SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware The Dark Pictures: House of Ashes · Das Gruseln geht weiter · ab 29,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Maniac [2012] - FSK verweigert Freigabe für DVD/Blu-ray

Horrorfilm wurde zweimal abgelehnt, Ascot geht nun zur SPIO/JK

Das von Alexandre Aja produzierte Remake des 1980 entstandenen Horrorklassikers Maniac sorgte schon im Vorfeld vereinzelt für brüskierte Reviews, die sich über das Frauenbild und die gnadenlose Härte der neuen Verfilmung echauffierten. Aber was soll man auch erwarten, das Original ist in Deutschland schließlich beschlagnahmt und somit auch weißgott keine leicht bekömmliche Kost.

Zunächst stand für Alexandre Ajas Maniac in Deutschland die Kinoauswertung durch Ascot Elite an. Etwas überraschend war es da, dass man hierfür den Segen der FSK bekam, die das Werk ohne Schnitte ab 18 Jahren freigab. Doch schon dort bahnte sich an, dass es bei der erneuten Prüfung für die Heimkinoveröffentlichungen nicht dieselbe Großzügigkeit geben würde. Hier gelten strengere Bewertungsmaßstäbe und wie wir exklusiv von Ascot Elite erfuhren, hielt der Film denen nicht stand.

Die FSK lehnte ab und Ascot legte Revision ein. Letzte Woche gab es aber dann Gewissheit: auf eine ungeschnittene Heimkino-VÖ mit FSK-Siegel besteht keine Chance. Zu sehr störte das Gremium die Darstellung der Tötungs- und Skalpierungsszenen.

Die Optionen, die Ascot jetzt noch bleiben, sind überschaubar und dementsprechend handelt man auch. Bei der FSK wird eine geschnittene Fassung eingereicht, um die breite Masse zu bedienen, während man die unzensierte Version bei den Juristen der SPIO/JK vorlegen wird. Derzeit hofft man darauf, dass man das leichte Siegel "keine schwere Jugendgefährdung" bekommt, das auch noch einen gewissen Spielraum für Werbung und öffentliche Ausstellung im Handel bedeutet.

Hier gilt es jetzt abzuwarten, wie die SPIO/JK urteilt. Wenn alle Stricke reißen, gibt es immer noch die Möglichkeit, dass man eine deutschsprachige Uncut-VÖ in der Schweiz auf den Markt bringt, wo das Label ebenfalls aktiv ist.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Frank ist Besitzer eines Mannequin Ladens. Er lebt ein eher zurückhaltendes und verschlossenes Leben. Doch dies ändert sich, als die junge und hübsche Anna in sein Leben tritt. Für ihre neue Ausstellung wendet sie sich an Frank. Aus dem Treffen entwickelt sich eine Freundschaft. Doch der Schein trügt. Denn unter der Oberfläche verstärkt sich seine geheime Besessenheit. Je länger die Freundschaft anhält, desto heftiger tritt seine Manie zum Vorschein. (Ascot Elite)
Quelle: Ascot Elite

Mehr zu: Alexandre Ajas Maniac (OT: Maniac, 2012)

Schnittbericht:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Muttertag (1980) - FSK gibt den Horrorklassiker ungekürzt frei
Tanz der Teufel - Ab Oktober 2021 uncut als 4K-UHD
Killer
Don
Indizierungen Juli 2021
Rob Zombies Halloween - Indizierung aufgehoben
Alle Neuheiten hier

Kommentare

19.02.2013 00:09 Uhr - DriesVanHegen
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
Hm, also die SPIO sollte den schon durchwinken.
FSK 18 hätte es meiner Meinung nach auch getan...aber solange er Uncut bei uns erscheint, bin ich schonmal zufrieden.

19.02.2013 00:11 Uhr - Undertaker
3x
User-Level von Undertaker 11
Erfahrungspunkte von Undertaker 1.790
Das war zu erwarten. Ich habe mich schon im Kino gewundert, dass man dem nur eine einfache Jugendgefährdung attestiert hat. Im Übrigen war das für mich eine sehr positive Überraschung mit wirklich toller Kamerarbeit und einem gut sortierten Soundtrack. Die SPIO wird ganz sicher verhaftet.

19.02.2013 00:11 Uhr - Moviefreak120
1x
ja ne ist klar aber im Fernsehen noch extra ein Making of zeigen und dann so ein Shit

da kann ich mal wieder nur mit dem Kopf schütteln

19.02.2013 00:14 Uhr - Hordak
User-Level von Hordak 1
Erfahrungspunkte von Hordak 8
Wenn die SPIO/JK den Film auch ablehnt,und Ascot den Weg nach Österreich findet und den dort veröffentlicht,wird es hoffentlich kein (in Mode gekommendes) Mediabook für 30-35€!!!
Wollte den Film damals im Kino schauen,aber UFA hatte den nach 3 Tagen rausgenommen aus dem Programm,wegen Zuschauermangel!!!! o_O

19.02.2013 00:14 Uhr - Zombie
4x
So so uncut im Kino ab 18 aber die lieben und netten Damen und Herren der FSK haben dann was dagegen, dass dieselben die den im Kino gesehen haben oder auch nicht, diesen Film dann nicht mehr uncut zuhause anschauen dürfen? Reichlich unlogisch .....
Zur Not einfach die Unrated aus den Staaten oder eben aus UK importieren lassen und auf die deutsche Synchro scheissen.

19.02.2013 00:15 Uhr - Martyrs666
1x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 369
War irgendwie klar... ist echt nicht ohne, der Film! Aber echt genial, und ein gutes Beispiel dafür, dass Remakes sehr gut sein und ihre Daseinsberechtigung neben dem Original behaupten können! Allein filmtechnisch ein Meisterwerk, genauso wie der Soundtrack!

19.02.2013 00:16 Uhr - KillFox
2x
User-Level von KillFox 2
Erfahrungspunkte von KillFox 91
ich habs schon geahnt. waren zum teil schon recht miese szenen dabei und die egoperspektive macht das ganze noch krasser. hoffe, dass für die spio nix geschnitten werden muss. kommt uncut auf jeden fall in die sammlung. ihr könnt mich jetzt steinigen, aber ich fand den film besser als das original.

19.02.2013 00:17 Uhr - Zombie
19.02.2013 00:14 Uhr schrieb Hordak
Wenn die SPIO/JK den Film auch ablehnt,und Ascot den Weg nach Österreich findet und den dort veröffentlicht,wird es hoffentlich kein (in Mode gekommendes) Mediabook für 30-35€!!!
Wollte den Film damals im Kino schauen,aber UFA hatte den nach 3 Tagen rausgenommen aus dem Programm,wegen Zuschauermangel!!!! o_O


Na wenn das dann nicht schon alles über den Film sagt... Scheint sich wohl keiner für interessiert zu haben. Mal nebenbei bemerkt; die FSK stört sich also an den Skalpierungs - und Mordszenen? Ach ne, aber im Kino blieb alles drin. Und was diese Szenen angeht, diese sind doch ein Bestandteil des Films, der dazugehört.

19.02.2013 00:17 Uhr - Hordak
User-Level von Hordak 1
Erfahrungspunkte von Hordak 8
...sorry meinte die Schweiz nicht Österreich! ;-)

19.02.2013 00:19 Uhr - Lamar
2x
Wenn er UNCUT ein Spio Siegel bekommt, ist er wenigstens für uns erschwinglich zu erwerben.

Und es ist nicht wieder ein Hammer Überteuertes Media Book über Österreich oder sonst wo her !

19.02.2013 00:19 Uhr - Marsmensch
2x
User-Level von Marsmensch 1
Erfahrungspunkte von Marsmensch 17
Die sollen endlich mal auf die FSK scheißen und gleich zur SPIO gehen, dann wären wenigstens mal die scheußlichen Flatschen endgültig weg! :D

19.02.2013 00:23 Uhr - Zombie
19.02.2013 00:19 Uhr schrieb Marsmensch
Die sollen endlich mal auf die FSK scheißen und gleich zur SPIO gehen, dann wären wenigstens mal die scheußlichen Flatschen endgültig weg! :D


Im Prinzip würde da nichts gegen sprechen, aber ich habe letzte Woche drei Anrufe getätigt. Und ich habe, allerdings ohne nähere Angabe von Gründen, sowohl von Promarkt, als auch von Media Markt und Saturn gehört, dass die allesamt keine Spio Titel mehr führen und verkaufen. Warum konnte mir am Telefon auch keiner sagen....
Also können wir Spio Titel nur noch online oder in Videotheken erwerben.

19.02.2013 00:25 Uhr - Lamar
3x
19.02.2013 00:23 Uhr schrieb Zombie
19.02.2013 00:19 Uhr schrieb Marsmensch
Die sollen endlich mal auf die FSK scheißen und gleich zur SPIO gehen, dann wären wenigstens mal die scheußlichen Flatschen endgültig weg! :D


Im Prinzip würde da nichts gegen sprechen, aber ich habe letzte Woche drei Anrufe getätigt. Und ich habe, allerdings ohne nähere Angabe von Gründen, sowohl von Promarkt, als auch von Media Markt und Saturn gehört, dass die allesamt keine Spio Titel mehr führen und verkaufen. Warum konnte mir am Telefon auch keiner sagen....
Also können wir Spio Titel nur noch online oder in Videotheken erwerben.



Nö müssen wir nicht. Müller und Expert führen auch Spio/JK geprüfte Filme !!

Media Markt und Saturn kannste in der Hinsicht absolut vergessen. Scheiß Vereine !

19.02.2013 00:25 Uhr - Oberstarzt
Naja, wenn bei der FSK die Würfel 2x nicht richtig fallen, dann veruscht man's halt bei der nächst "höheren" Instanz, die bekanntlich lockerer ist, und hat wahrscheinlich auch nochmal zwei Versuche im Hinterkopf. Wird schon klappen Jungs, auch wenn ihr jetzt Gefahr lauft, dass der Streifen (bestimmt) indiziert wird.

19.02.2013 00:28 Uhr - KillFox
1x
User-Level von KillFox 2
Erfahrungspunkte von KillFox 91
19.02.2013 00:23 Uhr schrieb Zombie
19.02.2013 00:19 Uhr schrieb Marsmensch
Die sollen endlich mal auf die FSK scheißen und gleich zur SPIO gehen, dann wären wenigstens mal die scheußlichen Flatschen endgültig weg! :D


Im Prinzip würde da nichts gegen sprechen, aber ich habe letzte Woche drei Anrufe getätigt. Und ich habe, allerdings ohne nähere Angabe von Gründen, sowohl von Promarkt, als auch von Media Markt und Saturn gehört, dass die allesamt keine Spio Titel mehr führen und verkaufen. Warum konnte mir am Telefon auch keiner sagen....
Also können wir Spio Titel nur noch online oder in Videotheken erwerben.


also karstadt und medimax verkaufen spio titel. allerdings ist es weitaus günstiger diese übers ausland zu bestellen. könnte man schon "kriminell" nennen, was die da für preise aufrufen.

19.02.2013 00:28 Uhr - Zombie
2x
19.02.2013 00:25 Uhr schrieb Lamar
19.02.2013 00:23 Uhr schrieb Zombie
19.02.2013 00:19 Uhr schrieb Marsmensch
Die sollen endlich mal auf die FSK scheißen und gleich zur SPIO gehen, dann wären wenigstens mal die scheußlichen Flatschen endgültig weg! :D


Im Prinzip würde da nichts gegen sprechen, aber ich habe letzte Woche drei Anrufe getätigt. Und ich habe, allerdings ohne nähere Angabe von Gründen, sowohl von Promarkt, als auch von Media Markt und Saturn gehört, dass die allesamt keine Spio Titel mehr führen und verkaufen. Warum konnte mir am Telefon auch keiner sagen....
Also können wir Spio Titel nur noch online oder in Videotheken erwerben.



Nö müssen wir nicht. Müller und Expert führen auch Spio/JK geprüfte Filme !!


Gut und schön für dich. Die gibts aber in meiner unmittelbaren Umgebung leider nicht.

19.02.2013 00:34 Uhr - Metal Head
Der ganze Zirkus mit den Veröffentlichungen in Deutschland finde ich schon lange zum kotzen.Nicht nur das es für jeden Film der im Kino läuft,später fürs Heimkino eine extended super unrated Version gibt. Nein wir deutschen müssen bei fast jedem härteren Film zur UK Version greifen oder zu immer mehr überteuerten Mediabooks . Und dann immer das rumgeschiss, wie z.B hoffentlich bekommt er eine leichte Spio.Sollen gleich eine schwere JK durchziehen und für die Mediamärkte und Saturn die geschnittene Fsk,denn was anderes stellen die sowieso nicht mehr in ihre Regale.

19.02.2013 00:40 Uhr - Venga
1x
Ja klar, und dann bekommen Ascot ein Spio-Gutachten und drei Monate später landet das Remake neben dem Original auf Elkes blauer Liste.

19.02.2013 00:43 Uhr - babayarak
1x
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
Entweder sollen die, die Filme von Anfang an beanstanden, wenn die im Kino laufen oder die Filme ganz normal mit der Kinofreigabe auswerten.

Und diese Doppelfreigaben KJ und JK sind überflüssig, es gibt ja auch keine zwei 16er Freigaben.


19.02.2013 00:55 Uhr - Nick Toxic
1x
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Na super...
Hab ihm im Kino leider nicht geschafft, da der zu unmöglichen Zeiten lief und jetzt les ich sowas.
Ich liebe das Original mit Joe Spinell und wollte mir auch das Remake zu legen, wo ich jetzt befürchte das ich TIEF in die Tasche greifen darf.

19.02.2013 01:02 Uhr - schneemann2503
3x
Also das Beispiel zeigt jetzt mal, wie bescheuert die deutschen Richtlinien der FSK sind!
Man sollte doch eigentlich meinen, daß die Richtlinien ob Kino oder Verkauf gleich sind.
Im Kino konnte sich jeder 18 jährige den Film anschauen und auf DVD/Blu-Ray darf ich die Entscheidung nicht selber treffen. Nein, da gibt mir die FSK jetzt vor, "Der Film ist zu Brutal"!
Was ein Schwachsinn!
Jetzt hoff ich auf die SPIO, wenn die den Film auch nicht durchlassen, dann frag ich mich wirklich, haben die von der FSK schlechten Bauschutt geraucht als die den fürs Kino durchgelassen haben?

19.02.2013 01:09 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
@Schneemann2503:
Ich glaube die Würfeln das aus, weil anders kann ich mir solche Entscheidungen echt nicht vorstellen ö.O

19.02.2013 01:23 Uhr - schmierwurst
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Meiern :D

19.02.2013 01:35 Uhr - kondomi
hatte etwas Hoffnung, dass er doch uncut mir FSK 18 durchkommt, aber nee :(
Film hatt ja auch einen gewissen Kunstfaktor irgendwie, mit guten Schauspielern und künstlerischem Set und Atmosphäre.
So krass fand ich ihn dann doch nicht und er legt nicht nur Wert auf Gewalt !

Film ist aber mit Spio schon fast indiziert, ist bloss die Frage ob auf Liste A oder B !:)

Toller Film !:)

19.02.2013 01:45 Uhr - fraiser
User-Level von fraiser 3
Erfahrungspunkte von fraiser 194
Die ham nen gewaltigen Lattenschuss bei der FSK!
Der Film ist weder extrem noch sonst was,
es ist ein Solider FSK 18 Kandidat.
Vor allem is der Film fürs Kino sogar Feiertagsfrei!!!
Der spaßten Verein sollte sich umbenennen in "Epilepti aber Happy"

19.02.2013 03:33 Uhr - tobieras
4x
Meine Güte, Palaver hin u. her, warum die FSK für die Heimkino-VÖ
nochmal genauer hinschaut - liegt doch auf der Hand:

In die (fast ausschließlichen) Spätvorstellungen, in denen Streifen wie
dieser gezeigt werden, kommen eben wirklich nur Erwachsene rein
(wohl die absolute Ausnahme, dass es da mal ein Jugendlicher schafft,
sich 'reinzuschleichen')
Die DVD/BD kann aber halt nun mal viel einfacher in die
'falschen' Hände gelangen -
also ist die Kontrollinstanz hier natürlich unter einem ganz
anderen Zugzwang!

Die Halsabschneiderei, die mit den 'Mediabooks' verbrochen wird,
ist allerdings wirklich mehr als unanständige Bereicherung!

Greetz T.

19.02.2013 06:36 Uhr - trustno1
1x
Sollte der Film ungekürzt über Ascot in der Schweiz erscheinen, wird es mit ziemlicher Sicherheit kein Mediabook geben. Ascot führt in der Schweiz einen eigenen Vertrieb und veröffentlicht die Filme ohne FSK-Prüfung. Auf der Rückseite prangt stattdessen lediglich die Altersempfehlung des SVV. Ein Mediabook aus dem Hause Ascot habe ich in den Schweizer Geschäften bislang noch nie angetroffen. Ich würde mich aber selbstverständlich freuen, wenn das Remake von Maniac in einem solchen veröffentlicht werden würde.

19.02.2013 07:25 Uhr - Methisto
User-Level von Methisto 1
Erfahrungspunkte von Methisto 22
Das ist keine große Überraschung, dass die FSK bei "Maniac" jetzt doch das rumzicken anfängt. Die Gewaltdarstellung wirkt schon teilweise sehr heftig und ich hab mich schon gewundert, dass der Film ungeschnitten mit seiner harten Ego-Perspektive in den Kinosälen lief.

Hoffe die SPIO ist da ein bisschen gnädiger. Ein schweres Siegel sollte im schlimmsten Fall durchaus drin sein. War im Kino übrigens positiv überrascht von diesem Remake - wollte eigentlich sogar noch ein zweites Mal ins Kino gehen. "Maniac" ist super stimmig und atmosphärisch, ähnlich dreckig wie das Original und nachdem der Film (nach zugegeben langer Einführungsphase) richtig in Fahrt kommt, macht es richtig Spaß. Wood macht seine Sache auch verdammt gut, fand ihn als Psychopathen noch besser als in seiner Sin-City-Rolle.

Sollte der Film wegen Freigabeproblemen nur über Österreich orderbar sein - und das in Form eines 29,99-Mediabooks - werde ich wohl auf eine Anschaffung verzichten müssen.

19.02.2013 07:48 Uhr - peda
2x
19.02.2013 00:25 Uhr schrieb Oberstarzt
Naja, wenn bei der FSK die Würfel 2x nicht richtig fallen, dann veruscht man's halt bei der nächst "höheren" Instanz, die bekanntlich lockerer ist, und hat wahrscheinlich auch nochmal zwei Versuche im Hinterkopf. Wird schon klappen Jungs, auch wenn ihr jetzt Gefahr lauft, dass der Streifen (bestimmt) indiziert wird.


Der Vergleich ist völlig abstrus. Die SPIO hat schließlich völlig andere Richtlinien zu beachten, als die FSK, insofern sind die dort überhaupt nicht "lockerer". Der Entscheidungsrahmen ist ein total anderer.

Der Hinweis auf das FSK-Würfelspiel scheint aber mal wieder zuzutreffen.

19.02.2013 07:57 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
Oh mann... Hoffe dass man sich den wenigsten in der Videothek seines Vertrauens ausleihen darf. Der Film reizt mich doch schon sehr, weil: Eliah Wood und Hardcore-Gewalt - wie oft erlebt man sowas schon ?! *g*

19.02.2013 08:13 Uhr - Bountyhunter
Mist, hab den im Kino verpasst und ahnte schon, dass es Probleme mit der Freigabe bi der Heimkinoauswertung geben wurde. Hoffe, die SPIO hat ein Einsehen!!!

19.02.2013 08:32 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 2
Erfahrungspunkte von Roadie 44
19.02.2013 00:14 Uhr schrieb Zombie
So so uncut im Kino ab 18 aber die lieben und netten Damen und Herren der FSK haben dann was dagegen, dass dieselben die den im Kino gesehen haben oder auch nicht, diesen Film dann nicht mehr uncut zuhause anschauen dürfen? Reichlich unlogisch ......


Vielleicht unlogisch aber nichts neues. Ihc erinner mich noch an das Remake von Last House on the Left,das lief auch Uncut ab 18 im Kino und auf DVD bekam der Film (egal in welcher Version) die FSK18 Plakette verweigert. Die Extendet Version hat es dann schliesslich durch die Spio/JK Prüfung geschafft.

19.02.2013 08:39 Uhr - radioactiveman
19.02.2013 00:14 Uhr schrieb Zombie
So so uncut im Kino ab 18 aber die lieben und netten Damen und Herren der FSK haben dann was dagegen, dass dieselben die den im Kino gesehen haben oder auch nicht, diesen Film dann nicht mehr uncut zuhause anschauen dürfen? Reichlich unlogisch .....
Zur Not einfach die Unrated aus den Staaten oder eben aus UK importieren lassen und auf die deutsche Synchro scheissen.

@ Zombie
Glaube Du siehst das falsch. Die FSK interessiert nicht was im KIno war oder bei der Spio geschieht. Der Film wird in einem personell wechselndem Prüfgremium gezeigt und nach "FSK-Richtlinien" - nicht etwa Gesetzeslage - bewertet. Was soll dabei rauskommen? Logik sicher nicht! Ich nenne das gerne Geschmackszensur.

19.02.2013 08:39 Uhr - Walter Freiwald
1x
Wenn indizierte Filme fürs Heimkino inhaltsgleich neu erscheinen, sind sie auch direkt mit indiziert. Wenn ein Film vom Kino auf Disc kommt, muss man das Ding also neu prüfen und ggf. kriegt es eine Freigabe verweigert. So ein Unfug.

19.02.2013 08:47 Uhr - Zubiac
3x
Das ganze Freigabesystem in Deutschland gehört gewaltig reformiert. Das ist an Lächerlichkeit und Komplexität eigentlich nicht mehr zu überbieten.
Eine freiwillige Kontrolle die etwas anderes sagt als irgendein Gremium einer Organisation aber wahrscheinlich doch nicht soviel das diverse andere Behörden zufriedengestellt sind. ....würg kotz

ihr tut mir echt leid.

19.02.2013 09:00 Uhr - Subhuman
15x
Das ist so albern in Deutschland. Auf der einen Seite kann man mit 18 wählen gehen und über die Geschicke des Landes mitentscheiden. Dass viele 18jährige heute da nicht mehr reif genug sind - ok. Dann könnte man ja die Volljährigkeit wieder auf 21 setzen, wie wir das mal hatten.

Alkohol kann man mit 16 starten und ab 18 gibt es dann keine Beschränkungen mehr. Autofahren, und damit potentiell viel Leid anrichten, darf man ab 18.

Nur im Bereich der Medien haben wir eine 18, 18+, 18++ usw. Regelung, was unter dem Deckmantel des Jugendschutzes versteckt wird. Wobei harte Pornographie z.B. mit Gewalt, Folter oder Fäkalien dann wieder ab 18 gehen.

Dann doch eher eine Volljährigkeit "auf Raten" und ab 21 dann eine komplett Freigabe.

19.02.2013 09:44 Uhr - Catfather
1x
Die Zeiten ändert sich, die Menschen ändern sich, nur die Deutsche Zensur nicht! Ich habe nicht die geringste Hoffnung, dass sich das zu meinen Lebzeiten jemals ändern wird. Die zensieren unter dem scheinheiligen Deckmäntelchen des Jugendschutzes noch in 100 Jahren die Medien, selbst wenn es bis dahin schon längst keine Jugendlichen mehr gibt... Es geht ja auch nicht um Jugendschutz sondern in Wahrheit um die Bevormundung der Bürger, Der Staat, die Kirche will uns vorschreiben, was wir sehen dürfen und was nicht!

19.02.2013 10:26 Uhr - Freak
1x
19.02.2013 09:00 Uhr schrieb Subhuman
Das ist so albern in Deutschland. Auf der einen Seite kann man mit 18 wählen gehen und über die Geschicke des Landes mitentscheiden. Dass viele 18jährige heute da nicht mehr reif genug sind - ok. Dann könnte man ja die Volljährigkeit wieder auf 21 setzen, wie wir das mal hatten.

Alkohol kann man mit 16 starten und ab 18 gibt es dann keine Beschränkungen mehr. Autofahren, und damit potentiell viel Leid anrichten, darf man ab 18.

Nur im Bereich der Medien haben wir eine 18, 18+, 18++ usw. Regelung, was unter dem Deckmantel des Jugendschutzes versteckt wird. Wobei harte Pornographie z.B. mit Gewalt, Folter oder Fäkalien dann wieder ab 18 gehen.

Dann doch eher eine Volljährigkeit "auf Raten" und ab 21 dann eine komplett Freigabe.

Nach diesem Post kann man echt nur (das Unwahrscheinliche) hoffen, dass irgendwelche Politiker, Staatsanwälte, Richter & Co. hier auf SB.com mal rumstöbern und auf das stoßen, was Du geschrieben hast.
-> Und sich natürlich auch kräftig darüber Gedanken machen.

Du hast es genial (und kurz) auf den Punkt gebracht! Danke

19.02.2013 10:57 Uhr - Thrax
Den Film muss ich auf jeden Fall auch mal schauen. Ein Kumpel von mir hat den gesehen und war so begeistert davon das er aus dem schwärmen nicht mehr raus kam.

Zu den News hier sage ich jetzt mal nichts, da wurde schon alles nötige hier geschrieben.

19.02.2013 11:11 Uhr - MarS
Ascot ist nach meinen Erfahrungen nicht für überteuerte Veröffentlichungen bekannt. Eher im Gegenteil, so bekommt man Filme von Ascot meistens zu einen angenehmen Preis. Ich bin sonst auch auch nicht für die Mediabook-Schwemme, eine zusätzliche Veröffentlichung im Mediabook wäre bei diesem Film aber sicher in Ordnung, da dieser mal nicht irgendein Durchschnittsbrei zu sein scheint. Freu mich aber auf jeden Fall, dass Ascot sich die Arbeit macht und auch zur SPIO geht. Das Label ist mir sowieso sehr sympathisch und hat schon einige kleine Perlen veröffentlicht.

19.02.2013 11:28 Uhr - radioactiveman
5x
19.02.2013 09:00 Uhr schrieb Subhuman
Das ist so albern in Deutschland. Auf der einen Seite kann man mit 18 wählen gehen und über die Geschicke des Landes mitentscheiden. Dass viele 18jährige heute da nicht mehr reif genug sind - ok. Dann könnte man ja die Volljährigkeit wieder auf 21 setzen, wie wir das mal hatten.

Alkohol kann man mit 16 starten und ab 18 gibt es dann keine Beschränkungen mehr. Autofahren, und damit potentiell viel Leid anrichten, darf man ab 18.

Nur im Bereich der Medien haben wir eine 18, 18+, 18++ usw. Regelung, was unter dem Deckmantel des Jugendschutzes versteckt wird. Wobei harte Pornographie z.B. mit Gewalt, Folter oder Fäkalien dann wieder ab 18 gehen.

Dann doch eher eine Volljährigkeit "auf Raten" und ab 21 dann eine komplett Freigabe.


Du hast was wichtiges vergessen. 18-jährieg werden in Kriegseinsätze geschickt. Einen unzensierten Film jedoch verweigert man Erwachsenen.

19.02.2013 11:48 Uhr - Freak90
@MarS

Seit der Veröffentlichung von Halloween 2 (Remake) ist Ascot eines meiner Hasslabels. Damals prangerte gross Uncut auf dem Cover, obwohl es dann doch die geschnittene Version war, und das ist Betrug!
Schade, denn sonst wären sie mir auch symphatisch, sie machen immer Wendecover, wenn ein Film keine Freigabe bekommt, wird er über Österreich veröffentlicht, und sie benutzen nicht diese Scheiss-Öko-Schlabberverpackungen...

Habe vergessen zu erwähnen, dass es bei uns in der Schweiz so war bei der Schweizer-Version. Und bei uns hätten sie ja auch die Möglichkeit, einen Film absolut ungekürzt zu veröffentlichen, da der SVV keine Freigaben verweigert wie die FSK, also seh' ich nicht ein, wieso sie nicht wirklich die Uncut veröffentlicht haben.

19.02.2013 11:53 Uhr - Catfather
1x
19.02.2013 11:28 Uhr schrieb radioactiveman

Du hast was wichtiges vergessen. 18-jährieg werden in Kriegseinsätze geschickt. Einen unzensierten Film jedoch verweigert man Erwachsenen.


Genau, vielleicht auch deshalb weil sich die 18 jährigen sonst nicht mehr so willig in Kriegseinsätzen im Ausland verwursten lassen würden... gr

19.02.2013 12:09 Uhr - ghostdog
Auf dem Cover des Halloween 2 -Remakes prangte auf der FSK 18 Version wie auch auf der SPIO/JK Fassung der Aufdruck "Director`s Cut". Ungeschnitten war leider keiner der beiden Filme, was aber durch das "Directors Cut" auch nicht direkt versprochen wurde. Die vom Regisseur bevorzugte Schnittfassung muß nicht unbedingt die längste sein.

Zu A. Ajas "Maniac": Der Frodo-Darsteller E. Wood mit seinem treudoofen Bambiblick stört mich bei der Neuverfilmung mehr als alles andere!

19.02.2013 12:13 Uhr - MarS
@Freak90

Stand da wirklich uncut drauf? Meiner Meinung nach hatten die Director's Cut drauf gepinselst (selbst bei der FSK18-Version), was die Sache aber natürlich nicht unbedingt besser macht. Ist auf jeden Fall ein gerechtfertigter Einwand, an welchen ich nicht gedacht habe, und Ascot muss sich das auch definitiv vorwerfen lassen. Solche Ausreißer kamen aber glaube bisher nicht so häufig vor (wobei ich das nicht schönreden will). Da es aber auch genug Labels gibt die nicht mal den Gang zur SPIO wagen bzw. Auslandsveröffentlichungen in Erwägung ziehen, ist Hasslabel vielleicht auch ein wenig hart geurteilt.

Edit: Ghostdog hat die Frage zu uncut/Director's Cut bereits geklärt. Zu spät gesehen.

19.02.2013 12:20 Uhr - MarS
@ ghostdog

Ich habe viele Meinungen gelesen, dass Wood die Sache sehr gut gespielt haben soll. Naja mal sehen wie es auf mich wirkt.

19.02.2013 12:47 Uhr - Freak90
Da muss ich euch wiedersprechen, auf der Schweizer-Version OHNE FSK-Freigabe stand Uncut drauf, ich habe die Illusions Unltd. Version aus Österreich und die Schweizer-Version, und da steht in Weiss Uncut UND 2-Disc-Director's Cut!

Und selbst wenn nur Director's Cut stehen würde, wäre das fast genau so gelogen, denn eine geschnittene Version kann NIE der Director's Cut sein! ;)

Das stimmt, die vom Regisseur bevorzugte Fassung muss nicht die längere sein, hier handelt es sich aber um Zensur, und das ist vom Regisseur bestimmt nicht gewollt...

Und ich finde schon, dass der Ausdruck Hasslabel gerechtfertigt ist, denn dies ist kein Ausreisser, sondern gewollte Kundenverarsche, denn 99% aller, die im Blödmarkt genau diese Fassung kaufen und Uncut sehen, meinen dann auch, dass er wirklich uncut ist, die wissen nichts von solchen Sachen wie wir!

War mit Warner bei TCM the Beginning genau dasselbe mit Unrated...

19.02.2013 12:53 Uhr - devlin
19.02.2013 07:57 Uhr schrieb S.K.
Eliah Wood und Hardcore-Gewalt - wie oft erlebt man sowas schon ?! *g*

Das wird man wohl noch öfters erleben, da er eine Horrorfilm-Produktion gegründet hat. ;-)

19.02.2013 13:03 Uhr - David Haye
Wieder einmal typisch für die FSK! Und wahrlich schade um den sehr gut umgesetzten Film. Aber andererseits auch nicht wirklich verwunderlich. Es bleibt jetzt nur zu hoffen, dass das Spio/JK-Gutachten positiv ausfällt und der Film danach umgehend erscheint. Alexandre Aja bleibt meiner Meinung nach auf jeden Fall weiterhin ein Garant für harte und top umgesetzte Horrorfilme, die sich oftmals von der Masse abheben.

Weiss jemand, ob von ihm neue Projekte geplant sind in der Zukunft?

Ein neuer richtig guter traditioneller Old-School-Schlitzer-Fim wäre doch mal wieder was.

Wobei ich gerade auch merke, dass "Schlitz(er)" ja auch wunderbar zu meinem Profilbild passt ;-) Hoffe es gefällt!

19.02.2013 13:31 Uhr - FaceJunkies
1x
Man man man, manchmal denke ich mir was für Pussys diese FSK gemeinde doch ist.
Jedes Kind kennt SAW uncut,und woher? Natürlich aus Streamingseiten!

Diejenigen die sowas kaufen sind schon 18 und alles was wir bekommen sind die Pussyversion des Films.


Löst erstmal das Problem mit den streamingseiten,dannach könnt ihr euch um das "Jugendschutz" kümmern.

19.02.2013 13:56 Uhr - Kaisa81
also ich merke mir die schweiz BD vor,alles deusche ist eh cut scheisse!!

19.02.2013 14:04 Uhr - McCoy
Kleine Info am Rande:

Die Bildzeitung schreibt heute vom Fall eines DVD Sammlers, der seine Frau mit 18 Messerstichen niedergestreckt hat. Der Typ soll 4.000DVDs gehabt haben, darunter etwa 100 Beschlagnahmte. Als die Frau im Rahmen der Scheidung wohl einige DVDs mitnehmen wollte soll er ausgerastet sein.

Wenn sich die Journalisten nicht noch immer so ausführlich am Pferdefleisch laben würden, stünde uns jetzt wohl eine neue Debatte ins Haus, wonach dann wohl auch der Besitz beschlagnahmter Fassungen strafbar sein könnte.


Zum Maniac: Das Remake mit Frodo war richtig gut. Franck Kalfhoun sollte man als Regiesseur im Auge behalten. Der hat schon mit P2 gezeigt, dass er aus einem eigentlich ausgelutschten Stoff noch einiges Frisches herausholen kann.

19.02.2013 14:47 Uhr - Dvdfre@k
Hoffe der kommt durch die Spio?!
Ascot ich drück Euch die Daumen!

19.02.2013 14:59 Uhr - FaceJunkies
@McCoy

Die BILDzeitung schreibt das? Nicht das ich lache.. Die nimmt nichtmal die FSK ernst.

19.02.2013 15:13 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
19.02.2013 13:03 Uhr schrieb David Haye

Wobei ich gerade auch merke, dass "Schlitz(er)" ja auch wunderbar zu meinem Profilbild passt ;-) Hoffe es gefällt!


Oh je, Oh je!

19.02.2013 15:21 Uhr - CrazySpaniokel79
1x
Der Film ist visuell ne Wucht denn nur so konnte man zu 1000% nachvollziehen wie ein kranker Mensch seine Umwelt wahr nimmt!!!!! Dies zeigt weder nur Splatterszenen und meuchellust ohne verstand es zeigt ferner wie verstörend und komplex ein kranker Mensch wirklich ist!!!!Diese bewertung sollte man mal bei den Hirnverbrannten der FSK einreichen!!!
Toller Film gut besetzt und super gespielt! Umsetzung GENIAL aber ein wenig anstrengend aber dennoch sehr überzeugend!!!!!!! Wenn ich 18 bin darf ich frei entscheiden was ich mir zumute und wenn es zu schlimm sein sollte steh ich auf und gehe raus bzw. schalte ich aus!!

THE END!!

19.02.2013 15:40 Uhr - metalarm
wieder mal absolut lächerlich !!! der film ist der hammer richtig geil !!! kein vergleich zum unereichbaren original aber der hir könnte echt auch kultstatus erreichen !!
der gore gehalt geht auch in ordnung wobei der wegen dem gewaltgrad wiedermal ins unermessliche gehypte wurde !! das original ist immer noch brutaler und vorallem blutiger !!
meisterwerke sind aber beide filme. hut ab für dieses remake.

19.02.2013 15:52 Uhr - kditd
@McCoy

vollkommen verstaendlich! man sammelt sich doch nicht tod damit einem dann sone schnepfe teile der sammlung klaut hahahahahaha.....
obwohl sie anscheinend noch human war und nur 18 stueck mitnehmen wollte.

19.02.2013 16:34 Uhr - Fratze
DB-Helfer
User-Level von Fratze 8
Erfahrungspunkte von Fratze 851
@subhuman:
Wobei harte Pornographie z.B. mit Gewalt, Folter oder Fäkalien dann wieder ab 18 gehen.

... also, mit Fäkalpornos kenn ich mich jetzt nicht so aus, aber Gewalt und Folter sind in Pornos ebenfalls nach StGB verboten ("harte Pornografie" beinhaltet in Deutschland per Definition nach § 184a StGB Gewalt- und Tierpornografie, und §184b Kinderpornografie; wie´s scheint, sind Fäkalien also kein Problem).
Bondage/SM-Filme bewegen sich da in einer Grauzone, weil das Gezeigte gestellt ist bzw. die Darsteller sich der "leichten" Folter freiwillig aussetzen. Kommt aber auch hin und wieder vor, dass BDSM-Pornos beschlagnahmt werden, weil die Freiwilligkeit der Beteiligten nicht ersichtlich ist.
... ansonsten sprichst du mir aber aus der Seele: Ab 18 darf man u.a. wählen oder sich wählen lassen, Auto fahren, saufen und rauchen, Geschäftsverträge abschließen und Familien gründen, aber um Gottes Willen nicht selbst entscheiden, was man sehen möchte und was nicht. Hallo Sinn, wo bist du?

19.02.2013 16:47 Uhr - Laughing Vampire
5x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
19.02.2013 09:00 Uhr schrieb Subhuman
Dann doch eher eine Volljährigkeit "auf Raten" und ab 21 dann eine komplett Freigabe.

Natürlich, ab 21, das wäre ja noch schöner. Sonst noch Wünsche??

Einfach alles ab 16 und gut ist. Ich finde es relativ schockierend, wie dieses "Jugendschutz"-Denken auch die angeblichen Gegner so dermaßen infiltriert hat. Filme tun niemandem was, in Frankreich, Holland, Italien und sonstwo bekommt man alles ab 16, und wer an etwas rankommen will, der tut das auf die eine oder andere Weise sowieso. Internet, Geschwister/Freunde, Import. Also bitte hört doch auf mit diesem Quatsch. Keine seltsamen Notlösungen, sondern eine komplette, den europäischen Standards angepasste Reform. Dieses in den 50er-Jahren steckengebliebene System muss einfach weg, und zwar ganz.

O Mann, was freue ich mich, wenn ich vielleicht bald in Frankreich lebe.

19.02.2013 17:03 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Denke auch die SPIO winkt ihn durch und dann wird er gekauft. Fand den im Kino echt gut!

19.02.2013 17:13 Uhr - Onkelpsycho
2x
Ich finds immer wieder lustig, wie bei jedem Titel ERNEUT FSK und Deutschlands Jugendschutzgesetze diskutiert werden...

Aber von halbgaren Diskussionen im Internet, in einem Board, das 95% aller Deutschen nicht kennen und 99% aller Deutschen auch nicht interessiert, ändert sich leider auch nix...

19.02.2013 18:00 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
19.02.2013 13:56 Uhr schrieb Kaisa81
also ich merke mir die schweiz BD vor,alles deusche ist eh cut scheisse!!


Schön das man natürlich alles über einen Kamm schert, aber was soll man da auch erwarten.

Mal schauen was die SPIO sagt und dann abwarten.

19.02.2013 18:42 Uhr - Orthopädix
Hier sieht man doch mal wieder deutlich wie Deutschland, die Gesetzgebung und die FSK tickt : Was man im Kino sehen DURFTE, DARF man jetzt auf DVD/BD nicht sehen.

Aber hier gilt wie immer : weil die Gesetzgebung es so sagt, und ich dachte immer der Verstand sagt einem was man tun und lassen sollte.

19.02.2013 18:43 Uhr - BoondockSaint123
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Wäre wirklich gerne ins Kino gegangen,aber in keinem Kino in meiner Gegend wurde der gezeigt! Nichtmal in der Landeshauptstadt :-/

Hab dann die Erfahrungsberichte durchgelesen,deshalb hab ich mit sowas auch schon gerechnet,dass dieser Wahrscheinlich nicht durch die FSK Prüfung kommen würde.

Hoffe,dass die SPIO da jetzt nicht auch noch quer schießt und dem Film die Freigabe erteilt! Dass wäre wirklich sehr geil!!!

19.02.2013 19:05 Uhr - SAL
Stört es hier niemanden, das es hier eine Behörde gibt die mit zwei verschiedenen Maßstäben misst? Unlogisch und Doppelmoral ftw.
Die gleichen Leute erteilen dem gleichen Film für die gleichen Zuschauer zweimal eine andere Freigabe?

Ich sitz also mit 33 Jahren im Kino und schau den Film unzensiert,
aber auf DVD/BD darf ich den gleichen Film nicht unzensiert kaufen?
Ich bin der gleiche Mensch,....
Für dieses sinnbefreite Spiel soll ich also noch Geld ausgeben? lol

Warum gelten fürs Heimkino härtere Maßstäbe? Und welche?


19.02.2013 19:10 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Traurig, aber eigentlich auch egal. Es wird sowieso ein deutschsprachiges Uncut-Release nachgeschoben. Von daher ist mir das sowas von rille. Über diesen Wahnsinn rege ich mich gar nicht mehr auf. ^^

19.02.2013 19:39 Uhr - Raskir
19.02.2013 18:42 Uhr schrieb Orthopädix
Hier sieht man doch mal wieder deutlich wie Deutschland, die Gesetzgebung und die FSK tickt : Was man im Kino sehen DURFTE, DARF man jetzt auf DVD/BD nicht sehen.

Aber hier gilt wie immer : weil die Gesetzgebung es so sagt, und ich dachte immer der Verstand sagt einem was man tun und lassen sollte.


Ja ne, is klar. Die deutschen Behörden verbieten dir diesen Film anzusehen.....
Geh doch einfach noch mal kurz in dich und denk über dein posting nach.

@ SAL: Weil Minderjährige nach Ansicht der Freigabebehörden leichter an Filme in der Heimkinoauswertung kommen.

19.02.2013 20:10 Uhr - BoondockSaint123
1x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
19.02.2013 19:05 Uhr schrieb SAL

Warum gelten fürs Heimkino härtere Maßstäbe? Und welche?



Die FSK glaubt,dass im Kino mehr Vorkehrungsmaßnahmen getroffen werden,damit sich wirklich nur Volljährige dann solche Filme anschauen.
Dem Heimkino trauen sie dies nicht zu.Oftmals wird ja vielen Minderjährigen schon solch ein Film zugänglich gemacht,sei es nun von den Eltern oder auch Geschwistern.

19.02.2013 20:12 Uhr - Fratze
1x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 8
Erfahrungspunkte von Fratze 851
@SAL & Raskir:
Ich würde behaupten, weil der Staat offenbar seinen eigenen mündigen Bürgern misstraut, verantwortungsbewusst mit derlei Medien umzugehen. Wie gesagt, alles mögliche wird uns Kraft Volljährigkeit zugetraut bzw. von uns verlangt, nur Medienkompetenz gesteht man uns nicht zu... wobei man dann fragen könnte, wie wir solche Kompetenz überhaupt lernen sollen, wenn man uns präventiv verbietet, mit diesen Medien umzugehen o_O

19.02.2013 20:27 Uhr - Lamar
19.02.2013 14:04 Uhr schrieb McCoy
Kleine Info am Rande:

Die Bildzeitung schreibt heute vom Fall eines DVD Sammlers, der seine Frau mit 18 Messerstichen niedergestreckt hat. Der Typ soll 4.000DVDs gehabt haben, darunter etwa 100 Beschlagnahmte. Als die Frau im Rahmen der Scheidung wohl einige DVDs mitnehmen wollte soll er ausgerastet sein.

Wenn sich die Journalisten nicht noch immer so ausführlich am Pferdefleisch laben würden, stünde uns jetzt wohl eine neue Debatte ins Haus, wonach dann wohl auch der Besitz beschlagnahmter Fassungen strafbar sein könnte.


Zum Maniac: Das Remake mit Frodo war richtig gut. Franck Kalfhoun sollte man als Regiesseur im Auge behalten. Der hat schon mit P2 gezeigt, dass er aus einem eigentlich ausgelutschten Stoff noch einiges Frisches herausholen kann.


Drum lebe ich schon Jahrelang als glücklicher Single :-))
Brauch ich auch nichts abzugeben von meiner rießen Film Sammlung.:-)
4000 habe ich zwar nicht, aber auch weit weit weit über die 1000.

19.02.2013 21:09 Uhr - DriesVanHegen
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
19.02.2013 18:43 Uhr schrieb BoondockSaint123
Wäre wirklich gerne ins Kino gegangen,aber in keinem Kino in meiner Gegend wurde der gezeigt! Nichtmal in der Landeshauptstadt :-/

Da muss ich dir widersprechen: ich war glücklicherweise kurz vor dem Jahreswechsel in Berlin und hatte nur deshalb die Möglichkeit ihn überhaupt zu sehen.
Lief wenn ich mich recht entsinne in 4 verschiedenen Kinos.
Wie aber schon oft anklang: relativ spät.
Wahr aber erstaunlich voll für so einen Nischenfilm - werden sich etliche wegen des Hobbits rangetraut haben.

Ein Mädel minte nach der Vorstellung zu ihrem Freund, dass wäre der schlimmste Film gewesen, den sie je gesehen hat.
Dem würde ich mich als Genrefan zwar nicht anschließen, aber es gab schon ein paar garstige Passagen. Eine gewöhnliche 18 hätte für's Heimkino meiner Meinung nach aber ausgereicht...

19.02.2013 21:23 Uhr - BoondockSaint123
3x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
19.02.2013 20:27 Uhr schrieb Lamar
19.02.2013 14:04 Uhr schrieb McCoy
Kleine Info am Rande:

Die Bildzeitung schreibt heute vom Fall eines DVD Sammlers, der seine Frau mit 18 Messerstichen niedergestreckt hat. Der Typ soll 4.000DVDs gehabt haben, darunter etwa 100 Beschlagnahmte. Als die Frau im Rahmen der Scheidung wohl einige DVDs mitnehmen wollte soll er ausgerastet sein.

Wenn sich die Journalisten nicht noch immer so ausführlich am Pferdefleisch laben würden, stünde uns jetzt wohl eine neue Debatte ins Haus, wonach dann wohl auch der Besitz beschlagnahmter Fassungen strafbar sein könnte.


Zum Maniac: Das Remake mit Frodo war richtig gut. Franck Kalfhoun sollte man als Regiesseur im Auge behalten. Der hat schon mit P2 gezeigt, dass er aus einem eigentlich ausgelutschten Stoff noch einiges Frisches herausholen kann.


Drum lebe ich schon Jahrelang als glücklicher Single :-))
Brauch ich auch nichts abzugeben von meiner rießen Film Sammlung.:-)
4000 habe ich zwar nicht, aber auch weit weit weit über die 1000.


Ja,genau dass wird der Grund sein :-D

19.02.2013 21:33 Uhr - Fratze
1x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 8
Erfahrungspunkte von Fratze 851
@DriesVanHegen:
Ähm... Berlin ist die Bundeshauptstadt.
; )

19.02.2013 21:55 Uhr - SAL
Ja da sieht man wie überholt Glauben ist, eine Behörde glaubt etwas und wir alle müssen drunter leiden, was für dumme Menschen es gibt.

Ausserdem gibt es bei weitem keine 100 beschlagnahmten Filme.
Aber das ist ja wieder mal die übliche Bild Propaganda.

19.02.2013 22:21 Uhr - spobob13
19.02.2013 00:11 Uhr schrieb Undertaker
Das war zu erwarten. Ich habe mich schon im Kino gewundert, dass man dem nur eine einfache Jugendgefährdung attestiert hat.


Ich weiß schon wie du das richtig gemeint hast - hätte ich wohl auch so schreiben können. Aber trotzdem mag ich den Satz noch etwas kommentieren:
Ist doch irgendwie beängstigend, dass man selbst schon ein wenig wie einer im staatlichen Auftrag fungierenden Zensoren denkt. Die sich wiederholende Gehirnwäsche die uns durch Gerichte, Medien, Pädagogen und staatliche Zensurstellen auggezwungen wird - und deren Auswirkungen auf die Vö-'s - scheint zu wirken.

Eine einfache, eine schwere oder eine zu verbietende Jugendgefährdung - Kopfschütteln - der Film ist immer noch ausschließlich für Erwachsene freigegeben.

Und wenn es wie hier einen Film trifft der nach dem Trailer sehr gut ausschaut - mit ordentlichen Darstellern, einem guten Score ärgert mich unser %%%&&§§$%..))&&%!! Sytem am meisten.

19.02.2013 22:38 Uhr - spobob13
19.02.2013 21:55 Uhr schrieb SAL
Ausserdem gibt es bei weitem keine 100 beschlagnahmten Filme.
Aber das ist ja wieder mal die übliche Bild Propaganda.


Ich hab bei Beschlagnahmen ehrlich gesagt den Überblick verloren. In den 80er jahren wurden zeitweise im Wochentakt Filme beschlagnahmt und geschredert. Und davon waren nicht wenige auch schon vorsorglich gekürzt.

Zum anderen kommt erschwerend hinzu - das es eine recht erklägliche Zahl von Filmen gibt - die es nie oder zumindest nie in vollständiger Fassung bis in die BRD geschafft haben, weil die Verleiher wissen - das dies unweigerlich Ihr Ende sein könnte. Strafantrag, Hausdurchsuchung, Beschlagnahme von Unterlagen oder der Firmen-PC's - es gibt schon feine Mittel bei uns, den erhobenen Zeigerfinger in ein grausames Schwert zu verwandeln.

Da kommen aber sicher noch viel, viel mehr als so läppische 100 Filme zusammen.

19.02.2013 23:05 Uhr - DriesVanHegen
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
19.02.2013 21:33 Uhr schrieb Fratze
@DriesVanHegen:
Ähm... Berlin ist die Bundeshauptstadt.
; )

Ja, das kam mir dann nachdem Absenden auch in den Sinn, dass ich eine Nummer zu groß war :D

19.02.2013 23:24 Uhr - spobob13
1x
19.02.2013 20:12 Uhr schrieb Fratze
@SAL & Raskir:
Ich würde behaupten, weil der Staat offenbar seinen eigenen mündigen Bürgern misstraut, verantwortungsbewusst mit derlei Medien umzugehen. Wie gesagt, alles mögliche wird uns Kraft Volljährigkeit zugetraut bzw. von uns verlangt, nur Medienkompetenz gesteht man uns nicht zu... wobei man dann fragen könnte, wie wir solche Kompetenz überhaupt lernen sollen, wenn man uns präventiv verbietet, mit diesen Medien umzugehen o_O


Ich würde behaupten unser Staat ist lenkender und kein wirklich freier Staat. Konzipiert von den allierten westlichen Siegern - um ein Staatsgebilde herzustellen - welches als vorderste Blockade zum ehemaligen Ostblock stand. Und damit von deutschem Boden nicht wieder Unheil ausgeht, hat man ein paar vorsorgliche Maßnahmen getroffen - die sich im deutschen Beamtentum verselbstständigt haben.

Und jetzt weniger abgehoben: Man misstraut den Bürgern nicht nur, man möchte alles so lenken - wie man es gerne hätte. Und lange Zeit war insbesondere das TV eine rein staatlich gelenkte Medienmaschinerie die eine gewollte Gehirnwäsche betrieben hat. Die ARD hatte die SPD im Aufsichtsgremium und das ZDF die CDU.

In Deutschland gibt oder gab es keinen freien Journalismus - man hat sich mit politischen Parteien arrangiert - die von Dritten konzipiert wurden.

Freie Entfalltung, Meinungsfreiheit steht irgendwo im Grundgesetz - aber eben nicht zu frei, sondern nur so wie man es möchte. Da hat man sich ordentlich viele § einfallen lassen.

Und wir Filmfans die einfach nur einen Film wie in der gesamten westlichen Welt im Ganzen sehen möchten - egal ob der aneckt, zu grausam, zu politisch unkorrekt oder was auch immer ist - müssen damit leben, das unser Staatsgefüge - unser Beamtenapparat - das einfach niemals akzeptieren wird. So ganz nach dem Motto, wer weiss den schon welcher Füh... bei so viel fehlgeleitetem Konsum daraus enstehen könnte.

Wir Deutschen brauchen keine Medienkompetenz - die sortieren schon andere fein säuberlich für uns - eben vorbeugend. In dem Sinne.

Ps: Prima ist es aber, das man sich bei uns noch nicht so richtig traut das Internet abzuhängen. EIne verkorste Cut-Fassung muss ich mir sicher niemals anschauen - den regulär Uncut bei uns zu kaufen bleibt für für mich sicher immer noch als beste Option.

19.02.2013 23:36 Uhr - Catfather
Vielleicht wird ja demnächst noch "Maniac 3D" von Andersson oder Wisemann gedreht, mit Steve Martin in der Hauptrolle, soooo böse gucken wie "Frodo" kann der bestimmt auch! Eventuell würde dann wenigstens dieses "Maniac Remake" uncut mit FSK 18 fürs Heimkino hier freigegeben, drauf verlassen würde ich mich aber freilich nicht...

20.02.2013 00:05 Uhr - Kerry
19.02.2013 20:10 Uhr schrieb BoondockSaint123
19.02.2013 19:05 Uhr schrieb SAL

Warum gelten fürs Heimkino härtere Maßstäbe? Und welche?



Die FSK glaubt,dass im Kino mehr Vorkehrungsmaßnahmen getroffen werden,damit sich wirklich nur Volljährige dann solche Filme anschauen.
Dem Heimkino trauen sie dies nicht zu.Oftmals wird ja vielen Minderjährigen schon solch ein Film zugänglich gemacht,sei es nun von den Eltern oder auch Geschwistern.

Die FSK glaubt dies nicht, sondern der Gesetzgeber.
Sprich die entsprechende Abteilung im hier wohl ausschlaggebenden Familienministerium, letztendlich der Bundestag.
Also in die CDU eintreten (welche wohl auch im nächsten Bundesttag die größte Partei sein dürfte) und dort dafür sorgen, dass sich die diesbezügliche Einstellung ändert.
Die Piraten wollen Alterfreigaben meines Wissens sogar ganz abschaffen, zerlgen sich momentan jedoch lieber selber. Leider.

20.02.2013 00:23 Uhr - spobob13
Wer gegen Zensur ist, sollte bei der nächsten Bundestagswahl sich mal die Parteien genauer anschauen.

CSU - No Go
SPD, CDU - das kleinere Übel - aber immer noch mies.
Grüne - heile unreale Höhlen - Weltordnung - Maniac zu 100% verboten, da werden schon endlose Feministinen in der Partei dafür sorgen- No Go
Piraten - Maniac Uncut erlaubt - aber bei deren unrelaen - Null Ahnung von allem - linken Weltordnung hat bald keiner mehr Geld um sich überhaupt noch was kaufen zu können - No Go
FDP - voll die Besserverdienenden Partei? - die will ja sowie so keiner mehr wählen - wer braucht die schon? - aber was Freiheitsrechte angeht zeigt die Justizministerin Zähne. Und für mehr Aufsicht steht diese Partei als einzige nicht ein. Stand sie nie - und wird es wohl auch nie sein. Maniac null Problem ab 18. Die einzige Partei, die die Freiheitsrechte aber auch die Pflichten der Bürger im Focus hat. Für Hängematten-Förderungsbezieher ist die Partei ein Graus.

20.02.2013 00:41 Uhr - kditd
19.02.2013 21:55 Uhr schrieb SAL
Ja da sieht man wie überholt Glauben ist, eine Behörde glaubt etwas und wir alle müssen drunter leiden, was für dumme Menschen es gibt.

Ausserdem gibt es bei weitem keine 100 beschlagnahmten Filme.
Aber das ist ja wieder mal die übliche Bild Propaganda.


und so ein kommentar auf einer seite wo die info sogar einsehbar ist und einem sogar vorgezaehlt wird!

"Bundesweit beschlagnahmte oder eingezogene Filme: 134 / EB = Einziehungsbeschluss"

mensch mensch....

20.02.2013 02:19 Uhr - Isegrim
Scheisse... hätt ich doch mal im Kino sehn sollen!!! ^^

20.02.2013 10:10 Uhr - cast1
19.02.2013 00:14 Uhr schrieb Hordak

Wollte den Film damals im Kino schauen,aber UFA hatte den nach 3 Tagen rausgenommen aus dem Programm,wegen Zuschauermangel!!!! o_O


...dachte Filme müssen mind. eine Woche laufen ?


20.02.2013 15:21 Uhr - metalarm
19.02.2013 16:47 Uhr schrieb Laughing Vampire
19.02.2013 09:00 Uhr schrieb Subhuman
Dann doch eher eine Volljährigkeit "auf Raten" und ab 21 dann eine komplett Freigabe.

Natürlich, ab 21, das wäre ja noch schöner. Sonst noch Wünsche??

Einfach alles ab 16 und gut ist. Ich finde es relativ schockierend, wie dieses "Jugendschutz"-Denken auch die angeblichen Gegner so dermaßen infiltriert hat. Filme tun niemandem was, in Frankreich, Holland, Italien und sonstwo bekommt man alles ab 16, und wer an etwas rankommen will, der tut das auf die eine oder andere Weise sowieso. Internet, Geschwister/Freunde, Import. Also bitte hört doch auf mit diesem Quatsch. Keine seltsamen Notlösungen, sondern eine komplette, den europäischen Standards angepasste Reform. Dieses in den 50er-Jahren steckengebliebene System muss einfach weg, und zwar ganz.

O Mann, was freue ich mich, wenn ich vielleicht bald in Frankreich lebe.


du glaubst do nicht tatsächlich das ausgerechnet deutschland sich was von anderen ländern abkupfert ?? nein nein glaub mir die werden ihr willen auch beim jugendschutz auf ganz europa ausweiten !! wartets ab früher oder später kommt das so !!!
und auserdem bezweifle ich das hir die meisten gegen jugendschutz sind !! jugendschutz ist wichtig aber so wie es in deutschland z.b. ausgeführt wird ist absolut lächerlich und leider auch traurig !!

ab 16 kommt niemals in deutschland niemals !!!!!! da ist die utopische lösung von subhuman realistischer und für mich wünschenswert.
(die jüngren die die filme sehen wollen kommen so oder so an diese filme ran)

ich nehme jetzt mal stark an das du noch keine 18 bist und deswegen dir auf den schwanz getretten fühlst.
ne max. alters begrenzung ab 16 kannst du in deutschland vergessen !! auser in 20-30 jahren wenn die heutige jugend an der macht ist. vieleicht dann.

20.02.2013 16:21 Uhr - KarateHenker
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
19.02.2013 16:47 Uhr schrieb Laughing Vampire
19.02.2013 09:00 Uhr schrieb Subhuman
Dann doch eher eine Volljährigkeit "auf Raten" und ab 21 dann eine komplett Freigabe.

Natürlich, ab 21, das wäre ja noch schöner. Sonst noch Wünsche??

Einfach alles ab 16 und gut ist. Ich finde es relativ schockierend, wie dieses "Jugendschutz"-Denken auch die angeblichen Gegner so dermaßen infiltriert hat. Filme tun niemandem was, in Frankreich, Holland, Italien und sonstwo bekommt man alles ab 16, und wer an etwas rankommen will, der tut das auf die eine oder andere Weise sowieso. Internet, Geschwister/Freunde, Import. Also bitte hört doch auf mit diesem Quatsch. Keine seltsamen Notlösungen, sondern eine komplette, den europäischen Standards angepasste Reform. Dieses in den 50er-Jahren steckengebliebene System muss einfach weg, und zwar ganz.

O Mann, was freue ich mich, wenn ich vielleicht bald in Frankreich lebe.


Dumm nur, dass es auch in Frankreich eine 18er-Freigabe für bestimmte Filme gibt ;-)

20.02.2013 18:53 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
20.02.2013 16:21 Uhr schrieb KarateHenker
Dumm nur, dass es auch in Frankreich eine 18er-Freigabe für bestimmte Filme gibt ;-)

Ich weiß, aber für die allerwenigsten (Cannibal Holocaust z.B.; soweit ich weiß ist Pornographie dafür ein Kriterium), und damit hat es sich dann auch. Nicht mal Sachen wie À l'intérieur haben diese Freigabe.

20.02.2013 19:38 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.905
20.02.2013 18:53 Uhr schrieb Laughing Vampire
20.02.2013 16:21 Uhr schrieb KarateHenker
Dumm nur, dass es auch in Frankreich eine 18er-Freigabe für bestimmte Filme gibt ;-)

Ich weiß, aber für die allerwenigsten (Cannibal Holocaust z.B.; soweit ich weiß ist Pornographie dafür ein Kriterium), und damit hat es sich dann auch. Nicht mal Sachen wie À l'intérieur haben diese Freigabe.


Eine 18er-Freigabe ist in Frankreich wirklich recht selten, und Pornografie ist auch ein Kriterium, aber nicht ausschließlich.
Um bei neueren Horrorfilmen zu bleiben: "Train", "Hostel 3", "Tears of Kali" und "Barricade" sind nicht pornografisch, aber meines Wissens nach dort ab 18. "Saw III" war wohl im Kino ab 18, später ab 16.
In Italien sind z.B. "Hostel 3", "Tears of Kali" und "Martyrs" ab 18, "Saw III" hingegen ab 14.

Für mich sind die Altersfreigaben in anderen Ländern also auch nicht so ganz nachzuvollziehen, aber sie sind trotzdem um einiges freizügiger und unkomplizierter als in Deutschland.

20.02.2013 23:20 Uhr - spobob13
Nur gut, dass der Film von Ascot und nicht von einem Grusel-Verleih wie I-On oder Great Movies released wird.

Ein gekürzter Acot Film ist mir nicht bekannt. Bleibt die Hoffnung, dass die neben einer FSK Version den Film ungeprüft anbieten.

20.02.2013 23:24 Uhr - Batti
3x
User-Level von Batti 1
Erfahrungspunkte von Batti 13
In vielen anderen Ländern, insbesondere Frankreich, werden Filme im Ganzen als Kulturgüter betrachtet und als Kunstform gewürdigt, und zwar von allen Schichten und Richtungen, wie's scheint. Hat nicht sogar unlängst eine Politikerin in aller Öffentlichkeit für eine niedrigere Freigabe für "Martyrs" gestritten, damit es (also das Kunstwerk) mehr Leute im Kino sehen können?

Im Land der Dichter und Denker, welch Ironie, ist das anders, hier gehen maximal Schlöndorff, Wenders und ihre aktuellen Nachmacher als Kunst durch. Das gerade verstrichene Berlinale-Wettbewerbsprogramm zeigt's auch, für Masse, geschweige denn Kasse, ist da so gut wie nichts dabei; besonders wertvolle Prädikate werden später aber mit Sicherheit im Dutzend hinterhergeworfen.

Alles andere ist Unterhaltung, das neue Opium für's Volk, und gehört reglementiert. So sind wir Deutschen eben - zumindest unsere Repräsentanten in der Öffentlichkeit. Und zum Thema "Unsere Generation macht's mal besser" kann ich leider nur sagen: Vergesst es! Entweder es endet im peinlichen Piraten-Chaos, oder wir machen genauso weiter wie die Alten - bei den Andrea Nahles, Kristina Schröders und ähnlichen Polit-Zombies wird's mir Angst und bange, und zwar dermaßen, dass ich mich bei deren täglichen Eskapaden in meiner weiteren Persönlichkeitsentwicklung beeinträchtigt fühle. Da wäre 'ne Indizierung mal angebracht - nie wieder öffentliches Ausstellen und Bewerben von Philipp Rösler, ein Traum.

Es wird in unserem Sektor alles noch sehr lange so bleiben, wie es ist.

20.02.2013 23:40 Uhr - SAL
Drücken wir es einfacher aus,....

"Für (die) Masse und (volle) Kasse, jedoch ohne Klasse"

22.02.2013 18:56 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
20.02.2013 23:24 Uhr schrieb Batti
In vielen anderen Ländern, insbesondere Frankreich, werden Filme im Ganzen als Kulturgüter betrachtet und als Kunstform gewürdigt, und zwar von allen Schichten und Richtungen, wie's scheint. Hat nicht sogar unlängst eine Politikerin in aller Öffentlichkeit für eine niedrigere Freigabe für "Martyrs" gestritten, damit es (also das Kunstwerk) mehr Leute im Kino sehen können?

Im Land der Dichter und Denker, welch Ironie, ist das anders, hier gehen maximal Schlöndorff, Wenders und ihre aktuellen Nachmacher als Kunst durch. Das gerade verstrichene Berlinale-Wettbewerbsprogramm zeigt's auch, für Masse, geschweige denn Kasse, ist da so gut wie nichts dabei; besonders wertvolle Prädikate werden später aber mit Sicherheit im Dutzend hinterhergeworfen.

Genau so ist das leider.

22.02.2013 23:28 Uhr - Phileas
19.02.2013 00:14 Uhr schrieb Zombie
So so uncut im Kino ab 18 aber die lieben und netten Damen und Herren der FSK haben dann was dagegen, dass dieselben die den im Kino gesehen haben oder auch nicht, diesen Film dann nicht mehr uncut zuhause anschauen dürfen? Reichlich unlogisch .....
Zur Not einfach die Unrated aus den Staaten oder eben aus UK importieren lassen und auf die deutsche Synchro scheissen.

Wie oft sollen wir das denn noch durch kauen. Es werden zwei unterschieldiche Bewertungmaßstäbe angesetz. Was teilweise auch Sinn macht. Schließlich ist es im Kino einfach dafür zu sorgen, dass ein FSK kJ Film nicht von einem Minderjährigen gesehen wird. Im Laden sind die Prüfungen schon lascher, aber das eigentliche Problem ist dass der Film, wenn er bei Papa im Regal steht leichter Jugendlichen zugänglich ist. Das dieses "Risiko" ein grundlegendes ist, und dass nur als Workaround der gleiche Input mittels andere Bewertungsgrundlagen unterschielich auf die gleiche Skala abgebildet werden, ist schon ein Zeichen, dass "Jugendschutz" eben mehr ist, als man in ein paar Paragraphen festschreiben kan.

Theoretisch kann ein Film auch zwei mal bewertet werden - zB beide Male fürs Video-Release und es kommen zwei unterschiedliche Ergebnisse raus. Die Prüfer sind nicht immer die gleichen. Die Richtlinien sind es zwar, aber die Prüfer sind eben auch nur Menschen. Daher gibt es ja die Möglichkeit Einspruch einzulegen und eine Prüfung wiederholen zu lassen.

Na ja, aber das will wahrscheinlich niemand hören. Stört nur beim FSK- und Deutschand-Zensur Ge-Bashe...

19.02.2013 00:23 Uhr schrieb Zombie
19.02.2013 00:19 Uhr schrieb Marsmensch
Die sollen endlich mal auf die FSK scheißen und gleich zur SPIO gehen, dann wären wenigstens mal die scheußlichen Flatschen endgültig weg! :D


Im Prinzip würde da nichts gegen sprechen, aber ich habe letzte Woche drei Anrufe getätigt. Und ich habe, allerdings ohne nähere Angabe von Gründen, sowohl von Promarkt, als auch von Media Markt und Saturn gehört, dass die allesamt keine Spio Titel mehr führen und verkaufen. Warum konnte mir am Telefon auch keiner sagen....
Also können wir Spio Titel nur noch online oder in Videotheken erwerben.

MM/Saturn und Pro Markt sind die einzigen Offline-Geschäfte, die du kennst? Also mir falle mehrere ein, die SPIO geprüfte und auch indizierte Titel führen. Sowohl größe Ketten als auch kleinere Läden. Allerdings sind die Preise - bis auf wenige Ausnahmen - meist sehr "unrealistisch". Dort liegen Teils noch indizierte DVDs im Schubfach, die einen 29,99€ Sticker drauf haben, der schon fast ausgeblichen ist. Und ich rede hier nicht von irgendwelchen limited Editions oder Mediabooks. :D

19.02.2013 08:47 Uhr schrieb Zubiac
Das ganze Freigabesystem in Deutschland gehört gewaltig reformiert. Das ist an Lächerlichkeit und Komplexität eigentlich nicht mehr zu überbieten.
Eine freiwillige Kontrolle die etwas anderes sagt als irgendein Gremium einer Organisation aber wahrscheinlich doch nicht soviel das diverse andere Behörden zufriedengestellt sind. ....würg kotz

ihr tut mir echt leid.
Im Gegenteil, Länder in denen es solche Probleme nicht gibt, sind in der Minderzahl. Das ist doch kein deutsches Problem. Es ist ein menschliches Problem. Na ja, außer in Frankreich vlielleicht... aber selbst dort gibt es Grenzen. Was deine Forderung nach einer Reformation angeht, da schließe ich mich aber ganz klar an. Aber eine solche Reformation werden wir nicht mehr erleben. Es gibt viel verfahrenere Gesetzes-Ecken in DE und selbst dort wo es eigentlich nicht mehr geht wird nicht reformiert sondern nur von ferngesteuerten Jura-Quacksalbern herum gefrickelt.

Aber wenn du da schreibst "ist an Lächerlichkeit und Komplexität eigentlich nicht mehr zu überbieten", schwirrt mir "you ain't seen nothing yet" durch den Kopf und, ich habe ich das Eindruck du bist 12 Jahre alt... ;)

19.02.2013 18:42 Uhr schrieb Orthopädix
Hier sieht man doch mal wieder deutlich wie Deutschland, die Gesetzgebung und die FSK tickt : Was man im Kino sehen DURFTE, DARF man jetzt auf DVD/BD nicht sehen.
Was ist denn das für ein Unsinn. Im Kino ab 18 und ohne FSK auf BD auch ab 18 - dafür aber indizierungs-fähig, dass ist der feine Unterschied. Es steht NIERGENDS geschrieben, dass du den nicht sehen DARFST. Wie kommt man dazu sich solchen Schrott selbst einzureden?

19.02.2013 19:05 Uhr schrieb SAL
Stört es hier niemanden, das es hier eine Behörde gibt die mit zwei verschiedenen Maßstäben misst? Unlogisch und Doppelmoral ftw.
Die gleichen Leute erteilen dem gleichen Film für die gleichen Zuschauer zweimal eine andere Freigabe?
Schnapp dir ein Wörterbuch oder bemühe Google, um die Bedeutung des Wortes "Doppelmoral" nachzuschlagen. Das nächste Mal am besten, bevor du dich mit solches Posts lächerlich machst.

22.02.2013 23:29 Uhr - Phileas
20.02.2013 23:24 Uhr schrieb Batti
Und zum Thema "Unsere Generation macht's mal besser" kann ich leider nur sagen: Vergesst es! Entweder es endet im peinlichen Piraten-Chaos, oder wir machen genauso weiter wie die Alten - bei den Andrea Nahles, Kristina Schröders und ähnlichen Polit-Zombies wird's mir Angst und bange, und zwar dermaßen, dass ich mich bei deren täglichen Eskapaden in meiner weiteren Persönlichkeitsentwicklung beeinträchtigt fühle.
Natürlich. Niemand der bei klarem Verstand und/oder echte nützliche Talente/Fähigkeiten besitzt geht ernsthaft in die Politik. Und selbst wenn, weit kommt der nicht. Garantiert. Lobbyismus fördert nun mal keine idealitischen und selbstdenkenden Politiker!

23.02.2013 10:16 Uhr - Dale_Cooper
@Batti: Was du über "Martyrs" schreibst ist richtig. Ich hab die Diskussionen und die Lage damals in Frankreich verfolgt, da ich den Film auf dem Fantasy Film Fest gesehen hatte und begeistert war/bin. Die Kultusministerin Christine Albanel sich dafür eingesetzt hat, das der Film nach zweimaliger Prüfung, wo er ab 18 freigegeben war (was in Frankreich fast ein Todesurteil für einen Film ist) auf 16 runtergestuft wurde. Es gab eine Abstimmung, bei der entschieden wurde, den Film ab 16 freizugeben. Vorher waren die ebenfalls harten Knaller "Frontiere(s)" und "Inside" in Frankreich ab 16 (wohlgemerkt: uncut) durchgewunken worden...


23.02.2013 10:19 Uhr - Dale_Cooper
Um noch mal auf "Maniac" zurückzukommen: als ich den im Kino sah, konnte ich es kaum fassen, das der uncut in Deutschland ins Kino kommt. Mir war aber sofort klar, das es Probleme bei der DVD/BluRay-Auswertung geben wird. Schaun wer mal :o)

Das mit dem kritisierten Frauenbild finde ich seltsam: von Anfang bis Ende des Films ist klar, das der Killer ein komplett durchgeknalltes, psychisch derangiertes Wrack ist. Ich kann mir kaum vorstellen, das sich Menschen DEN als Vorbild für die Herstellung eines Frauenbildes heranziehen...

29.07.2013 12:15 Uhr - MichaelAliensBiehn
In Frankreich ist der Film ab 16 freigegeben und dort regt sich auch keiner auf. In Zeiten wo sich die Jugendlichen die Filme aus dem Internet saugen machen solche hohe Altersfreigaben wie hier in Deutschland keinen Sinn mehr. Damit betraft man nur die ehrlichen Kunden.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)