SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Bob

Father's Day diese Woche schon als FSK-Fassung

Ab 18 und wohl um knapp 2 Minuten gekürzt

Gerade mal einen Monat ist es her, da erschien Father's Day in ungekürzer Fassung und in verschiedenen Ausführungen (u.a. einer 6-Disc LE), da folgt nun schon ohne große Ankündigung die FSK-geprüfte Variante, die leider zensiert werden musste und sich schon Anfang des Jahres ankündigte. Folgt man den Informationen der früheren News, dürften bei der FSK-Fassung 101 Sekunden fehlen.

Noch ein Wort zu den unterschiedlichen Fassungen. Es wird hier oft die Tatsache herausgestellt, dass es von Father's Day neben der Ursprungsfassung auch einen Director's Cut gibt. Dabei handelt es sich aber lediglich die finale Version des Films. Die erste, etwas kürzere Fassung stellt einen Workprint dar, bei dem ein paar Details (z.B. Schwarzbild oder Abspann) noch nicht fertig sind. Die Version gibt es bei der LE im Bonusmaterial. Die gekürzte FSK-Version wird sicher auf dem Director's Cut beruhen.

Ab dem 15. November 2013 ist sie als Blu-ray und DVD im Handel.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Nachdem Ahab einen Mann ermordet hat, den er für den Killer und Vergewaltiger seines Vaters hielt, muss er für viele Jahre ins Gefängnis. Doch die Vatertags-Mordserie geht weiter und auch der Vater eines jungen Mannes wird grausam zugerichtet, geschändet und lebendig verbrannt. Ein junger Priester versucht die schockierende ... [mehr]

Shoppinglinks

Um Material und Serverkosten zu bezahlen, hilft es uns, wenn Bestellungen bei den Partner-Shops über unsere Links erfolgen.

Kaufen Sie diesen Titel bei Beyond-Media.at:

Mehr zu: Father's Day (OT: Father's Day, 2011)

Schnittbericht:

Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Resident Evil: Welcome to Raccoon City läuft ungekürzt im Kino
Don
Halloween Kills erscheint ungeschnitten und mit Extended Version im Heimkino
Censor (2017): FSK verweigert Sci-Fi-Actioner uncut die Freigabe
Vicious (2020) kommt geschnitten für die FSK ab 18-Freigabe
Indizierungen Oktober 2021
Alle Neuheiten hier

Kommentare

12.11.2013 00:19 Uhr - Kaisa81
2x
war klar,scheiss Deutschland!
Leider ist die At version sau teuer

12.11.2013 00:19 Uhr - wirsindviele
6x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Nur 2 Minuten? Das dürfte ja sogar noch recht human werden, wenn man bedenkt, was da abgeht. :D
Verdammt geiler Film. Hab mir teilweise richtig den Arsch abgelacht.

12.11.2013 00:21 Uhr - The Pest
2x
User-Level von The Pest 1
Erfahrungspunkte von The Pest 3
Ja, wahrscheinlich mussten sie genau die Arschgaudi rausschneiden ;ß)

12.11.2013 00:21 Uhr - Crypt_Keeper
4x
Hätte es ein gang zur Spio nicht auch getan?

12.11.2013 00:28 Uhr - wirsindviele
5x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
12.11.2013 00:21 Uhr schrieb Crypt_Keeper
Hätte es ein gang zur Spio nicht auch getan?


Der hätte es aber mit dem genüsslichen Pimmel abbeißen und den derben Vaterwaltigungen dort auch alles Andere als leicht gehabt. ;)

Also...Nö!!!

12.11.2013 00:32 Uhr - Tele5
8x
12.11.2013 00:21 Uhr schrieb Crypt_Keeper
Hätte es ein gang zur Spio nicht auch getan?


Die Uncut-VÖ von 84 Entertainment ist ja auch nur im Bonusmaterial ungeprüft - die Discs des Films haben - oh Wunder - den Aufdruck "SPIO JK geprüft - Keine schwere Jugendgefährdung" erhalten. Würde mich nicht wundern, wenn da noch eine günstigere Uncut-Alternative ohne Bonus nachgeschoben wird.

12.11.2013 00:32 Uhr - Catfather
Tja, cut leider uninteressant! Werde ich mir schon aus Prinzipgründen nicht zumuten.

12.11.2013 00:33 Uhr - Dissection78
3x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.905
Crypt_Keeper:

Soweit ich mitbekommen habe, wurde der Film der JK vorgelegt nachdem die FSK der ungeschnittenen Fassung die Freigabe verweigert hat. Die Uncut-Version hat die leichte SPIO/JK, die Cut-Fassung dann eben die FSK-18.

Jap, Tele5 war schneller.

12.11.2013 05:54 Uhr - Odessa-James
Da eine Einzel VÖ der uncut Fassung schon angekündigt ist, wenn auch ohne festen Termin, heißt es einfach warten und die cut Fassung links liegen lassen!

12.11.2013 06:51 Uhr - Walter_White
Hmmm... Ich galaub ich werde mir mal irgenwann die AT version zulegen, nachedem ich gehört habe, dass viele von euch den so klasse fanden.

12.11.2013 07:47 Uhr - AshCampbell
DB-Helfer
User-Level von AshCampbell 4
Erfahrungspunkte von AshCampbell 261
Ich habe mir vorsorge halber schon mal die 6 Disk LE zugelegt. Habe die auf dem WoH für günstige 30€ bekommen.
Der Film ist Stellenweise schon etwas eklig, aber auch eben sehr trashig. Der Soundtrack hat mir gut gefallen.

12.11.2013 09:02 Uhr - GoodGuuyChucky
1x
Gestern gesehn den Film, ungeschnitten natürlich.
Hammer Troma Trash, lange nicht mehr so gelacht ^^

12.11.2013 10:47 Uhr - radioactiveman
12.11.2013 07:47 Uhr schrieb AshCampbell
Ich habe mir vorsorge halber schon mal die 6 Disk LE zugelegt. Habe die auf dem WoH für günstige 30€ bekommen.
Der Film ist Stellenweise schon etwas eklig, aber auch eben sehr trashig. Der Soundtrack hat mir gut gefallen.

Das bedeutet, wer den Film uncut sehnen will muss eine 6 Disc-Ed. kaufen?
Wenn´s los geht, dann im Kopf.

12.11.2013 15:48 Uhr - The Pest
1x
User-Level von The Pest 1
Erfahrungspunkte von The Pest 3
12.11.2013 10:47 Uhr schrieb radioactiveman
12.11.2013 07:47 Uhr schrieb AshCampbell
Ich habe mir vorsorge halber schon mal die 6 Disk LE zugelegt. Habe die auf dem WoH für günstige 30€ bekommen.
Der Film ist Stellenweise schon etwas eklig, aber auch eben sehr trashig. Der Soundtrack hat mir gut gefallen.

Das bedeutet, wer den Film uncut sehnen will muss eine 6 Disc-Ed. kaufen?
Wenn´s los geht, dann im Kopf.


Finde die 6 Discs nicht wirklich angebracht. Der Soundtrack ist zwar super, vielleicht hat die Pre- Finale Version auch eine Berechtigung, doch der Rest ist bis auf die paar Kurzfilme, unbrauchbarer Tromamüll, den man sonst, auf Gratispromo DVD´s hinterhergeworfen bekommt.
Der Film wurde nur zu unrecht so gehypt, deswegen auch diese mörderverkaufsträchtige 6 Disc Edition!
Das Bonusmaterial hätte sich auch locker auf 3 bis maximal 4 Disc´s neben den Filmen unterbringen lassen können. Und das ohne dabei Bildverlust zu haben! Genau wie bei S-VHS, wird hier mehr Geld mit Verpackung, wie mit der Qualität des Filmes gemacht. Echt witzig, die einen Werfen hunderte VHS weg, die Anderen verkaufen sie dann wieder für 15€ Aufpreis als Specialedition, sag nur Verpackungswahn.....

Für mich wahr es die VÖ des Jahres, die mich dann doch bitter enttäuscht hatte, da das Preistleistungsverhältnis eben 0 passt!
Aus einem schwülstigen Tromamovie mit typisch gaylastigen Klamauk, wird halt auch mit fetter 6 Disc Edition, Cover vom Duke und kultigen Soundtrack kein Kultmovie wie Mothers Day oder Hobo with the Shotgun!
Fathers Day zwar um längen besser wie "Bring me the Head of the Machine Gun Women" doch für mich noch lange kein New Grindhouse Hit! Da gehört mehr dazu wie ein paar Farbfilter und 80´Soundtrack!

12.11.2013 17:55 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Kürzlich gesehen und für nahezu unerträglich befunden. Troma ist auch nicht mehr das, was es mal war. Jetzt heißt es, Stoßgebete zum Himmel schicken, dass wenigstens der neue CLASS OF NUKE 'EM HIGH der erwartete Knaller wird (und ansonsten mit den Meisterwerken CITIZEN TOXIE und POULTRYGEIST trösten).

12.11.2013 17:59 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
Was ich ja am erschreckendsten finde, ist die Tatsache, dass es allen Ernstes "Menschen" gibt, die sich den Film in dieser Fassung kaufen werden.
Das 'nur' 2 Minuten geschnitten wurden wundert mich nicht. Die Gewalt im Film ist zwar teils sehr extrem und wirklich abartig, aber es sind auch wirklich nur sehr kurze Gewaltspitzen, bei 2 Minuten wäre wohl eigentlich schon eine 16ner Freigabe dringewesen.

Ich selbst ab mir den Film bei erstbester Möglichkeit vorbestellt und muss sagen, die 40 Euro haben sich definitiv gelohnt. Wirklich guter Film (wenn auch nicht auf dem Niveau eines ähnlich gelagerten "Hobo with a Shotgun"), interessante Extras und eine durch und durch gelungene Veröffentlichung, kann ich nur empfehlen.
Wobei ich sagen muss (als ein Fan des Rape and Revenge Genres), dass ich keinen Film mehr sehen muss, wo Männer vergewaltigt werden.^^
"You don't call a man a tree."

12.11.2013 18:30 Uhr - Oifox
3x
12.11.2013 00:28 Uhr schrieb wirsindviele
12.11.2013 00:21 Uhr schrieb Crypt_Keeper
Hätte es ein gang zur Spio nicht auch getan?


Der hätte es aber mit dem genüsslichen Pimmel abbeißen und den derben Vaterwaltigungen dort auch alles Andere als leicht gehabt. ;)

Also...Nö!!!


Vaterwaltigungen... :D

Film ist TROMA pur. Seit Poultrygeist nicht mehr so genossen. Danke 84entertainment für das Release, die Synchro und damit verbundene Arbeit. Nicht jedermanns Geschmack...aber das war TROMA noch nie. ;)

12.11.2013 18:34 Uhr - The Pest
User-Level von The Pest 1
Erfahrungspunkte von The Pest 3
12.11.2013 17:59 Uhr schrieb Rob Lucci Ich selbst ab mir den Film bei erstbester Möglichkeit vorbestellt und muss sagen, die 40 Euro haben sich definitiv gelohnt. Wirklich guter Film (wenn auch nicht auf dem Niveau eines ähnlich gelagerten "Hobo with a Shotgun"), interessante Extras und eine durch und durch gelungene Veröffentlichung, kann ich nur empfehlen.
Wobei ich sagen muss (als ein Fan des Rape and Revenge Genres), dass ich keinen Film mehr sehen muss, wo Männer vergewaltigt werden.^^
"You don't call a man a tree."


Die Sache mit den 40€ sehe ich wegen des Soundtracks auch so! Was den Rest betrifft, hätte man(n) sich die ein oder andere Szene, durchaus sparen können. Hat mich nicht unbedingt angeturnt, wahr irgendwie ekelig und hat zur Story die ansich mit den kultigen Charakteren gut gelegt wahr, nix beigetragen. Da hatte Hobo bei mir schon ein paar Pluspunkte mehr! Konnte mich schlecht mit einigen Charakteren anfreunden oder identifizieren....

12.11.2013 18:36 Uhr - Oifox
Hobo hatte ja auch The Rud...

12.11.2013 18:41 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@The Pest:
Das 'Problem' war meines Erachtens, dass die Gewalt nicht so ganz zum Rest des Film passte. Einerseits diese wirklich extrem harten, unappetitlichen Gewaltszenen und dann das ganze gefolgt von wirklich lustigen Szenen. Wobei das auch irgendwie den Film ausmachte, gerade bei mehrfachen ansehens, wird der Film besser, wenn du mich fragst.^^
Hobo hingegen war einfach richtig schwarzhumorig, gerade in den Gewaltszenen. Dieser Film (trotz ernster Botschaft) war einfach unglaublich unterhaltsam und die Gewaltszenen waren dabei keine Ausnahme. Gerade bei der Schulbusszene musste ich beim ersten Ansehen richtig loslachen.

12.11.2013 20:37 Uhr - Splattered Cadaver
DB-Helfer
User-Level von Splattered Cadaver 4
Erfahrungspunkte von Splattered Cadaver 256
Mir (!) ist "Muttertag" lieber...

12.11.2013 21:09 Uhr - Bruce Wayne
1x
Hallo zusammen.
Ich hab eben den Film gesehen und muss sagen das ich so einen scheiss Film schon ewig nicht mehr gesehen haben, aber das ist nur meine Meinung über den Film.

13.11.2013 23:19 Uhr - spobob13
Zum Film - keine Ahnung. Is ein B-Movie, vielleicht nicht so schlecht, vielleicht aber doch - Egal!

Ich verstehe diese ganze Media Book, Digi-Pack, etc. Geschmeisse einfach nicht.

Wer 40 Euro für ein B-Movie in X Version auf Blu-ray und DVD rauswirft, wird extrem wahrscheinlich auch 50-100 Euro für einen Blu-ray Player grad noch so ausgeben können.

Wenn der Uncut Film in HD beiliegt, ist die DVD Beilage nur ein nettes Gimik, was höchstens zum Verschenken an gute Freunde SInn macht.

Was soll dieser Blu-ray / DVD Kombi Quark zu unanständigen Preisen also?

Schämen sich die Firmen so einen Wucher Preis hinzulegen, wenn sie die Uncut Fassung als Einzel Blu-ray veröffentlichen? Sieht fast so aus.

Ich denke auch die Ösis und Schweizer Uncut Filmfans ärgern sich über DE-Zensur. Wäre das bei uns kein Thema, wäre so ein Film für 10 bis max. 15 Euro als Blu-ray Neuerscheinung absolut normal - und keiner würde bei so einem Film auf eine XXL Variante zurückgreifen. Sicher auch nicht unsere deutschsprachigen Nachbarn.

Was mich sehr interessieren würde, wären die Gewinne und Absatzzahlen der kastrierten Fassung in Relation zur UNCUT. Leider hüllen sich die Firmen in Schweigen. Jedenfalls scheint die Kombi aus Uncut + FSK Variante ein Gewinn Optimum zu sein. Will sagen, es gibt viele Schafe, die die CUT Fassung konsumieren und Gewinn abwerfen - aber im Umkehrschluss nicht genug in Summe. Da müssen dann die Uncut-Nerds herhalten die zum doppelten Preis abgemolken werden müssen.

Schritt 1 haben Foren wie diese geschafft. Es gibt genug Leute die Filme in der zensierten bundesdeutschen Version ablehnen
Der nächste Evolutionsschritt wäre es, wenn man die Friss-oder-Stirb Ideologie etwas aufweichen könnte. DVD weglassen und die UNCUT-Blu wenigstens 2-5 Euro günstiger anbieten wäre schon mal ein Mini Schritt in die richtige Richtung. Rechnet sich für die Publisher zwar nicht, weil die DVD weit unter einem Euro HK ausmacht - wäre aber eine Geste.

Ps: Es gibt wichtige, grosse Filme - für Sammler soll es natürlich weiterhin aufwendige Sondereditionen geben, meinetwegen +DVD +Download-Konzept - aber nicht immer nur extra bei Filmen, bei denen bei UNS so gern rumgeschnibbelt wird.
Anderseits kann man auch wieder froh sein, das das überteuerte Media-Book Konzept genug abwirft. 20 Euro zuviel auszugeben ist immer noch tausendmal besser, als den Film nie UNCUT zu bekommen.

14.11.2013 00:11 Uhr - Rob Lucci
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@spobob13:
Na ja, schau dir mal die Preis für Österreichische Veröffentlichungen im allgemeinen an, die sind so oder so nicht billig. Ich hab bsw. heute den Film 'I spit on your grave 2' erhalten, der Preis für den Film lag regulär bei 27 Euro. Und das war kein Mediabook oder dergleichen sondern eine simple 1 Disc Blu-ray Amaray (im Pappschuber).
Da ist die 6 Disc Version von Father's Day (oder auch ein 3 Disc Mediabook) vom Preis/Leistungsverhältnis doch garnicht so schlecht oder?

Nun kann man natürlich die Frage stellen, wieso ich soviel für einen einzigen Film ausgebe? Ganz einfach, weil ich den Film in dieser Fassung/Veröffentlichung haben wollte. Das selbe trifft auch auf Father's Day zu, ich wollte den Film in dieser Veröffentlichung haben. Ich hätte auch für 6-7 Euro die UK Veröffentlichung kaufen können, aber als Konsument habe ich die Wahl (genauso wie du und jeder andere auch) und hab mich genau dafür entschieden. Niemand zwingt einen einen Film bzw. eine spezielle Fassung zu kaufen.
Das sich die Firmen schämen denke ich weniger, schließlich zeigen wohl die Verkaufszahlen, dass die Veröffentlichungen gut ankommen bzw. den Erwartungen entsprechen. Vergiss nicht, wir reden hier nicht von den großen Hollywood Produktionen (die sich fast jeder kaufen will) sondern von Exploitern und B-Filmen, die Zielgruppe hierfür ist leider nicht so groß und diejenigen die sich wirklich dafür interessieren und echte Filmliebhaber sind, geben auch gerne mehr aus (zumindest ist es bei mir so). Angebot - Nachfrage wenn du so willst.

Außerdem vergiss nicht, wir leben hier in Deutschland, einem Land, das bis heute noch Filme 'verbietet'. Wir können froh sein, dass wir überhaupt unzensierte Veröffentlichungen (in unserer Sprache) bekommen und die Label nicht einfach sagen "Ach eine zensierte Fassung tuts doch auch".
Ansonsten empfehle ich dir einfach aus der UK zu importieren, da kommen auch ca. 80% meiner Filme her und die Preise und Qualität sind einfach unschlagbar.^^

14.11.2013 00:53 Uhr - spobob13
@Rob Lucci

Ich war noch grad so am nacheditieren meines Posts - da haste schon zugeschlagen.

Lies mal meinn letzten Absatz.

Recht haste - wer eine UNCUT Synchro braucht, kriegt diese zu einem hohen Preis, und das ist immer noch noch eine bessere Option, als den Film gar nicht in der Sync Fassung zu erhalten. Vor einem viertel Jahrhundert hätten sich VHS Fans jedenfalls nicht darüber aufgeregt, nur weil ihr Lieblings-Horrorstreifen locker das Doppelte bis Dreifache als Uncut in deutscher Synchro gekostet hätte.

Mekern und das nicht grundlos - so ist mein Post zu verstehen. Denn klar sind die Streifen in der Ösi exterem überteuert. Wie du schon richtig sagtest, in der O-Ton Fassung sind die Filme uncut für einen Bruchteil zu bekommen.

Dein O-Ton: "Niemand zwingt einen einen Film bzw. eine spezielle Fassung zu kaufen."

Wow - den Satz hast du wohl selbst nicht so gemeint. Klar zwingt mich keiner, mir beim Mona Lisa Bild mehr als die z.B. nur die Hände anzuschauen. Ich bevorzuge dann tatsächlich doch die Kopfpartie + Lächeln. Und nur weil ich Deutscher bin, fühle ich mich orentlich verarscht, weil einer aus einer anderen Nation mich in den Louvre für den dreifachen Preis reinschleust - und ich das Bild endlich in voller Größe sehen darf.

Ich denke wir verstehen uns schon sehr gut - ud du gibst mir sicher recht.

Schleißlich leben wir ja beide in diesem ach so schönen - ach so freiheitsliebenden Deutschland. Demokratie hurra (zumindest auch dem Papier) - Volksentscheide - au weija - Millarden an die Eu abgeben - Süd-Pleitestaaten unterstützen -Null Problemo - Kindergärten, Schulen stützen - ja da ist natürlich kein cent über - die Materie ist doch für uns Doffies eh zu kompliziert. So muss Demaokratie sein, und deshalbn gibt es Volksabstimmungen um uns herum bis zu abwinken, und deshalb nur am Rande haben andere Nationen weniger Befürchtungen ihr Volk zu schützen - sei es vor eigenmächtigen Abstimmungen oder dem eighnmächtigenm Konsum von z.B. Horror-Filmen bei Volljährigen.

Gut wir sind im Allgemeinen kein totalitärer Staat. Aber in nicht ganz unwichtigen Punkten haben wir einige Wesenzüge. Wie bei der Zensur und der staatlichen Einflussnahme auf die Medien. Eine unabhängige Berichterstattung zu brisanten Themen plus überwiegender stattlicher Kontrolle im sogenannten öffentlich rechtlichen Bereich kann nicht funktionieren. Der private TV Sektor bringt keinen Ausgleich. Spiele für das Volk wie im alten Rom - Gameshows, Reality TV und was sonst noch um das Hirn weiter zu zersetzen. Printmedien - gibt es. Bis auf BILD haben es ernsthafte Verlage schwer. Ich lese FAZ und so was, wer noch? Nicht genug Leute jedenfalls.

Nettes Beispiel: EU-Kommission prüft deutsche Exportüberschüsse. In den unabhängigen Printmedien wird die Konsequenz erläutert. Bis zu 2,5 Millarden Euro Strafe pro Jahr. Im öffentlich-rechtlichen TV kein Wort übet Strafzahlungen. Klar werden wir das solidarisch zahlen - haben unsere Vorväter doch den Krieg verloren. Und natürlich werden das Familien, Hartz IV Empfäger, oder öffentliche Einrichtungen wie Schulen oder Kindergärten begrüssen - all diese Gruppem schwimmen ja quasi im Geld, und haben nicht mehr verdient. Versprochene Entlastungen im Wahlkampf - Fehlanzeige - keine Rntenbeitragssenkung, keine Anpassung der Steuerregression, dafür einen ordentlichen Zuschlag bei der Pflegeversicherung - weil die Steuerüberschüsse schlicht für Mwehraufwendungen an Süd-Pleite-EU Staaten (inklusive FR) verschenkt werden.

Bei Wahlen kann man sein Kreutchen machen wo man will. Die Wahlfreiheit ist dabei recht beschränkt. Filme kürzen wie bisher oder darf es noch ein wenig mehr CSU-like sein. Steurn + Sozialabgaben wie bisher oder darf es ordentlich mehr sein (Grün-Rot-Rot). Geld in eigene Infrastruktur stecken oder an Staaten raushauen, die Ihren Arbeitnehmern 10-30% Zuschlag in den den letzten 10 Jahren gegönnt haben - Null Wahlfreiheit, da alle etablierten Parteien den gleichen Solidarquatsch erzählen.

Gaga BRD.

Volksentscheide wären geil. Ich würd sofort einen Volksentscheid begrüssen um unsere jährlichen EU Mittel um 10-30 Millarden einmalig zu kürzen um aktuell den Philippinen zu helfen. Von mir aus könnten die Franzisen, Süd-Europäer oder die Polen im Dreieck, Quadrat oder Kreis tanzen, wegen der vielen entgangener Millarden Geschenke - und uns mit einem Atomschlag drohen. Das wäre MIR jedenfalls egal - weil humanitär und gerecht.

Und ntürlich brauchen wir Atombomben, kein Problem bei dem deutschen Know-How, um uns nicht weiterhin erpressen zu lassen.

14.11.2013 03:13 Uhr - Rob Lucci
1x
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@spobob13:
Ja deine Ergänzung war noch nicht da, als ich meinen Kommentar schrieb.^^
Ich glaube wir argumentieren schlicht aus zwei vollkommen unterschiedlichen Haltungen heraus. Du siehst das ganze optimistisch und sagst wie es wohl zweifellos besser wäre, ich bin jedoch weitaus resignierter und hab mich mit der traurigen Realität hierzulande abgefunden.

Den von dir erwähnten Satz hab ich so gemeint, du kannst aber definitiv etwas Verbitterung meinerseits hineininterpretieren. Soweit es Filme betrifft, sind wir einfach richtig schlecht dran, da gibt's kein wenn und aber. Ich persönlich muss hier jedoch sagen, dass ich den österreichischen Labels sehr dankbar bin, dass sie sich die Mühe machen die Filme uncut zu veröffentlichen und da bin ich durchaus bereit tiefer in die Tasche zu greifen (wie gesagt, als ich hörte das Father's Day nur 40 Euro kostet, war ich echt erleichtert (bin von einem weit höheren Preis ausgegangen), hingegen überleg ich es mir bei einer deutschen Veröffentlichung 3mal ob ich wirklich 15-20 Euro für einen Film ausgeben will).

Ich hab mich die letzten Jahre intensiv mit der hiesigen Filmzensur beschäftigt und ich kaufe mir ausschließlich unzensierte Filme (was oft leichter gesagt ist als getan, insbesondere wenn man einen Filmgeschmack hat, der sehr stark vom Mainstream abweicht (aber es ist durchaus möglich)). Resultat ist, dass ich mittlerweile meine Filme aus 9 verschiendenen Ländern importiere und ich eben zugunsten der ungeschnittenen Fassung liebend gerne auf Synchros verzichte. Solange zumindest englische Untertitel vorhanden sind, bin ich glücklich.^^

Ich kann einfach viele nicht verstehen, die sich darüber beschweren, dass ein Film der hierzulande nur zensiert erschien uncut so viel kostet. Ganz ehrlich, man sollte froh sein, dass es überhaupt diese Option gibt. Solange sich hier an den Gesetzen nichts ändert, wird es auch so bleiben (da können die österreichischen Labels wohl am wenigsten dafür). Und das sich jemals etwas ändert, glaube ich mittlerweile nicht mehr.

14.11.2013 15:49 Uhr - The Pest
User-Level von The Pest 1
Erfahrungspunkte von The Pest 3
12.11.2013 18:41 Uhr schrieb Rob Lucci
@The Pest:
Das 'Problem' war meines Erachtens, dass die Gewalt nicht so ganz zum Rest des Film passte. Einerseits diese wirklich extrem harten, unappetitlichen Gewaltszenen und dann das ganze gefolgt von wirklich lustigen Szenen. Wobei das auch irgendwie den Film ausmachte, gerade bei mehrfachen ansehens, wird der Film besser, wenn du mich fragst.^^
Hobo hingegen war einfach richtig schwarzhumorig, gerade in den Gewaltszenen. Dieser Film (trotz ernster Botschaft) war einfach unglaublich unterhaltsam und die Gewaltszenen waren dabei keine Ausnahme. Gerade bei der Schulbusszene musste ich beim ersten Ansehen richtig loslachen.


Ich sag es jetzt mal beim Wort ohne hoffentlich als Schwulenhasser hingestellt zu werden! Wie du es sagst mich haben der ein oder andere Blowjob oder Fick richtig angeekelt. Das hat für mich nicht wirklich reingepasst und hat anscheinend die schwule Ader vom Astaron Team suggeriert, was auch etwas in die Extras durchkommt.
Sind ja anscheinend durch Ablichtichtung zerstörter Genitalien ins Geschäft gekommen. Genau wie Necrophilie, nicht meins ;-)
Du hast Recht von der Qualität und der kultigen Figur Ahabs und des Priesters kratzt er echt leicht an Hobo. Das er nach öfter Sichtung besser wird, stimmt echt, liegt wahrscheinlich daran, das man sich nicht mehr ekelt und ärgert von den Fetttsackgerammle ;-) Anscheinend hat das Team sein Ziel schon bei uns Beiden erreicht^^!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)