SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 37,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Tenebrae - Geschnittene Version bekommt FSK 16-Freigabe

Cut-Fassung um 2 Minuten zensiert

Am 25. September 2012 veröffentlichen Infopictures und Ascot Elite drei Filme von Dario Argento auf DVD/BD. Allerdings alle in einer zensierten Fassung. Einer davon ist Tenebrae - Der kalte Hauch des Todes, welcher in Deutschland nach §131 StGB beschlagnahmt ist.

In Zusammenarbeit mit der Bundesprüfstelle erstellte Rechteinhaber Infopictures eine Schnittfassung, welche in Deutschland ohne Probleme eine Freigabe durch die FSK bekommen würde. Das ist ihnen gelungen, wie ein Blick in die Prüfdatenbank der FSK zeigt. Das gelang sogar so gut, dass die zensierte Fassung eine Freigabe "ab 16 Jahren" erhalten hat. 2 Minuten an Zensuren waren dafür notwendig.

Inhaltsangabe / Synopsis:

"Tenebre" heißt der neue Bestseller des amerikanischen Autors Peter Neal. Neal reist nach Rom, um das Werk zu promoten. Doch schon bald steckt er in sehr realen blutigen Ereignissen: Eine Ladendiebin wurde bestialisch ermordet, und zwar genau so, wie er es im Buch beschrieben hat. Weitere Morde geschehen ... [mehr]
Quelle: FSK

Kommentare

07.09.2012 00:06 Uhr - Grosser_Wolf
6x
Ja nee, 2 Minuten, ab 16, und ein FSK-18-Cover? Schönen Dank auch. Aber genauso schön, daß Schnittberichte einen immer auf dem laufenden hält. Ehrlich, Hut ab.

07.09.2012 00:12 Uhr - Jables
10x
User-Level von Jables 2
Erfahrungspunkte von Jables 61
"...In Zusammenarbeit mit der Bundesprüfstelle..."
Halte das nur ich für gesetzeswidrig? Denn man hat den Paragraphen " eine Zensur findet nicht statt " ja immer in gewissen Grauzonen umgangen, weswegen z.B. die FSK bei eine Ablehnung auch keine Schnittempfehlungen gibt. Aber das hier ist doch jetzt eindeutig, oder?
Die Bundesprüfstelle schnibbelt mit einem Label eine Fassung zusammen, welche ihren Ansprüchen gerecht wird. Langsam wird's richtig albern...

07.09.2012 00:28 Uhr - kondomi
8x
ich kann diese künstlich hochgepuschten fsk 16 auf fsk 18 titeln langsam nicht mehr sehen !!!!

07.09.2012 00:33 Uhr - donaudampfschiff
wenn ich mir vorstelle,daß filme wie spartacus oder true blood ungeschnitten im tv laufen,dann hätt tenebre heute eine unzensierte fsk 16 verdient.

07.09.2012 00:34 Uhr - Pyri
@Jables
Das ist in jedem Fall Augenauswischerei: die FSK muss sich auch immer an die Indizierungskriterien halten wenn sie Kennzeichen vergibt, oder halt ihre Gutachten für die OLJB erstellt
Ohne gute Zusammenarbeit wird da nichts gehen, in diesem System nichts reibungslos ablaufen. Dann gäbe es seit 2003 ständig Zorres, doch den hat es seitdem praktisch sogar noch nie gegeben. Höchstens dass bei einer Einrichtung wie der USK mal ein Kennzeichen verweigert wurde und die Bundesprüfstelle dennoch nicht indizieren wollte, aber das ist - siehe den Fall von "God of War" (1) - auch schon länger her.

07.09.2012 01:00 Uhr - Martyr
2x
Ob die Kamerafahrt über das Haus diesesmal drin bleiben durfte?! :)

07.09.2012 01:13 Uhr - Venga
Dann ist die FSK16-Fassung ja gleich mehrere Minuten LÄNGER als die beschlagnahmte FSK 18-Version.

So ein Blödsinn, Phenomena und auch Tenebre könnten heute problemlos uncut ihre Freigaben bekommen, ebenso wie Deep Red.

Aber offenbar haben wohl manche Leute durchaus ein kommerzielles Interesse daran, dass diese Filme weiter auf dem Index stehen bzw. mal beschlagnahmt wurden.

07.09.2012 01:26 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.904
@ Venga:

"Phenomena" ist letzten Monat vorzeitig vom Index gestrichen worden, "Deep Red" ist nicht indiziert.

Zur neuen "Tenebrae"-Veröffentlichung: DIE Fassung hätte man sich auch sparen können. Aber, naja...

07.09.2012 01:29 Uhr - Evil Wraith
Käme auch keiner auf die Idee, eine Neuprüfung zu beantragen, weil das ja *schluck* Geld kosten könnte.

07.09.2012 01:31 Uhr - Kitamuraaa
Ohne die Beschlagnahmen würde der Film auch uncut ne FSK16 bekommen. Weningstens ne FSK18, aber wahrscheinlich ne FSK16.

07.09.2012 02:03 Uhr - Redeemer
SB.com-Autor
User-Level von Redeemer 5
Erfahrungspunkte von Redeemer 347
07.09.2012 00:28 Uhr schrieb kondomi
ich kann diese künstlich hochgepuschten fsk 16 auf fsk 18 titeln langsam nicht mehr sehen !!!!
Das könnte auch ein Vorab-Bild sein, wenn kJ beantragt wurde. Die FSK war dann halt anderer Meinung.

07.09.2012 02:07 Uhr - tenebrarum
1x
Bin ich froh, dass ich nicht mehr als Argento-Komplettist unterwegs bin und denke, ich müsste jede Veröffentlichung - weltweit, versteht sich - im Regal stehen haben.

Da Argento bekanntlich selbst sehr unter der Zensur seiner Filme leidet, kann man derartige Veröffentlichungen im Grunde nur kritisch sehen. Andererseits ... was soll's, wenn die Filme längst ungeschnitten ohne Probleme zu bekommen sind? Zu Zeiten, wo man nach Venlo gefahren ist, um unzensierte Tapes zu besorgen, war es sicher ärgerlich, in der örtlichen Videothek oft nur geschnittene Horrorfilme zu bekommen. Heute kann sich - dem Internet sei Dank - jeder rechtzeitig informieren und auf den Erwerb derartiger Fassungen dankend verzichten.

07.09.2012 03:03 Uhr - Mike Lowrey
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 42.788
07.09.2012 02:03 Uhr schrieb Redeemer
07.09.2012 00:28 Uhr schrieb kondomi
ich kann diese künstlich hochgepuschten fsk 16 auf fsk 18 titeln langsam nicht mehr sehen !!!!
Das könnte auch ein Vorab-Bild sein, wenn kJ beantragt wurde. Die FSK war dann halt anderer Meinung.


Nein. Kommt so. Verkauft sich besser.

07.09.2012 05:14 Uhr - radioactiveman
07.09.2012 00:12 Uhr schrieb Jables
"...In Zusammenarbeit mit der Bundesprüfstelle..."
Halte das nur ich für gesetzeswidrig? Denn man hat den Paragraphen " eine Zensur findet nicht statt " ja immer in gewissen Grauzonen umgangen, weswegen z.B. die FSK bei eine Ablehnung auch keine Schnittempfehlungen gibt. Aber das hier ist doch jetzt eindeutig, oder?
Die Bundesprüfstelle schnibbelt mit einem Label eine Fassung zusammen, welche ihren Ansprüchen gerecht wird. Langsam wird's richtig albern...

Du hast die Frage doch selbst beantwortet. Geht ein Label zur BPJM und fragt "was muss geschnitten werden, damit nicht mehr §131", werden die bereitwillig ihre Meinung kundtun. Rechtlich dürfte das eine Empfehlung sein - nicht mehr und nicht weniger. Sehr ähnlich wie das bei der FSK läuft.
Keine Bange, die Filmzenur in Deutschland ist wasserfest "abgesichert".

07.09.2012 05:19 Uhr - radioactiveman
07.09.2012 01:29 Uhr schrieb Evil Wraith
Käme auch keiner auf die Idee, eine Neuprüfung zu beantragen, weil das ja *schluck* Geld kosten könnte.


Nicht möglich.
Die FSK nimmt keine 131er Filme zur Prüfung an.
Ich vermute mal, man will sich damit die Peinlichkeit ersparen, groteske Beschlagnahmungen durch Amtsrichter der Lächerlichkeit preiszugeben.
Ansonsten ist das doch eh Kaufhausramsch. Oder kauft hier wer den Schrott?

07.09.2012 06:49 Uhr - BackToReality9
DB-Helfer
User-Level von BackToReality9 12
Erfahrungspunkte von BackToReality9 2.282
Geiler Film in absolut überflüssiger Version. Aber alle Argento-Fans haben den eh uncut im Regal stehen.

07.09.2012 07:08 Uhr - VINDICATOR
User-Level von VINDICATOR 1
Erfahrungspunkte von VINDICATOR 3
Die Einleitung ist Klasse :). Das gelang so gut, das dieser ne FSK 16 bekam. Tolle Zusammenarbeit..echt.
Mehr Ironie geht nicht..... Zum Film. Traurig, das solch eine torso-Fassung " wieder" auf den Kunden losgelassen wird. Schade :(

07.09.2012 07:16 Uhr - göschle
Einfach nur traurig, was die mit dem Giallo-Meisterwerk veranstalten.

07.09.2012 07:50 Uhr - Bananarama76
1x
Mich würde mal interessieren, wie die FSK Leute entschieden hätten, wenn sie sich nicht vorher den alten Beschluss zur Beschlagnahmung durchgelesen hätten, um dann mit diesen Infos zu bewerten .... also nach dem Stand von heute, sozusagen "unvorbelastet" an den Film gegangen wären.

Ungeschnitten ab 16, wäre er mit Sicherheit nicht durchgegangen, aber ungeschnitten ab 18, wäre gar nicht so abwegig.

Ach was waren das noch Zeiten, wo man sich für 40 - 100 DM irgendwelche zusammengebastelte, ungeschnittene VHS Bootlegs von JPV, Acme, GMT und wie sie nicht alle hiessen, gekauft hat und richtig stolz war. Heute ist man einfach zu verwöhnt ;-)


07.09.2012 07:57 Uhr - maximus1
Kenne den Film nicht. Ist der Gut?

07.09.2012 08:46 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Sehe die Sinnhaftigkeit in dieser Veröffentlichung nicht wirklich! Warum investiert ein Label soviel Zeit und Geld? Ich meine die den Film haben wollten, haben ihn sich vor Jahren doch schon uncut gekauft. Wo bitte ist den die Zielgruppe die diesen geschnittenen Klassiker kauft?

07.09.2012 09:20 Uhr - Rubberist
...und wann kommt von DEM Film mal eines der langsam unzähligen Mediabooks UNCUT aus AT???!?!!? o_O

Haben will! Sofort! Okay... Gern auch bei einer z.B. Ende-des-Jahres-VÖ...

07.09.2012 10:13 Uhr - CastleMasterNick
Wer will sich denn ernsthaft so eine weitere Fassung dieses Gialloklassikers, die erneut vieler Schauwerte beraubt wurde ins Regal bauen? Absolutely rubbish!

@maximus1
Ja der ist gut! Die Kamerafahrt am Haus ist legendär!!! Außerdem eines der gelungeneren Werke Argentos!

07.09.2012 10:21 Uhr - Catfather
2x
07.09.2012 09:20 Uhr schrieb Rubberist
...und wann kommt von DEM Film mal eines der langsam unzähligen Mediabooks UNCUT aus AT???!?!!? o_O

Haben will! Sofort! Okay... Gern auch bei einer z.B. Ende-des-Jahres-VÖ...


Könnte hinhauen mit Ende des Jahres, vielleicht auch ein Grund warum kein soooo großes Interesse bestand ihn uncut hier zu veröffentlichen... So kann man halt die üblichen Mondpreise verlangen. Mir reicht meine Arrow Bluray vollkommen aus, kann ich nur empfehlen wenn D-Ton keine Notwendigkeit darstellt...

07.09.2012 11:14 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.120
Ich bin schon auf den Schnittbericht zu dieser Ahnungslosen-Fassung gespannt.

07.09.2012 13:11 Uhr - Chriz66
Seit wie vielen Jahren habe ich die Sasuma-DVD im Regal stehen? 10 oder 12? Keine Ahnung, aber es ist wirklich bedauerlich, dass da so ein Heckmeck getrieben wird. Neuprüfung, uncut ab 18 und aus die Maus.
Man braucht keine Hand-in-Hand Arbeit mit den Behörden, um eine anständige VÖ auf die Beine zu stellen. Aber vielleicht ist das auch nur für die erste Welle der Kauflüsternen, um in ein paar Wochen die (oh Wunder!) uncut-Version auf den Markt zu schmeissen... wer weiss?

07.09.2012 14:51 Uhr - Martyr
1x
Das originale Bpjm Gutachten kommt auch heute noch einem Schlag ins Gesicht gleich:

"Da die triviale Rahmenhandlung ausschließlich dazu dient, nackte, effekthaschende und grausame Gewalttätigkeiten darzustellen, ist der Film "Tenebre - Der kalte Hauch des Todes" sicher KEIN Werk der Kunst, so dass der Kunstvorbehalt des Art. 5, Abs. II GG nicht eingreift."

Man könnte den Eindruck erhalten, es handelt sich hier um einen Olaf Ittenbach (o.Ä.) Film. :)

Ich persönlich halte gerade die (geschnittene) Kamerafahrt für einen Höhepunkt im künstlerischen Schaffen Argentos. Wer hätte das damals so hinbekommen wie er? Auch andere Einstellungen im Film sind dermaßen einflussreich, dass man sie seitdem in jedem zweiten Horrorfilm oder Thriller zu sehen bekommt (z.B. in "What lies beneath" von Zemeckis). Die Filmmusik von Golblin ist eine Sensation und wurde seitdem häufig gesampelt. Allein das reicht meiner Meinung nach aus, um den Film zum Kunstwerk zu machen. Aber engstirnige und kunstverachtende Augen sehen das eben anders... ob die "Gutachter" der Bpjm den Film überhaupt jemals ganz gesehen haben??

Ob "man" hier genauso verfahren hat wie seinerzeit beim "Glockenseil", wo man zuerst gründlich fast alle Handlungsszenen entfernt hat, nur um hinterher von Eltern von Grundschülern das Urteil zu erhalten, in dem Film gebe es keine Handlung und zeige ausschließlich Brutalitäten...

Dass der Film nun in einer "zwar ab 16, aber tun wir mal so als wäre er ab 18" Verarsch-fassung herauskommt ist nun das Tüpfelchen aud dem i, ich frage mich wie das sein kann, wo es doch in dem Film eigentlich nur "nackte, effekthaschende Gewalttätigkeiten" zu sehen gibt...

07.09.2012 15:19 Uhr - radioactiveman
1x
07.09.2012 13:11 Uhr schrieb Chriz66
Seit wie vielen Jahren habe ich die Sasuma-DVD im Regal stehen? 10 oder 12? Keine Ahnung, aber es ist wirklich bedauerlich, dass da so ein Heckmeck getrieben wird. Neuprüfung, uncut ab 18 und aus die Maus.

Nochmal! 131er Filme werden nicht zur Prüfung/Neuprüfung angenommen!
Zwar teile ich die Meinung, dass der heute Chancen hätte uncut ne FSK 18 zu kriegen, was jedoch eben wegen 131 unmöglich wäre.

07.09.2012 15:34 Uhr - Der Duke
2x
Die Kamera sollte mal, wie im Film um die Zentrale der BPJM fahren.
Auf der anderen Seite der Zentrale sieht man dann grad durchs Fenster , wie Elke und ihre Kollegen mal wieder dabei sind "jugendgefährdendes" zu besprechen, während eine Person dabei ist die Fensterladen aufbrechen um dann mit der BPJM ein ernstes Wörtchen zu reden :D ^^

07.09.2012 17:06 Uhr - rebelstar
Wenn keine 131er Filme zur Neuprüfung angenommen werden... Wie hat man das denn im Falle von TCM geschafft?

07.09.2012 17:16 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
07.09.2012 17:06 Uhr schrieb rebelstar
Wenn keine 131er Filme zur Neuprüfung angenommen werden... Wie hat man das denn im Falle von TCM geschafft?


war da nicht der Zeitraum von 25 Jahren abgelaufen? Ich meine, nur dann könnte man Neuprüfung beantragen

07.09.2012 17:20 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
07.09.2012 01:31 Uhr schrieb Kitamuraaa
Ohne die Beschlagnahmen würde der Film auch uncut ne FSK16 bekommen. Weningstens ne FSK18, aber wahrscheinlich ne FSK16.


warum der beschlagnahmt ist, habe ich nie gerafft. 29 Palms müsste dann doch auch beschlagnahmt werden. Der ist in seiner Grund-Haltung um einiges abartiger als Tenebrae, zumal Tenebrae ein Hodunnit ist und 29 Palms ein Drama, mit vergleichsweise motivloser, aber menschenverachtender Gewalt.


07.09.2012 18:52 Uhr - Martyr
07.09.2012 17:20 Uhr schrieb burzel
07.09.2012 01:31 Uhr schrieb Kitamuraaa
Ohne die Beschlagnahmen würde der Film auch uncut ne FSK16 bekommen. Weningstens ne FSK18, aber wahrscheinlich ne FSK16.


warum der beschlagnahmt ist, habe ich nie gerafft. 29 Palms müsste dann doch auch beschlagnahmt werden. Der ist in seiner Grund-Haltung um einiges abartiger als Tenebrae, zumal Tenebrae ein Hodunnit ist und 29 Palms ein Drama, mit vergleichsweise motivloser, aber menschenverachtender Gewalt.


In Wahrheit ist Tenebre ja sogar ein Hoden-it :D
Twentynine Palms von Bruno Dumont kann man doch damit gar nicht vergleichen. Genaugenommen zeigt der Film doch in 110 von 114 Minuten das Motiv für das Ende. Motivlos würde ich das jetzt nicht gerade nennen...

07.09.2012 19:05 Uhr - BoondockSaint123
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Wenn 2 Minuten gekürzt wurde und somit eine Freigabe ab 16 erhalten hat,dann würde er uncut bestimmt eine FSK 18 erhalten oder zumindest eine Freigabe der SPIO

07.09.2012 19:22 Uhr - Bananarama76
"Da die triviale Rahmenhandlung ausschließlich dazu dient, nackte, effekthaschende und grausame Gewalttätigkeiten darzustellen, ist der Film "Tenebre - Der kalte Hauch des Todes" sicher KEIN Werk der Kunst, so dass der Kunstvorbehalt des Art. 5, Abs. II GG nicht eingreift."


Sowas kann man heute über die ganzen Torture Porns sagen, aber nicht mehr über Tenebré ...... Tja hätten die von der FSK damals gewusst, was Jahre später noch auf sie zukommen wird .......

Von daher .... totaler Schwachsinn, aus heutiger Sicht. Tenebré baut nicht um die Gewaltszenen eine Handlung auf, sondern umgekehrt und so viele von diesen Szenen gibt es nun auch wieder nicht.

Deswegen, wie bereits in meinem ersten Posting erwähnt, würde es mich brennend interessieren, wenn der Film ohne seine 131 Vergangenheit, nach heutigen Kriterien, unvorbelastet geprüft würde, zu welchem Ergebnis die FSK kommen würde.


07.09.2012 19:54 Uhr - splatterkb68
Solche Meisterwerke aus Gründen des Jugendschutzes zu zensieren oder zu verbieten ist eine Schande, jede Folge von DSDS,Supertalent oder dem sonstigen Harz 4 TV ist Jugendgefärdender als ein Giallo wie Tenebrae.Auch wen Argrnto heute nicht mehr so gut ist wie früher hebt er sich immer noch von Schrott wie Avatar und co weit ab.

07.09.2012 21:08 Uhr - Silent Hunter
1x
07.09.2012 17:06 Uhr schrieb rebelstar
Wenn keine 131er Filme zur Neuprüfung angenommen werden... Wie hat man das denn im Falle von TCM geschafft?


Indem man den Film zuerst von der Beschlagnahme befreit hat und danach zur Neuprüfung hat antreten lassen.

09.09.2012 01:09 Uhr - Dale_Cooper
Super Film und neben Suspiria mein Liebster von Argento!

Ich finde nicht das der Film ab 16 freigegeben sein sollte, aber wenigstens ab 18.

Einige Szenen und "Effekte" sind doch noch - aufgrund ihrer Inszenierung - heftiger als alles was ich bisher bei True Blood gesehen habe.

Die Kamerafahrt an dem Haus ist unglaublich und ist noch vor der tollen Kamerafahrt in Argento´s Opera die Beste des Meisters :oP




09.09.2012 09:23 Uhr - Frank Zito
Hab Tenebre nie in einer guten deutschen synchro gesehen. Gibt es eine? Wenn ja welche?

09.09.2012 10:28 Uhr - Dale_Cooper
Hab noch nie von einer gehört.

Versuch mal Original mit Untertiteln zu schauen, die Atmosphäre und der Charme des Films werden dadurch sehr gesteigert....! :o)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)