Also ich fand das Hobbit Buch schon nicht so toll und eher langweilig im Vergleich zu Herr der Ring und daraus jetzt drei Filme zu Zimmern finde ich schwer übertrieben.

31.07.2012 01:45 Uhr - Astonmartin
2x
Meine Güte, wie freue ich mich auf diese(n) Film(e).
Und ich vertraue ganz fest darauf: Mit Peter Jackson kann ja eigentlich nicht viel schief laufen.

31.07.2012 01:57 Uhr - Mike Lowrey
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 44.470
31.07.2012 00:44 Uhr schrieb McCoy
NEWS UNVOLLSTÄNDIG:

Leute, ihr habt vergessen die wahrscheinlich erneute Verarsche mit Ansage zu erwähnen. Im Kino laufen die drei Teile nämlich um eine Stunde gekürzt. Diese Fassungen werden dann auch erst mal auf DVD veröffentlicht und ein halbes jahr später kommen dann die Special Extended Fassungen, die dann endlich den richtigen Film zeigen.


Im Gegensatz zu dir befassen wir uns mit Fakten. Wird dein Szenario Fakt, bringen wir es. Vorher nicht.

31.07.2012 06:49 Uhr - Xavier_Storma
3x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
3 Filme? Zu einem Knapp 200 Seiten Kinderbuch?

Da hat wohl jemand nur an $$$ gedacht.

31.07.2012 07:46 Uhr - jamyskis
1x
Zwar ist die Teilung eigentlich zugunsten des Studios, allerdings handelt es sich wohl hier um einen glücklichen Zufall. Zwar hat es bei Twilight und Harry Potter wenig Sinn gemacht und hat sich letzten Endes als die reinste Abzocke entpuppt, beim kleinen Hobbit scheint Jackson aber darum gekämpft haben zu müssen, dass er daraus drei Filme machen darf.

31.07.2012 08:36 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
31.07.2012 06:49 Uhr schrieb Xavier_Storma
3 Filme? Zu einem Knapp 200 Seiten Kinderbuch?

Da hat wohl jemand nur an $$$ gedacht.


Man, als ob Peter Jackson es noch nötig hätte nur an die Dollar zu denken. PJ ist einfach jemand der das HdR Universum liebt und versucht in den Filmen soviel wie möglich unterzubringen.
Ich glaube nicht dass, vorausgesetzt man mag die HdR Thematik, die Filme langweilig werden. Die Trailer schienen das ja auch schon zu bestätigen.

31.07.2012 09:04 Uhr - Catfather
1x
Ja, man sollte vorurteilslos abwarten und nicht gleich eine negative Erwartungshaltung einnehmen! Auch wenn die Vorlage kurz und mehr "Kinderbuch" darstellt, wird Peter vermutlich das bestmögliche herauskitzeln aus dem Stoff und ihn entsprechend erwachsenengerecht präsentieren und auch sinnvoll erweitern.

Und die HdR Filme "langweilig" wie ich hier von einigen las? Okay, ihr könnt den "Kleinen Hobbit" wirklich getrost vergessen und abhaken, wäre jawohl ein Wunder wenn ihr den dann gut finden würdet...

31.07.2012 09:06 Uhr - DreadLord
User-Level von DreadLord 3
Erfahrungspunkte von DreadLord 152
Mir wären zwei Filme mit je drei Stunden lieber als drei Filme mit jeweils "kurzer" Laufzeit.
Diese elende Warterei fand ich bei HDR schon schlimm.


31.07.2012 09:07 Uhr - Trainspotter
Haha, immer wieder sehr witzig zu lesen, dass die Studios es doch wagen, Geld mit ihren Filmen verdienen zu wollen....

Ich bin einfach nur gespannt, ob es Jackson schaffen wird, der Vorlage gerecht zu werden, da der "Ton" des Buches doch ein ganz anderer ist als beim Herr der Ringe. Vorfreude herrscht schon mal auf alle Fälle!

31.07.2012 09:37 Uhr - burzel
1x
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
ok, das wars für mich. Die können mich im Kino suchen. Bleibe ich bis aufweiteres (d.h. DVd, BD-Auswertung), bei der Zeichentrick-Version.

3 Filme für dieses dünne Buch???? Das liest man selbst auf englisch an einem Tag...

Ich glaub, es hackt!!!!

31.07.2012 10:08 Uhr - Roderich
2x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Wer immer noch nicht mitbekommen hat, dass nicht nur der Hobbit, sondern auch die in den Anhängen von Tolkien erwähnten, durchaus teilweise recht ausführlichen Nebenhandlungen insbesondere um den Hexenmeister in Dol Guldur (der im Herr der Ringe dann eine entscheidenden Rolle spielen wird) verfilmt werden, der darf sich natürlich darüber ausheulen, dass ein - inhaltlich durchaus umfangreiches - Jugendbuch mehrteilig verfilmt wird und sich bei dieser Gelegenheit lächerlich machen.

Auch wenn mich manches an Jacksons HdR-Trilogie gestört hat (speziell Theoden betreffend) stehen uns doch garantiert 3 absolute A-Fantasy-Filme ins Haus, die mit Ernsthaftigkeit, einer Top-Besetzung und absoluter Liebe zum Detail produziert werden. Wer sich als Filmfreund darüber nicht freut hat einen an der Waffel.

31.07.2012 10:22 Uhr - AfterBusiness
1x
@Roderich: Sehe ich genauso.... hauptsache mal ablästern, aber keine Wort von Jackson lesen, was er "gesagt" hat warum 3 Teile.... weil es einfach viele Erzählungen drum herum gibt. Die will Jackson aufgreifen und mit integrieren. Wir sprechen hier also nicht "NUR" vom Buch..... bitte mal lesen was er sagt und nicht einen dummen Kommentar abgeben...

31.07.2012 11:13 Uhr - Alastor
Einerseits frage ich mich schon ob es gut ist den Film zu strecken aber auf der anderen Seite sah man bei seinem Herrn der Ringe schon das da noch ordentlich Material da war. Die Extralaufzeit aller drei Extendet Editions ist so lang wie ein normaler Film.

31.07.2012 12:20 Uhr - Dale_Cooper
1x
Na da werden die Kassen aber klingeln...ein ziemlich dünnes Buch auf drei Filme zu strecken finde ich komplett unnötig....Herr der Ringe hatte schon seine Längen (ich weiß das ich damit Die-Hard-Fans wahrscheinlich aufregen werde...) aber beim Hobbit finde ich würde EIN richtig guter und spannender Film ausreichen.

Vielleicht kommen die Produzenten ja auf die Idee Herr der Ringe noch mal neu zu verfilmen und dann NEUN....ach was.....ZWÖLF Filme draus zu machen?

31.07.2012 12:22 Uhr - burzel
2x
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
31.07.2012 10:08 Uhr schrieb Roderich
Wer immer noch nicht mitbekommen hat, dass nicht nur der Hobbit, sondern auch die in den Anhängen von Tolkien erwähnten, durchaus teilweise recht ausführlichen Nebenhandlungen insbesondere um den Hexenmeister in Dol Guldur (der im Herr der Ringe dann eine entscheidenden Rolle spielen wird) verfilmt werden, der darf sich natürlich darüber ausheulen, dass ein - inhaltlich durchaus umfangreiches - Jugendbuch mehrteilig verfilmt wird und sich bei dieser Gelegenheit lächerlich machen.

Auch wenn mich manches an Jacksons HdR-Trilogie gestört hat (speziell Theoden betreffend) stehen uns doch garantiert 3 absolute A-Fantasy-Filme ins Haus, die mit Ernsthaftigkeit, einer Top-Besetzung und absoluter Liebe zum Detail produziert werden. Wer sich als Filmfreund darüber nicht freut hat einen an der Waffel.


was will er denn??. The Hobbit ist The Hobbit, ein gerade mal 320 Seiten starkes Buch. Um dies zu verstehen, braucht es keine Nebennhandlungen aus den Anhängen (zudem die erst viel viel später von Tolkien verfasst wurden, um eine Art Übergang zu LotR zu schaffen). Um The oibbit zu verstehen, braucht es keine Anhangshandlung (soweit das, was darin steht auch mehr ein Abriss von Personen, Daten und Orten ist.

Ich frage, warum flechtet er nicht gleich das alles in die Erzählungen aus dem Silmarilliom, die Kinder Huriens,den Nachrichten aus Mittelerde ein. dann kann er 20 Filme draus nachen, und hat bis 2030 ausgesorgt.

Mann, Mann, ich befürchte, der Mann hat den Gong nicht gehört; er weiß einfach nicht, wann es gut ist und das meistens wemiger mehr ist, weil dann qualitativ hochwertiger.

Und eine Verbindung zu Sauron muß nicht hergestellt werden, denn The Hobbit spielt wärend dessen vorübergehender Verblichenheit; The Hobbit funktioniert auch für sich alleine.

31.07.2012 12:25 Uhr - AfterBusiness
2x
Du bist ja ein lustiger... hauptsache mal Hypothesen in die Welt setzen... man man man.... noch keine Minute vom Film gesehen und alles wird Scheisse sein. *kopfschüttel*
Das muss man nicht verstehen....

31.07.2012 12:47 Uhr - burzel
2x
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
31.07.2012 12:25 Uhr schrieb AfterBusiness
Du bist ja ein lustiger... hauptsache mal Hypothesen in die Welt setzen... man man man.... noch keine Minute vom Film gesehen und alles wird Scheisse sein. *kopfschüttel*
Das muss man nicht verstehen....


darum gehts doch gar nicth; es geht darum, dass es ich es einfach blöd und weitgehend befremdlich finde, wie man (hier Peter Jackson) meint, immer noch einen und noch einen und noch einen drauf setzen zu müssen.

Das hat nichts mit Qualität der zu erwartenden Fillme zu tun. Bei einer entsprechenden Vorlage gibt es da auch keine Einwände. Aber bei einer überschaubaren Vorlage (selbst inkl. Appendices kommen da keine 700-Seiten rum sodass das Projekt in meinen Augen geradezu nach "künstlich aufgebauscht um des Geldes wegen" schreit), ist das für mich unbegreiflich

31.07.2012 13:27 Uhr - Spike87
1x
"Peter Jackson bestätigt die Dreiteilung des Hobbits"

Dann wird das also doch ein Reboot!!!

In der ursprünglichen Trilogie lebt Bilbo ja noch. ;-)

31.07.2012 16:19 Uhr - McCoy
31.07.2012 01:57 Uhr schrieb Mike Lowrey
31.07.2012 00:44 Uhr schrieb McCoy
NEWS UNVOLLSTÄNDIG:

Leute, ihr habt vergessen die wahrscheinlich erneute Verarsche mit Ansage zu erwähnen. Im Kino laufen die drei Teile nämlich um eine Stunde gekürzt. Diese Fassungen werden dann auch erst mal auf DVD veröffentlicht und ein halbes jahr später kommen dann die Special Extended Fassungen, die dann endlich den richtigen Film zeigen.


Im Gegensatz zu dir befassen wir uns mit Fakten. Wird dein Szenario Fakt, bringen wir es. Vorher nicht.


Spass erkennen und verstehen?

31.07.2012 16:52 Uhr - ParamedicGrimey
1x
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Also wenn man das Buch auf drei Filme streckt, dann muss man aber HdR nochmal auf 10 Teile erweitern. Alleine die ganzen Bewohner Hobbingens mit Familiennamen und Bezug untereinander zu nennen braucht ja eigentlich einen Film.

31.07.2012 16:54 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
31.07.2012 16:52 Uhr schrieb ParamedicGrimey
Also wenn man das Buch auf drei Filme streckt, dann muss man aber HdR nochmal auf 10 Teile erweitern. Alleine die ganzen Bewohner Hobbingens mit Familiennamen und Bezug untereinander zu nennen braucht ja eigentlich einen Film.


you made my day

31.07.2012 18:05 Uhr - Mike Lowrey
1x
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 44.470
31.07.2012 16:19 Uhr schrieb McCoy
31.07.2012 01:57 Uhr schrieb Mike Lowrey
31.07.2012 00:44 Uhr schrieb McCoy
NEWS UNVOLLSTÄNDIG:

Leute, ihr habt vergessen die wahrscheinlich erneute Verarsche mit Ansage zu erwähnen. Im Kino laufen die drei Teile nämlich um eine Stunde gekürzt. Diese Fassungen werden dann auch erst mal auf DVD veröffentlicht und ein halbes jahr später kommen dann die Special Extended Fassungen, die dann endlich den richtigen Film zeigen.


Im Gegensatz zu dir befassen wir uns mit Fakten. Wird dein Szenario Fakt, bringen wir es. Vorher nicht.


Spass erkennen und verstehen?


Geschmacksache. Ich geh lieber auf Nummer Sicher.

31.07.2012 20:34 Uhr - okami
reine geldmacherei. mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

31.07.2012 20:39 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
31.07.2012 12:22 Uhr schrieb burzel

Mann, Mann, ich befürchte, der Mann hat den Gong nicht gehört; er weiß einfach nicht, wann es gut ist und das meistens wemiger mehr ist, weil dann qualitativ hochwertiger.

Und eine Verbindung zu Sauron muß nicht hergestellt werden, denn The Hobbit spielt wärend dessen vorübergehender Verblichenheit; The Hobbit funktioniert auch für sich alleine.


Tu uns einen Gefallen und sei so konsequent und schaue Dir die Filme nicht an, wenn Du ja jetzt schon so toll Bescheid weißt. Viel Spaß dann mit irgendeiner billigen Kurzfassung des Hobbits in ferner Zukunft.

P.S.: Von der Seitenzahl eines Buches auf die Länge eines Filmes zu schließen ist ja auch irgendwie bekloppt. Im Buch reicht ein Satz wie "er war monatelang eingesperrt und wurde ständig verhört" um einen Film mit 20 Minuten Handlung und verschiedenen Szenen zu füllen, wenn man will. Außer beim Hobbit natürlich...

31.07.2012 21:32 Uhr - Bronson
@McCoy
DejaVu, dass waren auch meine Kino Erlebnisse bei HdR. Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen, obwohl der Ring in Teil III vernichtet ist, läuft er noch 40!!! MInuten weiter.


Das ist wieder typisch. Ring vernichtet und dann Abspann. Erledigt. Der HdR ist aber nach der Zerstörung des Rings noch lange nicht zu Ende. PJ hat dort auch viel weggelassen bzw. an anderer Stelle gesetzt. Saruman lebt da noch und bringt das Auenland unter seine Herrschaft. Die Hobbits müssen das Auenland erst wieder befreien und dann wird Saruman von Grima getötet.
Aber nun zum eigentlichen Thema. 3 Teile aus Den Hobbit zu machen finde ich auch etwas befremdlich. Es geht nur um das eine Buch. Die Verbindung zu HdR könnte man als separaten Film machen, denn die Verbindung müßte eigentlich am Ende vom Hobbit kommen und dann wären wir wieder beim o. g. Problem. Der läuft wieder ca. 40 min weiter.

31.07.2012 23:25 Uhr - KurzeZündschnur
Hoffe auf Tom Bombadil bzw.dessen Gesang...

01.08.2012 10:37 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
31.07.2012 20:39 Uhr schrieb Roderich
31.07.2012 12:22 Uhr schrieb burzel

Mann, Mann, ich befürchte, der Mann hat den Gong nicht gehört; er weiß einfach nicht, wann es gut ist und das meistens wemiger mehr ist, weil dann qualitativ hochwertiger.

Und eine Verbindung zu Sauron muß nicht hergestellt werden, denn The Hobbit spielt wärend dessen vorübergehender Verblichenheit; The Hobbit funktioniert auch für sich alleine.


Tu uns einen Gefallen und sei so konsequent und schaue Dir die Filme nicht an, wenn Du ja jetzt schon so toll Bescheid weißt. Viel Spaß dann mit irgendeiner billigen Kurzfassung des Hobbits in ferner Zukunft.

P.S.: Von der Seitenzahl eines Buches auf die Länge eines Filmes zu schließen ist ja auch irgendwie bekloppt. Im Buch reicht ein Satz wie "er war monatelang eingesperrt und wurde ständig verhört" um einen Film mit 20 Minuten Handlung und verschiedenen Szenen zu füllen, wenn man will. Außer beim Hobbit natürlich...

Bist du so intolerant oder tust du so? Ich hab doch klipp und klar gesagt, dass ich mir dei Filme anschaue, aber nicht im Kino, weil ich diesen Schritt nicht nachvollzuiehen kann. zuhause im Sessel ist es mir egal. Und ja, ich bevorzuge einen Film, weil der auch wegen mir 240 Minuten lang sein kann, weil dieses eine dünne Buch (von desen Umfang man doch auf den Inhalt eines Filmes schliessen kann, je nach dem ob man "basierend auf" "nach dem Buch von xy" den Film macht; letzteres ist die Aussage, sich möglichst genau an die Vorlage halten zu wollen) in meinen Augen nicht mehr her gibt. Ja, wenn es aber Leute gibt, die meinen, das ausschlachen zu müssen, dann "bitte sehr". Dann muß ich für mich entscheiden, an welcher Stelle ich da einsteige, wil irgendetwas davon will ich schon mitnehmen, dafür ist die Buch-Vorlage einfach zu gut.

Zum Glüch entscheidest du nicht über Längen vopn Filmen. Ich wage mir gar nicht auszumalen, wieviel Filmminuten du aus der Aussage "Autsch" machen würdest. Würde dein Film zum Wort weniger als 100 Teile a 300 Minten haben ;)

02.08.2012 10:32 Uhr - BLOODSHED
1x
Jetzt wo Hollywood seinen Arsch vergoldet hat, wäre es für Herrn Jackson mal an der Zeit sich einem BRAINDEAD 2 (bzw einem neuen over the top Gorestreifen) zu widmen! Schluß mit dem Mainstream-Märchen-Mumpitz, ich will Hochglanzsplatter ^^

Nicht bierernst nehmen, aber das wär mir echt 100x lieber als weiterer Tolkien-Stoff.....
Träumen darf man ja.

03.08.2012 02:39 Uhr - spobob13
1x
Genau, schade um Peter Jackson, der soviel Zeit für Gaga Kindermärchen wie HdR und Hobbit verschwendet. Der geht noch als erfolgreichster Kinderbuch-Verfilmer aller Zeiten in die Geschichte ein - und hat doch deutlich mehr Potenzial.

Selbst bei Mainstram wie Kind Kong, zeigt Jackson, wie man aus so einem Affenspektakel, ein sau dramatisch, berührenden und erwachsen, wie traurigen Film zaubern kann. Aber die Buchvorlage ist halt auch kein Kinderbuch.

Bei HdR hätte sich Jackson ruhig mal was trauen sollen und auf die luschige Kinderbuchvorlage pfeifen sollen. So blieb das Ganze ungefähr genau so aufregend, wie eine zuckersüße Disney Märchenverfilmung.

Und da ich schon als Kind den Hobbit mäßig spannend fand - hab ich so ungefähr eine Vorahnung - was da auf uns zu kommt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)