SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Dark Pictures: Little Hope · Rette deine Seele · ab 29,99 € bei gameware Yakuza 7: Like a Dragon · Its time to be a Hero · ab 58,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Imbor Ed

Spider-Man 2 in der 4k-Mastered-Edition

Leider nur Kinofassung der Comicverfilmung

In der 2. Welle der Mastered in 4k-Reihe von Sony Pictures erschien bereits Illuminati nur in der Kinofassung (siehe News), nun gibt es diesen Rückschritt auch bei Spider-Man 2. Denn während die normalen Blu-rays sowohl Kinofassung als auch Extended Cut beinhalten, wird es bei den Mastered in 4k-Blu-rays des Titels nur noch die Kinofassung geben. Mehr dazu im Schnittbericht.

Begründet wird das und auch das Fehlen anderer Extras früherer Auflagen damit, dass man möglichst viel Platz auf der Blu-ray für ein optimales Bild bereithalten will. Technische Details zu "Mastered in 4k" gibt es hier. Betroffen ist auch Ananas Express (siehe News hier).

Die Mastered in 4k-Blu-ray erscheint am 5. September 2013.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Der legendäre Superheld (Tobey Maguire) trifft auf seinen neuen Gegenspieler – den ebenso genialen wie teuflischen „Doc Ock“ (Alfred Molina), der mit vier mächtigen Tentakeln ausgestattet ist. Mary Jane (Kirsten Dunst) hat mittlerweile eine Karriere als Schauspielerin begonnen und einen neuen Mann an ihrer Seite. Sehr zum Missfallen ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de:
Mehr zu:

Spider-Man 2

(OT: Spider-Man 2, 2004)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Wrong Turn - The Foundation: Uncut mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren
The Tax Collector - Uncut-Fassung kommt mit SPIO/JK-Freigabe im April 2021
Wonder Woman 1984 - Infos zum unwahrscheinlichen Director
Indizierungen Dezember 2020
Vendetta - FSK verweigert dem Actionfilm die Freigabe
Der Herr der Ringe und Der Hobbit erscheinen als 4K-UHDs
Alle Neuheiten hier

Kommentare

15.07.2013 00:04 Uhr - FishezzZ
3x
DB-Helfer
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.187
Das wird doch immer Schlimmer!

15.07.2013 00:06 Uhr - Psy. Mantis
5x
User-Level von Psy. Mantis 11
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 1.710
Und jetzt beginnt Sony's 4k-Welle. Das "Mastered in 4k" ist fast so, als wenn man von einem FullHD-Film ein hochauflösendes Master verwendet, auf eine DVD konvertiert und mit "Mastered in FullHD" wirbt.

Man erkennt zudem kaum bzw. keine Unterschiede, weswegen ich diese Veröffentlichungen sinnlos finde. Aber soll Sony seinen Spass daran haben.

15.07.2013 00:08 Uhr - BoondockSaint123
3x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Damit schaffen sie sich auch keine großen Freunde wenn sie "nur" die Kinofassungen veröffentlichen.Wenn man A sagt,muss man auch B sagen....das wäre dann wenigstens von 4k zu erwarten,dass auch die Längeren Fassungen enthalten sind.

15.07.2013 00:11 Uhr - FishezzZ
5x
DB-Helfer
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.187
15.07.2013 00:06 Uhr schrieb Psy. Mantis
Und jetzt beginnt Sony's 4k-Welle.

einfach den Dreck nicht kaufen dann sehn die ja was die von haben!
ich kauf mir doch kein Full HD - TV/Player usw. nur das ich mir 1,2 Jahre später dann den unnützen 4K-Mist um noch mehr unnötiges Geld reindonnern kann! und in nem Jahr gehts dann erneut los!

15.07.2013 02:20 Uhr - Votava01
1x
Ganz ehrlich - ich mach ja auch öfters den neuesten Technick-schnickschnack mit (obwohl ich dieses Jahr wahrscheinlich erst auf 3D aufrüsten werde - wenn überhaupt - (gibt bis auf Dokus einfach nur ne Hand voll 3D Filme, welche mich interessieren)),
aber diesen 4K Kappes, welcher ja eh Fake ist und keine nativ bessere Auflösung bietet, ist wirklich nur für Kunden, die als Zweitwagen nen 7er BMW fahren und eh schon alles haben. Irgendwann wirds wirkliches 4K zu kaufen geben. Pro Scheibe dann sicherlich
40 €. Aber wer jetzt Sony Geld schenken möchte.... bitte sehr.

15.07.2013 02:44 Uhr - killahiso
1x
labert doch kein Müll in zwei jahren haben viele die 4k LCD's im Haus dann ist Full HD Out weil 4k hat 4 x Bessere Auflösung wenn PS4 & Xbox One haben auch eine Ultra HD 4k-Auflösung von 3840x2160 Pixel.
was willst du da noch mit einem 1920 × 1080 FULL HD?

15.07.2013 02:50 Uhr - bendermac
bei einigen titeln würde ich das mit der kinofassung sogar begrüßen.

the patriot (mel gibson)
casualties of war
stripes

davon gibt's auf blu-ray nur die langfassungen.

15.07.2013 03:00 Uhr - Votava01
3x
richtig killahiso - und 8K hat 8 x bessere Auflösung. Toll, was?

15.07.2013 03:54 Uhr - NitPicker
... 8K = 16-fach FullHD, nicht 8-fach.

15.07.2013 06:06 Uhr - KoRn
1x
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.959
Is doch nix neues! Alle 10 Jahre kommt der nächste Standard. Sei es VHS zu DVD & von DVD zur Bluray. Jetzt halt von BluRay zu 4k.
Wer heutzutage noch Filme sammelt ist selbst schuld wenn er nach 10 Jahren wieder bei 0 anfangen kann! Lasst es es bringt einfach nichts! Es gibt ja User hier im Forum die haben mehr Filme als so manche Videothek. Da sind ganze Keller vollgepackt von oben bis unten. Wofür?
Wenn ihr mit 20 Jahren anfangt Filme zu sammeln & 80 Jahre alt werdet, könnt ihr wahrscheinlich 5-6 mal alles wieder neue sammel nin eurem Leben. Die Filmindustrie freuts nur so verdient sie Geld!
Ich werd mir gar keine Filme mehr kaufen. Einmal ausleihen und ansehen reicht in der Regel sowieso hin.

15.07.2013 06:40 Uhr - Iconoclast
2x
15.07.2013 02:44 Uhr schrieb killahiso
labert doch kein Müll in zwei jahren haben viele die 4k LCD's im Haus dann ist Full HD Out weil 4k hat 4 x Bessere Auflösung wenn PS4 & Xbox One haben auch eine Ultra HD 4k-Auflösung von 3840x2160 Pixel.
was willst du da noch mit einem 1920 × 1080 FULL HD?


Das Einzige, was du mit der PS4/XboxOne in 4k gucken kannst, sind Filme. Bei Spielen kannst du froh sein, wenn die in Full HD halbwegs vernünftig laufen. 4k wird noch lange brauchen, bis es in der Masse ankommt. Full HD ist doch noch nichtmal wirklich standard und du kommst mit 4k in 2 Jahren?

15.07.2013 02:20 Uhr schrieb Votava01
Aber diesen 4K Kappes, welcher ja eh Fake ist und keine nativ bessere Auflösung bietet, ist wirklich nur für Kunden, die als Zweitwagen nen 7er BMW fahren und eh schon alles haben. Irgendwann wirds wirkliches 4K zu kaufen geben.


Also ich bin auch jemand, der neue Technik immer gerne begrüßt, aber das ist jetzt nichts weiter als Beschiss. Fernseher, die 4k können, sind teuer. Habe letztens noch einen Artikel über einen gelesen, der schlappe 30.000€ kostet. Gut, 30.000€ sind jetzt auch nicht unbedingt viel, aber nur für einen Fernseher schon. Da kann man die 30.000€ wesentlich sinnvoller ausgeben.

15.07.2013 08:54 Uhr - Schlechte Welt
Als Sammler ist für mich 4k noch uninteressant solange es noch keine optischen Medien gibt die das Format abspielen können. Ich hab halt gern was in meinen Regal stehen.

15.07.2013 09:40 Uhr - MarS
1x
15.07.2013 06:06 Uhr schrieb KoRn
Is doch nix neues! Alle 10 Jahre kommt der nächste Standard. Sei es VHS zu DVD & von DVD zur Bluray. Jetzt halt von BluRay zu 4k.
Wer heutzutage noch Filme sammelt ist selbst schuld wenn er nach 10 Jahren wieder bei 0 anfangen kann! Lasst es es bringt einfach nichts! Es gibt ja User hier im Forum die haben mehr Filme als so manche Videothek. Da sind ganze Keller vollgepackt von oben bis unten. Wofür?
Wenn ihr mit 20 Jahren anfangt Filme zu sammeln & 80 Jahre alt werdet, könnt ihr wahrscheinlich 5-6 mal alles wieder neue sammel nin eurem Leben. Die Filmindustrie freuts nur so verdient sie Geld!
Ich werd mir gar keine Filme mehr kaufen. Einmal ausleihen und ansehen reicht in der Regel sowieso hin.


Man muss ja nicht alles mitmachen. Ich bin mit meinen DVDs zumindest vollkommen zufrieden. Da die DVD als Medium nicht mal richtig ausgenutzt wurde (es gibt genug Scheiben mit unterirdischer Qualität), mache ich mich bei den neuen Technikentwicklungen nicht heiß. Wenn ich irgendwann zur nächsten Generation wechsle, dann kaufe ich mir nur ausgewählte Sachen und doppelt schon mal gar nicht.

Das Leihen in den meisten Fällen die bessere Alternative ist, ist aber sicher richtig.

15.07.2013 09:42 Uhr - Yugi2007
3x
Die sollten lieber erst einmal lernen vernünftige HD Transfers auf allen BD´s heraus zu bringen und nicht wie oft eine nur leicht verbesserte Bildauflösung gegenüber einer DVD.
Es gibt so viele schlechte BD´s die teils nicht einmal HD Material bieten das ist schon traurig, aber die Beginnen dann schon mit hochskalierten 4K Editionen, echt Traurig von der Industrie.

15.07.2013 10:03 Uhr - mikafu
Gab es diese Aufregung eigentlich auch bei den Superbit-DVDs? Kann mich nicht entsinnen.

15.07.2013 10:14 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
15.07.2013 06:40 Uhr schrieb Iconoclast
Also ich bin auch jemand, der neue Technik immer gerne begrüßt, aber das ist jetzt nichts weiter als Beschiss. Fernseher, die 4k können, sind teuer. Habe letztens noch einen Artikel über einen gelesen, der schlappe 30.000€ kostet. Gut, 30.000€ sind jetzt auch nicht unbedingt viel, aber nur für einen Fernseher schon. Da kann man die 30.000€ wesentlich sinnvoller ausgeben.


Noch dieses Jahr kommen die ersten "massentauglichen" Marken-Geräte raus, die zwischen 5 und 9k Euro, je nach Größe. Wohl spätestens in 2 Jahren sind die UHDTV-Geräte dann die Standards in der Oberklasse und preislich da wo vergleichbare HDTVs heute sind. Und wohl sicher auch so 1-2 Billig-Angebote (relativ).

15.07.2013 09:42 Uhr schrieb Yugi2007
Die sollten lieber erst einmal lernen vernünftige HD Transfers auf allen BD´s heraus zu bringen und nicht wie oft eine nur leicht verbesserte Bildauflösung gegenüber einer DVD.
Es gibt so viele schlechte BD´s die teils nicht einmal HD Material bieten das ist schon traurig, aber die Beginnen dann schon mit hochskalierten 4K Editionen, echt Traurig von der Industrie.


Du hast Recht, aber Sony gehört da generell schon zu den besseren Labeln und als wichtigster Investor ist auch irgendwie klar, dass er die Generation als 1. vorantreibt. Es gibt viele andere Labels, die hauf Qualität keinen Wert legen und auch nicht Einsehen, da Geld zu investieren. Aber dafür kann Sony nix. "Mastered in 4k" ist ein seltsames Konzept, aber nur ein Zwischenschritt.

15.07.2013 10:03 Uhr schrieb mikafu
Gab es diese Aufregung eigentlich auch bei den Superbit-DVDs? Kann mich nicht entsinnen.


Nein, was aber auch daran lag, dass es damals noch deutlich weniger Extended-Kram gab, der da fehlen konnte. Und außerdem kamen die generell schon sehr gut an, da der Unterschied zu vielen normlane DVDs anderer Filme schon sehr deutlich war. Viele DVDs damals waren hässlich wie die Nacht und können auf heutigen HDTV-Setups nicht mehr mithalten. Die generelle Qualität der DVDs hat sich über die Jahre erheblich gesteigert. Auch bei Blu-ray sieht man das. Und gerade das ist bei Sony halt das Problem. Die waren generell schon immer bemüht gute Qualität abzuliefern. Insbesondere bei neueren Filmen. Und so gibt es hier wirklich wenig zu verbessern. Taxi Driver, da basierte die "alte" BD eh schon auf dem 4k-Master. Total Recall und ASM, da verwendeten die sicher auch das gleiche Master wie bei den normalen BDs. Wieso auch was anderes. Die Filme sind ganz frisch.

Weil oben jemand Patriot mit Gibson ansprach. Den sah ich neulich erst wieder auf Blu-ray. Die Blu-ray ist schon ein paar Jährchen alt technisch wirklich nur Mittelmaß. Hier von einem sauberen 4k-Master eine neue Version erstellen. Das könnte auf jeden Fall ein großer Qualitätssprung sein.

ciao

15.07.2013 11:02 Uhr - DON
1x
Ich muss mich hier den meisten anschließen:
Statt irgendwelche eher neueren Filme in leicht verbesserter Qualität erneut auf den Markt zu werfen, sollten mal lieber ein paar Klassiker überhaupt erstmal in gutem HD auf Blu-ray erscheinen.
Die Blu-ray Auswahl ist mir nach wie vor zu schlecht, viele gute Filme fristen noch immer ein exklusives DVD-Dasein (meist in qualitativ furchtbarer DVD-5 Fassung).
Bringt mir doch nichts Spider-Man 2 erneut auf Blu-ray zu kaufen, während ich zum Beispiel den guten alten Krieg der Sterne in seiner Originalfassung noch immer in unterirdischem Laserdisc Transfer auf DVD schauen muss.

15.07.2013 11:14 Uhr - Rantanplan1980
15.07.2013 00:06 Uhr schrieb Psy. Mantis
Und jetzt beginnt Sony's 4k-Welle. Das "Mastered in 4k" ist fast so, als wenn man von einem FullHD-Film ein hochauflösendes Master verwendet, auf eine DVD konvertiert und mit "Mastered in FullHD" wirbt.


Gab es doch, nur nicht in Deutschland. Nannte sich Suberbit -> http://de.wikipedia.org/wiki/Superbit
Fand ich übrigens super, und für Blu-rays fände ich das auch gut.
Bei der Blu-ray könnte man dann den Audiokommentar als download über BD-Java einbinden, sodass der keinen Speicher auf der Blu-ray verbraucht.

Die DVDs hatten meist auch ein deutlich besseres Bild als die normalen DVDs.

15.07.2013 12:18 Uhr - hardcore1982
1x
User-Level von hardcore1982 2
Erfahrungspunkte von hardcore1982 76
Och Mensch Sony!
Wo bleibt die Ghostbusters 2 Blu-Ray die seit Ewigigkeiten angekündigt ist? DAS wäre eine sinnvolle Veröffentlichung.

15.07.2013 14:12 Uhr - MartinRiggs
1x
kk. Hat Sony etwa eine weitere Marktlücke entdeckt um dem hart arbeitenden Volk das Geld aus der Tasche zu ziehen? Zuerst DVD, dann Blu Ray und nun 4K. Nächstes Jahr kommt dann wahrscheins noch 8K nach und bald darauf bricht das Regal zusammen. Ach war ich froh als es "nur" VHS gab. Da musste ich mich um nix anderes scheren. Nur um die langen Spulzeiten.

15.07.2013 15:56 Uhr - Emore
User-Level von Emore 1
Erfahrungspunkte von Emore 7
Hier mal ein Zitat aus dem c't Magazin, ab wieviell Zoll 4k auch sinnvoll ist:

Den Unterschied zu Full HD erkennt man am 4K-TV nur aus kürzerer Distanz. Für kleine Displaygrößen ist die hohe Auflösung deshalb unbrauchbar, findet Ronald Williams von The Landmark. Erst ab 65 Zoll beziehungsweise 1,65 Metern Bilddiagonale und einem maximalen Sitzabstand von etwa 2,50 Metern brächte die 4K-Auflösung einen echten Gewinn, glaubt der unter anderem für Steven Spielberg tätige Farbspezialist. Der optimale Betrachtungsabstand zum 4K-Display beträgt etwa das 1,5-fache der Bildhöhe, bei aktuellen Full-HD-TVs ist es die dreifache Bildhöhe. Darum muss entweder der Zuschauer näher ans 4K-Gerät heranrücken, oder aber die Diagonale zunehmen. Auf Letzteres setzen die Displayhersteller.

Quelle:http://www.heise.de/ct/artikel/Mehr-Pixel-mehr-Probleme-1789731.html

Da ich zur Zeit selber Besitzer eines (nur) 60 Zoll Full HD Plasma Tv bin und diese größe für mich immer noch traumhaft ist, werde ich wohl mit 4k warten bis mein Tv den Geist aufgiebt.

Ansonsten kann ich yugi2007 nur Recht geben.
Bestes Bsp. ist wohl die ''28 Days Later'' BD. Habe bis Heute noch keine BD gesehen die dermaßen unscharf ist und sogar im direkten Vergleich zur DVD abstinkt.

15.07.2013 16:25 Uhr - MajoraZZ
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 28
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 19.037
Bei Spider-Man 2 finde ich die Kinofassung sogar besser, weil die Extended einfach die Szenen zusätzlich beinhaltet, die man für die Kinofassung wegen der schlecht gemachten effekte nicht verwendet hat .... praktisch wie die ganzen DC's, die blos die deleted scenes als neues material haben ....

15.07.2013 16:43 Uhr - Crunkey
2x
Ich frage mich wie lange es dauert bis auch die letzten verstanden haben,dass hier keine volle 4k Auflösung geboten wird.Bisher musste man den Schwachsinn unter jeder Newsmeldung lesen.

15.07.2013 16:58 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
15.07.2013 15:56 Uhr schrieb Emore
Hier mal ein Zitat aus dem c't Magazin, ab wieviell Zoll 4k auch sinnvoll ist:

Den Unterschied zu Full HD erkennt man am 4K-TV nur aus kürzerer Distanz. Für kleine Displaygrößen ist die hohe Auflösung deshalb unbrauchbar, findet Ronald Williams von The Landmark. Erst ab 65 Zoll beziehungsweise 1,65 Metern Bilddiagonale und einem maximalen Sitzabstand von etwa 2,50 Metern brächte die 4K-Auflösung einen echten Gewinn, glaubt der unter anderem für Steven Spielberg tätige Farbspezialist. Der optimale Betrachtungsabstand zum 4K-Display beträgt etwa das 1,5-fache der Bildhöhe, bei aktuellen Full-HD-TVs ist es die dreifache Bildhöhe. Darum muss entweder der Zuschauer näher ans 4K-Gerät heranrücken, oder aber die Diagonale zunehmen. Auf Letzteres setzen die Displayhersteller.

Quelle:http://www.heise.de/ct/artikel/Mehr-Pixel-mehr-Probleme-1789731.html

Da ich zur Zeit selber Besitzer eines (nur) 60 Zoll Full HD Plasma Tv bin und diese größe für mich immer noch traumhaft ist, werde ich wohl mit 4k warten bis mein Tv den Geist aufgiebt.

Ansonsten kann ich yugi2007 nur Recht geben.
Bestes Bsp. ist wohl die ''28 Days Later'' BD. Habe bis Heute noch keine BD gesehen die dermaßen unscharf ist und sogar im direkten Vergleich zur DVD abstinkt.


Dass das nur bei großen Displays oder Leinwänden was bringt ist klar. Hier hatte ich gestern was dazu geschrieben (da lang).

Aber ich war neulich erst wieder ne gute halbe Stunde nur 3m weit weg vor deren 105 Zoll-4k Fernseher im Media Markt. Es ist schon toll. Keine Frage.

Ich freu mich auf den Tag, wenn sowohl das Filmangebot und auch der Preis für so ein Ding passt.

15.07.2013 17:37 Uhr - hardcore1982
User-Level von hardcore1982 2
Erfahrungspunkte von hardcore1982 76
15.07.2013 16:43 Uhr schrieb Crunkey
Ich frage mich wie lange es dauert bis auch die letzten verstanden haben,dass hier keine volle 4k Auflösung geboten wird.Bisher musste man den Schwachsinn unter jeder Newsmeldung lesen.


Wird wohl nie passieren. Einige lesen nur das was sie lesen wollen.

16.07.2013 15:19 Uhr - Rantanplan1980
15.07.2013 15:56 Uhr schrieb Emore
Bestes Bsp. ist wohl die ''28 Days Later'' BD. Habe bis Heute noch keine BD gesehen die dermaßen unscharf ist und sogar im direkten Vergleich zur DVD abstinkt.


Logisch, der Film ist ja auch mit einem SD Consumer Camcorder aufgenommen worden. Nur der neu gedrehte Epilog ist auf Super 35 Film gedreht worden. Das ursprüngliche Ende ist ebenfalls nur SD Material.

16.07.2013 17:43 Uhr - SledgeNE
Ich habe jetzt auch keinen Bock mir jeden Film alle Jubel-Jahre auf einem neuem Medium zu holen, es sei denn es würde sich tatsächlich lohnen, wie bei Blu-ray 3D. Die Extended aber ist komplett an mir vorbeigegangen. Ich kenne nur die normale Kino-Version. Teil 1 war schon cool, Teil 2 war besser als der erste und Teil 3 eher zäher und ein müdes Ende, das die Raimi-Trilogie nicht verdient hat.

Ghostbusters 2 ist noch nicht auf Blu-ray erschienen? Ach herrje, dann mal ran Sony! ;-)

17.07.2013 00:16 Uhr - ondy1978
XD 4K ist schon gut bei 7m bilddiagonale. auch auf ein 52zoll plasma kannste wunderbar den unterschied sehen. nur hoffen wir mal das die großen firmen nicht absichtlich die bildqualität der bluray und dvd runter schrauben ;) das wer nämlich ganz normal für diese branche darüber würde ich mir mehr gedanken machen o_O

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)