SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty Modern Warfare · Die Regeln haben sich geändert. · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Expendables 3 kommt mit PG-13-Rating in die Kinos

Sylvester Stallone meint, das sei nötig für die Jüngeren

"Never send a boy to do a man's job." Das steht auf dem Teaserposter für Expendables 3. So eine Aussage lässt eigentlich wenig Spielraum für Interpretationen. Die Jüngeren sind noch nicht so weit, um die gestellte Aufgabe zu meistern, die alten, erfahrenen Recken müssen es richten, wenn es erfolgreich werden soll. Das passt auch wunderbar zu der Maxime, die bisher hinter dem Expendables-Franchise stand. Es ist Sylvester Stallones Hommage an das Actionkino der 80er und 90er, eine Zeit, in der zahlreiche B-Actionschauspieler für oft recht krude und blutige Haudrauf-Produktionen regelmäßig Millionengagen einstrichen, sich als Promis feiern lassen konnten und nicht selten auch sogar Kinoverbreitung fanden. Stallone war selbst ein wichtiger Teil dieser Ära und sein Projekt hatte Charme und löste Begeisterungsstürme bei alteingesessenen Fans aus. Fast jeder Neuzugang wurde bejubelt oder zumindest diskutiert, aber man wusste, dass das Ganze bei Sly in guten Händen ist. Bei einem, der weiß, was die Fans sehen wollen, der weiß, in welchen Kategorien sie denken und wie er sie glücklich machen kann.

Nun sieht es so aus, als sei Stallone bereit, dieses Vertrauensverhältnis einseitig aufzukündigen. Erschien The Expendables anno 2010 noch wie selbstverständlich und unerschütterlich mit einem R-Rating in den Kinos und nutzte die inszenatorische Freiheit, die einem diese Freigabe bietet, auch ausreichend aus, gab es schon bei The Expendables 2 zwischenzeitlich Gerüchte, dass dieser mit einem massentauglichen PG-13-Rating starten sollte. Schon damals liefen Fans Sturm, denn dass das eine deutliche Weichspülung von Gewalt und Dialogen bedeuten würde, war wohl auch dem gelegentlichen Actiongucker bewusst. Stallone dementierte das jedoch später und der Film kam ebenfalls mit R-Rating heraus.

Für Expendables 3 scheint aber die Altersmilde einzusetzen und Stallone beginnt, an die lieben Enkel zu denken:

We want to reach as many people as possible.  It’s very close to an R, believe me, it’s right there.  But I think we owe it to the next generation.  We thought we’d join that club for a while.
Read more at http://collider.com/the-expendables-3-rating-pg-13/#pCDUQ4bpZgRo3QYl.99

We want to reach as many people as possible. It’s very close to an R, believe me, it’s right there. But I think we owe it to the next generation. We thought we’d join that club for a while.

Nunja. Er hält es also für an der Zeit, die nächste Generation ins Boot zu holen. Eine Generation, die mit diesen Schauspielern und ihren Werken nicht aufgewachsen ist. Zum Glück kann man in dem Statement auch schon finanzielle Interessen erkennen. Trotz aller Euphorie spielten die beiden Vorgänger nämlich nur moderate Gewinne ein. Für Stallone wohl nicht gut genug. Wenn es also tatsächlich so kommt, sollte man überlegen, das Teaserposter entsprechend zu kontern, vielleicht mit: "Never make a PG-13 to do an R rating's job."

Inhaltsangabe / Synopsis:

Barney Ross (Sylvester Stallone), Lee Christmas (Jason Statham) und der Rest des Expendables Teams treffen bei ihrem neuen Einsatz auf Conrad Stonebanks (Mel Gibson). Einst Barneys rechte Hand bei der Gründung der Expendables, hat sich Stonebanks zu einem skrupellosen Waffenhändler und somit zu einem Gegner der Gruppe gewandelt. ... [mehr]
Quelle: Deadline
Mehr zu:

The Expendables 3 - A Man's Job

(OT: Expendables 3, The, 2014)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

47 Meters Down: Uncaged - FSK 12-Fassung in den Kinos geschnitten
3 From Hell läuft uncut in deutschen Kinos mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren
Maniac (1980) - Beschlagnahme aufgehoben
Irreversibel - Skandalfilm bekommt einen Straight Cut
Rambo: Last Blood - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Punisher (2004) - Nach Indexstreichung im Oktober 2019 im Handel
Alle Neuheiten hier

Kommentare

18.05.2014 20:56 Uhr - Kane McCool
12x
User-Level von Kane McCool 5
Erfahrungspunkte von Kane McCool 358
Hat Chuck Norris wieder sein Veto aufgrund Familienfreundlichkeit eingelegt?

18.05.2014 20:57 Uhr - Marsche
12x
DB-Helfer
User-Level von Marsche 7
Erfahrungspunkte von Marsche 744
Nicht deren ernst jetzt.....

"Never send a boy to do a man´s job" passt jetzt aber auch irgendwie nicht mehr zum Film.

18.05.2014 21:06 Uhr - Rob Lucci
30x
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
Der Moment, wenn den Filmemachern das Geld wichtiger wird als die Qualität des Films...
Bin ich der einzige, der sich an die schöne Zeit der 70er und 80er zurückerinnert, wo Kinder für Actionfilme bestenfalls dann eine Rolle spielten, wenn sie darin getötet wurden?
Man kann nur hoffen, dass dies ein Gerücht ist und am Ende doch ein guter "R-Rated" Film erscheinen wird. In dieser Form ist mein Interesse für den Film auf jedenfall gestorben.
Was kommt als nächstes? The Raid 3 als PG 13 Film?

18.05.2014 21:07 Uhr - BoondockSaint123
14x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Erst habe ich gedacht, dass es ein April Scherz sei....ein klein wenig zu spät dafür, meinst nicht auch Sly? Also wenn es wirklich darauf hinauslaufen sollte, dass "The Expendables 3" ein PG-13 Rating erhält, dann ist der Kinobesuch für mich gelaufen!

Wenn "The Expendables" eine Hommage an die alten Zeiten sein sollte, dann muss man das auch in allen Belangen beherzigen. Die damaligen Actionfilme standen nun einmal für harte Action, flappige Dialoge und eine raue Art. Damals hat man Filme noch für Erwachsene gemacht, dann sollte man dieses Konzept auch bei dem Film beibehalten.

18.05.2014 21:07 Uhr - Tom Cody
14x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.312
Da kann ich eigentlich nur noch Steve Carrell zitieren:
"No God! No God, please No! No, NOO, NOOOOOO!"

18.05.2014 21:09 Uhr - BoondockSaint123
2x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
18.05.2014 21:06 Uhr schrieb Rob Lucci
Was kommt als nächstes? The Raid 3 als PG 13 Film?


Schrei es mal nicht zu laut raus ;-) Vielleicht bekommen wir ja auch den neuen "Freitag der 13th" Film mit einem PG-13 Rating.

18.05.2014 21:10 Uhr - Major Dutch Schaefer
4x
Hoffe doch, daß das wieder nur ne Finte ist, um die Stimmung im Vorfeld hochzukochen.

Mir kann es egal sein. Kommt der tatsächlich als PG-13, gehe ich nicht ins Kino. So einfach ist das.

Mann ey, bin's echt leid mich ständig über fragwürdige Ratings aufregen zu müssen.

18.05.2014 21:18 Uhr - Rage93
Das muss doch ein blöder Scherz sein. Hab mich so auf den Film gefreut. Hoffentlich wird das noch geändert, sonst hat das Kino einen Besucher weniger.

18.05.2014 21:22 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
wie üblich... auf die Bluray oder DC-Bluray warten. Die Leute rennen auch zum Robocop-Remake.

18.05.2014 21:25 Uhr - nivraM
1x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
18.05.2014 21:06 Uhr schrieb Rob Lucci
Was kommt als nächstes? The Raid 3 als PG 13 Film?

Vermutlich nicht, da "The Raid" keine amerikanische Filmreihe ist. Aber
meines Wissens ist immer noch ein US-Remake vom ersten "Raid" in der Mache...

18.05.2014 21:27 Uhr - sonyericssohn
14x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
Ironie ist nich dein Ding, hm ?

18.05.2014 21:30 Uhr - Jack Bauer
16x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Wurde im Vorfeld des zweiten Teils ja auch immer wieder behauptet, schlussendlich kam der mit einem R-Rating (und machte nicht den Hauch eines Eindrucks, dass jemals etwas anderes im Sinne der Macher stand).

Ich lasse mich davon erstmal nicht aus der Ruhe bringen. Sollte er am Ende tatsächlich doch mit einem PG-13-Rating starten, wäre das natürlich Verrat an allem, wofür die Idee hinter dem Projekt und die ersten beiden Filme gestanden haben und hätte nichts anderes als den Boykott verdient.

18.05.2014 21:31 Uhr - Berny
1x
Ich würde das jetzt erstmal vorsichtig angehen, ich kann mich noch erinnern dass beim letzten Expendables auch seeehr viel gequatscht wurde vor Release, was dann letztendlich doch nicht eintraf. Ich glaube, hoffe und bete jetzt erstmal dass Sly den Film einfach durchgehend im Gespräch halten möchte.

18.05.2014 21:33 Uhr - sareph
Ich sag mal so,die die wegen dem PG13 nicht ins Kino gehen fallen am Ende entweder gar nicht weiter auf weil die Anderen(die dann gehen dürfen) es ausgleichen oder aber es wird dann tatsächlich ein Flop.
Andererseits wer von den Jungen will diese"alten Säcke"sehen:-) ?!

18.05.2014 22:02 Uhr - Barry Benson
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 894
Waaaaaaaaaaaas???

18.05.2014 22:02 Uhr - Pfloyd
Das ist ja wie Kaffee ohne Coffein! Oder wie Cola ohne Kohlensäure! Oder wie Weihnachten ohne Geschenke! Oder schlimmer noch: wie Weihnachten ohne Alkohol!

18.05.2014 22:05 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
...Elefant ohne Rüssel...

18.05.2014 22:07 Uhr - Pfloyd
4x
Stell dir mal 'nen Rüssel ohne Elefanten vor!

18.05.2014 22:12 Uhr - Barry Benson
4x
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 894
Arnie ohne Akzent...

18.05.2014 22:13 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
18.05.2014 22:07 Uhr schrieb Pfloyd
Stell dir mal 'nen Rüssel ohne Elefanten vor!


Boah, hör auf !! Kopfkino, Kopfkino....

18.05.2014 22:18 Uhr - Tomatenbaumful
Oh mein Gott! Ich hoffe, dass man sich hier noch die Entscheidung ändern wird. Bitte nicht so...

18.05.2014 22:18 Uhr - Freddy Friend
4x
DB-Helfer
User-Level von Freddy Friend 4
Erfahrungspunkte von Freddy Friend 277
Hat sich Sly's Gesichtslähmung jetzt auf sein Gehirn übertragen? Jetzt mal Marketing für die ganz blöden: Wenn der Film ein PG 13 (in Deutschland FSK 12) bekommt,wer würde sich den anschauen? Die Fans fühlen sich betrogen und gehen aus Protest nicht ins Kino,die 13-17 Jährigen wollen keine "Kinderkacke" gucken und alle unter 12 können damit nichts anfangen und/oder die Eltern meinen,dass das noch zu brutal für die Kleinen ist.

18.05.2014 22:18 Uhr - Pfloyd
Kino ohne Kopf? Ach ne, dann wären wir ja bei Bay...

18.05.2014 22:20 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
Na na na ;-)

18.05.2014 22:21 Uhr - Pfloyd
na na na na, hey hey hey, goooooodbay... ähh bye! :-D

18.05.2014 22:24 Uhr - blade41
11x
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 34.152
Bleibt beim Thema und hört mit dem Spammen auf.

18.05.2014 22:26 Uhr - Freddy Friend
1x
DB-Helfer
User-Level von Freddy Friend 4
Erfahrungspunkte von Freddy Friend 277
18.05.2014 21:06 Uhr schrieb Rob Lucci
Was kommt als nächstes? The Raid 3 als PG 13 Film?

Oder ein Lars von Trier Kinderfilm über das Küssen.

18.05.2014 22:27 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
Komm schon, so schlecht is Bay ja nun nicht.
Bay the way....äh...by the way...Expendables ab 12 / 16 könnte spannend werden. Wie auch immer. Ich hoffe nur daß den SFX Artists die PC's verrecken. Dann wird nämlich wieder gearbeitet wie gewünscht.

18.05.2014 22:28 Uhr - Pfloyd
Na gut.
Also sollte Stallone seine Drohung wahr werden lassen, dann meide ich einen Kinobesuch wie der Teufel das Weihwasser!

18.05.2014 22:30 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
Dann kommt mit Sicherheit ein DC. Wär ja gelacht.

18.05.2014 22:44 Uhr - Melvin-Smiley
8x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
18.05.2014 22:18 Uhr schrieb Freddy Friend
Hat sich Sly's Gesichtslähmung jetzt auf sein Gehirn übertragen? Jetzt mal Marketing für die ganz blöden: Wenn der Film ein PG 13 (in Deutschland FSK 12) bekommt,wer würde sich den anschauen? Die Fans fühlen sich betrogen und gehen aus Protest nicht ins Kino,die 13-17 Jährigen wollen keine "Kinderkacke" gucken und alle unter 12 können damit nichts anfangen und/oder die Eltern meinen,dass das noch zu brutal für die Kleinen ist.


PG-13 hat nichts mit FSK12 zu tun.
Diverse PG-13-Filme/Versionen sind hierzulande mit FSK16, oder gar FSK18/KJ bedacht worden und auch mit einem PG-13 wird sich ein "Expendables"-Streifen, der dazu noch gradliniger und mehr auf Dramatik, als auf lockere und mit Comedy abgemilderte Action ausgelegt sein soll, locker noch sein FSK16-Stempel abholen dürfen ; das ist quasi so sicher, wie das Amen in der Kirche.

Bei Teil 2 war das PG-13 lediglich ein hartnäckiges Gerücht, bis Sly es kurz vor VÖ dementiert hat.
Hier spricht sich Herr Stallone ganz entschieden für ein PG-13 aus, was imho einfach nur ein Frevel und ein Schlag in's Gesicht eines jeden Fans ist.

PG-13 ist das Schlimmste was man einem solchen Film antuen kann ; dabei ist es egal, ob man verspricht, dass man ganz knapp am R-Rating gelandet ist. Sollte der Film von vornherein für ein PG-13-Rating konzipiert worden sein, dann zieht das massive Zügelung in Sachen harter Action und auch derber Dialoge mit sich. Letzteres lässt sich ggf. noch über Synchro ausgleichen, aber weichgespülte Action lässt sich mit ein paar hingeschluderten CGI-Texturen nicht zum rohen Action-Highlight aufwerten.

Ein Vorgehen wie bei "Taken" wäre im Notfall noch die beste Lösung. R-Rated-Konzept, für's Kino eine zerschredderte PG-13-Version und im Heimkino dann die Originalversion als "Extended Harder Cut", oder was auch immer.

Aber Fakt ist, dass ein Film, der eine Ära aufleben lassen will, in der Action bedeutete, dass es an allen Ecken und Enden kracht, dass markige Oneline umhergeschossen werden und vor allem, dass exzessiv, brutal und ohne Reue gekloppt, geballert, gestochen und sonstwie gewütet werden durfte, nicht den Fehler machen darf, auf einem Konzept zu basieren, welches genau diesen Grundsätzen gar nicht, oder nur z.T. gerecht werden kann.

Wenn das bei "The Expendables 3" nun tatsächlich der Fall sein sollte, dann tut es mir leid. Dann verwässert dieses erfolgreiche und wirklich löbliche Franchise auch langsam zum 08/15-Mainstream-Mist, der in Massen für die tumbe Masse produziert wird, keine Seele mehr hat und im Grunde komplett austauschbar ist.

Wir werden sehen, was passiert ...

18.05.2014 23:13 Uhr - Derstrich
User-Level von Derstrich 1
Erfahrungspunkte von Derstrich 3
18.05.2014 22:44 Uhr schrieb Melvin-Smiley
18.05.2014 22:18 Uhr schrieb Freddy Friend
Hat sich Sly's Gesichtslähmung jetzt auf sein Gehirn übertragen? Jetzt mal Marketing für die ganz blöden: Wenn der Film ein PG 13 (in Deutschland FSK 12) bekommt,wer würde sich den anschauen? Die Fans fühlen sich betrogen und gehen aus Protest nicht ins Kino,die 13-17 Jährigen wollen keine "Kinderkacke" gucken und alle unter 12 können damit nichts anfangen und/oder die Eltern meinen,dass das noch zu brutal für die Kleinen ist.


PG-13 hat nichts mit FSK12 zu tun.
Diverse PG-13-Filme/Versionen sind hierzulande mit FSK16, oder gar FSK18/KJ bedacht worden und auch mit einem PG-13 wird sich ein "Expendables"-Streifen, der dazu noch gradliniger und mehr auf Dramatik, als auf lockere und mit Comedy abgemilderte Action ausgelegt sein soll, locker noch sein FSK16-Stempel abholen dürfen ; das ist quasi so sicher, wie das Amen in der Kirche.

Dann nenn mir mal einen Film der in den USA ein PG-13 Rating hat und in Deutschland mit FSK 18/ KJ bedacht wurde. Mir fäält nämlich keiner ein.

18.05.2014 23:13 Uhr - contaminator
ich spare mir da den kinobesuch, der vielleicht eh kürzer ausfällt als er dann auf scheibe rauskommt.. freu mich wieder auf ein schönes Hero-Pak!

18.05.2014 23:16 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Never send a PG-13 to do a man's movie!

18.05.2014 23:16 Uhr - Jack Bauer
10x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
18.05.2014 23:13 Uhr schrieb Derstrich
18.05.2014 22:44 Uhr schrieb Melvin-Smiley
18.05.2014 22:18 Uhr schrieb Freddy Friend
Hat sich Sly's Gesichtslähmung jetzt auf sein Gehirn übertragen? Jetzt mal Marketing für die ganz blöden: Wenn der Film ein PG 13 (in Deutschland FSK 12) bekommt,wer würde sich den anschauen? Die Fans fühlen sich betrogen und gehen aus Protest nicht ins Kino,die 13-17 Jährigen wollen keine "Kinderkacke" gucken und alle unter 12 können damit nichts anfangen und/oder die Eltern meinen,dass das noch zu brutal für die Kleinen ist.


PG-13 hat nichts mit FSK12 zu tun.
Diverse PG-13-Filme/Versionen sind hierzulande mit FSK16, oder gar FSK18/KJ bedacht worden und auch mit einem PG-13 wird sich ein "Expendables"-Streifen, der dazu noch gradliniger und mehr auf Dramatik, als auf lockere und mit Comedy abgemilderte Action ausgelegt sein soll, locker noch sein FSK16-Stempel abholen dürfen ; das ist quasi so sicher, wie das Amen in der Kirche.

Dann nenn mir mal einen Film der in den USA ein PG-13 Rating hat und in Deutschland mit FSK 18/ KJ bedacht wurde. Mir fäält nämlich keiner ein.


THE ONE und MORTAL KOMBAT 2: ANNIHILATION zum Beispiel.

18.05.2014 23:27 Uhr - Melvin-Smiley
4x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
18.05.2014 23:13 Uhr schrieb Derstrich
Dann nenn mir mal einen Film der in den USA ein PG-13 Rating hat und in Deutschland mit FSK 18/ KJ bedacht wurde. Mir fäält nämlich keiner ein.


Mit "The One" und dem zweiten "Mortal Kombat"-Verschnitt hat Jack Bauer schonmal gut vorgelegt und ich werfe spontan noch "Dylan Dog" (KJ) und "Solo" (FSK18) in die Runde.

18.05.2014 23:28 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
18.05.2014 22:28 Uhr schrieb Pfloyd
Na gut.
Also sollte Stallone seine Drohung wahr werden lassen, dann meide ich einen Kinobesuch wie der Teufel das Weihwasser!


Ach komm,als wenn nicht mittlerweile jeder erkannt hat,das viel promo und gesabbel dahintersteckt...was hat es nicht auch gerade in Deutschland für Spezialreleases gegeben,die selbst die amis so nicht im kino oder zu hause haben....da war doch son gangfilm ab 16 mit dem tom hardy typ,da war doch auch irgendwas...und nu ? Film ab 16 und schon stehengelassen ?...einfach mal nen Blick riskieren,oftmals ist man doch irgendwie unterhalten und auch richtige grottenholme wie dieses salvage (na the crow meets i spit gedöns halt) finden fans und zuspruch,obwohl man manche filme auch gleich aus lassen könnte...lustigerweise höre ich oft,dass sich gerade die kinokassenzuschade-fans dann aber doch gerne an den "freigegebenen" (ja klar,genau) internetversionen bedienen,kaputte welt...ich würde die $6.50 für die karte ausgeben,allerdings sind die Betreiber da in unseren Landen auch zu gierig und müssen sich nicht wundern,wenn jemand das Geld für eine ungewisse Stimullation doch ggf. woanders ausgeben möge...

18.05.2014 23:31 Uhr - Hive
Zu PG-13 > FSK 18: z.B. noch SOLO mit Mario Van Peebles.

18.05.2014 23:34 Uhr - wirsindviele
1x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Himmel!
Ist euch noch nicht aufgefallen, das Sly den Gag bei jedem Teil abzieht, um für Werbung zu sorgen?
Der Film kommt R-Rated. Da bin ich mir sicher.

18.05.2014 23:37 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
18.05.2014 23:27 Uhr schrieb Melvin-Smiley
18.05.2014 23:13 Uhr schrieb Derstrich
Dann nenn mir mal einen Film der in den USA ein PG-13 Rating hat und in Deutschland mit FSK 18/ KJ bedacht wurde. Mir fäält nämlich keiner ein.


Mit "The One" und dem zweiten "Mortal Kombat"-Verschnitt hat Jack Bauer schonmal gut vorgelegt und ich werfe spontan noch "Dylan Dog" (KJ) und "Solo" (FSK18) in die Runde.


An DYLAN DOG hatte ich auch gedacht, sicherheitshalber aber nochmal nachgesehen: der ist ab 16 freigegeben, die DVD nur aufgrund der Trailer oder des Bonusmaterials ab 18.

18.05.2014 23:45 Uhr - evolinag
4x
PG-13 und FSK18 --> Killer Klowns from Outer Space
Der erste Troll-Film war auch jahrelang ab 18 und hat ein PG-13 (mittlerweile neu geprüft)

18.05.2014 23:45 Uhr - RubberCop
Da warte ich definitiv auf einen DC!

18.05.2014 23:46 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
18.05.2014 23:37 Uhr schrieb Jack Bauer
18.05.2014 23:27 Uhr schrieb Melvin-Smiley
18.05.2014 23:13 Uhr schrieb Derstrich
Dann nenn mir mal einen Film der in den USA ein PG-13 Rating hat und in Deutschland mit FSK 18/ KJ bedacht wurde. Mir fäält nämlich keiner ein.


Mit "The One" und dem zweiten "Mortal Kombat"-Verschnitt hat Jack Bauer schonmal gut vorgelegt und ich werfe spontan noch "Dylan Dog" (KJ) und "Solo" (FSK18) in die Runde.


The Presidents Man. PG 13 und in Deutschland ab18 und indiziert. Red Dawn - Original war auch PG13 soweit ich mich entsinnen kann. ;)

An DYLAN DOG hatte ich auch gedacht, sicherheitshalber aber nochmal nachgesehen: der ist ab 16 freigegeben, die DVD nur aufgrund der Trailer oder des Bonusmaterials ab 18.


The President Man war PG13 und hierzulande ab18 und indiziert. Und Red Dawn das Original auch soweit ich mich entsinnen kann. ;)

18.05.2014 23:47 Uhr - Dissection78
4x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.898
18.05.2014 23:13 Uhr schrieb Derstrich
Dann nenn mir mal einen Film der in den USA ein PG-13 Rating hat und in Deutschland mit FSK 18/ KJ bedacht wurde. Mir fäält nämlich keiner ein.


Da fallen mir mehrere Sachen ein. Sind zwar allesamt älter, aber trotzdem:
"Die rote Flut" hatte ein PG-13-Rating, in Deutschland 'ne FSK-18-Freigabe und war bis 2001 auf dem Index. Es gibt auch Filme, die nur ein PG-Rating hatten, und hier indiziert waren ("Invasion der Blutfarmer", "Squirm")... letzterer sogar in einer geschnittenen Fassung :)

18.05.2014 23:51 Uhr - Major Dutch Schaefer
4x
18.05.2014 23:34 Uhr schrieb wirsindviele
Himmel!
Ist euch noch nicht aufgefallen, das Sly den Gag bei jedem Teil abzieht, um für Werbung zu sorgen?
Der Film kommt R-Rated. Da bin ich mir sicher.


Na sicher doch...

18.05.2014 21:10 Uhr schrieb Major Dutch Schaefer
Hoffe doch, daß das wieder nur ne Finte ist, um die Stimmung im Vorfeld hochzukochen....


;-)

Aber, man soll ja nie nie sagen. Abwarten lautet die Devise

19.05.2014 00:33 Uhr - brundlefly
Sehr schade, aber eigentlich auch nur konsequent. Der zweite Teil hatte schon kein Gefluche mehr (Frei nach South Park: Verrohende, menschenverachtende Gewalt ist ok, solange dabei niemand irgendwelche bösen Wörter benutzt), da macht es wohl leider Sinn, dass der dritte Teil auch kein Blut mehr hat.

19.05.2014 00:51 Uhr - Yuri Boyka
2x
Stallone hat sie doch nicht mehr alle oder?, von wegen nächste Generation das ich nichr lache. Die sogenannte nächste Generation weiß doch gar nicht wer Stallone und Co. sind, und die eigentliche Zielgruppe sollten die Leute sein die mit den ganzen Actionhelden aufgewachsen sind, also ist dieser Grund für das PG-13 Rating ein lächerlicher Witz sonst nichts.

19.05.2014 01:02 Uhr - NICOTERO
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Diese "angstmacherei" oder exotisches Marketing gehört bei dieser Franchise ja mittlerweile zum guten Ton. Na wenn schon, herausragend war bis anhin trotz Regiewechsel noch kein Teil. Ich finde unsere Helden in Ihren Soloprojekten um Welten besser -trotz schlechten Kritiken-. Fand auch Sabotage mit Arnie wirklich amüsant.

19.05.2014 04:34 Uhr - FishezzZ
1x
DB-Helfer
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.136
"Jahr 2014; die Filmgeschichte hat nun ihren endgültigen Abgrund erblickt." - FishezzZ

19.05.2014 06:25 Uhr - Das Blob
5x
Anmerkung 1: Dass die Filme nur "moderate Gewinne" gemacht haben, wie Mike Lowrey in der Meldung schreibt, würde ich gerne ein bisschen relativieren: beide haben, zusammengenommen, ein Budget von 180 Mio und haben weltweit, wieder zusammengenommen, 580 Mio eingespielt. Minus Werbekosten, plus Einnahmen aus DVD/BluRay-Verkäufen (110 Mio in den USA, laut http://www.the-numbers.com/ ) sollte das ein gutes Geschäft gewesen sein.

Anmerkung 2:
18.05.2014 21:30 Uhr schrieb Jack Bauer
Wurde im Vorfeld des zweiten Teils ja auch immer wieder behauptet, schlussendlich kam der mit einem R-Rating (und machte nicht den Hauch eines Eindrucks, dass jemals etwas anderes im Sinne der Macher stand).

Einspruch. Der Großteil der Action ist ohne Blood-Squibs gedreht worden. Das ist heute natürlich nicht unüblich, aber es eröffnet eben auch die Möglichkeit, auf ein PG-13 hin zu denken. Der erste hatte zwar auch (realtiv schlechte) CGI-Effekte, aber da gab es doch einige recht gewalttätige Momente, bei denen es auffiel, dass der Film konzeptuell auf ein "R" hin geplant war. Beim zweiten Teil gibt es, wenn man sich die digitalen Bluteffekte wegdenkt, exakt einen Moment, bei dem ich echte, auffällige Blood-Squibs ausmache (http://youtu.be/CLLoPNbvY24?t=1m16s) - hätte man diese zwei Inserts einfach weggelassen und stattdessen nur den schießenden Expendable gezeigt, wäre das auch kein Problem gewesen.
Also: Ich bin der Meinung, dass Stallone tatsächlich beim zweiten schon ein PG-13 haben wollte und es jetzt einfach durchzieht. Vielleicht wird das dem Film optisch sogar gut tun (kein schlechtes CGI-Blut mehr!), auch wenn ich mir bei diesem Film gerade eben die gegenteilige Reaktion erwünscht hätte, nämlich ein selbstbewusstes, endlich wirklich "klassisches" R-Rating mit handgemachten Effekten.

Und zumindest dieses Zitat von Stallone macht mir dann doch Hoffnung: "“With the first one, I didn’t know which direction to go. It was experimental, more dramatic and heavier. In the second one, I think we went too far in the comedy and one liners. (For the third film) I realized we should get back to being more dramatic. When men and women know each other, there’s a kind of human comedy, not jokes, but when the action starts I don’t like to do jokes. So, I believe we finally got it right on the third one. It’s kind of like marriage.”" (http://www.aintitcool.com/node/67366)

19.05.2014 08:11 Uhr - Dale_Cooper
18.05.2014 21:18 Uhr schrieb Rage93
Das muss doch ein blöder Scherz sein. Hab mich so auf den Film gefreut. Hoffentlich wird das noch geändert, sonst hat das Kino einen Besucher weniger.


Das wird nicht geändert, denn wenn du nicht ins Kino gehst, ist das zwar ein Besucher weniger, aber gleichzeitig ein paar Zehntausend oder Hunderttausend Leute mehr, weil der Film PG13 ist.

Die Zweit-Überschrift möchte ich leicht verändern in: "Sylvester Stallone meint, das sei nötig für seinen Geldbeutel".

Das mit der "nächsten" Generation" ist auch Bullshit, denn was Herr Stallone als "nächste Generation" ansieht, interessiert sich für ihn und die anderen Darsteller aus dem Film nicht. Was soll das werden? Sollen ältere Herrschaften wie ich den jüngeren Leuten vor dem Kinobesuch erklären: "Die mitspielenden Opas wurden früher mal als irgendwie cool empfunden." - oder so was?

19.05.2014 09:54 Uhr - Ulic
Hoffentlich wird für den "erwachsenen" Heimkinomarkt dann noch ein DC nachgelegt....

19.05.2014 10:42 Uhr - Spagettihero
Wenn es stimmt ist nur, die "nächste Generation" an der Misere schuld.

19.05.2014 11:05 Uhr - deNiro
5x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Und wieder soll eine Kinoreihe massentauglich zurechtgestutzt werden. Gerade die "Expendables-Filme" leben stark vom rauhen zynischen Grundton und der stark überzeichneten Gewalt (speziell der 1. Teil) Wenn man das weglässt bleibt mal wieder nur ein blutleerer Torso der jegliche Action wie in einem Abenteuerfilm aussehen lässt.

Selbst wenn es sich nur um ein "geschickte" Marketingkampagne" handeln sollte, sympathisch macht mir das den Film auf keinen Fall!

Ich verfluche den Tag an dem Marketingstrategien und wirtschaftliche Interessen, über künstlerische Ansprüche und ursprüngliche Intentionen gestellt und verraten wurden. Mir missfällt die Tatsache das man einen Film massentauglich dreht, und dann je nach Wunsch mittels CGI, Blut und Gewalt hinzufügen kann um die zuvor verprellten Fans doch noch ruhigzustellen.

Sollte sich die Praxis auch hier durchsetzen, boykottiere ich nicht nur den Kinobesuch, sondern auch die "Erwachsenenversion" der Heimkinoauswertung!

19.05.2014 11:38 Uhr - Ueber_Vater
3x
Da waren wohl das Robocop-Remake und Machete 2 erst der Anfang? Beängstigende Vorstellung.

Das erinnert irgendwie unangenehm an die Rolling Stones, denen ihre "alten" Fans plötzlich peinlich sind und die per eigener Order nun nur noch Junggemüse in den ersten Reihen sehen wollen, ungeachtet dessen wer sie vor Jahrzehnten groß gemacht hat.

Es wäre schade. Dabei hat vor kurzem 300 Teil 2 erst gezeigt, dass - CGI hin oder her - kompromisslose Härte auch heute im Blockbuster-Kino salonfähig ist. Und Begebenheiten wie die Shitstorms bei der 16er Kinofassung von The Last Stand oder eben bei Robocop sollten Sly doch eigentlich zeigen dass sowas auch ein Schuss ins Knie sein kann und man die alteingesessenen Leute eher vergrault als neue ins Boot holt.

Nun ja, wir werden sehen. Vielleicht ist ja dann ein härterer DC im Angebot, den man sich gemütlich auf der heimischen Couch reinziehen kann. Wie eben bei Last Stand. Sly hätte vor der Bekanntgabe einfach mal bei Kumpel Arnie vorbeischauen sollen, der hätte ihm bei Tee und Zwieback gesagt wie es sich anfühlt von den erwachsenen Fans zerrissen zu werden nur wegen der "New Generation".

19.05.2014 12:12 Uhr - muffin
Mal abwarten wie es denn letztendlich wird.
Sollte es wirklich so sein, bleibe ich halt bei meinen ersten beiden Teilen und verzichte auf diesen 3. Teil.

19.05.2014 12:12 Uhr - Fuxx Me Famous
4x
User-Level von Fuxx Me Famous 2
Erfahrungspunkte von Fuxx Me Famous 41
Wer geht überhaupt noch ins Kino ? Bin früher echt oft gegangen aber heutzutage durch die verlängerten D.C. Versionen fürs Heimkino und Riesenglotzen, die fast jeder daheim hat, gehen doch immer weniger Leute oder ?

19.05.2014 12:19 Uhr - muffin
Ich war früher auch viel öfter im Kino, mittlerweile kommt doch besonders bei Action- und Horrorfilmen fast regelmäßig eine ungekürzte bzw. unzensierte Fassung raus.
Bei "Evil Dead" war ich allerdings verwundert das man den so im Kino gezeigt hat, war wohl eher eine Ausnahme.

19.05.2014 12:27 Uhr - wishmaster206xs
6x
19.05.2014 12:12 Uhr schrieb Fuxx Me Famous
Wer geht überhaupt noch ins Kino ? Bin früher echt oft gegangen aber heutzutage durch die verlängerten D.C. Versionen fürs Heimkino und Riesenglotzen, die fast jeder daheim hat, gehen doch immer weniger Leute oder ?


Der Grund warum ich nicht mehr gerne ins Kino gehe liegt nicht an meinem großen Tv oder einem DC eines Filmes, sondern eher daran das ich keinen Film im Kino mehr genießen kann aufgrund der anderen Leute. Ich will nicht während dem Film ständig von den quasselnden Leuten gestört werden, das ist mitlerweile so schlimm das ich mich wirklich oft zurückhalten muss diese Leute eigenhändig aus dem Saal zu werfen. Dann nehmen die sich immer ein survival Paket von der Theke mit, von Nachos bis ihre Kaugummi Drops und wühlen den ganzen Film darin herum, die Nachos werden auf einer nicht mehr erträglichen Lautstärke gegessen oder wohl eher gefressen das es einem nur noch auf den Wecker geht. Dann lieber abstriche machen und eben auf das kinofeeling verzichten und den Film in Ruhe genießen ohne mich von anderen gestört zu fühlen.

19.05.2014 12:55 Uhr - Elton
1x
Da bin Ich wohl der Einzige, der das PG-13 gut findet. Mich hat nämlich an Expendables 1 und 2 die Brutalität gestört, da sie teilweise ziemlich ernst rüberkam und so zum Rest des Films nicht gepasst hat. Durch die Brutalität war der Film nicht mehr der einfache, lustige, sinnfreie Ballerfilm, der er sein wollte. Auch die coolen, lässigen Sprüche wollten nicht wirklich zünden, wenn sie auf ein Blutbad sondersgleichen folgten. Mir ging nur jedes mal durch den Kopf: Was sind das für miese Arschlöcher, die nach so einer Ballerorgie, in der die Eingeweide nur so spritzten, einen lustigen Spruch für die allgemeine Heiterkeit losließen.
Zum Schluss will ich noch betonen, dass mich ansonsten Brutalität in Filmen ganz und gar nicht stört.

19.05.2014 13:31 Uhr - xxNeonBlackxx
7x
Ohne Worte.
Wenn das alles so stimmt, hat Sly mal eben die ganze Grundidee und alles was hinter den Filmen steht verraten... Ganz zu schweigen von den Fans für die die Expendables Reihe eigentlich gemacht wurde...
Diese werden jetzt gegen verblödete Teen Bälger mit Smartphones die im Kino keine 5 Minuten stillsitzen können und beschissene Selfies mit Kommentaren ala #Expendablesmitdenbesten #BesteLeben #YOLO #Kino etc. raushauen eingetauscht.
Am Ende spielt dann in dem Film noch ein nutzloses Kind eine größere Rolle und muss dauernd von den alten Recken gerettet werden...
Meine Fresse...

19.05.2014 13:35 Uhr - deNiro
6x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
19.05.2014 12:55 Uhr schrieb Elton
Mir ging nur jedes mal durch den Kopf: Was sind das für miese Arschlöcher, die nach so einer Ballerorgie, in der die Eingeweide nur so spritzten, einen lustigen Spruch für die allgemeine Heiterkeit losließen.


Was das für Arschlöcher sind? Na "Big bad Motherfucker"!!;))

Aber mal im Ernst, genau darum ging es doch in diesen Filmen. Übertrieben zynische Gewaltausbrüche!

19.05.2014 13:44 Uhr - Rob Lucci
7x
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@Elton:
Lass mich raten: Du hast dein Lebtag lang noch nie einen Actionfilm gesehen, der vor dem Millenium gedreht wurde oder?
Sorry aber schau dir mal die Filme an, welche Stalone, Schwarzenegger, Willis,... in ihrer Blütezeit gedreht haben, die Filme auf die Expendables eine Hommage sein sollte...

19.05.2014 13:53 Uhr - Grosser_Wolf
6x
19.05.2014 12:55 Uhr schrieb Elton
Da bin Ich wohl der Einzige, der das PG-13 gut findet. Mich hat nämlich an Expendables 1 und 2 die Brutalität gestört, da sie teilweise ziemlich ernst rüberkam und so zum Rest des Films nicht gepasst hat. Durch die Brutalität war der Film nicht mehr der einfache, lustige, sinnfreie Ballerfilm, der er sein wollte. Auch die coolen, lässigen Sprüche wollten nicht wirklich zünden, wenn sie auf ein Blutbad sondersgleichen folgten.

Bitte... was? Das ist doch jetzt Ironie, oder?

Zur Meldung wurde schon genug gesagt. Die harten Männer werden weich. Schade.

19.05.2014 14:56 Uhr - Elton
Lol, dass da jetzt gehässige Anfeindungen kommen war ja klar... wird wieder mal keine andere Meinung akzeptiert... typisch...
@ Rob: Doch, ich habe einige dieser Filme gesehen. Da hat mich dieser Kontrast zwischen extremer Gewalt und coolen Sprüchen aber nie gestört. Wahrscheinlich, weil die teilweise so übertrieben und unrealistisch und fast schon wieder in sich lustig ist ("Let off some steam"), dass man sie eben nicht mal ansatzweise Ernst nimmt. Aber gemocht hab ich diese Filme nur... naja... bedingt...

19.05.2014 14:58 Uhr - djohn
1x
rein aus Neugier könnte ich dem 3 teil nicht wieder stehen daher egal was gelabbert wird ich schau mir den Film an ob ab 6 oder 18 Jahren Freigabe

19.05.2014 15:01 Uhr - deNiro
4x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
19.05.2014 14:56 Uhr schrieb Elton
Lol, dass da jetzt gehässige Anfeindungen kommen war ja klar... wird wieder mal keine andere Meinung akzeptiert... typisch...


Was denn für "gehässige Anfeindungen"? Ich glaube da interpretierst du zu viel rein!

19.05.2014 15:20 Uhr - Elton
@ Rob: Die Tatsache, dass die Gewalt in Expendables 1 + 2 ziemlich realistisch war (nicht die Action-Szenen als solche natürlich; nur die Gewalt), hat m.E. gerade die Hommage zerstört. Mich hat also nicht die Gewalt gestört (die gehört natürlich irgendwie dazu), sondern die Art und Weise der Gewaltdarstellung... nämlich so ganz ohne Augenzwinkern - irgendwie bierernst.

19.05.2014 15:26 Uhr - Marsche
7x
DB-Helfer
User-Level von Marsche 7
Erfahrungspunkte von Marsche 744
19.05.2014 04:34 Uhr schrieb FishezzZ
"Jahr 2014; die Filmgeschichte hat nun ihren endgültigen Abgrund erblickt." - FishezzZ


Freu dich doch, jetzt darfst du ihn auch gucken ;)

19.05.2014 15:54 Uhr - SilverDragon
18.05.2014 21:25 Uhr schrieb nivraM
18.05.2014 21:06 Uhr schrieb Rob Lucci
Was kommt als nächstes? The Raid 3 als PG 13 Film?

Vermutlich nicht, da "The Raid" keine amerikanische Filmreihe ist. Aber
meines Wissens ist immer noch ein US-Remake vom ersten "Raid" in der Mache...

Wie wurde das nicht in Judge Dread mitreingewurstet?

Bei Expendables 3 können Sie es ja wie früher beim A-Team machen, alle ballern und keiner trifft was außer die Umgebung. :P

19.05.2014 16:25 Uhr - KarateHenker
3x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
19.05.2014 15:54 Uhr schrieb SilverDragon
18.05.2014 21:25 Uhr schrieb nivraM
18.05.2014 21:06 Uhr schrieb Rob Lucci
Was kommt als nächstes? The Raid 3 als PG 13 Film?

Vermutlich nicht, da "The Raid" keine amerikanische Filmreihe ist. Aber
meines Wissens ist immer noch ein US-Remake vom ersten "Raid" in der Mache...

Wie wurde das nicht in Judge Dread mitreingewurstet?



Nein.

19.05.2014 16:34 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
Dredd sieht aber wirklich nach raid aus,halt nur typisch amerikanisch größenwahnsinnig

19.05.2014 17:00 Uhr - WEBOLA
Wir werden sehen...

19.05.2014 17:20 Uhr - Xaitax
Ach,.. was nörgelt ihr alle hier eigentlich so rum? Schon wie bei *Robocop* und *Totall Recall*-Remake, seit ihr nachher eh die Ersten die in den Film reingeht und davon schwärmt wie genial er trotzt PG-13 doch ist.
Also, machen wir uns hier doch nix vor, Jungs.

19.05.2014 17:42 Uhr - Marsche
4x
DB-Helfer
User-Level von Marsche 7
Erfahrungspunkte von Marsche 744
19.05.2014 17:20 Uhr schrieb Xaitax
Ach,.. was nörgelt ihr alle hier eigentlich so rum? Schon wie bei *Robocop* und *Totall Recall*-Remake, seit ihr nachher eh die Ersten die in den Film reingeht und davon schwärmt wie genial er trotzt PG-13 doch ist.
Also, machen wir uns hier doch nix vor, Jungs.


Wer hat den hier von Robocop und Totall Recall Remake geschwärmt?

19.05.2014 18:07 Uhr - Grosser_Wolf
7x
19.05.2014 17:20 Uhr schrieb Xaitax
Ach,.. was nörgelt ihr alle hier eigentlich so rum? Schon wie bei *Robocop* und *Totall Recall*-Remake, seit (seid!!) ihr nachher eh die Ersten die in den Film reingeht und davon schwärmt wie genial er trotzt PG-13 doch ist.

Ich habe bisher um "Total Reinfall" und "HopplaCop" einen Bogen gemacht.
;-)

19.05.2014 18:26 Uhr - KarateHenker
6x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
19.05.2014 17:20 Uhr schrieb Xaitax
Ach,.. was nörgelt ihr alle hier eigentlich so rum? Schon wie bei *Robocop* und *Totall Recall*-Remake, seit ihr nachher eh die Ersten die in den Film reingeht und davon schwärmt wie genial er trotzt PG-13 doch ist.
Also, machen wir uns hier doch nix vor, Jungs.


Erzähl doch keinen Unsinn. "Total Recall" war totaler Dreck, "Robocop" wurde boykottiert. "Expendables 3" übrigens auch, wenn sich die schlechten Nachrichten bewahrheiten sollten. Nicht jeder ist so rückgratlos, dass er sich von den Produzenten erst den Stinkefinger zeigen lässt, um ihnen dann noch Geld in den Rachen zu werfen... ;-)

19.05.2014 18:30 Uhr - Darkassassin
5x
19.05.2014 17:20 Uhr schrieb Xaitax
Ach,.. was nörgelt ihr alle hier eigentlich so rum? Schon wie bei *Robocop* und *Totall Recall*-Remake, seit ihr nachher eh die Ersten die in den Film reingeht und davon schwärmt wie genial er trotzt PG-13 doch ist.
Also, machen wir uns hier doch nix vor, Jungs.


Bist du das Oliver?!

19.05.2014 18:38 Uhr - Kable Tillman
8x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.162
19.05.2014 16:34 Uhr schrieb FdM
Dredd sieht aber wirklich nach raid aus,halt nur typisch amerikanisch größenwahnsinnig


"Dredd" ist aber eine britische Produktion Schlaubi Schlumpf.

19.05.2014 12:55 Uhr schrieb Elton
Da bin Ich wohl der Einzige, der das PG-13 gut findet. Mich hat nämlich an Expendables 1 und 2 die Brutalität gestört, da sie teilweise ziemlich ernst rüberkam und so zum Rest des Films nicht gepasst hat. Durch die Brutalität war der Film nicht mehr der einfache, lustige, sinnfreie Ballerfilm, der er sein wollte. Auch die coolen, lässigen Sprüche wollten nicht wirklich zünden, wenn sie auf ein Blutbad sondersgleichen folgten. Mir ging nur jedes mal durch den Kopf: Was sind das für miese Arschlöcher, die nach so einer Ballerorgie, in der die Eingeweide nur so spritzten, einen lustigen Spruch für die allgemeine Heiterkeit losließen.


Thema verfehlt. 6, setzen! "The Expendables 1 & 2" war nicht ernster, zynischer, brutaler, whatever, als ein "Phantom Kommando", "Predator", "Terminator I & II", "Der City Hai", "Die City Cobra", "Rambo II & III", "Delta Force", "Delta Force 2: The Colombian Connection", "Cusack - Der Schweigsame", "Invasion U.S.A.", Missing in Action I bis III", "McQuade, der Wolf", "Red Scorpion", "The Punisher (1989)", "Showdown in Little Tokyo", "Men of War", "Universal Soldier", "Stirb Langsam I bis III" usw. An diese Filme sollte die Reihe eine Hommage sein. Kein "G.I. Joe" ohne High-Tech-Anzügen, im Gegenzug mit Knarren schwingenden, aber niemals fluchenden alten Säcken die auf niemals blutende Typen schießen, die sie nebenbei bemerkt niemals treffen. Wer zum Teufel will sowas überhaupt sehen (außer Elton)?
Und nur weil die meisten User deine Meinung nicht teilen (was aus den über 60 Kommentaren vor deinem auch überhaupt nicht heraus zu lesen war) und dir das auch direkt sagen, brauchst du nicht gleich den sterbenden Schwan spielen. Mit Kritik umgehen, mit Kritik leben. Ich respektiere dich als User Elton und akzeptiere auch deine Meinung, doch trotzdem finde ich sie unfundiert und sackdämlich und diese Meinungsäußerung steht jedem frei.

Meine Meinung zu einem PG-13 "The Expendables 3": Buuh! Buuuh!! Buuuuh!!!

19.05.2014 18:45 Uhr - Raizo
1x
Solange die Gewalt glaubwürdig dargestellt wird, und nicht auf lächerliches F&F Niveau runtergeschraubt wird, bin ich zufrieden.

19.05.2014 19:09 Uhr - Critic
Gut, das ist schonmal der erste Film, den ich mir diesen Sommer sparen kann. Wird auch langsam teuer.

19.05.2014 19:17 Uhr - Marsche
DB-Helfer
User-Level von Marsche 7
Erfahrungspunkte von Marsche 744
18.05.2014 21:27 Uhr schrieb sonyericssohn
Ironie ist nich dein Ding, hm ?


Echt bitter :D

19.05.2014 19:29 Uhr - Han Vollo
2x
Du darfs Deine Meinung natürlich behalten, Elton. Wie Du gemerkt haben solltest, will sie hier eh keiner haben. Aber wo bitte schön, ist die Action der ersten beiden Teile ralistisch gehalten? Da machen 5- 6 Typen ganze Hunderschaften platt ohne sich auch nur nen Daumennagel einzureißen. Also nö, da sind die imho schon sehr dicht an ihren Vorbildern aus den guten alten Zeiten.
Ich hoffe ja, Sly will wieder nur Aufmerksamkeit auf das Projekt ziehen. Im Kino bin ich so oder so, allein um Snipes mal wieder auf großer Leinwand zu sehen. Hoffe, der wird in die Haupttruppe übernommen & kehrt in den Teilen 4 bis X zurück.

19.05.2014 19:34 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
19.05.2014 19:17 Uhr schrieb Marsche
18.05.2014 21:27 Uhr schrieb sonyericssohn
Ironie ist nich dein Ding, hm ?


Echt bitter :D


Ja, süss-sauer wär mir auch lieber...

19.05.2014 20:33 Uhr - Rob Lucci
7x
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@Elton:
Ok, bist du dir sicher den selben Film gesehen zu haben? Wirklich?
Also ich habe lange keinen derart übertriebenen aktuellen Actionfilm wie Expendables 1+2 gesehen (na gut, vielleicht noch Crank 1+2).
Wobeidie Filme meines Erachtens keine einzige wirklich extrem brutale Szene beinhalten (bin aber auch in der Hinsicht sehr viel gewöhnt^^).
Zugegeben, der von dir erwähnte 'Commando' ist zwar wirklich sehr übertrieben und beinhält viel gewollten Humor, aber nimm mal bsw. damalige Filme wie 'Die Hard' 1+2 oder insbesondere 'Death Wish' 1-4, die Gewaltszenen der Filme sind weitestgehend absolut realitisch und werden dennoch mit teils derben Sprüchen abgerundet.
Gehört einfach dazu, kann deine Ansicht diesbezüglich "leider" absolut nicht nachvollziehen.

19.05.2014 20:58 Uhr - Major Dutch Schaefer
3x
Ach Leuts...

Don't feed the Troll

;)

19.05.2014 21:07 Uhr - exe|works
hat man das beim zweiten teil nicht auch gesagt?

erstmal abwarten

19.05.2014 21:09 Uhr - ViolenceJack
1x
19.05.2014 20:33 Uhr schrieb Rob Lucci
@Elton:
Ok, bist du dir sicher den selben Film gesehen zu haben? Wirklich?
Also ich habe lange keinen derart übertriebenen aktuellen Actionfilm wie Expendables 1+2 gesehen (na gut, vielleicht noch Crank 1+2).
Wobeidie Filme meines Erachtens keine einzige wirklich extrem brutale Szene beinhalten (bin aber auch in der Hinsicht sehr viel gewöhnt^^).
Zugegeben, der von dir erwähnte 'Commando' ist zwar wirklich sehr übertrieben und beinhält viel gewollten Humor, aber nimm mal bsw. damalige Filme wie 'Die Hard' 1+2 oder insbesondere 'Death Wish' 1-4, die Gewaltszenen der Filme sind weitestgehend absolut realitisch und werden dennoch mit teils derben Sprüchen abgerundet.
Gehört einfach dazu, kann deine Ansicht diesbezüglich "leider" absolut nicht nachvollziehen.


Nimm das Wort Realismus nicht in den Mund zusammen mit dem Wort Film. Ich habe bis jetzt noch keinen Film gesehen der Realistisch in Sachen Gewalt oder ähnlichem ist. (Kriegsfilme manch mal, kommt drauf an. Da gibt es nur sehr wenige. Come and See glaube hieß der, der war Realistisch aber halt auch Fies) Oder suchst du Schutz hinter oder unter einem Tisch wenn ein Mann oder eine Frau mit einer 9mm, Vollautomatik oder was auch immer auf dich schießt? Gerade wenn Filme immer so realistisch sein sollen endet dies meist spätestens wenn eine Schießerei dabei ist. Die besagte Szene in Death Wish wirkt verstörend klar aber ob sie realistisch ist. Ich wage es zu Bezweifeln! Und die Erschießungen sind alle Unrealistisch. Es sind immer noch Filme. Die Presse oder die Medien die anscheinend Wissen wie sowas ist preisen so etwas immer als Realistisch. Und wenn einer erschossen wird fällt er nicht unbedingt nach hinten da Kugeln, wie das heiße Messer durch Butter, durch den Körper eindringen. Das ist nicht so das du sofort den Schmerz spürst etc. Aber egal wollte das nur mal klar stellen. Es gibt nur eine Handvoll Filme die "Realistisch" sind. Da viel Realismus oft für die Dramaturgie drauf geht. Aber egal andres Thema. ^^ Noch ein gutes Beispiel: Der neue Film mit Liam aus 96 Hours. Da kommt eine Tischszene drinne vor. Ob wohl der Film auf Realistisch macht. Wenn es der Film war kann mich auch Täuschen. Nur wenn jemand mit einer Uzi vor dir steht fast und dann auf eine Holztisch ballert. Viel Glück. Genauso wie wenn der Tisch aus Stahl wäre. Ich bin mir nicht ganz sicher aber soweit ich weis geht selbst da aus dieser Entfernung die Kugel durch. Dann die Querschläger etc etc. Eine Uzi wirft man in einen Raum. Und wartet ab. Der Auslöser der Waffe soll sehr nervös sein. Ja wie gesagt Realismus ist was anderes.

Ich kann mich auch in manchen Dingen Irren klar aber Filme sind nun ein mal Filme. Selbst Historische Filme sind manchmal seltsam. Weil ich mich Frage wie die immer so gute Zähne etc haben können. Nicht böse nehmen nur wenn man in einer Schießerei endet mit mindestens 2 Mann die dich entdeckt haben brauchst du schon Glück um das zu Überleben. Das ist im Krieg nicht anders. Die die zurück gekommen sind (Und auch wirklich in Krisengebieten waren) hatten riesen Glück das sie es Überlebt haben.

Und Crank 1 sowie 2 sind Einzigartig. Da gibt es keinen Film den man mit diesen Vergleichen kann. :)

Naja PG-13 hin oder her ich bin mittlerweile vorsichtig. Denn der neue Robocop hat mir echt gefallen. Er war sehr kritisch mit bestimmten Themen und halt modernisiert wurden. Ich bin da mal etwas zurück haltend. Aber den werde ich im Kino schaun. Aus dem Grund wie oben schon einer schrieb. SNIPES in einem Action Film. GEILOOO! Ich mag Snipes als Action Star. Er hat den Körper und die coolness. Art of War war eine Granate. :)

Achja bevor ich es wieder vergesse. WO BLEIBT LOBO? :)

19.05.2014 22:21 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
DREDD und RAID wurden ziemlich parallel abgedreht. DREDD stand sogar als Konzept früher als RAID. Da DREDD jedoch mehr CGI hatte, dauerte die post-production länger. Daher ist er früher rausgekommen...

Back to Topic: Panikmache. Publicity. Jetzt spricht jeder über den Film. EX2 sollte auch PG13 werden... davon war in der Kinofassung nicht mal ein Hauch zu spüren.
EX3 wird auch ein R-Rating bekommen.

Das TOTAL RECALL Remake ist übrigens im Extended Cut wirklich gut geworden. Remake ist im Übrigen falsch... es handelt sich um eine Neuinterpretation der Literaturvorlage. Ich habe mich lange durch negatives Feedback abschrecken lassen, hatte KEINE Erwartungen und wurde wirklich sehr angenehm überrascht. Also, bloss keine Angst davor haben!!! Ein visueller Hochgenuss!

ROBOSCHROTT 2014 war allerdings wirklich unnötig und makaber schlecht.

20.05.2014 00:14 Uhr - MartinRiggs
2x
Besser keine Kinder mehr in die Welt setzen.

20.05.2014 00:41 Uhr - Lykaon
1x
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
hmm... realistisch und lustig: Strike Back. Kein Film, eine Serie. Aber richtig fein.

der TR-Remake fand ich super. Es war neu und bis auf den Endkampf sehr gut gemacht :)

20.05.2014 07:31 Uhr - Fabjob
Wenn ich das richtig gelesen habe spielt Kellan Lutz mit, der hatte in allen Bis(s) zur Vergasung Filmen mitgespielt. Stallone will nicht nur die Jungs sondern wohl auch die kleinen Mädchen ins Kino locken ;-)

20.05.2014 09:28 Uhr - alex_wintermute
1x
Expendables 4 kommt dann als FSK6 in die deutschen Kinos. ;)

20.05.2014 10:43 Uhr - Rompeprop
naja mal abwarten. Den Kinobesuch kann man sich dann wohl sparen, aber auf DVD/BR kommt bestimmt wieder ne längere Version raus.

20.05.2014 10:54 Uhr - Fuxx Me Famous
User-Level von Fuxx Me Famous 2
Erfahrungspunkte von Fuxx Me Famous 41
Somit kann man sich den Kinobesuch getrost sparen und sich die R-rated Blu Ray, die mit Sicherheit kommen wird, kaufen.

20.05.2014 11:23 Uhr - Elton
@Kable: Ich würd mal eher zu dir sagen 6, setzen, da du offensichtlich deine Hausaufgaben nicht gemacht hast: Die Hauptkritik zumindest an Expendables 1 war, dass der Film nicht Fisch und nicht Fleisch ist, sprich, sich nicht entscheiden konnte, ob er lustig oder ernst oder Hommage sein will. Das hat sogar Sly selbst zugegeben!
Außerdem hab ich ja nur beschrieben, wie ich den Film empfand. Da gibts kein richtig und falsch. Deshalb passt dein "6, setzen" so gar nicht...
Deine ausführlichen Beschreibungen des Films GI Joe lässt mich eher vermuten, dass du dir so einen Müll reinziehst, aber im Gegensatz zu dir wil ich hier ja niemandem was unterstellen...
Und du kannst noch so oft schreiben, dass es keinen Unterschied zwischen Die Hard, Rambo 2 etc. und Expendables gibt, was den "Ton" angeht, subjektiv gibt es den bei mir. Bei Rambo oder Die Hard dachte ich nie: Was für zynische Drecksäue, bei den Expendables empfand ich das durchgängig...

20.05.2014 11:31 Uhr - Elton
1x
@Han: Lol... Da ich schon wusste, dass ein solcher Kommentar, wie deiner kommt, hab ich extra vorsorglich geschrieben, dass ich nicht die Action realistisch empfand, sondern die Gewalt an sich. Nächstes mal muss ich die wichtigen Passagen offenbar einrahmen :-)

20.05.2014 11:37 Uhr - Elton
@ Rob: Nur, um das nochmal klarzustellen: Mir war Expendables nicht zu brutal, er war mir zu brutal im Verhältnis zu den coolen Sprüchen und dazu dass der Film nicht ersnt sein wollte. Das passte meiner Meinung nach nicht zusammen. Brutal an sich sind die Expendables-Filme natürlich nicht...
Bei John Rambo passt die extreme Gewalt z.B. sehr gut zum ernsten Grundton.

20.05.2014 12:10 Uhr - Elton
Was mich neben der Brutalität an den Expendables extrem gestört hat, ist, dass sie nur Geld und Adrenalin als Motiv haben und kein nachvollziehbareres und nachhempfindbareres Motiv, wie Saving the day oder Rache oder Rettung von Familienmitgliedern oder Notwehr oder von mir aus auch das Nachgehen eines anerkannten Berufs. Die können ruhig etwas zynisch sein, weil ihre Taten mehr oder wenig moralisch gerechtfertigt bzw. eben zumindest nachvollziehbar sind.

20.05.2014 12:29 Uhr - Rob Lucci
3x
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@Elton:
Ok, dann ist das ganze wohl reine Ansichtssache.^^
Ich persönlich habe wirklich extrem schwarzen Humor (und kann über Dinge lachen, wo andere nur noch fassungslos den Kopf schütteln (z.B. Schulbusszene in 'Hobo with a Shotgun',...). Dadurch gefällt mir eine derartige Kombination von derber Gewalt und zynischen (menschenverachtenden) Sprüchen natürlich sehr.^^
Das mit der Motivation stört mich um ehrlich zu sein garnicht, bin schon immer ein Fan von Söldnerfilmen gewesen (und da gibts teils noch bizarrere Motive. Am besten ist wohl immer noch die japanische Serie 'Hellsing Ultimate', wo die Mitglieder einer Söldnergruppe (welche zu 100% zu den Guten gehört) nur deswegen Söldner geworden sind, weil ihnen dies die Möglichkeit gibt Menschen zu töten und ihnen das einfach großen Spaß bereitet). Zudem sind die Hauptfiguren in Expendables definitiv auf der Seite der Guten, deswegen kann ich dein Problem noch immer nicht so wirklich verstehen.

20.05.2014 15:34 Uhr - Elton
1x
@ Rob: Ich hatte den Eindruck, dass die Expendables auf der Seite der Meistbezahlenden (solange die jetzt nicht die allergrößten Sadisten sind) und ein mieser Haufen menschenverachtender Arschlöcher sind... womit ich kein Problem hätte, wenn die Filme dann ein einziges Fun-Baller-Nochmalsfun-Schwachsinn wären, in denen die Ballerszenen selbst auch lustig, weil hirnrissig und parodistisch wären. Aber dann wär der ganze Film ja nur ne Komödie... hmmm... wie ichs dreh und wende, die Filme sind einfach nix für mich... :-)

20.05.2014 16:33 Uhr - Kable Tillman
5x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.162
@Elton
Dann ist das, wie Rob Lucci schon meinte, eine Ansichts- und vor allem eine Auslegungssache von dir. Spoiler zu "The Expendables 1&2": In Teil 1 wollte Sly am Ende Sandra aus den Fängen der Schurken und des bösen Diktator-Vaters retten. Geld spielte keine wichtige Rolle mehr. Auch in der Anfangsszene ging es vor allem um die Rettung der Geiseln, auch wenn Gunnar offensichtlich mehr Spaß am Töten der Geiselnehmer hatte. Und in Teil 2 war der Hauptantrieb, dass JCVD und Scott Adkins Sly's jungen Freund Liam Hemsworth zu Petrus geschickt haben. Also war vor allem Rache der Grund für die Eskalation. Und in der Anfangsszene befreien sie Arnie und einen reichen Chinesen aus einer Geiselnahme. Also alles nachvollziehbare, wenn nicht sogar edle Ziele. Deine Aussage ist deshalb nicht korrekt.Spoiler zu Ende.
PG-13 und Hommage an das Actionkino der 80er passen so gut zusammen, wie saure Gurken und Schokolade. Das schmeckt nur Schwangeren.

PS: Ja, ich mochte die "G.I. Joe" Filme, aber wünsche mir nicht, dass aus "The Expendables" 3, 4,... sowas wird. Problem? Ich denke nicht.

20.05.2014 18:55 Uhr - Han Vollo
Sehe ich auch so, dass Barney und die Racker zu den Guten gehören. Stimme aber schon zu, dass die Balance zwischen Ernst & Humor nicht immer passt. Bei beiden bisherigen Teilen nicht.

Die GI Joes mag ich auch. Und speziell der erste Teil ist ein gutes Beispiel dafür, wie man in nem PG 13er noch ne gewisse Räudigkeit unterbringen kann. Da werden ja doch ein paar Köpfe recht harsch gepsrengt.

20.05.2014 19:20 Uhr - Rob Lucci
4x
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@Elton:
Na ja, die Expendables sind nunmal bezahlte Söldner. Dass der Film bei dieser Thematik nicht ein absolut moralischer Film ist, der zu 100% die "political correctness" beachtet, dürfte eigentlich schon rein daher von vorneherein klar sein.
Wieso ein Film überhaupt moralisch sein muss, kann ich hierbei aber wirklich nicht verstehen, meines Erachtens sind die Antihelden meist die weit interessanteren Figuren und ich bevorzuge meine (Action-)Filme düster, dreckig und mit möglichst viel Sleaze. Und genau das sind die Expendables, Antihelden, die Gutes tun, mit einer fragwürdigen Motivation.
Nebenbei bezeichnete sich bereits Snake Plissken selbst als "Arschloch". Also für mich in diesem Kontext durchaus kein negativer Begriff.^^

20.05.2014 19:33 Uhr - Splattered Cadaver
DB-Helfer
User-Level von Splattered Cadaver 4
Erfahrungspunkte von Splattered Cadaver 252
Die Botox-Zombie-Elite hat ihre Fans.
Viel Spaß denen...Jedem das "Seine"........

Allerdings hat vor ca. 20 Jahren schon mal Einer mehr gelacht...

20.05.2014 19:37 Uhr - Splattered Cadaver
1x
DB-Helfer
User-Level von Splattered Cadaver 4
Erfahrungspunkte von Splattered Cadaver 252

20.05.2014 20:54 Uhr - Filmfreak72
Da hat mans wieder, PG-13 gehört abgeschafft.

20.05.2014 22:13 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
Tja, dann mach das mal den Amis klar...

20.05.2014 22:20 Uhr - Xaitax
Aber wenn *Expandables 2* jetzt auch noch FSK: 12 bekommt...

20.05.2014 22:21 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.768
Vorspann - Abspann fertig

20.05.2014 22:37 Uhr - Rated XXL
1x
Die Jungs sind halt altersmüde...sorry...atersweise ;-)

21.05.2014 00:48 Uhr - Dr.WalterJenning
11x
DB-Helfer
User-Level von Dr.WalterJenning 6
Erfahrungspunkte von Dr.WalterJenning 469
@ Elton

Nichts für ungut aber ich vermute, Actionfilme für Erwachsene sind einfach nicht dein Ding.

Ging ein John McClane in 'Die Hard' etwa nicht brutal und ggfs. menschenverachtend zu Werke, Stichwort "Now i have a machine gun.Ho Ho Ho..." oder John Rambo in 'Rambo 2-4'?! Und wie sieht es mit Riggs und Murtough in 'Lethal Weapon' aus?! Flogen einem da nicht die squibs und One-Liner im Sekundentakt um die Ohren?! Kennst du 'Commando' mit Schwarzenegger?! Das sind nebenbei bemerkt alles extrem erfolgreiche und populäre Vertreter des R-Rated-Actionkinos und die finanziellen Flops der jüngeren Vergangenheit wie 'Bullet To The Head', 'Last Stand' und Co. hatten viele Ursachen, nur nicht das R-Rating.

Sowas gehört in diesem Genre dazu und definiert es! Die Motivation spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle, meistens lautet sie "Rache", wie z.B. in 'Expendables 2'.

Harte Kerle, die amtlich und ohne Rücksicht auf Verluste auf die Kacke hauen, auch bezüglich des Vokabulars, ein hoher Bodycount und bitte full frontal violence & brutality, alles andere wäre Heuchelei.

Wenn jemand mit dem Maschinengewehr zu Werke geht, dann soll das Resultat auch dementsprechend aussehen und nicht durch ein PG-13 verwässert und verharmlost werden, nach dem Motto, sinnlose (Waffen-)Gewalt ist in Ordnung, da passiert ja nix. Ein bisschen krach und bumm und das war's. Niemand blutet, also ist alles in Ordnung. Paul Verhoeven hat das verstanden, John McTiernan hat das verstanden und Richard Donner auch.

Der Unterhaltungsfaktor ist auch nicht zu vernachlässigen, schließlich geht es nicht minder um simplen Eskapismus. Man befriedigt dabei seine eigenen niederen Instinkte und muss im Gegenzug beispielsweise nicht selbst in den Dschungel, böse Vietcong töten. Niemand kommt zu schaden, ausser fiktive Figuren, Charaktere und daran gibt es auch nichts auszusetzen.

Nur, weil die beiden Expendables-Vorgänger nachträglich für ein R-Rating bearbeitet werden mussten, bedeutet das nicht, dass man dann lieber den dritten Teil, das angebliche Finale, gleich als PG-13 Material konzipieren muss, das Gegenteil ist der Fall. Als ernsthafter Konkurent zu Evans' 'The Raid' angekündigt, erwartet das anvisierte Publikum ein echtes Brett, mit handgemachten Effekten, old-school-Einschusslöchern und Gekröse, mit allem, was dazu gehört, alles andere ist ein Schlag ins Gesicht all jener, die diese Stars einst groß gemacht haben, die eigentliche Zielgruppe des Franchises. Jüngere Fans aquirieren zu wollen ist so sinnlos wie dreist, denn diese Generation hat ihre Transformers, ihre Marvelhelden, ihr Fast & Furious usw. und das ist auch gut so aber von Sly, Arnie und Co. will dieses Publikum auch mit der PG-13-Plakette nichts wissen.

Die Zuschauer, die diese Reihe erfolgreich- und somit einen dritten Teil erst möglich gemacht haben, sind die Fans, vorwiegend männliche Fans über 20, das ist empirisch belegbar und denen wird mit dieser Entscheidung der Mittelfinger entgegen gestreckt!

Will man einen 'Iron Man' als sozialkritische Milieustudie ohne Unterhaltungswert? Bestimmt nicht! Genauso wenig will man allen ernstes einen Film wie 'Expendables 3' durch eine Anbiederung an das ganz junge Publikum, das keinen Pfifferling auf die alten Helden gibt, im Kino sehen.

Was also schuldet Stallone der neuen Generation laut eigener Aussage? Richtig: Absolut überhaupt nichts! Wenn überhaupt, schuldet er etwas seiner treuen Anhängerschaft, die durch dick und dünn mit ihm ging, stattdessen ruft mal wieder das liebe Geld unter dem Deckmantel einer schwachsinnigen Argumentation. Wenn er sich da mal nicht verrechnet hat.

Wenn ich mich intellektuell- oder künstlerisch anspruchsvoll fordern möchte, dann sehe ich mir Werke von Lars von Trier, Fellini, Bergman, Truffaut, Wenders und Co. an, lese ein gutes Buch oder gehe ins Museum oder ins Theater.

Sollte ich die Lust nach naiver, kinderfreundlicher Unterhaltung verspüren, dann ist Disney meine erste Wahl.

Zum Schluss lasse ich nochmal die Tagline, das Credo des Films für sich selbst sprechen:

"Never send a boy to do a man's job!"

So, entschuldigt bitte diesen Mammut-Text aber das musste einfach raus...

21.05.2014 09:47 Uhr - Derstrich
User-Level von Derstrich 1
Erfahrungspunkte von Derstrich 3
18.05.2014 23:27 Uhr schrieb Melvin-Smiley
18.05.2014 23:13 Uhr schrieb Derstrich
Dann nenn mir mal einen Film der in den USA ein PG-13 Rating hat und in Deutschland mit FSK 18/ KJ bedacht wurde. Mir fäält nämlich keiner ein.


Mit "The One" und dem zweiten "Mortal Kombat"-Verschnitt hat Jack Bauer schonmal gut vorgelegt und ich werfe spontan noch "Dylan Dog" (KJ) und "Solo" (FSK18) in die Runde.

Dylan Dog ist ab 16 und hat das KJ Siegel nur wegen Bonusmaterial, mit Solo hast du aber Recht

21.05.2014 09:48 Uhr - Derstrich
User-Level von Derstrich 1
Erfahrungspunkte von Derstrich 3
20.05.2014 20:54 Uhr schrieb Filmfreak72
Da hat mans wieder, PG-13 gehört abgeschafft.

Dann bereite dich schonmal auf Expenables 3 als PG-Rated vor

21.05.2014 15:17 Uhr - Elton
1x
@ Rob: Ich habe nichs gegen Antihelden. Im Gegenteil: Ich mag sie viel lieber, als glattgebügelte Helden, die meist einfach nur langweilig sind. Aber mit den Expendables konnt ich mich trotzdem nicht arrangieren geschweige denn anfreunden. Ich empfand sie einfach als zu krasse Dreckschweine...
@ Kable: Die Expendables haben ja ein ganzes Leben als Söldner verbracht, nur eben Off-Screen. Und wenn die dann noch, nachdem sie gerade ein Massaker sondersgleichen angerichtet haben, bei dem die Eingeweide und das Blut nur so spritzten, lustige Sprüche klopfen, dann ist mir die Kombination aus alldem einfach too much. Da kann auch ein minimal vorhandenes edles Motiv nichts mehr rausreißen. Da kommen bei mir eben die verschiedenen Punkte, mit denen ich für sich genommen gut leben kann bzw. die ich sogar sehr mag, in einer Kombination zusammen, die ich eben Scheiße finde.
@ Dr. Walter: Wie schon gesagt stört mich makaberer Zynismus nicht, wenn ein edles oder zumindes nachvollziehbares Motiv hinter den Taten steht: Und das schließt natürlich u.a. auch John McClane ein. Auch über "Commando" und die Rambofilme hab ich mich schon weiter oben geäußert: Rambo 4 z.B. muss natürlich so brutal sein, wie er ist!
Ach übrigens, Doc, ich bin weder unter 20 noch kann ich den Transformers-, den Marvel- und Fast & Furiousfilmen was abgewinnen und bleibe trotzdem bei meiner Meinung, dass mir die PG-13-Expendables besser gefallen könnten... Naja, abwarten...

21.05.2014 15:51 Uhr - Spanky
User-Level von Spanky 2
Erfahrungspunkte von Spanky 83
Also ich sehe es eigentlich genau andersherum. Beim 2. Teil, der mir insgesamt besser gefällt, störten mich die teilweise aufgesetzt wirkenden Oneliner und die Action war mir manchmal noch n Hauch zu "sauber". Das erinnerte schon mal an PG-13 Zustände. Überall fliegen die Kugeln her und keiner der Guten wird getroffen, selbst bei schlechter Deckung.
Ich schreibe hier aber auch nur von vereinzelten Szenen.

21.05.2014 16:20 Uhr - Dr.WalterJenning
4x
DB-Helfer
User-Level von Dr.WalterJenning 6
Erfahrungspunkte von Dr.WalterJenning 469
@ Elton

Anscheinend weisst du selbst nicht genau, was dich an den 'Expendables' so dermaßen stört. Einerseits sympathisierst du angeblich mit schmutzigen, harten Actionfilmen, unter dem Vorwand einer dennoch moralisch fragwürdigen Motivation wie z.B. Rache oder der Tasache, eine Geiselnahme im Alleingang zu beenden, indem man jeden einzelnen Geiselnehmer brutal tötet und dies mit einem lockeren Spruch quittiert, andererseits stört dich der laxe, humorvolle Umgang und der Ton des Themas inkl. entsprechender Motivation und Vorgehensweise der Charaktere der Expendables-Reihe. Das ist ziemlich bigott!

Eines steht allerdings fest: Du findest die Expendables-Konzeption von Grund auf unsympathisch, was auch dein gutes Recht ist, weshalb aber ein Plädoyer für ein PG-13-Rating deinerseits so sinnvoll und nachvollziehbar ist wie eine dritte Brustwarze.

21.05.2014 16:46 Uhr - Undead
Sehr, sehr schade. Und damit hat sich der Kinogang für mich erledigt... Was für ein Tritt ins Gesicht von Sly Fans und den Fans der ersten beiden Teile. Werde mir denn Film (leider?) trotzdem ansehen, alleine nur wegen Harrison Ford. Er ist und bleibt einfach mein Lieblingsschauspieler.

21.05.2014 17:17 Uhr - MajoraZZ
1x
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.601
18.05.2014 21:06 Uhr schrieb Rob Lucci
Der Moment, wenn den Filmemachern das Geld wichtiger wird als die Qualität des Films...
Bin ich der einzige, der sich an die schöne Zeit der 70er und 80er zurückerinnert, wo Kinder für Actionfilme bestenfalls dann eine Rolle spielten, wenn sie darin getötet wurden?
Man kann nur hoffen, dass dies ein Gerücht ist und am Ende doch ein guter "R-Rated" Film erscheinen wird. In dieser Form ist mein Interesse für den Film auf jedenfall gestorben.
Was kommt als nächstes? The Raid 3 als PG 13 Film?



Du sprichst mir aus der Seele....

21.05.2014 19:32 Uhr - Splattered Cadaver
3x
DB-Helfer
User-Level von Splattered Cadaver 4
Erfahrungspunkte von Splattered Cadaver 252
@ Dr.W.Jenning
DICH kannte ich bis jetzt noch nicht.
Du registrierst jedoch einige,reale Tatsachen,gut so.

Aber mal allgemein:
Wenn man heute schon gewisse 16er Streifen sieht,die vor Jahren selbst als 18er ungeschnitten undenkbar gewesen wären,sagt das bloß noch eines aus:
Die Menschheit ist völlig abgestumpft.
Im Netz sind teilweise reale Sachen zu sehen...da wundert einen nix mehr...Was schockt denn heutzutage überhaupt noch? Es wurden doch längst alle Tabus gebrochen und armseligerweise sogar noch darüber hinaus...
Manche können ja kaum noch unterscheiden zwischen Fiktion und Realität.

ICH zumindest habe mit dem heutigem "Zeitgeist" nix mehr gemein!
Zum Glück gibt es da noch ein paar Gesprächs-Partner hier und da.Eben alte Gorefreaks,auf die Verlass ist.

Schönen Abend noch an Alle!

21.05.2014 19:33 Uhr - Lordi
1x
Na wenn das mal kein Schuss in den Ofen wird, der Film garantiert floppen, da die eigentliche Zielgruppe das Rating nicht akzeptiert und das Kino meiden wird und das sind garantiert nicht wenige, und die junge Generation kann mit den alten Actionstars nichts anfangen.

21.05.2014 20:00 Uhr - Rob Lucci
2x
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@Elton:
Ich glaube langsam dein Problem liegt ganz wo anders und hat mit dem Film an sich garnichts zu tun.
Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, ich interpretiere jetzt mal frei in deine Kommentare hinein. Ich glaube du hast (aus welchem Grund auch immer) allgemein ein extrem negatives und schlechtes Bild von Söldnern als solche, nicht nur auf Filme bezogen. Dadurch kannst du natürlich mit einem Film, der die Thematik nicht auf moralischer Ebene angreift, sondern schlicht die Figuren als "badass" dargestellt und wo nicht die ethische Perspektive betrachtet wird, nichts anfangen.
Was die Figuren Off-screen gemacht haben, kannst letztenendes weder du noch sonst wer sagen (außer den Machern). Im Film sind sie ohne jeden Zweifel die Guten und jeder der von ihnen getötet wird hat es verdient, da darf auch gerne ein Spruch nach dem anderen kommen.
Ich (und ich denke 99% der hier schreibenden) haben dieses Problem schlicht nicht. Meines Erachtens dürfte Teil 3 gerne in Sachen Gewalt und One-Liner um einiges drauflegen.

Im Prinzip kannst du auch Rache als Motiv auf moralischer Ebene als höchst verwerflich und schlecht empfinden. (Also nur so nebenbei erwähnt, als jemand für den Paul Kersey (Death Wish) der größte Held der (Film)geschichte ist, vertrete ich diese Ansicht natürlich absolut nicht^^).

21.05.2014 20:30 Uhr - Han Vollo
2x
Ich pflege zu sagen: Bringt die Gewalt dahin, wo sie hingehört. Nämlich ins Reich der Fiction. Von daher mag ich meine Action-Filme blutig, zynisch & mit grimmigem Humor. Grundsätzlich habe ich aber nichts gegen PG 13-Filme. Können auch unterhaltsam sein
(Besonders wenn sie die Grenzen der Freigabe etwas ausloten). Bei den Expendables will ich sowas aber nicht sehen.

22.05.2014 16:32 Uhr - Elton
@ Rob: Rache ist eben ein menschlich nachvollziehbares Motiv, das man eben auch nachempfinden kann. Kein gutzuheißendes, aber eben ein wie gesagt nachvollziehbares. Deshalb habe ich auch 96 Hours 1 so gefeiert. Da gings ja nicht nur um die Rettung der Tochter, sondern das brutale Vorgehen war eben zu einem guten Teil Rache.
Aber du hast Recht: Söldner und Söldnerfilme sind nix für mich, es sei denn es würde sich ernsthaft mit dem Thema beschäftigt oder es würde eher in Richtung Parodie der 70er/80er Jahre-Actioner, als in Richtung Hommage gehen. Und auf diese Parodie hatte ich eben wegen der PG-13-Meldung gehofft.
@ Dr.: Das ist ganz einfach: Wie schon geschrieben, sind mir die Motive und die Vorgehensweise und die anschließenden coolen Sprüche der Expendables zuwider UND ich kann diese nicht mal ansatzweise nachvollziehen.
Das natürlich auch missachtenswerte Gefühl der Rache kann ich aber nachvollziehen und deshalb mit dem Helden/Antihelden mitfiebern. Das hat nichts mit Bigotterie zu tun: Mir machen die Expendables-Filme einfach aus o.g. Gründen keinen Spaß, weil mir nur andauernd durch den Kopf geht, was für miese Schweine das sind. Dieses Gefühl hatte ich bei anderen harten Actionfilmen bisher eben nicht, weil ich eben die Motive und Handlungen - bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger - nachempfinden konnte.

22.05.2014 18:11 Uhr - Dr.WalterJenning
1x
DB-Helfer
User-Level von Dr.WalterJenning 6
Erfahrungspunkte von Dr.WalterJenning 469
@ Elton

Selbstverständlich misst du mit zweierlei Maß! Die gleichen Kriterien, die du bezüglich Film X als tolerabel erachtest, lässt du bei Film Y nicht gelten.

Und seit wann braucht eine Parodie ein PG-13-Rating um zu funktionieren?! Eine der besten Parodien aller Zeiten, 'Das Leben des Brian' ist ein R-rated Film.

Ganz zu schweigen davon, dass die Expendables von Anfang an als moderne Hommage konzipiert wurden und sich das parodistische Element je nach Betrachtungsweise und Erwartungshaltung von selbst einstellt.

Oft kann eine Parodie sogar eine Hommage für das parodierte Medium darstellen.

Und nochmal, was die deiner Meinung nach verachtenswerte Gewalt und deren Motivation anbelangt, so wäre ein PG-13 sogar noch kontraproduktiver in den Augen der selbsternannten Sittenwächtern und Hütern des vermeintlich guten Geschmacks.

Es ist zweifellos das falsche Signal, die Wirkung von (körperlicher) Gewalt nicht als solche mitsamt ihrer Auswirkung zu porträtieren. Eine Verharmlosung- und nichts Anderes zieht ein solches Rating nach sich, erzielt nämlich definitiv nicht die abschreckende Wirkung, die Gewalt eigentlich erzielen sollte, mal davon abgesehen, dass R-Rated Au sowieso nicht für sensible Kinderaugen bestimmt sind!

Ich liebe harte Action- und Splatterfilme und sehe sie nüchtern als fimisches Produkt, als Kunstwerk, das auf seine Art unterhalten soll und auch will, denn als Erwachsener sollte man schon differenzieren können.

Natürlich darfst du den Film bzw. die Filme schlecht finden, das ist selbstverständlich legitim aber krampfhaft für ein dem Ton und Konzept der Reihe nicht entsprechendes Rating zu plädieren und dafür kein nachvollziehbares Argument ausser die persönliche Neigung anzuführen, macht keinen Sinn.

22.05.2014 18:37 Uhr - Rob Lucci
2x
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
@Elton:
Wie gesagt, reine Ansichtssache.^^
Ich kann wiederum das Motiv von Söldnern im Film und in Wirklichkeit sehr gut nachvollziehen und sofern ich nicht vom Gegenteil überzeugt werde, sehe ich eine Figur nicht negativ. Wenn in Expendables 3 eine Szene vorkommt, wo die Hauptfiguren einfach so zum Spaß Frauen umbringen und vergewaltigen, dann kannst du mir mit der Moralschiene kommen, solange dem nicht so ist, sind sie die Guten. Antihelden ja, aber dennoch die Guten.
Wie gesagt, ich mag dreckige Actionfilme und darum darf auch gerne ein kontroverses Thema vollkommen einseitig und verherrlichend dargestellt werden.

Außerdem heißt PG13 nicht das es eine Parodie sein soll. Es heißt nur, dass es eine runtergespühlte Version des Originals sein wird, Thematisch wird wohl kaum was groß ändern, nur die Gewalt wird verharmlost werden (kein Blut/Gore) und es wird nicht herumgeflucht (also keine direkten harten Schimpfworte). Wodurch jeglicher Sinn der Filme verloren geht.
Genauso könntest du eine Hommage an Lucio Fulci machen ohne Gore oder eine Hommage an Russ Meyer ohne nackte Frauen. Das Ergebnis wäre das gleiche, nämlich beschissen.

22.05.2014 20:06 Uhr - Splattered Cadaver
DB-Helfer
User-Level von Splattered Cadaver 4
Erfahrungspunkte von Splattered Cadaver 252
Einem herbei gezaubertem Bastard sei Dank,daß wenigstens ICH Atheist bin!
Gut zu wissen,daß man nicht allein ist...
Die ZEIT wird alle Fragen beantworten.

Religion allgemein gehört verboten und bestraft!

22.05.2014 20:12 Uhr - Dr.WalterJenning
DB-Helfer
User-Level von Dr.WalterJenning 6
Erfahrungspunkte von Dr.WalterJenning 469
Und die Antwort lautet hoffentlich:

'The Expendables 3' is now official rated R (for strong action and strong graphic bloody violence, grisly images and language throughout).

22.05.2014 20:32 Uhr - Splattered Cadaver
DB-Helfer
User-Level von Splattered Cadaver 4
Erfahrungspunkte von Splattered Cadaver 252
Endlich läuten die Glocken!

29.05.2014 15:21 Uhr - Elton
@ Dr. Walter: Die von ihnen bestätigte "abschreckende Wirkung" der Gewalt ist in diesem Film einfach fehl am Platz meiner Meinung nach. Nicht, weil ich Angst hätte, dass das jetzt die Zuschauer verdirbt, sondern weil sie in Kombination mit dem Söldner-Thema in meinen Augen nicht zu dem völlig unernst gemeinten "Fun-Movie" passt, der er sein will. Und genau diese beiden Zutaten haben den Fun-Faktor bei mir geschmälert, wenn nicht gar ganz zerstört. Und dagegen können Sie gar nicht argumentieren, da ich hier ja ein persönliches Gefühl beschreibe. Und gegen Gefühle kann man nun mal nicht argumentieren. :-) Aber ich bitte noch im Hinterkopf zu behalten, dass, wie schon oben geschrieben, viele Kritiker dem ersten Teil genau wie ich vorwarfen, dass er weder Fisch noch Fleisch ist, sich also nicht entscheiden konnte, was für ein Film er sein wollte.
Außerdem habe ich nicht für das PG-13-Rating gekämpf, sondern von Anfang an immer nur geschrieben, dass mir persönlich dadurch der Film besser gefallen könnte.
@ Rob: Genau das will ich ja: Verharmloste Gewalt. Kann selber nicht glauben, dass ich das grad geschrieben habe, da ich da sonst überhaupt nicht empfindlich bin und mich normalerweise über verharmloste Gewalt auch aufrege, aber zu diesem Film, der einfach nur Spaß machen will, passen die Gewaltexzesse aus leider inzwischen dutzendfach erläuterten Gründen nicht... meinem Geschmack nach... Und ja, die Expendables-Filme sind die einzigen bei denen mir das so geht... zumindest fällt mir jetzt kein anderer ein.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)