SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware A Plague Tale: Requiem · Erlebe ein tolles neues Abenteuer für Hoffnung · ab 57,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Dredd - FSK prüft auch eine geschnittene 16er-Fassung

Action-Reboot bald auch als gekürzte Fassung in den Kinos?

Die Neuinterpretation des Judge Dredd-Stoffes heißt schlicht Dredd und sammelt überraschend viele positive Kritiken. Mit Karl Urban in der Hauptrolle, scheint den geneigten Zuschauer ein reinrassiger Actioner zu erwarten, der auch in Sachen Härtegrad in die Vollen geht. In seiner ungeschnittenen Fassung läuft der Film bereits in den Kinos und erhielt die "Keine Jugendfreigabe"-Einstufung der FSK.

Nun ergibt sich aber eine Situation, die man schon bei dem auch von Universum Film vertriebenen Drive beobachten konnte. Es wirkt fast so, als wäre man beim Label überrascht von den wohlwollenden Reviews und versucht nun erneut, mit einer nachträglich angefertigten FSK 16-Fassung noch ein paar mehr Kinobesucher anzulocken. Zumindest lässt sich in der FSK-Datenbank nun ein Prüfeintrag zu einer solchen Version finden, deren Verwendungszweck mit "Kino" angegeben wird. Sie läuft 37 Sekunden kürzer als die 18er-Fassung.

Ob das fast 3 Wochen nach dem Start der 18er-Fassung noch deutliche monetäre Erlöse bringt, ist wohl ein Fall für die Finanzabteilung von Universum Film, die aber sicher mit Freude auf die anstehenden Heimkino-Veröffentlichungen blicken wird. Zumindest von Drive brachte man sowohl die unzensierte KJ-Version als auch etwas später die geschnittene 16er-Fassung auf den Markt.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Mega City One eine gigantische Metropole voller Gewalt, Chaos und Verbrechen inmitten des düsteren und zerfallenen Amerikas. Die Bewohner leiden: Eine Art Drogenseuche sucht sie heim, die sie die Realität in extremer Zeitlupe erleben lässt. Einzig und allein die Judges können gegen die Verbrechen in ihrer Stadt ankämpfen, ... [mehr]

Mehr zu: Dredd (OT: Dredd, 2012)

Schnittberichte:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Indizierungen / Listenstreichungen Juli 2022
Eden Lake mit Michael Fassbender ist vom Index
Baise-Moi (Fick mich!) - Indizierung aufgehoben
I Spit on your Grave (2010) bleibt indiziert
Star Trek Teile 1 bis 6: The Original Series mit Kinofassungen & Director
Zombies unter Kannibalen ist nicht mehr beschlagnahmt
Alle Neuheiten hier

Kommentare

05.12.2012 00:05 Uhr - MissingLink
4x
Entweder uncut oder gar nicht. Können die sich selber anschauen

05.12.2012 00:08 Uhr - schmierwurst
1x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Für die ahnungslosen Käufer.

05.12.2012 00:09 Uhr - WaldKnurz
1x
Na da bin ich mal gespannt, wieviel da rausgenommen wird. Da sollten schon ein paar Minuten zusammenkommen - war echt heftig!

Aber ein super Streifen!

05.12.2012 00:14 Uhr - wirsindviele
1x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Mich würde mal mehr interessieren, ob "Dredd" fürs Heimkino seine 18er-Freigabe halten kann - ist ja nicht gerade zahm, das Filmchen. ;)

05.12.2012 00:19 Uhr - WaldKnurz
1x
05.12.2012 00:14 Uhr schrieb wirsindviele
Mich würde mal mehr interessieren, ob "Dredd" fürs Heimkino seine 18er-Freigabe halten kann - ist ja nicht gerade zahm, das Filmchen. ;)

Ich denke das klappt. Der war zwar für eine 18er-Einstufung ziemlich hart, aber wirklich grenzwertig war nur eine Ballerszene in Zeitlupe inkl. der (ohne zu übertreiben) blutigsten Durchschüsse aller Zeiten.
Hoffen wir mal, dass es da so wie bei Ninja Assassin abläuft und die FSK die Würfel mal zu unseren Gunsten rollen lässt ^^

05.12.2012 00:37 Uhr - wirsindviele
1x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
05.12.2012 00:19 Uhr schrieb WaldKnurz
05.12.2012 00:14 Uhr schrieb wirsindviele
Mich würde mal mehr interessieren, ob "Dredd" fürs Heimkino seine 18er-Freigabe halten kann - ist ja nicht gerade zahm, das Filmchen. ;)

Ich denke das klappt. Der war zwar für eine 18er-Einstufung ziemlich hart, aber wirklich grenzwertig war nur eine Ballerszene in Zeitlupe inkl. der (ohne zu übertreiben) blutigsten Durchschüsse aller Zeiten.
Hoffen wir mal, dass es da so wie bei Ninja Assassin abläuft und die FSK die Würfel mal zu unseren Gunsten rollen lässt ^^


Naja, "Ninja Assassin" war total hohl und überzeichnet, was das ganze gesplatter abgemildert hat.
Da ist "Dredd" schon deutlich ernster und dreckiger.

05.12.2012 00:38 Uhr - Moviefreak120
2x
05.12.2012 00:19 Uhr schrieb WaldKnurz
05.12.2012 00:14 Uhr schrieb wirsindviele
Mich würde mal mehr interessieren, ob "Dredd" fürs Heimkino seine 18er-Freigabe halten kann - ist ja nicht gerade zahm, das Filmchen. ;)

Ich denke das klappt. Der war zwar für eine 18er-Einstufung ziemlich hart, aber wirklich grenzwertig war nur eine Ballerszene in Zeitlupe inkl. der (ohne zu übertreiben) blutigsten Durchschüsse aller Zeiten.
Hoffen wir mal, dass es da so wie bei Ninja Assassin abläuft und die FSK die Würfel mal zu unseren Gunsten rollen lässt ^^


Ninja Assasin wurde von dem deutschen Filmförderfonds unterstützt
"Der Film wurde ab April 2008 in Berlin und im Filmstudio Babelsberg produziert und erhielt dafür eine Wirtschaftsförderung aus dem Deutschen Filmförderfonds in Höhe von 5,8 Millionen Euro"

für mich eindeutig die Erklährung warum Ninja Assasin bei uns ungeschnitten rauskam, ich sehe da bei Dredd schwarz.

05.12.2012 00:45 Uhr - WaldKnurz
1x
05.12.2012 00:37 Uhr schrieb wirsindviele
05.12.2012 00:19 Uhr schrieb WaldKnurz
05.12.2012 00:14 Uhr schrieb wirsindviele
Mich würde mal mehr interessieren, ob "Dredd" fürs Heimkino seine 18er-Freigabe halten kann - ist ja nicht gerade zahm, das Filmchen. ;)

Ich denke das klappt. Der war zwar für eine 18er-Einstufung ziemlich hart, aber wirklich grenzwertig war nur eine Ballerszene in Zeitlupe inkl. der (ohne zu übertreiben) blutigsten Durchschüsse aller Zeiten.
Hoffen wir mal, dass es da so wie bei Ninja Assassin abläuft und die FSK die Würfel mal zu unseren Gunsten rollen lässt ^^


Naja, "Ninja Assassin" war total hohl und überzeichnet, was das ganze gesplatter abgemildert hat.
Da ist "Dredd" schon deutlich ernster und dreckiger.

Stimmt, DREDD ist da schon wesentlich härter - allein von der Grundstimmung her. Aber der spielt in einer Science Fiction-Welt mit massiv stilisierter Action, die auch eindeutig als comichaft bezeichnet werden kann. Das hat in der Vergangenheit ja schon einige Filme vor dem Zorn der FSK bewart. Zum Beispiel 300.

05.12.2012 00:47 Uhr - Baschtl1979
3x
Wir sollten alle Filme mit Deutschen Geld fördern lassen und die Probleme sind weg.

Aber im Ernst hätte die FSK bei Ninja Assasin nicht zugestimmt hätte sie sich ja ins eigene Bein geschossen, und das hätte unangenehme Fragen aufgeworfen

05.12.2012 00:50 Uhr -
3x
Hier lief der Film gerade einmal eine Woche im Kino. Total lächerlich. Mir hat er sehr gut gefallen und ich hätte ihn gerne noch einmal gesehen. Die BD ist schon gekauft.

05.12.2012 02:50 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
05.12.2012 00:45 Uhr schrieb WaldKnurz
05.12.2012 00:37 Uhr schrieb wirsindviele
05.12.2012 00:19 Uhr schrieb WaldKnurz
05.12.2012 00:14 Uhr schrieb wirsindviele
Mich würde mal mehr interessieren, ob "Dredd" fürs Heimkino seine 18er-Freigabe halten kann - ist ja nicht gerade zahm, das Filmchen. ;)

Ich denke das klappt. Der war zwar für eine 18er-Einstufung ziemlich hart, aber wirklich grenzwertig war nur eine Ballerszene in Zeitlupe inkl. der (ohne zu übertreiben) blutigsten Durchschüsse aller Zeiten.
Hoffen wir mal, dass es da so wie bei Ninja Assassin abläuft und die FSK die Würfel mal zu unseren Gunsten rollen lässt ^^


Naja, "Ninja Assassin" war total hohl und überzeichnet, was das ganze gesplatter abgemildert hat.
Da ist "Dredd" schon deutlich ernster und dreckiger.

Stimmt, DREDD ist da schon wesentlich härter - allein von der Grundstimmung her. Aber der spielt in einer Science Fiction-Welt mit massiv stilisierter Action, die auch eindeutig als comichaft bezeichnet werden kann. Das hat in der Vergangenheit ja schon einige Filme vor dem Zorn der FSK bewart. Zum Beispiel 300.


Ich hab da einen comichaften Titel, der vom Härtegrad deutlich besser passt als "300". Und zwar "The Punisher". Was die FSK von den Verfilmungen hierlt, wissen wir ja. :P

Zumal es selbst beim "Punisher" nicht so viele Kollateralschäden gab. :D
Und die Sci-Fi-Welt zählt hier nicht wirklich, da das Szenario doch sehr realtätsnah gehalten wurde, und man diese Dystopie auch locker in Ansätzen auch schon in der Gegenwart wiedererkennt.

05.12.2012 06:32 Uhr - Xavier_Storma
2x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Dredd ist mit Abstand einer der besten Filme dieses Jahres gewesen.
Die Darsteller, das Setting, die Story, die Inszinierung, die Musik. Es stimmte einfach alles.

Ich bin dann mal auf den SB gespannt. Vermutlich bleibt so gut wie nichts vom Film übrig, wenn die die FSK 16 Fassung herausbringen. Dredd und Anderson gehen rein und kommen wieder raus. :P

05.12.2012 07:16 Uhr - borgiboeller
Die Enttäuschung des Jahres... aber ich bin anscheinend der einzige Mensch auf der Welt , der diese Meinung über DREDD vertritt.

05.12.2012 07:24 Uhr - Midnight Meat Man
1x
Die Entäuschung des Jahres war eindeutig SILENT HILL 2 !!!!!!!!
DREDD war eine reinste Actionperle !!!

So hätte der Stallone Dredd schon sein müssen
DAS WAR / IST EIN RICHTIGER DREDD !!!!!!!!

05.12.2012 07:51 Uhr - dankenobi
Anscheinend kommen in nächster Zeit ja einige Remakes die ganz Gute Kritiken haben (Dreed, Maniac und hoffentlich Evil Dead).
Naja, mir kann es recht sein. Wenn Hollywood schon keine neuen Ideen hat, dann sollen Sie wenigstens gute Remakes machen.

05.12.2012 08:13 Uhr - srgeo
05.12.2012 07:51 Uhr schrieb dankenobi
Anscheinend kommen in nächster Zeit ja einige Remakes die ganz Gute Kritiken haben (Dreed, Maniac und hoffentlich Evil Dead).
Naja, mir kann es recht sein. Wenn Hollywood schon keine neuen Ideen hat, dann sollen Sie wenigstens gute Remakes machen.



Bei Evil Dead sehe ich schwarz. Der Trailer ist der Wahnsinn und die Macher sagen er wird heftiger als das Original.

Dredd interessiert mich sehr, weil es eine sehr viel bessere Verfilmung sein soll als der Stallonefilm. Dann aber bitte uncut.

05.12.2012 08:24 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Fand den auch gut, egal wie sehr er geflopt ist. Und der Mund von Karl Urban hätte echt von Stallone sein können!

Werde mir den später - sofern er Uncut kommt, was ich denke - auch als BR kaufen. Das steht fest. :)

05.12.2012 09:08 Uhr - silverhaze
War am wochende im kino und muss sagen das erste mal das ich begeistert von einen remake war, freu mich schon auf die blue-ray , die aber wohl mit spio/jk gutachten kommen wird wenn universum überhaupt da hin geht.
Schaut euch mal den red band trailer von evil dead an der wird bestimmt beschlagnahmt!!!

05.12.2012 10:55 Uhr - Deafmobil
"Die Neuinterpretation des Judge Dredd-Stoffes heißt schlicht Dredd und sammelt überraschend viele positive Kritiken"

Da stimmt doch nicht, wie man fast überall zu lesen ist war der Film ein riesiger Flop im Kino.

Auszug aus wikipedia: Der Film ist nach Judge Dredd von 1995 die zweite Verfilmung der Comic-Serie. Das Budget beläuft sich auf 50 Mio. $, bislang konnte der Film weltweit 28 Mio. $ einspielen

05.12.2012 11:01 Uhr - WaldKnurz
05.12.2012 02:50 Uhr schrieb wirsindviele
05.12.2012 00:45 Uhr schrieb WaldKnurz
05.12.2012 00:37 Uhr schrieb wirsindviele
05.12.2012 00:19 Uhr schrieb WaldKnurz
05.12.2012 00:14 Uhr schrieb wirsindviele
Mich würde mal mehr interessieren, ob "Dredd" fürs Heimkino seine 18er-Freigabe halten kann - ist ja nicht gerade zahm, das Filmchen. ;)

Ich denke das klappt. Der war zwar für eine 18er-Einstufung ziemlich hart, aber wirklich grenzwertig war nur eine Ballerszene in Zeitlupe inkl. der (ohne zu übertreiben) blutigsten Durchschüsse aller Zeiten.
Hoffen wir mal, dass es da so wie bei Ninja Assassin abläuft und die FSK die Würfel mal zu unseren Gunsten rollen lässt ^^


Naja, "Ninja Assassin" war total hohl und überzeichnet, was das ganze gesplatter abgemildert hat.
Da ist "Dredd" schon deutlich ernster und dreckiger.

Stimmt, DREDD ist da schon wesentlich härter - allein von der Grundstimmung her. Aber der spielt in einer Science Fiction-Welt mit massiv stilisierter Action, die auch eindeutig als comichaft bezeichnet werden kann. Das hat in der Vergangenheit ja schon einige Filme vor dem Zorn der FSK bewart. Zum Beispiel 300.


Ich hab da einen comichaften Titel, der vom Härtegrad deutlich besser passt als "300". Und zwar "The Punisher". Was die FSK von den Verfilmungen hierlt, wissen wir ja. :P

Zumal es selbst beim "Punisher" nicht so viele Kollateralschäden gab. :D
Und die Sci-Fi-Welt zählt hier nicht wirklich, da das Szenario doch sehr realtätsnah gehalten wurde, und man diese Dystopie auch locker in Ansätzen auch schon in der Gegenwart wiedererkennt.

Haha, der gute alte Punisher! :D Right, da haben die ziemlich zugelangt. Aber auch wenns abgedroschen klingt - das ist bereits acht Jahre her und seit dem hat sich einiges getan. Nehmen wir als Beispiel das Spiel Max Payne. Das wurde weitere drei Jahre vorher auf den Index gesetzt und ist heute wieder frei erhältlich. Und das liegt offenbar weniger an der veralteten Grafik, als viel mahr daran, dass diese Selbstjustiz Thematik mittlerweile kein so großes Problem bei der Freigabe mehr ist. Dredd ist natürlich eine düstere Zukunftsvision und zeichnet sich tatsächlich in Teilen jetzt bereits ab, aber gerade die Message des Menschlichen (in Form von Dredds Partnerin) gibt der absoluten Instanz Dredd ein gutes Gegengewicht und lässt das ganze Szenario doch etwas weniger martialisch erscheinen. Sprich: Es gibt noch andere Ansichten, als die von Dredd selbst.

Bin gespannt, ob die FSK das auch so sieht. Wir können ja wetten ;)

05.12.2012 11:03 Uhr - Jason
3x
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.826
05.12.2012 10:55 Uhr schrieb NicoRau
"Die Neuinterpretation des Judge Dredd-Stoffes heißt schlicht Dredd und sammelt überraschend viele positive Kritiken"

Da stimmt doch nicht, wie man fast überall zu lesen ist war der Film ein riesiger Flop im Kino.

Was hat das Einspielergebnis mit guten Kritiken zu tun? ;-) Letztere hat der Film tatsächlich reichlich eingeheimst. Hat dem Streifen an den Kinokassen aber leider Gottes nicht weitergeholfen.

Der Film wird auf DVD/BD mit Sicherheit uncut mit KJ-Freigabe erscheinen. Man schaue sich einfach mal die Laufzeiten der bisher geprüften FSK 16- bzw. der KJ-Fassung an:

FSK KJ: 96:05 Min.
FSK 16: 95:27 Min.

Da machen den Sprung von einer Jugendfreigabe zur KJ gerade mal ganze 38 Sek. aus. Derart (optisch) hart war Dredd auch eben nicht, abgesehen von den "Slo-Mo"-Sequenzen. Und auch das waren defintiv NICHT die "blutigsten Durchschüsse aller Zeiten" (LOL).^^

05.12.2012 11:24 Uhr - HUANSOAHN
05.12.2012 06:32 Uhr schrieb Xavier_Storma
Dredd ist mit Abstand einer der besten Filme dieses Jahres gewesen.
Die Darsteller, das Setting, die Story, die Inszinierung, die Musik. Es stimmte einfach alles.

Ich bin dann mal auf den SB gespannt. Vermutlich bleibt so gut wie nichts vom Film übrig, wenn die die FSK 16 Fassung herausbringen. Dredd und Anderson gehen rein und kommen wieder raus. :P


Ja die perfekte Comic Umsetzung.

05.12.2012 13:26 Uhr - WaldKnurz
05.12.2012 11:03 Uhr schrieb Jason
05.12.2012 10:55 Uhr schrieb NicoRau
"Die Neuinterpretation des Judge Dredd-Stoffes heißt schlicht Dredd und sammelt überraschend viele positive Kritiken"

Da stimmt doch nicht, wie man fast überall zu lesen ist war der Film ein riesiger Flop im Kino.

Was hat das Einspielergebnis mit guten Kritiken zu tun? ;-) Letztere hat der Film tatsächlich reichlich eingeheimst. Hat dem Streifen an den Kinokassen aber leider Gottes nicht weitergeholfen.

Der Film wird auf DVD/BD mit Sicherheit uncut mit KJ-Freigabe erscheinen. Man schaue sich einfach mal die Laufzeiten der bisher geprüften FSK 16- bzw. der KJ-Fassung an:

Na komm, wenn du das schon verneinst, musst du auch mit einem Gegenbeispiel kommen. Weißt du doch :)

FSK KJ: 96:05 Min.
FSK 16: 95:27 Min.

Da machen den Sprung von einer Jugendfreigabe zur KJ gerade mal ganze 38 Sek. aus. Derart (optisch) hart war Dredd auch eben nicht, abgesehen von den "Slo-Mo"-Sequenzen. Und auch das waren defintiv NICHT die "blutigsten Durchschüsse aller Zeiten" (LOL).^^


Komm schon Jason, wenn du das verneinst, musst du schon ein Gegenbeispiel nennen. Sonst ist deine Aussage nicht valide, weißt du doch ;)

05.12.2012 13:47 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.826
Ja. Mir fällt jetzt spontan keines aus dem Hemdsärmel, also werde ich mit diesem Makel wohl leben müssen.^^

05.12.2012 16:29 Uhr - Chrizzee Pfeiffer
1x
Silent Trigger hat doch "DEN blutigsten Durchschuss aller Zeiten", ebenfalls in Slo-Mo ^^

05.12.2012 16:43 Uhr - Thrax
1x
05.12.2012 10:55 Uhr schrieb NicoRau
"Die Neuinterpretation des Judge Dredd-Stoffes heißt schlicht Dredd und sammelt überraschend viele positive Kritiken"

Da stimmt doch nicht, wie man fast überall zu lesen ist war der Film ein riesiger Flop im Kino.

Auszug aus wikipedia: Der Film ist nach Judge Dredd von 1995 die zweite Verfilmung der Comic-Serie. Das Budget beläuft sich auf 50 Mio. $, bislang konnte der Film weltweit 28 Mio. $ einspielen


Du bist ein Held! Ein schlechtes Einspiel hat seltenst was damit zu tun das der Film ebenfalls schlecht ist.
Gehen wir mal vom Actionfilm und dem hier besprochenen Film DREDD weg und gehen mal zu einem anspruchsvollen Film hin wie....joa....nehmen wir mal L.A. CRASH.! Der Film hat beste Kritiken von allen Seiten bekommen, später sogar den Oscar als bester Film eingeheimst und hat trotzdem keine Millionen an den Kinokassen eingespielt. Trotzdem ist der Film klasse.
Gute Kritiken garantieren noch lange keinen Kassenerfolg genauso wie schlechte Kritiken einen Flop nicht garantieren. TRANSFORMERS 3 wurde auch überall in der Luft zerissen und hat trotzdem fast oder sogar Milliarden eingespielt.
Erfolg und Misserfolg erfolgt nicht durch Kritiken eines Filmes sondern hängt von anderen Faktoren ab wie z.B. davon ob er die Masse anspricht.

Zurück zu DREDD. Wird definitiv im Heimkino nachgeholt, da ich ihn leider im Kino verpasst habe und ein schöner harter Actionkracher ( wie es dieser hier zu sein scheint ) ist auch mal wieder überfällig.

05.12.2012 17:14 Uhr - Belluss
kenne zwar DREDD noch nicht aber fand die Durchschussefekte in Copland ziemlich bloody^^

05.12.2012 19:08 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
05.12.2012 16:29 Uhr schrieb Chrizzee Pfeiffer
Silent Trigger hat doch "DEN blutigsten Durchschuss aller Zeiten", ebenfalls in Slo-Mo ^^


Dafür hat Dredd den geilsten Schädelberster aller Zeiten... in Slo-Mo... :D

05.12.2012 19:11 Uhr - Sammler
Mir hat die Uncut recht gut gefallen im Kino.
Der Film lebt allerdings von der düsteren Atmo und diesen expliziten Gewaltspitzen. Sonst hat der nix, wenn man Zweiteres wegnimmt ist der Film also ziemlich sinnfrei für "Fans" des Genres.

05.12.2012 19:25 Uhr - Chop-Top
Sicher, dass die FSK 16-Fassung nochmal im Kino laufen wird? Kann mir das irgendwie nicht vorstellen. Die Einspielergebnisse waren ja nicht so toll.

Lief den "Drive" überhaupt irgendwo in der FSK 16-Fassung im Kino?

05.12.2012 20:42 Uhr - puRe
05.12.2012 16:29 Uhr schrieb Chrizzee Pfeiffer
Silent Trigger hat doch "DEN blutigsten Durchschuss aller Zeiten", ebenfalls in Slo-Mo ^^

Meinst du den hier, bei 2:40?
http://www.youtube.com/watch?v=6aMEQuGJjz8

Obwohl es CGI ist, finde ich die Durchschüsse bei Dredd aber blutiger bzw. brutaler. Naja gut, von der Menge an roter Flüssigkeit kann Silent Trigger doch leicht vorne liegen.^^
http://www.youtube.com/watch?v=g8lMmRe6Z44&hd=1
Gerade beim dritten muss der 3D Effekt geil sein! :P

Hab den Film leider noch nicht gesehen, bin auch kein großer 3D Fan, auch wenn die Effekte manchmal schon gut gemacht sind. Nur leider tun mir nach kurzer Zeit die Augen davon weh. Naja, die normale BD tuts auch... ;)

05.12.2012 21:10 Uhr - Oifox
5x
05.12.2012 08:13 Uhr schrieb srgeo
Bei Evil Dead sehe ich schwarz. Der Trailer ist der Wahnsinn und die Macher sagen er wird heftiger als das Original.



Du widersprichst dir... oder interpretierst das Sprichwort "Ich sehe schwarz" gänzlich falsch. ;)

05.12.2012 22:23 Uhr - Xaitax
1x
Schwachsinn!
Sillent Trigger ist net der blutigste Actioner.
Lungrens Film *Barett-Joshua Tree* hat in der X-Rated bei Lagerhalle-Schiesserrei ein massiveres Blutbadgewitter angerichtet, alles in Slow-Motion und expliziter.

Es existiert keinen Actioner,der dem so das Wasser reichen kann,KEINER!

06.12.2012 00:18 Uhr - WEBOLA
Die Story zum Film, klingt ja fast wie die von ROBOCOP 2!

06.12.2012 03:14 Uhr - Evil Wraith
05.12.2012 20:42 Uhr schrieb puRe
Obwohl es CGI ist, finde ich die Durchschüsse bei Dredd aber blutiger bzw. brutaler.


Ist kein CGI. Ist Compositing. Den Unterschied sollte man schon kennen.

06.12.2012 22:53 Uhr - hardcore1982
User-Level von hardcore1982 2
Erfahrungspunkte von hardcore1982 76
Den geschnittenenen Dredd kann sich der Publisher dahin stecken wo keine Sonne hinkommt. Entweder ganz oder gar nicht.
Man kann ja noch mehr Geld machen wenn man den ab 16 und ab 18 in die Kinos und vielleicht später ins Heimkino bringt... .
Freue mich schon auf einen eventuellen Schnittbericht und die Kommentare dazu.

07.12.2012 19:36 Uhr - AKSHN
Ich lese immer nur neue Version oder Aufmachung. Sobald die neue Version zu hart ist, gibts nen cut. Also ich fand die Original Version (ohne hier jemandem zu nahe zu treten) auch nicht so herausragend. Bitte einfach mehr neues (Ideen), mehr action und keine cuts. Ich habe einfach keine lust in zwanzig Jahren die 10te neue Version von irgendwelchen Van Damme oder Schwarzenegger Filmen zu sehen.

08.12.2012 12:49 Uhr - tin-tin
ICH BIN DAS GESETZ...an der stelle mit der berühmten ADRIANNN hackfresse...KULT :-))haha

08.12.2012 12:57 Uhr - Killer Driller
ich weiss echt nicht was manche gegen den stallone dredd haben, ob jetzt vorlage hin oder her, er ist und bleibt einer der besten action/scifi reisser.

09.12.2012 22:14 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
06.12.2012 00:18 Uhr schrieb WEBOLA
Die Story zum Film, klingt ja fast wie die von ROBOCOP 2!


Sorry, aber RoboCop 2 ist Schrott dagegen (und ich lege RoboCop 2 von Zeit zu Zeit in den Player).
Von der Brisanz ist es eher eine Art neuer RoboCop (1). So unkonventionell wie seinerzeit Verhoevens Meisterwerk.
Wenn so das Remake aussieht... aber das bezweifle ich.

11.12.2012 22:54 Uhr - tin-tin
hi Punisher die Hackfresse war als Kompliment gemeint ;-)
Bin schon mal auf das Remake gespannt, der Hauptdarsteller ist schon eine gute Wahl gewesen, der Film soll ja im Gegensatz zur Stallone Version dem Comic um einiges Näher kommen.
An dem Robocop Remake habe ich kein Interesse, denn ein Paul Verhoeven Film kann man nicht neu Auflegen. Da ist man schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Denn seine Filme bleiben Ungeschlagen. Siehe Total Recall ....kannste vergessen, ganz nett aber einmal und nie wieder. Und wobei 1x und nie wieder ich im Kino eingepennt bin. Lieber Breaking Bad anschauen :-))

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)