SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Back 4 Blood · Von den Machern von Left4Dead · ab 67,99 € bei gameware Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 34,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Der Hobbit - Warner Bros. kündigt Extended Cut an

Verlängerte Fassung für die Heimkinos schon jetzt bestätigt

Erinnern wir uns: Ursprünglich war die Geschichte von Der Hobbit, die vor den Geschehnissen in der Herr der Ringe-Trilogie spielt, auf zwei Filme angelegt: Eine Unerwartete Reise und Hin und Zurück. Dann meldete sich Peter Jackson zu Wort und deutete an, dass er mehr Material filmen will als in zwei Filme passen würde. Die Gespräche mit Warner Bros. führten zu der Entscheidung, doch eine Trilogie zu machen, bei der der neue Film The Desolation of Smaug heißen würde.

Da einige Fans schon sorgenvoll anmerkten, dass die Buchvorlage mit knapp 260 Seiten ohnehin schon weit weniger verfilmbaren Stoff liefere, wurde schnell ins Feld geführt, dass Jackson zur Anreicherung auch Elemente aus den Appendixes nehmen würde. Und obwohl man meinen könnte, dass die Streckung auf 3 Filme nun genug Spielraum gibt, damit Jackson alles zeigen kann, was er will, ist dadurch das Ende der Fahnenstange immer noch nicht erreicht.

Warner Bros. hat bereits jetzt für das 4. Quartal 2013 eine Extended-Edition von Eine Unerwartete Reise, die später auf den Heimkinomedien zu finden sein soll, angekündigt. Damit bleiben sich Jackson und Warner Bros., die schon für nachträglich verlängerte Fassungen der Herr der Ringe-Filme sorgten, treu. Die Zeit wird zeigen, ob diese längere Version dem Film gut tut und ob man diese VÖ-Strategie auch bei den anderen beiden Hobbit-Filmen erwarten darf.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Im Mittelpunkt steht der Titelheld Bilbo Beutlin, der unversehens an einer epischen Mission teilnehmen muss: Es gilt, dass Zwergenreich Erebor zu befreien, das vor langer Zeit vom Drachen Smaug unterworfen wurde. Überraschend taucht der Zauberer Gandalf bei Bilbo auf, und schon bald begleitet der Hobbit die Gruppe der ... [mehr]

Kommentare

05.10.2012 00:06 Uhr - Catfather
3x
Wer hätte damit gerechnet... eine unerwartete Überraschung!!!!! ;-)

05.10.2012 00:08 Uhr - Psy. Mantis
3x
User-Level von Psy. Mantis 11
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 1.788
Diese "Extended-Cut-für-Heimkino"-Welle scheint wohl kein Ende zu nehmen. Deswegen kann man sich momentan den Gang ins Kino sparen. Warum denn nicht gleich den Film in voller Länge (bzw. mit den für den Extended Cut vorgesehenen Szenen) zeigen? Nach einen guten Grund sucht man vergeblich, denn es kommt sowieso nur "Geld" dabei heraus.

05.10.2012 00:13 Uhr - schmierwurst
3x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Wirklich keine grosse Überraschung, aber trotzdem ne gute Nachricht. Da ich nicht so der Kinogänger bin, kann ich getrost zur Blu Ray greifen! Sehr schön.

05.10.2012 00:14 Uhr - Oberstarzt
2x
Klar, damit kann man nochmal richtig Kasse machen. Warum sich die selbe Fassung für daheim holen, wenn man sie schon, neuerdings in 3D, im Kino opulenter gesehen hat. Da müssen eben noch ein paar Belanglosigkeiten eingebaut und dem Fan mit überbordendem, nach vermeintlicher Qualität ausschauendem Titelgeschwurbel á la "Director's Ultimate-Extended Cut" schmackhaft gemacht werden.

05.10.2012 00:14 Uhr - Topf
6x
bei herr der ringe hats ja noch sinn gemacht... aber EIN buch das vorher auf ZWEI filme gestreckt wurde, dann auf DREI filme verlängert wurde um jetzt noch mit einer jeweils VIERSTÜNDIGEN fassung erscheinen wird ist dochwohl echt unfassbar.
vielleicht sollten warner und konsorten bücher KAPITELWEISE verfilmen denn somit kann man das thema noch heftiger ausschlachten ~.~

05.10.2012 00:17 Uhr - GOAMEISTER
das nervt mit den extendetcuts fürs heimkino
zumal jeder nerd der 2 pc boxen übern radioverstärker in einen 20 zoll fernseher stöpselt als heimkinobesitzer gilt

nachgeschobene extendet cuts sind 80% geldmacherei um den silberling nochmal zu kaufen -meiner meinung nach

05.10.2012 00:25 Uhr - Venga
2x
Das wird so in die Hose gehen...

Finanziell wird sich das wohl lohnen, aber filmisch kann das nur eine Katastrophe werden.

05.10.2012 01:27 Uhr - Roderich
5x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Abwarten, die extended Cuts vom HdR sind viel besser als die Kinofassungen (fürs Kino wären sie aber zu lang gewesen). Und mit guten Drehbüchern kann man die vielen Elemente, die im Hobbit untergebracht, sind sowie die Andeutungen aus den Anhängen prima in verfilmte Fantasygeschichten verwandeln. Immerhin endet auch der kleine Hobbit mit einer riesigen Schlacht, bei der sich etliche - auch nur angedeutete -Hintergrundgeschichten auflösen.

Die Filme nicht im Kino zu schauen ist natürlich bekloppt, muss man nicht weiter diskutieren.

05.10.2012 01:34 Uhr - Thrax
Bei DER HERR DER RINGE war es noch eine gute und sinnige Sache, weil da auch die Vorlage gewaltiger war und durch die Langfassungen viele Unstimmigkeiten aus der Kinofassung wieder wett gemacht wurden, aber DER HOBBIT ist ein weit weniger umfangreiches Buch bei dem meiner Meinung nach ein Zweiteiler wie ursprünglich geplant durchaus gereicht hätte. Als dann bekannt wurde das es doch ein Dreiteiler wird, hatte ich schon ein mulmiges Gefühl und mich gefragt ob das nun wirklich nötig ist den Film so zu strecken? Ob man mit einem Zweiteiler nicht auch eine gute Brücke zu DER HERR DER RINGE hätte schlagen können. Und jetzt noch längere Fassungen für's Heimkino obendrauf dazu???
Weiß nicht was ich davon halten soll.

05.10.2012 01:34 Uhr - Maggro
2x
User-Level von Maggro 2
Erfahrungspunkte von Maggro 58
Die bisher gezeigten Trailer sahen eigentlich ganz gut aus. Ich finde es auch nicht weiter schlimm, dass die ein relativ dünnes Buch auf 2 (warscheinlich) ewig lange Filme strecken, so können sie halt die geschichte weitaus besser zeigen, und vll baut man hier ja zB endlich Tom Bombardill irgendwie ein, den ic im ersten herr der Ringe sehr vermisst habe.

Dass man das ganze auf drei teile streckt geht mir da schon weniger in den kopf, aber da sie ja scheinbar noch Material aus nem anderem Buch reinnehmen wollen, solls mir recht sein.
Warum man das ganze gestreckte zeug dann aber auch noch in ne extended-Version packen will, ist mir dann aber volkommen schleierhaft..
Da bin ich wirklich gespannt ob sie es da schaffen noch was vernünftiges reinzupacken ohne den Filmen allzugroße Längen zu verpassen... Ich wills ja mal nicht hoffen.

05.10.2012 03:42 Uhr - Thrax
05.10.2012 01:34 Uhr schrieb Maggro
Die bisher gezeigten Trailer sahen eigentlich ganz gut aus. Ich finde es auch nicht weiter schlimm, dass die ein relativ dünnes Buch auf 2 (warscheinlich) ewig lange Filme strecken, so können sie halt die geschichte weitaus besser zeigen, und vll baut man hier ja zB endlich Tom Bombardill irgendwie ein, den ic im ersten herr der Ringe sehr vermisst habe.

Dass man das ganze auf drei teile streckt geht mir da schon weniger in den kopf, aber da sie ja scheinbar noch Material aus nem anderem Buch reinnehmen wollen, solls mir recht sein.
Warum man das ganze gestreckte zeug dann aber auch noch in ne extended-Version packen will, ist mir dann aber volkommen schleierhaft..
Da bin ich wirklich gespannt ob sie es da schaffen noch was vernünftiges reinzupacken ohne den Filmen allzugroße Längen zu verpassen... Ich wills ja mal nicht hoffen.


Genau die Befürchtung habe ich auch, dass der Film durch das ganze verlängern, verlängern und verlängern eventuell nicht doch etwas zuuuu langatmig wird, da die Vorlage ein so episches Fantasyepos wie DHDR zu werden eigentlich nicht hergibt.

05.10.2012 05:14 Uhr - Brodie
User-Level von Brodie 1
Erfahrungspunkte von Brodie 12
"MUUUUUUUH"
Ich hör die Cashcow!
Nur dooferweise bin ich in dem Fall einer er sie melkt.

05.10.2012 06:11 Uhr - Ludwig
1x
05.10.2012 05:14 Uhr schrieb Brodie
"MUUUUUUUH"
Ich hör die Cashcow!
Nur dooferweise bin ich in dem Fall einer er sie melkt.

Nein. Du fütterst sie. Gemolken wird sie Von WB und Jackson, und die schmieren sich dann die Butter aufs Brot.

05.10.2012 07:13 Uhr - Max_Rockatansky
4x
Dieses ewige rumgejanke, bevor überhaupt irgendjemand den Film gesehen hat ist schon traurig. Das über die Tatsache, dass jemand mit seinem Produkt Geld verdienen möchte noch mehr.
Das gleiche Geheule gab es als bekannt wurde, dass HdR überhaupt verfilmt werden sollte. Und auch da hat sich P.J. viele Freiheiten genommen, so ist z.B. die ganze Wolfsreiterszene ja auch nicht im Buch.
Der Hobbit alleine gibt vielleicht nicht so viel her, Mittelerde aber durchaus, denn immerhin hat Tolkien eine ganze WElt geschaffen und ich glaube kaum, dass jemand in "das Silmarillion" gehen würde. Da ist der Hobbit als Titel doch schon zugkräftiger.
Am Ende ist doch nur wichtig, dass ein guter (drei gute) Filme dabei rauskommen und da habe ich vollstes Vertrauen in Jackson.

Was die Extended editions angeht, wird doch niemand gezwungen, sich die Doppelauswertung anzusehen. Ich für meinen Teil wäre sowieso ins Kino gegangen, alleine weil Filme dieser Größenordnung eine große Leinwand verlangen und mir meine Nachbarn bei vollem Sound aufs Dach steigen (ich sehe aber auch ein, dass ein Kino Geld verdienen muss und nicht nur 1 oder 2 Vorstellungen pro Tag zeigen kann, weil der Film gerade mal 4 Stunden geht).
Und ich für meinen Teil kaufe mir von - guten - Filmen die entsprechende Bluray ebenfalls sowieso (warum sollte ich mir auch eine von einem schlechten Film kaufen?). Insofern freue ich mich, dass ich dann zu Hause nochmal einen Mehrwert bekomme und eine zusätzliche Motivation mir den Film nochmal anzusehen. Aber es wird doch niemand dazu gezwungen es so zu machen. Ich bin auch schon in - guten - Filmen 3x im Kino gewesen und hab mir dann noch die DVD/BR gekauft - Oh Du böse Filmindustrie!

Dann brauch ich auch noch den entsprechenden BR-Player, einen großen Fernseher/Leinwand, 5.1 Sound (oder besser noch 7.1). Oh Du böse Medienindustrie! Können die nicht einen Fernseher für 50Euro rausbringen - am besten in 3D mit Brillen und einem integrierten BR-Player. Nein. Die bringen ihn für 1000 und sobald man Full HD gekauft hat, kündigen die 4K an - aber auch hier ist das Schöne: Man muss ja nicht!
Wartet erst mal ab, was P.J. auf die Leinwand zaubert und meckert dann.

05.10.2012 08:57 Uhr - Ozzy O
@ Max_Rockatansky

Grundsätzlich hast du Recht.
Trotzdem denke ich das man ruhig darüber Diskutieren kann, ob solche Fassungen Sinn machen oder nicht. Schließlich sind wir alle Filmfans und ich finde es gut hier verschiedene Meinungen zu Lesen. Zum Film selbst würde ich sagen - PETER JACKSON wirde schon richten.

05.10.2012 09:15 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Ich freu mich drauf!

05.10.2012 09:36 Uhr - Brodie
User-Level von Brodie 1
Erfahrungspunkte von Brodie 12
05.10.2012 06:11 Uhr schrieb Ludwig
05.10.2012 05:14 Uhr schrieb Brodie
"MUUUUUUUH"
Ich hör die Cashcow!
Nur dooferweise bin ich in dem Fall einer er sie melkt.

Nein. Du fütterst sie. Gemolken wird sie Von WB und Jackson, und die schmieren sich dann die Butter aufs Brot.


Stimmt hast recht.

@Max_Rockatansky
Das es bei Herr der Ringe eine Extended Auswertung gab war doch völlig in Ordnung und ist sein Geld auch heute noch wert, denn es gba noch viel zu erzählen.
Aber wenn es stimmt was alles im Film vorkommt was aber nie im Hobbit passiert ist nur um im Endeffekt für ein Produkt dreimal (nur Kinofilmberechnung) Kohle ab zu greifen find ich es schon heftig. Ich bin immernoch der Meinung ein Zweiteiler (wenn es denn unbedingt gesplittet werden muss) hätte völlig gereicht. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

05.10.2012 09:53 Uhr - Roughale
2x
Ach wie schön, deutschlands oberschlaue Gemeinschaft weiss schon wieder alles über den Film und über die Marktstrategien - herrlich. Aber bitte bleibt bei eurem Versprechen und meidet den Film, in Kino, als Homerelease und vor allem: Beim Kommentieren - danke!

05.10.2012 10:11 Uhr - rebelstar
Ich habe da auch vollstes Vetrauen in P.J.! Mit HdR hat er ja nun einmal bewiesen, dass er "unverfilmbare" Stoffe verfilmen kann. Insofern denke ich, dass er es schaffen wird, drei anständige (wenn nicht sogar hervorragende) Hobbit-Filme abzuliefern.
Dass einzige, was mich an der 3-Teiler-Geschichte stört, ist, dass es wieder 3 lange Jahre dauern wird, bis man alle Filme zusammen hat... Ansonsten bin ich schon ziemlich geil auf den ersten Teil im Kino...

05.10.2012 10:12 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Mir macht schon allein der Umstand Sorge, dass sie aus dieser doch recht kurzen Vorlage wieder auf Biegen und Brechen zwei Filme mit - vermutlich - Überlänge machen.
Dass da dann für den Heimkinomarkt aber noch mal eine NOCH längere Fassung nachgeschoben wird, wird vermutlich sehr gut für die Geldbeutel der Macher, aber sehr, sehr schlecht für die Qualität der Filme sein.

05.10.2012 10:21 Uhr - DarkRaziel
1x
Warner Bros. hat halt keine großen Blockbuster mehr seitdem Harry Potter zu Ende ist und man versucht hier halt das Maximum bei "Der Hobbit" an Einnahmen reinzuholen.

05.10.2012 11:02 Uhr - Trainspotter
1x
Ich hoffe einfach auf 3 gute Filme im Kino, die dann in der Extended Version noch besser werden. Bei Peter J. hab ich das Gefühl, dass er mit Herzblut an die Sache rangeht und deswegen freu ich mich einfach.

05.10.2012 11:41 Uhr - messerschmidt
Ich bezweifle sehr, dass diese Filmreihe so gut ankommen wird wie Herr der Ringe. Und aus einer imo recht unbekannten Geschichte gleich einen pompösen 3-teiler zu machen halte ich für sehr gewagt.

Warum werden nur bloß keine neuen epischen (fantasy-)Geschichten mehr geschrieben? Alles alte wird verfilmt und "ge-remaked" und nochmals "ge-remaked".
Wir brauchen NEUES!!! Los, ihr kreativen Köpfe, erschafft eine neue Welt für uns!!

05.10.2012 12:15 Uhr - Grrrg
4x
User-Level von Grrrg 5
Erfahrungspunkte von Grrrg 338
05.10.2012 11:41 Uhr schrieb messerschmidt
Warum werden nur bloß keine neuen epischen (fantasy-)Geschichten mehr geschrieben? Alles alte wird verfilmt und "ge-remaked" und nochmals "ge-remaked".
Wir brauchen NEUES!!! Los, ihr kreativen Köpfe, erschafft eine neue Welt für uns!!

Probier mal Game of Thrones aus...

05.10.2012 13:04 Uhr - Roughale
3x
05.10.2012 11:41 Uhr schrieb messerschmidt
Ich bezweifle sehr, dass diese Filmreihe so gut ankommen wird wie Herr der Ringe. Und aus einer imo recht unbekannten Geschichte gleich einen pompösen 3-teiler zu machen halte ich für sehr gewagt. ...


Ja klar, unbekannt, da brauch man gar nicht weiterlesen...

05.10.2012 13:21 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
05.10.2012 11:41 Uhr schrieb messerschmidt
Ich bezweifle sehr, dass diese Filmreihe so gut ankommen wird wie Herr der Ringe. Und aus einer imo recht unbekannten Geschichte gleich einen pompösen 3-teiler zu machen halte ich für sehr gewagt.

Warum werden nur bloß keine neuen epischen (fantasy-)Geschichten mehr geschrieben? Alles alte wird verfilmt und "ge-remaked" und nochmals "ge-remaked".
Wir brauchen NEUES!!! Los, ihr kreativen Köpfe, erschafft eine neue Welt für uns!!


Von allen unqualifizierten Kommentaren hast du heute den ersten Preis gewonnen...Gratulation!!!

Ich sehe die ganze Thematik sehr entspannt. Auch wenn das Buch nicht soviel Stoff hergeben sollte, spricht nichts dagegen wenn Herr Jackson seine Art und Weise und auch eigene Ideen des HdR Universums mit ein - bzw. unterbringt. Diese Freiheit sollte eine Regisseur definitiv haben. Und so lange das Ergebniss so toll wird wie HdR, kann er sich von mir aus richtig austoben!! Go Peter!

05.10.2012 14:04 Uhr - tomsan
Mehr ist mehr! Ich freue mich drauf.

Beim HdR war die "kurze" Kinoversion für 90% aller Zuschauer auch völlig ausreichen, länger sogar zu langatmig.

Wenn nun die neuen 3 Filme quasi eine Verpanschung von "Der kleine Hobbit" und "inpired by Hobbit/HdR/etc" sind, soll es mit recht sein.

Vor allem schön, das er durchbekommen hat, das er nicht auf 2 geschrumpft wird. Sondern eher auf 3 aufgeblasen wird.

05.10.2012 14:16 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
05.10.2012 13:21 Uhr schrieb deNiro
05.10.2012 11:41 Uhr schrieb messerschmidt
Ich bezweifle sehr, dass diese Filmreihe so gut ankommen wird wie Herr der Ringe. Und aus einer imo recht unbekannten Geschichte gleich einen pompösen 3-teiler zu machen halte ich für sehr gewagt.

Warum werden nur bloß keine neuen epischen (fantasy-)Geschichten mehr geschrieben? Alles alte wird verfilmt und "ge-remaked" und nochmals "ge-remaked".
Wir brauchen NEUES!!! Los, ihr kreativen Köpfe, erschafft eine neue Welt für uns!!


Von allen unqualifizierten Kommentaren hast du heute den ersten Preis gewonnen...Gratulation!!!

Ich sehe die ganze Thematik sehr entspannt. Auch wenn das Buch nicht soviel Stoff hergeben sollte, spricht nichts dagegen wenn Herr Jackson seine Art und Weise und auch eigene Ideen des HdR Universums mit ein - bzw. unterbringt. Diese Freiheit sollte eine Regisseur definitiv haben. Und so lange das Ergebniss so toll wird wie HdR, kann er sich von mir aus richtig austoben!! Go Peter!


wer sagt aberm dass das Ergebnis so toll werden könnte, wie HdR. Klar man kann duie Schlachten erweitern, den Kampf um den Ring in Gollums Höhle ins schier endlose verlängern, selbst die Eingangssequenz, in der sich die Zwerge vorstelen, kann man pro Zwerg auf 10 Minuten strecken; dann sin die ersten 130 Minuten schon rum, ohne dass auchn ur das Säckel für die Abreise gepackt wäre. Ich denke, weniger ist manchmal mehr. Bei Hdr war klar, dass da immer noch was kommt, bis das Ende des dritten Bandes erreicht ist, da es 3 Bücher sind.
Hobitt ist nur ein Buch und die Anhänge im Hobbit sind überschaubar, also muß er sich im Silmarillion bedienen und da iist nicht viel drin, was den Hobbit betrifft. Wenn er aber un herginge und erzählte die Geschiochte vom Anbeginn des Mitelerde-Universums, fände ich das schon absurd, denn Iluvatar und die Valar sind eine ganz andere Angelegenheit.
So könnte es durchaus passieren, dass die Teile nach Teil 1 dann recht tröge erscheinen, obwohl ausstattungsmäßig top.

Ich bin zwar auch gesspannt, gehe aber mit wesentlich weniger Erwartung an die Filme, als zu HdR-Zeiten.

So ein 180 Minutem-Film hätte suicherlich auch gereicht.

05.10.2012 14:20 Uhr - BoondockSaint123
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Geht es noch jemandem so wie mir,dass man so langsam keine Lust mehr hat auf den Film.

Ich meine,das Buch hat 260 Seiten und dazu werden 3. Kinofilme folgen
und noch 3. Extended Cuts
wenn ich es richtig verstanden habe.Dies würde ja dann vorraussetzen,dass ich bis zu 12 Stunden vorm TV hocke um mir im Grunde nur 1 Film anzuschauen.

In der Zeit kann ich das Buch schon 3 mal durchgelesen haben.Also das regt mich jetzt dann doch ein wenig auf.Ich habe es akzeptiert,dass der Film in zwei Etappen zu sichten ist.Jetzt dann noch der Schlag ins Gesicht,dass es 3 Teile werden und dann noch die Extended Cuts.Nein Danke.So langsam habe ich keine Lust mehr auf diesen bzw. diese Filme.

Alles bloß Geldmachherrei.TRAURIG SOWAS!!!

05.10.2012 14:34 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.959
aus einer kurzgeschichte 3 filme & jetzt noch extended zu jedem film?
klingt verdächtig nach cashcow!

05.10.2012 14:35 Uhr - Karatemietz
2x
Oh man..hört doch endlich auf mit meckern....Ihr habt den Film doch noch nicht gesehn.Ihr müsst euch doch den Film nicht ansehen..könnt doch zuhause bleiben und über Warners Cash Cow Methoden ablästern..und noch dabei Geld sparen.Ich verrate euch dann auch wie der Film gewesen ist^^Deal??!!So schmeisst ihr den Pösen Purschen kein Geld in den Rachen:P

05.10.2012 14:46 Uhr - Roughale
2x
Ich denke, dass das alles andere als Geldmacherei wird, aber die Kinder hier wissen ja alles besser, da möchte ich nicht widersprechen und die Ferien versauen, geht und schaut euch die Swan Reihe (Verzeihung: Saw Reihe!) an und meckert nicht über Geldmelkerei...

05.10.2012 14:54 Uhr - bone-fiesler
1x
Die Tatsache, dass jemand für ein großes Budget Filme dreht, und dann vorhat mit diesen Filmen Geld zu verdienen scheint manche hier ja echt aus der Fassung zu bringen. Der Deutsche scheint halt nur zufrieden zu sein, wenn er was zu meckern hat.

05.10.2012 14:57 Uhr - elvis the king
1x
05.10.2012 14:20 Uhr schrieb BoondockSaint123
Geht es noch jemandem so wie mir,dass man so langsam keine Lust mehr hat auf den Film.

Ich meine,das Buch hat 260 Seiten und dazu werden 3. Kinofilme folgen
und noch 3. Extended Cuts
wenn ich es richtig verstanden habe.Dies würde ja dann vorraussetzen,dass ich bis zu 12 Stunden vorm TV hocke um mir im Grunde nur 1 Film anzuschauen.

In der Zeit kann ich das Buch schon 3 mal durchgelesen haben.Also das regt mich jetzt dann doch ein wenig auf.Ich habe es akzeptiert,dass der Film in zwei Etappen zu sichten ist.Jetzt dann noch der Schlag ins Gesicht,dass es 3 Teile werden und dann noch die Extended Cuts.Nein Danke.So langsam habe ich keine Lust mehr auf diesen bzw. diese Filme.

Alles bloß Geldmachherrei.TRAURIG SOWAS!!!


Ist aber toll das du noch 50 Seiten unterschlägst, denn der Hobbit hat 310 Seiten.
Desweiteren warum soll PJ nicht das Filmmaterial nutzen was er zur Verfügung hat sodas es eben für 3 Filme reicht.
Wenn es nach mir gegangen wäre hätten die Herr Der Ringe-Filme noch länger gehen können.
Und wie schon angesprochen wurde, je länger ein Film geht umso wenier kann man ihn am Tag im Kino zeigen.
Hier wird sich schon wieder aufgeregt ohne überhaupt auch nur den ersten Teil gesehen zu haben.
Diese Meckermentalität kann eine echt auf den Geist gehen.
Wenn die SEE genauso wie beim HDR erweitert werden umso besser und am besten wieder in solchen schönen Buchformat und mit 6 bis 7 Stunden Bonusmaterial.
Außerdem hat man wenigsten schon im Voraus angegeben das es eine Langfassung geben wird und nicht so wie es heutzutage üblich ist einen rutergestutzten Film als Langfassung zu bezeichnen, nur weil die Altersfreigabe im Kino niedriger war.

05.10.2012 15:02 Uhr - deNiro
4x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Ich weiß nicht welche Gedanken ihr euch hier macht!
Denkt ihr wirklich das ein Regisseur wie Jackson nicht den einen oder anderen Gedanken daran verschwendet einen erfolgreichen Film abzuliefern. Wie naiv seit ihr denn eigentlich?

@BoondockSaint123 dachte die Spitze der unqualifizierten Kommentare wäre bereits erreicht, aber du scheinst nochmal kräftig Gas geben zu wollen.
1. wenn du keinen Bock auf HdR/Hobbit hast würde ich dir raten nicht mal 1. Stunde damit zu verbringen
2. Hast du einen blaßen Schimmer davon, welche Risiken ein Studio mit solch einem Mammutprojekt auf sich nimmt? Ich denke nein! Sonst würdest du die Strategien die dahinter stehen besser nachvollziehen können. Ich denke auch du würdest alles dafür tun um die wirtschaftlichen Risiken so niedrig wie möglich zu halten. Und richtig, es geht hier um "Geldmacherei" Es wird dich wahrscheinlich erschrecken, aber das ist der Grund warum ein Studio solch ein Projekt finanziert.
Ich denke solange die Qualität nicht auf der Strecke bleibt (davon bin ich überzeugt), sollten solche Projekte die mit viel Herzblut und Motivation entstehen auch unterstützt werden.


05.10.2012 15:08 Uhr - elvis the king
05.10.2012 01:34 Uhr schrieb Maggro
vll baut man hier ja zB endlich Tom Bombardill irgendwie ein, den ic im ersten herr der Ringe sehr vermisst habe.



Wenn ich mich nicht täusche kam doch Tom Bombadil im neuen Trailer vor.

05.10.2012 16:02 Uhr - messerschmidt
Wer ist noch der Meinung, dass deNiros Kommentare eine göttliche Offenbarung sind?? Alle, die nicht seiner Meinung sind bezeichnet er als unqualifiziert und DAS ist ziemlich überheblich^^ Komm mal runter und stelle deine Ergüsse lieber nicht als DIE WEISHEITEN dar. Nach einigem Mitlesen kommst du mir als der arroganteste Prediger überhaupt vor.

Scheinst ja echt DER Nerd-Lord zu sein, so wie du "deinen" Film verdeidigst. Nicht alle haben Bock auf den Film. Lass dir die Stimmung nicht verderben, aber lass anderen ihre Meinung! Und damit miene ich nicht nur mich...

05.10.2012 16:13 Uhr - Roughale
1x
Komischerweise ist deNiros Post einer der ganz wenigen vernünftigen Posts, all die anderen Nörgeleien sind kindlich und albern ;-)

05.10.2012 16:29 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
05.10.2012 16:02 Uhr schrieb messerschmidt
Wer ist noch der Meinung, dass deNiros Kommentare eine göttliche Offenbarung sind?? Alle, die nicht seiner Meinung sind bezeichnet er als unqualifiziert und DAS ist ziemlich überheblich^^ Komm mal runter und stelle deine Ergüsse lieber nicht als DIE WEISHEITEN dar. Nach einigem Mitlesen kommst du mir als der arroganteste Prediger überhaupt vor.

Scheinst ja echt DER Nerd-Lord zu sein, so wie du "deinen" Film verdeidigst. Nicht alle haben Bock auf den Film. Lass dir die Stimmung nicht verderben, aber lass anderen ihre Meinung! Und damit miene ich nicht nur mich...


Oh je, da fühlt sich jemand persönlich angegriffen?
Ich habe absolut nichts gegen andere Meinungen, wenn du schon länger mitliest solltest du das erkannt haben. Aber wogegen ich sehr wohl etwas habe, sind inhaltslose und teils an den Haaren herbei gezogene Möchtegern-Argumente.
Das hat nichts mit Arroganz zu tun, sondern vielmehr mit der Tatsache Dinge realistisch einzuschätzen.
Und wenn du schon zugibst keinen Bock auf den Film zu haben, warum liest du dann die NEWS?

05.10.2012 16:30 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
05.10.2012 14:54 Uhr schrieb bone-fiesler
Die Tatsache, dass jemand für ein großes Budget Filme dreht, und dann vorhat mit diesen Filmen Geld zu verdienen scheint manche hier ja echt aus der Fassung zu bringen. Der Deutsche scheint halt nur zufrieden zu sein, wenn er was zu meckern hat.


Viel schlimmer finde ich, dass ihr immer bereitwillig jede Abzocke ohne Probleme hinnehmt mit der Argumentation, dass es schließlich das gute Recht der Produzenten ist, soviel Geld wie möglich aus ihrem Produkt herauszuholen.

Natürlich ist das ihr gutes Recht, danke für die Erleuchtung!

Aber muss ich das deswegen automatisch toll finden bzw. darf ich mich nicht trotzdem abfällig über die Tatsache äußern, dass hier ein 260-Seiten-Buch auf sage und schreibe drei (!!!) Filme plus spätere Extended-Fassungen gestreckt wird?

Das wird ja immer lustiger hier. Nur weil es Dir vermutlich auch egal wäre, wenn sie den mickrigen Stoff auf fünf oder zehn Filme auswalzen würden, muss ICH doch nicht toll finden, dass ich nun für drei Kinobesuche löhnen muss, die man vermutlich auch auf einen, zumindest aber auf zwei Kinobesuche hätte reduzieren können.

Bloß weil das nun mal das Gesetz der freien Marktwirtschaft ist, müsst ihr doch nicht jede Abzocke auch noch schön reden! Macht doch mal die Augen auf, verdammte Kacke!

05.10.2012 16:36 Uhr - messerschmidt
05.10.2012 16:29 Uhr schrieb deNiro
05.10.2012 16:02 Uhr schrieb messerschmidt
Wer ist noch der Meinung, dass deNiros Kommentare eine göttliche Offenbarung sind?? Alle, die nicht seiner Meinung sind bezeichnet er als unqualifiziert und DAS ist ziemlich überheblich^^ Komm mal runter und stelle deine Ergüsse lieber nicht als DIE WEISHEITEN dar. Nach einigem Mitlesen kommst du mir als der arroganteste Prediger überhaupt vor.

Scheinst ja echt DER Nerd-Lord zu sein, so wie du "deinen" Film verdeidigst. Nicht alle haben Bock auf den Film. Lass dir die Stimmung nicht verderben, aber lass anderen ihre Meinung! Und damit miene ich nicht nur mich...


Oh je, da fühlt sich jemand persönlich angegriffen?
Ich habe absolut nichts gegen andere Meinungen, wenn du schon länger mitliest solltest du das erkannt haben. Aber wogegen ich sehr wohl etwas habe, sind inhaltslose und teils an den Haaren herbei gezogene Möchtegern-Argumente.
Das hat nichts mit Arroganz zu tun, sondern vielmehr mit der Tatsache Dinge realistisch einzuschätzen.
Und wenn du schon zugibst keinen Bock auf den Film zu haben, warum liest du dann die NEWS?


Ich lese die news, weil ich es kann:-) Und will:-) Und darf:-)

Und ich lese auch news zu Filmen, die nicht soo interessant sind. Und ich gebe auch Kommentare ab, wenn mir ein Film nicht gefällt. Muss man immer Fan sein, wenn man enrsprechende News lesen möchte?

Mir fällt auch auf, dass egal bei welchem Film, wenn man etwas gegen einen Film sagt, wird man gleich niedergemacht. Und da ist deNiro immer gleich als erster am nerden.

Ich finde Herr der Ringe genial und ich habe nicht gesagt, dass ich keinen Bock auf Hobbit habe.

05.10.2012 16:37 Uhr - Roughale
1x
Allen Meckerköpfen ist offenbar nicht bewusst, dass die 3 Teile viel mehr aus dem Werk Tolkiens enthalten werden und der Inhalt von "The Hobbit" nur den Anfang der Trilogie darstellt, oder? Ich finde das spannend, weil PJ schon genial die Appendices Tolkiens und Fragmente aus dem Silmarillion in die LOTR Trilogie eingebaut hatte...

Manchmal wär es so schön wenn sich alle an Dieter Nuhrs bekanntes Zitat halten würden^^

05.10.2012 16:43 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
05.10.2012 16:30 Uhr schrieb Jack Bauer
05.10.2012 14:54 Uhr schrieb bone-fiesler
Die Tatsache, dass jemand für ein großes Budget Filme dreht, und dann vorhat mit diesen Filmen Geld zu verdienen scheint manche hier ja echt aus der Fassung zu bringen. Der Deutsche scheint halt nur zufrieden zu sein, wenn er was zu meckern hat.


Viel schlimmer finde ich, dass ihr immer bereitwillig jede Abzocke ohne Probleme hinnehmt mit der Argumentation, dass es schließlich das gute Recht der Produzenten ist, soviel Geld wie möglich aus ihrem Produkt herauszuholen.!


Genau das denke ich eben nicht, ich denke du weißt das ich nicht alles bzgl. Kundenabzocke hinnehme (Gerade die Diskussion über die derzeitige teils sinnlose Remake-welle fand ich sehr interessant).
Aber hier denke ich sollte man einfach etwas differenzierter an die Sache gehen. Ich bin der Meinung das sich solch ein Projekt einfach für alle Beteiligten lohnen muss. Wir haben in den letzten Jahren viel zu wenig gute Mammut-Projekte in den Kino gehabt, und ja ich werde das unterstützen. Nicht weil ich mein Geld gern großen Konzernen in den Rachen schiebe, sondern weil ich in Zukunft auch weiterhin gutes und erstklassiges Kino sehen will.

Ich denke man kann durchaus skeptisch an die Sache mit den 3 Filmen gehen, aber wie bereits oben geschrieben wird Jackson nicht ohne sich darüber im Klaren zu sein diese 3 Filme auch mit Inhalten zu füllen, diese Entscheidung getroffen haben.

05.10.2012 16:43 Uhr - Guinness
also ich freu mich auf den extended cut. hdr wurde dadurch besser, wieso sollte es hier nicht auch so sein ? bitte nich sagen der hobbit isn kleineres werk. ich trau jackson durchaus zu, dass er haufenweise charaktäre stärker beleuchtet, facettenreicher macht etc. (hab das buch jedoch nicht gelesen un kann nich sagen, ob da im buch jemand zu kurz kam etc.). das einzige was ich an den 3 filmen zum kotzen finde is, dass sie zeitlich wohln stück weit auseinander liegen werden un ich nich gleich alle 3 am stück kucken kann (wenn ich ins kino will zumindest) :D

05.10.2012 17:28 Uhr - McCoy
1x
3 Teile und dann noch Extended Cuts? Zu Hilfe!
Da wird das pathetische, pseudophilosophische Gelaber, das bei HdR schon genervt hat, bei den 3 RipOffs wahrscheinlich bis zum Erbrechen ausgereizt.

Übrigens immer wieder interessant, wie in vielen Fällen dieselben Leute, die sonst jede Art von Directors/ Extended Cuts überkritisch kommentieren, in der HdR Welt zu sektenhaften Untertanen werden und in lemminghafter Art darauf verweisen, dass Peter Jackson es schon richten wird. Gerade deNiro wirkt hier fast missionarisch und scheint zu befürchten, dass er persönlich bestraft wird, wenn auch nur ein schlechter Kommentar auf die Tolkien Welt kommt.

Jeder Regisseur hat auch mäßige und/oder schlechte Filme in seiner Filmographie. Meine Einschätzung ist, dass der Hobbit für Jackson dass wird, was für Spielberg Jurassic Park II und Krieg der Welten war.

05.10.2012 17:36 Uhr - Lacrimas
1x
User-Level von Lacrimas 1
Erfahrungspunkte von Lacrimas 12
Ich frage mich, ob sich der Besuch im Kino jetzt noch lohnt, wenn sowieso bekannt ist, das eine längere Version für's Heimkino veröffentlich wird. :(

05.10.2012 17:45 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
05.10.2012 17:28 Uhr schrieb McCoy

Übrigens immer wieder interessant, wie in vielen Fällen dieselben Leute, die sonst jede Art von Directors/ Extended Cuts überkritisch kommentieren, in der HdR Welt zu sektenhaften Untertanen werden und in lemminghafter Art darauf verweisen, dass Peter Jackson es schon richten wird. Gerade deNiro wirkt hier fast missionarisch und scheint zu befürchten, dass er persönlich bestraft wird, wenn auch nur ein schlechter Kommentar auf die Tolkien Welt kommt.

Jeder Regisseur hat auch mäßige und/oder schlechte Filme in seiner Filmographie. Meine Einschätzung ist, dass der Hobbit für Jackson dass wird, was für Spielberg Jurassic Park II und Krieg der Welten war.



Tja, ich denke eher das Leute wie du wie Lemminge hinter eine Gespenst Namens "Abzoge" herjagen ohne sich Gedanken über wirklich Abzoge zu machen.
P.S. Du möchtest also die Hobbit Filme mit Jurassic Park 2 verleichen? Puhh ich denke da wird selbst mein missionarisches Können auf eine harte Probe gestellt!

05.10.2012 18:56 Uhr - Karatemietz
1x
Ich glaube ob Abzocke oder nicht..Ich glaub das war allen bewusst das P.J noch eine Extended auf den Markt wirft...Und ich finde das es richtig ist,das gleich von Anfang an klar zu stellen.So kann man sich aussuchen wie bei Hdr, ob ich die KF oder die Extended kaufe.Ich finde es auch nicht verwerflich von Warner die Werbetrommel zu rühren..Der Film hat fast 500 Millionen gekostet.Klar das das Geld wieder rein muss(rein wirtschaftlich gesehen).@McCoy wenn dir der Film nicht gefällt,das geh einfach nicht hin..keiner zwingt dich;)



05.10.2012 19:40 Uhr - kondomi
Gut, dass Jackson die Filme gedreht hatt, aber ich finde auch, dass diesen Film künstlich zu verlängern, auch irgendwie nervig ist. Ich fand die Zeit, als HDR als Dreiteiler im kino war toll, gerade weil die Vorfreude auf den nächsten film gross war,aber ich finde, dass irgendwie die Luft raus ist, um jetzt nochmal 3 HDR Filme ins Kino zu bringen. Ich habe bis jetzt auch noch nicht die grosse Vorfreude auf diese neue Triologie, weil die grosse epische( Haupt) Trilogie ja vorbei ist. Vielleicht schafft Jackson aber genauso eine epische triologie, auf die man sich jedes jahr freut !:)

Finde es trotzem schade, dass die "alte" HDR Triologe trotz Verlängerung ( Wahrscheinlich, kenne die bücher nicht)mehr Filmstoff gebraucht hätte, um nicht jedes Buch kürzen zu müssen. Will hier aber nicht grossspurig über "ungelegte Eier" meckern, will nur etwas diskutieren !:)

Hätten Ruhig für die Fans noch mehr Material filmen lassen können, bei der alten Trilogie. Und jetzt bei der hobbit wird eine geschichte, die wesentlich kürzer ist, 3 fach verlängert, da hätten sie bei der alten auch jeden Teil 2 Teilen können.

Trotzdem bin ich gespannt und freue mich auf den Film !! :)


05.10.2012 20:10 Uhr - devlin
2x
ich schätze, dass man den hobbit auch als 120-minütigen film erzählen kann. mir hätte das gereicht. aber wenn sich die halbe welt auf drei monsterlange monumental-epen freut, dann mache ich den hype mal mit und freue mich auch. ;-)

06.10.2012 00:11 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.959
05.10.2012 14:35 Uhr schrieb Karatemietz
Oh man..hört doch endlich auf mit meckern....Ihr habt den Film doch noch nicht gesehn.Ihr müsst euch doch den Film nicht ansehen..könnt doch zuhause bleiben und über Warners Cash Cow Methoden ablästern..und noch dabei Geld sparen.Ich verrate euch dann auch wie der Film gewesen ist^^Deal??!!So schmeisst ihr den Pösen Purschen kein Geld in den Rachen:P


DEAL!
schrei bmir ne p.n. im forum wenn du ihn gesehen hast.
ihr habt den film auch noch nicht gesehen und könnt nix über die quali sagen ;)
vielleicht sagt ihr ja hinterher auch das es murks war. oder ihr zuviel erwartet habt.
war mein fehler auch früher. viel zu viel von einem film erwarten und hinterher entäuscht sein.

@roughdale
das mich nochmal einer kind nennt mit meinen 31 hätt ich nicht gedacht. schönen dank fürs kompliment :)

06.10.2012 01:57 Uhr - Roderich
3x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Wenn man die Charaktere ausbaut und die Hintergrundgeschichte gründlich erzählt kann man auch eine Connie-Geschichte in einer guten Film verwandeln, ohne dass das langweilt. Dieses kleingeistige Verrechnen von Buchseiten (welche Schriftgröße btw?) auf Filmlänge ist so richtig spießig und dumm. Wenn sich im kleinen Hobbit ganze Heere aus unterschiedlichsten Motiven prügeln kann man sehr wohl ausführlich die Vorgeschichte erzählen, ohne irgendwie zu langweilen.

Sowohl im Hobbit, als auch in den Anhängen wird erläutert, dass direkt neben der Haupthandlung eine schreckliche Nebenhandlung stattfindet, die zum Herr der Ringe führen wird, nicht nur, was den Ring betrifft. In kurzen Sätzen werden da Geschehnisse geschildert, die als richtige Geschichte erzählt auch zig Buchseiten füllen würden und die direkt in das Mittelerde-Universum gehören.

Der kleine Hobbit hat diverse Höhepunkte, die man ausbauen und jeweils als Filmende nehmen kann. Zum Beispiel wird das Schicksal des Drachen lange vor dem Ende des Buches geklärt (das wird vielleicht den zweiten Film beenden, dh nur der zweite Film wird sich vermutlich wirklich mit Smaug befassen).

Selbstverständlich kann man das alles in 3 tolle Fantasyfilme verwandeln, und so lange deutsche Forenmiesepeter wie Jack Bauer & Co diese dann letztlich doch anschauen kann den Fans auch egal sein, was diese an Weisheiten über angebliche "Abzocke" daher schwafeln. Wenn die Filme unterhaltsam sind, werden sie auch erfolgreich sein, wenn sie den Geist Tolkiens atmen, umso besser! Wenn sie schlecht sind: schade, aber "abgezockt" wird da niemand.

06.10.2012 08:42 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
06.10.2012 01:57 Uhr schrieb Roderich
Wenn man die Charaktere ausbaut und die Hintergrundgeschichte gründlich erzählt kann man auch eine Connie-Geschichte in einer guten Film verwandeln, ohne dass das langweilt. Dieses kleingeistige Verrechnen von Buchseiten (welche Schriftgröße btw?) auf Filmlänge ist so richtig spießig und dumm. Wenn sich im kleinen Hobbit ganze Heere aus unterschiedlichsten Motiven prügeln kann man sehr wohl ausführlich die Vorgeschichte erzählen, ohne irgendwie zu langweilen.

Sowohl im Hobbit, als auch in den Anhängen wird erläutert, dass direkt neben der Haupthandlung eine schreckliche Nebenhandlung stattfindet, die zum Herr der Ringe führen wird, nicht nur, was den Ring betrifft. In kurzen Sätzen werden da Geschehnisse geschildert, die als richtige Geschichte erzählt auch zig Buchseiten füllen würden und die direkt in das Mittelerde-Universum gehören.

Der kleine Hobbit hat diverse Höhepunkte, die man ausbauen und jeweils als Filmende nehmen kann. Zum Beispiel wird das Schicksal des Drachen lange vor dem Ende des Buches geklärt (das wird vielleicht den zweiten Film beenden, dh nur der zweite Film wird sich vermutlich wirklich mit Smaug befassen).

Selbstverständlich kann man das alles in 3 tolle Fantasyfilme verwandeln, und so lange deutsche Forenmiesepeter wie Jack Bauer & Co diese dann letztlich doch anschauen kann den Fans auch egal sein, was diese an Weisheiten über angebliche "Abzocke" daher schwafeln. Wenn die Filme unterhaltsam sind, werden sie auch erfolgreich sein, wenn sie den Geist Tolkiens atmen, umso besser! Wenn sie schlecht sind: schade, aber "abgezockt" wird da niemand.


Schön das es hier mehrere Leute gibt die ihr Hirn einschalten bevor sie was schreiben,super!

06.10.2012 09:33 Uhr - Roughale
Nee, KoRn, du warst wohl eine Ausnahme, obwohl ich deinen Standpunkt teilweise nicht nachvollziehen kann ;-) Dein zweiter Post verwirrt mich etwas, eventuell war der erste ironisch gemeint?

PS: Schau bei meinem Namen lieber nochmal genauer hin ...

06.10.2012 13:35 Uhr - Karatemietz
Haha..könnt mich kaputtlachen..*gg*
Hab grade gelesen das die extended jetzt dementiert wurde*rofl*
Naja das nun dazu:p

06.10.2012 14:42 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Stimmt, ist vorerst dementiert. Hier die Quelle : http://www.filmstarts.de/nachrichten/18475380.html
Denke aber das die trotzdem kommen werden!

06.10.2012 19:53 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Sofern ich mich nicht irre, ist DER HOBBIT ein Kinderbuch... Gerade mal knapp 200 Seiten lang (je nach Auflage auch kürzer oder länger).

Bei HERR DER RINGE handelte es sich immerhin um einen mehr als 1200 Seiten Wälzer! Klar, dass dort die Extended Cuts von Nöten waren...

Aber bei DER HOBBIT?

Selbst wenn sie es schaffen sollten, jede Seite des Buches in eine Minute Film umzuwandeln... sprechen wir hier von 200 Minuten. Ein TV Zweiteiler (DER UNTERGANG, DER BAADER/MEINHOFF KOMPLEX, GEORGE) ist so lang.

Jetzt sprechen wir von drei Filmen, die - wenn man Jackson kennt - Minimum 120 Minuten laufen werden... Das sind MINIMUM 360 Minuten Film für 200 Seiten!!!

WTF?

Wieso haben die es nicht einfach bei einer 1 zu 1 Umsetzung des Kinderbuchs belassen? 120 Minuten leichter Abenteuerfun. 1 zu 1 umgesetzt?
WARNER wollte nochmal Geld verdienen was? HARRY POTTER ist beendet, THE DARK KNIGHT hat sein Kostüm an die Wand gehängt, und die Studiogeier brauchen eine neue Filmreihe...

Wenn das mal gut geht... Und die Filme nicht nur heiße Luft sind.

06.10.2012 23:26 Uhr - Max_Rockatansky
2x
So langsam finde ich die Seite und viele der Kommentare hier nur noch aufgesetzt und unqualifiziert. Das artet hier ähnlich aus, wie die "Kritiken" zu DVD´s / BR´s bei Amazon, bei denen im Vorfeld von Veröffentlichungen zum Inhalt zwar viel subjektives Geschwätz abgegeben wird, aber zur Qualität - worum es da eigentlich geht - nichts, da die Artikel nun mal einfach noch nicht erschienen sind.

Hier ist es genauso. Einen Film im Vorfeld in den Dreck zu ziehen, bervor auch nur der erste der 3 gelaufen ist, ist schon kleinkindlich. Hat PJ in der Vergangenheit nicht bewiesen, dass er grandiose Welten und Abenteuer auf die Leinwand zaubern kann? Hat er nicht beweisen, dass er selbst "unverfilmbare" Stoffe auf die Leinwand bringt?
Hat er nicht bewiesen, dass er auch mit seinen eigenen "Freiheiten", die im Buch gar nicht vorkommen, hervorragend umgehen kann?

Was heißt es denn wie viele Seiten ein Buch hat? In HdR fehlen so viele Sachen, dass es noch für weitere 12 Stunden gereicht hätte - allein aus dem Schluss hätte man nochmal einen 4 Stunden Film machen können, außerdem funktionieren Bücher doch ganz anders als Filme. Die werden doch nicht Seite für Seite gefilmt, sondern inhaltlich zum Thema genommen und ich denke doch, dass PJ genügend MittelerdeFan ist, um auch seine eigenen Ideen unterzubringen, ohne das Universum zu verletzen...

Und...welches Buch wird schon der Vorlage wirklich gerecht? Aus jedem einzelnen Harry Potter hätte man normalerweise 3 Filme machen müssen, bis auf vielleicht den letzten, der eins der kürzeren Bücher darstellt. Denkt man mal an Blade Runner ... das Buch hat 256 Seiten und hat mit dem Film bis auf die Grundidee nichts gemeinsam, oder die Vorlage zu Alien - die ist sogar noch kürzer und reicht als Idee mittlerweile für 7 Filme (4+1+2).

Weiterhin geht mir dieses cashcow-Geschwätz auf die Nerven. Ich dachte immer, auf eine Seite wie diese hier verirren sich Filmfans und Liebhaber! des Kinos!!! Wie soll denn bitte ein Studio Geld verdienen? Dass Warner ca. 15 Titel pro Monat international auf den Markt bringt und nur die wenigsten davon wirklich Gewinn einfahren, scheint wohl hier niemanden so recht zu interessieren. Es sind halt immer nur einige wenige Titel, die Studios Kasse bringen und damit wird der Rest mitfinanziert. Und Warner ist da nicht alleine... Ganz Hollywood macht einen Jahresgewinn von knapp 4%! Fragt mal bei Eurem Chef nach, ob er damit Eure Gehälter zahlen könnte...
Da kommt dann mal ein Film daher, der Geld verspricht (obwohl immer noch ein enormes Risiko bei der Investitionssumme - und auch die muss im Vorfeld irgendwo herkommen) und schon sind es die "Abzocker" vor dem Herrn!
Irgendwo müssen die auch das Geld für die "dicken Blockbuster" hernehmen. Die meisten Filme bleiben nämlich bei Verlust, +-0 oder bescheidenen Gewinnen.

Ich hoffe nur, dass nicht ein einziger der Dummschwätzer hier, die im Vorfeld den Film und das Studio kaputt reden wollen, nur weil es kommerziell erfolgreich sein muss!!!, im Nachhinein auch nur ein positives Wort über den Film verliert.

Ich für meinen Teil freue mich darauf und ich gebe garantiert auch nur dann 3x Geld an der Kasse aus, wenn der erste gut war - ist doch auch logisch oder? Ich kaufe auch nur die BR wenn die Filme gut sind - auch logisch oder? Wenn sie gut werden - was ich glaube - ist es doch egal, ob ich mein Geld dafür oder für einen anderen Film ins Kino schleppe oder nicht'? Aber da das noch niemand vor Mitte Dezember wirklich wissen kann, ist die Diskussion über für und wider vollkommen obsolet.

07.10.2012 02:20 Uhr - Roderich
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Oh nein, Max, Du musst Dich auch zukünftig vor den Schwätzern hier dafür rechtfertigen, dass Du Dich aufgrund eigener guter Erfahrungen auf einen neuen Film freust! Schäm Dich!

07.10.2012 11:27 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, womit Du ein Problem hast.

Diskussion bedeutet dass normalerweise 2 unterschiedliche Lager aufeinander treffen und ihre Argumente vorbringen.

Wenn alle immer über alles einstimmig wären, wäre die Welt nicht nur langweilig, sondern sie würde auch vollkommen stagnieren.

Es ist nur natürlich, dass im Vorfeld eines solchen großen Releases diese Diskussionen geführt werden.
Und es handelt sich hier nicht um "Geschwätz", sondern ein kritisches Auseinandersetzen mit der Materie.

Gusher und Basher... die solltest Du Dir vornehmen. "Der geilste Film ever", "Worst shit" etc. Diese "Kommentare" (wenn man sie den Kommentare nennen will) bringen nichts.

Zudem ist doch ohnehin alles Geschmackssache. Du magst die HDR Filme, ich empfand von der Inszinierung her toll, aber als definitiv zu langatmig. Dennoch obliegt es mir nicht anderen die Sachen schlecht zu reden, und ich kann nachvollziehen, dass andere Personen andere Meinungen und Ansichten zu solchen Dingen haben.
Vor mir muss sich keiner rechtfertigen, umgekehrt muss ich das aber auch nicht.

Ich persönlich kann mir einfach schwer vorstellen, dass man ein Kinderbuch in eine 9 Stunden Trilogie umwandeln kann. Vielleicht werde ich ja eines besseren belehrt. :)

07.10.2012 14:35 Uhr - Max_Rockatansky
Ich habe überhaupt nichts gegen andere Meinungen, ich finde es nur blödsinnig VOR einem Release über dessen Qualitäten zu diskutieren.

Ich meinte ja auch durchaus nicht alle hier, aber diese "die bösen Geldmacher" Parolen gehen mir schlicht und einfach auf die Nerven, zumal immer nur der Einzelfilm gesehen wird. Das ganze Umfeld (Investitionen, Gesamtumsatz (nicht nur der Blockbuster etc.) wird einfach mal beiseite gelassen.
Deswegen sind derartige Diskussionen die solche Sachen zum Inhalt haben, ohne die Basisinformationen mit hinzuzuziehen, imo unsachlich und mehr als kindlich belastet. Das ist eine Gesamtindustrie und die darf, kann und MUSS Gewinne machen, sonst gibt es demnächst nicht 3 sondern gar keinen Hobbit mehr und auch nichts ähnliches.

So eine Firma wie Warner &Co. müssen einfach 200 Millionen auf der Kante haben, um so ein Ding überhaupt finanzieren zu können und wenn sie dann 800 Millionen machen, fließen davon wieder enorme Summen in andere, kleinere Projekte, wie bei jeder anderen Firma auch.
Ist für mich genauso wie die Microsoft /Apple Diskussion. Damals war Microsoft der Teufel, weil die es gewagt haben, einen PC -den heutzutage fast jedermann nutzt und der einem enorme Möglichkeiten geboten hat, für einen akzeptablen Preis auf den Markt zu bringen und dabei Milliarden verdient haben. Damals haben alle Apple bemitleidet. Nun haben die durch Innovation und coole Ideen ebenfalls Millarden verdient und haben nun dafür die Buhmann Rolle.
Nicht jedes Unternehmen, was Geld verdient ist gleich der Dämon und ein Maximum herauszuholen ist doch deren gutes Recht.

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es eine Pflicht zum Kinobesuch oder ein Gesetz gibt, was zum Kauf von BR´s zwingt. Aber Diskussionen auf der Basis zu führen, dass wenn z.B. Warner einen großen Film ausschlachten möchte, ihn sich dann illegal zu holen sind doch der absolute Tiefpunkt geistiger Eigenleistung.

07.10.2012 16:55 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Illegal Filme downloaden... davon war doch gar nicht die Rede.

Und natürlich will Warner ihn ausschlachten, es wäre naiv zu denken, Warner würde den Hobbit aus Nächstenliebe für die Fans der RINGE Trilogie inszinieren. Sie wollen Milliarden daran verdienen, und das werden sie auch.
So funktioniert das mit den Filmstudios.

Warum soll man denn im Voraus nicht eine Erwartungshaltung haben? Sei sie positiv, oder negativ?

Beispielsweise freue ich mich bereits jetzt auf THE WOLVERINE, der nächstes Jahr veröffentlich wird. Umgekehrt werde ich STAR TREK IN DIE DUNKELHEIT so meiden, wie der Teufel das Weihwasser.

Ohne Erwartungen wäre doch alles wirklich langweilig. Der Hype gehört dazu, sei er negativ, oder positiv.

Und am Ende entscheidet doch jeder für sich, ob ihm/ihr ein Film gefällt oder nicht. Erwartungen, Kritiken etc. spielen dabei doch keine Rolle!

24.11.2013 11:31 Uhr - MichaelAliensBiehn
Der Film müsste in Deutschland auch ohne Altersbeschränkung sein wie in Frankreich!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)