SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Jim

Doraemon nach Fukushima-Katastrophe zensiert

Roboterkatze läuft nicht mehr mit Nuklearantrieb

Die japanische Anime/Manga-Figur Doraemon gilt als einer der Klassiker der japanischen Animation und hat auch immerhin schon gut vierzig Jahre auf dem Buckel. Die Roboterkatze aus der Zukunft hat entsprechend viel Material, so auch die sogenannte "Doraemon Encyclopedia" - wie der Name schon sagt eine Enzyklopädie über die Serie und die Charaktere. In dem Buch wird auch Doraemons "Anatomie" unter die Lupe genommen. Bisher gab es dort immer folgendes Bild zu sehen:

Der Text bei Doraemons "Herz" sagt: "Atom-Reaktor: was auch immer er isst, wandelt er in nukleare Energie um".

 

Dass man nach einer Katastrophe, die das gesamte Land erschütterte, etwas sensibilisiert ist, konnte man schon vor Jahren in Bezug auf das World Trade Center sehen. So wurde in den aktuellen Auflagen der Enzyklopädie bei der Kinderfigur eine Änderung vorgenommen:

Doraemon Neuauflage

Der Text am Herzen sagt nun einfach nur noch "was auch immer er isst wandelt er in Energie um".

 

Quelle: Kotaku

Kommentare

06.11.2012 00:07 Uhr - Laughing Vampire
2x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Enerugii! Viele wissenschaftliche Fachbegriffe in der japanischen Sprache sind immer noch Lehnwörter aus dem Deutschen. Danke für die News, ich liebe solche Kuriositäten. Doraemon kennt schließlich jeder, der sich etwas mit Japan beschäftigt hat ;)

Wenn so etwas hier auch Platz hat, sollte ich wirklich mal einen Schnittbericht zu einem meiner Lieblingscomics ("Shoujo Tsubaki" von Suehiro Maruo) erstellen, bei dem die alte und neue Auflage (ausschließlich in Japan) teilweise große Unterschiede aufweisen. Hab beide im Original hier.

06.11.2012 00:37 Uhr - Grosser_Wolf
3x
Und Godzilla? Kein Atom-, sondern nur noch schlechter Atem? Was irgendwie lustig ist: wenn ich die Nachrichten recht verfolge, will man sich in Japan nicht so ganz recht von der Atomenergie trennen - zensiert aber lieber nukleare Hinweise in einem übertriebenen Comicbuch heraus. Das nenne ich mal scheinheilig.

06.11.2012 01:29 Uhr - Evil Wraith
2x
Godzilla ist ja der Böse, der darf Atome kotzen.

06.11.2012 02:36 Uhr - Laughing Vampire
1x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
06.11.2012 00:37 Uhr schrieb Grosser_Wolf
Und Godzilla? Kein Atom-, sondern nur noch schlechter Atem? Was irgendwie lustig ist: wenn ich die Nachrichten recht verfolge, will man sich in Japan nicht so ganz recht von der Atomenergie trennen - zensiert aber lieber nukleare Hinweise in einem übertriebenen Comicbuch heraus. Das nenne ich mal scheinheilig.

Weil die Leute, die für solche politischen Entscheidungen zuständig sind und diejenigen, die dieses Comicbuch verlegen, auch garantiert dieselben sind, oder wie? Ernsthaft mal. Als ob man auch hier die Grundstimmung der Bevölkerung anhand der Tätigkeiten unserer Regierung ablesen könnte, Demokratie hin oder her.

Godzilla war natürlich als warnendes Symbol vor Nuklearwaffen konzipiert, und für 1954, als der erste Film erschien, war das schon sehr fortschrittlich gedacht. Das kann man unmöglich vergleichen. Vor allem viele spätere Filme thematisieren Kernkraft sehr ausführlich und kritisch, siehe z.B. "Godzilla vs. Destroyer" von 1995.

06.11.2012 03:15 Uhr - Cardian
2x
Na, vielleicht wird mein unzensierter Band ja irgendwann mal was wert ;)

06.11.2012 07:11 Uhr - Jim
1x
SB.com-Autor
User-Level von Jim 21
Erfahrungspunkte von Jim 9.808
06.11.2012 00:07 Uhr schrieb Laughing Vampire
Wenn so etwas hier auch Platz hat, sollte ich wirklich mal einen Schnittbericht zu einem meiner Lieblingscomics ("Shoujo Tsubaki" von Suehiro Maruo) erstellen, bei dem die alte und neue Auflage (ausschließlich in Japan) teilweise große Unterschiede aufweisen. Hab beide im Original hier.


Ich weiß zwar nicht was du mit "so etwas" meinst, aber du kannst mir mal ne PM bzgl des Comics schicken.

06.11.2012 08:05 Uhr - Zubiac
2x
06.11.2012 00:07 Uhr schrieb Laughing Vampire
Enerugii! Viele wissenschaftliche Fachbegriffe in der japanischen Sprache sind immer noch Lehnwörter aus dem Deutschen.


Huh? Energie kommt doch aus dem griechischen

06.11.2012 17:05 Uhr - Grosser_Wolf
1x
@ Laughing Vampire
Natürlich kann man das vergleichen, denn in den 60ern wurde Godzilla zu reinen Unterhaltungsfigur in entsprechenden Filmen, in denen er sogar zum Guten wurde und die Menschheit verteidigte. (Nichts gegen diese Filme, ich liebe sie, aber eigentlich sind sie Trashgranaten ohne Niveau. Mit viel Fun.) Ich sehe da keinen so großen Unterschied zu einer fantasievollen Comicfigur.

06.11.2012 17:17 Uhr - Laughing Vampire
1x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
06.11.2012 08:05 Uhr schrieb Zubiac
06.11.2012 00:07 Uhr schrieb Laughing Vampire
Enerugii! Viele wissenschaftliche Fachbegriffe in der japanischen Sprache sind immer noch Lehnwörter aus dem Deutschen.


Huh? Energie kommt doch aus dem griechischen

Klar, aber transkribiert wird nicht der geschriebene Begriff, sondern die Aussprache, und deren Quelle scheint in diesem Fall Deutsch zu sein. Ist auch bei vielen anderen wissenschaftlichen Lehnwörtern so. :) Kannst bei Interesse mal hier schauen: de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_W%C3%B6rter_in_anderen_Sprachen#Japanisch

@Jim: Mit "so etwas" meine ich Vergleiche z.B. japanischer Medien mit japanischen Medien -- also eben etwas, was den Durchschnittsleser nicht großartig tangieren dürfte, weil er ohnehin nichts von beidem kennt/besitzt, was aber dennoch ganz interessant ist. Und ja, ich schreibe dir sonst mal diesbezüglich. Einen Film-SB habe ich ja bereits erstellt.

@Großer Wolf: Hiermit hast du natürlich recht, aber im Gegensatz zu Doraemon ist Godzilla dennoch unwiderruflich mit Radioaktivität verbunden und besonders neuere Einträge in der Filmreihe haben das auch kritisch thematisiert. Ich denke, bei Doraemon ist das einfach Trivia für Fans und nichts Handlungsrelevantes.

06.11.2012 17:21 Uhr - Amok-666
Nachdem Homer J. Simpson nicht mehr im Atomkraftwerk arbeiten darf hat es Doraemon den kleinen blauen Kater also auch noch erwischt...was soll man dazu noch sagen?!

06.11.2012 17:33 Uhr - schmierwurst
1x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Dachte schon, es handle sich in der News um ne echte Roboterkatze, die mit Atomkraft läuft. Weiss man bei den Japanern ja nie so genau :)

06.11.2012 17:58 Uhr - Otis
AUF ZUM ATOM!!!

07.11.2012 01:40 Uhr - Critic
Ausstieg ist halt Ausstieg, wenn dann richtig. :P

07.11.2012 02:53 Uhr - spobob13
Genau, und selbst wenn wir deshalb noch mehr CO2 raushauen und uns eine nette Klimakatastrophe blüht, der Strompreis wegen den tollen Ökostromsubventionen + Netzausbau + Energiespeicher in Richtung 200% Aufschlag pro Kwh gehen wird.

Solarzellen produzieren nicht viel mehr Energie als bei dei der Herstellung selbiger.
Fossile Energieträger verändern das Klima, was wahrscheinlich ein viel größeres Problem für Leib und Leben der gesamten Menscheit in Zukunft darstellt, als wenn irgendwann einmal ein Atomkraftwerk hopps geht. Der Unfall in Japan war ja schlimm - aber irgendwie haben unsere Medien leicht die Relationen verloren wieviele Menschen durch die Naturkatastrophe Ihr Leben verloren haben und welche Auswirkungen der Atomunfall hatte.

Chernobyl - ja, das war der einzig echte Supergau - aber sicher nicht Japan.

Ausstieg aber richtig - dann bitteschön auch keinen Strom von den ach so sicheren Atomkraftwerken aus dem Osten oder Frankreich - wen es bei uns mal knapp wird.

Und bitteschön alle haben das gleiche zu bezahlen - soll doch unsere Industrie aus dem land gehen - hauptsache Atom - nein Danke.

07.11.2012 03:34 Uhr - the proff
@spobob13: Dir ist wohl ganz entgangen das z.b. Fall der Asse Lagerstätte einige Fragen aufgetaucht sind- ist das Ding Wirklich sicher -wie konnten die Gutachten damals erstellt so gut ausfallen -politische Entscheider von damals finden sich dann bei Energie-unternehmen wieder-absolute Zufälle,rofl.
Wenn Kernenergie so sicher ist braucht man solche Methoden und schlimmere nicht siehe Tepcos Umgang mit Kritikern.
Im nuklearen Bereich kann man sich sehr gut gesundstossen ausser man man ist ein naiver Gläubiger...

07.11.2012 10:55 Uhr - McCoy
@spobob:

genauso siehts aus. Die Energie die benötigt wird um so ein beschissenes Windrad fertigzustellen, sind mehr als dieses je produzieren wird.

Atomenergie ist sicher, günstig und sauber.
Bzgl. des Märchens der Erderwärmung durch CO2 einfach mal Climategate googeln und lesen, wie diese "Wissenschaftler" ihre Ergebnisse bewusst fälschen um eine Erderwärmung vorzugaukeln.

Von den Leuten, die für Abschaffung der Kraftwerke sind, bekommen 9 von 10 ihr Geld wahrscheinlich vom Staat und viele werden ihre Stromrechnung nicht mal selber zahlen.

Für mich ist das mittlerweile Ökoterrorismus was da teilweise abgeht.

07.11.2012 11:52 Uhr - Grosser_Wolf
1x
Atomenergie ist SICHER, günstig und SAUBER?

YMMD. Ich mußte echt lachen.

Übrigens wäre es ebenfalls mal eine Alternative, wieder Energie zu sparen. Jedoch sagt man das heutzutage nicht so gerne, weil daran nicht zu verdienen ist. Und unbequem dazu. Ich kann mich an Zeiten erinnern, als Energiesparen wirklich mal ein Thema war. Wir gehen etwas sorglos und zu selbstverständlich mit einigen Dingen um.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com