SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Jason

Total Recall [2012]: FSK prüft den Director's Cut

16er-Freigabe für die verlängerte Fassung

Die Neuinterpretation von Paul Verhoevens Sci-Fi-Actionklassiker Total Recall wurde ob der vermeintlich zeitlosen (Film-) Vorlage nicht nur bereits im Vorfeld größtenteils kritisch beäugt, der Streifen ging gemessen am Produktionsvolumen auch an den Kinokassen ziemlich baden. Da kann man jetzt spekulieren, ob es an der Qualität des Films an sich oder bspw. auch an der Informationspolitik im Hinblick auf kommende Heimkinoveröffentlichungen liegt. Bereits lange vor dem offiziellen Kinostart wurde bekannt, dass es später einen Director's Cut geben wird, kurz vor dem Anlaufen gab Regisseur Len Wiseman gar die ersten konkreten Details bekannt.

Nun müssen es wohl die DVD/BD-Verkaufszahlen zumindest halbwegs richten. In Bezug auf den DC kamen dahingehend schon verschiedene Informationen ans Tageslicht: Der soll der laut Wiseman zunächst 17 Minuten länger laufen, später spricht das Cover einer kommenden deutschen BD-Veröffentlichung schon von 22 Minuten mehr Filmmaterial. Nun wurde der Director's Cut von der FSK geprüft und - im Gegensatz zur ab 12 Jahren freigegebenen Kinofassung - wie bereits auf dem Vorabcover der DC-Veröffentlichung angedeutet mit einer FSK 16-Freigabe bedacht.


Das ist in zweierlei Hinsicht interessant: Zum einen wurde bisher immer nur von
komplexeren Storyzusammenhängen gesprochen, nicht etwa von Gewalterweiterungen im DC bzw. entsprechenden Einschnitten in der Kinofassung (obgleich man dies, auch und gerade bei Wiseman, durchaus vermuten durfte). Die höhere FSK-Freigabe der Langfassung weist aber wohl (auch) auf eben solche Veränderungen hin.
Zum anderen läuft der Director's Cut laut Zeitangabe des FSK-Eintrags lediglich 11 Minuten länger als die Kinofassung, was im Vorfeld zu Spekulationen einlädt, ob die vormals angegebenen Differenzlaufzeiten auch alternatives Bildmaterial mit einschließen oder es am Ende tatsächlich "nur" bei den 11 Minuten an neuen Szenen bleibt.

Die pünktlich zum Weihnachtsgeschäft am 19. Dezember diesen Jahres erscheinende BD des Director's Cut wird es letztlich zeigen.

Inhaltsangabe / Synopsis:

„Willkommen bei Rekall, der Firma, die Ihre Träume in echte Erinnerungen verwandeln kann.“ Obwohl Fabrikarbeiter Douglas Quaid eine wunderschöne Frau hat, die er sehr liebt, klingt so ein Mind-Trip wie der perfekte Urlaub von seinem frustrierenden Alltag. Echte Erinnerungen von einem Leben als Superspion könnten genau das ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:

Mehr zu: Total Recall (OT: Total Recall, 2012)

Schnittbericht:

Aktuelle Meldungen

Resident Evil: Welcome to Raccoon City läuft ungekürzt im Kino
Don
Halloween Kills erscheint ungeschnitten und mit Extended Version im Heimkino
Censor (2017): FSK verweigert Sci-Fi-Actioner uncut die Freigabe
Vicious (2020) kommt geschnitten für die FSK ab 18-Freigabe
Indizierungen Oktober 2021
Alle Neuheiten hier

Kommentare

26.10.2012 00:38 Uhr - Kurgan
nachdem ich komplett erwartungslos reingegangen war, fand ich ihn dann doch gar nicht mal so schlecht - endlich auch mal wieder ein konsequent durchgängiges und gelungenes Sci-Fi-Setting, da musste man (von Prometheus vielleicht einmal abgesehen) zuletzt doch lange suchen ... gleichwohl hätte ich gegen eine etwas "rundere" Version nichts einzuwenden..

26.10.2012 00:39 Uhr - DON
1x
Wuhu, endlich steht das [2012] hinter dem Titel wenns ums Remake geht und ich muss mich nicht mehr wundern :D

26.10.2012 01:32 Uhr - vidar86
6x
War im Kino. Stellt sich gerne als andere Interpretation dar, ist aber nur ein Abklatsch des unschlagbaren Originals mit Schwarzennegger (sogar einige Gags wurden geklaut). Man sparte an Identität und Individualität und holte sich dafür ein ganzes Stadion an CGI-Technikern ins Boot; der dumme Kinozuschauer von heute wird es schon fressen und in Sensationsgeilheit die Hand in die Hose stecken bei den "geilen" Effekten. Sorry, aber ob DC oder nicht: Der Film gehört wirklich auf den Müll - ein einziger liebloser Abklatsch um nochmal ordentlich Profit zu generieren. Das verdeutlicht allein die FSK 12 Freigabe.

26.10.2012 02:04 Uhr - MovieManiac4Life
User-Level von MovieManiac4Life 3
Erfahrungspunkte von MovieManiac4Life 146
Ein weiteres überflüssiges Remake hat das Licht der Welt erblickt.
Ok, die Effekte sind OK und das Setting ist auch teils sehenswert, aber es wäre vielleicht mal ein guter Tip an die Filmemacher das Sie sich selber mal wieder gute, neue Ideen einfallen lassen sollten, als Kultfilme mit Remakes zu kastrieren.

26.10.2012 02:10 Uhr - MartinRiggs
4x
Ich denke zu dem Film ist alles gesagt. Ich bin nur gespannt, wie viele goldene Himbeeren er absahnen wird. ^^ Da gibt´s doch bestimmt eine Rubrik wie "Unnötigstes Remake". :D

26.10.2012 02:24 Uhr - MovieManiac4Life
User-Level von MovieManiac4Life 3
Erfahrungspunkte von MovieManiac4Life 146
26.10.2012 02:10 Uhr schrieb MartinRiggs
Ich denke zu dem Film ist alles gesagt. Ich bin nur gespannt, wie viele goldene Himbeeren er absahnen wird. ^^ Da gibt´s doch bestimmt eine Rubrik wie "Unnötigstes Remake". :D


So sieht es aus!!!


26.10.2012 06:35 Uhr - Robokater
Kenn das Remake leider noch nicht, aber was ich mir bislang drüber angehört bzw. hier gelesen habe... schraube ich meine Erwartungen mal in den Keller, desto weniger werd ich enttäuscht.


26.10.2012 06:53 Uhr - MovieManiac4Life
User-Level von MovieManiac4Life 3
Erfahrungspunkte von MovieManiac4Life 146
Es ist wie mit FAST allen Remakes, schaust du dir den Film an mit dem Original im Hinterkopf bist du masslos enttäuscht, kannst du das aber Ausblenden ist der Film und
einige Remakes als "Eigenständiger" Film gar nicht soooo übel.
Deswegen sage ich ja das sich die Filmemacher lieber mal etwas länger hinsetzen sollten um neue Ideen für Filmstoff zu entwickeln. Aber dann wird doch lieber auf Remakes zurückgegriffen. Erstens spricht man eine grosse Fangemeinde an( Einspielergebnisse sei Dank ) und zweitens muss man das Rad nicht neu erfinden.
Der Ideenreichtum ist echt am Ende bei den Drehbuchautoren.
Jetzt jagt Abraham Lincoln sogar Vampire :D
Obwohl, die Idee ist sowas von bescheuert, dass sie sogar schon wieder etwas hat :D

26.10.2012 08:54 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Hurra, nun ab 16! Da steht uns ja nun ein Splatterfest ala (ACHTUNG NICHT ALLAH!!!!;)) Stirb langsam 4 ins Haus. Vielen Dank Mr. Wiseman!

26.10.2012 09:38 Uhr - Xaitax
Völlig ausgelutschtes CGI-Remake. Hier stimmt absolut NICHTS!
Fehlbesetzung, Klischeegeladen, Ideenlos, und zu sehr Teenagergepimpt.

Vielleicht haben wir ja das Glück,dass DC 11 Min mehr Blut und Gedärme wie im Original spritzen lässt und der schwuchtelige Farrel per *Blue Screen Verfahren* durch Dwayn The Rock Johnson umkaschieert wird.
Dann schaue ich den nochmal an!

26.10.2012 09:39 Uhr - SAL
3x
@8:
Na endlich einer mit Verstand.
Ich bin auch mit ActionArnie's Total Recall großgeworden,
aber so schlecht war der neue echt nicht.
Remakes gibt es schon länger als die meisten "Meckerkiddies" hier online/auf der Welt sind.
Wieso hat eigentlich niemand damals gemeckert als Kevin Costner's Robin Hood in die Kinos kam? Immerhin ein lausiges und nerviges Stück Kino im Vergleich zu Errol Flynns legendärem "Original" (auch wenn das auch nur ein Remake war.)

Der Sinn eine Filmremakes liegt ja nicht nur beim $$$ einnehmen.
Die Geschichte wird nur einer neuen Generation angepasst,
das machen ALLE Firmen, ihre Produkte der Mode,
dem neuen Trend/Geschmack/Zeitgeist anpassen.

Warum meckert keiner das die Modeindustrie für die jetzt 14-20j. alle Klamotten aus den 80ern & 90ern wieder aufleben lässt?
Daran merkt man das man alt ist...

b2t:
Der neue Film war wirklich ganz gut, die etwas andere Story, Colin Farrell der im Gegensatz zu Arnie schauspielern kann,2 hübsche Mädels, und paar sehr nette Anspielungen auf das "Original".
Was die meisten Meckerfritzen scheinbar nicht so wirklich kapieren,
es wird doch immer gemeckert das wenn Bücher verfilmt werden sie nichts mehr mit dem Buch gemein haben?
Einige sollten hier echt mal das Buch lesen und dann ActionArnies Version gucken, wird ein echter Schlag in die Fresse.

26.10.2012 10:11 Uhr - JETLIFAN
Also ich fand das Remake sehr gelungen und freue mich auch schon auf die DC- Version :)

26.10.2012 10:19 Uhr - Xaitax
2x
Ja,aber nur wenn da 11 Min länger Blut in Strömen spritzt!

26.10.2012 10:38 Uhr - jamyskis
1x
Ironisch, dass der Remake und die Arnie-Auflage jetzt die gleiche Freigabe bekommen haben, obwohl der Gewaltpegel des Remakes nicht ansatzweise an der des Originals herankommt. Nicht unbedingt als gut oder schlecht zu bewerten, sondern als Beobachtung der mangelhafte Kontinuität und Transparenz der FSK.

Der Film an sich war eigentlich in Ordnung. Gefiel mir genauso wie die beiden Auflagen vom Exorzist: Der Anfang mir gefallen haben.

26.10.2012 12:52 Uhr - Manhunt
Das was das enttäuschendste Remake, was ich seit langem gesehen habe. Ich hab es nicht geschafft, denn Film bis zuende anzusehen. Absolut grausam.

26.10.2012 13:12 Uhr - McCoy
Das einzige was mir dazu einfällt: Ich würde Colin gerne mal wieder in einem eigenständigen Film sehen anstatt dieser ständigen Remakes. SWAT war nämlich richtig gut.

@ jamyskis:
Was die FSK betrifft bist du auf dem richtigen Weg; einfach mal weiter spinnen, den Gedanken!

26.10.2012 13:26 Uhr - IamAlex
User-Level von IamAlex 10
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.367
Ganz was neues;), zumal amazon.de dieses Steelbook schon seit Wochen bewirbt als Amazon exclusiv.

26.10.2012 13:28 Uhr - Slasher006
1x
Da muss man sich mal vorstellen, das ein vermeintlicher AAA Film NICHT MAL ANSATZWEISE an einen, ich sag jetzt mal vorsichtig, Action-B Movie, von 1990 heranreicht. Soweit sind wir schon... Ob zusätzliches Material den Film retten kann? Nein, denk ich nicht. Dazu ist die existierende Version schon zu sehlenlos.

26.10.2012 13:59 Uhr - Kaisa81
wayne Interssierts

26.10.2012 16:06 Uhr - Der Duke
2x
Ach Kaisa81.
Was wäre schnittberichte.com nur ohne dich?? :)

26.10.2012 16:13 Uhr - metalarm
26.10.2012 10:19 Uhr schrieb Xaitax
Ja,aber nur wenn da 11 Min länger Blut in Strömen spritzt!



einen guten film und die ganzen klassiker von denen wir hir reden .. diese filme machen nicht der blutgehalt aus sondern ihre klasse.
wenn das der einzigste grund ist wieso dir das remake nicht gefällt das ist das echt schade.

ich habe das remake noch nicht gesehen aber werd es glaub ich jetzt doch mal risklieren.

26.10.2012 18:48 Uhr - maximus1
Den Vorteil, den die Jugendlichen ( 16 - 18 ) haben, ist, dass sie eben fast keine Vergleichsmöglichkeiten haben. Es ist was anderes, mit Filmen wie " Terminator " oder
" Total Recall " usw. tatsächlich aufzuwachsen, als verstümmelte Versionen im TV zu sehen. Ich kenne junge Leute, die noch nie " Rambo " gesehen haben wollen. Daher ist es schon wieder ein Nachteil, zur älteren Generation zu gehören wie ich, die dann sofort Vergleiche anstellen. Ich habe nichts gegen unsere Jugend, es ist aber einfach so, dass sie das nicht Nachvollziehen können, dass damals Menschen schlange standen in den Videotheken, um einer der Ersten zu sein, die den neuen Arnie, Stallone oder Seagal Film in Händen zu halten.
Es ist nichts dagegen Einzuwenden, wenn erfolgreiche Filme aus den 80 er und 90 er der heutigen Zeit angepasst werden sollen ( warum auch immer ) dann aber bitte in Respekt vor dem Orginal.

26.10.2012 20:38 Uhr - steini
zusätzlich zum kommentar von SAL ( der im übrigen einer der besten is den ich hier je gelesen hab ) möchte ich zwei weitere argumente bezüglich dieses remakes einbringen !!!
Diese 2 dinger ÜBERBIETEN DAS ARNIE ORIGINAL UM LÄNGEN ! ICH WIEDERHOLE UM LÄNGEN !!!!!!
erstens ! KATE
zweitens BECKINSALE

26.10.2012 20:44 Uhr - Slasher006
@maximus1

Nja.. das haben sie doch geschafft... sie haben das Orginal weit über den Kultstatus hinaus auf einen noch höheren Sockel gehoben. Total Recall 1990 ist nun entgültig bis in alle Ewigkeit gegen jede Kritik imun (was toll ist). Denn scheinbar wollten sie nicht besser sein als das Orginal :-P Kurt Wimmer hat auch ab Ultraviolet kein gutes Drehbuch mehr verfasst.

26.10.2012 20:48 Uhr - Slasher006
1x
@steini

Die ist nur dabei weil sie mit dem Regieseur verheiratet ist.

26.10.2012 20:53 Uhr - steini
@ slasher006 ! das weiss ich ! aber das ändert ja nix dran ! diese "LORI" is ja wohl def. better (ok geiler) als Sharon !!!

26.10.2012 20:57 Uhr - Fratze
DB-Helfer
User-Level von Fratze 8
Erfahrungspunkte von Fratze 858
@deNiro:
Da steht uns ja nun ein Splatterfest ala (ACHTUNG NICHT ALLAH!!!!;)) Stirb langsam 4 ins Haus.

XD
Siehste, nu ham se dich auch schon so weit!^^

@ SAL:
Jupp, die Meckerfritzen mit den Büchern, "viiiel zu weit weg von der Vorlage" etc... das gilt aber nur für Bücher, die sie auch gelesen haben ; D
Kenn das Buch zwar auch nicht, aber ich fänds auch eher langweilig, einen 1-zu-1-Klon vom Arnie-Recall zu sehen... bin auf jedenfall immer noch gespannt auf den, hab ihn noch nich gesehn : )

PS.: Hab deine pm beantwortet, is das angekommen?

26.10.2012 21:34 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
ja, man muss aufpassen was man schreibt;)

09.11.2012 01:55 Uhr - ph0en1xs
Habs mir als r5 angetan.
zum glück war ich nicht im kino..hat mit total recall null zu tun.
wurde wahrscheinlich für irgendein 08/15 drehbuch der name verwendet.
schnell die namen der charaktäre ausgetauscht und die frau mit 3 brüsten reingeschrieben.
dazu noch zu sagen es wäre eine neuinterpretation grenzt schon fast an dummdreistigkeit.
von den ganzen logikfehlern in der sowieso schon dünnen story seh ich mal ab.

23.12.2012 19:24 Uhr - Exar Kun
Total Recall (2012) basiert auf der Roman-/Kurzgeschichtenvorlage „We can remember it for you wholesale“ von Philip K. Dick & in dieser spielt das Ganze nun mal auf der Erde.

das Paul Verhoevens in seinem Werk die Geschichte auf den Mars verschiebt, is halt künstlerische Freiheit. das aber Len Wisemans Buchverfilmung verteufelt wird, zeigt nur, das die Leute keine Ahnung haben. man sollte vorher mal das Buch gelesen haben, um sich ein eindeutiges Urteil erlauben zu dürfen. und Remake is auch völlig daneben gegriffen. hätte sich damals Verhoevens ans Buch gehalten, würde Total Racall (1990) völlig anders aussehn.

ich kenne sowohl die Version von 1990 als auch die von 2012, ebenso die Buchvorlage. meine persö. Meinung, weder die eine, noch die andere Version is besser o. schlechter. ich finde beide sehr gut, auf ihre jeweilige Art.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)