SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Days Gone · Open-World-Zombie Survival für PS4 · ab 61,99 € bei gameware Wolfenstein Youngblood · Koop Shooter mit Symbolik · ab 49,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Der New York Ripper bald wohl gekürzt auf DVD

Zensierte Version des §131ers von der FSK geprüft

Lucio Fulcis Giallo Der New York Ripper (Original: Lo squartatore di New York) von 1982 erschien damals sowohl ungeprüft (mit einem kurzen Handlungsschnitt) als auch als FSK 18 Fassung in Deutschland auf VHS. Diese von der FSK freigegebene Fassung ließ über 4 Minuten vermissen (Schnittbericht). Die ungeprüfte VHS und später auch einige DVDs wurden nach §131 StGb beschlagnahmt. Im Einziehungsbeschluss von 1988 wird extra angegeben, dass die VHS mit dem Vermerk "Neue Version" (also die FSK 18 Fassung) nicht beschlagnahmt wurde. Diese wurde auch nie explizit indiziert.

Jetzt wurde auf der Website der FSK ein neuer Prüfeintrag des Films veröffentlicht. Aus diesem geht hervor, dass es sich um eine etwa 4 Minuten gekürzte Version handelt. Ob sie identisch geschnitten ist wie die alte FSK 18-VHS ist noch nicht bekannt. Diese Fassung bekam von der FSK die Höchstfreigabe Keine Jugendfreigabe.

Das verantwortliche Label Laser Paradise wird den Film in dieser zensierten Form sicher bald auf DVD veröffentlichen, während man weiterhin auf eine deutschsprachige, ungekürzte Version auf Blu-ray warten darf.

Inhaltsangabe / Synopsis:

New York wird von einem äußerst brutalen Serienmörder terrorisiert, der es nur auf Frauen abgesehen hat. Sein markantestes Merkmal ist die absurde Stimme, die an eine Ente erinnert. Da er seine Opfer scheinbar wahllos auswählt, fehlt dem ermittelnden Kommissar Lt. Fred Williams (Jack Hedley) bisher jede Spur und ... [mehr]
Quelle: FSK

Kommentare

18.12.2012 00:10 Uhr - Guybrush Threepwood
1x
Na ja, Laser Paradise halt...

Die haben ihn ja schon ungeschnitten veröffentlicht und in dieser Fassung ist der Film, immer noch völlig zurecht, einer der berüchtigsten Slasher überhaupt.

18.12.2012 00:18 Uhr - The Terminator
9x
Schade, Resourcenverschwendung, man stelle sich vor jmd. lässt sich nen Druck von Kandinsky rahmen aber es werden unten 4 cm abgeschnitten. Jeder Telefonanruf bei der Prüfstelle kostet Strohm, sogar um die Telefonrechnung zu begleichen. Dann die zahllosen LKW der Laser Paradise Flotte die durch die Strassen knattern. Und all die laut nervig klingelnden Kassen wenn Leute die DVD kaufen, Lärm macht krank. Oh und all der Kunststoff für Verpackung, Case und Disc, der erst durch Kriege und Öl organisiert werden muss. Ich seh soviele Gründe das man Filme nicht beschlagnahmen, zensieren oder verstümmelt veröffentlich. Oder wie ich immer wieder zu sagen pflege: Wer denkt eingentlich an die Kinder?

18.12.2012 00:19 Uhr - Catfather
6x
Quak-Quak-Quak Quak-Quak...

18.12.2012 00:27 Uhr - WEBOLA
3x
Mag sein das dies ein Klassiker ist. Hab ihn auch schon gesehen, aber ich war sehr entstäuscht. Langweilige Sorry, dämliche Morde und total einfallslos produziert. Aber das ist halt ein Fulci Film. Obwohl "Das Haus an der Friedhofmauer", "Die Geisterstadt der Zombies" und "Ein Zombie hing am Glockenseil" waren nicht schlecht!!!

18.12.2012 00:31 Uhr - Scarecrow
1x
Fulci, der möchtegern Argento ^^ Ich kenne nur seine Hauptwerke wie über mir erwähnt und die reichten mir.

18.12.2012 00:54 Uhr - tenebrarum
7x
18.12.2012 00:27 Uhr schrieb WEBOLA
Mag sein das dies ein Klassiker ist. Hab ihn auch schon gesehen, aber ich war sehr entstäuscht. Langweilige Sorry, dämliche Morde und total einfallslos produziert.


Das habe ich früher auch mal so gesehen, obwohl ich die Härte des Films schon beeindruckend fand. In den letzten Monaten habe ich mich - zunächst aufgrund der Arbeit an einem Booklet, dann bezüglich der Erstellung einer wesentlich umfassenderen Abhandlung zu dem Film für ein komplettes Magazin (wird hoffentlich irgendwann 2013 fertiggestellt) - WESENTLICH intensiver mit dem Ripper beschäftigt. Fazit: Der Film ist einen genaueren Blick absolut wert, es gibt SEHR viel zu entdecken ... und mittlerweile sehe ich den Film mit völlig anderen Augen. Nicht unbedingt mein Lieblings-Fulci, aber ein ausgesprochen interessantes Werk!


18.12.2012 01:05 Uhr - WEBOLA
Also ich kann hier nichts interssantes sehen. In meinen Augen ein ganz gewöhnlicher Slasher.
Der nur zum Klassiker wurde, wegen seiner damals doch sehr grenzwertigen Morde. Die Beschlagnahmung in Deutschland halt da auch ihren Teil dazu beigetragen!

18.12.2012 01:26 Uhr - DeineMuddaStinkt
6x
Lepra Paradise bringt uns endlich die sehnlich erwartete ,sensationell gekürzte Fassung von New York Ripper! Spektakulär in Szene geschnitten&von den Kaufhäusern lange ersehnt,wird diese Edition bald einen Wühltisch in DEINER Gegend zieren!
Sensationell!

18.12.2012 01:52 Uhr - MikePG-13
2x
SB-Autor
User-Level von MikePG-13 5
Erfahrungspunkte von MikePG-13 334
Die wollen nur das ein weiterer SB hier eingetragen wird :-)

18.12.2012 02:11 Uhr - tenebrarum
18.12.2012 01:05 Uhr schrieb WEBOLA
Also ich kann hier nichts interssantes sehen. In meinen Augen ein ganz gewöhnlicher Slasher.
Der nur zum Klassiker wurde, wegen seiner damals doch sehr grenzwertigen Morde. Die Beschlagnahmung in Deutschland halt da auch ihren Teil dazu beigetragen!


Wie gesagt, ein GENAUERER Blick lohnt sich. Oder demnächst einfach mal das tenebrarum-Booklet oder -Magazin lesen (dauert aber noch).

Klar, die Tatsache, dass der Film beschlagnahmt wurde, trägt hierzulande in besonderem Maße zum "Kultstatus" bei ...

18.12.2012 05:27 Uhr - KurzeZündschnur
6x
Klassiker.Punkt.Da gibts wirklich nichts zu meckern.Ich verstehe hier manche Leute echt nicht.

18.12.2012 06:16 Uhr - radioactiveman
Wer in Deutschland was verkauft hat dafür eine Zielgruppe.
In diesem Fall besteht diese gewiss nich aus den Usern dieses Forums. Jeder hier dürfte den Film schon lange uncut besitzen.
Es geht offenkundig darum die Wühltische der Kaufhäuser, ebay u. ä. zu füllen.
Für uns so interessant wie eine Tannhäuser-Aufführung in Bayreuth.

18.12.2012 07:31 Uhr - trustno1
7x
Im Grunde genommen ist gegen "neu bearbeitete Fassungen" nichts einzuwenden, wenn dies auf dem Cover frontseitig klar und deutlich kommuniziert würde. Beispielsweise mit einem weissen Aufkleber und roter Schrift: "DIESE FASSUNG IST GEKÜRZT!" Dies würde nicht nur die überfällige Transparenz in Sachen Fassungsinformationen schaffen, sondern auch die Geschäftspraxis legitimieren, gekürzte Versionen von Filmen einem jüngeren Publikum zugänglich zu machen.

Wie ich bereits in einem anderen Kommentar festgehalten habe, rechne ich für die Zukunft nicht nur mit dem Verschwinden des physischen Datenträgers, sondern auch mit einer auf die gesamte EU ausgedehnten Vereinheitlichung der Altersfreigaben. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die Diktatoren in Brüssel dies zum Politikum erklären und entsprechende Regelungen veranlassen werden.

Es ist davon auszugehen, dass besonders angesichts der jüngsten Ereignisse in den USA auch Hollywood und die Spieleindustrie einmal mehr in die Pflicht genommen werden und mit entsprechenden Verschärfungen der Zensurbestrebungen seitens der Politik zu rechnen ist. Bekanntlich betreibt die Politik ja nur zu gerne Symptombekämpfung und möglicherweise wird erneut eine entsprechende Debatte losgetreten. Vorausgesetzt, der Täter hat hin und wieder mal gerne eine Runde "Call of Duty" gezockt. Das werden die Medien schon noch rechtzeitig herausfinden.

Persönlich halte ich es für ein schlechtes Omen, dass alte Filme für eine tiefere Altersfreigabe gekürzt werden. So gewöhnt man die breite Masse an grossflächige Zensurmassnahmen, sodass diese irgendwann derartige Eingriffe als völlig normal betrachtet. Und je mehr reale Gewalt es gibt, umso mehr wird auch der Druck auf die Unterhaltungsindustrie zunehmen, bis diese von selbst einlenkt und freiwillig auf allzu drastische Gewaltdarstellungen verzichtet.

Abgesehen davon führt der Trend zur massiven Zensur bei alten Klassikern auch dazu, dass die Originalfassungen irgendwann in Vergessenheit geraten und spätere Generationen nur noch die entschärften Versionen kennen.

Wir bis dahin ergrauten Filmfreaks werden dann unsere Schätzchen von heute wie Staatsgeheimnisse hüten und astronomische Liebhaberpreise für noch funktionierende DVD- und BluRay-Player bezahlen. Diese werden nämlich schon bald infolge der Revolution durch Video-on-demand-Dienste obsolet werden. Oder versucht mal, heutzutage einen NEUEN, hochwertigen VHS-Recorder zu kaufen. Von erstklassigen Kassettendecks ganz zu schweigen.

Musik wird man als seelenlose MP3-Kacke konsumieren und Filme massengerecht zurechtgestutzt als kostenpflichtige Streams. Das ist die Zukunft und wird schon in wenigen Jahren unser Medienkonsumverhalten bestimmen. Und die Zukunft wird uns schneller einholen, als wir "Scheiss-Mediabook" buchstabieren können...

18.12.2012 08:26 Uhr - mmyers
3x
User-Level von mmyers 1
Erfahrungspunkte von mmyers 1
trustno1, da gebe ich dir vollkommen recht. vor allem ist es das ziel "der breiten masse" die zensur nicht kenntlich zu machen. alle diskussionen in sachen jugendschutz, computerspiele, webseiten werden, so gut es eben geht ohne öffentlichkeit verhandelt.
mein lieblingszitat vom leiter der KJM ist der satz:
"... der gewuenschte effekt eines restriktiveren jugendschutzes ist es, dass der zugang zu derartigem medien auch fuer erwachsene zumindest erschwert wird..."
hier zeigt sich doch deutlich, dass es nicht um kinder geht, sondern un ein gewuenschtes gesellschaftsbild.

ja, die kennzeichnung "gekuerzte fassung" muss her.
dann startet die diskussion, die der staat nicht will ;)

aber so wird es wohl nicht kommen, trustno1 bringt es auf den punkt

18.12.2012 08:37 Uhr - wishmaster206xs
4x
Ich weis nicht wieso jeder gegen das Label Laser Paradise redet, ich war damals froh das es dieses Label gab/gibt. Dank diesem Label kam ich in den Genuss endlich viele der Filme uncut zu erleben die ich nur in gekürzter Fassung kannte, klar waren die DVDs oft qualitativ unterste Schublade aber ich konnte viele Filme endlich uncut auf deutsch sehen. Heutzutage reißt das Label kein großen Ding mehr, bin trotzdem dankbar das ich durch LP viele Filme uncut genießen konnte.

18.12.2012 08:44 Uhr - Chriz66
LP ist nur auf den Astro-Zug aufgesprungen und soweit ich weiss, hat LP zum größten Teil nur unterlizensiert. D.h. LP hat an Astro Geld bezahlt, um die Titel veröffentlichen zu können.

Eigentlich egal, denn LP hat dafür gesorgt, dass ich viele Filme auf DVD wieder verkauft habe, weil die Quali dermaßen mies war ("Mutiert" ist noch das schönste Beispiel) und ich später einen großen Bogen um die Firma gemacht habe.

18.12.2012 09:17 Uhr - Dale_Cooper
3x
@trustno1: volle zustimmung, du sprichst mir aus der seele.

interessanter gedanke, das gekürzte filme - ähnlich wie der fsk-flatschen - eine deutlich erkennbare notierung auf dem cover haben sollten...

was mich immer gleich viel ärgert als die seltsame zensur-politik ist nämlich das ein GROSSTEIL der leute denkt, z. B. "tenebrae" oder "haute tension" oder romero´s "dawn of the dead" SIND so wie die Kaufhausversionen aus Deutschland. die ahnungslosen konsumenten wissen leider nicht das sie sich zerstörte meisterwerke anschauen... :o(

na ja, fulci-filme sind immer etwas grenzwertig. aber mit viel liebe und wenig geld gut gemacht...!

18.12.2012 09:21 Uhr - Kaisa81
1x
wer ist so dumm und holt sich den Klassiker geschnitten? Typisch LP,erst scheiss Bildquali nun Cut scheisse.Bin auch für ein dickes vermerk,GERMAN CUT SHIT.

18.12.2012 09:24 Uhr - göschle
Weiß eigentlich jemand, wer die Leute hinter LP sind ?

18.12.2012 09:38 Uhr - COOGAN
2x
Laser Paradise gehört Herrn Thomas Buresch:

http://www.widescreen-online.de/aid,484020/Laser-Paradise-feiert-15-jaehriges-Firmenjubilaeum/News/

18.12.2012 10:05 Uhr - babayarak
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
wenigstens ab 18 mit paar kleinen effekten die drin geblieben sind, immerhien.

18.12.2012 10:34 Uhr - Catfather
1x
18.12.2012 10:05 Uhr schrieb babayarak
wenigstens ab 18 mit paar kleinen effekten die drin geblieben sind, immerhien.


"Der Kleine New York Ripper" sozusagen! *fg* Luci Fulci würde sich im Grabe umdrehen, wenn er diesen Cut Trash noch ansehen könnte...

18.12.2012 10:55 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.000
WZEW - was zu erwarten war...

18.12.2012 14:12 Uhr - CastleMasterNick
Garbage day!!!

(btw, bei e-bay gibt´s für popelige 11 Euro die fantastische blue underground codefree unrated blu-ray disc des heiß diskutierten Fulci flicks in top quality! Also, was will man mehr!)

18.12.2012 15:03 Uhr - Plastic Monster
oh man ein Giallo-Film den ich noch nicht gesehen habe?!?! Muss ich unbedingt mal nachholen als riesiger Fan von nihilistischen Serienkillerstreifen :D
Aber ist das wirklich ein Giallo im klassischen Sinn? Also mit unbekanntem Killer mit schwarzen Handschuhen, Kinderversen und mords Bock Frauen zu töten?!

18.12.2012 15:20 Uhr - radioactiveman
18.12.2012 08:44 Uhr schrieb Chriz66
LP ist nur auf den Astro-Zug aufgesprungen und soweit ich weiss, hat LP zum größten Teil nur unterlizensiert. D.h. LP hat an Astro Geld bezahlt, um die Titel veröffentlichen zu können.

Eigentlich egal, denn LP hat dafür gesorgt, dass ich viele Filme auf DVD wieder verkauft habe, weil die Quali dermaßen mies war ("Mutiert" ist noch das schönste Beispiel) und ich später einen großen Bogen um die Firma gemacht habe.

Mutiert von LP ist in das Tat unteridisch. Wurde später auch von RETRO veröffentlicht. Leider genau so schlecht. Lt. RETRO gibt´s kein besseres Ausgangsmaterial.

18.12.2012 15:27 Uhr - radioactiveman
1x
@ trustno1
M. W. ist es so, dass die EU "Jugendschutz" als Ländersache betrachtet und sich daher nicht einmischt. Ich meine ASTRO wollte da mal gegen die deutschen Praktiken vorgehen - von wegen Einschränkung der Handelsfreiheit wegen 131er Filme - und ist gescheitert.
Dass in der gesamten EU alles auf deutsche Zensurpraxis runtergeholt wird, erscheint mir sehr unwahrscheinlich. Das wird auch eine Merkel kaum schaffen, zumal die eh nicht sonderlich beliebt ist...... um es vornhem auszudrücken.
Das zensierte Filme als solche gekennzeichnet werden müssten, seh ich genau so. Aber keine Chance dies durchzusetzen. Über dieses Thema spricht man in Deutschland nicht!!!

18.12.2012 17:25 Uhr - WEBOLA
Einen Film als gekürzt zu kennzeichnen, ist doch für die meisten Labels kein gutes Geschäft.
Ich meine so kann man Kunden anlocken die keine Ahnung haben. Das ist doch eine genau durchdachte Markstrategie!

18.12.2012 18:48 Uhr - messerschmidt
Na endlich, nach so lange Zeit des Wartens und der vielen unnötigen uncut Ramsch-Fassungen..

18.12.2012 18:53 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.890
@ Plastic Monster:

Als richtig klassischen Giallo würde ich den Film nicht bezeichnen. Er schlägt teilweise eine andere Richtung an als die typischen Argento-Filme oder die frühen Fulci-Gialli. Es ist eher ein Großstadt-Cop-/Serienkiller-Krimi mit expliziten Mordszenen ohne die rauschhafte Inszenierung, sondern nüchterner gefilmt.
Motivisch stehen - und das ist eher giallo-typisch - psychosexuelle Pathologien im Vordergrund, ein unbekannter Killer kommt vor, und der "Mordsbock, Frauen zu töten" ist ebenfalls reichlich vorhanden. Mehr möchte ich nicht verraten, da sonst eventuelle Spoilergefahr besteht.
Mich persönlich erinnert die sleazige Atmosphäre vom "New York Ripper" teilweise an "Nightmare in a Damaged Brain" (wenn Du den kennst), der ist aber weniger spannend.

Also: Kein Meisterwerk, aber als Fan von Italo-Horror sollte man den schon kennen. Übrigens spricht Homer Simpson den leitenden Ermittler :)

18.12.2012 19:17 Uhr - Kabukiman
Der lief damals sogar im Kino und ich habe ihn damals gesehen und mir vor Angst fast in die Hose gemacht....
Das gilt auch für "Das Haus an der Friedhofsmauer" oder "Love To Kill" aka "Fanatic".
Heutzutage regt das Gezeigte natürlich keinen so recht mehr auf.

Zum Glück habe ich die "Blood Edition" vom "Ripper" von Astro, da ist nichts geschnitten.
Die Bildqualität ist natürlich bescheiden.

Auch die anderen beiden Filme sollte man ungeschnitten haben, wenn man sich für soche B- bis C-Werke interessiert.
Verglichen mit heutigen Filmen ist das Gezeigte aber wie gesagt relativ harmlos.

18.12.2012 19:37 Uhr - Catfather
18.12.2012 19:17 Uhr schrieb Kabukiman
Verglichen mit heutigen Filmen ist das Gezeigte aber wie gesagt relativ harmlos.


Finde ich ganz und gar nicht, der Film ist hammerhart und die Morde ultrablutig, ganz zu schweigen von der Szene mit dem Auge...

18.12.2012 19:44 Uhr - Bananarama76
2x
Wenigstens gibt es zwischen den "Ey Alta, wär hold sisch dänn so ne kack cut scheise" Kommentaren noch sinnvolle Beiträge, von denen man nicht sofort blutende Augen a la Fulci bekommt. ^^

Denn es ist wie immer ..... wer ihn ungeschnitten haben möchte, hat ihn bereits und der "Nachwuchs" interessiert sich wohl zum größten Teil nicht für solche Filme, die für die 30 + Generation Klassiker sind.


18.12.2012 20:47 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
EU-weite "Jugendschutz"-Zensur auf bundesdeutschem Niveau wird es nie geben, keine Sorge. Man erinnere sich nur schon an die Diskussionen in Frankreich, als man Martyrs ab 18(!) ins Kino bringen wollte -- wo man dort sonst fast alles schon ab 16 und ohne großartige Kontrolle besorgen kann. Und das ziemlich sicher auch in Zukunft (FNAC, ich liebe dich!).

18.12.2012 20:49 Uhr - Plastic Monster
@ Dissection78

danke erstmal für das kleine Review zum Giallofilm im Bezug auf NYRipper ;)
schön das es noch Leute gibt die dieses tolle Genre mögen und sich damit auskennen. Und ja ich kenne Nightmares in a Damaged Brain natürlich noch von früher!
Giallos gehören schon seit ich 13 (!) bin zu meinem Lieblingsgenres! Heute ist dieses Genre ja leider vom Mitbegründer selber (ich sag ja nur "Giallo" von einem Herren namens Dario) selbst im Hinterhof erschossen und im Garten vergraben!
Also werde mir den Ripper mal reinziehen und damit eine Lücke in meiner Sammlung schließen, auch wenn er kein reinrassiger Giallo ist ;)

Stelle mir den irgendwie wie Maniac vor :D bloß Fulci-Style

18.12.2012 21:03 Uhr - Cheezburger
User-Level von Cheezburger 1
Erfahrungspunkte von Cheezburger 1
18.12.2012 07:31 Uhr schrieb trustno1
Im Grunde genommen ist gegen "neu bearbeitete Fassungen" nichts einzuwenden, wenn dies auf dem Cover frontseitig klar und deutlich kommuniziert würde. Beispielsweise mit einem weissen Aufkleber und roter Schrift: "DIESE FASSUNG IST GEKÜRZT!" Dies würde nicht nur die überfällige Transparenz in Sachen Fassungsinformationen schaffen, sondern auch die Geschäftspraxis legitimieren, gekürzte Versionen von Filmen einem jüngeren Publikum zugänglich zu machen.

Wie ich bereits in einem anderen Kommentar festgehalten habe, rechne ich für die Zukunft nicht nur mit dem Verschwinden des physischen Datenträgers, sondern auch mit einer auf die gesamte EU ausgedehnten Vereinheitlichung der Altersfreigaben. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die Diktatoren in Brüssel dies zum Politikum erklären und entsprechende Regelungen veranlassen werden.

Es ist davon auszugehen, dass besonders angesichts der jüngsten Ereignisse in den USA auch Hollywood und die Spieleindustrie einmal mehr in die Pflicht genommen werden und mit entsprechenden Verschärfungen der Zensurbestrebungen seitens der Politik zu rechnen ist. Bekanntlich betreibt die Politik ja nur zu gerne Symptombekämpfung und möglicherweise wird erneut eine entsprechende Debatte losgetreten. Vorausgesetzt, der Täter hat hin und wieder mal gerne eine Runde "Call of Duty" gezockt. Das werden die Medien schon noch rechtzeitig herausfinden.

Persönlich halte ich es für ein schlechtes Omen, dass alte Filme für eine tiefere Altersfreigabe gekürzt werden. So gewöhnt man die breite Masse an grossflächige Zensurmassnahmen, sodass diese irgendwann derartige Eingriffe als völlig normal betrachtet. Und je mehr reale Gewalt es gibt, umso mehr wird auch der Druck auf die Unterhaltungsindustrie zunehmen, bis diese von selbst einlenkt und freiwillig auf allzu drastische Gewaltdarstellungen verzichtet.

Abgesehen davon führt der Trend zur massiven Zensur bei alten Klassikern auch dazu, dass die Originalfassungen irgendwann in Vergessenheit geraten und spätere Generationen nur noch die entschärften Versionen kennen.

Wir bis dahin ergrauten Filmfreaks werden dann unsere Schätzchen von heute wie Staatsgeheimnisse hüten und astronomische Liebhaberpreise für noch funktionierende DVD- und BluRay-Player bezahlen. Diese werden nämlich schon bald infolge der Revolution durch Video-on-demand-Dienste obsolet werden. Oder versucht mal, heutzutage einen NEUEN, hochwertigen VHS-Recorder zu kaufen. Von erstklassigen Kassettendecks ganz zu schweigen.

Musik wird man als seelenlose MP3-Kacke konsumieren und Filme massengerecht zurechtgestutzt als kostenpflichtige Streams. Das ist die Zukunft und wird schon in wenigen Jahren unser Medienkonsumverhalten bestimmen. Und die Zukunft wird uns schneller einholen, als wir "Scheiss-Mediabook" buchstabieren können...

Sie haben gelesen: Vertrauen-Sie-niemandens tägliche Weltuntergangspredigt. Ein riesiger Spaß für realitägsferne Pessimisten die den selben Quark predigen, der uns die letzten 10 Jahre verfolgt hat.

19.12.2012 10:13 Uhr - Pater Thomas
User-Level von Pater Thomas 2
Erfahrungspunkte von Pater Thomas 79
18.12.2012 09:24 Uhr schrieb göschle
Weiß eigentlich jemand, wer die Leute hinter LP sind ?

Thomas Buresch = Laser Paradise, TB Splatterproductions, Intergroove u.s.w.

19.12.2012 11:52 Uhr - Doktor Trask
18.12.2012 09:21 Uhr schrieb Kaisa81
wer ist so dumm und holt sich den Klassiker geschnitten? Typisch LP,erst scheiss Bildquali nun Cut scheisse.Bin auch für ein dickes vermerk,GERMAN CUT SHIT.

Ich habe selbst schon unwissend zensierte Filme, Bücher und Comics (Bei Spielen passiert mir das nur sehr selten einfach weil hier die Masse an Veröffentlichungen nicht so groß ist) gekauft, es gibt einfach zu viele Filme etc. und zu wenig Infos, auf den Boxen steht zu 99% nicht drauf das "nachbearbeitet" wurde, eine Zeitlang habe diese Fehlkäufe umgehen können dank Internet übers Handy aber das ist vorbei, in den meisten Läden bekommt man keinen Empfang mehr und die Informationen vor Ort sind meistens Falsch, klar kann man sich vorher hier über jeden Scheißfilm informieren aber man hat dann dennoch nie alle Infos im Kopf zumal man ja auch gerne Spontankäufe tätigt wenn man was interessantes sieht. Es muss eine Verpflichtung zur Kennzeichnung von Schnittwerken geben bei allen wo zensiert wurde, vom Film bis zum Buch muss das gemacht werden, leider ist das nicht im Interesse der Zensurindustrie (Ja Jugendschutz und Zensur ist eine regelrechte Industrie, mal überlegt wie viel Geld die USK, FSK, BPJM und co. im Jahr verdienen am Jugendschutz?).

@Cheezburger
Schade das es keinen Dislike-Button gibt denn du hättest ihn auf jeden Fall redlich verdient.

19.12.2012 17:04 Uhr - troja51
18.12.2012 15:20 Uhr schrieb radioactiveman
Mutiert von LP ist in das Tat unteridisch. Wurde später auch von RETRO veröffentlicht. Leider genau so schlecht. Lt. RETRO gibt´s kein besseres Ausgangsmaterial.

Was allerdings für LP sprechen würde.

19.12.2012 18:21 Uhr - DarkPhotos
1x
Schau ich mir immer mal wieder auf VHS von Astro Blaurücken an... Immer wieder witzig! ^^

19.12.2012 19:24 Uhr - Cheezburger
User-Level von Cheezburger 1
Erfahrungspunkte von Cheezburger 1
19.12.2012 11:52 Uhr schrieb Doktor Trask
Schade das es keinen Dislike-Button gibt denn du hättest ihn auf jeden Fall redlich verdient.

Das habe ich mir bei dir (wir sind ja Freunde ;)) auch schon sehr oft gedacht, allerdings wollte ich nicht unhöflich sein.

Klar, als Filmsammler geilt einen die Vorstellung, dass die billigen Kaufhausamarays in ein paar Jahren wertvolle Untergrund-Ware ist natürlich auf. Das wir den Mist schon die letzten 10 Jahre vorgenölt bekommen haben und der netter User Vertrauen-Sie-niemanden ihn auch mit größter Freude wieder und wieder auf der Suche nach Likes wiederholen muss wird da gerne mal ausgeblendet. Davon, dass sowas natürlich blödsinn ist, mal ganz zu schweigen. Schließlich wird in jedem Punkt davon ausgegangen, dass Deutschland Europa und damit die Welt ist. Der zweite Weltkrieg wurde verloren, nur mal so am Rande.

19.12.2012 20:09 Uhr - Martyrs666
4x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 341
Früher hat Laser Paradise auch viele schlechte Veröffentlichungen hingelegt, aber die waren zumindest meistens uncut. Was der Buresch sich momentan leistet, geht aber auf keine Kuhhaut!
Vor allem tb "Splatter"Productions, meist vom auch nur geringsten bisschen Splatter bereinigt, ist echt zum kotzen, da man hier ganz offensichtlich versucht, mit einem reißerischen labelnamen, einer roten 18er Freigabe und verstümmelten rumpffassungen von mehr oder weniger bekannten Filmen ahnungslose Kunden zu verarschen! Alles natürlich ohne Cut-Aufdruck! Den wirds auch bei New York ripper nicht geben, warum auch, wenn's nicht gesetzlich vorgeschrieben ist! Das sch....-Label würde sich doch nur ins eigene Bein schießen! Irgendwie aber lustig, ein supermarkt darf doch auch keine Lebensmittel verkaufen, wo in der Packung 150 Gramm weniger drin sind. Bei Horrorfilmen o.ä. scheint das aber völlig ok zu sein, die sind ja dem Staat eh ein Dorn im auge! Wie schon vorher gesagt, bei anderen Sachen gibt's da Gesetze dagegen!

20.12.2012 02:18 Uhr - metalarm
1x
ein meisterwerk !!! je älter die filme werden desto weniger werden die wahren liebhaber :-( schade eigentlich !! vermisse die vhs zeiten !!!

20.12.2012 16:26 Uhr - Guilala
18.12.2012 00:18 Uhr schrieb The Terminator
Schade, Resourcenverschwendung, man stelle sich vor jmd. lässt sich nen Druck von Kandinsky rahmen aber es werden unten 4 cm abgeschnitten. Jeder Telefonanruf bei der Prüfstelle kostet Strohm, sogar um die Telefonrechnung zu begleichen. Dann die zahllosen LKW der Laser Paradise Flotte die durch die Strassen knattern. Und all die laut nervig klingelnden Kassen wenn Leute die DVD kaufen, Lärm macht krank. Oh und all der Kunststoff für Verpackung, Case und Disc, der erst durch Kriege und Öl organisiert werden muss. Ich seh soviele Gründe das man Filme nicht beschlagnahmen, zensieren oder verstümmelt veröffentlich. Oder wie ich immer wieder zu sagen pflege: Wer denkt eingentlich an die Kinder?

Genial...! ^^
18.12.2012 15:03 Uhr schrieb Plastic Monster
oh man ein Giallo-Film den ich noch nicht gesehen habe?!?! Muss ich unbedingt mal nachholen als riesiger Fan von nihilistischen Serienkillerstreifen :D
Aber ist das wirklich ein Giallo im klassischen Sinn? Also mit unbekanntem Killer mit schwarzen Handschuhen, Kinderversen und mords Bock Frauen zu töten?!

Der könnte dir sehr gefallen. Ich würde ihn sogar zu den besten Giallos zählen. ;-)


21.12.2012 00:41 Uhr - WEBOLA
Also so toll ist dieser Streifen wirklich nicht. Da schau ich mir lieber einen ordentlichen Giallo-Film von Dario Argento an!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2019)