SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Star Wars Squadrons · Stürze dich ins rasante Pilotenerlebnis · ab 39,99 € bei gameware Assassins Creed Valhalla · Schreibe deine eigene Wikingersaga · ab 58,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Bob

Cloud Atlas bis zu 40 Minuten kürzer in China

Jetzt kann sich wirklich keiner mehr über die Überlänge aufregen

Der ambitionierte Film Cloud Atlas überzeugte nicht alle Kritiker und scheiterte auch größtenteils darin, genügend Publikum ins Kino zu locken. Damit wurde der Film trotz hübscher Bilder, einer bekannten Buchvorlage und vieler bekannter Schauspieler ein teurer Flop. Für viele war es einfach zu kompliziert, was da erzählt wurde und vor allem auch viel zu lang. Auch wenn die 169 Minuten des Films in den letzten Jahren gar nicht mal so sehr aus der Reihe tanzen. Viele Fans hat der Film dennoch und verdient hat er es allemal, von Cineasten mal gesehen zu werden. Ein zweiter Durchgang hilft auch sehr, alle Verbindungen zu verstehen.

In China hat man sich jetzt zumindest des Problems mit der Überlänge angenommen, auch wenn unklar ist, ob die Geschichte damit weniger kompliziert wird. Fast 40 Minuten kürzte man dort aus dem Film heraus und natürlich waren die Regisseure Tom Tykwer und die Wachoswki-Geschwister daran nicht beteiligt, vertrauten aber darauf, dass die chinesischen Partner wissen, was sie tun. Möglicherweise war das Vertrauen bei 40 gekürzten Minuten aber nicht gerechtfertigt.

"Speaking to the Chinese press before the film’s premiere, the directors said they acknowledged the “constraints” of releasing the film in China, but they trusted the editing qualities of the film’s Chinese co-producers, Dreams of the Dragon Pictures." (Hollywood Reporter)

Folgt man den chinesischen Medien, wurden vor allem viele Handlungsszenen gekürzt, die eigentlich dabei helfen sollten, die Geschichte überhaupt zu verstehen. Auch Liebesszenen wurden entfernt, vor allem zwischen Charakteren gleichen Geschlechts, aber auch andere. Der Film startet dort am 31.01.2013 in den Kinos. Hongkong war davon übrigens nicht betroffen, dort zeigte man den Film in Originallänge.

Inhaltsangabe / Synopsis:

1849: Ein amerikanischer Anwalt auf hoher See, der die Schrecken des Sklavenhandels kennenlernt. 1936: Ein junger Komponist, mit dessen Hilfe ein alterndes Genie ewigen Ruhm erlangen könnte. 1973: Eine aufstrebende Journalistin, die eine Atom-Intrige enthüllt. 2012: Ein Verleger, der in einem Altersheim erkennt, was Freiheit bedeutet. 2144: Eine ... [mehr]
Quelle: Hollywood.com
Mehr zu:

Cloud Atlas

(OT: Cloud Atlas, 2012)
Meldung:

Aktuelle Meldungen

Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Rocky IV - Director
Mortal Kombat 3 - Ex-131er ist jetzt vom Index
Blast Heroes - BPjM streicht John Woos Actionfilm
Texas Chainsaw Massacre-Reboot: Regisseure wegen kreativer Differenzen gefeuert
Darkman - Sam Raimis heimliche Schnittfassung
Alle Neuheiten hier

Kommentare

27.01.2013 00:06 Uhr - Psy. Mantis
User-Level von Psy. Mantis 11
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 1.613
Ganze 40 Minuten weg? Muss das einer verstehen?

27.01.2013 00:11 Uhr - killerffm
Hab den Film leider noch nicht gesehen das werde ich mit der BD vö wieder gut machen! 40min das is en schnittmassaker darauf warte ich dann hier :-)

27.01.2013 00:11 Uhr - Nightmareone
Dieser "Kurzfilm" ist recht ansehnlich. Unverdient gescheitert.

27.01.2013 00:27 Uhr - Laughing Vampire
5x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Einfach richtig scheiße, wenn das von den Machern auch noch gebilligt wird und damit indirekt Homophobie und politische Unterdrückung unterstützt wird. Aber es wäre ja sonst unprofessionell und China ist ja eine aufsteigende Macht und blablabla.

27.01.2013 07:16 Uhr - Doktor Trask
1x
So ist das halt, es zählt einzig das Geld, da kümmert es selbst den Machern eines Filmes etc. wenig bis gar nicht wenn man an seinem Werk rumpfuscht. Geldgeilheit, falsche Toleranz, Desinteresse und der Unwille auch mal unbequem zu werden spielen der Zensur leider nur allzu oft in der Hand. Deutschland zbsp. könnte seine Zensur längst los sein wenn die Firmen von Anfang an deutlich gezeigt hätten das sie nicht gewillt sind Zensur zu dulden und sie durch aufgezwungene Selbstzensur zu unterstützten, am Ende zählt nicht die Moral sondern das Bare, in China mag das nicht ganz so leicht laufen aber unmöglich ist es sicher auch nicht.

27.01.2013 09:14 Uhr - Trollhunter
DB-Helfer
User-Level von Trollhunter 5
Erfahrungspunkte von Trollhunter 434
so einfach würde ich mir das nicht machen, schon garnicht mit Begriffen wie Geldgeilheit etc. inflationär um mich werfen .... da es sich um Co-Produzenten handelt, werden die vertraglich sicherlich auch das Recht am Erstellen einer eigenen Schnittversion für ihr Land haben .... auch wenn es in diesem Fall naürlich tatsächlich ein Zensureingriff ist, wenn man liest was entfernt wurde

Andererseits : es ist nur ein Film, die tatsächliche Entwicklung in Russland beispielsweise halte ich da für sehr viel bedenklicher

27.01.2013 10:09 Uhr - DriesVanHegen
1x
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
Sollte mich nicht wundern, wenn da einiges aus Neo-Seoul fehlen wird.

27.01.2013 11:11 Uhr - HUANSOAHN
Vielleicht könnten die bei uns ja noch die restlichen 129 Minuten schneiden dann wäre der Film perfekt!

27.01.2013 11:15 Uhr - executor
9x
"Viel zu lang"? Klar, "die Durchschnittszuschauer" können sich 150 Minuten "Transformers" reinziehen, aber, ohao, bei etwa 160 Filmminuten wo man auch mal den Kopf nicht abschalten muss wird dann natürlich kapituliert.

Ganz zu schweigen davon, dass der Streifen deutlich unkomplizierter ist, als man auf den ersten Blick denkt, da es sich schlicht um einen etwas ineinander verschachtelten Episodenfilm handelt. Wer "Pulp Fiction" vermeintlich verstanden haben will, sollte auch mit dem "Cloud Atlas" keine Probleme haben. Sollte.

27.01.2013 11:58 Uhr - Doktor Trask
3x
Die Intelligenz einer Amöbe und das vollständige fehlen der Aufmerksamkeitsfähigkeit, das kennzeichnet leider immer mehr Leute aus, deshalb verwundert es nicht das die Leute auf gut Deutsch zu blöde sind einen längeren Film zu folgen, geschweige denn ihn zu verstehen.

27.01.2013 12:39 Uhr - Billy Berserker
Höre zum ersten mal von dem Film und...verdammt ich muss den sehen, am besten heute noch !!!

27.01.2013 13:18 Uhr - janko
1x
nachtigall, ick hör dir trappsen: die chinesen werden mit sicherheit den ganzen komplex um den koreanischen klon 2144 in dem totalitärem staat massivst gekürzt haben. da gehe ich jede wette ein.

27.01.2013 14:28 Uhr - Catfather
3x
Hey, was habt ihr alle? Das ist eine "Abenteuer-Fassung" made for China! *fg*

27.01.2013 14:46 Uhr - 909
1x
27.01.2013 00:27 Uhr schrieb Laughing Vampire
Einfach richtig scheiße, wenn das von den Machern auch noch gebilligt wird und damit indirekt Homophobie und politische Unterdrückung unterstützt wird. Aber es wäre ja sonst unprofessionell und China ist ja eine aufsteigende Macht und blablabla.

Als hätten sie 'ne Wahl gehabt, Junge.
Das direkt als Unterstützung zu werten, ist mal mehr als frech.
Es gibt immernoch Grautöne und da letztendlich immer die chinesische Führung das letzte Wort hat, kann man als halbwegs intelligenter Mensch ja wohl kaum die Regisseure zur Verantwortung ziehen.
Die Szenen wären so oder so nicht ins Kino gekommen.

27.01.2013 16:26 Uhr - devlin
1x
27.01.2013 00:27 Uhr schrieb Laughing Vampire
Einfach richtig scheiße, wenn das von den Machern auch noch gebilligt wird und damit indirekt Homophobie und politische Unterdrückung unterstützt wird. Aber es wäre ja sonst unprofessionell und China ist ja eine aufsteigende Macht und blablabla.

Gerade Lana Wachowski wird man nicht allen Ernstes vorwerfen können, dass sie Homophobie unterstützt. Möglicherweise sahen die Macher in der Grundaussage das Films eine wichtigere Botschaft, als in dessen einzelnen Episoden. Insofern finde ich es auch richtiger, zensierte Filme dennoch aufzuführen, als sie gar nicht zu zeigen.

Abgesehen davon blüht in China der Markt mit Schwarzkopien. Jeder Interessierte wird die unzensierte Version problemlos erwerben können.

27.01.2013 19:39 Uhr - neothechosenone
5x
27.01.2013 11:11 Uhr schrieb HUANSOAHN
Vielleicht könnten die bei uns ja noch die restlichen 129 Minuten schneiden dann wäre der Film perfekt!


Länge der Aufmerksamkeitsspanne und damit maximal mögliche Länge des Films direkt proportional zum Intelligenzquotienten des Zuschauers?

27.01.2013 20:31 Uhr - Quin71
Für mich die Überraschung im letzten Kinojahr. Ein wirklich guter Film, der mich gefesselt hat.

27.01.2013 20:56 Uhr - HUANSOAHN
27.01.2013 19:39 Uhr schrieb neothechosenone
27.01.2013 11:11 Uhr schrieb HUANSOAHN
Vielleicht könnten die bei uns ja noch die restlichen 129 Minuten schneiden dann wäre der Film perfekt!


Länge der Aufmerksamkeitsspanne und damit maximal mögliche Länge des Films direkt proportional zum Intelligenzquotienten des Zuschauers?


Ich liebe lange tiefsinnige Filme dieser jedoch war weder tief noch in irgendeiner Form spannend.Wenn du anderer Meinung bist ist das doch super.Mich aber als dumm hinzustellen ist natürlich der weitaus befriedigender.

27.01.2013 22:40 Uhr - kroenen77
1x
@ HUANSOAHN: Amöbe!;-)

Nein,Spass beiseite...ich habe den Film noch nicht gesehen.Werde ich bei Gelegenheit mal nachholen.

28.01.2013 00:20 Uhr - DVDirector
Habe den Film noch nicht gesehen.
Aber 40 Minuten zu kürzen, würde ich als Vergewaltigung an der Freiheit der Film-Kunst nennen.
Aber was solls. So ist es in "China" eben. Es lebe die Freiheit!!!

28.01.2013 07:43 Uhr - ParamedicGrimey
1x
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Diese glücklichen, glücklichen Chinesen. Weiß nicht, wann ich das letzte Mal davor im Kino eingepennt bin...

24.05.2013 03:31 Uhr - Crítter
DB-Helfer
User-Level von Crítter 6
Erfahrungspunkte von Crítter 488
Ich liebe diesen Film so sehr.
Für mich persöhnlich der beste Film 2012.
Schon ca. 20x gesehen ^^

24.05.2013 03:32 Uhr - Crítter
DB-Helfer
User-Level von Crítter 6
Erfahrungspunkte von Crítter 488
Huch...

Ok das mit der Liebe war vielleicht etwas übertrieben. ^^ Hatte da ne ziemlich depressive Phase, in der mir der Streifen irgendwie sehr zugesagt hat.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)