SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Grand Theft Auto V · Neu · ab 42,99 € bei gameware Vampire : The Masquerade - Swansong · Es gibt sie wirklich · ab 47,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Neuer Song von Bushido bald auf dem Index?

Antrag auf Indizierung bei der Bundesprüfstelle eingegangen

Es ist aktuell eines der großen Themen in den Medien: Bushido und seine neue Single Stress ohne Grund. In dem Lied beleidigt der selbst ernannte Staatsfeind Nr. 1 unter anderem Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit und ruft zum Mord an Grünen-Chefin Claudia Roth und dem FDP-Abgeordneten Serkan Tören auf.

Das Video wurde am vergangenen Wochenende auf Youtube gesperrt und Wowereit hat bereits eine Strafanzeige wegen Beleidigung gestellt. Zudem darf sich jetzt auch die Bundesprüfstelle mit dem neuen Bushido-Lied auseinandersetzen. Am Montag ging ein Antrag auf Indizierung bei der BPjM ein. Das hat deren Vorsitzende Elke Monssen-Engberding bestätigt.

Zwar hat die Plattenfirma einige Tage Zeit für eine Stellungnahme, aber eine Indizierung dürfte recht wahrscheinlich sein. Zumal Bushido auch kein Unbekannter bei der Bundesprüfstelle ist.

Fortsetzung hier

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Mehr zu: Bushido (OT: , 0)

Meldungen:

Mehr zu: Shindy (OT: , 0)

Aktuelle Meldungen

Indizierungen / Listenstreichungen Mai 2022
Der Bohrmaschinenkiller ist vom Index
The Slaughterhouse Killer schafft es wohl nur cut durch die FSK-Prüfung
Freitag der 13. (1980) in den USA erstmals als 4K-UHD
China White in Exportfassung & Extended als DVD-Amaray im Juni 2022
Tenebre - Dario Argentos Horrorthriller weltweit erstmals als 4K-UHD
Alle Neuheiten hier

Kommentare

15.07.2013 19:47 Uhr - Onkelpsycho
20x
Soviel zum Thema Integration... ^^

15.07.2013 19:51 Uhr - BoondockSaint123
29x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Wäre mir eigentlich egal! Ich finde die Songtexte von Bushido und Co. unter aller Sau.Kann mit dem ganzen Rap Mist nichts anfangen.

15.07.2013 19:54 Uhr - Furious Taz
15x
Der Bambi für Integration passte zu ihm wie die Faust aufs Auge!

15.07.2013 19:55 Uhr - AuD!
2x
konnte man seine texte jemals ernst nehmen ?? na also...

15.07.2013 20:01 Uhr - Gordon Balboa
9x
Ach Mann diese ganze kontroverse ist völlig übertrieben. Bushido ist Wie animus schon sagte Ein puppenspieler . Er ist ein wahres Genie wenn es darum geht in den medien präsent zu sein. Jetzt da die indiezierung ansteht werden alle Fans nochmal in den plattenladen laufen und richtig Umsatz machen. Sein Plan geht voll auf...

15.07.2013 20:02 Uhr - Nick Toxic
18x
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Der Typ ist und bleibt ein Idiot und man sollte ihm den Bambi echt aberkennen, alles andere wäre eine Farce.

15.07.2013 20:02 Uhr - KarateHenker
4x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
Das Integrationswunderkind hat mit seinem feingeistigen Liedchen doch längst die Aufmerksamkeit erzeugt, die es offenbar brauchte. Youtube-Sperrung und spätere Indizierung waren da sicherlich einkalkuliert.

15.07.2013 20:03 Uhr - Ludwig
7x
15.07.2013 19:52 Uhr schrieb McCoy
Tja, da ist der linksgrüne multikulti Schuss wohl mal voll nach hinten losgegangen und im eigenen Knie gelandet....

Der Hubert Burda Verlag ist verdammt konservativ und ganz gewiss nicht "linksgrün".

Aber so dämliche Feindbilder sind schon was feines.

15.07.2013 20:07 Uhr - Eric Draven
2x
User-Level von Eric Draven 12
Erfahrungspunkte von Eric Draven 2.248
Was soll man anderes sagen außer herzlichen Glückwunsch Bushido für die Aufmerksamkeit. Du hast es wieder mal geschafft.

Als wenn eine Indizierung wirklich was bringen würde ? Das verstärkt doch nur noch mehr seine Macht unter dem naja sagen wir mal Publikum. Auch wenn ich seine Texte nicht unbedingt alle mag und das letzte Lied sagen wir mal grenzwertig ist muss man sagen selbst nach einer Indizierung gibt es noch genug Seiten wo man sich das Video anschauen kann.

Aber hey in 3 Wochen kräht kein Hahn mehr danach. Und wenn wir uns wieder alle beruhigt haben was bleibt dann übrig ? Richtig

So ich hau mich jetzt auf die Couch da was wichtiges im TV kommt --> Dallas

15.07.2013 20:07 Uhr - Raskir
10x
Ich kann dieser Musik rein gar nichts abgewinnen, und Bushido kann ich so gut leiden wie ´ne Wurzelbehandlung ohne Betäubung.
Aber es ist schon erstaunlich, wie schnell etwas "verschwinden" muss, wenn es unbequem ist.
Bitte nicht falsch verstehen. Was der da zum Teil von sich gibt ist unter aller Sau. Aber per Definition, ist das was er absondert Musik. Musik ist Kust. Und was der Kunst in Deutschland garantiert wird brauch ich hier ja wohl niemandem erklären....

15.07.2013 20:09 Uhr - Baschtl1979
3x
Frage mich warum er überhapt den Bambi bekommen hat, er ist nen Beispiel für die Jugend aner nen NEGATIVES!

15.07.2013 20:14 Uhr - Fuxx Me Famous
10x
User-Level von Fuxx Me Famous 2
Erfahrungspunkte von Fuxx Me Famous 41
Ich mag weder Bushido noch diese Musikrichtung, aber eines muss man ihm lassen, er weis wie man (Anti) Werbung macht. Eigentlich ganz schön clever der Typ, würde der Text nicht so provozieren hätte kein Hahn nach dem Lied gekräht.

15.07.2013 20:29 Uhr - Kable Tillman
4x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.206
15.07.2013 19:52 Uhr schrieb McCoy
Tja, da ist der linksgrüne multikulti Schuss wohl mal voll nach hinten losgegangen und im eigenen Knie gelandet....


@Schnittberichte-Guys: Der Kommentar ist bei euch durchs Raster gefallen. ;-)

Wie dem auch sei, gestern noch Lieder mit Karel Gott und Peter Maffay gemacht, heute wird auf Politiker geschossen bis - "sie Löcher haben wie ein Golfplatz" - Zitat Ende. Dazu noch passend einen Taliban-Bart wachsen lassen. Scheinbar hat Bushido genau die "richtige" Hauptzielgruppe angepeilt die noch mehr Geld im Laden lassen würden als Teenies mit Liebeskummer und doofen Eltern: Teenies die "voll auf den Staat scheißen (... oder jetzt schießen)!". Wir scheißen hier zumindest nur auf den Index.



15.07.2013 20:44 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.048
Stehe auch nicht auf die Mucke, und Bushido ist gegen so manchen unbekannten Rapper ne Schnecke(Die Beats klaut). Aber Musik wird ja wohl noch übertrieben politisch sein dürfen. In der Fiktion ein bisschen Dampf ablassen kann gut sein. So was muss man nicht ernst nehmen. Lächerlich. Lasst den mal seinen Scheiß machen. Man könnte sich sonst ja über jedes Dritte Album jeden Dritten Musikers aufregen.

15.07.2013 20:45 Uhr - Pater Thomas
17x
User-Level von Pater Thomas 2
Erfahrungspunkte von Pater Thomas 79
Eine Band wie Frei.Wild wird vom Echo ausgeschlossen, weil sich irgendwelche anderen Bands beschweren, nicht mit ihnen in einer Kategorie genannt zu werden zu wollen, aber so was hohles wie Bu...(nein, ich will diesen Namen einfach nicht ausschreiben) bekommt einen Bambi...

15.07.2013 21:02 Uhr - DARKHERO
2x
Er hat damit für gute PR gesorgt, aber ich hoffe das er nun auch finanziell belangt wird, alte Alben noch mal nach kontrolliert und von Markt genommen werden und es evtl Auftrittverbote hagelt.
kann ja nicht angehen das er immer wieder auf kosten anderer seine Knette macht und den Gangstar Kiddies noch Pate steht.
irgendwann muss das Mass voll sein und er scheint ja nicht lernen zu wollen. Idizierung finde ich für diesen Song aber noch zu harmlos. Es geht doch weit über Jugendschutz hinaus und Aufruf zum Mord soll verboten werden, in diesen Kontext

15.07.2013 21:07 Uhr - Agregator
2x
Bushido hat doch genau das erreicht was er wollte - der Song ist in den Trendcharts auf 1.Und die doofe Bild Zeitung bildet sich noch was drauf ein das die Bushido immer auf die Titelseite bringen und schreiben was für ein schlechter Mensch der doch ist.Bushido lacht doch die ganzen Pfeifen aus.Was hat denn der Wowereit von einer Anzeige?Wenns hochkommt bekommt Bushido ne Geldstrafe hat aber mit dem Song ein vielfaches verdient.Ich bin bestimmt kein Bushido Fan aber der nutzt die doch alle nur aus um Aufmerksamkeit zu ziehen und die tun dem den Gefallen auch noch!

15.07.2013 21:13 Uhr - D-Chan
7x
Bushido? Bushido wer? °.°"
Ach der!

Der macht noch Musik? Komisch. Ich dachte, mit Immobilien macht man mehr Profit?
Mhm, was auch immer...

15.07.2013 21:21 Uhr - Onkelpsycho
4x
15.07.2013 20:07 Uhr schrieb Raskir
Aber es ist schon erstaunlich, wie schnell etwas "verschwinden" muss, wenn es unbequem ist.
Bitte nicht falsch verstehen. Was der da zum Teil von sich gibt ist unter aller Sau. Aber per Definition, ist das was er absondert Musik. Musik ist Kust. Und was der Kunst in Deutschland garantiert wird brauch ich hier ja wohl niemandem erklären....


Wenn dem so wäre, dann müsste man auch die ganzen rechten Bands erlauben und ins Geschäft stellen, das macht ja auch keiner... Allerdings wäre das eigentlich nur fair, denn mit welchem Recht darf jemand gegen Homosexuelle wettern und es ist für viele künstlerisch anspruchsvoll und die andere Fraktion die gegen alle anderen wettert, die erklärt man für gesellschaftlich nicht tragbar?!?

Entweder alles erlauben, auch sowas wie Bushido, oder alles WEG. Und weil die Devise in unserem Lande ja immer "Alles weg" ist, finde ich es richtig, das auch das nu weg soll, medienpräsente Werbung durch Indizierung hin oder her...

15.07.2013 21:29 Uhr - bone-fiesler
Was soll man anderes sagen außer herzlichen Glückwunsch Bushido für die Aufmerksamkeit. Du hast es wieder mal geschafft.


Verstehe nicht ganz, wieso nun Bushido das peinliche Politikergehabe bzw. der alberne deutsche Behördenwahnsinn in die Schuhe geschoben wird. Das ist in etwa so, wie wenn eine Frau einen Minirock trägt - sexuelle belästigt wird- und man dann der Frau die Schuld daran gibt - nach dem Motte "du hast es mal wieder geschafft".

Eine Band wie Frei.Wild wird vom Echo ausgeschlossen,[q/]

Klar, weil hier ganz klar rechtsradikales Gedankengut zu vernehmen ist, von dem sich ein Land mit einer Vergangenheit wie sie Deutschland nun mal hat distanzieren muss. Solche Tendenzen konnte ich bei Bushido bisher nicht vernehmen - wie auch?

15.07.2013 21:42 Uhr - splatboy
3x
Wen es interessiert. Auf YouTube zwar gespeert aber über ITunes ist der Titel noch zu beziehen.
Ich würde hier aber eine Indizierung oder gar beschlagnahmung gerechtfertigt finden. Das hat dann auch nichts mehr mit Zensur oder Jugendschutz zu tun. Das sind ja praktisch Morddrohungen und heftige Beleidungen gegen reale Personen, die er hier auch klar bei Namen nennt. Aber das weiß Bushido ja ganz genau, dass das verboten ist. Er wollte das ja nur provozieren.

15.07.2013 21:43 Uhr - Venga
5x
Richtige Gangsta laden sich den Song eh illegal runter. :D

Das Taliban-Bärtchen ist auf jeden Fall der Hammer.

15.07.2013 21:45 Uhr - Tom Cody
5x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 21
Erfahrungspunkte von Tom Cody 9.252
Von mir aus gerne auf den Index mit diesem Unsinn! Besser heute als morgen. Das hätte zwar nur den von dieser Person gewünschten Werbeeffekt, aber sei`s drum. Diese ganze lächerliche "Gangster-Rapper-Hippihop"-Bagage braucht eh kein vernünftiger Mensch.
Und dieser "Bushido" (was für ein Hohn gegenüber dem Samurai-Ehrenkodex) ist einer der Schlimmsten. Insbesondere durch seine mehr als freundschaftlichen Beziehungen zum kriminellen Nasser-Clan in Berlin, hat der Mann sich selbst disqualifiziert. Schon der Integrations- Bambi war ein schlechter Witz. Von dem lächerlichen Versuch einer verfilmten "Biographie"(u.a.frei nach dem Motto: "ich hatte ja gar keine andere Möglichkeit im "Ghetto", als Drogen zu verticken") möchte ich gar nicht erst anfangen.

Das solche verbrecherischen Personen immer wieder ein Forum finden, ist sehr schade und macht mich nur noch wütend. Konsequent ignorieren wäre vielleicht auch eine Option!

15.07.2013 22:27 Uhr - Xaitax
1x
*Reich mir nicht deine Hand* ist definitiv sein bester Song, dessen Text trägt was wahres.

15.07.2013 22:44 Uhr - babayarak
5x
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
Billig Werbung, nimmt den Typen einfach nicht ernst.

Kann mit dem und dessen möchtegern Gangstergetue gar nichts anfangen.


15.07.2013 22:44 Uhr - ParamedicGrimey
9x
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
15.07.2013 19:52 Uhr schrieb McCoy
Tja, da ist der linksgrüne multikulti Schuss wohl mal voll nach hinten losgegangen und im eigenen Knie gelandet....


Der rechtsbraune funktioniert auch bei Kleingeistern viel besser, stimmt.
Wer behauptet eigentlich immer, die Grünen seien links...? - Ahh nein, bitte nicht antworten. Ist rhetorisch gefragt.

Bushido ist ein Idiot und Politik und Medien fallen schön auf ihn rein...

15.07.2013 22:53 Uhr - oOTomTomOo
1x
Sehr cooler Track! Ich finde dass Bushido jegliche Medienaufmerksamkeit verdient hat, er weiss genau wie er die "Deutschen" richtig provozieren muss um sie in seine gewünschte Richtung zu lenken. Ich verachte da eher die Leute die jetzt wieder nach einem Verbot brüllen und dabei mit ihren liberalen Füsschen wütend auf den Boden stampfen.


15.07.2013 23:09 Uhr - bone-fiesler
1x
"Ich würde hier aber eine Indizierung oder gar beschlagnahmung gerechtfertigt finden"


Klar doch, immer her damit, solange es Dinge betrifft für die man selbst keine Verwendung hat. In Deutschland wird sich -zumindest in naher Zukunft - nichts ändern.

15.07.2013 23:20 Uhr - Kurisuteian
13x
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
Rapper wie Bushido sind der Grund warum die Mehrheit denkt, Hip Hop sei Musik für kleinkriminelle Türken, und dafür bekommt so ein Clown einen Preis der selbst bei Landser besser aufgehoben wäre.

15.07.2013 21:29 Uhr schrieb bone-fiesler
Klar, weil [bei Frei.Wild] ganz klar rechtsradikales Gedankengut zu vernehmen ist [...]. Solche Tendenzen konnte ich bei Bushido bisher nicht vernehmen - wie auch?


Wenn bei Frei.Wild eindeutige Aussagen gemacht werden, dann melde deren CDs doch bitte bei deinem örtlichen Jugendamt.

Bushido hat zahlreiche Titel mit teilweise sehr deutlichen fremdenfeindlichen, homophoben, frauenfeindlichen und antisemitischen Texten.

15.07.2013 23:34 Uhr - Mr. Cutty
5x
Einem Herrn Bushido würde ein längerer Knastaufenthalt mal guttun. Diese ganzen Verstrickungen ins kriminelle Millieu, seine bisherigen Bekanntschaften mit Polizei und Justiz, seine Hasslieder und nun dies.

Und bei diesem Bart was der jetzt hat, braucht sich niemand wundern, wenn den jemand als radikaler Islamist abstempelt, die doch immer mal gerne mit einem Sprengstoffgürtel Anschläge im Namen der Religion verüben.

15.07.2013 23:38 Uhr - göschle
1x
Ich kann mir nicht helfen, aber der Mann hat irgendwie eine Profilneurose. Wenn er dabei wenigstens unterhaltsam rüberkäme...

15.07.2013 23:40 Uhr - Maggro
1x
User-Level von Maggro 2
Erfahrungspunkte von Maggro 58
Mich hat der Song auf jedenfall irgendwie angefixt.
Erinnert ein wenig an "Fick die BpjM" von den Hirntot-euten, wenngleich harmloser, und hat durchaus auch seine Chance vor Gericht zu landen. Und vielleicht nimmt sich Bushido, den ich als Rapper an sich nicht gut finde, den man aber für seine Leistung, zusammen mit Sido, den Gangster-Rap in Deutschland auch "Salonfähig" zu machen, aber auf jedenfall achten muss, ein Beispiel an den Hirntot-Rappern, die ihre Erfahrungen vor Gericht in dem Album "Im Fadenkreuz" ja recht gut verpackt haben. Ein, zwar nicht technisch, aber inhaltlich, durchaus gutes Themenalbum, und eindeutig eines ihrer insgesamt stärksten Alben. Wenn Bushido nachher auch so was veröffentlich. hätte sich das ganze auf jeden Fall gelohnt.


15.07.2013 23:42 Uhr - FranzBauer
3x
15.07.2013 23:09 Uhr schrieb bone-fiesler
"Ich würde hier aber eine Indizierung oder gar beschlagnahmung gerechtfertigt finden"


Klar doch, immer her damit, solange es Dinge betrifft für die man selbst keine Verwendung hat. In Deutschland wird sich -zumindest in naher Zukunft - nichts ändern.


Nun war der liebe Anis Mohamed Youssef Ferchichi (indirekte) Morddrohungen ausgesprochen, was nichtmehr viel damit zutun hat, ob man mit einem Genre sonderlich viel anfangen kann.

15.07.2013 23:49 Uhr - Pater Thomas
4x
User-Level von Pater Thomas 2
Erfahrungspunkte von Pater Thomas 79
15.07.2013 21:29 Uhr schrieb bone-fiesler
Klar, weil hier ganz klar rechtsradikales Gedankengut zu vernehmen ist, von dem sich ein Land mit einer Vergangenheit wie sie Deutschland nun mal hat distanzieren muss. Solche Tendenzen konnte ich bei Bushido bisher nicht vernehmen - wie auch?


Rechtsradikales Gedankengut? Wo bitte schön? Nur weil jemand stolz auf sein Land ist und zu seinem Land steht (im Falle von Frei.Wild, Süd Tirol) ist man gleich Rechtsradikal? So ein Quatsch!

Aber ich will hier nicht vom Thema ablenken;)



16.07.2013 00:05 Uhr - Kickshaw
3x
Ich höre zum Teil Rap (Hip Hop ist die kulturelle Bewegung dahinter - Kleidung, Sprayen, Breakdance, Einstellung, etc.), bin selbst schon länger aktiver Drum n Bass MC und kann nur sagen, dass der Kerl rein garnichts mit Rap zu tun hat, außer dass er 4/4 Beats macht und (geistigen Durchfall) darauf "rappt".

Lasst euch nicht von so mainstreamigen Gangsterrap-Pfeifen irritieren: Rap und Hip Hop sind - zumindest bei den echten Artists, die die Musik aus Spaß und Lebensfreude daran machen - etwas friedliches und sehr vielfältiges. Aber es ist wie mit jeder "Jugendkultur" sowie der dazu passenden Musik, die zu bekannt wurde und dann viele Pseudos anzog: erst war es Rock/Metal, dann Punk, dann Rap und vor einigen Jahren Drum n Bass (Letztgenanntes hat sich nach einem großen Boom glücklicherweise wieder relativiert)...

Einfach den Typen übersehen und sich die Musik anhören, die man mag. Der Untergrund hat soviel mehr zu bieten und das bei fast allen Musikrichtungen ;-)

16.07.2013 00:11 Uhr - Kurisuteian
3x
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
15.07.2013 23:09 Uhr schrieb bone-fiesler
"Ich würde hier aber eine Indizierung oder gar beschlagnahmung gerechtfertigt finden"

Klar doch, immer her damit, solange es Dinge betrifft für die man selbst keine Verwendung hat. In Deutschland wird sich -zumindest in naher Zukunft - nichts ändern.


Wir reden hier nicht von einer Beschlagnahmung wie es bei völlig fiktiven Horrorfilmen der Fall ist.

Was Bushido hier fabriziert ist Aufruf zum Mord (§126), Volksverhetzung (§130, das gilt auch für Homosexuelle), Beleidigung (§185) und Verleumdung (§187), schließlich nennt er mehrere Persönlichkeiten beim Namen.

Damit Bands wie beispielsweise Cannibal Corpse auf das Niveau kämen, müssten die schon über Frau Jenal persönlich singen.

16.07.2013 00:12 Uhr - Oberstarzt
5x
Und so einer bekommt 'nen "Integrations-Bambi" :-)
Ein Beweis dafür, wie überflüssig nicht nur dieser Preis, sondern auch die Verleihung drumherum ist.

16.07.2013 00:13 Uhr - Ripp3r
6x
Danke, Bushido!

Bushido ist mit Abstand der größte deutsche Denker und Integrator des 21. Jahrhunderts. Dementsprechend sollte er mit Preisen belohnt und bejubelt werden. Außerdem wäre es zu begrüßen, wenn das Land Berlin, das einen Wirrkopf wie Rudi Dutschke auf einem Straßenschild verewigt hat, auch an Bushido denken würde. Denn Leistungen müssen gewürdigt werden, und Bushido schreit der deutschen Politik ins Ohr, was sie hartnäckig nicht hören will.

Ironischer geht es nicht. Voltaire würde das nicht besser machen. Gemessen an Bushido sehen auch Kurt Tucholsky und Ephraim Kishon wie zwei Armleuchter aus. Denn in seinem neuen Lied watschelt Bushido vor allem diejenigen ab, die uns seit Jahren überzeugen wollten, wie bunt, bereichernd und vielfältig die Integration sein könnte, wenn man einfach aufhören würde, die Migranten aufgrund ihrer Herkunft zu diskriminieren und zu stigmatisieren.

Auch ich finde Bushidos neues Kunstwerk widerlich, abstoßend und unerträglich. Den Ärger der Angegriffenen kann ich sehr gut nachvollziehen. Dafür aber ist dieses Lied authentisch, aufrichtig und ehrlich. Denn es widerspricht der Annahme, dass durch Anerkennung, Beschwichtigung und politische Schmeichelei etwas erreicht werden kann. Und genau diese Einstellung bezüglich der Integrationsprobleme in Deutschland vertreten die Grünen und auch breite Teile der SPD. Und jetzt werden sie von einem Rapper eines Besseren belehrt.

So stellt Bushido eine sublimierte Version des Problems dar. Es reicht, einen kurzen Blick nach Schweden zu werfen, um zu sehen, was passiert, wenn Leute wie Bushido statt Lieder zu schreiben, Schulen, Mülltonnen und Autos abfackeln und Polizisten verhauen. Die Schweden können uns nur beneiden, dass wir eine solche gesellschaftliche Institution wie Bushido haben, die negative Energien absorbiert.

Deshalb müssen wir uns dafür einsetzten, dass der Rapper nicht nur als Musiker, sondern vor allem als der Sokrates der gutmenschlichen deutschen Gesellschaft gesehen und dementsprechend geehrt wird. Denn er weckt sie aus ihrem tiefen Schlaf auf und zeigt ihr, was außerhalb der Schutzmauer der Traumwelt los ist, dort, wo Integration als ein kunterbuntes Wunderland phantasiert wird.

Man muss allerdings befürchten, dass die Grünen genau so unbelehrbar sind wie damals die Athener. Denn die Grünen sind gegen die Wirklichkeit immun. Nicht einmal Bushido wird es schaffen, sie vom Scheitern ihres Integrationsmodells zu überzeugen.


16.07.2013 00:17 Uhr - Rated XXL
3x
Bushido will doch nur Aufmerksamkeit und das hat er wirklich erreicht - endlich mal wieder das Gangstar-Rap-Image aufpeppen. Ich denke er hat geschickt das Sommerloch benutzt, um die maximale Aufmerksamkeit in den Medien zu bekommen und was noch fast komischer ist, gestern feierte auch noch die BPjM ihren 60-jährigen Geburtstag...das auch gleich noch das Thema "Indizierung" auf den Teller kommt und das bedeutet für die Minderjährigen, schnell noch die CD kaufen, bevor sie auf den Index wandert.
Ja und letztlich hat mal wieder Frau Elke Monssen-Engberding ihre Aufmerksamkeit...ach das ist doch alles heile Welt, oder?

16.07.2013 00:22 Uhr - Laughing Vampire
6x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
15.07.2013 23:49 Uhr schrieb Pater Thomas
15.07.2013 21:29 Uhr schrieb bone-fiesler
Klar, weil hier ganz klar rechtsradikales Gedankengut zu vernehmen ist, von dem sich ein Land mit einer Vergangenheit wie sie Deutschland nun mal hat distanzieren muss. Solche Tendenzen konnte ich bei Bushido bisher nicht vernehmen - wie auch?


Rechtsradikales Gedankengut? Wo bitte schön? Nur weil jemand stolz auf sein Land ist und zu seinem Land steht (im Falle von Frei.Wild, Süd Tirol) ist man gleich Rechtsradikal? So ein Quatsch!

Aber ich will hier nicht vom Thema ablenken;)



Einfach geil, danke für diesen Kommentar. Südtirol schreibt man übrigens zusammen und ist kein Land. Ich gehe jetzt erst einmal ein paar Neger und Jugos verprügeln, weil ich auch stolz auf mein Land bin (aber um Himmels Willen doch nicht rechtsradikal -- nur konservativ!).

16.07.2013 00:26 Uhr - göschle
3x
Streng genommen kann er sich hierzulande so was noch halbwegs erlauben. Bei Väterchen Putin, dürfte er jedoch schon bald an sibirischen Eiswürfeln nuckeln.

16.07.2013 00:26 Uhr - Muck47
3x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 61.569
15.07.2013 23:34 Uhr schrieb Mr. Cutty
Und bei diesem Bart was der jetzt hat, braucht sich niemand wundern, wenn den jemand als radikaler Islamist abstempelt, die doch immer mal gerne mit einem Sprengstoffgürtel Anschläge im Namen der Religion verüben.

Gratulation, eine weitere gezielte Provokation (vergleiche auch sein "Free Palestine"-Twitterbild) hat ihr Ziel gefunden. Dank seinem etablierten gesellschaftlichen Stand kommt sowas ja immer irgendwie an und von früheren Aushilfsjobs kann ich mir perfekt vorstellen, wie der gute Anis selbst bei diversen Fließband-Betrieben jetzt mit seiner zigtausendsten Bild-Titelseite gerade das stumpfsinnige Stammtisch-Gesprächsthema Nummer 1 ist...
Schade, dass auch wir auf sb.com wegen dem Index-Gedöns nun quasi zwangsweise mit auf den Zug aufspringen mussten.

So völlig belanglos sein musikalischer Output auch für mich als Deutschrap-Hörer in den letzten Jahren sein mag, finds immer wieder faszinierend, wie Bushido solche Kontroversen entweder geschickt lenkt oder sie sich nachträglich dermaßen aufmerksamkeitswirksam & verkaufsfördernd für ihn entfalten. Ein wunderbarer Mittelfinger an viele auch hier schon wieder zum Ausdruck gebrachten Mecker-Tiraden a la Bambi etc. Und Bushido selbst lacht sich ja eh nur ins Fäustchen wenn ihr weiter so drauf anspringt, siehe:
https://twitter.com/Bushido78/status/356515086283714561
http://www.mzee.com/forum/showthread.php?t=100110523&page=379&p=9940940&viewfull=1#post9940940

Ansonsten gebe ich hier auf der Seite bone-fiesler Recht, im mittlerweile wohl wegen ausufernden Diskussionen geschlossenen Thread auf Mzee fand ich eben diesen Kommentar auch ganz treffend:

Respekt an die Presse und die Politiker für das hohe Peinlichkeitslevel. Dass C-Promi Politiker wie Tören und Co. die Story für die mediale Präsenz ausschlachten ist durchaus verständlich, aber dass der regierende Bürgermeister der Hauptstadt sich dafür hergibt, ist schon stark erbärmlich.
(http://www.mzee.com/forum/showthread.php?t=100110523&page=391&p=9943473&viewfull=1#post9943473)

16.07.2013 00:29 Uhr - Victor75
1x
Kurisuteian und Kickshaw, ihr bringt es, denke ich, beide gut auf den Punkt. (einige andere mit Sicherheit auch)
Wegen solchem gewaltverherrlichenden Scheiß kommen die wirklich guten Künstler in Verruf und werden mit diesem "Subjekt" in einen Topf geworfen.
Und selbst wenn diese ganzen Texte nur Show sein sollten: Ein Großteil der Zielgruppe nimmt das ernst und eignet sich diese Denkweise an. Schwuchteln kloppen, aufmüpfige Mädels zurechtstutzen etc.
Diese... ich nenne es mal großzügig "Musik" sollte man ruhig eher unter dem Begriff "Aggro" belassen und es nicht als HipHop oder Rap bezeichnen. Genauso klingt es nämlich auch... aggressiver Mist, mit dem man sich in Rage pushen kann.

16.07.2013 00:45 Uhr - Kurisuteian
1x
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
16.07.2013 00:26 Uhr schrieb Muck47
Und Bushido selbst lacht sich ja eh nur ins Fäustchen wenn ihr weiter so drauf anspringt


Von meinen Klicks kann er sich auch bestimmt was Feines kaufen.

16.07.2013 02:21 Uhr - FaceJunkies
Die indizierung bringt kaum etwas.
Auch wenn der Song nur 1 Tag in youtube wäre,hätte es schon dank Youtube Konverter über 100 Downloads.
Die kommen dann aufs Handy und "dank" Bluetooth (wird das so geschrieben?),wird dieser Song weiterverschickt und am Ende haben es immernoch tausende auf seinem Handy.

16.07.2013 02:34 Uhr - 909
1x
Indiziert wird es so oder so, da es Kinder und Jugendliche durchaus "irritieren" kann.

Viel interessanter ist die Frage nach der Verkörperung einer Kunstfigur und inwiefern Bushidos Songtext wirklich als Morddrohung und Volksverhetzung angesehen werden kann, denn bloß weil es sich danach anhört, muss dem noch lange nicht so sein.
Wir haben hier (und in anderen Medien) bereits genügend MEINUNGEN gehört (die mich übrigens nicht die Bohne interessieren, weil die meisten Kritiker nur des Nörgelns Willen herumnörgeln).
Was mich interessiert, ist die Sichtweise der Judikativen, deren Rechtfertigung und die Antwort auf die Frage, was hierzulande als Kunst gilt und wie weit diese gehen darf, denn ich persönlich sehe hier keine sogenannte Morddrohung oder Volksverhetzung.
Es ist das Werk der Kunstfigur Bushido, nicht Achmed Ülüburg Halmham (Name frei erfunden). Dies gilt es zu unterscheiden.
Im Übrigen halte ich es für unverschämt, den Typen mit Rechtsradikalen Band zu vergleichen. Der maßgeblichen Schnittmenge "Fremdenhass" gehört er nunmal nicht an.
Da gibt es auch nichts zu diskutieren.

16.07.2013 08:08 Uhr - Doktor Trask
1x
Sollen die doch Bushido einfach sein Ding machen lassen, NICHTBEACHTUNG wäre die größte Strafe die ihm wiederfahren könnte denn da verdient er nichts dran, der rießen Aufriß der jetzt gemacht wird läßt bei ihm nur die Kasse klingeln.

16.07.2013 08:15 Uhr - Doktor Trask
6x
Was das ganze gehabe der User hier angeht erinnert mich das sehr an die Filmkritiker, die schreien auch ununterbrochen danach das ihnen unlibesames weg soll, klar was der da gemacht hat ist sehr Geschmacklos. Alle sagen sie hier sie seien gegen Zensur und fordern sie doch selbst mit Nachdruck ein sobald etwas da ist was ihnen persönlich nicht passt (ganz gleich ob er in diesen Lied nun Leute beleidigt hat oder nicht, die meisten hier wollen ja alles von ihm auf dem Index sehen und das unabhängig vom Textinhalt).

PS: Ich kann Bushido nicht ab aber man sollte auch fair bleiben und das tun die meisten hier leider nicht.

16.07.2013 08:33 Uhr - JasonXtreme
7x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
15.07.2013 23:40 Uhr schrieb Maggro
Mich hat der Song auf jedenfall irgendwie angefixt.
Erinnert ein wenig an "Fick die BpjM" von den Hirntot-euten, wenngleich harmloser, und hat durchaus auch seine Chance vor Gericht zu landen. Und vielleicht nimmt sich Bushido, den ich als Rapper an sich nicht gut finde, den man aber für seine Leistung, zusammen mit Sido, den Gangster-Rap in Deutschland auch "Salonfähig" zu machen, aber auf jedenfall achten muss, ein Beispiel an den Hirntot-Rappern, die ihre Erfahrungen vor Gericht in dem Album "Im Fadenkreuz" ja recht gut verpackt haben. Ein, zwar nicht technisch, aber inhaltlich, durchaus gutes Themenalbum, und eindeutig eines ihrer insgesamt stärksten Alben. Wenn Bushido nachher auch so was veröffentlich. hätte sich das ganze auf jeden Fall gelohnt.



Für seine Leistung den Gangster-Rap in Deutschland salonfähig zu machen!? MUAHUAHUAHUA sorry, aber wo braucht Deutschland denn Gangster-Rap!? Und von welchen Gangstern denn bitte?

Von den ganzen Mamasöhnchen aus dem achso superharten Berlin, die ja in so armseligen Verhältnissen aufgewachsen sind, und ihre asozialen Verhaltensweisen und Taten in billigen und schlecht gerappten Stücken in die Öffentlichkeit drängen müssen? Damit sie auch ja von irgendwelchen Hauptschülern gehört werden, die daraufhin ganz hart werden, Omas die Handtaschen klauen und ihre Mitschüler abrippen? Nicht zu vergessen, dass diese ganzen Spacken ja nicht einmal der deutschen Sprache mächtig sind. Ich sag nur "isch figg Deine Muddah"....

Lies sich mal einer den Text von diesem besagten Bushido "Song" durch, das ist ja wohl der blanke Hohn! Wenn es sich nicht reimt, dann schreibt man halt einfach was hin was sich reimt, scheißegal ob es Sinn macht oder deutsch ist. Naja das ist ja eigentlich in ALLEN von diesen Pseudo-Harte-Mann und Bitch-Checker Liedern so, von demher scheint es ja schon "normal" zu sein.

Armes Deutschland, armselige Leute, weiter so. Ich bin absolut gegen Zensur, allerdings bin ich auch der Meinung, dass ein Gros der s. g. "Gangster-Rapper" lediglich Texte schreibt die nicht nur provoziert, sondern Jugendliche zu Straftaten geradezu auffordert durch die glorifizierung von Drogen, Gewalt und wasweißich noch. So etwas kann ich nicht gut heißen, und so etwas gehört weg - oder gleich den ganzen Mamasohn Bushido wegsperren... würde ihm in der Tat mal gut tun, diesem erbärmlichen Großmaul

16.07.2013 08:39 Uhr - Dale_Cooper
2x
Zu diesem Billig-Provokateur mit seinen dämlich-schlechten Rüttel-Schüttel-Hass-Reimen fällt mir nus eins ein: "Nichma ignorieren" :o)

16.07.2013 08:45 Uhr - psychochuck
Du wirst Schmerzen haben.
Ja musst nur einen Rap auflegen. Ha ha. Nee der Bushido ist mir schnurzpiepegal. Kann mit so ein Rapmüll nichts anfangen.

16.07.2013 08:47 Uhr - janhe93
2x
Fakt ist, dass eine Indizierung nicht mehr reicht. In Zeiten von Internet und "Tauschbörsen" vie Handy auf dem Schulhof werde auch indizierte Titel ohne Probleme an Minderjährige weitergegeben.
Indizierung gerne, aber ihr kommt damit nicht weiter. Hoffentlich liest die BPjM das...
Ich würde einen anderen Weg vorschlagen:
Es wird Zeit, dass ihm sein Bambi aberkannt wird. Dann sollte man ihm wegen seiner Texte den Prozess machen. Als letzten Schritt gegen die Verdummung unserer Jugend würde ich einen "Maulkorb" empfehlen. Es kann nicht sein, dass soetwas ungestraft betrieben werden kann

16.07.2013 09:10 Uhr - Fingerzeiger
3x
Glückwunsch Bushido!
Nach dem Filmflopp und der verkaufmäßig eher mauen letzten CD versuchst du dich nun als agent provocateur, und tatsächlich, die Wowis und Co. sind so doof und springen noch darauf an.
Dein Stern sinkt, die Meute hört mittlerweile lieber Cro als deinen Aggro-Mist.
Da war es nur logisch, dass nach "Free Palestine" nun so etwas kommt, und Bild und Co. helfen dir, wo sie nu können.

16.07.2013 09:25 Uhr - holgocop
16.07.2013 00:13 Uhr schrieb Ripp3r
So stellt Bushido eine sublimierte Version des Problems dar. Es reicht, einen kurzen Blick nach Schweden zu werfen, um zu sehen, was passiert, wenn Leute wie Bushido statt Lieder zu schreiben, Schulen, Mülltonnen und Autos abfackeln und Polizisten verhauen. Die Schweden können uns nur beneiden, dass wir eine solche gesellschaftliche Institution wie Bushido haben, die negative Energien absorbiert.


Ich denke genau hier liegt aber das Problem: Wo ist die Grenze zu ziehen zwischen Katharsis in Form der Texte oder dem tatsächlichen Aufruf zu eben dieser Gewalt. Schon in der Vergangenheit gab es genügend Beispiele von Liedern, die aus genau diesem grund auf dem Index landeten (Slime - Bullenscheine, Polizei SA/SS, WIZO - Kein Gerede, etc.). Und nur bei letztrerem Fall kann ich im Text genügend relativierende Ironie hören um din Indizierungsgrund NICHT nachvollziehen zu können.

16.07.2013 09:55 Uhr - Mindfuck
2x
Da ist eine Indizierung mal gerechtfertigt. Und im metal verbieten sie Alben wegen ihren bunten bikdchen drauf..,

16.07.2013 09:57 Uhr - Oberstarzt
1x
Hab' mir jetzt mal das Video reingezogen, nicht nur, dass es mich eher an schlechtgemixte Kirmesmusik erinnert, und der Text eher dem üblichen, ausgelutschten Gangsterrap deutscher Herkunft entspricht, sind der Stein des Anstoßes wohl die recht kurzen Textpassagen

Wenn die hier angesprochenen Politiker souverän agieren würden, hätten sie es Schulterzuckend zur Kenntnis nehmen und evtl. ein Statement á la: "Selbst ignorieren wäre hier noch zuviel Aufmerksamkeit", geben können. Aber nein, man muss sich mal wieder in Szene setzen, ist ja auch bald Wahl und agitiert wieder vor sich hin. Selbst Heino bläst ins Horn und wünscht sich unsern möchtegern Immobilienmogul und Mafiasprößling Bushido in den Knast. Das ist doch die beste PR, die er und sein neues Album, die letzen wurden von Fans und Kritikern wegen Harmlosigkeit eher belächelt, kriegen konnte, da musste er sich noch nichtmal anstrengen für. Jetzt steht er wenigstens wieder als harter Max da und seine "Streetcredibility" ist wieder hergestellt.

15.07.2013 23:20 Uhr schrieb Kurisuteian
...
Bushido hat zahlreiche Titel mit teilweise sehr deutlichen fremdenfeindlichen, homophoben, frauenfeindlichen und antisemitischen Texten.

Da muss ich widersprechen, antisemitisch waren seine Texte noch nie. Dafür ist Bushido dann wohl doch zu intelligent, um zu wissen, dass Antisemitismus der "Todesstoß" ist, von dem man sich nie wieder erholt.

Ich muss zugeben, ich selbst war mal Fan, besuchte auch Konzerte und hörte v.a. seine ersten Alben wie King of Kingz oder Vom Bordstein zur Skyline, die waren ja noch ganz innovativ. Damals war Bushido noch ziemlich unbekannt und zu den Konzerten kam auch eher erwachsenes (Lederjacken-Türsteher) Nischenpublikum. Aber irgendwann war mir das dann doch alles zu bunt, v.a. als die Fans mehr und mehr aus bravolesenden Möchtegern-Gangstern bestanden. Spätestens seit dem Bambi empfinde ich eher Mitleid mit Herrn Ferchichi.

16.07.2013 10:45 Uhr - UncutGamer
1x
Wenn ich diesen Song höre bluten meine Ohren. Absoluter Scheissdreck. Früher war das noch hörbar was der geliefert hat.

Vor allem der Typ ist Vater und singt so einen Mist?
Mal gucken was er drauf antwortet wenn sein Kind ihn mal fragt:"Du Papa warum sagst du Claudia Roth soll Löcher wie ein Golfplatz haben?"

Die Antwort würde mich brennend interessieren.

16.07.2013 10:52 Uhr - ghostdog
3x
Bushido, der Herr mit der Pseudo-"Bad Boy"-Attitüde und den ghettomäßigen Tattoos (natürlich auf Hand und Hals, er ist ja ein ganz ein pöhser Pursche und das soll auch jeder sehen!) hat seine Streetcredibility doch schon längst verspielt.

Ghettoleben predigen und provokante Texte rappen, selbst aber nen fetten Benz fahren, in edelsten Restaurants abhängen, in feinem Zwirn gekleidet auf dem roten Teppich laufen und saubere Freunde aus der ehrenwerten Gesellschaft haben.

Wenn will der Junge mit dem Migrationshintergrund eigentlich für dumm verkaufen?

16.07.2013 11:07 Uhr - Maggro
3x
User-Level von Maggro 2
Erfahrungspunkte von Maggro 58
Für seine Leistung den Gangster-Rap in Deutschland salonfähig zu machen!? MUAHUAHUAHUA sorry, aber wo braucht Deutschland denn Gangster-Rap!? Und von welchen Gangstern denn bitte?

Von den ganzen Mamasöhnchen aus dem achso superharten Berlin, die ja in so armseligen Verhältnissen aufgewachsen sind, und ihre asozialen Verhaltensweisen und Taten in billigen und schlecht gerappten Stücken in die Öffentlichkeit drängen müssen? Damit sie auch ja von irgendwelchen Hauptschülern gehört werden, die daraufhin ganz hart werden, Omas die Handtaschen klauen und ihre Mitschüler abrippen? Nicht zu vergessen, dass diese ganzen Spacken ja nicht einmal der deutschen Sprache mächtig sind. Ich sag nur "isch figg Deine Muddah"....

Lies sich mal einer den Text von diesem besagten Bushido "Song" durch, das ist ja wohl der blanke Hohn! Wenn es sich nicht reimt, dann schreibt man halt einfach was hin was sich reimt, scheißegal ob es Sinn macht oder deutsch ist. Naja das ist ja eigentlich in ALLEN von diesen Pseudo-Harte-Mann und Bitch-Checker Liedern so, von demher scheint es ja schon "normal" zu sein.

Armes Deutschland, armselige Leute, weiter so. Ich bin absolut gegen Zensur, allerdings bin ich auch der Meinung, dass ein Gros der s. g. "Gangster-Rapper" lediglich Texte schreibt die nicht nur provoziert, sondern Jugendliche zu Straftaten geradezu auffordert durch die glorifizierung von Drogen, Gewalt und wasweißich noch. So etwas kann ich nicht gut heißen, und so etwas gehört weg - oder gleich den ganzen Mamasohn Bushido wegsperren... würde ihm in der Tat mal gut tun, diesem erbärmlichen Großmaul



Wozu braucht Deutschland Gangster-Rap? Genauso gut könnte man dann direkt wieder fragen: Wozu braucht Deutschland Schlager/ Volksmusik/Pop/Metal/Ska...? Nur weil es Menschen gibt, denen bestimmte Musikgenres nicht gefallen, heißt das doch nicht automatisch dass diese sinnlos sind. Grade hier sollte doch ein gewissen Maß an Toleranz gegenüber Dingen herrschen, die von einem Großteil der Menschen verachtet werden. Was würdest du Leuten sagen, die sagen: "Diese ganzen ultrabrutalen Splatterfilme sollten verboten werden. So was sollte sich kein Mensch ansehen. Da verroht der ja noch total, und läuft am Ende Amok"? Da würdes du doch warscheinlich auch antworten, dass das total bescheuert wäre, oder?
Ich höre dieses Genre jetzt seit 10 Jahren sehr gerne, dank solcher Künstler wie Sido und Bushido, und anstelle dass ich "omas die handtasche klaue" fahre ich jedes Wochenende mit meiner Oma einkaufen, weil sie es alleine nicht mehr kann, und anstelle dessen dass ich meine Mitschüler von der Hauptschule "abrippe" habe ich mein Abitur gemacht, studiere, und halte mich, abgesehen von Alkohol in Maßen, von sämtlichen Drogen fern....
Sorry dafür dass ich dein schwarzweißes Weltbild zerstören muss.

Und warum es wichtig war, dass Sido und Bushido das ganze vor 10 Jahren ins rollen gebracht haben? Ohne solche Leute, wäre es heute nicht möglich gewesen, dass Alben von Künstlern, wie dem technisch und lyrisch versierten Kollegah (Gangster-Rapper, und Jura-Student),tiefgründigen Prinz Pi (Ehemaliger gangster Rapper) Gentetikk (Gangster-Rapper) und Raf 3.0 (Gangster-Rapper) in Deutschland auf der 1 charten. Ich kann in diesem Fall schlecht für Raf 3,0 oder Genetikk sprechen, da ich beide Alben noch nicht gehört habe, aber bei Kollegah und besonders bei Prinz Pi wäre es extrem schade gewesen, wenn sie nicht in der Lage gewesen wären so hoch zu charten. Und bevor du etwas anderes behauptest, solltest du vielleicht beiden Alben einfach mal eine Chance geben.
Da wirst du vielleicht erkennen, dass ein guter HipHop-Track kreativer sowie lyrisch, technisch, und stilistisch bedeutend anspruchsvoller sein können, als vieles was man sonst so hört.

16.07.2013 11:22 Uhr - Massacrator
1x
15.07.2013 20:03 Uhr schrieb Ludwig
15.07.2013 19:52 Uhr schrieb McCoy
Tja, da ist der linksgrüne multikulti Schuss wohl mal voll nach hinten losgegangen und im eigenen Knie gelandet....

Der Hubert Burda Verlag ist verdammt konservativ und ganz gewiss nicht "linksgrün".

Aber so dämliche Feindbilder sind schon was feines.


Die Blockpartei CDSCSUSPDFDPLINKSPARTEIGRÜNE ist beim Thema Multikulti komplett gleichgeschaltet, und auch dieser Verlag kann unmöglich "konservativ" sein, wenn er Bambis an Gangsterrapper und Homsoexuelle verteilt. ;-)

16.07.2013 11:31 Uhr - m1ster0
2x
Bushido ist ein sehr gutes Beispiel, was in Deutschland zur Zeit nicht stimmt. Und es wird immer schlimmer...

16.07.2013 12:30 Uhr - Ulic
1x
Bushido und Bambi haben nur eine Gemeinsamkeit - beginnen beide mit einem "B".
Was den Burda-Verlag (oder wen - vielleicht wars auch Erpressung aus dem Mafia-Milleu indem Bushido verkehrt?) geritten hat ihm gerade den Integrations-Bambi zu geben ist nicht nachvollziehbar!!
Recht hatte da nur Heino der seinen Bambi zurückgab - wenn so jemand einen Preis für nichts bekommt würde ich so einen Preis auch nicht mehr haben wollen!!!!

Bushido ist ein Rüpel-Rapper der nur provozieren will um in die Medien zu kommen - leider gibts auch Leute die diese - Musik möchte ich nicht mal dazu sagen - hören!!

16.07.2013 12:40 Uhr - demented
1 Name, 1 Kuenstler: Bullshido

16.07.2013 12:57 Uhr - Flufferine
1x
16.07.2013 08:47 Uhr schrieb janhe93
Fakt ist, dass eine Indizierung nicht mehr reicht. In Zeiten von Internet und "Tauschbörsen" vie Handy auf dem Schulhof werde auch indizierte Titel ohne Probleme an Minderjährige weitergegeben.
Indizierung gerne, aber ihr kommt damit nicht weiter. Hoffentlich liest die BPjM das...
Ich würde einen anderen Weg vorschlagen:
Es wird Zeit, dass ihm sein Bambi aberkannt wird. Dann sollte man ihm wegen seiner Texte den Prozess machen. Als letzten Schritt gegen die Verdummung unserer Jugend würde ich einen "Maulkorb" empfehlen. Es kann nicht sein, dass soetwas ungestraft betrieben werden kann


Damals war es die Band IDEAL,die Mundtot gemacht wurde,warum nicht heutzutage solchen hirnlosen,verachtenden,politisch unkorrekten Mist aus dem Verkehr ziehen ??
Ist ja schön,wenn man durch Texte zum Nachdenken anregen möchte,oder einfach nur die Wut herausschreit-meine Frage ist immer,warum haben solche Menschen das nötig ?? Ein ausgeglichener Moslem,würde niemals auf solch einen Dreck kommen,gerade in den Kulturen wo Männer sich zur Begrüßung Küsschen geben (und jeder die Geschichten vom Lande kennt...), sollte ein bißchem mehr Toleranz gelebt werden-die eigentlichen Faschisten sind die,die die Anderen nicht akzeptieren und respektlos behandeln,beschimpfen,verunglimpfen ect...
Für mich war das irgendwie immer zu plump,seine Kumpels bejubeln,die (weil sie weder angekommen sind,noch das Land in dem sie Leben wertschätzen) im Knast sitzen,weil sie Straftaten begangen haben...Da fand ich Sido irgendwie lustiger und kreativer,bei dem kann man eine Entwicklung / Veränderung bemerken,andere wollen in Ihrem Mitleid versinken und müssen unendlich viele Lieder darüber rausbringen,die sollten alle mal ein bissi chillen und vielleicht an die Küste Urlaub machen :)

16.07.2013 13:06 Uhr - Kaisa81
1x
ich darf ja meine meinung nicht dazu sagen.Lass ihn in ruhe .Er wehrt sich nur.Besser als schweigend alles hin nehmen.

16.07.2013 13:26 Uhr - Roughale
2x
Meiner Meinung nach hören das doch eh nur Kinder und da die das eventuell wörtlich verstehen könnten, ist eine Indizierung prinzipiell gut, aber leider eher werbewirksam als verbreitungsreduzierend...

Bushido ist wie Boll ein genialer Geschäftsmann - liegt es an dem B im Namen? Immerhin hat Beuyss auch Scheisse als Kunst angeboten, Zufälle gibt es...

16.07.2013 13:54 Uhr - MikeyMyers
2x
Bin kein Freund von Rap-Musik bzw. HipHop. Aber soviel ich weiß ging's in der Entstehungsphase dieser Musikrichtung lediglich um nichts anderes als Kritik an der Gesellschaft. Warum sich die Musiker im Laufe der Zeit immer mehr von ihren Wurzeln entfernten und immer radikalere Texte schrieben, weiß ich nicht. Es scheint nur noch darum zu gehen, wer die bösesten und provokantesten Songs schreibt.
Manche Texte stehen mittlerweile sogar den Aussagen terroristischer Hassprediger in nichts mehr nach!

16.07.2013 13:55 Uhr - DARKHERO
2x
Dimmu Borgir hats vorgemacht, das sich klagen gegen diesen Clown lohnen kann. Das er einige seiner Alben einstampfen und neuauflegen musste, hat ihn bestimmt mehr weh getan als jede indizierung (die ja irgendwie Werbung ist).
Unsere Gerichte wollen ja so fair argieren, aber mit den richtigen Feinden, aus Politik und sonstigen Personen des öffendlichen Lebens, wird er schnell an seine Grenzen stoßen. Irgendwann ist das Mass voll und das müssen dann auch die Richter so sehen. Weil nun wo er sich genug Feinde gemacht hat, wird auf jeden kleinen Fehler reagiert und irgendwann ist da der kleine Fehler, der ihn Kopf und Kragen kostet

16.07.2013 14:00 Uhr - muffin
5x
Wird Zeit das der mit seinen Clan-Freunden in den Knast wandert, denn die gehören m.E. alle auf den Index.

16.07.2013 14:05 Uhr - muffin
3x
16.07.2013 08:08 Uhr schrieb Doktor Trask
Sollen die doch Bushido einfach sein Ding machen lassen, NICHTBEACHTUNG wäre die größte Strafe die ihm wiederfahren könnte denn da verdient er nichts dran, der rießen Aufriß der jetzt gemacht wird läßt bei ihm nur die Kasse klingeln.



Ach so, sollte man über Morddrohungen einfach mal hinweg sehen?
Wenn es Ihm um Aufmerksamkeit ging, braucht er sich darauf nichts einzubilden. Wenn ich einen Haufen auf den Bürgersteig setze, bekomme ich mit Sicherheit auch jede Menge Aufmerksamkeit.

16.07.2013 14:36 Uhr - Tom Öozen
DB-Helfer
User-Level von Tom Öozen 13
Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
Da würde sich auch Heino die Hände reiben, der auch für die Rückgabe des Nichtverdienten Bambis bat. So nen Schrott sollte man niemanden zumuten. Anderer Käse wird auch indiziert und beschlagnahmt, warum auch nicht ein Herr Bushido?!

16.07.2013 15:30 Uhr - sv1976
3x
- Kurzfristig: Bekommt Bushido mächtig Aufmerksamkeit + Polarisiert + wird wieder seine alten Platten verkaufen.
- Langfristig: Bekommt Bushido von Finanzamt + Politikern + anderen Künstlern bestimmt nicht mehr so viel Verständnis + Unterstützung

16.07.2013 15:54 Uhr - Dr.WalterJenning
2x
DB-Helfer
User-Level von Dr.WalterJenning 6
Erfahrungspunkte von Dr.WalterJenning 469
16.07.2013 00:13 Uhr schrieb Ripp3r
Danke, Bushido!

Bushido ist mit Abstand der größte deutsche Denker und Integrator des 21. Jahrhunderts. Dementsprechend sollte er mit Preisen belohnt und bejubelt werden. Außerdem wäre es zu begrüßen, wenn das Land Berlin, das einen Wirrkopf wie Rudi Dutschke auf einem Straßenschild verewigt hat, auch an Bushido denken würde. Denn Leistungen müssen gewürdigt werden, und Bushido schreit der deutschen Politik ins Ohr, was sie hartnäckig nicht hören will.

Ironischer geht es nicht. Voltaire würde das nicht besser machen. Gemessen an Bushido sehen auch Kurt Tucholsky und Ephraim Kishon wie zwei Armleuchter aus. Denn in seinem neuen Lied watschelt Bushido vor allem diejenigen ab, die uns seit Jahren überzeugen wollten, wie bunt, bereichernd und vielfältig die Integration sein könnte, wenn man einfach aufhören würde, die Migranten aufgrund ihrer Herkunft zu diskriminieren und zu stigmatisieren.

Auch ich finde Bushidos neues Kunstwerk widerlich, abstoßend und unerträglich. Den Ärger der Angegriffenen kann ich sehr gut nachvollziehen. Dafür aber ist dieses Lied authentisch, aufrichtig und ehrlich. Denn es widerspricht der Annahme, dass durch Anerkennung, Beschwichtigung und politische Schmeichelei etwas erreicht werden kann. Und genau diese Einstellung bezüglich der Integrationsprobleme in Deutschland vertreten die Grünen und auch breite Teile der SPD. Und jetzt werden sie von einem Rapper eines Besseren belehrt.

So stellt Bushido eine sublimierte Version des Problems dar. Es reicht, einen kurzen Blick nach Schweden zu werfen, um zu sehen, was passiert, wenn Leute wie Bushido statt Lieder zu schreiben, Schulen, Mülltonnen und Autos abfackeln und Polizisten verhauen. Die Schweden können uns nur beneiden, dass wir eine solche gesellschaftliche Institution wie Bushido haben, die negative Energien absorbiert.

Deshalb müssen wir uns dafür einsetzten, dass der Rapper nicht nur als Musiker, sondern vor allem als der Sokrates der gutmenschlichen deutschen Gesellschaft gesehen und dementsprechend geehrt wird. Denn er weckt sie aus ihrem tiefen Schlaf auf und zeigt ihr, was außerhalb der Schutzmauer der Traumwelt los ist, dort, wo Integration als ein kunterbuntes Wunderland phantasiert wird.

Man muss allerdings befürchten, dass die Grünen genau so unbelehrbar sind wie damals die Athener. Denn die Grünen sind gegen die Wirklichkeit immun. Nicht einmal Bushido wird es schaffen, sie vom Scheitern ihres Integrationsmodells zu überzeugen.



Vielen Dank für diesen exzellent- ausformulierten und durchdachten Beitrag! Hier verschwimmt die Grenze zwischen Sarkasmus, Ironie und trauriger Realität. Ein satirisches Meisterstück, dass ich bisher in der Form und in diesem Forum nicht lesen durfte und welches meine vollste Zustimmung bekommt.

16.07.2013 16:25 Uhr - El Phantasmo
3x
DB-Helfer
User-Level von El Phantasmo 5
Erfahrungspunkte von El Phantasmo 304
Nach der Diskussion hier musste ich mir das Lied (inkl. Video) dann doch mal gönnen. Ich musste fast heulen vor Lachen! Das ist ja selbst "Haftbefehl" besser!!! Obacht, ich zitiere: "Du sammelst Briefmarken, ich Kreditkarten" / "Du Pisser sagst jetzt gar nichts, wenn die Gangster auf dich kacken" / "Meine Jungs verticken Elektronik wie Media Markt"...Muahaha!!! Meinen die das ernst? Ich hoffe nicht! Wenn man 'nen Affen vor 'ne Schreibmaschine setzt, kommt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit was Besseres raus! :D
Trotzdem: Eine Indizierung finde ich persönlich nicht schlecht, weil es für Bushido ganz schön was hinter sich herzieht (Werbeverbot / Songs dürfen Live nur noch eingeschränkt gespielt werden / Kein öffentlicher Handel usw.). Das einzige was dem guten Herrn Bushido grad zu Gute kommt ist dummerweise sein Bekanntheitsgrad und die Aufmerksamkeit der Presse. Bei Steel Panther und Cannibal Corpse gab's nicht so 'nen Rummel und die hatten leider nix davon außer Ärger! Immerhin trifft es jetzt mal ausnahmsweise keinen aus der Metal-Fraktion und aus diesem Grund hab ich grad 'n leichtes Grinsen im Gesicht!

16.07.2013 16:34 Uhr - MarS
5x
Ich habe gerade gelesen, dass der maßgebliche Song noch nicht mal auf einem Bushido-Album ist, sondern auf einem Album von Shindy. Wenn das nicht unglaublich clever ist, dann weiß ich nicht. Da wird letztendlich ein Album indiziert, was ihn nur am Rande betrifft und er bekommt aber die ganze Aufmerksamkeit. Wahnsinn, und alle fallen darauf rein.

16.07.2013 16:49 Uhr - LucaBrasil
Das hat mit Kalkül gar nicht zu tun, der ist einfach nur schlicht gestrickt.

16.07.2013 16:58 Uhr - MarS
16.07.2013 09:55 Uhr schrieb Mindfuck
Da ist eine Indizierung mal gerechtfertigt. Und im metal verbieten sie Alben wegen ihren bunten bikdchen drauf..,


Und dabei ist das bei den diesen Bands wie beim Horrorfilm, nämlich nur äußerst selten wirklich ernst zunehmen. Sprich niemand will wirklich Gedärme essen.

In diesem Sinne: Hammer Smashed Face!

16.07.2013 18:16 Uhr - DARKHERO
16.07.2013 16:34 Uhr schrieb MarS
Ich habe gerade gelesen, dass der maßgebliche Song noch nicht mal auf einem Bushido-Album ist, sondern auf einem Album von Shindy. Wenn das nicht unglaublich clever ist, dann weiß ich nicht. Da wird letztendlich ein Album indiziert, was ihn nur am Rande betrifft und er bekommt aber die ganze Aufmerksamkeit. Wahnsinn, und alle fallen darauf rein.


Wohl war, hatte ich mir auch schon gedacht. Aber es hat ja nun für ihn trotzdem ein Nachspiel, sein Label seine Verantwortung. Der Auslöser ist natürlich auf Shiddys Album, aber da keiner mehr über das Album redet, außer ich jetzt grade, hat die PR für das Album nicht funktioniert.
Dafür aber können wir darüber reden was er für ne Abreibung (wie er es sagen würde "Gangbang") verdient ist.

Diese Stimmung in anderen Foren ist eigendlich zu den Thema gleich (abgesehen von den Zielgruppen)

16.07.2013 19:52 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Vor dem Medienrummel nie was von diesem Typen gehört. Sieht aber nach 08/15 Gossen Rapper aus. Nimmt sich wichtig, hält sich für toll und merkt nicht, dass er der Idiot der Stunde ist. Wir brauchen solche Typen, allein um uns über solche Idioten lustig machen zu können.
Wer den für voll nimmt, ist es selbst nicht mehr.

16.07.2013 19:56 Uhr - hardcore1982
1x
User-Level von hardcore1982 2
Erfahrungspunkte von hardcore1982 76
Ach ja, der Bushido ist wieder einer der harten.
Im Endeffekt bietet dieser Trubel nur eine Plattform für ihn. Shindy geht da halt unter.
Sollte man das Lied verbieten? Nein, warum auch? Er macht halt einen auf hart, diffamiert ein paar Leute und den "Aufruf zum Mord" kann man auch nicht wirklich ernst nehmen. Ein netter Versuch gleich wieder ins Rampenlicht zu kommen und es ist geglückt. Der Focus ging sogar soweit eine Liste zu erstellen welche Bushido songs auf welchem Album indiziert sind und warum, in form eines Artikels. Super Focus! Tolle Einkaufs- /Downloadliste für die Kids! Wie kann man eigentlich so dämlich sein etwas so zu verteufeln und dadurch eher das Gegenteil zu erreichen?

Als Beispiel sollte Helmut K. von den Ärzten auf den Index (ist zwar auf der "Ab 18" das Lied selbst ist aber nicht indiziert)? Das Lied handelt von Helmut Kohl der laut Lied seine Frau schlagen soll, könnte man doch als Verunglimpfung sehen genau wie Yoko Ono. Gehört aber trotzdem nicht indiziert. Der Herr Wowereit hat dann ja gleich mal Klage eingereicht.
Sollte 1-2-3-4 Bullenstaat indiziert werden, da heißt es ja "hängt die Bullen auf und röstet ihre Schwänze"?
Dann haben wir Eminem der in der Slim Shady LP den Tod seiner Ex-Frau besingt in "Kim", müsste man das dann auch indizieren? Zumal da ja im Hintergrund die Geräusche zu hören sind, wie sie fleht, umgebracht wird und später in den See geworfen wird.
In Soldier of Fortune kann man Sadam erschießen und da gibt es tausende mehr Beispiele aber wenn ein Bushido zwischen irgendwelchen Prollo zeilen behauptet er würde auf Claudia Roth schießen dann muß das natürlich sofort verboten werden.
Ziemlich scheinheilig von einigen hier.
Bushiod mag ich nicht wirklich, ist nicht meine Musik, die Texte sind Mist und die Beats geklaut aber das man aus so einem Kacklied so einen Elefanten macht und gleich "VERBOT" "Gehört indiziert!" schreit ist einfach übertrieben und gibt ihm genau das was er will: eine Bühne. Ne bessere Promo das Bushido wieder der alte harte Rapper für seine Fans ist gibt es ja wohl nicht. Peinlich. Und Bushido lacht sich tot.





16.07.2013 20:00 Uhr - Xavier_Storma
3x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Etwas blöd von den Politikern, oder?
Mit der Indizierung machen sie diesem Trottel noch Werbung.

Seht mal uns an... wenn ein Film auf dem Index landet, wird er für uns Filmfans umso interessanter.
Duch den Medienrummel werden vor allem viele Teenies sich auf dem Schulhof mit dem "verbotenen" Song austauschen.

Somit hat der Typ kostenlose PR, und die Politik noch weniger davon.

Das klügste wäre es hier gewesen das zu belächeln und ihn in den Medien zum Clown abzustempeln, seinen Namen quasi durch den Dreck zu ziehen.

Blöd gelaufen.

16.07.2013 20:02 Uhr - killerffm
2x
is nicht Bushido´s neue Single sondern die von Shindy Ft. Bushido ;)

und der Track ist einfach Geil leute die mit der Materie Deutsch Gangsterrap nichts zutun haben sagen natürlich das es scheizze ist aber das ist genau so wie wen ich Ramstein Höre das für mich auch Müll.

Ausserdem wer austeilen kann muss auch einstecken können, Die Politiker gehen ja auch gegen ihn er bringt halt die Antwort so wie er es kann mit musik ! sollen sich mal alle nicht so anstellen...

Is halt ein Harter song Mit verglichen, und mal ohne Witz wer da aufrufe zum Mord hört soll sich bitte NICHT mit dem Thema Deutsch Rap abgeben ! Es gibt unbekanntere Rapper die machen genau das selbe aber da wird das ganze nicht so hochgepusht weil die eben nicht Bushido sind ! ist für mich alles Kindergarten !

16.07.2013 20:16 Uhr - Kable Tillman
5x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.206
Man hört das Zischen beim Sprechen dieser gespaltenen Zungen hier. Gewalt ist seit jeher Teil der Unterhaltung des Menschen. War in der Geschichte so, ist heute immer noch so, muss man überhaupt nicht darüber diskutieren. Der Mensch ist, was das angeht, das grausamste Tier auf der Welt.

Wahrscheinlich jeder von uns hier guckt in seiner Freizeit gerne gewalthaltige Filme. Filme die Gewalt als Lösung für Probleme darstellt. John McClane hätte ja auch warten können, bis die Polizei die Geiselnahme beendet, aber John musste nun mal seine Frau vorher retten und leider den ein oder anderen Gangster unschön aus dem Weg räumen, die sich leider auch alle gewehrt haben anstatt anstaltslos sich zu ergeben. Tragische Umstände oder? Ihm blieb ja förmlich keine andere Wahl. Und weil wir uns so sehr von der gezeigten Gewalt in dem Film ekeln und bei jedem One-Liner uns angewidert aufgrund seines Zynismus abwenden sehen wir uns "Stirb Langsam" jedes Jahr im Winter an (ist bei mir jedenfalls so). Ihr versteht worauf ich hinaus will hoffentlich. Unsere Großeltern finden solche Filme furchtbar und meinen, dass sie gewaltverherrlichend sind und auf den Index gehören. Teilen wir die Meinung? Nein, wir mögen diese Art von Kunst und interpretieren sie oft auch ganz anders oder machen zumindest keinen Hehl daraus, dass uns das Gezeigte gefällt. Niemand hier guckt sich einen Olaf Ittenbach Film wegen der Dialoge oder der Geschichte an, aber hier tun gerade sehr viele so, als ob Kunst nur in Form von subversiver Gesellschaftskritik über Grenzen gehen darf, aber nicht der reinen Unterhaltung wegen. Darum geht es doch hier auf der Seite. Diese Seite ist ein stiller Protest gegen den fortwährenden Umstand, dass Kunst in diesem Land nicht frei sein darf, weil der Begriff Kunst eben so dehnbar ist. Ist ein Lied einer Neonazi-Band Kunst? 99% der Leute hier würden klar sagen "Nein, sowas gehört verboten!", auch ich, aber im Grunde müssen das Gerichte entscheiden, da sie nun mal die judikative Macht in unserem Land darstellen und unser Grundgesetz verteidigen und wahren, nicht der Mob aus dem Forum. Der Mob, der Tage/Wochen/Monate vorher noch über eine Indizierung oder eine Beschlagnahme eines Medium, dass sie als Kunst und nicht als Gesetzesbruch interpretieren, zutiefst empört war spricht sich jetzt für die Indizierung eines anderen Mediums aus. Scheinheilig und ohne rot zu werden vor Scham.

Betrachten wir nochmal das Beispiel "Stress ohne Grund". Bushido hat in mehreren Interviews klar und deutlich gesagt, dass er das Gesagte (oder Gerappte) so nicht wortwörtlich meint, sondern er auf sehr provozierende Art deren Auftreten ihm gegenüber kritisiert bzw. seine Ablehnung gegenüber diesen Personen kund getan hat. Völlig legitim von beiden Seiten meiner Meinung nach. Das es zudem noch eine aus seiner Sicht grandios geglückte PR-Aktion war, die nebenbei sein angekratztes Gangster-Image für einen Teil seiner geistig umnachteten Fans (bitte nicht wortwörtlich ernst nehmen) sprunghaft verbessert hat und wahrscheinlich auch den ein oder anderen neuen Fan zu Tage führte, sei jetzt mal nicht relevant und wurde auch schon tausendfach erwähnt. Von der Wortwahl mag man halten was man will. Ich persönlich würde keinen Cent für dieses Lied ausgeben, hätte aber auch nicht so ein Medien-Echo erwartet. Was ich nur hier beachte ist das Gleiche, was uns bei jeder Indizierung entgegen kommt. Ablehnung von Leuten, die unsere Faszination nicht teilen und sich moralisch über uns stellen.

Ich bin kein Fan von Olaf Ittenbach. Manche Effekte sind ziemlich cool, andere weniger, im Großen und Ganzen wird er meiner Meinung nach etwas überschätzt. Und eine Koryphäe als Regisseur ist er nun mal wirklich nicht, trotz seines Kult-Faktors. Aber ich würde mich niemals erdreisten ihm zu sagen "Du bist ein widerwertiges Arschloch und deine Filme gehören zu recht indiziert". Zum einen weil ich das nicht so sehe, aber zum anderen auch, weil ich das gar nicht beurteilen kann. Der Mann macht seine Arbeit, vielen Leuten gefällt es und sie werden von seinen Filmen enorm gut unterhalten. Bei einem Bushido ist es das Gleiche. Und wenn ich hier lese, wie Menschen, die seine Musik sowieso nicht interessiert, die seine Musik allenfalls am Rande wahrnehmen, sich offen für eine Indizierung seiner Musik aussprechen, dann ist das nicht nur blanker Hohn und Populismus, sondern erinnert mich auch an die "Fratzen" die der Meinung sind, das die Filme x oder y nicht mehr frei verkauft werden dürfen, weil jene nicht das Recht haben von mir gesehen zu werden (oder umgekehrt, so genau weiß man das ja nie). Alles, wofür diese Seite steht, wird von diesen Postern zu Grabe getragen.

16.07.2013 20:17 Uhr - Ash
1x
Haha ist das Lied kacke. Trotzdem wird es seine Käufer finden, besonders jetzt durch den ganzen rummel. Ich finde Bushido sowieso viel zu überbewertet, der kann doch nix.

16.07.2013 20:28 Uhr - DeineMuddaStinkt
2x
Danke Bushido!
Das Lied hat mich amüsiert,genauso wie die Tatsache das sich halb Deutschland wieder aufregt! :D

16.07.2013 20:47 Uhr - Kable Tillman
1x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.206
16.07.2013 00:13 Uhr schrieb Ripp3r
Danke, Bushido!

[...]

Man muss allerdings befürchten, dass die Grünen genau so unbelehrbar sind wie damals die Athener. Denn die Grünen sind gegen die Wirklichkeit immun. Nicht einmal Bushido wird es schaffen, sie vom Scheitern ihres Integrationsmodells zu überzeugen.


Das Scheitern des Integrationsmodells liegt viel weiter zurück, da hatten die Grünen noch rein gar nichts zu bestimmen. Zudem ist mir das zu negativ, da ich de facto nach sozial-strukturellen Merkmalen selbst ein Deutscher mit Migrationshintergrund bin und ich auch viele weitere aus meinem Umfeld kenne, die ausnahmslos alle einen Schulabschluss und einen Job haben, die meisten sogar Abitur und viele studieren bzw. haben mit mir zusammen studiert und man kann so pauschal nicht von einem Scheitern, sondern eher von einer Fehlplanung sprechen. Nicht alles ist so geworden, wie man es sich damals wohl im Kanzleramt erhofft hatte. Vielleicht wurde das Problem auch bewusst auf kommende Generationen verschoben, so genau lässt sich das heute nicht mehr rekonstruieren.

16.07.2013 21:00 Uhr - Kable Tillman
4x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.206
16.07.2013 08:33 Uhr schrieb JasonXtreme
MUAHUAHUAHUA sorry, aber wo braucht Deutschland denn Gangster-Rap!?


Wozu braucht die Welt Grindcore oder Death Metal kann man da genauso fragen. Wenn du jetzt mit dem Argument kommen willst, dass es sich nach klassischer Betrachtung um bessere Musik handeln würde, liegt das zum einen nur im Auge des Betrachters und zum anderen könnte man anstatt über Blut und Morde zu singen lieber über Freundschaft und Liebe Texte verfassen. Würde nicht zur Musikrichtung passen und den Fans erst recht nicht gefallen? Stimmt. Man macht eben Musik die einem bestimmten Publikum gefällt, egal wie klein die Nische ist. Die Musik klingt nach roher Gewalt, der Text muss auch rohe Gewalt sein. So einfach ist die Rechnung. Und das ist im Obergenre "Rock-Musik" genauso, wie im Obergenre "Hip-Hop-Musik".

16.07.2013 21:00 Uhr - hardcore1982
2x
User-Level von hardcore1982 2
Erfahrungspunkte von hardcore1982 76
16.07.2013 20:00 Uhr schrieb Xavier_Storma
Etwas blöd von den Politikern, oder?
Mit der Indizierung machen sie diesem Trottel noch Werbung.

Seht mal uns an... wenn ein Film auf dem Index landet, wird er für uns Filmfans umso interessanter.
Duch den Medienrummel werden vor allem viele Teenies sich auf dem Schulhof mit dem "verbotenen" Song austauschen.

Somit hat der Typ kostenlose PR, und die Politik noch weniger davon.

Das klügste wäre es hier gewesen das zu belächeln und ihn in den Medien zum Clown abzustempeln, seinen Namen quasi durch den Dreck zu ziehen.

Blöd gelaufen.


Sehe ich genauso.
Jetzt haben sie es geschafft, sie haben ihn genau da wo sie in nicht haben wollten im Rampenlicht. Die Kids sind geil auf den Song und wenn er dann wirklich indiziert wird haben sie sogar was "hartes" im Schrank wenn sie das Shindy Album besitzen.
Zumal eine Indizierung eh viel zu weit hergeholt wäre.
Wie ich vorher geschrieben habe und einige andere auch, das verhalten einiger hier ist echt scheinheilig. Sonst immer alles uncut aber Bushido, nee das ist ja nicht meins das gehört verboten.


16.07.2013 21:10 Uhr - Ripp3r
1x
16.07.2013 15:54 Uhr schrieb Dr.WalterJenning
16.07.2013 00:13 Uhr schrieb Ripp3r
Danke, Bushido!

Bushido ist mit Abstand der größte deutsche Denker und Integrator des 21. Jahrhunderts. Dementsprechend sollte er mit Preisen belohnt und bejubelt werden. Außerdem wäre es zu begrüßen, wenn das Land Berlin, das einen Wirrkopf wie Rudi Dutschke auf einem Straßenschild verewigt hat, auch an Bushido denken würde. Denn Leistungen müssen gewürdigt werden, und Bushido schreit der deutschen Politik ins Ohr, was sie hartnäckig nicht hören will.

Ironischer geht es nicht. Voltaire würde das nicht besser machen. Gemessen an Bushido sehen auch Kurt Tucholsky und Ephraim Kishon wie zwei Armleuchter aus. Denn in seinem neuen Lied watschelt Bushido vor allem diejenigen ab, die uns seit Jahren überzeugen wollten, wie bunt, bereichernd und vielfältig die Integration sein könnte, wenn man einfach aufhören würde, die Migranten aufgrund ihrer Herkunft zu diskriminieren und zu stigmatisieren.

Auch ich finde Bushidos neues Kunstwerk widerlich, abstoßend und unerträglich. Den Ärger der Angegriffenen kann ich sehr gut nachvollziehen. Dafür aber ist dieses Lied authentisch, aufrichtig und ehrlich. Denn es widerspricht der Annahme, dass durch Anerkennung, Beschwichtigung und politische Schmeichelei etwas erreicht werden kann. Und genau diese Einstellung bezüglich der Integrationsprobleme in Deutschland vertreten die Grünen und auch breite Teile der SPD. Und jetzt werden sie von einem Rapper eines Besseren belehrt.

So stellt Bushido eine sublimierte Version des Problems dar. Es reicht, einen kurzen Blick nach Schweden zu werfen, um zu sehen, was passiert, wenn Leute wie Bushido statt Lieder zu schreiben, Schulen, Mülltonnen und Autos abfackeln und Polizisten verhauen. Die Schweden können uns nur beneiden, dass wir eine solche gesellschaftliche Institution wie Bushido haben, die negative Energien absorbiert.

Deshalb müssen wir uns dafür einsetzten, dass der Rapper nicht nur als Musiker, sondern vor allem als der Sokrates der gutmenschlichen deutschen Gesellschaft gesehen und dementsprechend geehrt wird. Denn er weckt sie aus ihrem tiefen Schlaf auf und zeigt ihr, was außerhalb der Schutzmauer der Traumwelt los ist, dort, wo Integration als ein kunterbuntes Wunderland phantasiert wird.

Man muss allerdings befürchten, dass die Grünen genau so unbelehrbar sind wie damals die Athener. Denn die Grünen sind gegen die Wirklichkeit immun. Nicht einmal Bushido wird es schaffen, sie vom Scheitern ihres Integrationsmodells zu überzeugen.



Vielen Dank für diesen exzellent- ausformulierten und durchdachten Beitrag! Hier verschwimmt die Grenze zwischen Sarkasmus, Ironie und trauriger Realität. Ein satirisches Meisterstück, dass ich bisher in der Form und in diesem Forum nicht lesen durfte und welches meine vollste Zustimmung bekommt.


Ich möchte hier nicht fälschlicherweise den Ruhm ernten. Ich habe diesen Text von einer Seite (leider weiß ich nicht mehr welche) kopiert, und er hat meine volle Zustimmung. Ich habe ihn daher auch auf FB gepostet, damit ihn möglichst viele Menschen lesen.

Den er trifft den Kern des Problems ohne sich irgendwelcher Stammtischparolen zu bedienen.
Es ist ehrliche, gut geschriebene Kritik am deutschen Integrationsmodell.

16.07.2013 21:20 Uhr - Mettweazle
5x
Wer oder was ist eigentlich die Zielgruppe dieser Musik?

Ohne jetzt ein Klischee bedienen zu wollen - Wenn ich auf der Strasse laut dröhnend Bushido vernehmen muss,kommt dieser Krach meist aus einem tierfer gelegten 3er BMW,in dem ein Rudel prolliger Südländerjungen sitzt...

Da sich diese Jungs auch leicht anheizen lassen,halte ich diese Gangster-Rap Machwerke durchaus für gefährlich.

16.07.2013 22:26 Uhr - sonyericssohn
4x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.552
Nun ja, wenn man so manche Kommentare hier liest hat es Bushido auch bei einigen HIER geschafft Aufmerksamkeit zu erhalten...
Er will sie....er bekommt sie....trotzdem ist er in meinen Augen ein kleines Kind mit dem niemand spielen will.

16.07.2013 22:32 Uhr - killerffm
1x
Ach hab was vergessen !!

JUNG BRUTAL GUTAUSSEHEND 2 von Kollegah & Farid Bang.... hatte auch en riesen Medien Wirbel, weil es sich in 7 Tagen 80.000 Mal verkauft hat.... Mal die Texte gehört da gehts NUR ums DIssen, Mütter & Töchter Ficken in jeder nur Machbaren Lage und ums Leute vermöbeln, komisch das da nicht so en Wirbel gemacht wurden ^^

Bushido ist und bleibt eine Provokante Person... und der is keinesweges Dumm er weiss genau was er machen muss und wann er es machen muss um Kasse zumachen ! das SHINDY album (wo der song druf ist) ist in den Trendcharts auf Platz 1 (falls die HipHop HADER gemerkt haben, zurzeit steigt jede Woche en neues RAP album auf Platz 1 ein )

Das Album wird jetzt zwar Indiziert kommt aber als Re-Release wieder raus und einen Finanzielenschaden wage ich mal zubezweifeln, selbst wen er Schadensersatz zahlen muss macht er das mit einem Lächeln und macht genau damit weiter ;-)

16.07.2013 22:40 Uhr - cyco e
2x
16.07.2013 00:11 Uhr schrieb Kurisuteian
15.07.2013 23:09 Uhr schrieb bone-fiesler
"Ich würde hier aber eine Indizierung oder gar beschlagnahmung gerechtfertigt finden"

Klar doch, immer her damit, solange es Dinge betrifft für die man selbst keine Verwendung hat. In Deutschland wird sich -zumindest in naher Zukunft - nichts ändern.


Wir reden hier nicht von einer Beschlagnahmung wie es bei völlig fiktiven Horrorfilmen der Fall ist.

Was Bushido hier fabriziert ist Aufruf zum Mord (§126), Volksverhetzung (§130, das gilt auch für Homosexuelle), Beleidigung (§185) und Verleumdung (§187), schließlich nennt er mehrere Persönlichkeiten beim Namen.

Damit Bands wie beispielsweise Cannibal Corpse auf das Niveau kämen, müssten die schon über Frau Jenal persönlich singen.


Cannibal Corpse singen????

16.07.2013 23:09 Uhr - AkiRawOne
Ach Leute, es ist doch gut wir wissen das ihr keine Rap Musik mögt was mir aber voll
am Arsch vorbei geht weil ich auch kein Metal Müll oder Ritter Rock mag. Aber egal.

Der neue Bushido Track ist nix besonderes und auch nix schlimmes, da gibt es weit
üblere Tracks gegen Politiker. Amerika ist voll damit. Was glauben den diese Idioten
eigentlich. Die denken das jetzt jeder Bushido Fan auf Claudia Roth schießt. Außerdem Rapt er diese Texte nicht grundlos sondern als kleine Rache-Aktion gegen Leute die sich öffentlich das Maul über ihn zerrissen haben.

Man sieht wieder mal was in Deutschland abgeht. Die Leute regen sich über ein harmloses Lied auf, während zur gleichen Zeit ans Tageslicht kommt das die Merkel-Regierung über die US-Stasi-abhör Aktionen genau bescheid weis. Jaja sie kehren alles wieder mal unter den Tisch was wirklich wichtig ist.

16.07.2013 23:39 Uhr - Rated XXL
3x
16.07.2013 21:10 Uhr schrieb Ripp3r
16.07.2013 15:54 Uhr schrieb Dr.WalterJenning
16.07.2013 00:13 Uhr schrieb Ripp3r
Danke, Bushido!

Bushido ist mit Abstand der größte deutsche Denker und Integrator des 21. Jahrhunderts. Dementsprechend sollte er mit Preisen belohnt und bejubelt werden. Außerdem wäre es zu begrüßen, wenn das Land Berlin, das einen Wirrkopf wie Rudi Dutschke auf einem Straßenschild verewigt hat, auch an Bushido denken würde. Denn Leistungen müssen gewürdigt werden, und Bushido schreit der deutschen Politik ins Ohr, was sie hartnäckig nicht hören will.

Ironischer geht es nicht. Voltaire würde das nicht besser machen. Gemessen an Bushido sehen auch Kurt Tucholsky und Ephraim Kishon wie zwei Armleuchter aus. Denn in seinem neuen Lied watschelt Bushido vor allem diejenigen ab, die uns seit Jahren überzeugen wollten, wie bunt, bereichernd und vielfältig die Integration sein könnte, wenn man einfach aufhören würde, die Migranten aufgrund ihrer Herkunft zu diskriminieren und zu stigmatisieren.

Auch ich finde Bushidos neues Kunstwerk widerlich, abstoßend und unerträglich. Den Ärger der Angegriffenen kann ich sehr gut nachvollziehen. Dafür aber ist dieses Lied authentisch, aufrichtig und ehrlich. Denn es widerspricht der Annahme, dass durch Anerkennung, Beschwichtigung und politische Schmeichelei etwas erreicht werden kann. Und genau diese Einstellung bezüglich der Integrationsprobleme in Deutschland vertreten die Grünen und auch breite Teile der SPD. Und jetzt werden sie von einem Rapper eines Besseren belehrt.

So stellt Bushido eine sublimierte Version des Problems dar. Es reicht, einen kurzen Blick nach Schweden zu werfen, um zu sehen, was passiert, wenn Leute wie Bushido statt Lieder zu schreiben, Schulen, Mülltonnen und Autos abfackeln und Polizisten verhauen. Die Schweden können uns nur beneiden, dass wir eine solche gesellschaftliche Institution wie Bushido haben, die negative Energien absorbiert.

Deshalb müssen wir uns dafür einsetzten, dass der Rapper nicht nur als Musiker, sondern vor allem als der Sokrates der gutmenschlichen deutschen Gesellschaft gesehen und dementsprechend geehrt wird. Denn er weckt sie aus ihrem tiefen Schlaf auf und zeigt ihr, was außerhalb der Schutzmauer der Traumwelt los ist, dort, wo Integration als ein kunterbuntes Wunderland phantasiert wird.

Man muss allerdings befürchten, dass die Grünen genau so unbelehrbar sind wie damals die Athener. Denn die Grünen sind gegen die Wirklichkeit immun. Nicht einmal Bushido wird es schaffen, sie vom Scheitern ihres Integrationsmodells zu überzeugen.



Vielen Dank für diesen exzellent- ausformulierten und durchdachten Beitrag! Hier verschwimmt die Grenze zwischen Sarkasmus, Ironie und trauriger Realität. Ein satirisches Meisterstück, dass ich bisher in der Form und in diesem Forum nicht lesen durfte und welches meine vollste Zustimmung bekommt.


Ich möchte hier nicht fälschlicherweise den Ruhm ernten. Ich habe diesen Text von einer Seite (leider weiß ich nicht mehr welche) kopiert, und er hat meine volle Zustimmung. Ich habe ihn daher auch auf FB gepostet, damit ihn möglichst viele Menschen lesen.

Den er trifft den Kern des Problems ohne sich irgendwelcher Stammtischparolen zu bedienen.
Es ist ehrliche, gut geschriebene Kritik am deutschen Integrationsmodell.


Leider hat es "Schnittberichte.com" nicht geschafft, einem echten "Dr." zu gefallen - nein, es war ein Plagiat...tja, der Herr Guttenberg lauert halt überall...LOL

17.07.2013 00:11 Uhr - John_Creasy
DB-Helfer
User-Level von John_Creasy 4
Erfahrungspunkte von John_Creasy 268
So habe mir den Song jetzt auch mal angehört und kann den Trubel darum nicht wirklich verstehen. Die ach so schlimmen Zeilen die Bushido da von sich gibt, sind nicht als reine Provokation, der ganze Song zielt ja darauf ab, da passt der Songtitel Stress ohne Grund wie die Faus aufs Auge. Für ne Indizierung bin ich nicht, dafür müsste man den ganzen Stuss ja ernst nehmen.
Den Text den Ripp3er freundlicherweise hier rein kopiert find eich übrigens klasse, aber um dieser These glauben schenken zu können werde ich mir das Lied wohl noch öfer anhören müssen.

17.07.2013 00:46 Uhr - Yojimborg
4x
Vor ein paar Wochen gabs einen interessanten
Artikel über "B" im Stern.

Dort wurde ein Dokument veröffentlicht, nach
dem "B" seine gesamten geschäftlichen Rechte
einem stadtbekannten Kiez-Paten abgetreten hat.

Wer das gelesen hat, dem wird schnell klar,
Das das gar nicht mehr "B's" Texte sind, sondern
das da schon ganz andere Leute das Sagen haben.

Und diesen Leuten gehts nur noch nebenbei um
Geld, sondern primär um Macht.

Hier irgendetwas wohlwollendes in diese
Songtexte reinzuinterpretieren ist total un-
angemessen und diejenigen wissen (noch) nicht,
Woher der Wind weht, oder versuchen kräftig
mit zupusten...

Wie oben schon erwähnt, haben die Aussagen dieser
Texte strafrechtliche Relevanz und das nicht
konsequent zu verfolgen, wäre äusserst fatal.


17.07.2013 08:29 Uhr - JasonXtreme
4x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
16.07.2013 20:02 Uhr schrieb killerffm
is nicht Bushido´s neue Single sondern die von Shindy Ft. Bushido ;)

und der Track ist einfach Geil leute die mit der Materie Deutsch Gangsterrap nichts zutun haben sagen natürlich das es scheizze ist aber das ist genau so wie wen ich Ramstein Höre das für mich auch Müll.

Ausserdem wer austeilen kann muss auch einstecken können, Die Politiker gehen ja auch gegen ihn er bringt halt die Antwort so wie er es kann mit musik ! sollen sich mal alle nicht so anstellen...

Is halt ein Harter song Mit verglichen, und mal ohne Witz wer da aufrufe zum Mord hört soll sich bitte NICHT mit dem Thema Deutsch Rap abgeben ! Es gibt unbekanntere Rapper die machen genau das selbe aber da wird das ganze nicht so hochgepusht weil die eben nicht Bushido sind ! ist für mich alles Kindergarten !

An dem Text sieht man ja, wo deutscher Rap hinführt, wenn man sich damit abgibt ;)

17.07.2013 10:02 Uhr - holgocop
16.07.2013 19:56 Uhr schrieb hardcore1982
Sollte 1-2-3-4 Bullenstaat indiziert werden, da heißt es ja "hängt die Bullen auf und röstet ihre Schwänze"?


Das Lied is eigentlich von den Buttocks, wird auch manchmal live von Slime gespielt. Beschrei es bitte nciht. Nachdem der Staatsanwaltschaft nach Jahrzehnten aufgefallen ist, dass Normahl auch mal gegen Polizisten gesungen haben, könnte das nun der nächste Titel werden.

17.07.2013 10:21 Uhr - Grosser_Wolf
1x
Das ging schnell: eben auf n-tv (10:15) CD IST auf den Index gesetzt worden.

Die PR scheint aber zu klappen, über 90 Kommentare hier.
;-)

17.07.2013 11:14 Uhr - Eric Draven
User-Level von Eric Draven 12
Erfahrungspunkte von Eric Draven 2.248
Winke Winke.

http://www.focus.de/kultur/musik/hasstiraden-gegen-politiker-behoerde-verbietet-bushido-song-stress-ohne-grund-_aid_1045871.html

17.07.2013 16:00 Uhr - Killer Driller
das es noch leute gibt die sowas hören, klingt doch schon längst alles abgedroschen von diesem pseudo-medien-geilen-möchtegern gangster !

17.07.2013 16:35 Uhr - holgocop
1x
16.07.2013 20:16 Uhr schrieb Kable Tillman
Man hört das Zischen beim Sprechen dieser gespaltenen Zungen hier. Gewalt ist seit jeher Teil der Unterhaltung des Menschen. War in der Geschichte so, ist heute immer noch so, muss man überhaupt nicht darüber diskutieren. Der Mensch ist, was das angeht, das grausamste Tier auf der Welt. ...


Hallo Kable Tillman,

prinzipiell würde ich Dir (ich entscheide mich jetzt mal für ein "Du") recht geben: natürlich ist es in einem Forum, das die Schnittauflagen bei Gewaltfilmen oftmals in Frage stellt, ein recht ambivalentes Verhalten, dafür einen gewalthaltigen Text zu verurteilen.

Dennoch gibt es hier Unterschiede: Das "politische" und "verkaufsfördernde" Kalkül, dass bei Ferichi übedeutlich zu Tage tritt, muss einfach sauer aufstoßen. Es ist schon seltsam, wenn einer "Tacheles" reden will und über Gott und die Welt lästert, aber seine Freunde von der CSU aussen vor lässt, bloß weil die sich mit ihm Arm in Arm pressewirksam fotografieren lassen.

Im Gegensatz zu einem Olaf Ittenbach (dessen Filme wahrlich schlecht, dafür aber enorm viel Aufwand und Liebe zu - grausigen - Detail realisiert werden, bei Bushidos Musik bin ich mir da nicht immr so sicher) ließ dieser sich ja auch nur zu gerne den Integrationsbambi aufschwätzen, nur um mit Peter Maffays Hilfe auch noch die Großmutter zum Kauf seiner Platten zu bewegen. Und während Ittenbach seine Werke durchaus als Bewerbungsvideo für Spezialeffekte und Prosthetics nutzt (seriöse Filme wie "Der letzte Angestellte"), zielt Bushidos plumpe Provokatin zwar auch auf das Verdienen von Geld, nur weitaus berechnender und durchschaubarer, ab.

Würde er wenigstens eine gewisse Selbstironie, oder irgendein brechendes Element beherrschen, anstatt den asozialen Gangster zu spielen (den "Gangster", das "asozial" braucht er nicht spielen), könnte man ihn ja wenigstens mit K.I.Z., den Kassierern oder ähnlichen, ebenso mit Absicht provozierenden Musikgruppen auf eine Stufe stellen.

Stattdessen bleibt ein polternder, von sich Selbst eingenommenerund damit unsympathischer Charakter, sozusagen das Rap-Äquivalent zu Burzum (nur dass die Ihren Worten Taten folgen ließen): die Musik mag manch einer okay finden, die Personen dahinter sind Arschlöcher. Und das die Person selten von der Sache zu trennen ist, merkt man halt hier an den Kommentaren.

17.07.2013 21:43 Uhr - AkiRawOne
1x
Hier geht es mittlerweile darum gegen die Zensur der Medien zu kämpfen.
Jetzt könnt ihr was tun Jungs also scheißt mal auf euer ich hasse Hip Hop
gehabe. Ich sehe jetzt langsam das euch das mit der Zensur ziemlich egal ist
weil ihr euch nur aufregt wenn etwas verboten ist was euch gefällt. Deswegen sind die meisten hier Heuchler.
Was ist los Leute, jetzt werden Politiker über die ihr euch immer ärgert persönlich angegriffen, die euere Filme indizieren du unsere Musik verbieten und uns unsere Games nehmen, und es ist euch egal, weil ihr Bushido nicht mögt.
Das ist ein Witz. Ich habe Jahrelang auf die SB User wie auch ich einer bin gesetzt,
aber es sind anscheinend auch nur Leute die wenn es darauf ankommt einen auf: Es ist nicht mein Genre machen.
echt ein Witz von euch allen. ( Und ich bin kein Bushido Fan)
Es geht hier einfach um was anderes.

18.07.2013 19:12 Uhr - MarkoH01
Der Song ist nicht mein Geschmack, der Trubel ist jedoch der reine Wahnwitz. Nicht in einer Zeile ruft irgendjemand zum Mord auf oder beleidigt eindeutig jemanden. Der Straftatbestand, der hier angeführt wird, ist durch die Art der Formulierung überhaupt nicht erkennbar. "Ich will...." heisst nicht, daß man/die Hörer das machen sollen, sondern, daß der Sänger (streng genommen sogar die fiktive Gangster Figur des Songs) sich das wünscht. Ich kann da keinerlei Drohung und auch keinerlei Volksverhetzung erkennen. Am Ende reden wir von einem Lied (oder was auch immer das ist ;)) und nicht von einer Verordnung oder einem Aufruf innerhalb einer Versammlung. Einfach lächerlich und es würde mich extrem wundern, wenn wg. des Straftatbestandes tatsächlich am Ende ein ernstzunehmendes Urteil gefällt würde.

Was mich aber nicht wundert ist, daß der Song indiziert wurde, denn man hat ja den, ach so heiligen Politikern auf die Füsse getreten und das geht nun gar nicht. Bushido darf beleidigt werden von den Politikern aber umgekehrt ist es ein Staatsvergehen. Schön, wie hier mit zweierlei Maß gemessen wird und ich sage nochmal, daß mir Bushido und seine Musik an sich völlig egal sind - mir geht es nur um die rechtliche Seite und die Einordnung des Gesamtbildes.

Die gute Frau v.d. Leyen, die ja jeder Filmfan als Schafferin der Riesen FSK-Logos kennt, hatte z.B. zu ihrer Zeit in einer Pressevorführung gezeigt, was alles in Kinderpornos vorgeht. DAS ist ein Straftatbestand (§184b StGB) und eine entsprechende Ausnahmegenehmigung dafür lag nie vor und ist auch nicht in ihrem Amt beinhaltet gewesen (§184b (5) StGB), da eine solche Pressevorführung sicher nicht notwendig ist, um ihre Aufgabe zu erfüllen - aber nein, die lassen wir auch in Ruhe. Es ist eine Scheinheiligkeit ohne Ende, wenn man sieht, wie ungleich hier geurteilt wird.

Interessant auch nach wie vor, wie oft die "Bild" als "seriöse" Quelle anfegührt wird. Sie funktioniert immer noch als Micky-Maus-Heft, aber ernst nehmen kann dieses Müll Blatt doch wirklich niemand mehr. Da schreiben sie über das Bushido Video, dass dort Bilder gezeigt werden, die dem Zuschauer den Atem stocken lassen...klar: Mann im Kofferraum und ein fliegendes Streichholz - Abblende. Ich bin echt auf meine Grundfesten erschüttert.

Aber hier wird eben viel Stress ohne Grund gemacht und da mir die Thematik an sich am Ende doch zu lächerlich ist und ich das ganze für einen Sturm im Wasserglas halte, bei dem sich Bushido Fans und Hater wie üblich verbal die Köpfe einschlagen, werde ich hiermit auch schliessen, da ich gesagt habe, was ich sagen wollte :)


18.07.2013 21:26 Uhr - mondkrank
1x
Wer kann Bushido diesen Schachzug eigentlich verdenken, wenn man sich das entfachte Affentheater, die wichtigen Ratschläge und ausgewalzte Entrüstung von wirklich jedem Hinz und Kunz mal anschaut. Auf dieser Seite dann größtenteils auch noch mit der gewohnte Prise Doppelmoral. Der Gesetzestext zum §131 lautet wie folgt:

„Wer Schriften, die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen in einer Art schildern, die eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt oder die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt […] wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.“

Trifft ziemlich genau auf den Text von "Stress ohne Grund" zu. Bei Filmen wird so emsig von den halbtags Zensurkritikern krakeelt, dass es sich ja schließlich nur um Fiktion handele und die Anwendung des §131er eine überzogene Maßnahme sei, sobald Menschen ohne größere Filmkenntnis schockiert die Beschlagnahme von Folter- und Selbstjustizfilmchen fordern. Hier hingegen, wo es ein in vielen Kreisen breitflächig ungeliebtes Arschloch trifft, der Gangster Rap Texte schreibt, wie sie seit 1987 in den USA und dieser härte übrigens gang und gäbe sind, stellen sich alle bewusst dumm und deuten alles was recht ist in banal kalkulierte Seifenoper Texte.

Natürlich sollte man auch im musikalischen Unterhaltungsbereich durchaus kritisch sein, aber weder der geäußerte Wunsch, dass Serkan Törun doch bitte „ins Gras beißen“ solle, noch die betont humorvoll gehaltene Vergleichs-Punchline, „ich schieße auf Claudia Roth und sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz“, erfüllen den Tatbestand einer Morddrohung, dafür muss ich kein Jura studiert haben. Wenn überhaupt, käme §126, Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten, in Frage und selbst das halte ich für sehr weit an den Haaren herbeigezogen. Was nun in der ersten Aufgeregtheit schnell alles probiert werden soll, um dem ausgemachten Rüpel einen Denkzettel zu verpassen, sollte bei allen Emotionen dennoch einem großen Thema wie Aufruf zum Mord, als auch unserem Rechtsstaat, gerecht werden. Wenn hier einige User jeden 08/15 Gangsta Rap Trashtalk mit Mordaufrufen von religiösen Fanatikern und Terroristen auf eine Stufe stellen und direkt unsere Gerichte auf dem Plan rufen wollen, kann ich wirklich nur mit dem Kopf schütteln, da hat Deutschland wahrlich andere Baustellen. Eine geschmacklose Beleidigung hingegen bleibt es fraglos, aber deswegen so ein Buhei?

Da wird bei jeder Indizierung und Beschlagnahme stets groß über den deutschen Bürokratiewahnsinn geschimpft, trifft es aber einen verhassten Rapper, der einem eh schon immer auf die Nerven ging und der dann auch noch diese schreckliche Rapmusik macht, mit der man ja so gar nichts anfangen kann, DANN passt es urplötzlich wie die Faust aufs Auge! Dieses Schwein versaut uns die Kinder, Nachahmer an allen Ecken! Diese alberne Hysterie wird bei Filmen angeprangert, hier hingegen, wird diese Weitsicht bewusst unterbunden. Ich halte Bushido zwar für einen limitierten Mcee und höre selber überwiegend US Rap, aber zumindest kenne ich das Subgenre „Gangster Rap“ auch auf Deutsch so gut, dass ich die Grenze zwischen politischer Aussage und dem Bedienen von Gesetzmäßigkeiten eines Musikgenres, durch entsprechende Texte, trennen kann.

Diese Art von Texten, auch deutlich expliziter, gibt es Jahrzehnten mittlerweile. Auf Deutsch und Englisch, weder Nachahmer, noch eine Störung des öffentlichen Friedens konnte je ausgemacht werden. Wer in Panik wegen solcher Texte gerät, sollte sich über das etablierte Gangsta Rap Genre informieren, um sich etwas runterzfahren. 1933 sind die Leute auch teilweise panisch aus dem Kino gelaufen, als King Kong auf die Leinwand kam. Die kalte Ohnmacht erwischt nur die Uninformierten, die es nicht einordnen können. Willkommen in der Welt verbotener „Killerspiele“ und „Gewaltpornos“ durch weltfremde Politiker, die nie ein Gamepad in der Hand hatten und das Psycho Original für einen für Hardcore Horrorfilm halten.

Ich könnte sogar wetten, dass nicht wenige Menschen hier selber in den 90ern zu Warren Gs „Regulate“ (Waffenbesitz und Selbstjustiz) oder Eminems Guilty Conscience (Vergewaltigung Minderjähriger mit KO Tropfen, Überfall, Mord und Selbstjustiz) im Club gewippt haben und sich beim Tanzen dazu lachend Bier über die Hose gekippt haben, wäre nicht die Ausnahme gewesen, zumindest lief beides auf MTV und Viva hoch und runter. Ice-T hat 1992 das Lied Copkiller herausgebracht. Wer es nicht kennt, hier ein Auszug. „Ich weiß deine Mutter wird um dich trauern, fick sie, heute Nacht haben wir die Sache geklärt. Stirb Bulle stirb. Fick die Polizei.“ Heute ist Ice-T TV Schauspieler in Law & Order.

Grüße mond

19.07.2013 12:01 Uhr - great owl
War selbst mal Neugierig und habe das Liedchen auf Youtube "kostenlos" angeschaut.
Eine neue Art Verbreitung von Hasstiraden der Moslembruderschaft in der BRD.
Das Tatu am Halse des Interpreten spricht für sich (das Wort Künstler lasse ich hier mal weg den mit Kunst hat das nichts zu tun).
Allerdings hatte ich enorme schwierigkeiten die Interpretation "den Liedtext" zu verstehen, das Klang für mich wie ein Kauderwelch irgendwelcher heranwachsenden Jugendlichen mit Ausländischen Wurzeln. Um den besagten Text herausfiltern zu können musste ich mir das Lied zweimal anhören, ein kraus für meine Ohren war diese Darstellung meiner Muttersprache allerdings.
Für die entsprechende Werbung des Künstlers haben die Medien am Besten gesorgt und diese war auch noch GRATIS. Rübelhaftes benehmen wird ja heut zutage in der BRD stehts hoch Belohnt und anerkant. Ware Werte sind da eher unangebracht.
Also bitte wenn RAP oder HIP HOP dann von den FANTA 4 oder Seeed :-)

(-: WARER GANGSTER RAP IST OLDSCHOOL & RIP :-)

)-: NEO-GANGSTER-RAP ist billigste TRASHMODE :-(

19.07.2013 20:29 Uhr - ilikecookies
@holgocop:

Ich stimme dir größtenteils zu, aber was du über Burzum sagst, ist schlicht und ergreifend falsch. Burzum sind erstens mal gar nix, Burzum besteht nur aus einer Person, dem bekloppten Varg Vikernes. Auch hat er seinen Worten nie Taten folgen lassen, denn keiner von Burzums Texten enthält Hasstiraden gegen irgendwelche Gruppen von Menschen. Klar, Varg Vikernes ist ein rechtsradikaler Knecht, aber auf seine Musik hat das keinen Einfluss.


@great owl:

Eine neue Art Verbreitung von Hasstiraden der Moslembruderschaft in der BRD.


Haste noch mehr von denen auf Lager? Sehr witzig :).

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)