SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Kingdoms of Amalur Re-Reckoning · Entdecke die Geheimnisse von Amalur · ab 38,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

RoboCop-Remake hat sein offizielles PG-13-Rating

Jetzt haben wir traurige Gewissheit

Regisseur Jose Padilha hat es auf der diesjährigen Comic Con im Juli bereits angekündigt, dass sein RoboCop-Remake mit einem PG-13 starten soll und auch daraufhin produziert wurde.

We were shooting the movie to be seen by the broadest possible audience, which means PG-13. This whole idea about ‘RoboCop’ has to be “R” because the first one was amazingly violent… I never really bought into that. You know, ‘The Dark Knight’ was PG-13, so you can get away with a lot.

Für Fans es Originals war das natürlich keine gute Nachricht, ist das Original von Paul Verhoeven nicht gerade zurückhaltend in seiner Gewaltdarstellung. Mittlerweile hat die MPAA die Neuverfilmung geprüft und bekam ganz offiziell das angestrebte Rating:

Robocop - Rated PG-13 for intense sequences of action including frenetic gun violence throughout, brief strong language, sensuality and some drug material.

Es ist aber natürlich nicht auszuschließen, dass später auf Blu-ray eine längere und vielleicht auch härtere Fassung erscheint. Das Potential dazu ist sicher vorhanden. Aber das ist noch Zukunftsmusik. Denn erstmal kommt RoboCop am 12. Februar 2014 in die amerikanischen Kinos.

In Deutschland kommt er bereits am 6. Februar 2014 über StudioCanal in die Lichtspielhäuser. Eine Freigabe gibt es allerdings noch nicht.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Im Jahr 2028 ist der multinationale Megakonzern OmniCorp globaler Marktführer für Robotertechnologie. Die von ihm produzierten Drohnen werden weltweit eingesetzt und sichern OmniCorp ein beachtliches Vermögen. Zu dieser Zeit versucht der engagierte Polizist Alex Murphy (Joel Kinnaman) die steigende Kriminalität und Korruption in seiner Heimatstadt Detroit mit allen ... [mehr]
Quelle: MPAA

Kommentare

12.12.2013 00:07 Uhr - Dinosaur Bob
1x
User-Level von Dinosaur Bob 2
Erfahrungspunkte von Dinosaur Bob 79
Ich bin mal gespannt, das neue aussehen find ich gut und zeitgemäß!
Muss nur noch die Story stimmen und der Gewaltgrad, aber dennoch bleibt das original unangetastet ;)

12.12.2013 00:08 Uhr - MissingLink
6x
Langsam habe ich wirklich kein gutes Gefühl, dass es ein würdiges Remake wird. Die recht brutalen Szenen haben das Original zum Teil doch auch ausgemacht. Aber erstmal abwarten. Vielleicht wirds ja doch was, aber meine Erwartungen sind schon um ein Vielfaches Gesunken.

12.12.2013 00:08 Uhr - babayarak
7x
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
Vermute wird so wie mit dem remake von Total Recall.

Aber ich hoffe ich werde eines besseren belehrt, würde mich drüber freuen.

12.12.2013 00:08 Uhr - MovieManiac4Life
23x
User-Level von MovieManiac4Life 3
Erfahrungspunkte von MovieManiac4Life 146
Und damit bin ich raus ( Kino ) !!!

Die Gewalt ist und bleibt nunmal ein extentieller Bestandteil der Robocop-Reihe!

12.12.2013 00:09 Uhr - Oberstarzt
30x
Yep, das wird eine Teenie-Popcorn-während der Vorstellung auf'm Handy rumgegrabbel-Version und genauso ein Reinfall wie das PG-13 Total Recall Remake.

Paul Verhoeven würde im Grab rotieren, wenn er denn schon tot wäre.

12.12.2013 00:13 Uhr - AuD!
9x
OMG ich als riesenfan von Robo lese sowas mit entsetzen. ein trauerspiel, was Hollywood die letzten jahre da abliefert. als nächstes kommt Terminator mit PG-13, dann schießen die aber wirklich das känguruh ab.

12.12.2013 00:14 Uhr - kokoloko
18x
User-Level von kokoloko 10
Erfahrungspunkte von kokoloko 1.486
Das war er also, der erwartete Todesstoß. Schade, man hätte so schön aus Dredd lernen können :(

12.12.2013 00:14 Uhr - TimoD16051995
7x
User-Level von TimoD16051995 2
Erfahrungspunkte von TimoD16051995 55
Das Remake kommt eh nicht ans Original an.

12.12.2013 00:18 Uhr - Laughing Vampire
13x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
12.12.2013 00:07 Uhr schrieb Dinosaur Bob
Ich bin mal gespannt, das neue aussehen find ich gut und zeitgemäß!

Ich nicht. Es wirkt wie eine billige Plastikversion made in China. Darauf kann ich gerne verzichten, zumal ich sowieso auch das Original noch gar nicht gesehen habe, was ich schon lange nachholen will. :)

12.12.2013 00:19 Uhr - Grosser_Wolf
13x
12.12.2013 00:09 Uhr schrieb Oberstarzt
Paul Verhoeven würde im Grab rotieren, wenn er denn schon tot wäre.

Nana, wünsch' dem bloß keinen Herzinfarkt. Aber eine Stellungnahme von Verhoeven würde mich schon interessieren, denn "Robocop" war ein Kind, auf das er schon Stolz war, wenn ich mich recht erinnere.

Natürlich wird es wieder diejenigen geben, die deutlich sagen, man solle den Film doch bitte erst bewerten, wenn man ihn gesehen hat. Verständlich. Jedoch bleibt ein unguter Vorgeschmack, denn viele PG13-Remakes von früher deutlich härteren Filmen haben die austauschbaren Hochglanz-Tendenzen untermauert. So oft, wie das passiert ist, befürchtet man nun mal nichts Gutes.

12.12.2013 00:23 Uhr - Glock18
9x
User-Level von Glock18 3
Erfahrungspunkte von Glock18 136
Wieder ein guter Film, der als Remake verwurstet und mit PG13 abgespeist wird.

Das beste Remake ist und bleibt Scarface.

12.12.2013 00:24 Uhr - godofmovies
7x
12.12.2013 00:13 Uhr schrieb AuD!
OMG ich als riesenfan von Robo lese sowas mit entsetzen. ein trauerspiel, was Hollywood die letzten jahre da abliefert. als nächstes kommt Terminator mit PG-13, dann schießen die aber wirklich das känguruh ab.


Terminator: Salvation war PG-13. Das Känguruh hängt also schon als Trophäe an der Wand ;-)

12.12.2013 00:29 Uhr - Raptor Man
1x
Ich bin mal gespannt, das neue aussehen find ich gut und zeitgemäß!


Ich finde der sieht nicht zeitgemäß aus sondern ehr wie ein überdimensionaler Eierkocher :D

Vielleicht sogar ein "Eierkocher des Todes" wie der rote Streifen vermuten lässt hmm? Ach ne er ist ja für Kinder ab 13 -.-
http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQrBeR1tMuwaL4YJlF1kgpV3FYTJ5Pnwy9nS0uE_2Tx6KX-pAdx

Ich muss das Bild mal mit Photoshop auf den Kopf pflanzen das würde original aussehen :D

12.12.2013 00:30 Uhr - Amok-666
8x
Irgendwie denk ich jedesmal wenn ich den Plastikknaben der behauptet Robocop zu sein sehe : "Power Rangers wieder im Kino?Ach nee...da war ja was."

12.12.2013 00:39 Uhr - Snakecharmer85
19x
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
Keine Sozial- und Wirtschaftssatire, keine persönliche Rachestory mit fast schon biblischer Hinrichtung sondern eine Autobombe, keine Selbstfindung denn man sieht schon im Trailer das sich Robocop am Anfang seiner bewusst ist und kein Gore!

Alles was Robocop ausgemacht hat wurde gestrichen. Weshalb trägt er also den Namen? Und noch viel wichtiger: Weshalb sollte ich mir diesen seelenlosen CGI Müll überhaupt antun?

Von mir keinen Cent!

12.12.2013 00:40 Uhr - magic_samson
Mal abgesehen vom Rating des Films:
Deutschlandstart 6 Tage vor(!) US-Start??? Nicht nur taggleich??? WTF?!

12.12.2013 00:40 Uhr - Major Dutch Schaefer
28x
"...This whole idea about ‘RoboCop’ has to be “R” because the first one was amazingly violent… I never really bought into that. You know, ‘The Dark Knight’ was PG-13, so you can get away with a lot.”


Für den Satz hätte der Kerl stellvertretend für die ganze Branche mal eine auf die Nuschel verdient.
Offentsichtlich hat er das Original und das dahinterstehende Konzept nicht verstanden/ verstehen können / Verstehend dürfen.
Und dieses ultrabgedroschene "Dark Knight"-Argument geht mir langsam echt tierisch auf den Sack.

Warum drehen die Filme für eine Zielgruppe, die einen Scheiß' auf das Original, geschweige denn auf die Inhalte geben?! Hauptsache nen großer Name auf'm Plakat.

Naja, wird eine weitere seelenlose Remake-Nullnummer werden. Bin in gewisser Weise auch stolz drauf, das "Total Recall"-Remake noch nicht gesehen zu haben. Manchmal ist mir das voruteilbehaftete Prinzip einfach wichtiger, als die ständige vorgeheuchelte Akzeptanz für "Neuinterpretierungen" eines gelibten Filmklassikers.

Und was Terminator anbelangt...da wurde mit Salavation der Karren eh schon im tiefsten Matsch versenkt. Und nun soll es auch noch ein Reboot (auch ein so unfassbar überstrapaziertes Prinzip) geben...es ist zum Heulen.

Wenn die irgenwann mal auf die Idee kommen Die Hard zu rebooten...dann gehört Hollywood per Nuklearschlag geläutert ;D

12.12.2013 00:43 Uhr - MovieManiac4Life
9x
User-Level von MovieManiac4Life 3
Erfahrungspunkte von MovieManiac4Life 146
12.12.2013 00:40 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
"...This whole idea about ‘RoboCop’ has to be “R” because the first one was amazingly violent… I never really bought into that. You know, ‘The Dark Knight’ was PG-13, so you can get away with a lot.”


Für den Satz hätte der Kerl eigentlich eine auf's die Nuschel verdient. Denn er hat den Film und das dahinterstehende Konzept offentsichtlich nicht verstanden. Und dieses ultrabgedroschene "Dark Knight"-Argument geht mir langsam echt tierisch auf den Sack.

Warum drehen die Filme für eine Zielgruppe, die einen Scheiß' auf das Original, geschweige denn auf die Inhalte geben?! Hauptsache nen großer Name auf'm Plakat.

Naja, wird eine weitere seelenlose Remake-Nullnummer werden. Bin in gewisser Weise auch stolz drauf, das "Total Recall"-Remake noch nicht gesehen zu haben. Manchmal ist mir das voruteilbehaftete Prinzip einfach wichtiger, als die ständige vorgeheuchelte Akzeptanz für "Neuinterpretierungen" eines gelibten Filmklassikers.

Und was Terminator anbelangt...da wurde mit Salavation der Karren eh schon im tiefsten Matsch versenkt. Und nun soll es auch noch ein Reboot (auch ein so unfassbar überstrapaziertes Prinzip) geben...es ist zum Heulen.

Wenn die irgenwann mal auf die Idee kommen Die Hard zu rebooten...dann gehört Hollywood per Nuklearschlag geläutert ;D



UNTERSCHREIBE ICH ALLES GENAUSO WIE ES DA STEHT!!!!

12.12.2013 00:43 Uhr - schmierwurst
2x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Bleibt abzuwarten, wie es denn für ein Heimkino-Release aussieht. Da werden sicher ein paar CGI-Blutspritzer rein gebastelt und schon isser unrated.

12.12.2013 00:43 Uhr - Gorebert
17x
Blutleere Gewalt-SF-Remakes wie AVP,Terminator:Salvation,Total Recall und jetzt Robocop,dazu Zombie-Mainstream wie WWZ,Die Hard-Action die nur noch so heisst(Teil 4)...ich glaube nicht das anno 1984 das die Intention von Steven Spielberg war als für Indi Part 2 dieses Drecksrating eingeführt wurde.
Und wenn ich sehe was da 1984 für dieses Rating möglich war(ich sage nur Herz-Szene...),dann ist es eine Schande wie total blutleer(im doppelten Sinne)dieses Rating heutzutage zu Geschäftszwecken mißbraucht wird.
Holly-Hinterwäldler-wood,produziert und schneidet doch gleich auf ein PG...dann können die Ami-Eltern zu Hause bleiben und ihre Rotzfabriken alleine ohne Aufsicht ins Kino schicken...vielleicht bringt das noch mehr Kohle.

12.12.2013 00:43 Uhr - Glock18
3x
User-Level von Glock18 3
Erfahrungspunkte von Glock18 136
12.12.2013 00:40 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
Warum drehen die Filme für eine Zielgruppe, die einen Scheiß' auf das Original, geschweige denn auf die Inhalte geben?! Hauptsache nen großer Name auf'm Plakat.


Money, money, money. Reicht dir das als Antwort?

12.12.2013 00:58 Uhr - Ned Flanders
2x
jetzt gebt den neuen filmen doch einfach mal ne chance,denn wenn ich ein remake sehen will das genau so ist wie das original dann braucht es doch auch kein remake!!! muß alles 1:1 übernommen werden??? und nur weil er bei den amis pg-13 bekommen hat heißt das doch noch lange nicht das er wattebällchen schießt!!!



das dredd remake wenn man es so nennen will war sogar besser als das original.

so langsam kann man das gefühl bekommen das alles was nicht mehr ab 18 und oder uncut ist nur noch scheiße ist und daher noch vor veröffentlichung schlecht gemacht wird !!!


12.12.2013 01:05 Uhr - Major Dutch Schaefer
5x
12.12.2013 00:43 Uhr schrieb Glock18
12.12.2013 00:40 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
Warum drehen die Filme für eine Zielgruppe, die einen Scheiß' auf das Original, geschweige denn auf die Inhalte geben?! Hauptsache nen großer Name auf'm Plakat.


Money, money, money. Reicht dir das als Antwort?





Das Dredd-Remake war top, keine Frage. Aber der Vergleich hinkt. Schließlich handelt es sich hier um eine Comic-Vorlage. Und das R-Rating wurde beibehalten ;)

Remake heißt ja nicht gleich scheisse...aber die scheiß Filmbranche hat in den letzten Jahren genug "Chancen" bekommen, um gute Remakes und Fortsetzungen zu generieren. Und was kam dabei raus?! 90% Scheißdreck.

12.12.2013 01:07 Uhr - NICOTERO
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Was für eine Überraschung💣🔫💊💉😆! Muhahaa...👆☝️
Paul Verhoeven's Interpretation wahr perfekt und angemessen. Nicht zuletzt wegen Arni.
Mich schockte bereits der erste Trailer dieses weiteren seelenlosen Remake's eines modernen Klassikers. Nun habe ich Gewissheit. Das ähnliche Schicksal teilt ein weiteres Verhoeven Meisterwerk: Total Recall. Dieser Wahn sollte schnell beendet werden.
@ Major Dutch
Loooooooool! Muhahaa!!!

12.12.2013 01:08 Uhr - Grosser_Wolf
12x
12.12.2013 00:58 Uhr schrieb Ned Flanders
jetzt gebt den neuen filmen doch einfach mal ne chance,denn wenn ich ein remake sehen will das genau so ist wie das original dann braucht es doch auch kein remake!!! muß alles 1:1 übernommen werden??? und nur weil er bei den amis pg-13 bekommen hat heißt das doch noch lange nicht das er wattebällchen schießt!!!

Du machst einen Denkfehler, wenn ich kurz erläutern darf:

Niemand will ein 1-zu-1-Remake. Aber wir wünschen, daß der GEIST eines Originals entweder übertragen wird oder zumindest ebenbürtig ist. Das bedeutet selbstverständlich, daß neue Ideen willkommen sind - diese sollten aber eine ähnliche Sprache haben, eine Aussage, oder eine Kraft wie das Original. Und eben genau das ist vielen PG-13-Remakes oder - Sequels der letzten Jahre versagt geblieben.

12.12.2013 01:11 Uhr - NICOTERO
2x
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Sorry! Meinte in Bezug auf RoboCop natürlich Weller nicht Arnie☺️😊! Ich schlag mich gerade...

12.12.2013 01:14 Uhr - Ned Flanders
2x
vielleicht ist es aber auch ein problem weil kaum noch einer in die kinos geht und das sich überhaupt noch jemand etwas im kino ansieht spielt man mit der altersfreigabe rum. denn mitlerweile flopt ja fast jeder film bei den amis.

12.12.2013 01:17 Uhr - Superstumpf
3x
Robocop.... PG-13.... *in hysterisches Lachen verfall*

12.12.2013 01:19 Uhr - Major Dutch Schaefer
5x
@Ned Flanders

Muss ja nix schlechtes sein.

Find ich widerrum gut. Vllt holt es die Filmschaffenden mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und sie bemühen sich mal wieder etwas Nachhaltigeres zu schaffen.

Seit über einem Jahrzehnt bekommt man eigentlich - etwas überspitzt/ provokant ausgedrückt - nur noch Superheldenfilme vorgesetzt.
Langsam aber sicher ist das doch echt nur noch ermüdend, so gut der ein oder andere Vetreter auch sein mag.

12.12.2013 01:21 Uhr - Grosser_Wolf
1x
12.12.2013 01:14 Uhr schrieb Ned Flanders
vielleicht ist es aber auch ein problem weil kaum noch einer in die kinos geht und das sich überhaupt noch jemand etwas im kino ansieht spielt man mit der altersfreigabe rum. denn mitlerweile flopt ja fast jeder film bei den amis.

Das Problem hatten alle paar Jahre immer wieder einige Produzenten geäußert, ich meine auch, daß Jeffrey Katzenberg einst darunter war: Filme sind zu teuer geworden. Die Stars sind teuer, die Produktion an sich, und so weiter. Die Börse dürfte inzwischen auch mit rein spielen. Dann muß ein Film mehr als das doppelte, was er kostete, wieder in die Kasse bringen. Das ist momentan einfach ein Irrsinn.

12.12.2013 01:22 Uhr - Ned Flanders
12.12.2013 01:08 Uhr schrieb Grosser_Wolf
12.12.2013 00:58 Uhr schrieb Ned Flanders
jetzt gebt den neuen filmen doch einfach mal ne chance,denn wenn ich ein remake sehen will das genau so ist wie das original dann braucht es doch auch kein remake!!! muß alles 1:1 übernommen werden??? und nur weil er bei den amis pg-13 bekommen hat heißt das doch noch lange nicht das er wattebällchen schießt!!!

Du machst einen Denkfehler, wenn ich kurz erläutern darf:

Niemand will ein 1-zu-1-Remake. Aber wir wünschen, daß der GEIST eines Originals entweder übertragen wird oder zumindest ebenbürtig ist. Das bedeutet selbstverständlich, daß neue Ideen willkommen sind - diese sollten aber eine ähnliche Sprache haben, eine Aussage, oder eine Kraft wie das Original. Und eben genau das ist vielen PG-13-Remakes oder - Sequels der letzten Jahre versagt geblieben.


die originale sind mitlerweile etwas in die jahre gekommen und von den heutigen kids kennt warscheinlich nochnicht mal jemand die originale oder es ist ihnen egal, soweit zu der theorie mit dem geist des originals.

12.12.2013 01:28 Uhr - Grosser_Wolf
3x
12.12.2013 01:22 Uhr schrieb Ned Flanders
die originale sind mitlerweile etwas in die jahre gekommen und von den heutigen kids kennt warscheinlich nochnicht mal jemand die originale oder es ist ihnen egal, soweit zu der theorie mit dem geist des originals.

Meistens optisch. Sonst würden klassische Theman wie "Romeo und Julia", selbst alte christliche Themen (bald "Noah"), auch uralte SF-Romane ("Krieg der Welten") unter den Tisch gekehrt werden - ist aber nicht so.

70er- und 80er-Kino war auch nicht immer ein Hammer in Sachen Anspruch, aber im Vergleich zu vielen (nicht allen) heutigen Hollywood-Filmen wirken sie verdammt innovativ, weniger glatt gebügelt, konsequenter.

12.12.2013 01:31 Uhr - Major Dutch Schaefer
4x
Tja...und ich sehe irgendwo nicht mehr ein, daß immer Kids die Zielgruppe sein müssen.

Es ist eines Erachtens nach Fakt, daß die Filme nur aufgrund dessen solche perversen Kosten-Dimensionen angenommen haben, da die pure Ideenlosigkeit wütet.
Dieser PG13-Wahn ist demnach eher als letzter Strohhalm, denn als reine Gewinnmaximierung zu bezeichnen.

Und somit habe ich kein Problem damit, wenn immer mehr Filme dieses aufgeblasenen Kalibers floppen. Vllt weil einfach keiner mehr Bock hat, immer nur Kompromisse einzugehen und dafür nichts Besonderes mehr im Gegenzug zu erhalten.

12.12.2013 01:33 Uhr - Amok-666
6x
Mal kurz so am rande:
Viele scheinen hier Remake,Reboot und einfach neue Verfilmung eines bekannte Stoffes durcheinander zubringen.
Titanic 1997 war ja auch kein Remake von Titanic 1943
Dracula 19xx bis Dracula 20xx ebenso kein Remake
Dredd war genauso wenig n´Remake,einfach nur n´weitere Verfilmung des (massig)vorhandenen Comic Stoffes
Robocop kann da schon eher als Remake gesehen werden.
Evil Dead war´n Remake
Maniac war´n Remake
usw.

12.12.2013 01:37 Uhr - Major Dutch Schaefer
4x
Und gerade die letzten beiden waren mMn sehr gute Filme.

Es muss sich wie gesagt nicht ausschließen. Aber sie hatten auch den Mut den ganzen Weg zu gehen.

Aber diese "breitere-Publikum-ansprechen"-Gesubbel ist doch in 99% der Fälle nichts weiter als ein reines Eingeständnis, daß man es eigentlich erst überhaupt nicht versucht hat.


So...Bubu-Time :)

12.12.2013 01:38 Uhr - MartinRiggs
8x
Robocop für die Twilite-Generation von heute, furchtbar.

Sagte Verhoeven im Audiokommentar zu seinem Original nicht selbst, er fände nichts schlimmer als Selbstzensur? Oder war das Total Recall?

Die hätten die sich ein Beispiel am Evil Dead- oder Dredd-Remake nehmen sollen.

Demnächst gibt´s noch ein PG-13-Remake von Die Fliege, Martyrs usw.

12.12.2013 01:39 Uhr - Ned Flanders
12.12.2013 01:28 Uhr schrieb Grosser_Wolf
12.12.2013 01:22 Uhr schrieb Ned Flanders
die originale sind mitlerweile etwas in die jahre gekommen und von den heutigen kids kennt warscheinlich nochnicht mal jemand die originale oder es ist ihnen egal, soweit zu der theorie mit dem geist des originals.

Meistens optisch. Sonst würden klassische Theman wie "Romeo und Julia", selbst alte christliche Themen (bald "Noah"), auch uralte SF-Romane ("Krieg der Welten") unter den Tisch gekehrt werden - ist aber nicht so.

70er- und 80er-Kino war auch nicht immer ein Hammer in Sachen Anspruch, aber im Vergleich zu vielen (nicht allen) heutigen Hollywood-Filmen wirken sie verdammt innovativ, weniger glatt gebügelt, konsequenter.

ja aber wer von den kids weiß denn wer noah ist,die denken es ist ein neuer rapper. aber an romeo u.julia werden auch irgendwie nicht solche ansprüche gestellt wie an manch anderen filmen wenn man so einige beiträge ließt.
man kommt sowieso nicht zu einer einigung da jeder eine andere meinung hat.
werde mir trotzdem den neue robocop ansehen und dann weiß ich es genau ob er nun schlecht oder gut ist.

12.12.2013 01:42 Uhr - Nick Toxic
3x
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Keine Überraschung mehr nach dem ich diesen völlig billigen Trailer gesehen hab.
Dann lieber Robocop 1 und 2 in Endlosschleife.

12.12.2013 01:49 Uhr - Grosser_Wolf
9x
12.12.2013 01:37 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
Aber diese "breitere-Publikum-ansprechen"-Gesubbel ist doch in 99% der Fälle nichts weiter als ein reines Eingeständnis, daß man es eigentlich erst überhaupt nicht versucht hat.

Was haben wir denn da?

- Story möglichst einfach halten
- bekannte, möglichst junge Darsteller
- Darsteller so auswählen, daß sich keine Hautfarbe und kein Geschlecht ausgegrenzt fühlt
- PG-13, um viel Publikum reinzubekommen
- Anzügliches vermeiden, politisch korrekt und sauber bleiben
- Action und schnelle Schnitte, um Aufmerksamheit zu erlangen

= Filme, die immer austauschbarer aussehen, immer gleicher, denen Innovation und vor allem ein eigener Charakter fehlt.

Übertrieben? Wirklich?

12.12.2013 02:05 Uhr - Ludwig
1x
12.12.2013 00:08 Uhr schrieb MovieManiac4Life
Und damit bin ich raus ( Kino ) !!!

Die Gewalt ist und bleibt nunmal ein extentieller Bestandteil der Robocop-Reihe!

Was für ein Bestandteil?

12.12.2013 02:18 Uhr - Raptor Man
6x
ja aber wer von den kids weiß denn wer noah ist


In Amiland mit Sicherheit eine menge mehr als du glaubst wenn sie schon nicht Europa auf der Weltkarte finden oder die Evolution für ein Werk des Teufels halten, die Bibel können sie einem vorsingen.
Wir reden hier nun mal über den Amerikanischen Markt dafür wurde der Film gemacht und dort fressen sie die Superhelden Filme seit Jahren egal wie scheiße sie sind und der Rest der Welt ist den Amis doch sowieso scheiß egal :D

12.12.2013 02:55 Uhr - Bossi
1x
Faktum: wir alle wissen doch, wie die Vermarktungs-Strategie läuft. Erstmal Trailer: erstmal viel Dampf machen.

Dann Reaktionen darauf abwarten. Je mehr "Boah!", desto zielgerichteter die Altersgruppeneinschätzung.

Vorsichtiger Weise erstmal eine soft-Version rausbringen, um eine breitere Zielgruppe zu erreichen. Breitere Zielgruppe = (vermutete) größere Gewinnspanne.

"Erfolg" abwarten. Bei Erfolg die unzerschnipselte Fassung mit bedeutungsschwangeren Worten wie DC, uncut/unrated, never-seen-before-blabla verfeinern und damit den Rest der vollmündigen Konsumenten (doppelt) abziehen.

Sich über miese Einspielergebnisse beklagen und später dann doch einen zweiten Teil (oder re-re-re-reboot, whatever) veröffentlichen und die Prozedur einfach wiederholen.

Unabhängig vom Inhalt des Films: aber soviel zu "die Qualität der Filme hat in den letzten Jahren in Hollywood eher nachgelassen".

*IRONIEMODUS AN* Zeit, daß bald mal wieder ein neues Medium rauskommt, bei dem das gebashe um Filmkunst weitere Ausmaße annehmen kann. Es lebe "Super-8", muhahaha. (Nee, Spaß jetzt. Obwohl... ist euch schon mal aufgefallen, daß es keine Vergleiche zu "Super-8 vs ..." gibt?) *IRONIEMODUS AUS*


@ Major Dutch Schäfer: unterschreibe ich ebenso, lol.


So, zum Film *hüstel*.

Ich geb' ihm ne Chance. Zumal er von der Thematik und der Optik endlich mal wieder etwas für mich ist, was mich anspricht. Klare Sache, das Original ist und bleibt unerreicht, wir alle lieben doch "unseren" Blechheini, gelle?

Allerdings nicht im Kino! Ich kann warten, ob sich dann bei der Heimkino-Veröffentlichung sich dann was anderes/besseres tut (hoff-hoff!).

In diesem Sinne: auf die ersten Verrisse und Enttäuschungen.

12.12.2013 03:22 Uhr - Caine123
6x
wie scheisse sieht denn robocop aus.....

12.12.2013 03:43 Uhr - Raptor Man
6x
wie scheisse sieht denn robocop aus.....


Ein Eierkocher war der Erlkönig für dieses Design Konzept ^^
Dem Trailer nach zu urteilen gibt es ihn auch in Silber der sieht deutlich mehr nach Original aus, aber aus dem Trailer ist auch zu erkennen wie schlecht der Film aussieht! Das sieht mehr nach billigen CGI Movie im Asylum Style aus :D als nach einem guten Film...

12.12.2013 03:50 Uhr - Freeman
7x
User-Level von Freeman 11
Erfahrungspunkte von Freeman 1.696
Klasse, Robocop für Kiddies! Gewalt und Satire? Fehlanzeige! Für die deutsche Kinoauswertung kriegt das Remake dann aber wahrscheinlich eine FSK 16 Freigabe verpasst. Wegen angedeuteter Gewaltanwendung und ein paar Schießereien. Ich freu mich schon drauf. Nicht!

12.12.2013 05:28 Uhr - nivraM
3x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
Den Kinobesuch können die von meiner Seite aus schon mal vergessen.

12.12.2013 06:10 Uhr - Pisterlero666
3x
Robocop schiesst jetzt mit platzpatronen...Lieber die Originalen anschauen..
Jeden Kultfilm mit Remakes Versauen scheiss Hollywood zu doof für neue ideen

12.12.2013 06:25 Uhr - maximus1
9x
Die Verwurstungsindustrie schlägt wieder zu. Ein flacher, aber auf Hochglanz polierter und harmloser Blecheimer stolpert durch eine Kindgerechte Welt und eliminiert böse Buben, indem sie E - Mail Adressen austauschen um dann mal zu reden. Richtig zuschlagen darf man in einem FSK 12 er Film nicht. Ab FSK 16 gibt´s dann Ohrfeigen. Im Mythen zerstören ist Holwod ja Mittlerweile ganz groß.
Sie ( die ganz Jungen ) werden dann in die Kinos rennen und glauben, dass sie was cooles gesehen haben. Und natürlich werden sie ihre Handys und Smart - Phones NICHT ausschalten, so das man, wenn man hinter ihnen sitzt, denkt, man ist im Elfenwald.
Die wirklich guten Kino - Zeiten sind vorbei. Als man noch voller Enthusiasmus versuchte, seinem Helden auf der Leinwand nur ein bisschen zu ähneln. ( Norris, Stallone, Schwarzenegger, Lundgren, Segal) Man verlies das Kino mit einem irgendwie erhabenen Gefühl. Man fühlte sich ein bisschen Groß.
Heutzutage kann man froh sein, einen guten, ungeschnittenen Actioner zu bekommen.
Der natürlich nicht im Kino lief...wegen der Kinder...könnten ja traumatisiert werden. Die Erwachsenen haben sich gefälligst mit dem verweichlichten Schrott zufrieden zu geben. Fresse halten und zahlen.

12.12.2013 06:28 Uhr - ilovegore
6x
Damit haben sie sich selbst in die Eier getreten!
"Das kauf ich nicht für'n Dollar"

12.12.2013 06:53 Uhr - Eisenherz
3x
ED-209 ist nicht amüsiert ...

12.12.2013 06:58 Uhr - Fuxx Me Famous
4x
User-Level von Fuxx Me Famous 2
Erfahrungspunkte von Fuxx Me Famous 41
Film wird einfach ignoriert. Da schau ich lieber das klasse Original anstatt das für Kinder gedrehte Remake. Denk sowieso das der Film ein riesen Flop wird.

12.12.2013 07:08 Uhr - uzi
3x
Hab mir bis jetzt nichtmal den trailer angesehen, aus Protest ^^

12.12.2013 07:18 Uhr - peacekeepa
3x
"Traurige Gewissheit" - schon bemerkenswert wie hier die Mehrzahl meint, aufgrund des Ratings (!) und des Trailers auf die Qualität schließen zu können. Hollywood hat sich in den letzten Jahren wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert, was Reboots / Remakes angeht, allerdings sollte man sich den Film erstmal angucken, bevor man mäkelt.

Auch die Begründungen sind abenteuerlich: Weil das Original Gore hatte, der Reboot nicht, kann der Film nur schlecht sein und wird boykottiert. So argumentieren Kinder, aber keine Erwachsenen, wie die meisten hier vorgeben zu sein.

12.12.2013 07:40 Uhr - DON
12.12.2013 00:43 Uhr schrieb Gorebert
Blutleere Gewalt-SF-Remakes wie AVP,Terminator:Salvation,Total Recall und jetzt Robocop,dazu Zombie-Mainstream wie WWZ,Die Hard-Action die nur noch so heisst(Teil 4)...ich glaube nicht das anno 1984 das die Intention von Steven Spielberg war als für Indi Part 2 dieses Drecksrating eingeführt wurde.
Und wenn ich sehe was da 1984 für dieses Rating möglich war(ich sage nur Herz-Szene...),dann ist es eine Schande wie total blutleer(im doppelten Sinne)dieses Rating heutzutage zu Geschäftszwecken mißbraucht wird.
Holly-Hinterwäldler-wood,produziert und schneidet doch gleich auf ein PG...dann können die Ami-Eltern zu Hause bleiben und ihre Rotzfabriken alleine ohne Aufsicht ins Kino schicken...vielleicht bringt das noch mehr Kohle.


Und jetzt kommts:
Indy 2 hatte sogar noch ein PG-Rating (grade so) - aufgrund heftiger Kritik wurde für Filme DANACH (!) das PG13-Rating eingeführt.
Naja, in Doofland darf man Indy 1 & 2 eh noch immer erst mit 16 ungekürzt sehen; so viel zum Humor des Deutschen, der sich hier über US-Freigaben ärgert...

12.12.2013 07:47 Uhr - Abraham Ford
1x
"You better pray that that unholy monster of yours doesn't screw up."
...
mit 'ner angestrebten PG-13 Freigabe beinahe vorprogrammiert. Und wenn der Regisseur dann noch was von 'broadest possible audience' a.k.a. 'highest possible profit' faselt, wage ich schon mal den Teufel an die Wand zu malen.
Bleibt nur noch eins:
"Dead or alive... I'm not gonna see this one!"

12.12.2013 08:02 Uhr - electrocutioner
Ich freu mich auf den Film. Die Trailer sahen Klasse aus.

12.12.2013 08:07 Uhr - deNiro
11x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Tja, ein weiterer Klassiker wird mit wehenden Fahnen zu Grabe getragen.

Nicht weil die Gewalt fehlt, nicht weil mal wieder kommerzielle Interessen über die künstlerische Aussagen siegen, sondern weil der Respekt vor dem Original komplett mit Füßen getreten wird!

Auch wenn ich den Film noch nicht gesehen habe, maße ich mir an zu urteilen und sage, dieser Film reiht sich sang und klanglos in die Riege der seelenlosen und austauschbaren Remakes der letzten Jahre ein.

Wenn ich mir das dämliche Gefasel des Regisseur durchlese, wundert mich nicht das da kein Respekt zum Original vorhanden sein kann. Kein Wunder wenn man vorher auch eher Dokumentationen gedreht hat.

Unfair? Ja, wahrscheinlich! Ich hab einfach keinen Bock mehr auf diese Blut,- und Seelenlosen Filmchen. Es gibt absolut keinen Grund für weitere Interpretationen von Verhoeven-Filmen, die waren nämlich perfekt so wie sie waren!

12.12.2013 08:13 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
12.12.2013 00:40 Uhr schrieb magic_samson
Mal abgesehen vom Rating des Films:
Deutschlandstart 6 Tage vor(!) US-Start??? Nicht nur taggleich??? WTF?!


Da wird dann der TS.MD dieses mal aus BRD übernommen ...lach...

Vielleicht kann man die Kinder nun auch durch gezielte Freigabe und Marketing,wieder ein wenig mit Spielzeug versorgen...für mich war der Trailer vielversprechend,allerdings werde ich wohl warten bis weitere Infos bekannt werden,ob ich wirklich den höheren Preis für einen Kinobesuch bezahle,ober mir den Film einfach nur für die 1,25 in der Theke ausleihe...

12.12.2013 08:19 Uhr - Fahrradfreund
2x
PG-13 aber Hauptsache sie haben ihn schwarz gemacht.

12.12.2013 09:25 Uhr - Tetro
6x
DB-Helfer
User-Level von Tetro 9
Erfahrungspunkte von Tetro 1.115
Also ich muss sagen, dass ich lieber soein Remake sehe wo sie wenigstens probieren ihn in anderen Facetten zu zeigen. Das Original gibts ja schon, brauch nicht nochmal das selbe mit besseren Effekten, ob die Fassung hier was taugt ist ja dann wieder iene ganz andere Schiene. Die Brutalität hat für mich den ersten auch nicht ausgemacht, ich gebe dem ganzen gerne eine Chance.

12.12.2013 10:33 Uhr - Mugatu
1x
Neben dieser Meldung haben mich auch die Trailer mehr als enttäuscht. Keine beissende Sozialkritik, keine Mediensatire, alles nur aalglatt runtergekurbelt (so der Eindruck) - da ist das PG-13 Rating nur ein Manko unter vielen, was mich dem Robocop Remake sehr skeptisch gegenüber stehen lässt.

12.12.2013 10:37 Uhr - MarS
Einen Film nur auf seinen Gewaltgrad zu reduzieren ist sicher Quatsch. Auch ein SciFi-Actioner kann ohne extreme Gewalt funktionieren. Wichtiger ist für mich ein gutes Setting und eine packende Atmosphäre. Es könnte also wirklich was werden. Problem ist nur tatsächlich, dass aus Hollywood sehr oft seelenloser Mist kommt. Und diese glattgebügelten Streifen bieten nun mal das Gegenteil von einem guten Setting und packender Atmosphäre. Ein wenig Dreck und ein paar Kanten gehören einfach dazu. Daher bleibt es wahrscheinlich bei "könnte was werden".

12.12.2013 10:44 Uhr - Popperklopper84
2x
12.12.2013 00:40 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
"...This whole idea about ‘RoboCop’ has to be “R” because the first one was amazingly violent… I never really bought into that. You know, ‘The Dark Knight’ was PG-13, so you can get away with a lot.”


Für den Satz hätte der Kerl stellvertretend für die ganze Branche mal eine auf die Nuschel verdient.
Offentsichtlich hat er das Original und das dahinterstehende Konzept nicht verstanden/ verstehen können / Verstehend dürfen.
Und dieses ultrabgedroschene "Dark Knight"-Argument geht mir langsam echt tierisch auf den Sack.

Warum drehen die Filme für eine Zielgruppe, die einen Scheiß' auf das Original, geschweige denn auf die Inhalte geben?! Hauptsache nen großer Name auf'm Plakat.

Naja, wird eine weitere seelenlose Remake-Nullnummer werden. Bin in gewisser Weise auch stolz drauf, das "Total Recall"-Remake noch nicht gesehen zu haben. Manchmal ist mir das voruteilbehaftete Prinzip einfach wichtiger, als die ständige vorgeheuchelte Akzeptanz für "Neuinterpretierungen" eines gelibten Filmklassikers.

Und was Terminator anbelangt...da wurde mit Salavation der Karren eh schon im tiefsten Matsch versenkt. Und nun soll es auch noch ein Reboot (auch ein so unfassbar überstrapaziertes Prinzip) geben...es ist zum Heulen.

Wenn die irgenwann mal auf die Idee kommen Die Hard zu rebooten...dann gehört Hollywood per Nuklearschlag geläutert ;D



Danke für diesen recht harsche aber mehr als korrekte Aussage deinerseits!

Diese Reboot Kacke geht mir nur noch auf den Sack, das schlimmste daran ist das die Grundprinzipien dieser Serien vollkommen über Bord geworfen werden nur damit irgendwelche Kiddies sich das anschauen können und die Eltern keinen Verdacht schöpfen.

Gerade das Total Recall Remake hatte mit bewiesen das es hätte nie das Tageslicht erblicken sollen, ebenso Terminator Salvation (welches aber doch ein paar nette Ideen hatte). Doch überschattete die Inhaltslosigkeit dieses Reboot der Terminator Reihe.

Ganz klar hervorzuheben ist das ich nicht grundsätzlich GEGEN Reboots bin (mir haben Departed-Remake zu Infernal Affairs- wie auch das Remake zu Fright Night sehr gut gefallen. Aber da wurde es auch beherzigt das man nicht einen Vampir durch einen lustigen bunten Clown ersetzt um eine niedrigere Einstufung zu erhalten.

Ich habe das Remake zu Total Recall gesehen und werde mir auch das Remake zu Robocop ansehen aber kaufen werde ich es nicht!

12.12.2013 10:47 Uhr - zinco97
4x

Was haben wir denn da?

- Story möglichst einfach halten
- bekannte, möglichst junge Darsteller
- Darsteller so auswählen, daß sich keine Hautfarbe und kein Geschlecht ausgegrenzt fühlt
- PG-13, um viel Publikum reinzubekommen
- Anzügliches vermeiden, politisch korrekt und sauber bleiben
- Action und schnelle Schnitte, um Aufmerksamheit zu erlangen

= Filme, die immer austauschbarer aussehen, immer gleicher, denen Innovation und vor allem ein eigener Charakter fehlt.

Übertrieben? Wirklich?


Wisst ihr woran mich das und manch andere Kommentare erinnert?
An einen Plot aus einem Film, den manche wahrscheinlich kennen,
"Demolition Man".
Damals herzlich darüber gelacht über die Strafzettel für böse Schimpfworte, aber mitlerweile geht wirklich der Trend in den US-Movies dorthin.

12.12.2013 11:11 Uhr - GabeCash
User-Level von GabeCash 1
Erfahrungspunkte von GabeCash 7
Ich werd ihn mir wohl auch nicht geben.
Der schwarze Robo erinnert mich mehr an "Split Second" mit Rutger Hauer.

Ohne die "Gewalt" bzw. Härte wäre der Zynismus im Original nicht so richtig rübergekommen. Das Schachern um ein Stück Fleisch mit dem man endlich seinen Supercop "bauen" kann.
Schade...

12.12.2013 11:16 Uhr -
2x
Um mal meinen Lieblingsvampir zu zitieren

"And we´re what? Shocked and disappointed?"

Das der PG-13 kommt war doch klar. Und der Regisseur hat nicht Unrecht. Einige PG-13 Filme in den letzten jahren waren recht heftig für diese Freigabe. Nolans Batman Filme, X-Men First Class, The Wolverine währen da nur ein paar Beispiele. Man kann Härte auch definitiv ohne On screen Gore erzeugen. Aber ist nunmal auch Fakt das ein PG-13 kein gesplatter haben wird und eines der zentralen Themen von Verhoevens Film war ja dieser schwarzhumorige zynismus der durch die völlig übertriebene Gewalt vermittelt wurde. Dieses Element wird dem neuen Film dann natürlich fehlen.

Auf der anderen Seite sah der Trailer ziemlich cool aus und hatte mich äusserst positiv überrascht da es wirklich wie eine moderne neuinterpretation von Robocop wirkte statt wie ein weiterer Aufguß. Und Sam Jackson ist immer ein Plus.

Der neue Robocop gehört jetzt nicht auf meine Must-see Liste für 2014 aber sobald er auf DVD kommt (und dann hoffentlich in ner Unrated Fassung) werde ich ihn mir ganz unvoreingenommen mal anschauen und dann urteilen. Filme zu zerreissen bevor man sie überhaupt gesehen hat ist meiner Meinung nach ziemlich oberflächlich und ignorant. Mache ich grundsätzlich nicht.

12.12.2013 11:16 Uhr - Killer Driller
4x
scheiss power puff ranger, der sollte mal lieber schleunigst in seine originalverpackung zurückhüpfen und dort auch für immer bleiben !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

12.12.2013 11:31 Uhr - D-Chan
1x
Apropos Indiana Jones: http://youtu.be/ogPqwdTiKag

12.12.2013 11:37 Uhr - The Pest
User-Level von The Pest 1
Erfahrungspunkte von The Pest 3
Also ich fand den Trailer schonmal besser wie ich erwartet habe. Sicherlich ist ein PG 13 für ein Verhoeven Remake nicht gerade das erwartete, doch gebe ich ihn definitiv ne Chance! Mir gefiel Robocop schon in den 90ern, als er geschnitten im TV lief!
Natürlich machte in jungen Jahren auch die Gewalt was aus, besonders die OP Szene und die Tatsache, das ein Mensch zur Maschine gemacht wurde, doch ist das nicht alles gewesen....
Seine coolen Sprüche und Moves machten viel aus, ebenso sind die düstere Darstellung der Zukunft incl. Werbespots sehr wichtig gewesen für den Film.
Die Gewalt sah ich erst unrated 2003 auf DVD, die setzte zwar den ganzen ein I Tüpfelchen auf, doch ist sie nicht ausschlaggebend gewesen, das der Film bei mir Kultstatus erreichte!

Durch coole Erweiterungen in Sachen Technik des Robocops und zeitgemäßen Erweiterungen der Zukunft, kann ich mir sehr gut vorstellen, das er sich lohnt.
Während Total Recall 0 Mehrwert gegenüber den Original hatte, denke ich, das hier mehr Möglichkeiten ausgeschöpft wurden...

12.12.2013 11:54 Uhr - Major Dutch Schaefer
4x
Sorry Jungs...genau diese gelebte Naivität, daß es ja ganz cool aussieht etc., lässt die Filmstudios auch weiterhin nur so halbgare Remake-Ergüsse produzieren und die fühlt sich am Ende wohl auch noch bestätigt.

Nen bischen aufpolierte CGI-Optik/Action und schon sieht - gerade heutzutage - irgendwas mal sehr schnell cool aus...find ich persönlich nur noch uninteressant.

Die offentsichtliche Cashcow-Masche möchte ich persönlich nimmer unterstützen. Vor allem nicht bei Remakes oder "Neuinterpretationen" - wie sie ja so (un)schön bezeichnet werden - von bewusstermaßen nicht kindgerechten Originalen.

12.12.2013 12:05 Uhr - Grosser_Wolf
6x
12.12.2013 07:18 Uhr schrieb peacekeepa
Auch die Begründungen sind abenteuerlich: Weil das Original Gore hatte, der Reboot nicht, kann der Film nur schlecht sein und wird boykottiert. So argumentieren Kinder, aber keine Erwachsenen, wie die meisten hier vorgeben zu sein.

Die wahrscheinlich fehlende Gewalt ist aber nur ein Kritikpunkt von vielen. Da gibt es noch mehr Begründungen, momentan reduzierst du es auf das Thema Gewalt. Auch was die Optik betrifft, zeigt der Trailer schon genug, daß man für sich feststellen kann, ob es einem zusagen könnte oder nicht. Oder die Darsteller. Usw. Ein Trailer soll ja für den Film werben, er soll überzeugen, ins Kino zu gehen... wenn er es nicht schafft, haben die Produzenten das Nachsehen.

12.12.2013 12:17 Uhr - Dvdfre@k
Verdammt :(! Hatte bei Sichtung des Trailers schon das maue Gefühl das der nur für Kids wird...

12.12.2013 12:50 Uhr - CastleMasterNick
3x
Ich bin mir fast hundertprozent sicher, daß man sämtliche Zutaten die Verhoeven´s Film so genial und zeitlos machen bei diesem reboot vergeblich suchen wird. Der beste Beweis hierfür ist immer die Tatsache, daß Filme wie z.B. Total Recall, Conan der Barbar, Aliens, Das Ding aus einer anderen Welt oder Tanz der Teufel immer und immer wieder mit höchstem Vergnügen im Player landen :)
Leider haben die meisten "Blockbuster" heutzutage kaum mehr Seele und eine minderwertige Halbwertszeit. Ich finde es geht ausschließlich um Geldmacherei. Das langweilt.

@GabeCash
Der Vergleich mit Split Second gefällt mir. Ich mußte gleich an The Guyver denken ;)

12.12.2013 13:03 Uhr - Sidney
6x
In gewisser Weise outet sich ein Regisseur auch damit, wie er mit Reboots umgeht.
Ist er ein echter Fan, wie z.B Fede Alvarez mit seinem klasse EVIL DEAD oder nur ein monetengeiler Handlanger der Studio- Bosse wie in diesem Fall

12.12.2013 13:18 Uhr - Jack Bauer
13x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Sie haben aus dem TOTAL RECALL-Desaster nichts gelernt und sie werden wieder auf die Fresse fallen. Und ich werde mich wieder darüber freuen.

Der Flop ist vorprogrammiert und wenn man sich die - allesamt furchtbaren - verschiedenen Trailer anschaut, die wirklich Schlimmstes befürchten lassen, dann kommt man ja fast zwangsläufig zu der Vermutung, dass der Film diesen Flop auch ganz unabhängig von seiner hirnrissigen Freigabe verdient hat. Das sieht doch wieder nach biederstem Effektbombast aus, der Film wird vermutlich im Schlussakt förmlich im CGI-Overkill absaufen. Zudem ist das neue Design der Titelfigur zum Abgewöhnen schlecht.

Mir tut es einzig und allein leid um die großartige Besetzung, denn die ist wirklich zum Zungeschnalzen. Ansonsten habe ich aufgrund von Padilha wohl einfach durch die rosarote Brille gesehen, als ich irgendwann tatsächlich mal annahm, das könnte zumindest ein schöner Actionfilm werden. Der wird sich vermutlich eher direkt zwischen TOTAL RECALL und BATTLESHIP in die beklopptesten Big-Budget-Flops dieser Dekade einreihen.

12.12.2013 13:24 Uhr - xxNeonBlackxx
2x
Spätestens jetzt ist für mich klar, dass das nichts mehr wird.
Die Freigabe und die Trailer lassen auf einen Film schließen der genau das verkörpern wird, für was das Original niemals stand. Sinnloser, CGI verseuchter, stilloser, lächerlich lascher Kiddie "Megablockbuster" wie es bei P7 immer heißt. Sozial/Gesellschaftskritik ? Anspruch ? Handgemachte Effekte ? Atmosphäre ? Wird bestimmt alles dafür fehlen...
Und wieder ein Remake was die Welt nicht braucht, und wenn überhaupt dafür taugen wird, sich mal wieder vor Augen zu führen wie klasse das Original ist.

12.12.2013 14:04 Uhr - Grosser_Wolf
8x
HOLLYWOOD DANKT AB

Los Angeles, 12.12.2013
Aufgrund immer schlechterer, aber sehr teurer Filme, erklärt Hollywood seinen kreativen Bankrott. Mehrere Filmstudios wollen ihre Pforten schließen. Unübersichtliche, oft bizarr erscheinende Produktionswege und eher mittelmäßige Remakes und Fortsetzungen, die teilweise an der Kinokasse floppten, gehören zu den Kritikpunkten, wie auch weichgespülte Drehbücher, denen Biss und Vielfalt fehlen. "Ich gebe zu, uns ging es nur um das Geld", sagt Produzent Carl Cash, der die Initiative anstieß. "Wir wollten es allen recht machen. Ich kann inzwischen meine eigenen Filme, die ich produzierte, nicht mehr als 30 Minuten ertragen." Das offensichtliche Aus der Großen in der Branche birgt aber auch einen Funken Hoffnung für kleiner Künstler und den Independent-Film, die nun möglicherweise mehr Aufmerksamkeit und neue Chancen bekommen.

(Mußte jetzt mal sein, hrhrhr...)

12.12.2013 14:06 Uhr - Sidney
Man erinnere sich an den 3 Teil der Orginal-Filme! Der war FSK16 u. eigentlich auch oberschlecht! Ich weiß zwar nicht, ob man PG-13 in etwa mit FSK16 vergleichen kann, aber es reicht auch völlig, wenn der neue so schlecht wie der dritte !Orginal! Film wird,Der konnte auch schon nicht mal im Ansatz an seine Vorgänger heran..Also noch ein weiterer Grund , sich diese PG-13 Kuschel-Party zu sparen

12.12.2013 14:10 Uhr - D-Chan
Moment mal; ein RoboCop für's junge Publikum gab's doch schon mal: http://youtu.be/OcrEnhVNIF4

;3

12.12.2013 14:33 Uhr - Major Dutch Schaefer
@Grosser_Wolf

:D Wollte nach'm überfliegen des Beitrags schon nach der Quelle gucken...hab's erst kurz drauf geschnallt ;D

Major = Dummer Intelligence ;)

12.12.2013 14:37 Uhr - exe|works
dann hätten sie gleich ihn nehmen könne

http://www.animetoynews.com/wp-content/uploads/2013/09/SH-Figuarts-Black-Ranger-Mighty-Morphin-Power-Rangers-Figure-Close-Up-e1380046551164.jpg

haha...

pg13....freu mich schon o_O

12.12.2013 14:44 Uhr - FuckGermany
3x
Dredd war richtig geil und eine Verbesserung im Vergleich zur Sly-Version.


12.12.2013 15:34 Uhr - Bruce Wayne
Ich finde ihr übertreibt, ihr habt den Film noch nicht gesehen und bildet schon ein urteil über den.
Es ist doch egal ob der eine PG 13 Freigabe hat, ihr solltet den Film eine Chance geben.
Vielleicht wird er besser als das Remake von Total Recall.
Also ich urteile erst über den Film wenn ich im gesehen habe vorher nicht und das sollte auch keiner.

12.12.2013 15:45 Uhr - BoondockSaint123
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Skeptisch bin ich auf jeden Fall! Nachdem ich das Original mindestens 9 Mal gesehen habe, gehört er schon mit zu den besten Vertretern unter den Sci-Fi Actionfilmen. Das das Remake ein PG-13 Rating erhalten hat, dürfte doch nun wirklich niemanden mehr schockieren.
Auch wenn ich nicht unbedingt viel davon halte, dass "RoboCop" ein Remake erhält, so werde ich ihn mir trotzdem mal anschauen. Als ich den Trailer zum ersten Mal gesehen habe, war ich doch ein wenig enttäuscht, denn er wirkte auf mich ehr befremdlich als einladend.

12.12.2013 16:13 Uhr - Jack Bauer
5x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
12.12.2013 14:44 Uhr schrieb FuckGermany
Dredd war richtig geil und eine Verbesserung im Vergleich zur Sly-Version.



DREDD hat es auch genau richtig gemacht und aus einem Stoff für Erwachsene nicht krampfhaft versucht, eine geglättete Version für die Kleinen zu machen. Stattdessen gab es brachiale, top inszenierte und hyperbrutale Nonstop-Action. Dass der Film an den Kinokassen trotzdem untergegangen ist, war für mich eine der größten Enttäuschungen des letzten Jahres. Ich kann bis heute nicht ganz nachvollziehen, warum diesen unglaublichen geilen Actionknaller im Kino kaum jemand sehen wollte.

Wenn man dann die Flops ähnlicher Erwachsenen-Actionfilme wie zum Beispiel PUNISHER: WAR ZONE noch mit dazu rechnet, kann man es den Studios fast schon nicht mehr verübeln, dass sie gerade bei Produktionen mit Kosten jenseits der 100-Mio.-Dollar-Marke auf Nummer sicher gehen und die Filme fürs größtmögliche Publikum konzipieren.
Dieser Umstand ändert aber freilich nichts an der Tatsache, dass PG-13-Remakes bei einigen Filmen eben trotzdem ein absolutes No-Go sind - und ROBOCOP gehört nunmal dazu, weil die Gewalt ein zu großer, nicht wegzudenkender Bestandteil des Franchise ist. Wenn ich nicht gewillt bin oder finanziell einfach ein zu großes Risiko eingehe, das Original mit soviel Herzblut und Leidenschaft wie möglich neu zu verfilmen und ihm dabei so treu wie möglich zu bleiben, ohne es allzu sehr zu verwässern und abzuschwächen, dann lasse ich es eben ganz.

ROBOCOP 2014 wird nach TOTAL RECALL 2012 eine weitere Lehrstunde für Hollywood.

12.12.2013 16:32 Uhr - KielerKai
3x
Ich bin es Leid, dass diese Auftragsregisseure immer THE DARK KNIGHT als positives Beispiel für einen "harten" PG-13-Film benutzen.
Mich persönlich stört die abgemilderte Gewalt in THE DARK KNIGHT gehörig und sie zerstört für mich die ansonsten recht düstere Atmosphäre.

Mr. Padilha (und das Studio) liegt gewaltig daneben, wenn er meint, dass die Gewalt des 87er-ROBOCOP kein wichtiger Teil des Films (und dessen Erfolges) war.

12.12.2013 16:39 Uhr - Negotiator
Tja, derselbe Blödsinn wie das Total Recall Remake.
Diese überflüssigen Hollywoodteenager Remakes brauche ich nicht. ;)

12.12.2013 17:04 Uhr - Grosser_Wolf
6x
12.12.2013 16:32 Uhr schrieb KielerKai
Mr. Padilha (und das Studio) liegt gewaltig daneben, wenn er meint, dass die Gewalt des 87er-ROBOCOP kein wichtiger Teil des Films (und dessen Erfolges) war.

*prust*
Hat er das gesagt? Ich erinnere mich, wie Ende der 80er auch deutsche Kinozeitschriften (werbewirksam) berichteten, daß Verhoeven den Film mehrmals schneiden mußte, um endlich eine Freigabe zu erhalten. Und wie groß das Aufatmen war, als der Film in den 90ern erstmals unrated z.B. auf Laserdisc erschien. Die übertriebe, comichafte Gewalt in "Robocop" - sogar die genial eingestreuten "Werbungen" versprühten Egoismus, Unmenschlichkeit, Kommerzgeilheit und Gewalt - war definitiv ein wichtiger Teil des Originals. Wer sowas behauptet, hat den Film nicht verstanden, will plump beschwichtigen oder redet nach irgendwelchen Vorgaben.

Noch einmal, ich gehöre nicht zu denen, die einen Film gleich geiler finden, wenn mehr Gore drin ist. Aber Gewalt - nicht nur in Blut, auch in den düsteren Charakteren an sich, deren Handlungen, in der gesamten Story - und als Gegensatz die Suche nach der eigenen Menschlichkeit sind eine tragende Basis von "Robocop".

12.12.2013 17:14 Uhr - muffin
12.12.2013 00:09 Uhr schrieb Oberstarzt
Yep, das wird eine Teenie-Popcorn-während der Vorstellung auf'm Handy rumgegrabbel-Version und genauso ein Reinfall wie das PG-13 Total Recall Remake.

Paul Verhoeven würde im Grab rotieren, wenn er denn schon tot wäre.



Diese Version ist dann speziell für die verweichlichte "Twilight" Generation mit den gerenderten Softie-Vampiren aus dem Studio für Models.

Andererseits fand ich z.B. das Remake von "Total Recall" nicht übel, weil es zudem einen anderen Ansatz hatte.

Ach mal abwarten, vielleicht wird der ja doch was.

12.12.2013 18:06 Uhr - MartinRiggs
Leider wird in dem Remake wohl auch die Frankenstein-Thematik fehlen, welche ich ziemlich interessant fand. Hauptsache die Kiddies kaufen fleißig Merchandising-Produkte.

Wenn Eltern, die das Original kennen, nun mit ihren Kindern in das Remake gehen, werden die ihr blaues bzw. schwarzes Wunder erleben. Original VS. Fälschung. ^^

12.12.2013 18:10 Uhr - Xaitax
1x
Ich finde, der Trailer sieht richtig richtig SCHEISSE aus!
Wie bei *Total Recall*, zu sehr ein sanfter CGI-Science-Fiction, anstatt dem düster brutalem Actioner. Zudem stört es mich gewaltig, dass beim Remake sehr viele Superstars in den Nebenrollen besetzt sind, es schiebt den noch mehr ins Mainstream und macht den extrem *gewöhnlich*. Vermutlich um ein schlechtes Drehbuch zu kaschieren.

i

12.12.2013 18:16 Uhr - Eisenherz
1x
Spielt da nur der schwarze Power Ranger mit, oder auch die anderen? ;-)

12.12.2013 18:27 Uhr - Battle Royale
3x
Peter Weller ist "Robocop"!!!

PS: Er war auch super in "Screamers" und "Star Trek: Into Darkness"!!!

12.12.2013 18:34 Uhr - Teddybear
1x
Ist ja fast genauso wie bei Judge Dredd... obwohl mir "Dredd" gefallen hat..
aber Robocop braucht die Härte, die es Paul Verhoeven im ersten Film zustandegebracht hat, ansonsten wäre nur eine Teenie-Robo-Veräppelung !

12.12.2013 19:00 Uhr - Eisenherz
4x
Hab mir grad den offiziellen Trailer angesehen. Gott, ist das generisch! Als ob man eine Schablone für durchgestylte Remakes genommen hätte. Der Robocop-Suite sieht - mit Verlaub - einfach nur beschissen aus. Halb Cylone und halb Power Ranger, aber in keinster Weise cool oder bedrohlich. Die Actionszenen scheinen auch aus dem Klon-Labor zu kommen, so wie der ganze Streifen so wirkt, als stecke da nicht der geringste Funken Leidenschaft drin. Wäre das ein Videospiel, würde ich von einer klassischen Lizenzgurke sprechen.

12.12.2013 19:58 Uhr - Thrax
3x
Der Film war schon vorher für mich uninteressant und diese Freigabe hat das jetzt nicht gerade geändert. Außerdem hat der Regisseur für mich nach wie vor einfach Verhoeven Film und dessen Intention mit der überzogenen Gewaltdarstellung verstanden, wenn er so ein Statement noch ablässt.

Daher au revoir Kinobesuch!!!!

12.12.2013 20:10 Uhr - Splattered Cadaver
2x
DB-Helfer
User-Level von Splattered Cadaver 4
Erfahrungspunkte von Splattered Cadaver 256
Keinerlei intervenierende Tränen meinerseits...
Wer/wie/was soll Paul`s Film toppen-vor allem:WARUM? Siehe T.Recall-"Remake"...

Antwort: $$ und die penetrante,heutige Einfallslosigkeit.


12.12.2013 20:19 Uhr - studio-kiel
1x
es muss doch nicht immer bluten, ihr assis! :D
gibt auch tolle und harte actionfilme ohne das rote zeug...

12.12.2013 20:27 Uhr - Snakecharmer85
4x
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
Der Gore ist im Vergleich zu allen anderen was fehlt doch fast schon Nebensache!

SÄMTLICHE Elemente welche das Orginal so großartig gemacht haben fehlen!
Keine Sozial- und Wirtschaftssatire, die Rachstory hat durch die Veränderung die Persönlichkeit verloren, Murphy hat keine Selbstfindungssuche mehr sondern weis sofort wer er ist.

Wie kann man so einen seelenlosen Schund nur schön reden?
Wow, er hat Action! Wenn ich hirnlose Action will hüpf ich mit meiner Freundin in die Kiste und brauch kein Geld fürs Kino ausgeben.

12.12.2013 20:29 Uhr - Kerry
2x
Wie wäre es denn mal mit PG-13 Versionen von Caligula, Salo oder auch Braindead?
Würde bestimmte eine ganz neue Zielgruppe erschließen.
Martyrs wäre in einer FSK-12 Fassung bestimmt auch richtig innovativ.
Es gibt nun einmal Filme, die leben (u.a. auch) von ihrer Gewalt und würden oben jene nicht funktionieren.
Robocop gehört hierzu.

12.12.2013 20:40 Uhr - hate tank
3x
Dreck bleibt Dreck, mit oder ohne PG-13. Wer braucht denn wirklich diesen Film? Und der Regisseur scheint mal wirklich so ein Vollidiot zu sein, der keine Ahnung davon hat, welchen Meilenstein des Actionkinos er da aufwärmt. Wahrscheinlich wurde er gut bezahlt, Drehbuch und Produktion vom Fließband, Robocop 2014 als cineastisches Fast Food, das filmische Äquivalent zu einem Big Mac - schmeckt allen, hat sich seit Jahrzehnten bewährt, geht gut runter, hinterlässt keinen Nachgeschmack, hat kaum Nährwert, ist 5 Minuten nach Verzehr wieder vergessen.

12.12.2013 21:18 Uhr - nivraM
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
12.12.2013 20:29 Uhr schrieb Kerry
Wie wäre es denn mal mit PG-13 Versionen von Caligula, Salo oder auch Braindead?
Würde bestimmte eine ganz neue Zielgruppe erschließen.
Martyrs wäre in einer FSK-12 Fassung bestimmt auch richtig innovativ.
Es gibt nun einmal Filme, die leben (u.a. auch) von ihrer Gewalt und würden oben jene nicht funktionieren.
Robocop gehört hierzu.

Solche Kommentare sind zwar inhaltlich komplett richtig, aber auch echt gefährlich. Nachher liest das noch ein Regisseur und kommt auf die Idee, ein Reboot/Remake von Braindead zu machen... alles nur das nicht (zumindest nicht mit PG-13, als Splatterfest mit saftig rot und ohne Rücksicht auf eine jüngere Zielgruppe sowie mit handgemachten Effekten würde ich einem Braindead-Remake möglicherweise sogar eine ernsthafte Chance geben XD Ist nur extrem unwahrscheinlich ^^)

12.12.2013 21:49 Uhr - Raizo
1x
PG-13 Actionfilme, sind was Gewalt angeht teilweise eh unrealistisch, denn Gewalt ohne Blut gibt es nun mal nicht, sei es Waffengewalt oder körperliche Gewalt.

12.12.2013 22:06 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.904
José Padilha ist an und für sich kein oberflächlicher Stümper. Seine "Tropa de Elite"-Streifen sind gut und nicht gerade harmlos. Die obige Aussage von ihm kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Anscheinend hat er Verhoevens Dystopie und die zynische Sicht auf die Gesellschaft der Zukunft, welche unserer heutigen ja durchaus nahe kommt, nicht verstanden... oder er will sie nicht verstehen. Tja, wenn genug Zaster fließt, prostituiert sich so ziemlich jeder.

12.12.2013 22:25 Uhr - Thrax
12.12.2013 19:58 Uhr schrieb Thrax
Der Film war schon vorher für mich uninteressant und diese Freigabe hat das jetzt nicht gerade geändert. Außerdem hat der Regisseur für mich nach wie vor einfach Verhoeven Film und dessen Intention mit der überzogenen Gewaltdarstellung verstanden, wenn er so ein Statement noch ablässt.

Daher au revoir Kinobesuch!!!!


Äh, NICHT verstanden....!

12.12.2013 22:37 Uhr - Eisenherz
Asylum hat übrigens schon den passenden Mockbuster fertig! Nennt sich "Android Cop" und sieht vom Trailer her spaßiger aus als der Original-Schrott. :-)

12.12.2013 22:44 Uhr - Jerry Dandridge
@Dinosaurios Bobo: Ist das mit dem Aussehen dein Ernst? Das auf dem Poster ist nicht Robocop, sondern Iron Man.

@Glock 18: Scarface ist kein richtiges Remake. Mit dem "Original" Scarface wenig zu tun. Undécimo das bette Remate ist immernoch das von Das Ding aus einer anderen Welt.

13.12.2013 00:11 Uhr - Catfather
Den hätten sie besser mal "Roboflop" nennen sollen, den ein Mega-Flop wird es gewiss werden! Der gehört in die Kategorie wo sich nicht mal das Ausleihen in der Videothek lohnt, total offensichtlich das es sowieso für die Leute die das Origninal gut fanden sowieso nur Zeitverschwendung ist!

13.12.2013 01:58 Uhr - AuD!
12.12.2013 00:24 Uhr schrieb godofmovies
12.12.2013 00:13 Uhr schrieb AuD!
OMG ich als riesenfan von Robo lese sowas mit entsetzen. ein trauerspiel, was Hollywood die letzten jahre da abliefert. als nächstes kommt Terminator mit PG-13, dann schießen die aber wirklich das känguruh ab.


Terminator: Salvation war PG-13. Das Känguruh hängt also schon als Trophäe an der Wand ;-)


naja so meinte ich das nicht, sondern ein remake vom ersten Terminator...ohje, hoffentlich liest das jetz keiner von diesen "nachwuchsregisseuren"

13.12.2013 02:02 Uhr - Grosser_Wolf
13.12.2013 01:58 Uhr schrieb AuD!
naja so meinte ich das nicht, sondern ein remake vom ersten Terminator...ohje, hoffentlich liest das jetz keiner von diesen "nachwuchsregisseuren"

Ich meine mich aus dem Forum zu erinnern, daß ein Reboot (in welcher Form auch immer) bereits in Planung ist.

13.12.2013 03:40 Uhr - the proff
1x
Wie wäre es mit dem absoluten Robocop-Überkill:
"Familie Robocop"
Alex Mürphys Familie inclusive Hund wird in die Luft gejagt und von OCP ge-robocopt!
z.B Die Teenie-Tochter in pinkem Metallgewand..derHund weil zu sehr in Mitleidenschaft gezogen wird eine virtuelle Existenz aber bekommt eine Art Professor Simon(Captain Future) Drohne und die Mutter ist ein Upgrade ala Borgkönigin für Undercoverjobs...

13.12.2013 09:44 Uhr - Kenshiro
2x
Es ist Weihnachten und die Spekulationsbäckerei hat geöffnet^^. So viele Weissagungen wie man hier wieder liest, könnte man fast meinen das sei ein Blog von Nostradamus^^. Ich zähle das Original zu meinen absoluten Lieblingsfilmen, aber ich geb dem Film definitiv eine Chance, wie ich es auch z. B. bei "Dawn of the Dead", oder "Dredd" (ich weiß, eigtl. kein wirkliches Remake, das soll "Robocop" ja aber auch nich sein *hust*)tat, und bei beiden wurde ich und andere mehr als positiv überrascht. "But Haters gonna hate" und die wirds immer geben, egal wo^^.


@AUD!/Grosser_Wolf
Und zu Terminator wird soweit ich weiß gerade nach einer Besetzung für die Rolle der Sarah Connor gesucht. Die Besetzung des Kyle Reese, will man erst rangehen, wenn die richtige Darstellerin für Sarah gefunden wurde.

13.12.2013 09:54 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Bwahahaha, ich wünsche mir die Konsequenz eines "Dredd", aber mit dem Luschenkino der Amis ist das net zu machen.

13.12.2013 09:56 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
13.12.2013 09:44 Uhr schrieb Kenshiro
Es ist Weihnachten und die Spekulationsbäckerei hat geöffnet^^. So viele Weissagungen wie man hier wieder liest, könnte man fast meinen das sei ein Blog von Nostradamus^^. Ich zähle das Original zu meinen absoluten Lieblingsfilmen, aber ich geb dem Film definitiv eine Chance, wie ich es auch z. B. bei "Dawn of the Dead", oder "Dredd" (ich weiß, eigtl. kein wirkliches Remake, das soll "Robocop" ja aber auch nich sein *hust*)tat, und bei beiden wurde ich und andere mehr als positiv überrascht. "But Haters gonna hate" und die wirds immer geben, egal wo^^.


Im Gegensatz zum Weissagen geht's hier darum 1 und 1 zusammenzuzählen. Das dürfte doch nicht zu schwer sein, oder? Das hat im Übrigen nichts mit "haten" zu tun. Die von dir genannten Beispiele standen unter einem völlig anderen Stern, der weitaus positivere Schlussfolgerungen zu gelassen hat!

13.12.2013 11:24 Uhr - MartinRiggs
2x
Geh nicht ins Licht, Carol Anne!!!

13.12.2013 11:46 Uhr - Major Dutch Schaefer
2x
Haters gonna hate?

Eija, ist ja auch so. Wir Filmfans werden ja wohl offensichtlich von Hollwood gehated :p

13.12.2013 12:07 Uhr - mulder69
13.12.2013 11:24 Uhr schrieb MartinRiggs
Geh nicht ins Licht, Carol Anne!!!



Auf dieses Remake bin ich mal gespannt.Einer meiner Lieblingsfilme.

Nicht böse gemeint,aber die Diskussion über Remakes "Ja" oder "Nein" nervt doch ein bißchen.
Remakes oder Neuinterpretationen eines Stoffes (egal ob Film,Buch,Comic etc.) hat es immer und wird es immer geben.Meiner Meinung nach hat es in den letzten Jahren sogar mehr Gute als Schlechte gegeben.
Wenn es einem Regisseur gelingt seine Version auf die Leinwand zu bringen dann darf man durchaus hoffen,dass es ein guter Film wird.Und genau hier liegt das Problem bei Robocop.Man hat den Eindruck,dass der Regisseur relativ wenig zu sagen hatte.Wenn sich ein Studio zu sehr einmischt und sich nur nach "modernen" Sehgewohnheiten (wenn nicht alle 2 min. irgendwas in die Luft fliegt ist ein Film ja gleich laaangweilig - eine fürchterliche Fehleinschätzung! ) richtet,dann ist bei diesem Remake durchaus Skepsis angebracht.

13.12.2013 14:28 Uhr - FishezzZ
DB-Helfer
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.174
12.12.2013 00:24 Uhr schrieb godofmovies
12.12.2013 00:13 Uhr schrieb AuD!
OMG ich als riesenfan von Robo lese sowas mit entsetzen. ein trauerspiel, was Hollywood die letzten jahre da abliefert. als nächstes kommt Terminator mit PG-13, dann schießen die aber wirklich das känguruh ab.


Terminator: Salvation war PG-13. Das Känguruh hängt also schon als Trophäe an der Wand ;-)

Salvation war genau wie seine Vorgänger R-rated, er wurde nur auf ein PG-13 runtergekürzt. Die R-rated kann man aber trotzdem überall kaufen.

13.12.2013 14:39 Uhr - metalarm
1x
wo ich den neuen schwulen hässlichen robocop das erste mal gesehen hab war mir das schon klar das das ein erbermliches den heutigen teenies zugeschnittenes remake sein wird (dieses gefühl hatte ich auch bei total recall und ich hab recht behalten)
diesen film werd ich mir zwar auf jedenfall anschauen nicht weil ich den sehen will sondern nur um auch mitreden zu können im anschluss. eine frechheit was sie aus dem genialen original gemacht haben (obwohl ich ihn noch nicht gesehen hab hat der trailer eigentlich schon alles gezeigt) es gibt filme wo ein remake einfach nicht nötig ist aber nein NUR wegen der kohle wird halt ein remake gemacht weil die kids von heute einfach nur noch sowas sehen wollen. das ist nur noch scheisse !!

13.12.2013 14:55 Uhr - the proff
Man müsste den heutigen Regisseuren (CGI-Dirigenten) mal ein paar geklonte
Uwe Boll-Balls oder welche von Tarantino transplantieren!
Leider wachsen Courage und Selbstbewusstsein nicht auf Bäumen..
Verdammt trotzdem finde ich Bays Transformers endgeil
-Metallorigamie vom Feinsten
-Story null
-schauspielerische "Kunst" pfffff
aber totaltotaler Spass!!!
Aber Reboots oder Remakes ohne knackige One-liner oder gar Selbstironie machen keinen Spass
-O.k. Evil dead ging auch ohne :-)

13.12.2013 15:18 Uhr - Raskir
3x
13.12.2013 14:39 Uhr schrieb metalarm
...NUR wegen der kohle wird halt ein remake gemacht...


Darum heisst es ja auch Filmindustrie und nicht Filmwohlfahrt.
Ist ne schöne Vorstellung, dass nur das gedreht wird, was Filmfans sehen wollen.
Aber gedreht wird nunmal das, was die breite Masse anspricht.

13.12.2013 15:28 Uhr - MouseRat
1x
DB-Helfer
User-Level von MouseRat 9
Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
13.12.2013 14:55 Uhr schrieb the proff
Man müsste den heutigen Regisseuren (CGI-Dirigenten) mal ein paar geklonte
Uwe Boll-Balls oder welche von Tarantino transplantieren!


Ähm, wieso ausgerechnet Uwe Boll?!

13.12.2013 15:44 Uhr - the proff
Weil er jemand ist der sowohl Grütze (Amoklauf) wie auch endgeiles Intelligentes(Rampage!) auf den Schirm bringen kann und mit Kritikern in den Ring gestiegen ist und Sir Ben Kingsley verpflichten konnte..Er hat halt Bolls äh Balls! Jemand mit eigenen Vorstellungen.

13.12.2013 16:00 Uhr - John Wakefield
7x
Der Käse wird ganz gepflegt links liegengelassen und gut ist es. Dafür ist mir meine Lebenszeit echt zu schade! Nur so kann man den Studios zeigen, was man von ihrer Politik hält. Allen anderen Optimisten viel Spaß bei dieser Kindervorstellung.
Es ist wirklich zum Kotzen, dass so ein Klassiker - wieder einmal - für ein jugendliches Publikum "angepasst" wird. Die alte Fanbase scheint denen wirklich am Arsch vorbeizugehen bzw. hält die für so blöd, dass sie auf diesen Zug aufspringt. Nur weiter so, ihr lieben Studiobosse in Hollywood Reloaded. Manche Filme kommen um einen gewissen Härtegrad nicht herum und dazu gehört auch ROBOCOP.


13.12.2013 17:30 Uhr - KoRn
3x
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.959
Das hat doch nix mehr mit dem originale Robocop zu tun!
Wäre nicht das aufgepeppte Robokostüm gäbe es wohl gar keine parallelen mehr.
Die Gewalt ist raus, Robos staksiger Gang ist raus, der satirische Humor eines Verhoevens wird sicher auch nicht mehr da sein. In meinen Augen ein komplett überflüssiges Remake so das von Total Recall.
Der Trailer sieht aus wie GI Joe Teil 26. Der Typ ist mental noch ein normaler Mensch in einen Superanzug. Der orig. Robo war mehr Maschine als Mensch, hatte immer wieder Flashbacks vonseiner Familie und seiner Vergangenheit mit er hadern konnte.
Der neue wird überhaupt keine Tiefe mehr haben. Er wird ein 0815 Typ sein der einen Superanzug trägt und die Bösewichte zur Strecke bringt. Möglichst wenig brutal...

13.12.2013 17:37 Uhr - KoRn
1x
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.959
12.12.2013 00:58 Uhr schrieb Ned Flanders

das dredd remake wenn man es so nennen will war sogar besser als das original.

so langsam kann man das gefühl bekommen das alles was nicht mehr ab 18 und oder uncut ist nur noch scheiße ist und daher noch vor veröffentlichung schlecht gemacht wird !!!



Erstens war der Sly Dredd PG 13 und der neue R-Rated.
Also bestätigstet du damit PG13 scheisse, R-Rated gut.

Und wo ist das denn ein Remake zum Sly Dread? Da war kein böser Bruder, kein dummer Sidekick, kein Killerroboter, keine Judges ausser Dredd.
Der neue Dredd ist ein komplett eigenständiger Film der außer dem Namen und dem Kostüm nix mehr mit dem Sly Film zu tun hat!
Ein Remake war das freilich nicht.

13.12.2013 18:36 Uhr - KarateHenker
1x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
13.12.2013 17:37 Uhr schrieb KoRn
12.12.2013 00:58 Uhr schrieb Ned Flanders

das dredd remake wenn man es so nennen will war sogar besser als das original.

so langsam kann man das gefühl bekommen das alles was nicht mehr ab 18 und oder uncut ist nur noch scheiße ist und daher noch vor veröffentlichung schlecht gemacht wird !!!



Erstens war der Sly Dredd PG 13 und der neue R-Rated.
Also bestätigstet du damit PG13 scheisse, R-Rated gut.

Und wo ist das denn ein Remake zum Sly Dread? Da war kein böser Bruder, kein dummer Sidekick, kein Killerroboter, keine Judges ausser Dredd.
Der neue Dredd ist ein komplett eigenständiger Film der außer dem Namen und dem Kostüm nix mehr mit dem Sly Film zu tun hat!
Ein Remake war das freilich nicht.


Ganz richtig. Beim "Punisher" mit Thomas Jane behauptet auch keiner, dass es ein Remake der Lundgren-Version wäre...

13.12.2013 18:57 Uhr - MouseRat
DB-Helfer
User-Level von MouseRat 9
Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
13.12.2013 15:44 Uhr schrieb the proff
Weil er jemand ist der sowohl Grütze (Amoklauf) wie auch endgeiles Intelligentes(Rampage!) auf den Schirm bringen kann und mit Kritikern in den Ring gestiegen ist und Sir Ben Kingsley verpflichten konnte..Er hat halt Bolls äh Balls! Jemand mit eigenen Vorstellungen.


Ok, kann deine Meinung verstehen, obwohl ich mit Boll absolut gar nix anfangen kann...
von Rampage höre ich zum ersten mal, den werde ich aber bei Gelegenheit mal sichten, danke für den Tipp!
Aber bloß weil er mit seinen Kritikern einen Boxkampf ausgetragen hat, hat er noch lange keine "Balls", so ein Schwachsinn... außerdem hatte er schon Kampferfahrung, ich würde sowas eher als feige bezeichnen, quasi: verbal wird ich nicht mit denen fertig, also müssen sie meine Faust schmecken^^

13.12.2013 20:07 Uhr - Xavier_Storma
4x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Ich kann mich Euch nur anschließen.

Die gesamte Rachestory wird gestrichen... eine Autobombe? EINE AUTOBOMBE? Entschuldigt, aber... WTF?

Gerade die brutalste Ermrodung Murphys im einzig wahren RoboCop war ausschlaggebend für den Film. Wie sonst soll man mit einem Charakter mitfühlen, den man 10 Minuten zuvor das erste mal gesehen hat? Mit-LEID ist hier das Schlüsselwort!

Es ist immer wieder verwunderlich, wie wenig die Hollywood Oberen ihre eignen Projekte verstehen. Gewalt diente in RoboCop nicht dem Selbstzweck, sondern war Teil der Satire! Die teils übertriebenen Einschussszenen (ED-209) waren FREIWILLIG komisch. Verhoeven hat seine Satire fast schon parodiert.
Kein Wunder, dass der Film für die Macher des "neuen" Cops unbegreiflich ist. Die sind einfach zu dumm, um die Intention zu verstehen.

Und wenn ich dann wieder das Argument mit THE DARK KNIGHT lese... Der Typ hat einfach nicht verstanden worum es geht. Batman hat seine Gegner nie getötet. RoboCop ist als Maschine zum Töten konzipiert! In einer Stadt die nur noch Gewalt kennt, soll er mit Gegengewalt antworten.

Das Remake hatte in meinen Augen nie eine Chance, eventuell irgendwann als Video on demand. Aber nach den Trailern schenke ich mir selbst das.

So... heute wird RoboCop im DC geschaut.

13.12.2013 20:07 Uhr - Amok-666
@MouseRat
Besorg dir aber bitte die Uncut von Rampage,die FSK KJ ist nichts wert.
Der relativ neue Assault on Wallstreet (alias Bailout-The Age Of Greed)ist auch nen´Blick wert...zumindest fand ich ihn überaschend gut,auch wenn die Kameraführung von Mathias Neumann mal wieder tierisch nervt.

13.12.2013 20:08 Uhr - Xavier_Storma
2x
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Ich kann mich Euch nur anschließen.

Die gesamte Rachestory wird gestrichen... eine Autobombe? EINE AUTOBOMBE? Entschuldigt, aber... WTF?

Gerade die brutalste Ermrodung Murphys im einzig wahren RoboCop war ausschlaggebend für den Film. Wie sonst soll man mit einem Charakter mitfühlen, den man 10 Minuten zuvor das erste mal gesehen hat? Mit-LEID ist hier das Schlüsselwort!

Es ist immer wieder verwunderlich, wie wenig die Hollywood Oberen ihre eignen Projekte verstehen. Gewalt diente in RoboCop nicht dem Selbstzweck, sondern war Teil der Satire! Die teils übertriebenen Einschussszenen (ED-209) waren FREIWILLIG komisch. Verhoeven hat seine Satire fast schon parodiert.
Kein Wunder, dass der Film für die Macher des "neuen" Cops unbegreiflich ist. Die sind einfach zu dumm, um die Intention zu verstehen.

Und wenn ich dann wieder das Argument mit THE DARK KNIGHT lese... Der Typ hat einfach nicht verstanden worum es geht. Batman hat seine Gegner nie getötet. RoboCop ist als Maschine zum Töten konzipiert! In einer Stadt die nur noch Gewalt kennt, soll er mit Gegengewalt antworten.

Das Remake hatte in meinen Augen nie eine Chance, eventuell irgendwann als Video on demand. Aber nach den Trailern schenke ich mir selbst das.

So... heute wird RoboCop im DC geschaut.

13.12.2013 21:53 Uhr - Major Dutch Schaefer
1x
@Korn

Beide Dredds waren doch R-Rated?

13.12.2013 23:04 Uhr - MouseRat
DB-Helfer
User-Level von MouseRat 9
Erfahrungspunkte von MouseRat 1.034
@ Amok-666: Versteht sich doch von selbst ;)

13.12.2013 23:20 Uhr - KarateHenker
1x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
13.12.2013 21:53 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
@Korn

Beide Dredds waren doch R-Rated?


So ist es. Die 1995er-Version zielte allerdings von Produzentenseite klar auf ein PG-13 ab, während bei der Reinterpretation von Anfang an ein R-Rating angestrebt wurde.

14.12.2013 14:56 Uhr - Phileas
2x
Das Rating interessiert mich nicht. Nachdem ich letztens den Trailer gesehen habe, stand ganz schnell fest dass ich keinen Cent und keine Minute in dieses Remake investieren werden. Der Trailer war der schlechteste für einen SF-Steifen, den ich seit Ewigkeiten gesehen haben.

14.12.2013 16:04 Uhr - r2d2
1x
Hm.

- Keine Gewalt
- Keine harten Sprüche
- Fehlende Parodie auf Gewalt Gesellschaft
- Hässliches Design von Robocop
- Alles mal wieder typisch glatt poliert ala Badezimmer

Den Film werde ich mit Sicherheit nicht im Kino schauen. Dann lieber noch mal das Original.

Gab in de der letzten Zeit wirklich gute Sachen wie DREDD oder Maniac ( Evil Dead Remake noch nicht gesehen! ) aber hier sieht schon der Trailer absolut scheiße aus. Nein Danke.

14.12.2013 20:15 Uhr - Major Dutch Schaefer
14.12.2013 16:04 Uhr schrieb r2d2
... ( Evil Dead Remake noch nicht gesehen! ) ...



http://www.youtube.com/watch?v=JTnqjY1jX7Q

14.12.2013 21:40 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.161
Um es zu unterstreichen

http://m.youtube.com/watch?v=CfWARz7JX0o

15.12.2013 00:34 Uhr - Major Dutch Schaefer
2x
Aaaaaalter...ganz vergessen, daß auf MTV mal Musik lief. Und dann auch noch so richtig vernünftige Mucke. Headbangers Ball. Herrlich

Zwar total OT von mir, aber danke für die Erinnerung :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)