SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Bob

300: Rise of an Empire - Informationen zum R-Rating

Gab es Probleme wegen einer heftigen Sexszene und der Gewalt?

Schon dieses Wochenende kommt 300: Rise of an Empire in die österreichischen und deutschen Kinos und wie wir bereits berichten konnten, bekam der Film anders als sein Vorgänger, der noch ab 16 Jahren war, in Deutschland nur eine Freigabe ab 18 Jahren.

Offen bleibt so oft die Frage, ob es aber schon vorher Zensuren in den USA gab. Insbesondere in einer heftigeren Sexszene, die einige Kritiker dort aktuell mehr beschäftigt als die Gewalt.

In einem Interview mit Collider äußerte sich der Regisseur Noam Murro nun dazu und bestätigte, dass die MPAA mit keiner Szene im Film ein Problem hatte und keine Zensuren für das R-Rating nötig waren.

Auch sieht es aktuell wohl nicht so aus, dass es mal einen Extended Cut geben wird, da der Film auch während der Post Production immer nahe an den 102 Minuten war, die der Film im Kino läuft.

Rise of an Empire ist ab dem 6. März 2014 in den Kinos zu sehen.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Während König Leonidas mit seiner Leibgarde an den engen Felsschluchten der Thermopylen die erste große Welle der Perserarmee abwehrt, zieht auch General Themistocles seine Truppen zusammen, um die persische Invasion abzuwehren. (Warner)
Quelle: Collider

Mehr zu: 300 - Rise of an Empire (OT: 300 - Rise of an Empire, 2014)

Schnittbericht:

Meldung:

Aktuelle Meldungen

Story of Ricky - Beschlagnahme und Indizierung aufgehoben
Offizielle Behördendokumente ab sofort bei Schnittberichte.com
Infinity Pool - Brandon Cronenbergs Mysterythriller bekommt NC-17-Rating
Indizierungen / Listenstreichungen Juli 2022
Eden Lake mit Michael Fassbender ist vom Index
I Spit on your Grave (2010) bleibt indiziert
Alle Neuheiten hier

Kommentare

04.03.2014 11:54 Uhr - maneater2323
Das sind doch gute Nachrichten...habe von den prüden Amis zwecks Sexszenen nicht's anderes erwartet.Schön das er Uncut kommt!Ich freu mich drauf...In diesem Sinne...

04.03.2014 13:07 Uhr - MajoraZZ
3x
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 28
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 19.093
Ich weiß bis heute nicht ob mir der erste Teil gefallen soll oder nicht?
Irgendwie finde ich ist das ein reiner CGI-Splatter Film.

04.03.2014 13:15 Uhr - ESOX-HUNTER
1x
Ich glaube nicht das die Sexszene schlimmer dargestellt wird ,als in ,,I spit on your grave,, .Ansonsten wird der Film mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Testosteron geschwängerter Supereffektzeitlupenhochglanzblutgewaltporno der schon ordentlich an der Männlichkeit kratzen wird.
In diesem Sinne ,ick freu ma druff.

04.03.2014 13:17 Uhr - Snakecharmer85
9x
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
04.03.2014 13:07 Uhr schrieb MajoraZZ
Ich weiß bis heute nicht ob mir der erste Teil gefallen soll oder nicht?
Irgendwie finde ich ist das ein reiner CGI-Splatter Film.


Mal abgesehen davon das 300 sicherlich kein Splatterfilm ist, sondern maximal 1-2 splattrige Szenen enthält, frage ich mich, was ist falsch an einen guten Film nach dem Prinzip "style over substance"?

Mir ist es lieber, ein Film bleibt bei dem was er darstellen will, als wenn man verkrampft irgendeine bedeutungsschwangere Botschaft hineinquetscht, die gar nicht zum Stil und der Art des Streifens passen würde.

04.03.2014 14:45 Uhr - Victor75
3x
04.03.2014 13:15 Uhr schrieb ESOX-HUNTER
Ich glaube nicht das die Sexszene schlimmer dargestellt wird ,als in ,,I spit on your grave,, .


Heftig heißt ja nicht zwangsläufig Vergewaltigung, das kann auch einfach eine extrem leidenschaftliche Szene sein.

04.03.2014 16:00 Uhr - Ludwig
1x
04.03.2014 13:17 Uhr schrieb Snakecharmer85
04.03.2014 13:07 Uhr schrieb MajoraZZ
Ich weiß bis heute nicht ob mir der erste Teil gefallen soll oder nicht?
Irgendwie finde ich ist das ein reiner CGI-Splatter Film.


Mal abgesehen davon das 300 sicherlich kein Splatterfilm ist, sondern maximal 1-2 splattrige Szenen enthält, frage ich mich, was ist falsch an einen guten Film nach dem Prinzip "style over substance"?

Mir ist das viel zu hohl. Allein von schönen Bildern fühle ich mich nicht gut unterhalten, ich brauche mehr Substanz. Und das geht auch mit Unterhaltungsfilmen, aber dazu braucht man eben Talent. Und das scheint neuerdings rar gesät in Hollywood. Die brillanten Drehbuchschreiber sind offenbar alle zu den Fernsehsendern abgewandert.

04.03.2014 16:41 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.819
04.03.2014 16:00 Uhr schrieb Ludwig
Mir ist das viel zu hohl. Allein von schönen Bildern fühle ich mich nicht gut unterhalten, ich brauche mehr Substanz. Und das geht auch mit Unterhaltungsfilmen, aber dazu braucht man eben Talent. Und das scheint neuerdings rar gesät in Hollywood. Die brillanten Drehbuchschreiber sind offenbar alle zu den Fernsehsendern abgewandert.


Ja dazu braucht man Talent. Allerdings ist das kein neues Phänomen, wenn man sich mal anschaut, was das Unterhaltungskino seit der Jahrtausendwende so hergegeben hat. Es ist eben Unterhaltungskino, nichts weiter und es gibt nur wenige die Tiefgang und Unterhaltung unter einen Hut bringen. Letztendlich finde ich das jedoch nicht so tragisch, weil beides einfach zu selten zusammen funktioniert als das es sich lohnen würde darauf zu bauen. Schließlich wurde (Action oder auch Horror/Science Fiction))Kino dafür gemacht und schließlich kann ich mir aussuchen was ich schaue und was nicht. Den hier werde ich definitiv schauen, weil mir der Vorgänger schon gut gefallen hat.

04.03.2014 18:06 Uhr - Cool_McCool
User-Level von Cool_McCool 2
Erfahrungspunkte von Cool_McCool 43
Sehr schön, noch einmal schlafen, Karten sind schon reserviert.... Dann geh ich jetzt schon ins Bett. Gute Nacht allerseits! xD

04.03.2014 18:31 Uhr - DeineMuddaStinkt
1x
Sexszenen...Pfff! Braucht kein Mensch,wir wollen Geschnetzeltes!!!

04.03.2014 18:44 Uhr - Kaffeetrinken
3x
Ich weiß bis heute nicht ob mir der erste Teil gefallen soll oder nicht?
Irgendwie finde ich ist das ein reiner CGI-Splatter Film.


Nein, das ist wie Sin City eine Comicverfilmung, die es schafft, den Stil des Comics einzufangen. Ebenso wie Sin City eine grandiose Umsetzung der Vorlage, sehr getreu.

Wenn man die Comics kennt, wirken die Filme wesentlich gekonnter !

Es gibt da viel schlimmer Beispiele, sage nur Beowulf.....das war mal ein CGI-Massaker XD

Sexszenen...Pfff! Braucht kein Mensch,wir wollen Geschnetzeltes!!!


Will aber beides ! Finde beides in Filmen durchaus unterhaltsam :)
Ach ja, Handlung wär auch noch schön, aber nur wenn es keine Umstände macht....


04.03.2014 19:13 Uhr - MajoraZZ
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 28
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 19.093
04.03.2014 13:17 Uhr schrieb Snakecharmer85
04.03.2014 13:07 Uhr schrieb MajoraZZ
Ich weiß bis heute nicht ob mir der erste Teil gefallen soll oder nicht?
Irgendwie finde ich ist das ein reiner CGI-Splatter Film.


Mal abgesehen davon das 300 sicherlich kein Splatterfilm ist, sondern maximal 1-2 splattrige Szenen enthält


schon klar, ich wusste nur nicht wie ich die ganzen CGI-Bluteffekte beschreiben soll :D

04.03.2014 21:26 Uhr - Ludwig
04.03.2014 16:41 Uhr schrieb Insanity667
04.03.2014 16:00 Uhr schrieb Ludwig
Mir ist das viel zu hohl. Allein von schönen Bildern fühle ich mich nicht gut unterhalten, ich brauche mehr Substanz. Und das geht auch mit Unterhaltungsfilmen, aber dazu braucht man eben Talent. Und das scheint neuerdings rar gesät in Hollywood. Die brillanten Drehbuchschreiber sind offenbar alle zu den Fernsehsendern abgewandert.


Ja dazu braucht man Talent. Allerdings ist das kein neues Phänomen, wenn man sich mal anschaut, was das Unterhaltungskino seit der Jahrtausendwende so hergegeben hat. Es ist eben Unterhaltungskino, nichts weiter und es gibt nur wenige die Tiefgang und Unterhaltung unter einen Hut bringen. Letztendlich finde ich das jedoch nicht so tragisch, weil beides einfach zu selten zusammen funktioniert als das es sich lohnen würde darauf zu bauen. Schließlich wurde (Action oder auch Horror/Science Fiction))Kino dafür gemacht und schließlich kann ich mir aussuchen was ich schaue und was nicht. Den hier werde ich definitiv schauen, weil mir der Vorgänger schon gut gefallen hat.


Ja, der mainstream frisst eben alles. Deswegen strengen sie sich nicht mehr an, denn der Rubel rollt ja.

04.03.2014 22:31 Uhr - Alastor
04.03.2014 18:44 Uhr schrieb Kaffeetrinken

Nein, das ist wie Sin City eine Comicverfilmung, die es schafft, den Stil des Comics einzufangen. Ebenso wie Sin City eine grandiose Umsetzung der Vorlage, sehr getreu.

Wenn man die Comics kennt, wirken die Filme wesentlich gekonnter !


Dann werd ich den Comic wohl auch nicht mögen. Mein Hauptproblem mit dem Film ist vor allem die Action, ich find die ziemlich langweilig inszeniert. Die vielen Zeitlupen nehmen den Schlachten irgendwie jegliche Wucht

05.03.2014 09:22 Uhr - Ueber_Vater
Ich werd morgen ins Kino gehen, 17:45 Uhr gleich nach Arbeit. Da sollte ich hoffentlich weitgehend den Kinosaal für mich haben. ;) Freu mich drauf.

05.03.2014 14:45 Uhr - Kaffeetrinken
Dann werd ich den Comic wohl auch nicht mögen. Mein Hauptproblem mit dem Film ist vor allem die Action, ich find die ziemlich langweilig inszeniert. Die vielen Zeitlupen nehmen den Schlachten irgendwie jegliche Wucht


Klassischer Fall von "Geschmackssache"....
Bei mir haben die Zeitlupen den genau gegenteiligen Effekt :)

05.03.2014 23:30 Uhr - Dvdfre@k
1x
1000mal lieber zig gut getimte Zeitlupeneffekte, als diese miese Wackelkamera wo man nix sieht!

Ich gehe ins Kino um Bilder sehen zu können und nicht zu erahnen was passiert sein könnte!

Diese wackelei ist eigentlich ein Armutszeugnis von Regisseur und Kameramann!

06.03.2014 23:48 Uhr - Romero Morgue
User-Level von Romero Morgue 5
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 383
Gestern Abend im Doublefeature gewesen und muss (leider) sagen, das der zweite Teil (wenn er denn überhaupt als solcher bezeichnet werden kann, da er die Handlung Vor, Während und Nach dem ersten Teil beschreibt) stark abfällt. Der Film ist definitiv kein schlechter Streifen und macht auch einiges richtig, aber was fehlt; und das ist meiner Meinung nach sehr wichtig; ist das Gewisse "etwas"! Das Gefühl etwas besonderes zu sehen. Wo bei 300 noch in jeder Pore der Pathos zu spüren war, ist hier nichts - gar nichts. Seelenloses Megaschlachten stahlharter Männer (und jetzt auch Frauen).
Die 18 Freigabe hat der Film zu recht - hier fallen die Gliedmaßen deroft blutig zu Boden, dass das CGI Blut die ganze Leinwand bedeckt -> so waren wahrscheinlich die damaligen Schlachten auch abgelaufen! ;)
Was dem zweiten Ableger der Sparter (jetzt Athener) definitiv nicht gut steht, ist die völlig überladene Handlung mit seinen ganzen Nebenerklärungen. Hier ist "viel" eindeutig ZU viel des guten.
Leider konnte ich den Film aufgrund des Doppelprogramms nicht in 3D schauen, weil viele Effekte so besser zur Geltung kommen.
Im Grunde als Einzelner Streifen betrachtet sicherlich ein Film der härten Gangart mit einigen netten Einfällen aber als zweiter Teil nur mittelmäßig!
Möge sich doch jeder hier Interessierte am besten seine eigene Meinung im Kino bilden!

07.03.2014 12:10 Uhr - Ueber_Vater
1x
Ich war gestern auch im Kino und bin im Gegensatz zu Romero wider Erwarten sehr angetan. Der Regisseur hat (Gott sei Dank) nicht versucht, durch Stilwechsel oder dergleichen seinen eigenen Stempel aufzudrücken, sondern der Film bleibt dem ersten von der Inszenierung her erfreulich treu. Schöne Bilder, viel Action, markige Typen und ein guter Score, das passt schon. Der Hauptdarsteller ist nicht so einprägsam wie einst Gerard Butler, macht seine Sache aber gut und kann auch aufgrund der tiefen deutschen Synchronstimme überzeugen.

Thema Gewalt: Der 2. Teil ist DEUTLICH brutaler als der 1. Teil, soviel vorweg und die 18er Freigabe absolut nachvollziehbar. Das meiste Blut ist CGI, was aber ausnahmsweise nicht stört da die ganze Inszenierung "künstlich" ist. Somit kann man sich überbordender Blutfontänen erfreuen die teilweise den kompletten Bildschirm ausfüllen, ebenso wie Decke/ Fußboden/ Wände usw. Dazu kommen Verstümmelungen/ Enthauptungen in Großaufnahme, die Kamera hält überall schön voyeuristisch drauf. Das ist so dermaßen comichaft übertrieben dass man es gar nicht ernstnehmen KANN und ich schätze mal diese Überzeichnung ist ein Grund warum der Film bei uns uncut ist, denn manch "handgemachte" Szene ist erstaunlich explizit. Ob das alles jetzt ein Mehrwert für den Film ist muss jeder für sich entscheiden, ich fands gut.

Die Sexszene: sorgt wirklich nur in Amiland für Aufruhr. Ist relativ kurz (z.B. im Vergleich zu der in Crank 1) und man sieht nicht mehr als einmal kurz Eva Greens Titten und ihren Po. Der Rest ist auf dem Niveau von Beate Uhse TV, höchstens. Ganz nett, aber nix Besonderes.

Fazit: Die 10 € waren nicht verschwendet. Ich hab mich gut amüsiert, für mich ist es eine würdige Fortsetzung.

05.06.2014 00:09 Uhr - spobob13
Mal ne Frage an die, die den Film schon gesehen haben.
Sind die diesmal in beachtlicher Zahl auftretenden Griechen wieder fast unsterblich?

Bei 300 ist das aufgrund der Heldensage völlig ok gewesen. Diesmal stehen sich ja ganze Herrscharren gegenüber. Hoffe mal das es nicht so ist, wie ich befürchte. Ein paar tote griechische Helden und eine Mio. toter Perser. Comic hin oder her - minimal 2-3 Promile Realität könnte man doch erwarten? Wenn also eine Mio. Böse gegen meinetwegen 10.000 Gute kämpfen müßten auch irgendwie so ca. 95% der Guten draufgehen, selbst wenn diese den Sieg eringen. Selbst dann wäre das immer noch SF..

Stillistisch richtig gut hat man das Schwertergeklappere im Film Troja umgesetzt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)