SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 39,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Der Hobbit bekommt doch eine Extended Edition

Peter Jackson kündigt jetzt selbst längere Fassung an

Bereits vor zwei Monaten veröffentlichte Warner Bros. einen Vorschaukalender des kommenden Jahres, in dem eine Extended Edition vom ersten Hobbit-Teil Eine unerwartete Reise für das 4. Quartal angekündigt wurde (wir berichteten). Nur einen Tag später gab es dann von ihnen die Stellungnahme, dass eine Extended Edition für den Film noch nicht bestätigt wurde und man sie deshalb wieder aus der Ankündigung gestrichen hat.

Dann wurde es wieder etwas still um das Thema, bis Peter Jackson selbst jetzt während einer Aufführung des Films auf dem Butt-Numb-A-Thon Filmmarathon in Austin die längere Fassung bestätigte. Dort sagte er, die Extended Edition wird kommen und etwa 20 bis 25 Minuten länger laufen als die Kinofassung. Daraus lässt sich eine Laufzeit von etwa 189 bis 194 Minuten errechnen.

Wahrscheinlich wird der Veröffentlichungszyklus der Herr der Ringe-Extended-Trilogie eingehalten und diese verlängerte Version wie von Warner bereits versehentlich angekündigt im 4. Quartal 2013 kurz vor Kinostart des zweiten Teils erscheinen. Der Hobbit - Eine unerwartete Reise kommt diese Woche, am 13. Dezember ins Kino.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Im Mittelpunkt steht der Titelheld Bilbo Beutlin, der unversehens an einer epischen Mission teilnehmen muss: Es gilt, dass Zwergenreich Erebor zu befreien, das vor langer Zeit vom Drachen Smaug unterworfen wurde. Überraschend taucht der Zauberer Gandalf bei Bilbo auf, und schon bald begleitet der Hobbit die Gruppe der ... [mehr]
Quelle: HDR-Film.de
Mehr zu:

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

(OT: The Hobbit: An Unexpected Journey, 2012)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Doctor Sleep bekommt Extended Cut - Mehr Stephen King im Heimkino
Sex und Zen (1991) - Indizierung aufgehoben
Torso - Die Säge des Teufels ist vom Index
Wolfenstein - The New Order ist jetzt unzensiert in Deutschland erhältlich
Rise of the Footsoldier 3 - FSK verweigert Uncut-Fassung die Freigabe
Star Wars (1977-1983) in 4K - mit neuen Änderungen
Alle Neuheiten hier

Kommentare

10.12.2012 00:05 Uhr - Dale_Cooper
10x
Ich kann schon nicht fassen das aus diesem dünnen Buch 3 super-lange Filme gedreht werden...und dann noch ein Extended Cut jetzt? Hört sich übertrieben an.

10.12.2012 00:05 Uhr - Eisenherz
4x
Die Cash-Cow muss doch gemolken werden! ;-)

10.12.2012 00:08 Uhr - schmierwurst
3x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Der Hobbit Extended - "Eine unerwartete Überraschung"

10.12.2012 00:10 Uhr - silverhaze
2x
Also machen wir das klüger als bei der herr der ringe und warten.... und warten....und....

10.12.2012 00:10 Uhr - Lamar
1x
Na bis die Trilogie voll ist vergehen ja wieder Jahre. Da weiß man gar nicht ob man das überhaupt noch erlebt.

AM 21.12.2012 soll ja eh die Welt untergehen. :-))

Und was da wieder alles für VERSIONEN auf den Markt kommen. Ich mag es mir gar noch nicht ausmalen.

10.12.2012 00:19 Uhr - Anubis
1x
@Lamar
Verwechselst Du da nicht irgendwas? HdR kam nur als Kino- und Langfassung.
Jackson ist nicht Lucas ;)

10.12.2012 00:22 Uhr - Catfather
Der "Kleine" Hobbit fällt also doch so lang aus wie wir alle hier von Anfang an erwarteten!
Nur einen vierten Teil wird es vielleicht wirklich nicht geben, es sei denn Peter bringt die letzten Seiten des dicken Tolkien Wälzers doch nicht in nur drei ext. Filmen unter...

10.12.2012 00:45 Uhr - Dale_Cooper
1x
Und was soll in drei circa dreistündigen Filmen passieren? Schauen wir dem Hobbit stundenlang beim Wandern zu? Wird es so eine Art Ambient-Meditations-Film? Passiert da nicht so viel - wie bei Douglas Gordon´s Kunstfilm in dem stundenlang nur ein brennendes Klavier auf einem Feld gezeigt wird?

10.12.2012 00:50 Uhr - Fratze
14x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 779
Nur mal so als Denkanstoß für all die, die hier Bedenken äußern, dass die Filme zu lang werden könnten: Selbst bei HdR Extended fehlen diverse Passagen aus dem Buch oder wurden stark gerafft, z.B. Tom Bombadil, die Befreiung des Auenlandes u.a., während andere Parts wiederum der künstlerischen Interpretation wegen ausgewalzt und umgeschrieben wurden, z.B. der letzte Marsch der Ents.
Wenn beim Hobbit nun auch einiges uminterpretiert, einiges vllt. ausführlicher erzählt und sich noch aus dem Silmarillion bzw. der restlichen Tolkien-Welt bedient wird, füllt das m.E. locker drei Filme, auch als Extended Cuts! Und Jackson wird wohl schon Gründe dafür haben, dass er noch "etwas mehr" (: P) erzählen möchte. Ich hab da schon Vertrauen zu ihm, dass er was Ordentliches draus macht.
Oder gehören hier einige Meckerpötte etwa zu denen, die nach der letzten Schlacht in "Die Rückkehr des Königs" aus dem Kino gegangen sind, weils ihnen dann langweilig wurde? Falls ja, solltet ihr den Hobbit evtl. sowieso meiden ; )

10.12.2012 00:51 Uhr - Tobayashi
9x
Wie sich einige hier schon wieder künstlich mokieren müssen. Als ob das jetzt so überraschend kommt, echt.
Davon mal abgesehen: Ich würde halt erstmal die Filme anschauen bevor ich sage ob (und in welcher Fassung) er mir gefällt oder nicht. So schlecht war die Herr der Ringe Trilogie jetzt auch wieder nicht, als dass man Herrn Jackson nicht zugestehen könne, er wisse wie man eine Vorlage weiter ausbauen kann.

Mir persönlich gefiehlen die Extended Cuts deutlich besser, weshalb ich die Kinoversionen garnicht erst im Regal stehen habe. Fast alle Ergänzungen machten in meinen Augen Sinn und haben die Filme bereichert, bis auf den bekannten Spoiler (also Achtung jetzt) in "Rückkehr des Königs", wo nun von Anfang an klar ist dass die Armee der Gefallenen sich Aragorn anschließt. Da fehlt jetzt halt der Überraschungseffekt.

Aber mal ehrlich: Jackson hat mit der ersten Trilogie ein wirklich überragendes Werk geschaffen und nur an dem werde ich jetzt auch die neue Trilogie messen. Dass er einiges umstellen und ergänzen würde war von Anfang an klar, da er nur so die gleichen Schwerpunkte setzen kann und in den neuen Filmen eben auch einen Bezug zu der HdR-Trilogie einbauen möchte - zumindest denke ich mal, das er das so tun wird, das wäre ja auch naheliegend.

Nichts für Ungut Dale_Cooper, aber du hattest 3 Filme lang die Möglichkeit dir ein Bild davon zu machen was Jackson aus der Vorlage macht.
Wenn du zu den Leuten gehörst, die die erste Trilogie schon nicht mochten, dann kannst Du dir eigentlich auch selber denken, dass diese Filme hier nichts für dich sind. Dann kann es dir aber genauso Wurscht sein in wie vielen Teilen und wie lange die Dinger kommen.
Falls Du die Filme nun doch magst, was soll dann dieser hirnrissige Vergleich mit Douglas Gordon? Es kommen jetzt nochmal 3 Filme vom gleichen Regisseur, mit der gleichen Crew, weitestgehend den gleichen Darstellern; basierend auf einer Vorlage vom gleichen Autor, mit einer Story die im gleichen Universum angelegt ist. Es sollte sich somit eigentlich jeder ein recht gutes Bild davon machen können, was da auf ihn zukommt.

10.12.2012 05:06 Uhr - psychoflyer
1x
Mag sein das ich mich jetzt täusche, aber ich kann mich erinnern gelesen zu haben, das die 3 Filme nicht nur auf "Der Hobbit" basieren, sondern auch auf Notiezen bzw auch Simarillion! Und etwas Handlung zwischen Hobbit und Herr der Ringe erzählt wird!

Weiß zwar jetzt nicht was genau, aber ich vertrau hier Jackson schon, da er selber großer Fan ist, und sicherlich nicht 2 Filme lang die Wanderung zeigt ;)!

Habe auch etwas von Dol Guldur im Kopf!?

Aber vl hat hier ja jemand bessere Infos :)

10.12.2012 06:08 Uhr - Oifox
Wird hoffentlich nicht so eine Ente, wie die angekündigte Langfassung von Prometheus...

10.12.2012 08:30 Uhr - Dale_Cooper
Ja, ich fand die Filme der "Herr der Ringe"-Trilogie teilweise zu lang(atmig).

Nur damit wir uns nicht missverstehen: ich brauche nicht ständig Verfolgungsjagden und Explosionen in Filmen (so was nervt mich eher).

Das mit Douglas Gordon ist ironisch gemeint (dachte das ist klar).

Aber wenn aus einem dünnen Buch ein Neun-Stunden-Spektakel wird dann KÖNNTE sich doch der Gedanke aufdrängen das hier Geldmacherei im Vordergrund steht, oder? (das Peter Jackson ein guter Regisseur ist steht außer Frage...)

10.12.2012 09:02 Uhr - DON
Ich werd dem Film (vorerst) jedenfalls fern bleiben.
Es ist nicht so dass ich die Herr der Ringe Filme schlecht fand (wenn man das Medium und den Stand der Technik bedenkt), aber irgendwie machen mir die übertrieben kitschigen Produktionsphotos/Trailer vom Hobbit eher Angst und dann noch die unglaubliche Überlänge bei so einem kleinen Buch...geschweige denn irgendwann eine Extended Fassung.
Wenn Jackson (und so wird es sein) jedes einzelne Komma der Vorlage abgelichtet hat, begeht er damit den selben Fehler wie damals Columbus bei seinen ersten beiden Harry Potter Filmen und der Film verliert jegliche Balance, Ausgewogenheit und Eigenständigkeit.

10.12.2012 09:14 Uhr - Snakecharmer85
3x
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
natürlich wollen die produktionsfirmen geld mit ihren filmen machen. aber wie manche hier rumtrollen, als würde nur irgend ein crap mit überlänge abgedreht um den kunden das geld aus der tausche zu ziehen, was für ein quatsch!
leute, bleibt einfach dem film fern wenn ihr nicht "abgezogen" werden wollt! *rolleyes*

10.12.2012 09:32 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
@Fratze du wirst mir immer sympathischer;)))
Oh, wie freu ich mich drauf, her mit den langen, mit den super langen und mit den extra langen Versionen.
Alles wird gut!!

10.12.2012 10:08 Uhr - Killer Driller
extendet hin oder her, von herr der ringe haben mir die kinofassungen schon gut gefallen, aber auch so sind die schon lang genug das ich davon keine extendet brauche.
beim hobbit wirds bei mir genauso sein.
besitze alle herr der ringe kinofassungen und bin wunschlos glücklich damit, zumindest habe ich bis jetzt nicht den drang nach den extendet versionen verspührt.

10.12.2012 10:38 Uhr - Agregator
@ Snakecharmer85

also ich habe mich schon auf den Hobbit gefreut aber ich überlege mir echt ob ich mir den im Kino anschaue oder lieder 3 Jahre warte und mir dann alle Teil auf einmal anschaue.Mich hat das bei den HDR schon genervt das man 3 Jahre bis zum Ende warten muss und grade hier wird aus einem Buch mit aller Gewalt 3 Teile gemacht.Am Ende wird der Film sowieso sein Geld einspielen und dem Verleih ist die Meinung der Fans dann auch egal.Ob dann eine extendend kommt ist mir dann auch egal - ist ja nicht der erste Film bei dem eine längere Version kommt!

10.12.2012 10:46 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
@Agregator

kann deine Argumentation verstehen, normalerweise würde ich ähnlich handeln. Doch bei HdR lohnt sich ein Kinobesuch auf jeden Fall, ich denke die Bilder kommen im Kino einfach um einiges besser rüber als auf 50 Zoll zu HAuse;)

10.12.2012 10:49 Uhr - Roughale
5x
Die ganzen Meckerköppe sollten sich weiterhin ihre Kinderkurzfilme ansehen und die Eltern sollten ihnen das Internet verbieten - peinlich peinlich peinlich, was sich hier bei den Kommentaren immer an Bodensatz sammelt - und nun bin ich in freudiger Erwartung der vor-pubertären Reaktionen auf meine Post - heisse Luft ist im Anmarsch^^

Ich warte bis übermorgen, erwarte Grosses und wenn ich das bekomme, dann freue ich mich natürlich auf einen extended cut.

10.12.2012 12:30 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
10.12.2012 00:05 Uhr schrieb Dale_Cooper
Ich kann schon nicht fassen das aus diesem dünnen Buch 3 super-lange Filme gedreht werden...und dann noch ein Extended Cut jetzt? Hört sich übertrieben an.

Genau den gleichen Gedanken hatte ich auch.
Ich meine: Für die HdR-Trilogie kam Jackson auch mit einem Film pro Buch aus, trotz einiger Handlungskürzungen und künstlerische Freiheiten, die er sich genommen hat. Und die Resultate waren sowohl für Buchkenner als auch Nichtkenner superb.

Warum also einen 340-seitigen Band in drei überlange Streifen splitten ?
Wenn ich die Wahl hätte, würde ich es lieber kurzweilig und gut komprimiert haben wollen als quälend langweilig und langgezogen.

10.12.2012 12:31 Uhr - kondomi
hab bei der fsk seite geschaut, film geht mit abspann ca 170 minuten... FSK 12 hatt er bekommen

ich mag die HDR teile, aber warum denn 3 teile mit jeweils fast 3 stunden ( ohne extented) kinofassung ?

sollte nicht jeder teil nur 2 1/2 stunden fürs kino gehen ?
klar man sollte keine voreiligen schlüsse zu dem film ziehen, aber ich weiss nicht, ob ich wieder bock habe auf 3 jahre HDR a 3 Stunden... zumal ja alles zu der Originaltrilogie gesagt wurde und das "nur" die Vorgeschickte ist.
Ich lasse mich positiv von jackson überraschen und hoffe auf einen so guten Film, wie die Originalfilme, mit so tollen Effekten !



10.12.2012 13:23 Uhr - ParamedicGrimey
1x
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Mein Highlight war schon damals auf der "Die Gefährten"-DVD. Da war nämlich bei den Extras die Ankündigung für die viel bessere Extended Version einige Monate später. Wanker Bros...

10.12.2012 14:25 Uhr - Kaffeetrinken
5x
Na und ?

Im Kino gucken und sich auf ein erweitertes Erlebnis freuen, wenn es dann endlich KOMPLETT auf BD veröffentlicht wird. Hat mich bei HDR nicht gestört und wird meinen Genuss an diesem Werk auch nicht trüben XD

Aber wenn aus einem dünnen Buch ein Neun-Stunden-Spektakel wird dann KÖNNTE sich doch der Gedanke aufdrängen das hier Geldmacherei im Vordergrund steht, oder? (das Peter Jackson ein guter Regisseur ist steht außer Frage...)


Es gibt so viele (gute) Filme, die auf KURZGESCHICHTEN basieren, das ich mir hier auch die Frage stelle, wo das Problem ist ? (Midnight Meat Train , überhaupt viele, kultige Barker-Verfilmungen Rawhead Rex, Dread, etc)
Und wenn ich einem Regisseur unterstelle, das er Filme aus Überzeugung macht, dann Peter Jackson




10.12.2012 15:18 Uhr - chucky1988
Hollywood sollte mal lieber neue (Wenn es geht gute) Filme drehen, statt meistens schlechte sinnlose Fortsetzungen von Top filmen.

10.12.2012 15:51 Uhr - Mike101
Ich denke, das, was vielen aufstößt ist, dass Jackson sich beim Hobbit UND den HDR-Anhängen UND anderen Tolkienschen Werken bedient, dass ganze aber unter dem Obertitel DER HOBBIT ins Kino bringt.
Ein passenderer Titel wäre vielleicht

Legenden aus Mittelerde - Der Hobbit

gewesen.

So hat man einfach das Gefühl nicht in den eigentlichen Hobbit zu gehen, sondern in eine Art Best of the Rest von Tolkien.

Den Gang ins Kino werde ich mir (zumindest beim 1sten Teil) sparen und mir später die Extended Version holen.

10.12.2012 16:12 Uhr - Roughale
4x
10.12.2012 15:18 Uhr schrieb chucky1988
Hollywood sollte mal lieber neue (Wenn es geht gute) Filme drehen, statt meistens schlechte sinnlose Fortsetzungen von Top filmen.


Kommentar des Monats! Ich schmeiss mich weg, da ist so ziemlich alles falsch...

10.12.2012 16:29 Uhr - Fratze
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 779
@Roughale:
Kommentar des Monats! Ich schmeiss mich weg, da ist so ziemlich alles falsch...

Ich wollts ja nicht sagen, vielen Dank.

In diesem Sinne @chucky1988:
HÄÄÄ?!?
... bist du im Topic verrutscht? o_O

Um dir mal unser Unverständnis zu erklären:
1. Der Hobbit ist eine Vorgeschichte... oh, entschuldige, ein "Prequel", keine Fortsetzung.
2. Peter Jackson kommt aus Neuseeland, da gibts kein Hollywood.
3. Schlecht und sinnlos ist das sicher nicht, was Tolkien da VOR dem Herrn der Ringe geschrieben hat.
Insofern macht dein Kommentar nur begrenzt Sinn, das Einzige, womit du tatsächlich richtig liegst, ist, dass die HdR-Reihe Top ist.

10.12.2012 17:10 Uhr - Xavier_Storma
1x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Das muss mir jetzt bitte in Fachkundiger Erklären.

Wie will man ein knapp (je nach Druckformat) 200 Seiten Kinderbuch in 2, geschweige denn drei 3 Stunden Filme aufteilen, und dazu im nachhinein noch "Extended Editions" davon anbieten?

WTF?

Zwar hat Jackson auch schon KING KONG (im original knapp 70 Minuten) auf knappe 3 Stunden gebläht, aber was dabei rausgekommen ist war peinliche, CGI-überladene Diarrhöe.
Wenn das mal gutgeht...

10.12.2012 17:10 Uhr - Lamar
Für mich gibt es nur einen WAHREN LANGEN FILM der über 3 Stunden laufen darf :-)) Und der noch einen Super Duper Hyper Mega Megolaren Director`s Extended Multi Media Cut in 2 D und 3 D auf 8 Blu Ray`s verteilt erhalten darf.

T I T A N I C !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! *g* :-)

10.12.2012 18:02 Uhr - hacker
Nein sowas... ÜBERASCHUNG! Wer sich über solche Meldungen noch wundert....

10.12.2012 18:13 Uhr - Movie_Gucker
1x
Dieses blöde Cash-Cow Gerede nervt echt gewaltig. Es muss doch jedem klar sein, dass solche Filme nicht nur wegen dem Spaß an der Freude gedreht werden. Da gehts natürlich auch darum (so wie überall), finanziell einen großen Gewinn abzustauben.
Jeder Film wird gedreht mit der Absicht, viel Geld zu machen.

10.12.2012 18:29 Uhr - jamyskis
1x
Langsam frage ich mich ob Jackson vielleicht eigenes vom Silmarillion bezogen hat, da selbst mit den Anhängen in den HdR- und Kleine Hobbit-Büchern kann man nie im Leben drei 150-180 Minuten Filme drehen.

Wenn er das Silmarillion (noch) nicht benutzt hat, dann wissen wir mindestens schon, woher die nächsten Mittelerde-Filme stammen werden...

10.12.2012 18:35 Uhr - Thrax
10.12.2012 17:10 Uhr schrieb Xavier_Storma
Das muss mir jetzt bitte in Fachkundiger Erklären.

Wie will man ein knapp (je nach Druckformat) 200 Seiten Kinderbuch in 2, geschweige denn drei 3 Stunden Filme aufteilen, und dazu im nachhinein noch "Extended Editions" davon anbieten?

WTF?

Zwar hat Jackson auch schon KING KONG (im original knapp 70 Minuten) auf knappe 3 Stunden gebläht, aber was dabei rausgekommen ist war peinliche, CGI-überladene Diarrhöe.
Wenn das mal gutgeht...


Leg beim originalen King Kong noch 20-25 Min. drauf, dann passt das. Der geht nämlich ungefähr 90-95 Minuten.

Tja und zu den News: Ich war mir eigentlich recht sicher das Jackson da eine Extended wieder hinterherschmeißt und wenn es stimmt das er nicht nur den Hobbit abgefrühstückt hat sondern sich aus anderen Tolkienwerken bedent hat um eine bessere Brücke zu HDR schlagen zu können, macht es vielleicht sogar durchaus Sinn.

Na ja, erstmal den 1. Teil schauen, dann sehen wir weiter....

10.12.2012 18:37 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Immer die gleichen Kommentare, man dreht sich im Kreis!

10.12.2012 19:04 Uhr - Raskir
10.12.2012 00:10 Uhr schrieb Lamar
Und was da wieder alles für VERSIONEN auf den Markt kommen. Ich mag es mir gar noch nicht ausmalen.


Oh mein Gott, wir werden alle sterben! Mehrere Fasungen, Hilfe!
Wie wärs einfach mal mit abwarten. Einfach die Filme im Kino genießen und dann kann jeder für sich entscheiden, ob eine längere Version dem Film zuträglich ist, oder nicht.
Wenn nicht, dann kann man ja ruhig zur Kinofassung greifen (sofern man den Film überhaupt zu HAuse haben will). Und wenn nicht, dann weiss man zumindest jetzt schon, dass eine längere Fassung erscheinen wird.
Alles wird gut.

10.12.2012 20:00 Uhr - Dale_Cooper
Einige Leute sollten echt mal ein bisschen auf dem Teppich bleiben mit ihren giftigen Kommentaren - es dreht sich schließlich nur um einen FILM, meine Güte...es ist das Recht von jedem Menschen so was halt nicht gut zu finden und damit auch, seine Meinung zu posten.

Jeder hat ein Recht auf meine Meinung ;o)

10.12.2012 20:11 Uhr - DVDirector
Befürchte, daß die Extended Version nur in 2D erscheinen wird.

10.12.2012 20:30 Uhr - Dale_Cooper
Ich hab eben beim Aufräumen das Buch "Der kleine Prinz" gefunden - ein winziges Meisterwerk. Ich hab vor daraus zwölf 4-D-Filme zu drehen die innerhalb von 8 Jahren ins Kino kommen. Jedes Jahr kommt dann zusätzlich eine Extended-Version heraus, zu jedem Film eine. Das heisst im achten Jahr kommen dann 8 neue Extended-Versions raus, und zwar in 5-D und auf dem Holodeck, für die Leute die sich das dann noch leisten können.

Die Gesamtbox mit allen ungefähr 64 Editionen wird bei unserem liebsten Online-Händler 1.988 Space-Taler (Euronen wird es bis dahin nicht mehr geben) kosten.

10.12.2012 20:32 Uhr - ondy1978
nur Schade das die langen Fassungen nicht im Kino kommen :( Warum nicht noch mal die EX Version für eine Woche oder so ins Kino bringen ,Ich habe nichts dagegen :D

von mir aus können Filme wie > Die Unendliche Geschichte ,Der Herr der Ringe, Der Hobbit ,Braveheart usw. 5 Stunden laufen solange es immer was zu sehen gibt und keine lange weile aufkommt.


10.12.2012 22:07 Uhr - Jimmy Conway
10.12.2012 00:50 Uhr schrieb Fratze
Nur mal so als Denkanstoß für all die, die hier Bedenken äußern, dass die Filme zu lang werden könnten: Selbst bei HdR Extended fehlen diverse Passagen aus dem Buch oder wurden stark gerafft, z.B. Tom Bombadil, die Befreiung des Auenlandes u.a., während andere Parts wiederum der künstlerischen Interpretation wegen ausgewalzt und umgeschrieben wurden, z.B. der letzte Marsch der Ents.
Wenn beim Hobbit nun auch einiges uminterpretiert, einiges vllt. ausführlicher erzählt und sich noch aus dem Silmarillion bzw. der restlichen Tolkien-Welt bedient wird, füllt das m.E. locker drei Filme, auch als Extended Cuts! Und Jackson wird wohl schon Gründe dafür haben, dass er noch "etwas mehr" (: P) erzählen möchte. Ich hab da schon Vertrauen zu ihm, dass er was Ordentliches draus macht.
Oder gehören hier einige Meckerpötte etwa zu denen, die nach der letzten Schlacht in "Die Rückkehr des Königs" aus dem Kino gegangen sind, weils ihnen dann langweilig wurde? Falls ja, solltet ihr den Hobbit evtl. sowieso meiden ; )


Und genau da liegt der Hund begraben! Aus drei dicke Bände und dazu superlangen Filmen musste man noch was kürzen und aus einem mickrigen "Taschenbuch" werden es fast genau so viel Film wie bei HdR!
Merkt ihr was? Irgendwo stimmt das Verhältnis nicht.

10.12.2012 23:14 Uhr - Sabien
Das schlimme an diesen "Cash Cow" Sachen finde ich einfach, dass du nie sicher bist, was du alles kaufen muss um auch alles zu haben. Und vor allem auch, wann es denn wirklich rauskommt.
Ich vergleiche das auch gerne mit der Musikindustrie.
Wenn es von Anfang an von einer CD 3 Versionen gibt oder eher gäbe (1. Nur Album, 2 Album + Bonus CD, 3. Album + Bonus CD + DVD), dann kann/könnte ich mich entscheiden, wie viel mir das wert ist und ich weiß dann, dass ich mit der 3ten Version auch ALLES habe. Aber heute kommt das ja immer mal so mal so raus und du bist als Fan oft gezwungen dir alle Versionen zu kaufen, weil auf jeder Version wieder was anderes drauf ist (und auch oft nach 6 Monaten wieder was nachkommt). Hier ein Bonustrack der nicht bei der Special Edition drauf ist, dafür hier wieder was anderes etc.
Das finde ich das Schlimme!! Wenn es EINE mega Edition gäbe die mir verspricht, dass ich mit deren Kauf auch wirklich alles Material habe was es gibt, dann ist das zwar teuer, aber es zwingt mich keiner dazu. Aber wenn ich als Fan (um alles zu haben) gezwungen bin auch ALLE Versionen zu kaufen, dann ist das Abzocke!!

Beim Hobbit kann ich mich jetzt fürs Kino entscheiden oder eben auf die Extended warten... aber das ist noch keine Garantie, dass dann auf der Extended wiederum auch alles zu finden ist, was vielleicht auch auf der "normalen" zu finden ist (vom Bonusmaterial her). Und da solche DInge dann auch wiederum oft limitiert sind weiß man dann auch wiederum nicht, ob man den Kauf riskieren soll oder später wieder teuer bei Ebay oder so kaufen muss...

Wenn ich da alleine an Harry Potter denke, ich habe da keine Ahnung ob es ne Edition gibt die wirklich alle jemals veröffentlichten Materialien enthält.
Kenne da (zumindest aus der Musikbranche her) genügend Bands bei denen das so ist.


10.12.2012 23:30 Uhr - Movie_Gucker
1x
Keiner wird gezwungen sich irgendwas anzuschauen, oder irgendwas zu kaufen.
Dann wartet einfach noch ein halbes Jahr bis die Extended rauskommt. Dann könnt ihr die ja zerreissen, weil euch das Bonusmaterial nicht passt.

Mir ists egal und ich freu mich schon ziemlich auf den Hobbit im Kino und ich lasse mir die Vorfreude auch von den ewigen Hatern (die ohne den Film gesehen zu haben schon wissen, dass der scheisse wird) sicher nicht verderben.

11.12.2012 00:16 Uhr - Fratze
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 779
Allerdings, mittlerweile sollte es doch wohl auch dem dümmsten Cineasten geläufig sein, dass man am besten erst mal ein paar Monate wartet, bevor man sich einen Film zulegt. Als wenn beauftragte Killer der Filmindustrie mit der Knarre hinter einem stehen und einen zwingen würden, jede Edition, die erscheint, pünktlich zum Release zu kaufen. Und wenn man so einer ist, der unbedingt auch jeden Fitzel Bonusmaterial haben "muss" (wiederum: wer zwingt einen?), dann hat man find ich selber Schuld. Ich kauf mir Extendeds jedenfalls üblicherweise wegen des Films und nich wegen des Bonusmaterials.

11.12.2012 00:20 Uhr - Argamae
User-Level von Argamae 4
Erfahrungspunkte von Argamae 206
Einfach mal abseits aller hier betriebenen Dünkelei die ersten Kritiken lesen, etwa auf britischen Newspaper-Seiten wie Guardian, Mirror oder The Hollywood Reporter. Rotten Tomatoes ist auch eine gute Anlaufstelle. Das klärt auf.
Bottomline: der Film ist zu lang (unabhängig von seinen sonstigen Stärken oder Schwächen).

11.12.2012 01:39 Uhr - sv1976
Die Filme (und insbesondere der Film Hobbit!) sind inzwischen so teuer, dass die halt alles,
wirklich alles an Möglichkeiten doch ausnutzen um das ganze zu finanzieren + Gewinn zu machen.
Frage mich nur, wie lange das mit den immer teuer werdenden Filmen noch gut geht und
wie viele Independent Filme (= viel Schrott + paar Glückstreffer) man nicht drehen kann, da
die ganze Kohle in so große Projekte rein gesteckt wird ;-(

11.12.2012 09:27 Uhr - Dale_Cooper
@Sabien: Du hast ja mal Sorgen ;o)

Bei der Musikindustrie ist es immerhin teilweise so das gleich beim Anfangs-Release alle Formate auf den Markt gebracht werden, was ich sympathisch und fair finde. Aktuelle Beispele: Rammstein, Pet Shop Boys, Nick Cave & the Bad Seeds. Das finde ich als Fan auch fair, da ich mich gleich entscheiden kann zwischen verschiedenen Sachen und nicht 3 oder 6 Monate später ´ne lange Nase gezeigt kriege indem eine noch tollere VÖ der gleichen Sache kommt.

Bei Filmen ist das ´ne andere Sache, und ich ärgere mich auch öfter darüber, deshalb auch meine etwas schnippischen Kommentare hier. Aber: musst du denn echt jedes Fitzelchen Bonusmaterial haben? Ist dir das so wichtig? Schaust du dir das alles an?

Ich nehme mir das zwar vor, schaffe es aber nie (wie bei der Alien-Blu-Ray-Box) da es mir einfach zu viel ist. Aktuell versuche ich es gerade bei der James-Bond Box, und bis jetzt hab ich zu 5 Filmen das Bonusmaterial komplett angekuckt :o)

11.12.2012 10:18 Uhr - Roughale
Kommen im Film eigentlich auch Trolle vor?^^

11.12.2012 11:50 Uhr - Mike101
Ja.

11.12.2012 12:05 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
warum geht er nicht mal den umgekehrten Weg und bringt zum Schluß einen Zusammenschnitt aller drei Filme in einer, sagen wir 80 Minuten-Version.

Kuh melken, hin oder her, irgendwann müsste sich doch jedem aufrgund der Vorlage der Unsinn, der darin steckt, erschliessen.

Ich gehe sowieso nicht ins Kino, aber je länger diese Albernheiten gehen, desto mehr überlege ich, ob ich nicht doch bei der Trickfilm-Fassung bleibe.

Jemand, der gut in Form ist, liest die Buchvorlage in weniger als 4 Stunden, warum sollte man sich dann eine Verfilmung antun, wo jeder Teil länger als 2,5 Stunden dauert???

Ich habe heute ein Interview mit Jackson gelesen: Ich merkte schon, dass er komplett durchgedreht ist: "Wir hatten Zugroff auf alles von Tolkien, konnten Notizen und die Anhänge nutzen, [...], die er verfasste als er merkte, dass die Mythgologie zwischen Der Hobbit und Herr der Ringe nicht stimmt. [...] somit ist jedes Stück in diesem Film von Tolkien."


11.12.2012 14:49 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Soso, 80 Minuten für Herr der Ringe.

So langsam treibt dieses Thema dann doch seltsame Blüten!

Wenn ich mir deinen Kommentar so durchlese, zweifle ich doch stark ob du den Sinn von Kino im Allgemeinen zu schätzen weißt! Aber du gehst ja eh nicht ins Kino, bist also sowiso Kernzielgruppe für diesen Film!

Was ist den bitte sooo komplett durchgedreht wenn Jackson darauf hinweist sämtliche Informationen von Tolkien zu Rate gezogen zu haben?




11.12.2012 15:13 Uhr - Roughale
1x
@deNiro: Nicht füttern!

11.12.2012 15:31 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Ok, aber er sah doch so hungrig aus;)

11.12.2012 17:55 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
11.12.2012 14:49 Uhr schrieb deNiro
Soso, 80 Minuten für Herr der Ringe.

So langsam treibt dieses Thema dann doch seltsame Blüten!

Wenn ich mir deinen Kommentar so durchlese, zweifle ich doch stark ob du den Sinn von Kino im Allgemeinen zu schätzen weißt! Aber du gehst ja eh nicht ins Kino, bist also sowiso Kernzielgruppe für diesen Film!

Was ist den bitte sooo komplett durchgedreht wenn Jackson darauf hinweist sämtliche Informationen von Tolkien zu Rate gezogen zu haben?





wurde ja schon oft im Thread erwähnt; ich fürchte auch, dass da wirklich jedes Komma verfilmt wurde und dass dann da so ein Konglomerat von irgendwas herauskommt, nur nicht die Grundessenz der Vorlage.

Lies halt das Buch (Der Hobbit) und schau dir den Trickfilm mal (vermute mal, du kennst beides nicht ;) ) und dann reden wir weiter, was eine werkgetreue Umsetzung ist ;)

Im Gegensatz zu Jackson denke ich, dass der Film nicht in das Herr der Ringe-filmuniversum passen muß, man also quasi ein "echte Prequel braucht", was dann kurz vor Beginn der Ereignisse im HdR endet. Der Hobbit steht für sich; die Verbindung zwischen HdR ist Gandalf und der Ring; das muß man aber nicht alles explizit nochmal so zu ende erzählen, denn bereits im HdR gibt es die Vorgeschichte, als Bilbo den Ring findet im Intro zu Teil 2. Da dürfte selbst jedem geringfügig Interessiertem Zuschauer die Verbindung klar sein.

Statt an Tolkiens Geschichte und deren Fortgabg zu denken, sollte er mal auch an sein eigenes Werk und die Szenen dort denken.

Als die Ankündigung kam, Jacksson macht auch den Hobbit, war ich zunächst begeistert, da der Hobbit-Trickfilm einer meiner Lieblingsfilme ist. So eine Realfilm-Umsetzung würde ich gerne mitnehmen. Aber bei der Ankündigung von zunächst 2 dann 3 Teilen, schwand die Begeisterung zusehends.
Jackson kennt wohl das Sprichwort nicht: Weniger ist manchmal mehr

;-)

11.12.2012 20:10 Uhr - Raskir
11.12.2012 17:55 Uhr schrieb burzel
Lies halt das Buch (Der Hobbit) und schau dir den Trickfilm mal (vermute mal, du kennst beides nicht ;) ) und dann reden wir weiter, was eine werkgetreue Umsetzung ist ;)


Man sollte aber auch fairer Weise sagen, dass der Trickfilm hierzulande nicht wirklich bekannt ist.

11.12.2012 21:21 Uhr - hardcore1982
1x
User-Level von hardcore1982 2
Erfahrungspunkte von hardcore1982 76
Bin sehr gespannt darauf. Für mich als alter Hobbit und Herr der Ringe Leser kann er ruhig ein paar Minuten draufpacken. In der Herr der Ringe Trilogie hat mir auch noch das ein oder andere gefehlt.
Kinobesuch ist sowieso vorgesehen, bin sehr gespannt was aus der extended gemacht wird. Im Herr der Ringe Universum ist genug Stoff der gar nicht berücksichtigt wurde und den man prima mit einbauen kann, z.B. aus dem Silmarillion oder den Anhängen.
Jackson wird das Kind schon schaukeln.

12.12.2012 00:32 Uhr - Dale_Cooper
11.12.2012 21:21 Uhr schrieb hardcore1982
Bin sehr gespannt darauf. Für mich als alter Hobbit und Herr der Ringe Leser kann er
Jackson wird das Kind schon schaukeln.


Genau bei dem Punkt bin ich mir nicht so sicher, vor allem wenn ich an die Aussagen denke die er in der letzten Zeit zu dem Film getroffen hat...

12.12.2012 10:38 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
12.12.2012 00:32 Uhr schrieb Dale_Cooper
11.12.2012 21:21 Uhr schrieb hardcore1982
Bin sehr gespannt darauf. Für mich als alter Hobbit und Herr der Ringe Leser kann er
Jackson wird das Kind schon schaukeln.


Genau bei dem Punkt bin ich mir nicht so sicher, vor allem wenn ich an die Aussagen denke die er in der letzten Zeit zu dem Film getroffen hat...


ja, leider, gibt es bisher nicht als deutsche-Synchro-Version. Hatte damals schon die NTSC-VHS; genauso wie von Return of the King von Rankin. Hier steht ein rc2-DVD-Release ja leider auch noch aus.

12.12.2012 19:09 Uhr - n_netter_Kerl
2x
Finde es grundsätzlich gut, dass Jackson auch einen Extended Cut macht.
Bei der HdR-Trilogie machten die "zusätzlichen Szenen" wirklich erst die Geschichte rund.

Befürchte allerdings, dass hier die gleiche Masche durchgezogen wird, wie bei HdR.
Meiner Meinung nach sollten schon bei HdR, zumindest bei Teil 2 und 3, die zusätzlichen Szenen von Anfang an drin sein. Teilweise fehlten damals in der Kino-Fassung definitiv Schlüsselszenen, was den Filmgenuss etwas trübte.
Diese Szenen wurden aber aufgrund der Studio-Politik geschnitten, um bestimmte Regeln wie z.B. die dass "ein Kinofilm max. 180 Min haben sollte" oder "Entfernung bestimmter Gewalt-Szenen für ein bessere Freigabe" einzuhalten. Jackson wurde somit m.E. eher animiert, Teile aus seinem Werk herauszunehmen, als für die Fans zusätzliche Szenen bereitszustellen. Und nach dem dann die "Kinofassung" entsprechend verwertet wurde, blieb ja dann noch die zusätzliche Verwertung über die "Extended"-Version auf dem Heimkino-Markt.

Diese Vorgehensweise zur dopppelten Verwertung ist nicht neu und wird in letzter Zeit häufig angewandt. Diese Politik treibt mich als Zuschauer leider häufig weniger ins Kino, da aufgrund dieser Masche, meist die Vermutung, dass hier ein unvollständiger Film im Kino angeboten wird, auch häufig bestätigt wird (z.B. Prometheus). Bei den steigenden Eintrittspreisen, den immer günstigeren Blu-Ray-Preisen und dem recht zeitnahen Blu-Ray-Verkaufsstart wird dann das Heimkino mit der "Extended"-Version am Beamer oft zur besseren Alternative; obwohl ich ein großer Kino-Fan bin.

Was die Spekulationen um die inhaltliche Befüllung und der Lauflänge im Missverhältnis zur recht übersichtlichen Buchvorlage angeht, denke ich nicht, dass es hier nur um Abzocke geht (vielleicht ein bisschen ;-), da Peter Jackson grundsätzlich einen hohen Anspruch an die Inhalte und Umsetzung in seinen Werken legt.

Und was zählt, ist doch auch nicht die Einhaltung einer bestimmten Länge, oder ob ein bestimmter Anteil enthalten ist, sondern dass man beim Gesamtwerk mit Spannung und Freude die Geschichte verfolgt.

Ich freue mich auf jeden Fall riesig auf die Umsetzung durch das mehr oder weniger gleich gebliebene HdR-Team, unabhängig von der Original-Buchvorlage. Ich bin kein Fantasy-Nerd und fand dieses Genre grundsätzlich immer etwas kindisch. Jackson HdR-Umsetzung belehrte mich eines Besseren.
Die Hobbit-Verfilmungen lassen also einiges erwarten.
Und wenn man sich mal die Making-Of's anschaut, sieht man, dass die Leute echt mit Freude an der Umsetzung sind, und es sich nicht nur um eine weitere Prequel-, Sequel-, Remake-Kiste eines bekannten Franchises aus Geldgründen handelt.

So .. jedem der ernsthaft Freude an einem guten filmischen Erlebnis haben möchte, wünsche ich beim Kinobesuch viel Spass.
Und all den Film-Logik-Suchern, Fanatischen Vorlage-Vergleichern oder Negativ-Orakelnden wünsche ich ebenfalls gute Unterhaltung.

Ach ja ... übrigens ... es ist nur ein Film. Und wenn er gut gemacht ist, kann er auch Spass machen ;-)

13.12.2012 09:58 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Wirklich nett der Kerl!;)

13.12.2012 11:45 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
@ n_netter_Kerl

deine Aussage fasst die Problematik recht gut zusamen, denke ich.

Wo du meines Erachtens speziell in Bezug auf die "Der Hobbit"-Verfilmung falsch liegst, ist, dass man es hier drehen und wenden kann, wie man will, man bekommt dieses Jahr ohnehin eine unvollständige Fassung geboten,egal weviel da noch im Extended-Bereich hinzukommt. Hier wird im gegensatz zu HdR, wo jeder Film-Teil den jeweiligen Teil der Buchvorlage abschliessend behandelte, EIN Buch in DREI Teile zerstückelt. Ganz abgeschlossen wírd die Geschichte erst 2014 sein.

Und bei aller Liebe zur Vorlage, und zu Fantasy-Filmen im Allgemeinen, ist es mir da des Guten zuviel.
Ich mutmaße mal:
Der erste Teil endet mit dem Sieg über die Trolle
Der zweite endet mitten in der Schlacht der 3 Armeen
Der Dritte bildet dann den Abschluß.

Wenn es so käme, oder auch, wenn andere mehr oder weniger sinnige Cliffhanger, an die Enden der ersten zwei Teile gesetzt würden, wäre das für mich weder Fish noch Fleisch, da meines Erachtens, die Vorlage mit egal wie vielen Erweiterungen, es eimfach nicht hergibt, den Reisebericht (Hin und wieder Zurück) so dermaßen zu zerteilen.

Ich werde daher weder ins Kino gehen, sondern mir irgendwann mal, wenn alle Teile im Kino waren, ein komplett-Boxd zulegen, mit hoffentlich solchen Film-Versionen, die es mir erlauben, dass ich Vormittags anfangen kann zu gucken und abends fertig zu werden und dann das gefühl habe, eine komplette Geschichte filmisch erlebt zu haben.

13.12.2012 22:51 Uhr - Sabien
@ Dale Cooper

Naja, das mit der Musikindustrie ist leider nicht so (Beispiele: Bloc Party - kam beim zweiten und dritten Album ein halbes Jahr später was neues aufn Markt, Placebo - letztes Album ... sprengt jetzt auch den Rahmen und geht am Thema vorbei...). Gibt aber genug Beispiele wo man sich nicht direkt am Anfang zu 100% festlegen konnte (und selbst dann gibt es pro Land oft unterschiedliche VÖs), wenn auch schon eher als beim Film, wo es in der Regel ja mehr "sinnvolles" Bonuszeugs gibt.

Ich bin eben ein bissle ein "Special Bonus Deluxe etc." Addict, das gebe ich offen zu. Manchmal kaufe ich mir auch solche Editionen "nur" deshalb, weil es eben Special Limited etc. ist...
Ich möchte nicht behaupten, dass ich mich jeztzt sofort hinsetz und mir alles sofort reinziehe, weder bei Bands, noch bei Filmen. Darum geht es mir aber auch nicht. Ich bin in diesem Bezug eben ein Sammler - was ich jetzt weniger von der Verpackung abhängig mache sondern eben eher vom Inhalt. Klar, letztlich zählt der Film und nicht das drum herum. Will ja auch nicht sehen wie der Regisseur gerade aufs Klo geht. Es geht mir da eher ums Prinzip. Es kann nicht sein, dass was als "Ultimative Edition" veröffentlicht wird, nur, damit etwas später nur nochmals ne größere Edition auf den Markt kommt -- wenn man nach Jahren doch noch spontan neues Material auftaucht, dann ist das schon ne Freude. Aber heutzutage entdeckt man ja zu neueren Titeln nicht gerade "zufällig" was im Keller liegen!!!

ich finde es einfach schlimm, dass ich nicht die Wahl habe zu sagen "Das ist die Version die mir am meisten und damit alles bietet"!!!

Klar weiß man langsam, dass die erste Version die da ist selten die beste ist, aber dadurch, dass sich das Material oeben oft wieder ändert kann man nicht sgaen, dass in nem halben Jahr was umfangreicheres inklusive dem letzten Material kommt. Und das finde ich eben schlimm. Um nochmals zu Bloc Partys zweitem Album zu kommen (erst gab es eine Version mit Bonus DVD), ein halbes Jahr oder Jahr später gab es wieder ne neue Version in neuer Aufmachung mit neuem Song und ne Live - DVD). Bis dahin gab es die erste DVD gar nicht mehr im Laden. Wenn die das dann zumindest mit draufpacken würden.

Und das nervt mich eben, weil ich mich so nicht frei entscheiden kann!!!
Und als Fan WILL ich eben gerne ALLES haben, auch wenn es noch so klein ist, weil man da oft gewisse Dinge anders sehen und nachvollziehen kann.
Und dann bin ich in der Zwickmühle, mache ich das SPiel mit oder lasse ich es bleiben?!? Da habe ich so gesehen nur die Wahl mehrfach zu zahlen oder etwas zu "verpassen". Und ich bin eben der Typ "ich will das alles haben". Unabhängig vom Mehrwert... aber ich kenne auch BEispiele wo ich das Bonusgedöns besser als den eigentlichen Film finde.

Oder gibt es irgendwo ne vernünftige Liste wo ich nachlesen kann wo es was gibt?

Ich habe halt letztlich kaum ne wAhl. Und dann immer ein halbes Jahr oder Jahr zu warten in der Hoffnung, dass es doch noch besser kommt geht gar nicht.

Habe mir aktuell die Dark Knight Trilogy gekauf... aber jetzt hört man ja auch schon, dass es nächstes Jahr noch ne größere Edition geben soll... also, soll ich als Fan, der den Film geil findet und sehen will (und auch unterstützen will) jetzt über ein Jahr darauf warten? Nein, ich will das gerne haben... und da wird es dann mMn "abzockerisch".
Ist vielleicht nur meine verquerte "Sammelweise"... wer weiß.
Aber ne Wahl habe ich in dem Sinn kaum!


14.12.2012 03:08 Uhr - spobob13
Ich hab, als ich klein war, die HDR Bücher sehr gerne gelesen. Auch der Kleine Hobbit war meine Kinderlektüre - fand ich aber weniger gut.

Der erschienene Zeichentrickfilm war sehr gut umgesetzt.

Die HdR Jackson Filmumsetzung fand ich schon gut - es gibt unendlich viel schöne Passagen und Momente die so wundervoll umgesetzt wurden. Leider gibt es jede Menge dümmlicher Gags die so gar nichts mit dem Buch zu tun haben. Ist aber scheinbar sehr wichtig, für ein erfolgreiches Mainstream Kinoprojekt.

Die Dramarturgie kommt im Buch ja noch so einigermassen rüber - im Film wirken die bösen Orks, wie eine dumme, harmllose, abschlachtbare Bande. Welcher Held bekommt den höchsten High-Score beim Abmurksen - und sowas rangiert mit genialen Filmen unserer Zeitgeschichte auf einem ungleich höherem Platz - Nee, danke! Diese ganze Fanhysterie ist eine Frechheit.

Der kleine Hobbit Teil 1 rangiert bei IMDB jetzt scchon unter den besten Filmen aller Zeiten - obwohl die Kritiker dem Machwerk einen noch seichteren Handlungsablauf als bei HdR bescheinigen.

Ich war und ich werde sicher bei so einem Mist nicht ins Kino gehen - wir haben echte HdR Fans im Freundeskreis, die haben auf die Frage zum Film mit eien Gut geantwortet - bein den Vorgängern ahbe ich mir noch elenlange Brichte anhöhren müssen.

14.12.2012 03:09 Uhr - spobob13
Ich hab, als ich klein war, die HDR Bücher sehr gerne gelesen. Auch der Kleine Hobbit war meine Kinderlektüre - fand ich aber weniger gut.

Der erschienene Zeichentrickfilm war sehr gut umgesetzt.

Die HdR Jackson Filmumsetzung fand ich schon gut - es gibt unendlich viel schöne Passagen und Momente die so wundervoll umgesetzt wurden. Leider gibt es jede Menge dümmlicher Gags die so gar nichts mit dem Buch zu tun haben. Ist aber scheinbar sehr wichtig, für ein erfolgreiches Mainstream Kinoprojekt.

Die Dramarturgie kommt im Buch ja noch so einigermassen rüber - im Film wirken die bösen Orks, wie eine dumme, harmllose, abschlachtbare Bande. Welcher Held bekommt den höchsten High-Score beim Abmurksen - und sowas rangiert mit genialen Filmen unserer Zeitgeschichte auf einem ungleich höherem Platz - Nee, danke! Diese ganze Fanhysterie ist eine Frechheit.

Der kleine Hobbit Teil 1 rangiert bei IMDB jetzt scchon unter den besten Filmen aller Zeiten - obwohl die Kritiker dem Machwerk einen noch seichteren Handlungsablauf als bei HdR bescheinigen.

Ich war und ich werde sicher bei so einem Mist nicht ins Kino gehen - wir haben echte HdR Fans im Freundeskreis, die haben auf die Frage zum Film mit eien Gut geantwortet - bein den Vorgängern ahbe ich mir noch elenlange Brichte anhöhren müssen.

14.12.2012 10:17 Uhr - Roughale
1x
@burzel: Wie wär es denn, wenn du dir den Film einfach ansiehst, anstatt teilweise haltlose Spekulationen als Grundlage zu deiner meist haarsträubenden Kritik zu nehmen? Machst du bestimmt nicht, weil du anscheinend dich an Meckerei aufgeilst, na dann viel Spass noch in deinen Kinderzimmer...

14.12.2012 14:30 Uhr - EynSauron
Also ich bin HdR Fan in vollem Umfang.
HdR Teil 1-3 je 22 geschaut zuerst im Kino den die Kino Version gekauft, nachher die extendet Version, und die Box mit den Figuren drin, Kostete Geld aber ich hab ja den die Kino Version und eine Extendet Version wider verkauft, beim dritten teil hab ich nur noch die Box mit Figur gekauft.(kamen Gleichzeitig Raus)
Extendet Version die was bringen mag ich. ne halbe stunde länger Oki kaufe ich, die alte Version wird verkauft. Jetzt hab ich nur noch die Bluray Version(die ohne Fehler)


Der Harry Potter Vergleich Hinkt, in jeder Edition immer wider der selbe Film, Und die nicht verwendetet schnitte muss man immer noch im Menü auswählen, das ist vielleicht Geldmacherei, Aber man kann ja auch nicht Jahre lang immer die selbe Edition verteilen, irgend wann gibt es eine Neufassung und da muss den halt alles wider Design mäßig stimmen, den gibst ne Neufassung wo alles gleich aussieht, wenns den ein Fan kauft ist ja schön oder der wo neu anfängt muss ja den nicht 7 verschieden aussehende Cover-teile haben bei 7 Filme, und sieht schöner aus im DVD Gestell.

Was schön wäre bei Zweiteiler eines Filmes das die Firma eine Version macht wo aus beiden Film teile einer wird, nur noch Anfang und ein ende plus natürlich angepasste Namensliste.

Bei CDs kann ja jeder machen was er will, ich warte immer ein bisschen bis ich was neu kaufe könnten ja noch was an Zusätzen kommen.
ich hab noch nie Singels gekauft bin Großer Iron Maiden Fan kaufe aber auch keine Singels oder eine Neufassung einer CD der Lieder wo ich schon habe von denen.
Aber gerade dort ist es ja normal bei Neuffasungen man bekommt die alte CD gar nicht mehr wo man will weil ausverkauft oder nicht mehr Hergestellt, den giebs halt Neufassungen
Hier und da mal das Lied neu wo sie noch gefunden haben von der zeit, aber kaufen tu ich die nicht, die sind für Neuuser.

14.12.2012 16:24 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
14.12.2012 10:17 Uhr schrieb Roughale
@burzel: Wie wär es denn, wenn du dir den Film einfach ansiehst, anstatt teilweise haltlose Spekulationen als Grundlage zu deiner meist haarsträubenden Kritik zu nehmen? Machst du bestimmt nicht, weil du anscheinend dich an Meckerei aufgeilst, na dann viel Spass noch in deinen Kinderzimmer...


das macht aber doch so einen Spass; dass Spekulieren ;)

Ich sehe mir die Filme an. Aber erst 2015 oder 2016, wenn alle drei in einer BOx erscheinen, weil ich will zur kompletten Vorlage keine gestückelten Filme (so hab ichs schon bei HP 7.1+2 gemacht ;) )

15.12.2012 11:11 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
14.12.2012 16:24 Uhr schrieb burzel
14.12.2012 10:17 Uhr schrieb Roughale
@burzel: Wie wär es denn, wenn du dir den Film einfach ansiehst, anstatt teilweise haltlose Spekulationen als Grundlage zu deiner meist haarsträubenden Kritik zu nehmen? Machst du bestimmt nicht, weil du anscheinend dich an Meckerei aufgeilst, na dann viel Spass noch in deinen Kinderzimmer...


das macht aber doch so einen Spass; dass Spekulieren ;)

Ich sehe mir die Filme an. Aber erst 2015 oder 2016, wenn alle drei in einer BOx erscheinen, weil ich will zur kompletten Vorlage keine gestückelten Filme (so hab ichs schon bei HP 7.1+2 gemacht ;) )


Das glaubst du doch selber nicht,das du die Filme 2015 oder 2016 kaufst.
Warte doch einfach jeweils ab,bis der jeweilige Film als EX version erscheint.
Das habe ich damals auch gemacht. Damals war ja auch klar,das ers die Kinoversion auf DVD erscheint und ein paar Monate später die Extended.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)