SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware Bair Witch · Basierend auf der Legende · ab 28,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Total Recall [2012] - Director's Cut kommt nach Deutschland

Amazon-exklusive BD enthält 22 Minuten längere Fassung des Remakes

Wir haben dem Remake von Total Recall mittlerweile schon einige News gewidmet. In die Kinos schaffte es nur die PG-13-Fassung, die hierzulande ab 12 Jahren freigegeben wurde. Angesichts des ehemals sogar indizierten Originals stieß diese Harmlosigkeit bei der Inszenierung des Remakes vielen Fans sauer auf. Auch die berühmte 3-brüstige Frau drohte ein Opfer dieser Weichspülung zu werden (dann kam es jedoch zumindest teilweise anders). Hoffnungen richteten sich dann auf einen Director's Cut, der schon vor Kinostart von Regisseur Len Wiseman angekündigt wurde.

Wie die momentanen Informationen auf Amazon andeuten, wird man die Kinofassung auf DVD und Blu-ray erwerben können. Daneben wird dort aber auch ein Amazon-exklusives 2 Disc-Blu-ray-Set gelistet, das eine FSK 16-Freigabe trägt und den laut Cover sogar 22 Minuten längeren Extended Cut an Bord haben. Die Chancen dürften aber nicht schlecht stehen, dass man die längere Fassung auch im normalen Handel außerhalb von Amazon wird erwerben können.

Bis dahin dauert es aber noch eine ganze Weile. Kaufstart ist der 23. Februar 2013.

Inhaltsangabe / Synopsis:

„Willkommen bei Rekall, der Firma, die Ihre Träume in echte Erinnerungen verwandeln kann.“ Obwohl Fabrikarbeiter Douglas Quaid eine wunderschöne Frau hat, die er sehr liebt, klingt so ein Mind-Trip wie der perfekte Urlaub von seinem frustrierenden Alltag. Echte Erinnerungen von einem Leben als Superspion könnten genau das ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Mehr zu:

Total Recall

(OT: Total Recall, 2012)
Schnittbericht:

Kommentare

11.09.2012 00:09 Uhr - Midnight Meat Man
10x
Ein Film der wirklich nur auf Junges Puplikum aus ist !! Ob da der DC was bringt wag ich im moment bös zu zweifeln.

Das auf dem Cover das FSK 16 Siegel drauf ist könnte genau so aufs Bonusmaterial bestimmt sein wie bei Battleship

Ich fand den Film grausig miserables Remake eine Schande für das gute Original !

Will es nicht übertreiben aber es ist schon stellenweise ein richtiger Film für Kids die auf Action und Schiessen stehen aber nix schlimmes passiert fpr 12 bis 15 Jährige eben......

11.09.2012 00:15 Uhr - MissingLink
Schon komisch, als ich von dem Remake das erste Mal gehört hab, war ich komplett dagegen und dachte mir dass Total Recall kein Remake braucht, und es vermutlich sowieso wieder nur ein einfacher Action/ Sci-Fi Film wird, der dem Original gerecht wird. Aber überall war zu hören, man sollte dem Film eine Chance geben und vielleicht wird der ja was. Aber jetzt scheint sich mein erster Eindruck zu bewahrheiten. Ich hab ihn zwar nicht gesehen, aber die meisten sagen das. Ich werde ihn mir höchstens mal aus der Videothek ausleihen.

11.09.2012 00:20 Uhr - The Terminator
6x
der film wird an mir vorbeigehen wie die twilight filme!!

11.09.2012 00:22 Uhr - Doc Idaho
5x
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
Als "effektgeladener Actionfilm", wie solche Filme oft beworben werden, funktioniert das Remake einwandfrei. Und nirgends in der Werbung oder Berichterstattung wurde etwas anderes suggeriert. Wer mit anderen Erwartungen ran ging oder sich zu sehr (etwas ist ja ok) darüber aufregt, dass er nicht ist, was er scheinbar sein sollte, sollte vielleicht noch etwas Üben solche Filme zu entlarven, um sie zu meiden.

Ansonsten fürchte ich aber, dass 22 Minuten mehr Handlung (wohl kaum Action) dem Film schaden könnten, weil er sich damit wohl in "anspruchsvolle" Gefilde vorwagen will und sich da verläuft.

11.09.2012 00:32 Uhr - killerffm
2x
Ich guck den Film dann nur wegen Kate Backinsale ^^

11.09.2012 00:33 Uhr - Caine123
man geht das schnell heutzutage, kaum in den kinos schon DC ankpndigungen etc. macht kein spaß mehr bei deisem massenkonsummarktwahn.

11.09.2012 00:34 Uhr - killerffm
die meisten DC werden ja schon bevor der Film überhaupt im Kino ist angekündigt ^^

11.09.2012 00:43 Uhr - peacekeepa
1x
In Dicks Kurzgeschichte wird Gewalt nicht so explizit beschrieben, insofern finde ich das Remake, das sich mehr an die literarische Vorlage hält als das "Original", durchaus gelungen. Was die 22 Minuten bringen, wird man sehen müssen. Werde mir den Extended Cut auf jeden Fall geben.

11.09.2012 00:54 Uhr - schmierwurst
1x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Mein Gott, schon wieder nur der selbe Laber hier. Ist doch ne halbwegs gute Nachricht. Ich werd ihn mir dann auf jeden Fall mal anschauen. PG 13 hat mich anfangs auch etwas geschockt, aber druff geschissen. Wenn der so düster ist wie beschrieben, dann yeah!!! Und literarisch isser ja auch näher an Dicks Geschichte. Versteht mich nicht falsch, ich liebe das Original von Verhoeven. Aber man muss auch mal Remakes ne Chance geben!

Kann also kommen dat Ding^^

11.09.2012 03:05 Uhr - Sabien
1x
Hm, man kann von Remakes halten was man will. Nötig oder nicht. Letzlich ist es ähnlich wie das Cover eines Songs. Manchmal ist es toll, manchmal etnsteht daraus ne ganz eigene Interpretation (die toll sein kann) und oftmals kommt dabei Müll raus bzw. ein Song, der dem Original nicht gerecht wird... nur, dass Songs eben meist nach wenigen Minuten vorbei sind...
Ich finde, dass es prinzipiell spannend sein kann beannte Filme neu zu "interpretieren".

Ok, etwas otp.

Ich find es halt traurig wenn schon klar ist, dass es nen DC geben wird noch bevor ein Film teils überhaupt zu sehen ist. Weil damit irgendwie schon von Begin an klar ist, dass man zusätzlich Geld verdienen will.
"Früher" war ein DC noch was besonderes, heute ist es ja schon (leider) Standart.

Ich hab den Film noch nicht gesehen, werde mir denn aber mal ganz unvoreingenommen ausleihen.

11.09.2012 05:06 Uhr - Darth Bane
2x
Hmm vielleicht sind bei der Extended ähnlich wie bei Die Hard 4 (der ja auch von Wiseman ist) wieder die R-rated sprache und etwas härtere action drin (selbst wenns nur CG blut is solange es nicht schlampig animiert ist). Ansonsten soll ja der "was ist echt?" aspekt im DC mehr hervorgehoben werden. Ich fand den Kino Cut okay. hat Verhoevens Film von der Handlung her eigentlich gut wiedergegeben mit ein paar eignen neu-interpretationen. action und effekte haben gerockt, Kate Beckinsale (ich liebe diese Frau einfach) sowieso - meiner Meinung nach viel sexier und cooler als Sharon Stone in Verhoevens Film. Nur ihr Ende hätte etwas spektakulärer ausfallen dürfen und schade das Farrell keine one-liner in gewissen action szenen zum besten gibt. das hat mir etwas gefehlt. Technisch und handwerklich hat mir der Film aber gut gefallen wie auch alle anderen Filme von Len Wiseman. Er ist vielleicht kein anspruchsvoller regisseur wie Verhoeven aber seine filme machen mir persönlich großen spaß. Zudem mag ich ihn auch von seiner Art her sehr gerne.

Remake mässig machen sie sich jetzt aber über fast alle von Verhoevens Klassikern her. Robocop remake ist im vollen gange (wobei da die ersten designs die ich gesehen habe echt geil aussahen) und der könnte sogar echt cool werden wobei ich fürchte das der hohe Gewaltgrad des originals auch hier auf PG-13 geschraubt wird und ob ein Robocop als PG-13 funktioniert wage ich zu bezweifeln. Bei Total Recall ist die Gewalt ja nicht essentiell für die story, bei Robocop oder auch Starship Troopers (von dem auch ein remake kommen soll) aber finde spielt die heftige gewalt schon eine größere rolle für das was die Filme aussagen wollen. Bin ja mal gespannt wann sie das remake zu Basic Instinct ankündigen (Dort kann Sharon Stones Rolle auch gerne von Kate Beckinsale übernommen werden :D )

Ich hab auch gelesen das die ein remake zu Lethal Weapon machen wollen. Lethal Weapon?? Okay da wär sogar ich gegen (als jemand der viele remakes auch mochte). LW ohne Gibson und Glover geht ja mal absolut gar nicht. Genauso wie ein Rambo remake ohne Stallone, Die Hard remake ohne Willis oder Terminator remake ohne Schwarzenegger. das sind absolute no go´s selbst in meinen Augen. Man stelle sich mal bitte ein PG-13 remake von Lethal Weapon mit neuen schauspielern als Riggs und Murtaugh vor.

Da fällt mir dann echt nur noch Sidneys genialer spruch aus Scream 4 ein:

"You forgot the first rule of remakes - dont fuck with the original"

11.09.2012 06:38 Uhr - Charjello
8x
Junge,trink erstmal`n Kaffee...und dann leg Dich wieder hin.

11.09.2012 08:16 Uhr - Chriz66
2x
Die Vorlage von Dick habe ich nicht gelesen und im Grunde interessiert es mich auch nicht, ob sich dieser Krampf daran hält, oder nicht. "Total Recall" (Verhoeven-Style) ist und bleibt ein genialer Streifen, der auch nach über 20 Jahren noch zu begeistern weiss.

Eine aufgepeppte Version für das junge Publikum, die Arnie nur noch von Wahlplakaten und seiner "ich töte keine Menschen"-Phase kennen, hätte auch so aussehen können:

Colin Farrell raus -> Steve Austin rein
Blade Runner Kulisse raus -> Mars-Handlung rein
PG 13 weg -> R-Rated (nicht nur 3 digitale Bluteffekte mehr)

Da wären vielleicht auch ältere Fans drauf angesprungen... Anstatt diesem schleimigen Colin bei der filmischen Umsetzung eines Jump-n-Run Games zuzuschauen. Das war echt das Letzte.

11.09.2012 08:20 Uhr - jamyskis
1x
11.09.2012 00:54 Uhr schrieb schmierwurst
Mein Gott, schon wieder nur der selbe Laber hier. Ist doch ne halbwegs gute Nachricht. Ich werd ihn mir dann auf jeden Fall mal anschauen. PG 13 hat mich anfangs auch etwas geschockt, aber druff geschissen. Wenn der so düster ist wie beschrieben, dann yeah!!! Und literarisch isser ja auch näher an Dicks Geschichte. Versteht mich nicht falsch, ich liebe das Original von Verhoeven. Aber man muss auch mal Remakes ne Chance geben!

Kann also kommen dat Ding^^


Hast du es nicht gewusst? Irgendwie gilt es als "cool" heutzutage, Filme maßlos zu hassen, ohne sie gesehen zu haben, nur weil sie Remakes, Ableger oder Fortsetzungen sind. Soll irgendwie den Eindruck vermitteln, "Kulturkenner" zu sein. Da die meisten Beschwerden sich auf den Mangel an Blut und Eingeweiden und die Szene mit der dreibrüstigen Frau beziehen, kann man getrost davon ausgehen, dass es sich hier eher um Fanboywut als um echte Kritik handelt.

Persönlich war ich vom Film ziemlich positiv überrascht. War gut gemacht, gut gespielt, und obwohl es etwas zu actionlastig im Vergleich zum Arnie-Film ist, war's an sich ziemlich unterhaltsam. Das große Problem war nämlich, dass der Film wenig Neues im Vergleich zum Original angeboten hat. Das macht der Film ziemlich überflüssig, aber keineswegs schlecht.

Und eben weil es zu actionlastig war, freue ich mich über und auf die längere Fassung, da mit 22 Minuten mehr gehe ich stark davon aus, dass es das Tempo als Ganze einen Tick runterschrauben wird.

11.09.2012 08:23 Uhr - Slasher006
7x
Das wird den Film nicht retten. Er ist in der "kurzen" Version schon ScHeiCe genug.

11.09.2012 08:38 Uhr - Chriz66
3x
11.09.2012 08:20 Uhr schrieb jamyskis
.. kann man getrost davon ausgehen, dass es sich hier eher um Fanboywut als um echte Kritik handelt.


So ein Quatsch. Nur weil man nicht gezwungen nach positiven Aspekten des Remakes Ausschau hält, sondern sich mit dem Original voll und ganz unterhalten fühlt, ist man nicht in der Lage objektiv zu kritisieren? Meine Meinung: das Remake ist überflüssig, schlecht und nur für die Geldbörsen der Produzenten aufgezogen worden.

11.09.2012 08:43 Uhr - deNiro
5x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337

Das macht der Film ziemlich überflüssig, aber keineswegs schlecht.


Jetzt krieg ich aber richtig Lust den Film zu sehen.
Einen Film also der überflüssig und nicht wirklich schlecht ist. Mit dieser Einschätzung liegst du, wahrscheinlich ohne es zu wollen, goldrichtig!

Niemand benötigte diesen Film, außer die großen Studio-Bosse evtl. Er fügt weder signifikante Neuerungen hinzu, noch ist er besonders originell. Also was in alles in der Welt rechtfertigt diesen Film?
Daran wird auch der DC nichts ändern!

11.09.2012 09:46 Uhr - jamyskis
11.09.2012 08:38 Uhr schrieb Chriz66
So ein Quatsch. Nur weil man nicht gezwungen nach positiven Aspekten des Remakes Ausschau hält, sondern sich mit dem Original voll und ganz unterhalten fühlt, ist man nicht in der Lage objektiv zu kritisieren? Meine Meinung: das Remake ist überflüssig, schlecht und nur für die Geldbörsen der Produzenten aufgezogen worden.


11.09.2012 08:43 Uhr schrieb deNiro
Daran wird auch der DC nichts ändern!


Beurteilen kann man erst richtig, wenn man die gute alte rosarote Brille absetzt. Wenn man das Remake gesehen hat und als eigenständiges Film für bedürftig hält, ist das völlig in Ordnung. Jeder darf seine Meinung haben.

Viele Leute hatten allerdings ihre Meinungen über den Film schon gebildet, bevor sie ihn überhaupt gesehen hatten. Ich glaube, viele hätten den Film nur im Kino gesehen, damit sie ihre Meinung irgendwie bestätigen lassen könnten.

Und viele, die behaupten würden, dass der Film scheiße wäre, haben ihn nicht einmal gesehen ("ich gebe meinen Geld für so einen Scheiß nicht aus", "ich beschmutze meine Erinnerung des Originals nicht mit diesem Dreck" usw.)

Die Fanboywut in vielen Kritiken erkennt man daran, dass man auf einmal [b]alles[/b] beschimpft, was mit dem Film verbunden ist. Auf einmal ist Kate Beckinsale eine grauenhafte Schauspielerin, auf einmal macht Colin Farrell nur noch bei schlechten Filmen mit, auf einmal ist Len Wiseman ein grottenschlechter Regisseur (obwohl er das überraschend gute Stirb Langsam 4.0 und das recht gute Underworld gedreht hat), Kurt Wimmer ist plötzlich ein schlechter Drehbuchautor (obwohl er Equilibrium und Gesetz der Rache geschrieben hat - sehr gute Filme).

Die Realität ist es, dass Beckinsale und Farrell ihre Rollen eigentlich recht gut gespielt haben, und der Film an sich hatte schon ein paar gute Ideen. Es scheiterte vorwiegend an einer Sache - dem Schnitt, vielleicht auch noch an Jessica Biel, die nichts weiteres zu tun hatte als mit einer ernsten Miene hübsch auszusehen. Zu viel Action, nicht genug Balance.

Ob der DC etwas daran ändert, wer weiss? DCs haben schon mal einen Film deutlich verbessert und mehr Tiefe verliehen (Herr der Ringe, Expendables, Blade Runner, Aliens, Superman 2 als ein paar spontane Beispiele...) Ich wäre aber lieber mit meinem Urteil etwas zurückhaltender, bevor ich den DC überhaupt gesehen habe, da ich irgendwie einen Hauch von heftigen Studioeinmischung in der Kinofassung von TR rieche.

11.09.2012 09:54 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Hier prallen zwei grundsätzlich verschiedene Auffassungen von Qualität aufeinander!
Weder finde ich Underworld, erst recht nicht Stirb langsam 4 noch derren weichgespüllten, Mainstream-Gott Len Wiseman gut. Das Problem dieser Filme ist das sowohl die Schauspieler oder Regisseure so gnadenlos belanglos und austauschbar sind. Die Rolle von Bruce Willis in SL 4 hätte auch locker von Colin Farrel gespielt werden können. Wo sind da die politisch unkorrekten Typen der Vergangenheit?

Aber jedem seine Meinung, wäre ja sonst auch langweilig. Ich jedenfalls werde dieses kantenlose, oder wie ich in einem früheren Post schrieb, gleichgeschaltete Mainstream-Kinosystem nicht mehr ohne weiteres unterstützen oder fördern.

11.09.2012 10:13 Uhr - mezmerize
@jamyskis

Im Grunde hast du recht. Viele reagieren dermassen überzogen, das es einfach nur noch lächerlich ist. Habe den Film noch nicht gesehen und habe auch nicht die Hoffnung, das er auch nur ansatzweise ans Original rankommt, aber dennoch werde ich ihn mir ansehen.
Besonders amüsant sind die Kommentare, die die offensichtliche Ahnungslosigkeit offenlegen, aufgrund dessen, das die Leute den Film nicht gesehen haben.
Zugegeben, das Meiste ist absoluter Schrott was so produziert wird. Dennoch bilden sich die wenigsten eine objektive Meinung, sondern flamen nur mit den Wölfen.
Aber auch das wird sich nie ändern. Leider

11.09.2012 10:13 Uhr - Caine123
2x
11.09.2012 00:54 Uhr schrieb schmierwurst
Mein Gott, schon wieder nur der selbe Laber hier. Ist doch ne halbwegs gute Nachricht. Ich werd ihn mir dann auf jeden Fall mal anschauen. PG 13 hat mich anfangs auch etwas geschockt, aber druff geschissen. Wenn der so düster ist wie beschrieben, dann yeah!!! Und literarisch isser ja auch näher an Dicks Geschichte. Versteht mich nicht falsch, ich liebe das Original von Verhoeven. Aber man muss auch mal Remakes ne Chance geben!

Kann also kommen dat Ding^^


tja manche leute haben einfach zu viel geld...

11.09.2012 10:30 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
11.09.2012 10:13 Uhr schrieb mezmerize
@jamyskis

Im Grunde hast du recht. Viele reagieren dermassen überzogen, das es einfach nur noch lächerlich ist. Habe den Film noch nicht gesehen und habe auch nicht die Hoffnung, das er auch nur ansatzweise ans Original rankommt, aber dennoch werde ich ihn mir ansehen.
Besonders amüsant sind die Kommentare, die die offensichtliche Ahnungslosigkeit offenlegen, aufgrund dessen, das die Leute den Film nicht gesehen haben.
Zugegeben, das Meiste ist absoluter Schrott was so produziert wird. Dennoch bilden sich die wenigsten eine objektive Meinung, sondern flamen nur mit den Wölfen.
Aber auch das wird sich nie ändern. Leider


Leider auch bei dir nur inhaltslose Versuche diesen Film zu rechtfertigen. Habe auch bei dir kein Argument gelesen die diesen Film rechtfertigen. Und solange dies so ist, "FLAME" ich gern weiter!!!

11.09.2012 10:55 Uhr - Grosser_Wolf
1x
Ich habe den Film ebenfalls noch nicht gesehen, und trotzdem kritisiere ich ihn. Nicht, um schön mit anderen mitzusingen, sondern weil ich eine eigene Meinung habe. Diese fusst 1) auf der Erfahrung, daß sehr viele der laut beworbenen Remakes/Sequels/usw. der letzten Jahre überflüssig bis schlecht waren und 2) daß mich die Trailer zu 'Total Recall' abgeschreckt haben. Und ein Trailer kann durchaus genug über einen Film vermitteln, ob dieser einem zusagt oder nicht. Und zu den ersten Gedanken, die ich bei den Trailern hatte, gehörte: auswechselbar. Total auswechselbar.

Wenn der Film für's Heimkino draussen ist, werde ich ihn mir sicher mal ansehen. Aber erwarten? Tu ich nur wenig.

11.09.2012 10:59 Uhr - JETLIFAN
Also ich fand den Film gar nicht mal so schlecht, da ich ja eh ein großer Kate Beckinsale Fan bin wollte ich ihn mir eh angucken.
Wenn man ihn jetzt nicht ständig mit dem Original vergleicht, dann ist es unterhaltsames Popcorn-Kino!!!

11.09.2012 11:37 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Hätten sie ihn nicht "Total Recall" genannt, dann würde er wahrscheinlich besser ankommen. Ich fand ihn.....öhm...naja...hat sich nicht eingeprägt.

11.09.2012 11:37 Uhr - sam@gundula
2x
Ich werd mir den Film sicher mal anschauen und hoff mal drauf, dass er im Director's Cut nicht "Total Rektal" ist. ^^

11.09.2012 11:41 Uhr - RapBert
Macht den Film auch nicht besser.

11.09.2012 11:48 Uhr - Brodie
User-Level von Brodie 1
Erfahrungspunkte von Brodie 12
11.09.2012 10:59 Uhr schrieb JETLIFAN Wenn man ihn jetzt nicht ständig mit dem Original vergleicht, dann ist es unterhaltsames Popcorn-Kino!!!


Das Remake muss dem Vergleich mit dem Original herhalten. Gut das er ein anderes Publikum ansprechen möchte okay.
Was mich nur interessieren würde ist, ob sich das Remake mehr an die Vorrlage hält.
Es gibt viele Philip K. Dick-Verfilmungen bei denen viel verändert wurde. A Scanner Darkly wurde dagegen relativ gut umgestzt. Storytechnisch wie auch bildlich.

11.09.2012 12:01 Uhr - mezmerize
@deNiro

Einer muss sich ja für die unterdrückten Remakes einsetzen.

Nein rechtfertigen wäre zuviel gesagt. Aber ne faire Chance hat letztendlich jeder Film verdient, nur die wenigsten nutzen sie allerdings...
So geil bin ich auf den Film auch net. Hab mich da lieber für Batman entschieden.
Total Recall wird ausgeliehen.

11.09.2012 12:27 Uhr - Thodde
1x
Ich find das Remake erstaunlich gut. Zwar in der Kinofassung etwas oberflächlich und stellenweise überhastet, aber das dürfte der DC locker ausgleichen.

11.09.2012 12:34 Uhr - DON
4x
Remakes die die Welt nicht braucht, jetzt auch im DC...der Mainstream Film ist am kreativen Ende.
Mit dem Geld hätte man doch locker auch was neues und eigenes drehen können.

11.09.2012 13:12 Uhr - xxNeonBlackxx
6x
Ich habe den großen Fehler gemacht, den Film im Kino zu gucken. Gelacktes, extrem auf Jugendliche zugeschnittenes CGI Feuerwerk. Charme, Atmo , Anspruch und Stil die das Original hatte , alles futsch. Von den Schauspielern reißt sich euch keiner ein Bein aus. Nicht zu empfehlen, nur wer auf Daueraction ohne irgendwas sonst interessantes, wie gute Story, Charaktere oder Darsteller steht.

11.09.2012 13:27 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
11.09.2012 12:01 Uhr schrieb mezmerize
@deNiro

Einer muss sich ja für die unterdrückten Remakes einsetzen.

Nein rechtfertigen wäre zuviel gesagt. Aber ne faire Chance hat letztendlich jeder Film verdient, nur die wenigsten nutzen sie allerdings...
So geil bin ich auf den Film auch net. Hab mich da lieber für Batman entschieden.
Total Recall wird ausgeliehen.


Es geht ja auch nicht grundsätzlich darum jedes Remake gleich schlecht zu reden. Einige haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Aber bei manchen weiß man auf Grund der Konstellation schon das nur Murx bei raus kommt!

11.09.2012 14:48 Uhr - BackToReality9
DB-Helfer
User-Level von BackToReality9 12
Erfahrungspunkte von BackToReality9 2.282
An sich kein so schlechter Film, doch mehr als 08/15 Standard-Action für ein jüngeres Publikum mit einem fehlbesetzten Colin Farrell, der einfach nicht in die Rolle passte, war es dann doch nicht.

Ohne den Vergleich zur starken Arnie-Version wäre mein Interesse auch deutlich niedriger gewesen, da es keinerlei Innovationen oder Überraschungen gibt.

Typischer Hollywood-Effekte-Einheitsbrei.

11.09.2012 16:12 Uhr - ondy1978
Wie ich schon erwartet habe > mir hat der Film gut gefallen > sehr gut umgesetzt !

mir doch egal ob ich die Titten sehen kann oder nicht :D im Kino waren keine zu sehen aber freu mich tierisch auf ein D'Cut vom Film.

Ich werde mir den auf Bluray kaufen denn was dort an Sound und Bild Effekten zu sehen ist ,ist einfach Bombe.besonders auf HD 3D ! Gute Story und echt nette Schauspieler die wirklich gute Arbeit leisten.

ach ja Leute die immer noch meckern> ja aber der hat die klasse vom original nicht und der hat das nicht und bla bla > den soll doch ein für alle mal gesagt werden

Total Recal mit Arnold wird es nie wieder geben bei diesen Film hat einfach alles gepasst und damals hat der ganze Trubel um diesen Film uns doch alle sehr interessiert und wir wurden ja auch echt bombardiert mit Infos und Making offs .

War halt noch die Zeit des Original Action Films mein Gott was waren das noch für Zeiten XD

11.09.2012 16:39 Uhr - SamCrow
4x
Einen Verhoeven zu remaken ist und bleibt ne Scheißidee, egal in welcher Fassung. Mit den Troopers und Robocop stehen noch zwei weitere dieser Entgleisungen ins Haus, was meine Wut auf Remakes/Reboots/Whatever noch weiter schürt.

11.09.2012 17:03 Uhr - electrocutioner
1x
11.09.2012 16:39 Uhr schrieb SamCrow
Einen Verhoeven zu remaken ist und bleibt ne Scheißidee, egal in welcher Fassung. Mit den Troopers und Robocop stehen noch zwei weitere dieser Entgleisungen ins Haus, was meine Wut auf Remakes/Reboots/Whatever noch weiter schürt.


Du armer armer armer Armer ... hoffentlich wird deine Wut dich nicht ins Grab bringen.

"Hier liegt SamCrow. Opfer des weltweiten Filmindustrieterrorismusses." Und falls es neben Dir noch andere erwischen sollte ... wer weiß ... vllt. bekommt Ihr einen eigenen Memorial Day :D

11.09.2012 17:03 Uhr - John Wakefield
5x
11.09.2012 05:06 Uhr schrieb Darth Bane
Hmm vielleicht sind bei der Extended ähnlich wie bei Die Hard 4 (der ja auch von Wiseman ist) wieder die R-rated sprache und etwas härtere action drin (selbst wenns nur CG blut is solange es nicht schlampig animiert ist). Ansonsten soll ja der "was ist echt?" aspekt im DC mehr hervorgehoben werden. Ich fand den Kino Cut okay. hat Verhoevens Film von der Handlung her eigentlich gut wiedergegeben mit ein paar eignen neu-interpretationen. action und effekte haben gerockt, Kate Beckinsale (ich liebe diese Frau einfach) sowieso - meiner Meinung nach viel sexier und cooler als Sharon Stone in Verhoevens Film. Nur ihr Ende hätte etwas spektakulärer ausfallen dürfen und schade das Farrell keine one-liner in gewissen action szenen zum besten gibt. das hat mir etwas gefehlt. Technisch und handwerklich hat mir der Film aber gut gefallen wie auch alle anderen Filme von Len Wiseman. Er ist vielleicht kein anspruchsvoller regisseur wie Verhoeven aber seine filme machen mir persönlich großen spaß. Zudem mag ich ihn auch von seiner Art her sehr gerne.

Remake mässig machen sie sich jetzt aber über fast alle von Verhoevens Klassikern her. Robocop remake ist im vollen gange (wobei da die ersten designs die ich gesehen habe echt geil aussahen) und der könnte sogar echt cool werden wobei ich fürchte das der hohe Gewaltgrad des originals auch hier auf PG-13 geschraubt wird und ob ein Robocop als PG-13 funktioniert wage ich zu bezweifeln. Bei Total Recall ist die Gewalt ja nicht essentiell für die story, bei Robocop oder auch Starship Troopers (von dem auch ein remake kommen soll) aber finde spielt die heftige gewalt schon eine größere rolle für das was die Filme aussagen wollen. Bin ja mal gespannt wann sie das remake zu Basic Instinct ankündigen (Dort kann Sharon Stones Rolle auch gerne von Kate Beckinsale übernommen werden :D )

Ich hab auch gelesen das die ein remake zu Lethal Weapon machen wollen. Lethal Weapon?? Okay da wär sogar ich gegen (als jemand der viele remakes auch mochte). LW ohne Gibson und Glover geht ja mal absolut gar nicht. Genauso wie ein Rambo remake ohne Stallone, Die Hard remake ohne Willis oder Terminator remake ohne Schwarzenegger. das sind absolute no go´s selbst in meinen Augen. Man stelle sich mal bitte ein PG-13 remake von Lethal Weapon mit neuen schauspielern als Riggs und Murtaugh vor.

Da fällt mir dann echt nur noch Sidneys genialer spruch aus Scream 4 ein:

"You forgot the first rule of remakes - dont fuck with the original"



Mein Gott, was bist du nur für ein Heuchler!

Als hier die Newsmeldungen zum TOTAL RECALL Remake kamen, warst du Feuer und Flamme und hast gepredigt, dass man Remakes eine Chance geben sollte. Vor allem bei diesem ach so talentierten Len Wiseman - LOL!

Bei ROBOCOP und STARSHIP TROOPERS sieht es dann schon ganz anders aus. Da kannst du dir ein PG 13 Remake( mit wem auch immer) auf einmal gar nicht mehr vorstellen. Da kannst du mal sehen, wie es es den eingefleischten TOTAL RECALL-Fans hier ergangen ist! Komm mir jetzt nicht mit der Romanvorlage

Und dieser Schwachsinn mit den DIE HARD, BASIC INSTINCT oder LETAHAL WEAPON Remakes!

Wer auf so eine perverse Idee überhaupt kommt, diese unsterblichen Klassiker neu zuverfilmen, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Aber das hast sogar DU gemerkt!
Und das will was heißen. Da hilft auch "deine" geliebte Kate Beckinsale nicht weiter, ganz im Gegenteil: Sharon Stone bleibt sowohl in BASIC INSTINCT, als auch im TOTAL RECALL Remake unerreicht.

Du bist einfach nur ein nerviger und profilierungssüchtiger Dummschwätzer!
Du schaust dir wirklich jeden Scheißdreck an!

11.09.2012 17:34 Uhr - Jack Bauer
4x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Tut mir ja schon fast leid für Darth Bane, aber genau so scheint es tatsächlich zu sein.
Ich bin jetzt jedenfalls auch etwas überrascht über den plötzlichen "Sinneswandel"...

Und wer noch nicht erkannt hat, was für ein biederer, langweiliger Auftragsregisseur Wiseman ist, der muss sowieso noch viel lernen.

Zum Director's Cut:

geht mir genauso am Arsch vorbei wie die Kinofassung.
Mir hat die Langfassung von LIVE FREE OR DIE HARD gereicht. Schamlose Verarscherei und nicht mehr.

11.09.2012 17:37 Uhr - maximus1
Remakes haben es generell schwer. Alle, die die 80 er voll miterlebt haben und mit
" Total Recall ", " Rambo ", Terminator ", usw. quasi aufgewachsen sind, werden immer berechtigte Zweifel an Remakes haben, was absolut verständlich ist. Ich würde mir wünschen, dass, wenn schon Remake, doch bitte mit Hünerblut gearbeitet wird. So wie Quentin Tarantino in " Kill Bill Vol. 1 ". Ich hatte das Glück, mir die japanische DVD zu kaufen auf der Börse. Alles Bunt. Teilweise tragen CGI - Effekte einen Film zu Grabe. Früher haben guten Schauspieler einen Film getragen.

11.09.2012 17:44 Uhr - Chris Redfield
2x
Tag auch,

super News da ich's leider nicht in's Kino geschafft habe und er nun sogar im DC erscheint bin ich zufrieden. Film wird gekauft und wenn er nicht gefällt wieder verkauft. Zur Diskussion hier ist nichts hinzuzufügen, dafür ist mir meine Lebenszeit zu wichtig.

Besten Gruß, Chris

11.09.2012 17:53 Uhr - marty-mcfly
Schöne News, ein klasse Film der mich schon in der Kinofassung angenehm überraschte.
Und das Remake löscht das Original ja nicht aus. Aber das wäre ja mal was neues wenn man mal News liest ohne das was gebasht wird

11.09.2012 17:59 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
11.09.2012 17:44 Uhr schrieb Chris Redfield
Zur Diskussion hier ist nichts hinzuzufügen, dafür ist mir meine Lebenszeit zu wichtig.


Um uns kurz die Info wahnsinnig wichtige Information durchzugeben, dass Du Dir den Film kaufen und bei Nicht-Gefallen wieder verkaufen wirst, ist Dir Deine Lebenszeit aber nicht zu schade?
Da ist mir meine Lebenszeit schon fast zu schade, um das zu lesen.


11.09.2012 17:53 Uhr schrieb marty-mcfly
Aber das wäre ja mal was neues wenn man mal News liest ohne das was gebasht wird


Wäre vor allem ganz schön langweilig, wenn jeder nur "Ja" und "Amen" schreiben würde, oder meinst Du nicht?

11.09.2012 17:59 Uhr - Undertaker
1x
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.790
Was habe ich mich gefreut, dass dieser Film so an den Kinokassen abgesoffen ist, denn mir reicht hier das Original völlig. Ich rieche förmlich so langsam die gute, alte Zeit des R-Ratings wieder. :)

11.09.2012 19:32 Uhr - DON
3x
11.09.2012 17:53 Uhr schrieb marty-mcfly
Aber das wäre ja mal was neues wenn man mal News liest ohne das was gebasht wird


Ist das Bashen wenn man ehrlich schreibt was man von einem Film hält?
Muss jetzt jeder alles mögen, auch wenns so ein schlechter Witz ist wie die derzeitigen Blockbuster?
Kinder, ich fühle mich so alt und müde.... :D

11.09.2012 21:53 Uhr - SamCrow
1x
11.09.2012 17:03 Uhr schrieb electrocutioner
Du armer armer armer Armer ... hoffentlich wird deine Wut dich nicht ins Grab bringen.


Keine Sorge. Solange die Remakes zeitloser Klassiker allesamt Gülle bleiben (und das werden sie), werde ich in meiner Einstellung weiterhin bestätigt.

11.09.2012 21:53 Uhr - Darth Bane
1x
Yo Wakefield und Bauer wer hat euch denn in die Eier geschossen das ihr so abgeht?

Ja ich habe mich aufs Total Recall remake gefreut weil ich Wiseman und vor allem Kate sehr cool finde. das ist mein Geschmack und wenn ihr meint mich dafür anprangern zu können seid ihr in meinen Augen auch nichts besseres als ein Pack Faschisten. Der Geschmack einer Person darf niemals Grund sein diese Person (und dann auch noch auf so persönlichem Level) anzugreifen. Punkt.

Ich fand das TR remake okay wie ich schon sagte. Ich habe gesagt was ich daran gut fand, was ich zu kritisieren hatte und gut ist. Und ich finde auch diverse andere remakes klasse wie etwa die von Halloween oder Friday the 13th (bevor ihr wieder loslegt mit euren unter Gürtellinie-Vorwürfen: erinnert euch dran das angreifen anderer für ihren geschmack armselig ist) obwohl ich seit Jahrzehnten Fan der Originale bin.

es gibt filme bei denen finde ich Remakes intressant und es gibt Filme bei denen ich es mir absolut nicht vorstellen kann. Zum Beispiel wie eben bei franchises die im Grunde von ihren hauptdarstellern auf ewig verkörpert werden und sich so sehr mit deren Rollen in die Popkultur gebrannt haben das es einfach unmöglich wäre jemand anderes in diesen rollen auch nur ernst zu nehmen. Hellraiser ist so ein Beispiel wo ich niemand anderen als Doug Bradley als Pinhead akzeptieren könnte (Hellraiser 9 wird von mir aus demselben Grund knallhart boykottiert). Und Lethal Weapon, Die Hard, Rambo oder Terminator sind für mich auch filme wo die schauspieler diese rollen in meinen augen und meinem empfinden einfach so stark verinnerlicht und verkörpert haben das es für mich unmöglich ist mir andere darsteller darin vorzustellen oder anzusehen. Terminator: Salvation ging da grad noch so da ja auf einmal nicht Colin Farrell den T-800 gespielt hat lol

Total Recall ist aber kein Film bei dem ich die rolle von Quaid jetzt so untrennbar mit Schwarzenegger verbinde. Auch weil die rolle (die rolle, nicht der film) jetzt nicht so eine Kult-rolle ist wie der T-800 die über mehrere filme aufgebaut wurde. Dasselbe trifft für mich beispielsweise auch auf Commando zu. Klar absoluter Kultfilm aber die rolle des John Matrix hat sich jetzt für mich nicht so sehr als die absolute Schwarzenegger-Verkörperung ins bewusstsein gebrannt. Schwarzenegger war natürlich ideal für die rolle klar aber sie ist nicht so untrennbar mit ihm verbunden wie Terminator. Man könnte remakes von Commando und Predator machen und Arnold ersetzen. Ob das funktioniert hängt vom darsteller ab. Allerdings müsste man diese filme schon eher auf old school machen und nicht versuchen großartig "intelligenter" und komplexer zu gestalten. Aber ich würde dem ganzen zumindest eine chance geben. Aber ein Terminator , Die Hard, Rambo oder Lethal Weapon remake (und leider ist zumindest letzteres bereits geplant. Gibson selbst meinte das in einem interview im August) wo ich die hauptrollen einfach zu untrennbar mit den jeweiligen Darstellern verbinde istd as halt auch für mich ein echtes no go. Das hat überhaupt nichts mit Heuchelei oder Sinneswandel zu tun da ich weiterhin dazu stehe das ich Wiseman und Beckinsale toll finde (werdet ihr wohl einfach akzeptieren müssen und basta!) und mich auf das remake zu Total Recall gefreut habe. Ich bin nur nicht so cut and dry wie ihr. Manche remakes finde ich halt ne coole idee, vor allem wenn sie neue ideen reinbringen und manche remakes sollten in meinen Augen halt nie gemacht werden. Aber ich bin nicht "entweder ich liebe alle remakes oder ich hasse alle remakes" wie die meisten hier.

Robocop als remake kann funktionieren wenn man es wagt die übertriebene satirenartige gewalt beizubehalten. Als PG-13 wär das sicherlich ein fail. dasselbe gilt für Starship Troopers (wo man auch nicht den Fehler machen sollte wie in Heinleins original roman das ganze total ernst und als faschisten-propaganda zu gestalten sondern eher Verhoevens Beispiel folgen und daraus eine übertriebene faschisten und kriegs-satire zu machen. verhoeven hat den roman an vielen stellen stark verändert aber in diesem Fall war das auch wesentlich besser so). Bei beiden Filmen spielt die übertriebene Gewalt nämlich eine große Rolle was die ganze Aussage der Filme angeht. Robocop würde nicht funktionieren wenn Murphy nicht völlig übertrieben hingerichtet wird, Starship troopers würde nicht funktionieren wenn die jungen naiven soldaten nicht völlig übertrieben weggemetzelt werden.

Total Recall aber benutzt die gewalt nur als stilmittel (im original) nicht als unverzichtbares konzept des filmes selbst. So empfinde ich das jedenfalls. Die darsteller in Robocop und Troopers haben sich auch nicht so unverkennbar ins Bewusstsein gebrannt wie etwa ein Willis als McClane. Wenn man den gewaltgrad und den satirenhaften faktor der originale beibehält können remakes zu Robocop und Starship Troopers in der Tat funktionieren. Das klingt für einige jetzt sicher wie ein Sakrileg aber das denken die meisten auch nur weil sie verhoeven als so unantastbar ansehen und von vornherein da sofort die anti-remake brille aufsetzen statt das objektiv zu betrachten.

Sharon Stone ist in Basic Instinct natürlich eine Wucht ebenso wie Michael Douglas. Das wäre wirklich sehr sehr schwer zu kopieren mit anderen Darstellern. Aber ich wäre dem zumindest nicht so sehr abgeneigt wie einem Lethal Weapon remake. Zumal Stone auch nicht unfehlbar in der Rolle ist. Basic Instinct 2 anyone? Schlechter kann ein remake auch nicht werden lol

Und im Total Recall remake fand ich Beckinsale ganz klar besser als Stone im original. Stone hat im Original ja auch nicht wirklich viele szenen und war jetzt objektiv betrachtet auch jetzt nicht das absolute Phänomen wie etwa in Basic Instinct. Ich persönlich fand Kate sexier und mehr badass in der Rolle. Nur ihr Ende fand ich unbefriedigend. Da wäre eine wiederholung der "Consider this a divorce" szene irgendwie effektiver gewesen. Wäre ich ein Fanboy hätte ich das jetzt nicht kritisiert ;)

Also schiebt euch eure "heuchler" und "du schaust dir ja jeden scheiss an" (Glaubt mir ihr habt dieses Jahr mehr filme im kino gesehen als ich) Anschuldigungen sonstwo hin. Nicht jeder hat so ein schwarz weiss denken wie ihr.

11.09.2012 22:28 Uhr - electrocutioner
1x
11.09.2012 21:53 Uhr schrieb SamCrow

Keine Sorge. Solange die Remakes zeitloser Klassiker allesamt Gülle bleiben (und das werden sie), werde ich in meiner Einstellung weiterhin bestätigt.


Ich hätte gedacht als Filmfreund kann man auch Remakes von Klassikern was abgewinnen, zumal viele zeitlose Klassiker auch Remakes von zeitlosen Klassikern sind.. Das du Filme wie Carpenters "Das Ding", Cronenbergs "Fliege", Camerons "True Lies", Wylers "Ben Hur", Michael Mans "Heat", Scorseses "Cape Fear", Coppolas "Scarface" + Oceans Eleven, The Italian Job, The Departed, Die glorreichen Sieben, 12 Monkeys und waaaahnsinnig viele mehr generell als Gülle ansiehst ... auweia ... da entgeht dir aber eine ganze Menge an Filmgeschichte.

11.09.2012 22:43 Uhr - SamCrow
11.09.2012 22:28 Uhr schrieb electrocutioner
Das du Filme wie Carpenters "Das Ding", Cronenbergs "Fliege", Camerons "True Lies", Wylers "Ben Hur", Michael Mans "Heat", Scorseses "Cape Fear", Coppolas "Scarface" + Oceans Eleven, The Italian Job, The Departed, Die glorreichen Sieben, 12 Monkeys und waaaahnsinnig viele mehr generell als Gülle ansiehst ... auweia ... da entgeht dir aber eine ganze Menge an Filmgeschichte.


Zum größten Teil arg lose Grundgerüste, aus denen ein komplett neuer, in einigen Fällen sogar zeitlich angepasster Film geschraubt wurde. Zum Teil sogar Gülle, right. Ändert aber eh nichts daran, daß die meisten der Filme mit den strunzdoofen 08/15 Hochglanzwiederholungen der heutigen Zeit wenig bis gar nichts zu tun haben. Sieht man schon an den Regisseuren, wie in diesem Fall. Mit Filmgeschichte haben 90% damit eh nichts zu tun, von daher: Wayne. Total "waaaaahnsinig" und so.

EDIT: Einige der genannten Streifen sind nichtmal Remakes, interessanterweise sogar einige von denen, die ich als gut bezeichnen würde.

12.09.2012 06:16 Uhr - mezmerize
1x
@ Darth bane

Funktioniert nicht so wie du schreibst. Einerseits sagst das oder das Remake was taugen kann z.B.
Robocop, aber sobald ein Remake erscheinen soll, das du dir so nicht vorstellen kannst, wird es boykottiert Z.B. Hellraiser 9?
Ist heuchlerisch so ungern ich es dir so sage.
Ich persônlich weiss nicht wie ein PG13 Rating beim Starship Troopers remake funktionieren soll. Bin aber richtig neugierig. Meine Erwartungshaltung geht da gegen 0.
Aber flame nicht über Leute, die sich Total Recall Remake nicht vorstellen können, du bist nicht anders.


12.09.2012 07:47 Uhr - Darth Bane
1x
Sach mal red ick kryptonisch oder was? Noch so einer der mir die Worte ständig herumdreht? Arbeitest du zufällig bei der BILD Zeitung?

was ist denn daran so schwer zu verstehen? Manche remakes sind Filme die funktionieren können, manche nicht. Filme bei denen die hauptrollen zu untrennbar mit gewissen darstellern verbunden sind bei denen es unmöglich ist jemand anders in der Rolle zu akzeptieren sind halt nicht machbar. SElbst wennd as remake selbst die totale Wucht sein sollte könnte es nicht ohne die selben Darsteller in den Hauptrollen funktionieren. Dies trifft halt auf Filme wie Lethal Weapon, Die Hard, Terminator oder Rambo zu. Punkt.

Aber das sind ganz besondere Extremfälle bei denen die Hauptrollen fast noch größeren Kultstatus haben als die Filme selber. Total Recall gehört nicht dazu. Sondern der Film gehört in die sparte von Kultfilmen von denen man ein remake machen kann (wie das remake dann am ende wird ist ja wieder eine ganz andere Geschichte aber zumindest kann man hier -zumindest ich kann das- die blosse idee eines remakes akzeptieren und sich das anschauen).

Und wo zum Teufel habe ich eigentlich gesagt Starship Troopers mit PG-13 würde funktionieren? Genau das Gegenteil habe ich gesagt (Richtig lesen soll helfen!). Nämlich das remakes zu filmen wie Robocop und Starship Troopers nur funktionieren können wenn man DIE ÜBERTRIEBENE GEWALT UND DEN SATIRISCHEN CHARAKTER (= R RATED) BEIBEHÄLT. Sonst Fail. jetzt endlich verstanden? Natürlich funktioniert ein PG-13 Robocop und Starship Troopers nicht. Da die Gewalt viel zu sehr ein charakter dieser filme ist, der im Grunde essentiell für die Message dieser Filme ist.

Hellraiser 9 ist kein remake und wird von mir boykottiert weil Doug Bradley selbst den film so schlecht fand (und Cllive Barker sowieso) das er den gar nicht erst machen wollte. Für mich auch eine Art Bradley bei dieser Entscheidung zu unterstützen zumal der Film auch die allergrößte Scheisse sein soll. Doug ist Hellraiser.

Wer es jetzt immer noch nicht verstanden hat und meint mich als Heuchler zu beschimpfen dem kann echt nicht geholfen werden. Schön dann bin ick halt ein Heuchler. So und jetzt? was wollt ihr dagegen tun hm? Mich zu Tode ausschimpfen? lol

Kneel before Lord Bane, you insignificant weaklings.

12.09.2012 09:13 Uhr - mezmerize
Intressanter Tonfall den du da anschlägst. Liest du eigentlich was du schreibst?
Wenn du selbst noch nicht mal weisst was du schreibst... würd ich mir mal Gedanken.
Letztendlich kannst du bei KEINEM Remake wissen, ob es funktioniert oder nicht, besonders dann wenn du dieses Remake nicht gesehen hast. Seltsamerweise nimmst du Total Recall in Schutz und schimpfst über andere weil sie dieses Remake verteufeln. Aber im selben Atemzug schliesst du aus, das es bei Starship Troopers etc funktioniert. Woher willst das wissen. Möglich ist alles.
Warum sollte es bei diesem Klappen und warum bei diesem nicht. Letztendlich spielt da immer eine eigene Meinung mit, die du zwar anscheinend irgendwie hast, aber nicht sonderlich souverän vertrittst. Du bist wie ein Spielball, der von Seite zu Seite geschlagen wird.
Wenn ich bei der Bildzeitung bin, bist du der leitende Redakteur. 
Es wird Remakes geben, die selbst ich für fragwürdig halte, aber es kam auch schon durchaus vor, das ich positiv überrascht wurde. Zum Beispiel: "Das Ding aus einer anderen Welt".
Jedes Remake kriegt ne Chance von mir, sofern es mich intressiert, werde aber den Teufel tun, und ungesehenes zu boykottieren.
You made my Day. Thanks


12.09.2012 12:25 Uhr - electrocutioner
11.09.2012 22:43 Uhr schrieb SamCrow

EDIT: Einige der genannten Streifen sind nichtmal Remakes, interessanterweise sogar einige von denen, die ich als gut bezeichnen würde.


Und ob. Die fallen ALLE in die Kategorie Remake ;)

Und schön, dass du dir selbst widersprichst. Kurz vorher war ja alles ausnahmlos "Gülle"

12.09.2012 13:09 Uhr - SamCrow
Ähm.....nein.
Michael Manns 40 minütiger Pilot zu Heat ist ganz sicher kein Klassiker und sein Endprodukt kein Remake. Nur mal als Beispiel. Erst denken, dann schreiben. ;)

12.09.2012 17:19 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
12.09.2012 07:47 Uhr schrieb Darth Bane
Hellraiser 9 ist kein remake und wird von mir boykottiert weil Doug Bradley selbst den film so schlecht fand (und Cllive Barker sowieso)


Und was ist, wenn Du vor ein paar Wochen vernommen hättest, dass Verhoeven oder Schwarzenegger das TOTAL RECALL-Remake schlecht finden? Wäre Deine gigantische Vorfreude dann auch urplötzlich in erbitterten Hass umgeschlagen?
Wieso predigst Du unentwegt, man solle sich ein Remake zuerst ansehen, bevor man drüber herzieht, entlarvst Dich dann im nächsten Beitrag aber durch so einen Stuss wie im Bezug auf den neuen HELLRAISER als einer von denen, die Du hier ein paar Minuten vorher noch angegriffen hast?

Was Du schreibst, hat weder Hand noch Fuß. Du schaffst es, Dir von Beitrag zu Beitrag permanent selbst zu widersprechen.

Deswegen entschuldige, dass ich den Rest Deiner beiden Ergüsse nun nicht gelesen habe. Ich weiß auch so, dass es sich kaum lohnen wird, da noch eine ernsthafte Diskussion anstoßen zu wollen. Im nächsten Beitrag streitest Du dann wahrscheinlich eh wieder alles ab und behauptest das Gegenteil. ^^

12.09.2012 18:13 Uhr - Chris Redfield
1x
Servus,

@Jack Bauer:

Zu deiner Frage: Die erledigt sich doch von selbst da ich ja, wie du richtig erkannt hast, etwas gepostet habe.

Zu deinem letzten Satz an mich: Prima dass du dir dann doch die Zeit genommen hast, freut mich tierisch xD

Ich weiß auch nicht was dein Problem ist o.O sollte es Diskussionsbedarf sein (da du ja auf einige Posts eine Antwort geschrieben hast obwohl ich in keinem dieser als letzten Satz gelesen habe "...oder was meinst du Jack Bauer?") bist du bei mir sowieso an der falschen Adresse. Warum hast du ja in meinem ersten Post schon gelesen.

Besten Gruß, Chris

12.09.2012 18:28 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Schön und gut. Mir ist nur nach wie vor nicht klar, warum Du meinst, dass hier jemanden interessiert, ob Du ihn Dir kaufst und bei Nicht-Gefallen wieder verkaufst oder doch behälst, wo doch ebenso wenig irgendwer vor Deinem Beitrag gefragt hat: "Chris Redfield, wirst Du Dir den Film kaufen und was tust Du, wenn er Dir nicht gefällt - behalten oder doch wieder verkaufen?".

Aber wenn Du nirgends Diskussionsbedarf siehst, können wir ja zukünftig wieder so verfahren wie bisher und diese sinnlosen Kommentare ignorieren.

13.09.2012 05:58 Uhr - Darth Bane
1x
Wenn Schwarzenegger/Verhoeven bei mir solch einen hohen Status hätten wie Doug Bradley und sich vehement gegen das Remake ausgesprochen hätten dann hätte das meine Vorfreude sicherlich gewaltig gedämpft und es wäre mir schon erheblich schwerer gefallen mir den Film überhaupt anzusehen. Ich finde Schwarzenegger und Verhoeven beide sehr genial aber ich bin jetzt nicht der absolute Fan wie etwa bei Bradley. Zumal ich nirgendwo gelesen habe das sich die beiden gegen das Remake ausgesprochen haben. Ich finde sogar das die meisten Regisseure dieser Kultfilme ein Remake sogar weitaus intressanter finden als die tatsächlichen Fans. John Carpenter beispielsweise hat Rob Zombies remake befürwortet und diesem gesagt er sollte es unbedingt zu seinem eigenem film machen. Die meisten regisseure sindd a viel offener als die Fans.

13.09.2012 11:21 Uhr - chounokoe
12.09.2012 13:09 Uhr schrieb SamCrow
Ähm.....nein.
Michael Manns 40 minütiger Pilot zu Heat ist ganz sicher kein Klassiker und sein Endprodukt kein Remake. Nur mal als Beispiel. Erst denken, dann schreiben. ;)

Okay, Heat kann man hier sicherlich in Klammern setzen, wobei es technisch gesehen als Remake gewertet werden muss. Es ist eine Neuverfolmung eines bereits vorhandenen Stoffes, egal ob es nun vom selben Regisseur ist oder nicht.
Und ich weiß nicht wo du die Idee von einem 40 minütigen Pilot herbekommst...die Erstfassung von Heat, der Made-for-TV Film L.A. Takedown, war ca. 90min lang...

Mich würde aber auch mal deine Meinung zu den anderen genannten Filmen interessieren. Weil ja "einige der genannten Streifen" nichts mit Remakes zu tun haben sollen.

13.09.2012 18:06 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
13.09.2012 05:58 Uhr schrieb Darth Bane
Wenn Schwarzenegger/Verhoeven bei mir solch einen hohen Status hätten wie Doug Bradley und sich vehement gegen das Remake ausgesprochen hätten dann hätte das meine Vorfreude sicherlich gewaltig gedämpft und es wäre mir schon erheblich schwerer gefallen mir den Film überhaupt anzusehen. Ich finde Schwarzenegger und Verhoeven beide sehr genial aber ich bin jetzt nicht der absolute Fan wie etwa bei Bradley. Zumal ich nirgendwo gelesen habe das sich die beiden gegen das Remake ausgesprochen haben. Ich finde sogar das die meisten Regisseure dieser Kultfilme ein Remake sogar weitaus intressanter finden als die tatsächlichen Fans. John Carpenter beispielsweise hat Rob Zombies remake befürwortet und diesem gesagt er sollte es unbedingt zu seinem eigenem film machen. Die meisten regisseure sindd a viel offener als die Fans.


Allein die Tatsache, dass jemand wie Doug Bradley, der in einer Reihe bestehend aus zwei sehr guten und sechs schlechten bis sehr schlechten Horrorfilmen eine Nebenrolle als Nadelkissen hatte, in Deinem Empfinden einen höheren Stellenwert genießt als Schwarzenegger (darüber ließe sich zumindest noch streiten) und Verhoeven (das geht gar nicht) und/oder Du diesem Horrorfilm-Nebendarsteller offensichtlich einen größeren Filmsachverstand zutraust als einem wie Verhoeven, disqualifiziert Dich schon für jede weitere Diskussion.

Noch eine Anmerkung zu Carpenter's "Segen" für das HALLOWEEN-Remake: Du glaubst jetzt aber nicht ernsthaft, dass diese Äußerung einen anderen Grund hatte, als den, dass Carpenter daran noch mal kräftig mitverdient hat, oder?!
Oder meinst Du auch, Carpenter fand Sachen wie VAMPIRES: LOS MUERTOS oder das unsägliche THE FOG-Remake toll? Auch da hat er seinen Namen hergegeben und dafür noch mal ordentlich abkassiert - was man ihm nicht verdenken kann.
Wenn Du das nicht glaubst, kannst Du gerne googeln: Carpenter fand Zombie's HALLOWEEN scheiße - zurecht!

13.09.2012 18:37 Uhr - Chris Redfield
1x
Abend,

@Jack Bauer:

Ich denke nicht das ich irgendwo geschrieben habe "...ich glaub' das wird euch interessieren...". Ich habe damit sagen wollen, dass ich dem Film eine Chance gebe und bei nichtgefallen wieder verkaufe. Werde mich beim nächsten mal vernünftiger Artikulieren aber du wirst bestimmt wieder etwas zum Motzen finden, ist ja scheinbar dein Hauptauftrag hier. Meine Feststellung allerdings wieder auf mich zu übertragen funktioniert auch nicht wirklich, ich habe geschrieben das du auf zig Posts eine Antwort geschrieben hast nach welcher niemand verlangt hat, mir dann meinen Post der auf niemanden bezogen ist, so zu präsentieren als wäre dieser vergleichbar mit den deinen hat mir schon jetzt den Abend versüßt ^^ um zum Ende zu kommen, ob du meine Posts ignorierst oder ein Ei aus 'nem Vogelnest fällt, ist mir beides Bockwurst :-D Wenn's nach mir geht kannst du allerdings schon sehr bald damit anfangen.

Besten Gruß, Chris

13.09.2012 19:32 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Schön, dass Dir zumindest bewusst ist, dass Deine Beiträge a la "Ich werde ihn kaufen, wenn er mir nicht gefällt, verkaufe ich ihn aber wieder" niemanden interessieren (warum Du sie trotzdem schreibst, weißt Du sicherlich selber nicht, wo Deine Lebenszeit andererseits doch zu kostbar für eventuell interessante Beiträge ist). Aber ich bin zuversichtlich, denn Einsicht ist ja bekanntlich der erste Schritt zur Besserung.

Wenn Du Dich nun also noch dazu entschließen könntest, dass Dir Deine Lebenszeit nicht nur für die womöglich interessanten Beiträge, sondern auch für die überflüssigen zu schade ist, wäre uns allen sehr damit geholfen. :-)

13.09.2012 19:50 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
13.09.2012 18:06 Uhr schrieb Jack Bauer
13.09.2012 05:58 Uhr schrieb Darth Bane
Wenn Du das nicht glaubst, kannst Du gerne googeln: Carpenter fand Zombie's HALLOWEEN scheiße - zurecht!


Also ich fand Zombie´s Halloween richtig geil, aber das ist ein anderes Thema!!!!
Sorry, musste ich jetzt nochmal loswerden.

13.09.2012 20:57 Uhr - BLU RAY KULT
1x
13.09.2012 19:32 Uhr schrieb Jack Bauer
Schön, dass Dir zumindest bewusst ist, dass Deine Beiträge a la "Ich werde ihn kaufen, wenn er mir nicht gefällt, verkaufe ich ihn aber wieder" niemanden interessieren

doch mich interessiert es!
lieber chris redfield, wenn dir der film nicht gefällt, dann verkaufe ihn mir, wäre ein tolles geburtstagsgeschenk für eine freundin.
schön dass du es hier öffentlich kommentiert hast. ist immer gut zu wissen, wenn einer einen film eventuell verkaufen möchte.
gruß BLU RAY KULT

14.09.2012 16:21 Uhr - Chris Redfield
1x
Hallö,

@Jack Bauer:

Mehr als anderen Wörter im Mund umzudrehen oder deine hineinzustopfen kannst du scheinbar echt nicht wie Darth Bane ja auch schon angemerkt hat. Schade, fand einige deine Posts zu anderen News bzw. Schnittberichten bisweilen teilweise recht gelungen. Naja, später ist man immer schlauer und das war's dann auch von meiner Site aus. Nichts für ungut ;-)

Besten Gruß, Chris

14.09.2012 16:22 Uhr - Chris Redfield
@ BLU RAY KULT:

Gerne, melde mich bei Nichtgefallen.

Besten Gruß, Chris

14.09.2012 17:06 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
14.09.2012 16:21 Uhr schrieb Chris Redfield
Hallö,

@Jack Bauer:

Mehr als anderen Wörter im Mund umzudrehen oder deine hineinzustopfen kannst du scheinbar echt nicht wie Darth Bane ja auch schon angemerkt hat. Schade, fand einige deine Posts zu anderen News bzw. Schnittberichten bisweilen teilweise recht gelungen. Naja, später ist man immer schlauer und das war's dann auch von meiner Site aus. Nichts für ungut ;-)

Besten Gruß, Chris


Vielleicht kannst Du noch mal kurz erläutern, wo genau ich Dir die Wörter im Mund verdreht haben soll. Oder machst Du Dein Versprechen an uns, Dich nun nicht mehr weiter dazu äußern zu wollen, nun endlich wahr?

Immerhin hast Du mit Darth Bane einen Mitstreiter gefunden, auf den Du richtig stolz sein kannst. Gerade den hätte ich auch gerne als Verstärkung an meiner Seite. ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2020)