SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 59,99 € bei gameware Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 36,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Expendables 3 hat nun offiziell sein PG-13-Rating

Sylvester Stallone führt seine eigene Mission ad absurdum

Es wurde zwar schon von Sylvester Stallone höchstselbst angekündigt, aber es jetzt als Fakt schwarz auf weiß zu sehen, hat jetzt dann wohl auch die kühnsten Optimisten unter den Actionfans auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: Expendables 3 hat von der US-Freigabebehörde MPAA nun offiziell sein PG-13-Rating (for violence including intense sustained gun battles and fight scenes, and for language) bekommen.

Soso. Gewalt, Schusswechsel, Kampfszenen und unflätiger Sprachgebrauch. Klingt doch eigentlich nach den üblichen Zutaten der Filmreihe. Aber so argumentiert wohl nur jemand, der entweder keine Ahnung von der Materie hat oder bewusst gegen den Strom schwimmen will. Denn jedem dürfte klar sein: hier erwartet den Actionfan eine zugunsten von finanziellen Motiven weichgespülte Version eines Films, dessen Vorgänger überaus blutig und knochentrocken jene Elemente des Macho-Actionkinos verkörperten, das Stallone mitbegründete und das ihm so sehr am Herzen lag, dass er ihm eine Hommage widmen wollte.

Dieses Ansinnen wurde nun für den 3. Teil kaltblütig über Bord geworfen und ist ironischerweise eine Parallele in sich selbst. Denn auch das in den vorherigen Filmen portraitierte Testosteronkino wurde irgendwann von kassenträchtigeren, familienfreundlich inszenierten Werken in die Bedeutungslosigkeit verdrängt.

Man kann jetzt dagegenhalten und sagen, dass auch mit einem PG-13-Rating mittlerweile durchaus etwas Gewalt vorhanden sein kann und dass später ja auch noch die Möglichkeit einer zeigefreudigeren Unrated-Fassung besteht, aber die Actionfangemeinde hat erst einmal allen Grund, frustriert zu sein.

Deutscher Kinostart für Expendables 3 ist der 21. August 2014.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Barney Ross (Sylvester Stallone), Lee Christmas (Jason Statham) und der Rest des Expendables Teams treffen bei ihrem neuen Einsatz auf Conrad Stonebanks (Mel Gibson). Einst Barneys rechte Hand bei der Gründung der Expendables, hat sich Stonebanks zu einem skrupellosen Waffenhändler und somit zu einem Gegner der Gruppe gewandelt. ... [mehr]
Mehr zu:

The Expendables 3 - A Man's Job

(OT: Expendables 3, The, 2014)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

3 From Hell läuft uncut in deutschen Kinos mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren
Maniac (1980) - Beschlagnahme aufgehoben
Irreversibel - Skandalfilm bekommt einen Straight Cut
Rambo: Last Blood - FSK-Altersfreigabe steht, uncut ab 18 in deutschen Kinos
The Punisher (2004) - Nach Indexstreichung im Oktober 2019 im Handel
John Wick: Kapitel 3 - FSK-Prüfung für 4K UHD / Blu-ray / DVD uncut geschafft
Alle Neuheiten hier

Kommentare

02.07.2014 00:30 Uhr - Marsche
19x
DB-Helfer
User-Level von Marsche 7
Erfahrungspunkte von Marsche 744
Tja dann wars das wohl mit Expendables 3....
Schade

02.07.2014 00:33 Uhr - WaldKnurz
16x
Buuuuuuuuuuuuuuuhhhhhhhh!!!!!!!!!!!!!!!! Man Sly, was soll denn der Quatsch?!!!

02.07.2014 00:35 Uhr - Scarecrow
3x
Naja, überflüssig lächerliche CGI-Shots sind nun halt kein R-Rated-Material. Sorry, Stallone. ^^

02.07.2014 00:36 Uhr - InfernoIndustries
7x
User-Level von InfernoIndustries 1
Erfahrungspunkte von InfernoIndustries 24
Und ich hab mich so auf den Film gefreut ;(

02.07.2014 00:36 Uhr - Erik
17x
DB-Co-Admin
User-Level von Erik 15
Erfahrungspunkte von Erik 4.017
Die Expendables bald im Kino und in jedem 7ten Ei!

02.07.2014 00:36 Uhr - wirsindviele
6x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Fuuuuuuuuck!!!
Ich war mir zu 100% sicher, dass Sly nur wieder gejuxt hat, um die Gerüchteküche am Dampfen zu halten.
So spar ich mir den Kinogang.


02.07.2014 00:37 Uhr - High Roller
6x
Das ist doch nur fürs Kino!!! Die "richtige" Version kommt dann wieder uncut auf DVD und BluRay!!

02.07.2014 00:44 Uhr - Jack Bauer
12x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Was für eine Enttäuschung. Damit hat sich der Kinogang für mich erledigt.

02.07.2014 00:48 Uhr - Psy. Mantis
2x
User-Level von Psy. Mantis 9
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 1.161
Wieso nur? Nach den grandiosen ersten Teilen macht man die Fans richtig heiß auf den dritten Teil und dann sowas.

02.07.2014 00:48 Uhr - Tom Öozen
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Öozen 13
Erfahrungspunkte von Tom Öozen 2.808
Ohje, Weichspülerfortsetzung, um breitere Massen für sich als Fans zu gewinnen. Wird wahrscheinlich in Richtung "Robocop" gehen und mit einer FSK12 durchgespeist werden, um die Kiddies ins Kino zu locken, um dann um eins bis zwei Minuten zensiert zu sein. Und später in der Heimauswertung "Uncut" Freigegeben ab 16 Jahren zu erscheinen.
Und wer sind die Protagonisten des Kinderactionfilms; die 3 Engel für Charlie?

02.07.2014 00:49 Uhr - Rob Lucci
17x
User-Level von Rob Lucci 2
Erfahrungspunkte von Rob Lucci 51
Damit hätte sich auch jegliches Interesse meinerseits komplett verabschiedet. Sofern später keine 20 min erweiterte Unrated Fassung kommt, wobei diese dann reine Gewaltszenen sind, werd ich mir den Film sicher nicht kaufen.
Da gibt es unzählige klassische und moderne Actionfilme die man sich stattdessen ansehen kann. Zumal sich schon die Vorgänger mehr durch das Staraufgebot hervorgehoben haben und die Filme davon abgesehen weder eine wirklich gelungene Hommage an das Actionkino vergangener Tage waren, noch modernen Genrevertretern das Wasser reichen konnten.
Bin ich der Einzigste den die heutige Komerzgeilheit vieler Regisseure richtig anwidert?

02.07.2014 00:55 Uhr - Tom Cody
16x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.312
Kurz gesagt:

Damit streckt Stallone seinen Fans der 80er- (und frühen 90er)-Filme mal eben den Mittelfinger entgegen!

"Sly führt seine eigene Mission ad absurdum" - treffender als Mike Lowrey kann man's in diesem Fall eigentlich auch nicht formulieren.

02.07.2014 01:00 Uhr - Dropotaro
1x
Ich bin auch ein Fan der frühen Stunden aber ich muss ehrlich gesagt gestehen das mir mittlerweile gute Unterhaltung wichtiger ist als Brutale Gewalt.
Ich schaue lieber einen Sinnvollen Film ab 12 als einen hohlen Film, der mit Gewalt und Blut gespickt ist, ab 18!

Ich war auch mal sehr "Director's Cut" und " Extended" geil aber mittlerweile bin ich für schnelles und unterhaltsames Kino

02.07.2014 01:02 Uhr - Major Dutch Schaefer
17x
@Dropotaro

Soso...gute Unterhaltung wichtiger als brutale Gewalt (<- BTW: gibt es auch unbrutale Gewalt?).

Naja, gute Unterhaltung ist immer noch realtiv. Was für den einen "gute" Unterhaltung ist, ist für den anderen nichts weiter als stumpfes Widerkäuen von stinklangweiligen Elemten aus der Retorte.

Mike hat es auf den Punkt gebracht:

Bei einem Film der u.a. als Hommage an die 80er Jahre R-Rated Kinofilme verstanden werden soll, ist es mehr als paradox ausgerechnet der Freigabe zu huldigen, die eben dieses Genre so verweichlicht und den Todesstoß verpasst hat.

Tjaaaaaa ihr Leut...

...das war's dann mit dem Kinobesuch.

Wenn das so weiter geht, werden bald auch Tierdokus ohne Tiere und auch Torture Porns ohne Torture und/oder Porn gedreht.

"Expendables 3" sollte im Brockhaus als Synoym für Paradoxon aufgenommen werden.

Mal gespannt wie viele noch es hier wagen die "Nur-weil-es-PG13-ist-muss-es-nicht-gleich-schlecht-sein"-Keule auspacken. Ihr habt leider echt wenig bis nichts verstanden.

02.07.2014 01:10 Uhr - Rated XXL
2x
Sylvester Stallone führt seine eigene Mission ad absurdum

Daumen hoch ! Besser hätte man es nicht formulieren können :-)

02.07.2014 01:14 Uhr - Major Dutch Schaefer
5x
Ich geh' solange Grashalme auf der Wiese zählen...da hab ich mehr von, als mal wieder Geld für einen dieser unzähligen Kinderfilmen auszugeben.

Im Nachhinein bin ich sogar froh, daß Bruce nicht mitmacht. Wenigstens einer der alten Recken, der nicht in dem weichgespülten Unfug mitspielt.

02.07.2014 01:17 Uhr - High Roller
1x
02.07.2014 01:00 Uhr schrieb Dropotaro
Ich bin auch ein Fan der frühen Stunden aber ich muss ehrlich gesagt gestehen das mir mittlerweile gute Unterhaltung wichtiger ist als Brutale Gewalt.
Ich schaue lieber einen Sinnvollen Film ab 12 als einen hohlen Film, der mit Gewalt und Blut gespickt ist, ab 18!

Ich denke wenn man aus "Expendables 3" einen sinnvollen Film ab 12 macht......dann fehlt der richtige "Bumms"!!!! Und das haben die "alten Leute" (wie sie hier häufig betitelt werden) ja in Teil 1 und 2 bewiesen, das es noch richtig kracht!!!!

02.07.2014 01:21 Uhr - peacekeepa
16x
Nach Raid 2 brauch ich dieses Jahr keinen Actionfilm mehr. Vor allem keinen von einem alten Opa, der seine Rentnergang mitschleppt und über PG-13 nicht herauskommt.

02.07.2014 01:25 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.898
02.07.2014 01:00 Uhr schrieb Dropotaro
Ich schaue lieber einen Sinnvollen Film ab 12 als einen hohlen Film, der mit Gewalt und Blut gespickt ist, ab 18!


Da will ich Dir gar nicht widersprechen. Allerdings wäre ein "Expendables 3", der sinnvoll und ab 12 ist, doch ziemlich absurd ;)

Aber ich brauche die für mich bisher ziemlich enttäuschenden "Expendables"-Dinger sowieso nicht unbedingt. Bin eher auf "Raid 2" gespannt.

02.07.2014 01:31 Uhr - High Roller
6x
Man darf "Raid 2" nicht immer mit "Expendables 3" in Verbindung bringen!!!
Das sind zwei völlig unterschiedliche Filme!! Bei "Raid 2" oder "3" oder "4"(je nach dem wie viele noch folgen) wird nie einer beim Einsteigen in einen "Smart" die Tür abreissen!!

02.07.2014 01:48 Uhr - peacekeepa
3x
02.07.2014 01:31 Uhr schrieb High Roller
Man darf "Raid 2" nicht immer mit "Expendables 3" in Verbindung bringen!!!
Das sind zwei völlig unterschiedliche Filme!! Bei "Raid 2" oder "3" oder "4"(je nach dem wie viele noch folgen) wird nie einer beim Einsteigen in einen "Smart" die Tür abreissen!!


Natürlich sind es unterschiedliche Filme. Unterschiedliche Filme des Actiongenres. The Raid 2 hat mir den Kopf weggeblasen, so gut war der. Ich glaube einfach nicht, dass mich ein anderer Actionfilm in diesem Jahr so überzeugen wird. Schon gar nicht Slys trauriger Versuch von einem PG-13-Actionfilm.

02.07.2014 01:53 Uhr - Yvespheus
15x
Mein erster Post hier, nachdem ich schon Jahre die Seite mit großer Begeisterung verfolge!

Also: Mir ist das herzlichst egal! Ich besuche seit Jahren nur noch selten ein Kino, weil es einfach zu teuer geworden ist! Ich zahle mittleriweile für einen Kinobesuch genauso viel, wie für eine BluRay! Und das ohne Popcorn/Getränk (was nun auch schon zweistellig ist). Wenn dann noch ein paar halbstarke Möchtegern-Hardcore-Kiddies mit im Film sitzen, die dann jeden Mist lautstark mitkommentieren müssen oder ständig ihren facebook-Status updaten müssen, ist der Kinobesuch für mich eine Enttäuschung.

Da warte ich lieber 6 Monate und hole mir dann eine (hoffentlich) R-Rated BluRay und genieße sie zu Hause in Ruhe!

02.07.2014 01:56 Uhr - Fratze
3x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 779
Aua! Herr Stallone, abtreten bitte!

Und dann auch noch so ein Werbeslogan? "Never send a boy to do a man's job"? Warum denn nicht? Dem kleinen Jungen wird doch wohl bei so einem Rating schon nix schlimmes passieren...

8P

02.07.2014 02:11 Uhr - AsiaFan
User-Level von AsiaFan 3
Erfahrungspunkte von AsiaFan 188
AUCH OHNE MICH ... EX. 3 WIRD ALSO MAL ANGESCHAUT WENN ER AUF BLU RAUSKOMMT ABER SO ETWAS WERDE ICH DANN NICHT MIT MACHEN ....

02.07.2014 02:14 Uhr - killahiso
1x
beim dritten Teil hat sich aber der Herr Noris durchgesetzt, wurde Jetzt für KIKA produziert?
da freuen sich aber die Kiddys :)
ich warte lieber auf eine Unrared auf BD wenn nicht dann schau ich mir Teil 1+2 nochmal auf BD an und Stream diesen Bullshit einfach.

02.07.2014 02:18 Uhr - Fratze
5x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 779
02.07.2014 01:53 Uhr schrieb Yvespheus
Mein erster Post hier, nachdem ich schon Jahre die Seite mit großer Begeisterung verfolge!

Also: Mir ist das herzlichst egal! Ich besuche seit Jahren nur noch selten ein Kino, weil es einfach zu teuer geworden ist! Ich zahle mittleriweile für einen Kinobesuch genauso viel, wie für eine BluRay! Und das ohne Popcorn/Getränk (was nun auch schon zweistellig ist). Wenn dann noch ein paar halbstarke Möchtegern-Hardcore-Kiddies mit im Film sitzen, die dann jeden Mist lautstark mitkommentieren müssen oder ständig ihren facebook-Status updaten müssen, ist der Kinobesuch für mich eine Enttäuschung.

Da warte ich lieber 6 Monate und hole mir dann eine (hoffentlich) R-Rated BluRay und genieße sie zu Hause in Ruhe!

Also zunächst mal herzlich willkommen ; )

Und dann: Deine persönlichen Sehgewohnheiten in allen Ehren, aber es geht doch nicht darum, dass der Kinobesuch zu teuer oder nervig ist, sondern darum, dass Stallone mit diesem Film seine Fans zugunsten eines lukrativeren Ratings verprellt und stattdessen genau jene Kiddies, die du ansprichst, ins Kino locken will! Bei einem R-Rating wären die ja vollautomatisch im Kino mal eher in Unterzahl.
Sorry, will dich ja nicht gleich sofort wieder verschrecken, aber das war schon ein bisschen am Thema vorbei.

02.07.2014 02:32 Uhr - Votava01
1x
Rambo 5 kommt dann im nächsten Jahr mit dem einfachen "PG" in die Kinos.
Na, das wird ein Spaß.

02.07.2014 03:34 Uhr - Uncut-Gamer82
02.07.2014 02:32 Uhr schrieb Votava01
Rambo 5 kommt dann im nächsten Jahr mit dem einfachen "PG" in die Kinos.
Na, das wird ein Spaß.

wer schreibt denn hier von Rambo 5 oder bist du in schon in Mexiko?

02.07.2014 04:57 Uhr - maneaterpsycho
3x
User-Level von maneaterpsycho 1
Erfahrungspunkte von maneaterpsycho 24
schade kinogang spar ich mir somit mal.
Ja gibt auch action filme ab 12 oder 16 die gut sind aber man hat sich jetz bei Expendables dran gewöhnt. Hoff auf DVD und BR kommt eine Längere Fassung.

Zu the Raid 2 super streifen, kommt dieses jahr eh nichts mehr dran zu 100% nicht, sehr derber und blutiger streifen und die story ist auch super

02.07.2014 04:58 Uhr - Yvespheus
2x
@Fratze:
So am Thema vorbei fand ich meinen Beitrag nicht. Wieso ins Kino gehen, wenn zu 75% feststeht, dass ein R-Rated Cut auf BluRay rauskommt? Wäre nicht das erste Mal.
Und wenn das nicht der Fall ist, ist es auch egal, denn dann spare ich mir einen Kinobesuch voller Kinder.

Verschrecken kann man mich nicht. Zu alt und zu lange im Internet. ;)

02.07.2014 06:59 Uhr - Fuxx Me Famous
2x
User-Level von Fuxx Me Famous 2
Erfahrungspunkte von Fuxx Me Famous 41
Nicht schlecht. Somit kann ich mir wieder einen Kinobesuch sparen und auf die R-rated Blu-Ray warten. Bei den schlechten Bluteffekten die die Vorgänger hatten ist es sicher nicht schwer diese später für die R-rated wieder einzufügen. Naja finde eh das die Expendables Filme gnadenlos überhypet sind. Da find ich The Last Stand mit Arnold doch wesentlich besser. Sly, dreh lieber einen Rambo 5 bitte :)

02.07.2014 07:06 Uhr - Joe Armstrong
Tja nun steh ich vor einer Zwickmühle..Die Vorgänger habe ich mir noch in der Vorpremiere gegeben aber ich glaube nach diesen News werde ich erstmal abwarten was die Gemeinde dazu sagt. So schlimm fand ich Teil 2 nun aber auch nicht was die Gewalt an sich angeht. Sicherlich er hatte seine Spitzen aber das wars dann auch wieder. Also mal wieder abwarten und hoffen das es dann eine Unrated geben wird die mir die Couch versüsst....zum Glück kommt noch Raid 2 :-)

02.07.2014 07:09 Uhr - McMurphy
1x
User-Level von McMurphy 1
Erfahrungspunkte von McMurphy 8
unabhängig von der freigabe gefiel mir schon der trailer überhaupt nicht. sieht aus wie jeder andere hochglanz-action-rotz von heute. teil 2 war für mich schon durchschnittlich bis schlecht weil comedy mehr als alles andere im mittelpunkt stand. im ersten war lundgren noch n durchgeknallter, unberechenbarer psychopath und in 2 einfach nur völlig verblödet. ständige anspielungen aufs privatleben aller beteiligten gingen irgendwann total auf den sack... nee, lass ma.

02.07.2014 07:34 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Nein danke.

02.07.2014 08:16 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Und auch etwaige härtere R-Rated Fassungen für´s Heimkino werden von mir nicht unterstützt.

So nicht, "Mr. Ich werfe meine ursprünglichen Ideale und Intentionen über Bord und opfere diese auf dem Altar des grenzenlosen Kommerzes Rambo Stallone"!

02.07.2014 08:24 Uhr - Gwangi
User-Level von Gwangi 2
Erfahrungspunkte von Gwangi 72
02.07.2014 01:53 Uhr schrieb Yvespheus
Mein erster Post hier, nachdem ich schon Jahre die Seite mit großer Begeisterung verfolge!

Also: Mir ist das herzlichst egal! Ich besuche seit Jahren nur noch selten ein Kino, weil es einfach zu teuer geworden ist! Ich zahle mittleriweile für einen Kinobesuch genauso viel, wie für eine BluRay! Und das ohne Popcorn/Getränk (was nun auch schon zweistellig ist). Wenn dann noch ein paar halbstarke Möchtegern-Hardcore-Kiddies mit im Film sitzen, die dann jeden Mist lautstark mitkommentieren müssen oder ständig ihren facebook-Status updaten müssen, ist der Kinobesuch für mich eine Enttäuschung.

Da warte ich lieber 6 Monate und hole mir dann eine (hoffentlich) R-Rated BluRay und genieße sie zu Hause in Ruhe!

Das sehe ich genauso, wobei ich manche Filme im Kino sehen will. Es war aber eigentlich klar das die Expendables Reihe (wieviel Teile da auch noch kommen mögen) irgendwann auf PG-13 getrimmt wird. Gerüchte gab es da ja schon bei Teil 2. Die niedrigere Freigabe bringt einfach mehr Leute ins Kino und für den Heimkinomarkt gibts dann einen unrated, extended oder Dir.Cut (wie auch immer) um hier nochmals Geld zu machen.
Wie gesagt, auch ich warte auf die Heimkinoveröffentlichung!

02.07.2014 08:30 Uhr - Das Blob
5x
1. Der zweite Teil war schon effektiv ein PG-13, wenn man die nicht besonders überzeugenden CGI-Blut-Effekte wegrechnet. Dass es im Vorfeld eine PG-13-Ankündigung gab, der Film dann aber als R-Rated-Version veröffentlicht wurde, liegt daran, dass die Proteste der Fans zu heftig waren -- oder man vielleicht der MPAA zutraute, dass sie selbst die "milde" Version mit einem R abwatschen würde und dann doch noch Blut dazu bastelte.

2. Wirklich "old school" sind die Action-Szenen in den "Expendables"-Filmen eh nie gewesen: Der erste war zu verruckelt & beide haben herzlich wenige (wenn überhaupt!) "handgemachte" "blood squibs" gehabt. Wer Teil 1 und Teil 2 mag, mag Filme mit so üblem CGI-Blut, dass nur dann nicht deplatziert wäre, wenn wir es mit einem von Amateuren geschriebenen Blutpatch für ein Computerspiel von vor 1999 zu tun hätten.

3. Wenn ich meine Wunschversion eines "Expandables"-Films nicht bekommen kann -- also eine, die wirklich so aussieht, als wäre der Film 1994 von Rene Harlin für 100 Mio $ mit einem R-Rating gedreht worden --, dann muss ich sagen, dass mir eine "authentische" PG-13-Version lieber ist, als eine krampfhaft auf "R"-Rating hochge-cgi-te Version. Der Trailer sieht gut und albern und spaßig aus - und es spielen immer noch ein Dutzend großartiger Actionhelden mit.

___
Edit:
02.07.2014 08:16 Uhr schrieb deNiro
So nicht, "Mr. Ich werfe meine ursprünglichen Ideale und Intentionen über Bord und opfere diese auf dem Altar des grenzenlosen Kommerzes Rambo Stallone"!

Kann man nicht schon dem ersten Teil dieser Reihe vorwerfen, ein reines Kommerz-Produkt zu sein? Da steckt doch ganz viel eiskaltes Kalkül dahinter Stallone mit Statham, Schwarzenegger und Willis in einen Film zu stecken: die alten Recken holen das "alte" Publikum gebündelt an Bord und Statham lockt die jungen Zuschauer und die Damen an.

___
Edit 2:
Übrigens sind Filme, die nicht gerade als Installation in wenig besuchten Kunstfestivals aufgeführt werden, i.d.R. kommerzielle Produkte, deren Produzenten gerne ihren Einsatz n-fach wiederhaben möchten.
Hätte Stallone nach dem erfolgreichen Teil 2 diesen Weg gehen müssen? Nein. Ist es, wenn man sich anschaut, dass zumindest das US-Ergebnis des 2. unter dem des 1. lag, dringend nötig, auf eine jüngere Kundschaft zu schauen? Nein.
Ist es nach dem massiven Flop aller Einzel-Filme von Stallone, Schwarzenegger und Statham in den letzten paar Jahren vielleicht dennoch verständlich, dass man die "Expendables" nicht nur am Leben halten, sondern NOCH erfolgreicher machen will? Absolut.
Im Übrigen: Die Flops der eben erwähnten Filme beweisen auch, dass das Publikum, das sich jetzt über das PG-13 beschwert, entweder nur eine sehr laute Minderheit unter den Kinogängern ist oder seine alten Helden selber "verraten" hat.

02.07.2014 08:36 Uhr - e1m0r
Ich wette dennoch drauf, dass der auf dem Niveau von Teil 2 sein wird, trotz des Ratings. Teil 2 war imo schon klares PG-13 Niveau, von daher mache ich mir da weniger Sorgen.

Sollte es dennoch eine echte Schlappe werden, wäre das richtig schade. Hatte mich bereits tierisch auf Ford und vor allem Gibson gefreut.

02.07.2014 08:38 Uhr - Cool_McCool
User-Level von Cool_McCool 2
Erfahrungspunkte von Cool_McCool 43
Also doch eher "NEVER SEND A MAN, TO DO A BOY'S JOB"....

Aber halb so wild, es kommen im August eh viele gute Filme im Kino, da kann ich getrost auf einen verzichten. Geld-gespart-und-auf-The-Raid-2-freu-Modus an!!! ^^

02.07.2014 08:42 Uhr - Matty
02.07.2014 08:30 Uhr schrieb Das Blob
1. Der zweite Teil war schon effektiv ein PG-13, wenn man die nicht besonders überzeugenden CGI-Blut-Effekte wegrechnet. Dass es im Vorfeld eine PG-13-Ankündigung gab, der Film dann aber als R-Rated-Version veröffentlicht wurde, liegt daran, dass die Proteste der Fans zu heftig waren -- oder man vielleicht der MPAA zutraute, dass sie selbst die "milde" Version mit einem R abwatschen würde und dann doch noch Blut dazu bastelte.

2. Wirklich "old school" sind die Action-Szenen in den "Expendables"-Filmen eh nie gewesen: Der erste war zu verruckelt & beide haben herzlich wenige (wenn überhaupt!) "handgemachte" "blood squibs" gehabt. Wer Teil 1 und Teil 2 mag, mag Filme mit so üblem CGI-Blut, dass nur dann nicht deplatziert wäre, wenn wir es mit einem von Amateuren geschriebenen Blutpatch für ein Computerspiel von vor 1999 zu tun hätten.

3. Wenn ich meine Wunschversion eines "Expandables"-Films nicht bekommen kann -- also eine, die wirklich so aussieht, als wäre der Film 1994 von Rene Harlin für 100 Mio $ mit einem R-Rating gedreht worden --, dann muss ich sagen, dass mir eine "authentische" PG-13-Version lieber ist, als eine krampfhaft auf "R"-Rating hochge-cgi-te Version. Der Trailer sieht gut und albern und spaßig aus - und es spielen immer noch ein Dutzend großartiger Actionhelden mit.


Seh ich genauso. Versteh bis heute nicht, was am zweiten Teil FSK18 sein soll. Was man da an Gewaltspitzen sieht ist weitaus weniger schlimm, was man nicht in aktuellen FSK12 Filmen auch sieht.

Denke mal Sly hat gemerkt das er nicht mehr so zugkräftig ist wie in den 80ern. Insbesondere Bullet to the head oder auch escape plan war ja an den Kinokassen eher enttäuschend. Daher will er wohl auf Nummer sicher gehen und lieber auf PG13 setzen. Ob das eine gute Idee ist oder nach hinten los geht, wird man sehen. Der zweite Expendables ist für mich schon totales Gagakino und geht komplett in den komödiantischen Bereich über. Mit Hommage an das old School Actionkino hat das kaum noch was zu tun. Soll ja auch angeblich der letzte Teil sein. Warten wir es mal ab.

02.07.2014 08:43 Uhr - ParamedicGrimey
6x
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Es gibt dieses Jahr nur eine echte Actionhoffnung für mich und die lautet "The Raid 2".
Allerdings ist es schade, dass Sly, wo er sich doch von Teil 1 zu Teil 2 stark verbessert hat, nun wieder kehrt macht und Kiddies involvieren will. Das irritiert mich genauso stark wie zehnjährige "The Walking Dead"-Fans.
- Hört doch mal auf jedes Genre massen-kompatibel zu machen. Damit vergrault man nur die, die auch in schlechten Phasen immer für die Werke einstanden: Die Fans.

Der Unrated-Cut enthält wahrscheinlich beim Heimkino-Release lediglich mehr Beleidigungen Gibsons gegen diverse Bevölkerungsgruppen...

02.07.2014 08:45 Uhr - Das Blob
2x
Es gibt immerhin Interviews von Stallone, in denen er selber meint, dass sie beim zweiten Teil "zu lustig" waren und das bei diesem Teil wieder zurückgedreht wurde. Ich mag zwar den zweiten Teil, finde solche Aussagen aber sehr ermutigend.

02.07.2014 08:50 Uhr - JasonXtreme
5x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Man sollte hier auch mal anführen, dass Sly vorweg vollmundig rumgegrölt hat, dass er THE RAID mit Teil 3 in den Schatten stellen will!!! Das zusammen mit der Inkonsequenz einen weiteren "sinnvoll" brutalen Teil abzuliefern, führt seine Aussagen doch eh ad absurdum! Sinnvoll deswegen, weil wie hier schon oft geschrieben eben die Brutalität bei den alten Streifen einfach dazugehört - und denen wollte er Tribut zollen!

Schöner Kack!

02.07.2014 08:53 Uhr - Das Blob
3x
02.07.2014 08:43 Uhr schrieb ParamedicGrimey
Hört doch mal auf jedes Genre massen-kompatibel zu machen. Damit vergrault man nur die, die auch in schlechten Phasen immer für die Werke einstanden: Die Fans.


1. Wann hast du eigentlich angefangen, Actionfilme zu schauen? (Vermutung meinerseits: Wie die meisten von uns in einem sehr frühen Alter. Diese Filme waren schon immer massenkompatibel. Ein Teil der Massen durfte nur offiziell nicht ins Kino. :) )

2. Wo sind eigentlich diese Fans gewesen als "Bullett to the Head" im Kino floppte? Wo waren sie als "The Last Stand" -- der verdammte Comeback-Film von Arnie! -- unterging? Wo waren sie als "Sabotage" lief? Warum spielen Stathams Filme konstant kaum/knapp ihre Produktionskosten ein? Man könnte sagen: Weil all diese Filme Schwächen haben. Das stimmt auch. Aber wenn die Fans nicht mal mehr diesen Filmen zum Erfolg verhelfen, dann sind diese Fans entweder sehr konservativ geworden und schielen sehr stark auf Online-Kritiken -- oder sie sind immer noch treue Fanatiker, aber ihre Anzahl ist so gering, dass selbst Stallone und Schwarzenegger kennen nennenswerte, verlässliche Fanbasis mehr haben

02.07.2014 09:02 Uhr - DarkChojin
1x
DB-Co-Admin
User-Level von DarkChojin 9
Erfahrungspunkte von DarkChojin 1.199
Naja, wenn die Kiddies sich jetzt scharenweise Expendables 3 im Kino geben, wird vielleicht wenigstens soviel Geld in die Kasse von Herr Stallone gespült, dass der sich für den unweigerlich folgenden Teil 4 Bloodpacks (anstatt CGI-Blut, das gab es schließlich in den 80ern/90ern auch nicht) leisten kann... das muss doch von Anfang an der Plan gewesen sein, richtig?

((Achtung, der obige Kommentar beinhaltet Spuren von Sarkasmus))

02.07.2014 09:03 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Und ohne viele Fans (und damit meine ich halt mal die Massen) spielen die Dinger keine Kohle ein, und die Kohle für künftige Produktionen sinkt ins Bodenlose... was erwartet uns dann im Umkehrschluß? Genau, superbillige Dinger mit miesen Darstellern die dann erst Recht keiner sehen will.

Also bringt es auch nichts, wenn man alles NICHT massenkompatibel macht - zumal heutzutage doch eh ohne Kohle keiner mehr was drehen zu können scheint, was auch was taugt. Wenn man sich die früheren Knaller so anschaut und was die gekostet haben, frage ich mich wieso heute einer mit 30. Mios nix brauchbares zustande bringt, was früher vielleicht 5-10 gekostet hat - wenn überhaupt.

02.07.2014 09:12 Uhr - Ueber_Vater
1x
Dann bleibt eben Teil 2 der vorläufige Höhepunkt der Serie. Naja, mal schauen was die spätere DVD-/ Blu Ray-Auswertung zu bieten hat. Am 31.07. wird erstmal 300: Rise of an Empire auf Blu Ray gekauft, da färbt sich das Wohnzimmer dann schon mal angemessen blutrot. :)

02.07.2014 09:26 Uhr - Horrorfilmfan
User-Level von Horrorfilmfan 1
Erfahrungspunkte von Horrorfilmfan 6
Na super -.- Kino hat sich erledigt.Ich werde dann auf die DVD veröffentlichung warten und mir ihn dann vielleicht anschauen ansonsten bleibt es bei mir bei Teil 1 und 2

02.07.2014 09:40 Uhr - Drabesch
wenn der so gut wird wie last action hero damals der ja ab 12 ist,warum nicht?
viel schlechter kann exp3 nicht werden.werd ihn trotzdem im kino sichten.
danach kann man erst urteilen.
trailer sieht auch gut aus..die 80er,90er zeiten sind vorbei!!

02.07.2014 10:01 Uhr - rawheadrex
02.07.2014 01:53 Uhr schrieb Yvespheus
Mein erster Post hier, nachdem ich schon Jahre die Seite mit großer Begeisterung verfolge!

Also: Mir ist das herzlichst egal! Ich besuche seit Jahren nur noch selten ein Kino, weil es einfach zu teuer geworden ist! Ich zahle mittleriweile für einen Kinobesuch genauso viel, wie für eine BluRay! Und das ohne Popcorn/Getränk (was nun auch schon zweistellig ist). Wenn dann noch ein paar halbstarke Möchtegern-Hardcore-Kiddies mit im Film sitzen, die dann jeden Mist lautstark mitkommentieren müssen oder ständig ihren facebook-Status updaten müssen, ist der Kinobesuch für mich eine Enttäuschung.

Da warte ich lieber 6 Monate und hole mir dann eine (hoffentlich) R-Rated BluRay und genieße sie zu Hause in Ruhe!

Da geb ich dir recht. In Ruhe einen Film im Kino anschauen, ist undenkbar
geworden.

02.07.2014 10:16 Uhr - Ulic
fast alle seine letzten Filme hatten eine FSK 18-Freigabe und nun das!!!

Ich will ja nicht jetzt schon gegen den Film unken - ich wäre nur sehr sauer, wenn dann "plötzlich" die extrem unlimited uncut harder than shit version nachgeschoben werden würde!!!

02.07.2014 10:18 Uhr - deNiro
4x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
02.07.2014 08:53 Uhr schrieb Das Blob
02.07.2014 08:43 Uhr schrieb ParamedicGrimey
Hört doch mal auf jedes Genre massen-kompatibel zu machen. Damit vergrault man nur die, die auch in schlechten Phasen immer für die Werke einstanden: Die Fans.


1. Wann hast du eigentlich angefangen, Actionfilme zu schauen? (Vermutung meinerseits: Wie die meisten von uns in einem sehr frühen Alter. Diese Filme waren schon immer massenkompatibel. Ein Teil der Massen durfte nur offiziell nicht ins Kino. :) )


Einspruch, Filme wie Predator, Rambo, Phantom Kommando etc. sind alles andere als massenkompatibles Kino. Ganz im Gegenteil, diese Film wurden schon immer für ein erwachsenes, vorrangig männliches Publikum konzipiert. Moralisch sicher manchmal fragwürdig, Gewalt teilweise glorifizierend, sind diese Filme sicher keine Medien um Massen anzusprechen!

Damit lässt sich auch deine Frage nach dem Verbleib der "Fans" bei den Comeback- Filmen der "Altstars" erklären. Diese sind ähnlich wie die alten Helden, älter geworden, haben mittlerweile eben andere Prioritäten, andere Sehgewohnheiten.

Und hier kommen wir wieder zum Ursprung der Newsmeldung zurück. Ein Projekt wie "Expendables" sollte oder müsste von Anfang an ohne große kommerzielle Absichten oder überproportionale Gewinninteressen angelegt werden. Warum? Weil die Intention, und die möchte ich Hr. Stallone zumindest beim 1. Teil noch bescheinigen, einfach über allen monetären Zielen stehen sollte. Zumal, wie oben bereits erwähnt, die Zielgruppe für so ein Projekt eben limitiert ist.

02.07.2014 10:22 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
02.07.2014 10:18 Uhr schrieb deNiro
02.07.2014 08:53 Uhr schrieb Das Blob
02.07.2014 08:43 Uhr schrieb ParamedicGrimey
Hört doch mal auf jedes Genre massen-kompatibel zu machen. Damit vergrault man nur die, die auch in schlechten Phasen immer für die Werke einstanden: Die Fans.


1. Wann hast du eigentlich angefangen, Actionfilme zu schauen? (Vermutung meinerseits: Wie die meisten von uns in einem sehr frühen Alter. Diese Filme waren schon immer massenkompatibel. Ein Teil der Massen durfte nur offiziell nicht ins Kino. :) )


Einspruch, Filme wie Predator, Rambo, Phantom Kommando etc. sind alles andere als massenkompatibles Kino. Ganz im Gegenteil, diese Film wurden schon immer für ein erwachsenes, vorrangig männliches Publikum konzipiert. Moralisch sicher manchmal fragwürdig, Gewalt teilweise glorifizierend, sind diese Filme sicher keine Medien um Massen anzusprechen!

Damit lässt sich auch deine Frage nach dem Verbleib der "Fans" bei den Comeback- Filmen der "Altstars" erklären. Diese sind ähnlich wie die alten Helden, älter geworden, haben mittlerweile eben andere Prioritäten, andere Sehgewohnheiten.

Und hier kommen wir wieder zum Ursprung der Newsmeldung zurück. Ein Projekt wie "Expendables" sollte oder müsste von Anfang an ohne große kommerzielle Absichten oder überproportionale Gewinninteressen angelegt werden. Warum? Weil die Intention, und die möchte ich Hr. Stallone zumindest beim 1. Teil noch bescheinigen, einfach über allen monetären Zielen stehen sollte. Zumal, wie oben bereits erwähnt, die Zielgruppe für so ein Projekt eben limitiert ist.

P.S. in was für Kino´s geht ihr denn bitte alle?

Hier in München ist sicher auch nicht nur "braves" Kinopublikum in den Vorstellungen, aber ich habe mich noch NIE soweit gestört gefühlt, das ich einen Film unterbrechen oder abbrechen musste! Man kann ja über die "hohen" Kinopreise sagen was man will, aber sie sorgen zumindest dafür das sich auch solche Leute wohl überlegen eine Kinovorstellung zu stören oder nicht.

02.07.2014 10:24 Uhr - deNiro
2x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
P.S. in was für Kino´s geht ihr denn bitte alle?

Hier in München ist sicher auch nicht nur "braves" Kinopublikum in den Vorstellungen, aber ich habe mich noch NIE soweit gestört gefühlt, das ich einen Film unterbrechen oder abbrechen musste! Man kann ja über die "hohen" Kinopreise sagen was man will, aber sie sorgen zumindest dafür das sich auch solche Leute wohl überlegen eine Kinovorstellung zu stören oder nicht.

02.07.2014 10:27 Uhr - Xaitax
Vielleicht sollte Stallone nicht so viel Anabolika nehmen. Und das noch in dem Alter...

02.07.2014 11:33 Uhr - pfirsiche
1x
Moin!
Ich finde es auch grenzwertig was Sly da macht. Schade, dass ihm (nach so vielen erfolgreichen Filmen) die Kohle jetzt noch wichtiger ist, als seine Fans. Und die sind mit Sicherheit größtenteils älter als 18.
Die Kids von heute stehen da doch eher auf Weichflöten wie Robert Pattinson und Konsorten. Schade.

02.07.2014 11:59 Uhr - Frank the Tank85
3x
DB-Helfer
User-Level von Frank the Tank85 5
Erfahrungspunkte von Frank the Tank85 379
Hoffentlich sieht Sly bei Rambo 5 (sollte er denn erscheinen) wieder klarer...

02.07.2014 12:19 Uhr - BoondockSaint123
2x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Und somit hat sich der Kinobesuch für mich auch erledigt. "The Expendables" stand immer für Action, mit der man sich auch identifizieren kann. Sly hat doch damit angefangen eine Hommage an die 80er Jahre Actionfilme aufzustellen, damals war es halt üblich dass sie mit einem R-Rating in die Kinos gekommen sind. Ehrlich gesagt ist das ein Armutszeugnis und sowas unterstütze ich nicht, denn wenn ich im Kino sitzen würde, alleine des Filmes wegen, dann würde sich mir trotzdem der Gedanke einschleichen, dass damit einfach etwas nicht stimmt. Die Massen müssen angesprochen werden, alles gut und schön, doch dass man auch mit R-Rating Filmen die Massen unterhalten kann und trotzdem noch genug Geld einnehmen kann zeigen doch schon die beiden Vorgänger oder auch Filme wie "21 Jump Street". Jetzt hoffe ich nur, dass man wenigstens für´s Heimkino mit einer ungeschnittenen Fassung entschädigt wird.


02.07.2014 11:59 Uhr schrieb Frank the Tank85
Hoffentlich sieht Sly bei Rambo 5 (sollte er denn erscheinen) wieder klarer...


Das würde ja noch den Vogel abschießen, wenn "Rambo" nun auch mit einem PG-13 Rating über die Leinwand flimmern würde. Ich hoffe nur, dass dies jetzt ein Fauxpas von Sly war, denn wenn "Rambo 5" auch auf solch eine Freigabe getrimmt wird, dann rutscht sein Ansehen bei mir aber gewaltig in den Keller. Aber jetzt erst einmal abwarten :-)

02.07.2014 12:46 Uhr - AkiRawOne
3x
Ich bin da ziemlich zuversichtlich das es 100% eine blutige 18er BluRay geben wird. Ich glaube immernoch das es nur ein böser Sly Witz ist mit dem PG-13. Desweiteren gehe ich auch so gut wie garnicht ins Kino weil es wie schon gesagt, zu teuer ist, ich raucher bin, nicht pause drücken kann, diese leuchtenden Drecks-Smartphone-Leuchter hasse, und mich die Facebookstatus Kinder extrem nerven.
Desweiteren wäre ich so wie so für ein generelles Handy Verbot wärend einem Film im Kino.
Ich wurde zu Captain America 2 ins Kino eingeladen was mein erster Kinobesuch seit Avatar war, und ich kochte nach ner halben Stunde vor Wut wegen diesen Facebook Leuten.
Heimkino ist einfach das beste was es gibt. Kino ist seit langem völlig überflüssig, meiner Meinung nach natürlich.

02.07.2014 12:54 Uhr - Fratze
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 779
02.07.2014 04:58 Uhr schrieb Yvespheus
@Fratze:
So am Thema vorbei fand ich meinen Beitrag nicht. Wieso ins Kino gehen, wenn zu 75% feststeht, dass ein R-Rated Cut auf BluRay rauskommt? Wäre nicht das erste Mal.
Und wenn das nicht der Fall ist, ist es auch egal, denn dann spare ich mir einen Kinobesuch voller Kinder.

Das hab ich schon beim ersten Mal verstanden, aber ich glaube, du verstehst nicht, was ich meine: Es geht nicht um den Kinobesuch an sich, sondern um die Art und Weise, mit der hier die ursrüngliche Zielgruppe (keine Kinder!) vor den Kopf gestoßen wird! Und hinterher (möglicherweise wohlgemerkt! - und "zu 75% feststeht" halte ich auch für sehr hoch gepokert) doppelt abzukassieren, indem auf BD/DVD zur Kinofassung auch noch eine R-Rated nachgereicht wird, macht es m.E. nicht gerade besser!

... aber gut, wenns dir egal ist, dass Sly nach der großspurigen Ankündigung zu Teil 1, das Action-Kino der 80er wiederbeleben zu wollen, jetzt aus kommerziellen Gründen auf seine Fans scheißt, dann bitte sehr.

02.07.2014 13:00 Uhr - KielerKai
8x
Ich hasse diese blutarmen Teenie-Actionfilme wie die Pest! Ein ordentlich-fetter Actionfilm braucht nunmal Gewalt. Punktum.

02.07.2014 13:13 Uhr - Grosser_Wolf
3x
Sehr guter Text, Mike Lowrey. Unterstreiche ich gerne.

Ich gehe inzwischen auch ungerne ins Kino, weil ich kein Geld dafür ausgeben möchte, laut, knisternd und blendend genervt zu werden. Und das ist schade! Kino kann ein wunderbares Erlebnis sein, weitaus besser als daheim. Aber nicht mit einem am Handy spielenden, störenden Publikum.

02.07.2014 13:14 Uhr - John Hatcher
1x
Kino ist für mich ebenfalls gestrichen. Mal abwarten was auf DVD / Blu nachgereicht wird.

02.07.2014 11:59 Uhr schrieb Frank the Tank85
Hoffentlich sieht Sly bei Rambo 5 (sollte er denn erscheinen) wieder klarer...


Rambo 5 mit Jugendfreigabe wäre wirklich ein Donnerschlag.^^

02.07.2014 13:29 Uhr - oLo
User-Level von oLo 2
Erfahrungspunkte von oLo 39
"Never send a Boy to do a Men's Job..."

Schicke keinen Jungen um die Männerarbeit zu erledigen...
Lieber lässt man die Kids im Kino, den großen bei der Arbeit zusehen. -.-

02.07.2014 13:30 Uhr - Rage93
1x
Diese Nachricht hört man gar nicht gerne. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass es sich hier um ein Gerücht handelt, hat sich aber jetzt leider nicht bestätigt. Schade, dass Sly bei seiner Entscheidung geblieben ist. Dennoch will ich dem Streifen eine kleine Chance geben. Werd ihn mir höchstens beim DVD-/BD-Release mal ausleihen und selbst davon ein Bild machen. Werde bestimmt danach enttäuscht sein oder auch nicht, aber so ist man wenigstens auf dem IST-Stand. Aber der Kinogang bleibt definitiv erspart und hoffe, dass der Großteil der Kinossääle möglichst leer bleibt. Hat der Film auch nicht anders verdient, so schade das auch ist. Ich kann die ältere Generation deren Frustation voll und ganz nachvollziehen, obwohl ich noch einigermaßen zur jungen Generation gehöre. Was schuldet Sly eigentlich der jungen Generation? Richtig: Absolut gar nichts. Sly gehört zwar zu einem meiner Favoriten, aber hier bin ich richtig sauer auf ihn. Wenn er meint, die Kiddies mit ins Boot holen zu müssen, bitteschön. Er muss ja die Konsequenzen tragen, aber bitte ohne uns.

02.07.2014 13:42 Uhr - Berny
1x
Na dann wartmer halt ab bis er mal um 20:15 (natürlich ungeschnitten) auf Pro7 läuft, Kino ist für mich damit gestorben..

02.07.2014 13:44 Uhr - The Man From Nowhere
3x
User-Level von The Man From Nowhere 1
Erfahrungspunkte von The Man From Nowhere 24
Sind wir mal ehrlich, auch die ersten beiden Teile waren nicht so ganz das gelbe vom Ei. Auch da hat er ja schon seine eigene Prämisse verraten, indem er schon überflüssigen CGI-Quatsch eingebaut hat (lächerliche Blut- und Feuereffekte etc.). Expendables hat eigentlich schon immer nur seine Daseinsberechtigung gehabt, weil mal alle alten Haudegen in einem Film waren. Was teilweise auch Spaß gemacht hat. Aber als Hommage an die guten alten 80er Äkschnstreifen hat schon Teil 1 gründlich versagt. Davon mal abgesehen: wieso baut Sly nicht mal nen guten alten 80's Score in die Filme ein? Nur immer dieses moderne, reißerische 08/15 Gedöns...

02.07.2014 13:55 Uhr - IamAlex
User-Level von IamAlex 10
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.347
Da bin ich schon auf Teil 4 gespannt.

02.07.2014 13:58 Uhr - kroenen77
1x
Fand beide Teile nur mittelmässig.Irgendwie wollte der Funken nicht überspringen.Aber jetzt mit PG-13 wird es wohl unerträglich sein.Oder sie machen eine Art Actionkomödie draus...das könnte funktionieren.Die sollen mal lieber nen neuen Alien oder Predatorstreifen rausbringen.Aber diesmal bitte wieder einen Guten!;-)

02.07.2014 14:49 Uhr - FuckFace
1x
Stimme jenen Usern zu, die von den ersten beiden Filmen auch schon enttäuscht waren. Die hatten doch außer ´n paar Cameos mit dem Achtziger-Jahre-Actionkino soviel zu tun wie Sharknado mit dem Weißen Hai. Der Rest ist nur noch Franchise-Melkerei. Von daher ist ja PG 13 absolut nachvollziehbar. Ob der dritte Teil nun mit mehr oder weniger CGI-Exzessen oder einer Inszenierung wie aus dem Handbuch für B-Movies von Alan Smithee daherkommt ist dann auch egal.
Nö, danke. Da schau ich mir lieber zum x-ten Mal die City Cobra an. Oder meinetwegen The Last Stand, mit dem Schwarzenegger gezeigt hat, wie man´s als alter Sack nachmal krachen lässt.

02.07.2014 14:54 Uhr - McQueen
3x
ich finde dies ebenfalls schade und verstehe die meisten hier.
jedoch sollte man sich vielleicht erst ein urteil bilden wenn man den film gesehen hat.
ich gehe ins kino. einfach weil es die chance ist, so viele alte haudegen in einem film zu sehen. dafür gebe ich gerne das geld für die karte aus.
wenn der dann mist ist, tja hab ich dann halt pech gehabt.

02.07.2014 15:09 Uhr - ElDaRoN
3x
DB-Helfer
User-Level von ElDaRoN 4
Erfahrungspunkte von ElDaRoN 264
Puuh, hier wird jetzt meiner Meinung nach vieles zusammengeworfen, ohne wirklich die Verbindungen herzustellen. Ich versuche einfach mal meine gebündelte Sicht der Dinge darzustellen und dabei auf verschiedene Kommentare einzugehen.

Zuerst mal wollte Stallone mit Expendables dem 80er-Action-Kino huldigen. So weit so richtig und vom Look und Star-Aufgebot passt das auch durchaus. Auch Statham sehe ich als Oldschool an. Er ist für mich eher ein Art moderner Steven Seagal - ob er dessen Action-Klasse hat sollte jeder für sich entscheiden.
Budgetbedingt ist da für echte Effekte aber kein Platz gewesen, darum billiges CGI - ein Kompromiss, den Stallone nunmal gehen musste. Und das Geld muss ja auch irgendwie wieder rein. Ein Willis, Schwarzenegger, Li oder Statham will natürlich auch bezahlt werden, wie kurz ihre Auftritte auch sein mögen - mir ist jedenfalls nicht bekannt, dass sie für Stallone auf Teile ihre Gagen verzichtet haben. Und wieviel eigenes Geld von Stallone im Film steckt weiß ich auch nicht. Vlt. wären in Summe ja doch handgemachte Effekte drin gewesen. Wer weiß...

Das beim zweiten Teil nun das selbe in grün rauskommen musste war klar, denn so übererfolgreich war Expendables nun auch nicht und man musste nun mehr von allem bieten, was Teil eins auszeichnete.
Nach dem geringerne Erfolg ist PG 13 für Teil drei nun ein logischer Schritt, zumindest fürs Kino.

Nun kommen die Fans ins Spiel. Wie bereits richtig geschrieben, scheinen sie nicht mehr so zahlreich zu sein, wie anno dazumal. Wie auch? Die Generation ist 20 Jahre älter, hat Familie, Job und was weiß ich. Die Zeit einmal pro Quartal ins Kino zu rennen und sich den neusten Action-"Kracher" ihres alten Helden anzusehen hat nicht mehr jeder und familientauglich ist das auch nicht. Mit Glück kommt da mal abends eine Männerunde mit nem Kasten Bier zusammen und dann wird sich im Heimkino amüsiert, während die Frau Pilates macht, danach noch einen Joghurt-Shake trinken geht und das Kind beim Freund schläft.

Hinzu kommt, dass das Kino ein aussterbendes Konstrukt ist. Nach maximal sechs Monaten ist der Film auf DVD und Blu-ray zu haben - oftmals auch noch länger, besser, geiler. Und die Industrie will den Zeitraum verkürzen.
Hinzu kommt auch, dass zur "Jugend von heute" ebenfalls 20-Jährige zählen, die oft genauso Facebook-süchtig sind wie Teenager, also hat man diese Kiddies auch in R-Rated-Filmen rumsitzen - eigene Erfahrung bei Evil Dead 2013.
Und nebenbei kriege ich fast nie mit, dass ein neues Statham-Film im Kino läuft. Parker, Safe, Homefront, die sind alle an mit vorbeigegangen. Shooutout aka Bullet to the Head ebenso. Erst im Heimkino kriege ich sowas mit. Und Sabotage wurde ja schon vorher von allen Seiten gründlich zerredet.

Wie sollen also die alten Hasen noch große Kinoerfolge feiern? Sie kämpfen gegen ihr Vermächtnis vlt. sogar ihren Legendenstatus, die Zeit (körperlich sowie die ihrer Fans) und den Zeitgeist der neuen Jugend. Unter diesem Gesichtspunkt waren The Last Stand und Escape Plan gar nicht mehr so große Flops - die Industrie sieht das natürlich anders, weil ihr Indikator der Dollar ist.
Wenn das klassische Kino erstmal verschwunden ist prophezeihe ich, dass wieder mehr Oldschool-Zeug gedreht wird. Dann geht es darum die Produktionskosten per Crowdfunding und Heimkino- sowie Online-Verkäufe wieder reinzuspielen, wenn dann ein Gewinn bei rauskommt ist der Film ein Erfolg. Die großen Labels werden vielleicht sogar nach und nach aussterben oder es werden nur zwei, drei übrigbleiben.

Vielleicht irre ich mich ja in manchen Punkten, aber so sehe ich das eben. Bin zwar selbst noch keine 30, aber trotzdem mit Rambo, Rocky und dem Terminator aufgewachsen, indem ich heimlich die aufgenommenen TV-Aufnahmen meines Vaters geguckt habe. Und zu Weihnachten läuft natürlich traditionell Stirb Langsam. ^^

02.07.2014 15:21 Uhr - Tomatenbaumful
1x
SCHEI*E!!!!

02.07.2014 15:21 Uhr - Punisher77
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.157
Die Nachricht über das PG-13 erfreut mich auch nicht, aber da zu dieser Altersfreigabe von meinen Vorrednern schon alles gesagt wurde, was es zu sagen gibt, möchte ich auf was anderes eingehen: die vielleicht erscheinende Unrated / Director´s Cut - Version.

Hat es überhaupt schon irgendeinen Hinweis auf eine solche Fassung gegeben? Wie ein tolles Special auf dieser Seite, das sich mit bisher unveröffentlichten, von den Fans herbeigesehnten Unrated - Versionen befasst, zeigt, gibt es zig Unrated-Versionen, die nie das Licht der Welt erblickt haben und es wohl auch nie werden.
Auch von jüngeren Filmen wie "Machete", "Pirahna 3D" und "Evil Dead" (2013) hieß es, es würden Unrated - Versionen erscheinen. Letztlich geschah dies aber nicht, obwohl man mit diesen Versionen bestimmt viel Geld machen könnte.

Von daher bezweifele ich, ob es sowas wie "Expendables 3" überhaupt geben wird, zumal ich auf nachträglich eingefügtes CGI-Blut gut verzichten kann.

02.07.2014 15:23 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Naja Teil 2 war kommerziell schon einiges erfolgreicher als Teil 1, und es ist auch zudem nicht so, dass sie NICHTS abgeworfen haben - sonst wäre Teil 3 schon garnkein Thema mehr.

"nach maximal sechs Monaten..." Es ist festgelegt, dass ein Film von Kino auf DVD/Blu sechs Monate zwischen den VÖs haben muss, soweit ich informiert bin - kürzer ist also nicht drin, oftmals ja auch gerne mal nen Tacken länger. Dass Kino aussterbend ist kann ich nicht nachvollziehen. Die Kinos sind hier jedenfalls mehr als gut gefüllt (Besucherzahlen kann man ja jederzeit einsehen), und auch die Raubkopierszene halte ich für einen angeblich so hohen Besucherrückgang auch nur bedingt für einen Grund.

02.07.2014 15:38 Uhr - StealingFat
Das Rating kann ein Indikator dafür sein, das der Film zu weichgespült worden ist, muss es aber nicht.

Also noch gibt's Hoffnung, auch wenn ich bereits ernste Zweifel habe...

Naja, im Kino hätt ich den eh nicht geguckt, mal abwarten was für eine Version dann final auf Scheibe rauskommt.

02.07.2014 15:44 Uhr - ElDaRoN
DB-Helfer
User-Level von ElDaRoN 4
Erfahrungspunkte von ElDaRoN 264
02.07.2014 15:23 Uhr schrieb JasonXtreme
Naja Teil 2 war kommerziell schon einiges erfolgreicher als Teil 1, und es ist auch zudem nicht so, dass sie NICHTS abgeworfen haben - sonst wäre Teil 3 schon garnkein Thema mehr.

Ja, aber das Budget war auch Höher. Expendables: 70 (bis 82) Mio. $, Teil 2: 100 Mio. $.
Einspielergebnisse: Teil 1 274,5 Mio. $, Teil 2 305,4 Mio. $.
Und die Einnahmen im Kino sind bei Teil 2 in den USA zurückgegegangen, hier in D hingegen gestiegen. Relativ gesehen also ein Rückschritt gegenüber Teil 1.

"nach maximal sechs Monaten..." Es ist festgelegt, dass ein Film von Kino auf DVD/Blu sechs Monate zwischen den VÖs haben muss, soweit ich informiert bin - kürzer ist also nicht drin, oftmals ja auch gerne mal nen Tacken länger. Dass Kino aussterbend ist kann ich nicht nachvollziehen. Die Kinos sind hier jedenfalls mehr als gut gefüllt (Besucherzahlen kann man ja jederzeit einsehen), und auch die Raubkopierszene halte ich für einen angeblich so hohen Besucherrückgang auch nur bedingt für einen Grund.

Alice im Wunderland (2010) hatte nur drei Monate. So festgelegt kann die Zeit also gar nicht sein. Wenn du dich auf das Filmförderungsgesetz (§20) beziehst hast du recht, aber auch dort ist die Frist verkürzbar.
Allgemein ist die Tendenz, dass Filme früher nach dem Kino ins Heimkino kommen sollen. Verhandelt wird darüber definitiv. Vorschläge von nur 17 Tagen sind sogar im Umlauf, vom Dreamworks CEO:
http://www.bbc.com/news/technology-27223622

Und natürlich sind die Säle gut gefüllt, aber hier zählt ja die Gier. Sobald es weniger werden, bricht zumindest eine kleine Panik aus. ;)

02.07.2014 15:49 Uhr - freund
ich kapiers nicht, gibts jeztzt nur die 13er version oder auch eine 18er und was soll dieser qustsch überhaupt?

02.07.2014 15:50 Uhr - Lordi
Ich bin noch zuversichtlich, was die Gewalt angeht, ein Paar blutige Einschüsse muss es geben, bei den Transporter Filmen war es z. B. auch so und die waren auch PG-13.

02.07.2014 16:12 Uhr - thevaultboy
User-Level von thevaultboy 3
Erfahrungspunkte von thevaultboy 184
Gebt doch dem vermeindlichen "kinderabenteuer" wenigstens ne Chance!

02.07.2014 16:15 Uhr - Barry Benson
4x
DB-Helfer
User-Level von Barry Benson 8
Erfahrungspunkte von Barry Benson 894
NEVER SEND A BOY TO DO A MAN`S JOB - EXPENDABLES 3!

BUT YOU CAN SEND A BOY TO LOOK A MAN`S FILM - EXPENDABLES 3!

02.07.2014 16:24 Uhr - Yuri Boyka
2x
Hahaha! Echt lächerlich, da hat man die größten Actionhelden der 80er, deren Filme größtenteils nur R-Rated, und dann sowas, einfach nur peinlich. Stallone du hast mich zutiefst enttäuscht, ich hoffe du fällst mit dieser Entscheidung gehörig auf die Fresse, und das der Film sowas von floppt.

02.07.2014 16:28 Uhr - Kane McCool
User-Level von Kane McCool 5
Erfahrungspunkte von Kane McCool 358
Arbeitet Sly jetzt also doch für Disney?

PG-13 ist ja bei den Amis 'n dehnbarer Begriff. Die sehen das mit der Waffengewalt eh nicht so eng, wenn in Teilen des Landes schon 5-jährige mit Papi und der eigenen Flinte auf Jagd gehen dürfen. Wenn Ronda Rosey blank ziehen würde, würden die Amis da schon eher rot sehen!

02.07.2014 16:29 Uhr - Falcon
Echt Schade drum, hab wirklich gehofft das dass nur ein Bluff ist, hatte mich so drauf gefreut. Aber immerhin gibt es noch The Raid 2 und Sin City 2, die werden bestimmt nicht enttäuschen.

02.07.2014 16:35 Uhr - Grosser_Wolf
2x
@ ElDaRoN
Schon mit der Einführung von VHS, Beta und Video 2000 sprach man vom totalen Kinosterben. Ist aber nocht passiert. Und soweit ich weiß, läuft das Kino dank vieler Mainstream-Erfolge in den letzten Jahren gar nicht schlecht. (Die Qualität der Mainstream-Filme steht dabei im Moment nicht zur Frage.) Die schnellere Veröffentlichung von DVDs und Blu-rays soll meines Wissen das noch vorhandene Interesse am Film nutzen und illegalen Kopien entgegen wirken. Deswegen wird das Kino an sich nicht so schnell aussterben. Dazu kenne ich nicht wenige, die trotz 30 + immer wieder gerne ins Kino gehen.

Ich bleibe beim dritten Teil jedenfalls sehr skeptisch. Den ersten Film fand ich nicht schlecht, aber z.B. zu verwackelt. Dieses sogenannte Stilmittel hasse ich wie die Pest und es geht mir auf die Augen. Hier hat der zweite Teil diesen Fehler schon mal ausgebügelt. Überhaupt fand ich den zweiten deutlich runder und oh fuck! Ich hatte meinen Spaß! Von vielen Actionfilmen der letzten 15 Jahre war mMn selten einer näher an dem, was nun gerne Oldschool Actioner genannt wird.

Letztendlich kann und darf Stallone gerne mit "Expendables 3" machen, was er will. Aber er möge sich bitte daran erinnern, mit welchen Worten er den ersten Film beschrieben hat und er sollte seinem Zielpublikum, welches er damals ansprach, nicht vor den Kopf stoßen.

02.07.2014 16:37 Uhr - Eisenherz
Erstmal abwarten. Mit PG 13 sind manchmal schon erstaunliche Dinge möglich, siehe "Riddick -Chroniken eines Kriegers".

02.07.2014 16:38 Uhr - Grosser_Wolf
1x
02.07.2014 15:50 Uhr schrieb Lordi
Ich bin noch zuversichtlich, was die Gewalt angeht, ein Paar blutige Einschüsse muss es geben, bei den Transporter Filmen war es z. B. auch so und die waren auch PG-13.

*hust* aus Wikipedia:

"The Transporter" (French: Le Transporteur) is a 2002 French action thriller film directed by Louis Leterrier and Corey Yuen and written by Luc Besson...

"The film was cut to received a PG-13 rating in the United States..."

02.07.2014 16:47 Uhr - Dechristianize
User-Level von Dechristianize 2
Erfahrungspunkte von Dechristianize 83
http://www.youtube.com/watch?v=CGPxlMpzqYQ
"No one cares if there isn't a story,
Just as long as the violence is gory."

02.07.2014 16:55 Uhr - jan ullrich
fuck fuck fuck. ich hoffe der film wird trotzdem gut. shit happens

02.07.2014 17:15 Uhr - Xavier_Storma
User-Level von Xavier_Storma 2
Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
Gibt's dann groß beworben als Unrated für Blu Ray "Länger und härter als die Kinofassung"... natürlich 6 Monate im Versatz, damit man die Fans zweimal zur Kasse bittet...

Egal. Im Kino sehe ich ihn mir an, warte dann aber mit dem Kauf fürs Heimkino.

02.07.2014 17:21 Uhr - Flachzange
1x
Vielleicht werden ja auch immer mehr Filme für Kiddies gedreht, weil die eben viel häufiger ins Kino gehen, war zumindest bei mir so. Und dafür sehe ich viele Gründe. Große Fernseher und Beamer stehen in immer mehr Wohnzimmern, wahrscheinlich momentan noch mehr als in Kinderzimmern, so dass dies einmalige Kinoerlebnis nicht mehr so rüberkommt wie früher. Auch das aktuelle Filme auf Blu-Ray nicht viel weniger kosten als ein Kinobesuch und schon nach wenigen Monaten erhältlich sind spielt da sicher eine Rolle. Der in meinen Augen wichtigste Punkt, warum zumindest ich eher selten ins Kino gehe, wurde allerdings auch hier immer wieder erwähnt, und zwar vor allem bei Filmen für Erwachsene: Nervende Kinder. Als ich Evil Dead im Kino sah gingen mir die Kiddies hinter mir dermaßen auf die Eier, dass ich diese freundlich bitten musste, endlich mal Ihre dummen Fressen zu halten (ein anderer User schrieb hier zu seinem Evil Dead Besuch mal das gleiche). Also auch 18jährige können Scheiße sein und gerade in Filmen wie Evil Dead, Last Stand oder Expendables sind sie es dann auch oft. Wenn ich Tribute von Panem im Kino sehe stören mich Kiddies nicht, wenn sie aber gerade alt genug sind für Filme ab 18 und durch pausenloses Gequatsche zeigen wollen wie cool sie sind oder ihre Angst überspielen wollen nervt das extrem und hält zumindest mich häufig davon ab, Filme auf die ich mich freue im Kino zu sehen. Es gäbe aber eine Lösung, und zwar Ü30 Vorstellungen. Selbst wenn diese evtl. nicht verbindlich sein könnten, könnte man ja über hohe Preise für jüngere Zuschauer das Ziel erreichen. Ich würde zumindest öfter Filme für Erwachsene im Kino sehen, wenn ich sie mit Erwachsenen gucken könnte.

02.07.2014 17:46 Uhr - ElDaRoN
1x
DB-Helfer
User-Level von ElDaRoN 4
Erfahrungspunkte von ElDaRoN 264
02.07.2014 16:35 Uhr schrieb Grosser_Wolf
@ ElDaRoN
Schon mit der Einführung von VHS, Beta und Video 2000 sprach man vom totalen Kinosterben. Ist aber nocht passiert. Und soweit ich weiß, läuft das Kino dank vieler Mainstream-Erfolge in den letzten Jahren gar nicht schlecht. (Die Qualität der Mainstream-Filme steht dabei im Moment nicht zur Frage.) Die schnellere Veröffentlichung von DVDs und Blu-rays soll meines Wissen das noch vorhandene Interesse am Film nutzen und illegalen Kopien entgegen wirken. Deswegen wird das Kino an sich nicht so schnell aussterben. Dazu kenne ich nicht wenige, die trotz 30 + immer wieder gerne ins Kino gehen.

Ich sage nicht, dass das Kino vollends ausstirbt und wenn ich vom Kino rede meine ich das Kino in seiner derartigen Form. Die Kinos punkten heutzutage nur noch mit ihrem Flair und der Qualität (was die meisten so Heimkinoanlage nennen, da fehlen mir die Worte). Preislich können sie mit Heimkino nicht mithalten. Fakt ist, die Entwicklung geht in Richtung kürzere Verwertungszeiten. Und wenn wir erstmal bei standardmäßig drei Monate angekommen sind oder sogar noch weniger, dann werden sich viele das Geld einfach sparen, denn das bisschen Zeit kann man ja warten.
Die Kinos müssen sich also zukünftig umorientieren. Zum Beispiel indem sie Wunschfilme bringen. Die alten Star Wars Trilogie im Kino? Nostalgie pur! Wunschkino für Großgruppen sozusagen, Miete dir deinen eigenen Kinosaal zur Geburtstags- oder Familienfeier.
Schon heute gibt es Nischenkinos, die eher Independent-Zeug bringen, solche werden sich vermutlich vermehrt bilden, nur eben für die heutigen Blockbuster. Quasi für die, die den Film doch sofort sehen wollen und nicht die zwei, drei Monate abwarten können (solche gibts ja immer), aber dazu braucht es kein Kino mehr mit 10, 12 Sälen in der heutigen Größe.
Das ist jedenfalls meine Theorie, wie es in 10 oder 20 Jahren aussieht.

02.07.2014 17:55 Uhr - Thrax
1x
Will mal echt wissen in was für Kinos ihr geht wo es so viel Stress mit jüngeren Kinogängern gibt. Ich gehe schon lange ins Kino und habe diesbezüglich noch nie Stress mit sowas gehabt. Vielleicht bin ich aber auch einfach nicht so empfindlich, was weiß ich....

Zur Freigabe: Wer sagt das der Film nur weil er PG-13 in den Staaten ist, auch zwangsweise hier ab 12 sein muss? Stirb Langsam 4 hatte da auch ein PG-13 und wurde bei uns trotzdem ab 16 freigegeben. Plus, nimmt man das ganze CGI-Blut aus den vorherigen Expendables-Filmen raus sind die auch grad mal PG-13 Material. Sprich, wenn Stallone für den Heimkinomarkt mit CGI-Blut wieder nachhilft hat man *simsalabim* ganz einfach wieder eine 16er oder 18er Version wie bei den Vorgängern wo dieses Blut schon äußerst bescheiden aussah. Da hab ich persönlich lieber gar kein Blut oder wenigstens die guten alten Blood Packs als beschissenes CGI-Blut das von vorne bis hinten unecht aussieht.

02.07.2014 19:00 Uhr - Eisenherz
1x
In den 90ern konnte man zwei Jahre warten, bis ein Kinofilm auf VHS kam. Da hat sich der Kinogang gelohnt. Jetzt hab ich dafür keinen Grund mehr - außer 3D.

02.07.2014 19:25 Uhr - Jack Bauer
12x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Für mich ist das Kinofeeling immer noch unersetzlich, ganz gleich, wie toll das eigene Heimkino auch sein mag. Ein Film, gerade einer mit viel Action und/oder Effekten, knallt einfach nie wieder so wie im Kino (der neue GODZILLA etwa war eine Wucht). Darauf würde ich nie und nimmer verzichten wollen und wenn ich lese, dass einige hier nur noch zwei- oder dreimal im Jahr ins Kino gehen oder den Kinobesuch längst komplett eingestellt haben, läuft es mir schon bei der bloßen Vorstellung kalt den Rücken runter.

Ich weiß auch nicht, in was für Ghettos ihr Leben müsst, dass in euren Vorstellungen permanent irgendwelche Asozialen sitzen, die einem den Filmgenuss vermiesen. Das kann sicherlich mal vorkommen, aber mal Hand aufs Herz, das sind doch absolute Ausnahmen. Ich gehe 40 - 50 mal im Jahr ins Kino und muss mich vielleicht bei zwei oder drei Vorstellungen wirklich über andere Zuschauer ärgern. Die Schilderungen von einigen Usern hier halte ich jedenfalls für maßlos übertrieben.

THE EXPENDABLES 3 fällt für mich im Kino ganz einfach deshalb flach, weil Stallone hier endgültig alles über Bord wirft, was die Reihe ausgemacht hat (und auch die ersten beiden Filme waren ja keinesfalls rund und zufriedenstellend, schon da mussten die Fans viele Abstriche machen) und was er seinen Fans auch immer wieder großspurig versprochen hat (Oldschool-Action wie in den seligen 80ern und frühen 90ern).
Und ich glaube (und hoffe), dass er sich hier verkalkuliert hat, denn ein ganz großer Teil seiner Fans (und auch der Fans von Schwarzenegger, Lundgren, Snipes, Ford und Co.) ist Jahrzehnte über das Kindes- und Jugendlichenalter hinaus. Wenn es schlecht für ihn und seinen Film läuft, verprellt er durch die kindgerechte Freigabe viele seiner volljährigen Fans, ohne dass durch eben diese PG-13-Freigabe mehr Kinder und Jugendliche ins Kino gehen. Die schauen sich nämlich andere Stars im Kino an und geben einen feuchten Dreck drauf, ob sie nun die Chance haben, die alten Actionrecken im Kino zu sehen, mit denen sie sowieso nie was zu tun hatten und von denen sie auch gar nichts wissen wollen.

Ich schicke schon Stoßgebete zum Himmel, dass der Film ein richtig fetter Flop wird, damit Stallone und die Herrschaften in der Produzentenetage zur Vernunft kommen und für Teil 4 wieder mit einem erwachsenen Publikum planen.

02.07.2014 19:29 Uhr - ugurano
1x
ohne mich, wo ich teil 1 und 2 liebe, sehe ich teil 3 als gegenteil von gut, warum muss alles auf kinder gerichtet werden, sieht man ja an robocop.

hab the raid 2, auf sprache indonesisch gesehen, der film hat mich umgehauen, besser als teil 1 sogar xD und kann nichtmal indonesisch

02.07.2014 19:54 Uhr - McKingstarr
User-Level von McKingstarr 5
Erfahrungspunkte von McKingstarr 313
Hmmm so lange Expendanles 3 hoffentlich als R-Rated bzw. als ungeschnittene Fassung auf Blu-Ray erscheint, ist mir so ziemlich alles egal.
Im kino hätte ich mir den eh nicht angesehen.

02.07.2014 19:57 Uhr - Gorno
2x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.659
Wie hier alle reklamieren von wegen "..der Kinogang ist gespart!" oder "..die Expendables sind gestorben!" -.-

Der Film wird bei uns sicherlich eine FSK16 bekommen und ich kenne viele Oldschool Actionklopper ohne Blut oder tausenden Schimpfwörtern und sie sind immernoch sehr gut!

Also ich werde mir den Film bestimmt im Kino geben! Viel besser als da irgendwie ilegal zu streamen oder noch länger auf die Extended Veröffendlichung fürs Heimkino warten.

Klar wären mir blutgeile und fluchende Haudegen auch lieber gewesen, aber ich denke der Film wird trotzdem rocken und der Trailer hat verdammt viel Bock auf mehr gemacht!

Ich sage nur "The One", "Edge of Tomorrow", "3 Days to Kill", "Transformers Trilogy"... Das sind nur ein paar Beispiele von wirklich gelungenen PG13-Actionfilmen! Und bei so einem Expendablescast wird der bestimmt auch sehr gut! ;)

02.07.2014 20:01 Uhr - Jack Bauer
5x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
02.07.2014 19:57 Uhr schrieb Static&Gorno
Ich sage nur "The One", "Edge of Tomorrow", "3 Days to Kill", "Transformers Trilogy"... Das sind nur ein paar Beispiele von wirklich gelungenen PG13-Actionfilmen! Und bei so einem Expendablescast wird der bestimmt auch sehr gut! ;)


Leider fällt nicht ein einziger dieser Filme in die gleiche Sparte wie die THE EXPENDABLES-Filme und ihre Vorbilder.

Und dass der Film bei uns voraussichtlich eine 16er-Freigabe bekommt, ändert ja nichts daran, dass er trotzdem für ein PG-13-Rating gedreht wurde. LIVE FREE OR DIE HARD ist bei uns auch ab 16 Jahren freigegeben. Und haben wir was davon? Entscheidend ist nicht, ob ein Film in Deutschland ab 16 Jahren freigegeben wird, sondern ob er bewusst auf ein PG-13-Rating oder eben auf ein R-Rating konzipiert wurde.

02.07.2014 20:24 Uhr - Gorno
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.659
Ja klar das hab ich ja auch nicht behauptet ;) Ausserdem wäre Die Hard 5 als eigenständiger Film ziemlich gut gewesen, mich hat es nur genervt dass es nicht unser McClane war. Ausserdem wollte ich damit nur sagen, dass Actionklopper auch ohne Blut und das weitere funktionieren und ich bleibe bei meiner Meinung ;)

Ob der Film gut oder schlecht ist sage ich erst nach der Sichtung und nicht ein halbes Jahrhundert vorher, ok? ;)

02.07.2014 20:27 Uhr - Derstrich
User-Level von Derstrich 1
Erfahrungspunkte von Derstrich 3
02.07.2014 04:57 Uhr schrieb maneaterpsycho
schade kinogang spar ich mir somit mal.
Ja gibt auch action filme ab 12 oder 16 die gut sind aber man hat sich jetz bei Expendables dran gewöhnt. Hoff auf DVD und BR kommt eine Längere Fassung.

Zu the Raid 2 super streifen, kommt dieses jahr eh nichts mehr dran zu 100% nicht, sehr derber und blutiger streifen und die story ist auch super

Gute Actionfilme ab 12/16 sind ja hauptsächlich Actionthriller die auch ne Story verfolgen. Zu Expendables 3: hiermit hat der Film seine einzige Darseinsberechtigung verloren. Die vorgänger waren schon sehr dürftig doch hatten noch leicht dieses alte Actionfilm Feeling. Doch das hier ist einfach nur lächerlich.

02.07.2014 20:40 Uhr - TheShield2013
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
OH Neinnnnnnnnn

02.07.2014 20:50 Uhr - ParamedicGrimey
2x
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
02.07.2014 08:53 Uhr schrieb Das Blob
02.07.2014 08:43 Uhr schrieb ParamedicGrimey
Hört doch mal auf jedes Genre massen-kompatibel zu machen. Damit vergrault man nur die, die auch in schlechten Phasen immer für die Werke einstanden: Die Fans.


1. Wann hast du eigentlich angefangen, Actionfilme zu schauen? (Vermutung meinerseits: Wie die meisten von uns in einem sehr frühen Alter. Diese Filme waren schon immer massenkompatibel. Ein Teil der Massen durfte nur offiziell nicht ins Kino. :) )

2. Wo sind eigentlich diese Fans gewesen als "Bullett to the Head" im Kino floppte? Wo waren sie als "The Last Stand" -- der verdammte Comeback-Film von Arnie! -- unterging? Wo waren sie als "Sabotage" lief? Warum spielen Stathams Filme konstant kaum/knapp ihre Produktionskosten ein? Man könnte sagen: Weil all diese Filme Schwächen haben. Das stimmt auch. Aber wenn die Fans nicht mal mehr diesen Filmen zum Erfolg verhelfen, dann sind diese Fans entweder sehr konservativ geworden und schielen sehr stark auf Online-Kritiken -- oder sie sind immer noch treue Fanatiker, aber ihre Anzahl ist so gering, dass selbst Stallone und Schwarzenegger kennen nennenswerte, verlässliche Fanbasis mehr haben


"Predator", "Terminator", "Rambo" - massenkompatibel? Mitnichten.
"The Last Stand" ging unter, weil Splendid mir und vielen anderen die gekürzte Fassung vorgesetzt hat, weil man wieder die massenkompatible(!) 16er Version ins Kino bringen wollte, in dem übrigens bei mir keiner unter 25 saß... Zudem funktioniert der Film anders als die Klassiker von damals. Nur weil Arnie wieder Action macht, bedeutet dass ja nicht, dass er goldene Dukaten sch... - siehe "Colleteral Damage" oder "End of Days". Ein Darsteller kann keinen Mist in Gold verwandeln. Der Großteil der neuen Arnie/Sly-Filme ist für meinen Geschmack zu gewollt. Da fehlt mir die Seele und der Spaß geht bei diesen faden Kopien ihrer selbst flöten. Ich denke, das sehen einige so. Teil 3 hätte es "The Raid" schwer machen können, doch wahrscheinlich will Sly eher Michael Bay Fans ansprechen....falls es die geben sollte...

02.07.2014 20:53 Uhr - Jack Bauer
6x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
02.07.2014 20:24 Uhr schrieb Static&Gorno
Ja klar das hab ich ja auch nicht behauptet ;) Ausserdem wäre Die Hard 5 als eigenständiger Film ziemlich gut gewesen, mich hat es nur genervt dass es nicht unser McClane war. Ausserdem wollte ich damit nur sagen, dass Actionklopper auch ohne Blut und das weitere funktionieren und ich bleibe bei meiner Meinung ;)

Ob der Film gut oder schlecht ist sage ich erst nach der Sichtung und nicht ein halbes Jahrhundert vorher, ok? ;)


Natürlich gibt es tolle PG-13-Actionfilme und natürlich funktionieren Actionfilme nicht ausschließlich, wenn sie auch brutal sind. EDGE OF TOMORROW ist ein gutes aktuelles Beispiel. Der glänzt aber eben vor allem durch eine packende, originelle Geschichte. Die gibt es bei den THE EXPENDABLES-Filmen aber nicht und die erwartet auch niemand. Stallone selbst hat die Erwartungen doch geschürt und immer wieder betont, dass er eine Filmreihe plant, die sich als Hommage an die guten, alten Actionklopper der Marke COMMANDO, COBRA, RAMBO 2 und 3 etc. versteht. Ich verlange hier keine spannende, originelle Geschichte, ich will den Helden meiner Kindheit und Jugend dabei zusehen, wie sie das tun, was sie vor 20 Jahren gemacht haben. Und das geht einem Großteil der anderen User hier wohl genauso. Deswegen will hier eben einfach so gut wie niemand einen PG-13-EXPENDABLES-Film sehen, sondern einen, der Erinnerungen an die oben genannten Klassiker und unzählige andere Filme dieser Sparte aufleben lässt.

CGI-Effekte gab es in den ersten beiden Filmen schon zuhauf, ebenso unerträgliches Kameragewackel und neumodische, extrem nervige Schnittstakkato, nun nimmt man der Reihe auch noch die Härten. Ganz ehrlich, außer der Darsteller selbst ist nichts geblieben, was noch an die guten alten Zeiten erinnert. Da schaue ich mir tatsächlich lieber einen gut gemachten, spannenden und originellen PG-13-Actioner wie EDGE OF TOMORROW an als dass ich mich verarschen lasse und auch noch dafür bezahle, dass Stallone sämtliche seiner Versprechen gebrochen hat. Die eigene Fanbase sollte ihm heilig sein, er streckt uns aber lieber den Mittelfinger entgegen und schert sich um uns genauso einen Dreck wie um seine eigene Integrität. Hoffentlich fällt er damit auf die Schnauze.

Sollen die Kids THE EXPENDABLES 3 gucken (oder eben auch nicht), dann gucken die großen Jungs eben THE RAID 2 - denn der scheint zu halten, was im Vorfeld versprochen wurde!

P.S. A GOOD DAY TO DIE HARD wäre aber auch mit einem anderen Titel ein abartig schlechter Actionfilm gewesen. ;-)

02.07.2014 21:25 Uhr - MajoraZZ
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.601
Bin sehr entäuscht von Sly. Dafür für dass er und die anderen Expendables-Mitglieder in so vielen Index-/R-Rated/Unrated- Filmen mitgemacht haben, ist das PG-13 wirklich eine Beleidigung.

02.07.2014 21:27 Uhr - MajoraZZ
3x
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.601
Wenn ich überhaupt einen Blick riskieren würde, dann nur, falls von offizieller Seite aus eine R-/Unrated-Fassung nachgereicht werden sollte.

Ich hocke mich GANZ BESTIMMT NICHT neben die ganzen Fünftklässler ins Kino, die sich dann ständig fragen: "Wer sind diese Opas denn da und wer zum Teufel hat denen Waffen gegeben!"

Mein Gott was ist nur aus den Actionfilmen geworden??

Habe mir heute erst City Cobra und Mad Max jeweils uncut auf Blu-Ray gekauft, dabei wirds wohl auch erst mal bleiben!

02.07.2014 21:59 Uhr - Dr. Jones
2x
Vermute mal ganz stark , so aus dem Bauch heraus ,das der 3.Teil sogar der beste wird !
Humor und Action kommt bestimmt mit Sicherheit nicht zu kurz . Auf Mel Gibson und Harrison Ford da bin ich jetzt gespannt . Weniger dummes CGI Blut wird ein ja auch erspart .
Meiner Meinung nach dürfen die Filme sich nicht so ernst nehmen und können keine dermaßen Gewaltspirale haben wie z.b in Rambo wo es nur so von Blutfontänen spritzt .
Denke schon das es OK ist da ein Spagat hinzukriegen mit dem alle Leben können . Ich jedenfalls freu mich schon .


02.07.2014 22:33 Uhr - sonyericssohn
3x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.727
Ja, ist schon klar daß man bei Expendables und der Besetzung einen Bumsfilm erwartet...ähm...einen Film mit Bums, also Krawall...Dings...ich muss euch das doch hoffentlich nicht erklären...
Aber eigentlich könnte man sich doch auch mal ein wenig locker machen. Ich weigerte mich anfangs auch den neuen Robocop zu sichten. Aber was soll ich sagen, er war und ist gut. Ist halt eine neue Art den Robo darzustellen, was auch den Kommentaren in den Extras der Scheibe zu entnehmen ist.
Bei Expendables 3 sehe ich es wie ein paar hier, daß er mit einer 16er Freigabe laufen könnte. Finde ich nicht allzu störend. Muss ja nicht immer alles vollgesudelt werden.

02.07.2014 22:37 Uhr - Das Blob
7x
02.07.2014 20:53 Uhr schrieb Jack Bauer
Die eigene Fanbase sollte ihm heilig sein, er streckt uns aber lieber den Mittelfinger entgegen und schert sich um uns genauso einen Dreck wie um seine eigene Integrität. Hoffentlich fällt er damit auf die Schnauze.


Um es mit dem Herrn Hitler aus dem Film "Der Untergang" zu sagen: "Nein, nein, nein, nein!"

"Heilig" muss Stallone nur seine Mama und der Papst sein. Seinen Fans, die einen Film wie "Bullett to the Head" floppen lassen und die in seiner jahrzehntelangen Karriere öfter mal wegblieben und bei jedem Experiment, ob geglückt oder nicht, rumnölten, denen schuldet er nichts. Schon gar nicht, wenn dieses wankelmütige Volk so indigniert tut, als wäre ein PG-13 eine nie dagewesene Zumutung und moralisch gleichzustellen mit dem Anzünden fluffiger Knuddelwelpen.

Stallone ist kein Romanautor, der aufs Papier schreiben kann, was er will und dabei nur Druckertinte als Fixkosten hat. Er ist ein Arbeiter im Bereich der bewegten Bilder, noch zudem in einem Genre, in dem neben dem Catering auch noch Geld für Pyrotechniker und große Egos aufgetrieben werden muss.
Und das alles muss er in einer Welt machen, in der jeder Klugscheißer mit Internetzugang wahnsinnig kreative und unerhört einmalige "Haha, der ist alt!"-Witze macht! Und die jungen Zuschauer sind -- im Durchschnitt -- so wenig an alten Filmen interessiert, dass sie Stallone noch nicht mal vom Namen her kennen und demgemäß auch nicht in seine Film gehen. Und überhaupt gucken sie sich viel lieber Glitzervampire mit Herzschmerz an.
Hat er dann all diesen Widrigkeiten zum Trotz Erfolg mit den "Expendables", geht trotzdem niemand in seine anderen Filme und auch die Verleiher winken desinteressiert ab. Also macht er den zweiten "Expendables" lustiger -- schließlich sehen alle in dieser Reihe ja nur doofe Partyfilme, in denen bspw. Mickey Rourkes Monolog aus dem ersten Teil als unpassend kritisiert wird -- und plötzlich finden das alle wieder bescheuert, weil der Film jetzt ein doofer Partyfilm ist. Bitte was?

Was Stallone also machen soll: Er soll einen bombastisch aussehenden Film drehen, der unheimlich coole Oldschool-Effekte hat, der ein vernünftiges Drehbuch hat, das ernst ist, aber nicht zu ernst, lustig, aber nicht zu lustig, altmodisch, aber nicht altbacken. Und das ganze bitte für kleines Budget, das die Filmstudios aus purer Menschenliebe dem ollen Muskelopa ja ohnehin hinterherwerfen werden.
Und wenn er irgendwas an der Formel ändert? Dann murmeln die Gentleman auf der Cocktailparty nicht etwa die Augenbrauen pikiert lupfend: "Naja, unschön, aber was will man machen!" Nein: Sie tun so, als hätte er Drogen auf dem Kinderspielplatz verkauft, um vom Gewinn Osama Bin Laden klonen zu lassen.

(Bestes Beispiel: Ich lese schon wieder, hier und in Foren, dass da zu viele junge Leute in dem Film wären. Das muss man sich mal vorstellen! Stallone hat da ein Dutzend verdienter Haudegen zusammengetrommelt, von denen jeder für sich genommen mehr essentielle Action-Filme gedreht hat als Kristen Stewart Gesichtsausdrücke hat -- und TROTZDEM quäken die Querulanten, dass er zusätzlich noch glatte und schöne Menschen dazugecastet hat! Wie kommt der dazu? Will er etwa die jungen Zuschauer ansprechen, die noch ins Kino gehen? Absurd! Warum gibt er sich nicht damit zufrieden, Filme auf die Nische der 30-50-jährigen maßzuschneidern, die a) ohnehin nie mitbekommen, wann seine Filme im Kino laufen, b) nie Zeit haben (Kinder, Arbeit,...), c) nie Lust haben (Kinder, Arbeit,...) und d) nach dem Kinobesuch nur für schlechte Mundpropaganda sorgen, weil Kino ja eh teuer ist und Video und früher und sowieso und überhaupt!)

Ehrlich: Geht in den Film oder lasst es. Aber wenn ihr nicht zu den Leuten gehört, die alles von Stallone im Kino gesehen haben -- und ich meine wirklich alles: "Get Carter", "D-Tox", "The Specialist", "Driven",... --, dann solltet ihr euch nicht persönlich beleidigt fühlen, wenn der Mann versucht, seinen Erfolg und seine Relevanz als Darsteller mit einem weiteren Film zu untermauern.
Und ob ihr den Film mögt oder nicht: Wenn das der Flop würde, den einige sich gekränkt Fühlende herbeiwünschen, dann wäre die Konsequenz wahrscheinlich nur, dass Stallones Kinokarriere mal wieder zu Ende wäre und er wieder kleinere DTV-Brötchen backen könnte. Und das wäre ja das Beste, das Fans sich wünschen können: Misserfolg ihrer Idole.

02.07.2014 22:43 Uhr - Hell Phinix
2x
Hallo Zusammen :)
Ich Oute mich jetzt,mir persönlich hat keiner,von den Expendabels richtig gefallen.
Weder das setting,noch die Story,vom Härtegrad fange ich gar nicht mal an.
Und ich finde auch das diese Filme sehr stark vom Hype leben.
Ohne die Großen Namen,hätte man diese Filme sicher realistischer gesehen,bzw.hätte es dann einen 2.Teil gegeben?
Wie gesagt,meine Meinung.

Schönen Abend noch bzw,Schönen Tag :)

02.07.2014 22:44 Uhr - Das Blob
1x
Klar: Und wenn sie im Musical nicht singen würden, wäre es da auch viel stiller!

02.07.2014 22:56 Uhr - Lykaon
2x
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
D-Tox war ein echt guter Film. Nur so am Rande. Und Specialist sowieso.

02.07.2014 22:57 Uhr - Rompeprop
4x
wird trotzdem gesichtet. Läuft doch sonst auch nur Müll. Und ein schlechter Exp.3 ist mir immer noch lieber als ein Remake von irgendwelchen Action od. Horror Klassikern.

02.07.2014 23:54 Uhr - kroenen77
3x
02.07.2014 19:25 Uhr schrieb Jack Bauer
Für mich ist das Kinofeeling immer noch unersetzlich, ganz gleich, wie toll das eigene Heimkino auch sein mag. Ein Film, gerade einer mit viel Action und/oder Effekten, knallt einfach nie wieder so wie im Kino (der neue GODZILLA etwa war eine Wucht). Darauf würde ich nie und nimmer verzichten wollen und wenn ich lese, dass einige hier nur noch zwei- oder dreimal im Jahr ins Kino gehen oder den Kinobesuch längst komplett eingestellt haben, läuft es mir schon bei der bloßen Vorstellung kalt den Rücken runter.

Ich weiß auch nicht, in was für Ghettos ihr Leben müsst, dass in euren Vorstellungen permanent irgendwelche Asozialen sitzen, die einem den Filmgenuss vermiesen. Das kann sicherlich mal vorkommen, aber mal Hand aufs Herz, das sind doch absolute Ausnahmen. Ich gehe 40 - 50 mal im Jahr ins Kino und muss mich vielleicht bei zwei oder drei Vorstellungen wirklich über andere Zuschauer ärgern. Die Schilderungen von einigen Usern hier halte ich jedenfalls für maßlos übertrieben.

.


Kino ist teuer,die Bildqualität ist schlecht und wenn man Pech hat,hat man eben noch quatschende Asoziale gratis dazu.Einzig der Sound ist echt brutal.Hinzu kommt noch,dass im Kino meist nur die entschärften Versionen der Filme laufen,und später fürs Heimkino die besseren und härteren Cuts veröffentlicht werden.Also warum soll ich mich für sowas ins Auto setzen,viel Kohle ausgeben und mich ev.sogar noch ärgern?Wenn man mit nem Mädel ins Kino geht ok...aber ich gehe alleine nur in absolute Wahnsinnsfilme die ich wirklich unbedingt sehen muss.Die letzten Filme welche ich Kino gesehen habe waren AVATAR und RAMBO 4.War ok...aber AVATAR sah auf meinem TV um Welten schärfer und besser aus als im Kino(aber das 3D war geil) und von RAMBO 4 habe ich mir später die SPIO Uncut gegönnt...naja..dazu brauche ich wohl nichts mehr schreiben.;-)
Der nächte Film im Kino wird Star Wars Epidode VII sein.Hoffe der wird so gut wie alle hoffen.

03.07.2014 00:49 Uhr - Drabesch
5x
was für ein gerede um diesen film!keiner hat den gesehen, also ehrlich ,wartet es doch ab,schaut ihn und urteilt dann! immer diese niedermache im vorfeld um gottes willen...
der eine mag die exp. reihe der andere nicht .es geht um geld !!!die besten zeiten sind sowieso vorbei.
so ist das in der heutigen zeit nun mal ,da könnt ihr euch noch so aufregen,was bringts?
die 80er 90er fans wissen was wir hatten und noch haben,aber heute sieht die sache nunmal anders aus.
geht in ein vernünftiges kino ,schaut ihn an und dann reden wir weiter....
sly hat genug verdient,ihn interessiert es am wenigsten ob es an der kinokasse klingelt oder nicht..er verdient so oder so dran..
er kann seine meinung ändern wie ein wetterfähnchen im wind,und die leute werden ihn trotzdem mögen und das wird auch so bleiben....nun? und jetzt??
schaut euch doch nochmal cobra ,rambo ,rocky, lock up oder cliffhanger,etc an,das war die gute alte zeit .....heute wird es das nicht mehr geben ...

03.07.2014 02:13 Uhr - spobob13
1x
Habe die ersten beiden Filme bisher noch nicht geschaut, ist wohl nicht so mein DIng. Harte Männer mit coolen Sprüchen und Action bis zum Abwinken. Story? Mini-Story? Bestimmt vorhanden - aber meine Kids haben damals auch mit Püppchen tolle Geschichten gespielt - ist sicher ganz ähnlich.

Teil 3 nun in PG-13, warum nicht! Wenn der Film damit mehr Geld bringt, hat Sly auch was davon - gönne ich dem Kerl - mehr hab ich nicht zu sagen.

03.07.2014 08:24 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
02.07.2014 22:37 Uhr schrieb Das Blob
02.07.2014 20:53 Uhr schrieb Jack Bauer
Die eigene Fanbase sollte ihm heilig sein, er streckt uns aber lieber den Mittelfinger entgegen und schert sich um uns genauso einen Dreck wie um seine eigene Integrität. Hoffentlich fällt er damit auf die Schnauze.



"Heilig" muss Stallone nur seine Mama und der Papst sein. Seinen Fans, die einen Film wie "Bullett to the Head" floppen lassen und die in seiner jahrzehntelangen Karriere öfter mal wegblieben und bei jedem Experiment, ob geglückt oder nicht, rumnölten, denen schuldet er nichts. Schon gar nicht, wenn dieses wankelmütige Volk so indigniert tut, als wäre ein PG-13 eine nie dagewesene Zumutung und moralisch gleichzustellen mit dem Anzünden fluffiger Knuddelwelpen.

Stallone ist kein Romanautor, der aufs Papier schreiben kann, was er will und dabei nur Druckertinte als Fixkosten hat. Er ist ein Arbeiter im Bereich der bewegten Bilder, noch zudem in einem Genre, in dem neben dem Catering auch noch Geld für Pyrotechniker und große Egos aufgetrieben werden muss.
Und das alles muss er in einer Welt machen, in der jeder Klugscheißer mit Internetzugang wahnsinnig kreative und unerhört einmalige "Haha, der ist alt!"-Witze macht! Und die jungen Zuschauer sind -- im Durchschnitt -- so wenig an alten Filmen interessiert, dass sie Stallone noch nicht mal vom Namen her kennen und demgemäß auch nicht in seine Film gehen. Und überhaupt gucken sie sich viel lieber Glitzervampire mit Herzschmerz an.
Hat er dann all diesen Widrigkeiten zum Trotz Erfolg mit den "Expendables", geht trotzdem niemand in seine anderen Filme und auch die Verleiher winken desinteressiert ab. Also macht er den zweiten "Expendables" lustiger -- schließlich sehen alle in dieser Reihe ja nur doofe Partyfilme, in denen bspw. Mickey Rourkes Monolog aus dem ersten Teil als unpassend kritisiert wird -- und plötzlich finden das alle wieder bescheuert, weil der Film jetzt ein doofer Partyfilm ist. Bitte was?

Was Stallone also machen soll: Er soll einen bombastisch aussehenden Film drehen, der unheimlich coole Oldschool-Effekte hat, der ein vernünftiges Drehbuch hat, das ernst ist, aber nicht zu ernst, lustig, aber nicht zu lustig, altmodisch, aber nicht altbacken. Und das ganze bitte für kleines Budget, das die Filmstudios aus purer Menschenliebe dem ollen Muskelopa ja ohnehin hinterherwerfen werden.
Und wenn er irgendwas an der Formel ändert? Dann murmeln die Gentleman auf der Cocktailparty nicht etwa die Augenbrauen pikiert lupfend: "Naja, unschön, aber was will man machen!" Nein: Sie tun so, als hätte er Drogen auf dem Kinderspielplatz verkauft, um vom Gewinn Osama Bin Laden klonen zu lassen.

(Bestes Beispiel: Ich lese schon wieder, hier und in Foren, dass da zu viele junge Leute in dem Film wären. Das muss man sich mal vorstellen! Stallone hat da ein Dutzend verdienter Haudegen zusammengetrommelt, von denen jeder für sich genommen mehr essentielle Action-Filme gedreht hat als Kristen Stewart Gesichtsausdrücke hat -- und TROTZDEM quäken die Querulanten, dass er zusätzlich noch glatte und schöne Menschen dazugecastet hat! Wie kommt der dazu? Will er etwa die jungen Zuschauer ansprechen, die noch ins Kino gehen? Absurd! Warum gibt er sich nicht damit zufrieden, Filme auf die Nische der 30-50-jährigen maßzuschneidern, die a) ohnehin nie mitbekommen, wann seine Filme im Kino laufen, b) nie Zeit haben (Kinder, Arbeit,...), c) nie Lust haben (Kinder, Arbeit,...) und d) nach dem Kinobesuch nur für schlechte Mundpropaganda sorgen, weil Kino ja eh teuer ist und Video und früher und sowieso und überhaupt!)

Ehrlich: Geht in den Film oder lasst es. Aber wenn ihr nicht zu den Leuten gehört, die alles von Stallone im Kino gesehen haben -- und ich meine wirklich alles: "Get Carter", "D-Tox", "The Specialist", "Driven",... --, dann solltet ihr euch nicht persönlich beleidigt fühlen, wenn der Mann versucht, seinen Erfolg und seine Relevanz als Darsteller mit einem weiteren Film zu untermauern.
Und ob ihr den Film mögt oder nicht: Wenn das der Flop würde, den einige sich gekränkt Fühlende herbeiwünschen, dann wäre die Konsequenz wahrscheinlich nur, dass Stallones Kinokarriere mal wieder zu Ende wäre und er wieder kleinere DTV-Brötchen backen könnte. Und das wäre ja das Beste, das Fans sich wünschen können: Misserfolg ihrer Idole.


Nette Analyse;)

Ums kurz zu machen, Sly hätte einfach dort anfangen sollen wo er mit TEIL 1 aufgehört hat. Nicht mehr und nicht weniger. Alle wären zufrieden gewesen. Und das du mit so einem Film nicht alle erreichst bzw. zufrieden stellst, dürfte auch klar sein! Aber, zumindest die übriggebliebene Fanbase (für die dieser Film eigentlich hätte sein sollen) hätte auch diesen Teil gefeiert. Warum muss jeder neue Film bzw. Teil immer teurer, größer explosiver etc. sein? Bleibt bei euren bewährten Erfolgsrezepten und gut is!

03.07.2014 09:12 Uhr - Schaumsessel
2x
Der Kinobesuch hat sich damit dann endgültig erledigt und ich warte auf ne Unrated / DC / wie auch immer...

03.07.2014 09:19 Uhr - McClane
4x
SB.com-Autor
User-Level von McClane 7
Erfahrungspunkte von McClane 637
02.07.2014 20:50 Uhr schrieb ParamedicGrimey
"Predator", "Terminator", "Rambo" - massenkompatibel? Mitnichten.
"The Last Stand" ging unter, weil Splendid mir und vielen anderen die gekürzte Fassung vorgesetzt hat, weil man wieder die massenkompatible(!) 16er Version ins Kino bringen wollte, in dem übrigens bei mir keiner unter 25 saß... Zudem funktioniert der Film anders als die Klassiker von damals. Nur weil Arnie wieder Action macht, bedeutet dass ja nicht, dass er goldene Dukaten sch... - siehe "Colleteral Damage" oder "End of Days". Ein Darsteller kann keinen Mist in Gold verwandeln. Der Großteil der neuen Arnie/Sly-Filme ist für meinen Geschmack zu gewollt. Da fehlt mir die Seele und der Spaß geht bei diesen faden Kopien ihrer selbst flöten. Ich denke, das sehen einige so. Teil 3 hätte es "The Raid" schwer machen können, doch wahrscheinlich will Sly eher Michael Bay Fans ansprechen....falls es die geben sollte...


Natürlich waren diverse der genannten Filme massenkompatibel - in den 1980ern. Damals hat beispielsweise die Marktforschung herausgefunden, dass R-Rated-Filme auch für die jugendliche Zielgruppe attraktiver waren als PG-13-Filme - etwas, dass sich heutzutage geändert hat. Andere Ratings, gleiche Zielgruppe.

Und "The Last Stand" ist weltweit gefloppt, da hat die deutsche FSK-16-Kinofassung kaum einen Anteil dran (zumal Splendid ja auf Fandrängen die 18er im Kino nachgereicht hat), aber so kann man natürlich die Legende vom achso großen Einfluss der Fans weiterstricken. Wie schon mehrfach erwähnt wurde: Entweder sind sie nicht so zahlreich oder aber nicht so zahlreich unter den Kinogängern vertreten. Und wenn hier immer wieder über Kinobesuche gemotzt wird, also der Besuch kategorisch ausgeschlossen wird, dann sind die "Fans" ja mit Schuld an der Misere: Kinoeinspiel ist immer noch das Kriterium, an dem gemessen wird, ob es weitere (Kino-)Fortsetzungen geben wird. Ins Kino gehen ist ein bisschen wie wählen, denn damit bestimmt man anteilig auch, ob diese Art von (Kino-)Film gefördert wird oder nicht.

Was jetzt nicht bedeutet, dass ich einen PG-13 "Expendables 3" gutheiße, ganz im Gegenteil, es ärgert mich wie viele andere hier auch. Ich sehe die Vorgänger weniger als eine reine Hommage an die 1980er, eher als eine Art Querschnitt des Actionkinos, die alte und neue Actiondarsteller vereinen, ebenso neue und alte Stilmittel wie etwa die Wackelkamera, auch wenn Teil 1 kleinere und Teil 2 etwas größere Schwächen hat. Trotzdem ist es eine Art Verrat am Genrepublikum, das Ganze jetzt auf Jugendkino zu trimmen - gerade angesichts vollmundiger Ankündigungen Slys "Expendables 3" würde "The Raid 2" in die Tasche stecken.

Doch wenn man schon die Vorgänger (oder andere aktuelle Filme von Sly, Arnie usw.) nur daheim geschaut hat, dann bringt auch ein Boykott von "Expendables 3" nichts, denn es macht sich nicht bemerkbar - da kann man noch so oft in den Kommentaren hier posten wie doof und ungerecht das sei.

03.07.2014 10:59 Uhr - Dvdfre@k
Ob sich Stallone und der Filmverleih FOX hiermit einen Gefallen getan hat, ich meine nicht :/! Da wartet man Montate, ja wenn nicht sogar Jahre und dann das!

Das was die Expendables Filme ausgemacht hat, waren coole Sprüche mit blutigen Shootouts. Diese wird es mit Sicherheit noch geben, aber eben in abgespeckten und etwas blutleereren Situationen :(.

Höchstwahrscheinlich wird es auf eine FSK 16 rauslaufen...

Liebes Produktionsstudio...ich wünsche normal keinem etwas schlechtes, aber nach dieser schrecklichen Meldung verbreitet sich die dunkle Macht in mir und ich hoffe das man mit dieser Verkaufspolitik keinen Erfolg haben und an der Kasse floppen wird!

Ich weiß nicht ob man das wieder mit einer Bncut Blu-ray gutmachen kann?

Ich kann nur sagen das das Image von Stallone und der Produktionsfirma mit dieser Aktion stark in Mitleidenschaft gezogen wurde/wird und man es sich mit vielen Fans verscherzt hat!

03.07.2014 11:40 Uhr - metalarm
3x
mein gott............... wie übertrieben die leute reagieren. nur noch blutgeil die "fans" !!!
leute der kern der expendables geschichte war schon immer die oldschool action und die zusammenkunft der alten stars !!! und nicht der gewaltgrad !! es gibt unzählige action meilensteine der 80'er sind was gewalt angeht sehr sehr viel harmloser wie der erste oder zweite teil !!!
klar schade finde ich es schon aber deswegen nicht ins kino gehen ?? das wird trotzdem ein action feuerwerk mit unseren lieblingen und darum geht es im endeffekt :-)

03.07.2014 13:29 Uhr - rammmses
Im Nachhinein war es z.B. bei Stirb Langsam 4, Total Recall oder dem RoboCop Remake doch jeweils das geringste Problem, dass die Gewalt nicht so übertrieben war. Das macht nicht automatisch einen schlechten Film. Und die größtenteils mittelmäßigen CGI-Bluteffekte von Expendables 1+2 waren nun auch nicht gerade Old-School. Also das PG13 allein macht den Film sicher nicht kaputt.

03.07.2014 14:03 Uhr - Grosser_Wolf
02.07.2014 19:25 Uhr schrieb Jack Bauer
Ich weiß auch nicht, in was für Ghettos ihr Leben müsst, dass in euren Vorstellungen permanent irgendwelche Asozialen sitzen, die einem den Filmgenuss vermiesen. Das kann sicherlich mal vorkommen, aber mal Hand aufs Herz, das sind doch absolute Ausnahmen.

In Berlin leider nicht. Egal, in welchem Bezirk man ins Kino geht - so meine Erfahrung. Den einzigen Film, den ich in den letzten Jahren wirklich ohne nennenswerte Störungen im Kino genießen konnte, war "Moon" von Duncan Jones. Vermutlich, weil hier tatsächlich das Zielpublikum saß und keine nervigen Kiddies. Und wenn Leute quer durch das Kino brüllen, ständig Handy-Töne zu hören sind oder man sogar telefoniert, dann frage ich mich widerum, wie es nicht stören kann. (Wenn ich ein Event sehen will, sagen wir "Blues Brothers" früher in der Waldbühne, ist klar, worauf man sich einläßt. Jedoch kann man das schlecht vergleichen.)

@ McClane
"The Last Stand" hat weltweit etwa das Doppelte seiner Kosten eingespielt. Das ist zwar kein großer Hit, aber als Flop würde ich den Film nicht bezeichnen.

03.07.2014 14:25 Uhr - McClane
3x
SB.com-Autor
User-Level von McClane 7
Erfahrungspunkte von McClane 637
03.07.2014 14:03 Uhr schrieb Grosser_Wolf
@ McClane
"The Last Stand" hat weltweit etwa das Doppelte seiner Kosten eingespielt. Das ist zwar kein großer Hit, aber als Flop würde ich den Film nicht bezeichnen.


Woher hast du die Zahlen? Laut boxofficemojo hat der Film bei einem Budget von 45 Millionen lediglich rund 48 Millionen eingespielt.

Das Einspiel ist darüber hinaus der reine Umsatz, den der Film gemacht hat, nicht der Reingewinn, d.h. die Gewinne der Kinobetreiber usw. muss man davon noch abziehen, bevor man überhaupt den Umsatz des Studios hat. Auf der anderen Seite sind im Budget noch nicht die Marketingkosten enthälten, die gut und gerne noch mal die Höhe von rund 50% des Filmbudgets haben können.

Dementsprechend müssen die meisten Filme das Doppelte bis Dreifache ihres reinen Budgets einspielen, um allein die Gewinnzone zu kommen. Deshalb amortisieren sich viele Filme auch erst mit dem Verkauf der TV-Lizenzen.

03.07.2014 14:53 Uhr - NICOTERO
2x
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Ach du liebes bisschen. Nickelodeon presents...
Der lauf der Dinge anscheinend. Fand keinen Teil wirklich berauschend.

03.07.2014 16:52 Uhr - Freddy Friend
2x
DB-Helfer
User-Level von Freddy Friend 4
Erfahrungspunkte von Freddy Friend 277
Scheiße,jetzt mach ich mir Sorgen um Rambo 5.

03.07.2014 18:22 Uhr - contaminator
1x
Immer dieses Gemotze im Vorfeld.. genauso wie bei Escape Plan wo alle heulen das Arni nicht mehr die Original Syncro hat.. und? war trotzdem ein spitzen Film!
Expendables 3 wird sicher auch wieder geil so wie die beiden Vorgänger..
Kino werd ich mir aber trotzdem sparen und mir dann wieder ein schönes Hero-Pack ins Regal knallen..

03.07.2014 18:48 Uhr - Albert Wesker
1x
Echt traurig diese Nachricht, aber ich habe die Hoffnung, das trotz PG-13 es ein bischen Blut zu sehen gibt, wäre ja sonst etwas lächerlich und unglaubwürdig wenns viele Shoot-Outs und Prügeleien gibt aber keine Verletzen, denn Gewalt ohne Blut gibt es nunmal nicht.

03.07.2014 19:20 Uhr - T.Gee
2x
erster und zweiter Teil amüsant. Der dritte wird es auch...

03.07.2014 19:45 Uhr - madmike
Ja super, dass bestätigt doch schon meine Vermutung nach Sichtung des Trailers, dass es nur eine übertriebene CGI-lastige Show für Jugendliche werden wird. Klar gehört der Humor in einen solchen Film, aber wo bitte ist dann die Hommage an die 80/90er Jahre Actionfilme, mit denen er, und vor allem auch der Rest groß geworden ist. Ich gebe auch jedem neuen Film eine Chance, aber gerade auch die Remakes von Total Recall und Robocop fand ich ziemlich daneben (nur Dredd war gut).

Also Sly, in der Schule würde es heißen: Thema verfehlt, setzen Note 6.

03.07.2014 21:00 Uhr - MajoraZZ
6x
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.601
Jungs, ihr vergesst etwas: Nur wei die Amis den PG-13 machen, heißt es nicht das der bei uns FSK 12 wird. Kann sein das er dann ne FSK 16 bekommt und dann auf DVD wieder mit Trailern vollgeknallt wird, damit auf dem Cover dann FSK 18 draufsteht.

Heute gibts ja wirklich alles, gerade bei Film-VÖs :/

03.07.2014 22:33 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.727
Vielleicht wird der hier überhaupt nicht erscheinen wegen Erwachsenengefährdung !!!

03.07.2014 22:50 Uhr - Fuxx Me Famous
3x
User-Level von Fuxx Me Famous 2
Erfahrungspunkte von Fuxx Me Famous 41
Hab den Hype um die Filme nie verstanden. Hier ist außer den Darstellern nix Old school 80er Jahre Flair. Kann mich an keinen Action Film der 80er erinnern der eine Wackelkamera und grottige CGI Blut Effekte hatte. Dann doch lieber zum 100. Mal Commando, Rambo 1,2 oder 3, Die Harf oder wie Sie alle heißen.

04.07.2014 01:03 Uhr - Grosser_Wolf
@ McClane
Z.B. http://www.the-numbers.com. Es wäre ja nicht das erste Mal, daß sich Angaben bei Boxoffice Mojo und anderen deutlich unterscheiden. Dafür kann ich aber nichts.

04.07.2014 06:57 Uhr - McClane
1x
SB.com-Autor
User-Level von McClane 7
Erfahrungspunkte von McClane 637
04.07.2014 01:03 Uhr schrieb Grosser_Wolf
@ McClane
Z.B. http://www.the-numbers.com. Es wäre ja nicht das erste Mal, daß sich Angaben bei Boxoffice Mojo und anderen deutlich unterscheiden. Dafür kann ich aber nichts.


Ahso. Bei The Numbers sind es aber immer noch 48 Millionen zu 30 Millionen Budget, bei Wikipedia 58 Millionen zu ebenfalls 30 Millionen Budget - keines dieser Ergebnisse dürfte "The Last Stand" aus den roten Zahlen gebracht haben.

04.07.2014 09:57 Uhr - uzi
Gerade den trailer angeschaut, bekommt jedenfalls ne chance, allein schon wegen dieser großartigen Sammlung von Gesichtsältesten...

04.07.2014 14:38 Uhr - MrGoodcat
1x
...wenn´s um Geld geht...

04.07.2014 14:39 Uhr - MrGoodcat
1x
...Arschkarte!

04.07.2014 15:32 Uhr - great owl
1x
Der Rambo Opa geht in die dritte Runde ...bin mal gespannt auf die Bäng Bäng Steigerung im Vergleich zu den ersten zwei Höhenflügen (diese Vereinfacht als weitere Ramboverfilmungen nie etwas getaugt hätten) ...sollte dem italion Stallion ja nicht schwer gefallen sein diese noch etwas zu überbieten. ^^

04.07.2014 20:34 Uhr - alex_wintermute
1x
Na wollen wir mal hoffen, dass Rambo 5 nicht auf PG-13 zugeschnitten sein wird. Expendables ist mir egal, den ersten fand ich klasse, den zweiten eher durchschnittlich und den dritten werd ich mir wohl nicht antun.

04.07.2014 20:46 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Wie kommt ihr alle auf RAMBO 5? Der ist überhaupt nicht geplant.

04.07.2014 21:06 Uhr - alex_wintermute
3x
04.07.2014 20:46 Uhr schrieb Jack Bauer
Wie kommt ihr alle auf RAMBO 5? Der ist überhaupt nicht geplant.


Hab das hier gelesen, vom 25.06.2014:

http://www.t-online.de/unterhaltung/kino/id_69966732/sylvester-stallone-kehrt-als-rambo-zurueck-auf-die-grosse-leinwand.html

Textauszug:
"Das ist eine absolute Kino-Sensation: Sylvester Stallone dreht doch noch einen fünften Teil seiner "Rambo"-Reihe. Das bestätigte der deutsche Verleih Splendid Film in einer Pressemeldung. Die Firma hat die Rechte erworben, "Rambo 5" in Deutschland in die Kinos zu bringen. Voraussichtlich 2015 soll das Testosteron-Feuerwerk in den Lichtspielhäusern anlaufen."

04.07.2014 21:07 Uhr - KarateHenker
2x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
04.07.2014 20:46 Uhr schrieb Jack Bauer
Wie kommt ihr alle auf RAMBO 5? Der ist überhaupt nicht geplant.


http://www.splendidmedien.com/de/page/splendid-film-stellt-neue-filmeinkaeufe-vor-1723

04.07.2014 21:11 Uhr - Dissection78
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.898
"Rambo 5" ist allerdings nur in der Entwicklungsphase, nicht in der Vorproduktion. Ein Drehbuch von Stallone steht wohl, und Splendid hat sich erstmal die Rechte gesichert. Wie es mit dem Projekt tatsächlich weitergeht, ist noch unklar.

04.07.2014 22:01 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.727
Die Frage welche sich mir stellt ist, was soll denn noch kommen ? Eigentlich sind sämtliche Brennpunkte verbraucht... Würde nur noch ne "fiktive" Großstadt fehlen. Nö, eigentlich nicht. Rambo ist aus.

04.07.2014 22:21 Uhr - alex_wintermute
1x
Nope. Rambo ist erst aus, wenn Rambo tot ist.

04.07.2014 23:35 Uhr - Xaitax
Ach Leute... ihr redet und redet und redet... doch am 28 August seid ihr eh die Ersten die ins Kino reinrennen. >;D
Das war bisher immer der Fall.

04.07.2014 23:37 Uhr - Lordi
04.07.2014 23:35 Uhr schrieb Xaitax
Ach Leute... ihr redet und redet und redet... doch am 28 August seid ihr eh die Ersten die ins Kino reinrennen. >;D
Das war bisher immer der Fall.

Na du musst es ja wissen.

05.07.2014 00:40 Uhr - KarateHenker
2x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
04.07.2014 23:35 Uhr schrieb Xaitax
Ach Leute... ihr redet und redet und redet... doch am 28 August seid ihr eh die Ersten die ins Kino reinrennen. >;D
Das war bisher immer der Fall.


Nö. Es soll auch Leute mit Prinzipien geben.

05.07.2014 11:46 Uhr - Raviel2101
2x
Ja Rambo5 ist geplant,hoffe der wird mindestens genauso gut ,wie der vierte /John Rambo (denn gewalttechnisch,war der ein reines Gemetzel).

Expendables 1 fand ich ok,den 2 .Teil unterirdisch ,warum ganz einfach,der Endfight war ein Witz.Ich war so gespannt drauf als es hieß Van Damme vs Stallone (fast so wie Godzilla vs King Kong) und was war ....................................................innerhalb von nicht mal 3 Minuten ,davon überhebliches gequatsche von Van Damme und 2 Sidekicks mit dem Bein war es das und Stallone ,macht ein auf Rocky/Boxer gegen einen Martialartsanwender ,einfach nur grotte.Dann dieser dämliche Dialog von Van Damme ,als er vor den Expendables-Truppe stand ,"geiles Zeichen"im Bezug auf dem Wappen der Truppe und er dann auf das Ziegentattoo auf seinen Nacken andeutet,das es das Schoßtier des Teufels sei.Man merkte alle im Kinosaal nahmen ,dass voll ernst ,ich wurde puder rot,weil ich mich für Van Damme schon in der Szene extrem schämte.Ich stehe auch nicht vor Söldnern und deute an das ich der crasseste Bösewicht bin,weil ich voll das Abartige Muttermahl habe.Aber naja und Chuck Norris muss ich nichts zu sagen oder ,die Ganze Truppe bekommt den Panzer nicht in die Luft,aber Chuck kommt um die Ecke,er hat Keine Panzerfaust,keine Granaten und kein C4,nur ne G36 und trotzdem fliegt der Panzer in die Luft ist klar.Der 2. war ne Totale Enttäuschung.Und ich fand die Filme auch nicht witzig ,nicht ein teil,weil sie alle so aufgesetzt und deplaziert,versucht haben witzig zu wirken.Wenn ich da an die 80er Actioner denke,mit den trocken und bissigen Humor,ohne dieser albernen Verbal-Kraftausdrücke von heute (allen voran Sabotage ,war ich erschrocken wie oft arnie mit der Ferkalsprache versuchte komisch zu wirken und ich mich einfach für ihn schämte) ,muss ich sagen die 80er-Actioner bleiben die besten Actionfilme .Zum Beispiel Tango & Cash ,wie liebe ich den Film,wie sich Stallone und Russel ,die ganze Zeit auf trockener art ohne kraftausdrücke von heute,fertig machen.Das sind Actionfilme und nicht dieser Haufen Müll was man jetzt zu sehen bekommt.

Meine Meinung Reingehauen ,
bin auf eure Hasstriaden gespannt und erfreue mich schon im Vorfeld darauf ;-)

05.07.2014 11:53 Uhr - Raviel2101
Ps der erste war Mittelmaß,der zweite unterirdisch ,der dritte ............. und dann noch ab 12 na super,fehlt nur noch Predator ab 6 .Aber wie gesagt mir sagte eh nie die ganze Reihe zu von daher ist es mir schnuppe,ab wann sie diese Katastrophe herausbringen wollen

05.07.2014 13:03 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Euch ist aber schon klar, was für eine furchtbar schlechte Idee ein fünfter RAMBO-Film ist, oder?

Das Ende von RAMBO ist eigentlich perfekt und bedarf nun wirklich keiner weiteren Fortsetzung mehr. Zudem lässt sich der 2008er-Film sowieso nicht mehr toppen und wenn THE EXPENDABLES 3 uns nun alle lügen straft und wider Erwarten an den Kinokassen so richtig absahnt, ist es ja durchaus nicht unwahrscheinlich, dass Stallone auf den Geschmack kommt und auch RAMBO auf ein jüngeres Publikum zuschneidet.

Gar nicht auszudenken, was für ein Sturm der Entrüstung - zurecht - durch die Weiten des World Wide Web ziehen wird, wenn nun ausgerechnet ein RAMBO-Film auch noch auf ein PG-13-Rating glattgebügelt wird - erst recht nach dem vierten Teil.

Kurz gesagt: sowohl im Hinblick auf die Qualität des direkten Vorgängers und sein perfektes Ende als auch im Hinblick auf eine drohende Kinderfreigabe a la EX3 kann man nur hoffen, dass es bei der bloßen Idee bleibt. Soweit ich weiß, steht das Drehbuch aber ja mehr oder weniger schon seit Jahren (konkrete Vorstellungen bzgl. eines mexikanischen Drogenkartells kursieren ja schon seit 2009 oder 2010 durchs Internet), sodass die Hoffnung zuletzt stirbt und Stallone einsieht, dass es nach RAMBO über die Figur nun wirklich nichts mehr zu erzählen gibt.

05.07.2014 14:50 Uhr - alex_wintermute
05.07.2014 13:03 Uhr schrieb Jack Bauer
Euch ist aber schon klar, was für eine furchtbar schlechte Idee ein fünfter RAMBO-Film ist, oder?

Das Ende von RAMBO ist eigentlich perfekt und bedarf nun wirklich keiner weiteren Fortsetzung mehr. Zudem lässt sich der 2008er-Film sowieso nicht mehr toppen...


Rambo 5 ist überhaupt keine schlechte Idee. Was soll denn an dem Friede, Freude, Eierkuchen Ende von Rambo 4 perfekt sein? Sollen ja einige Seppel geben, die meinen John Rambo hätte nun zu seinem innerem Fireden gefunden. Rückkehr auf die Farm seines Vaters wird da immer als Symbol betrachtet. Völliger unfug, ein Mensch wie John Rambo findet Frieden nur im Tod. Deshalb muss er sterben, um meinetwegen einen anderen wertvollen Menschen zu retten. Oder er wird fast wahnsinnig und endet einsam und verlassen in einer Nervenheilanstalt.

05.07.2014 15:04 Uhr - contaminator
05.07.2014 11:46 Uhr schrieb Raviel2101
Ja Rambo5 ist geplant,hoffe der wird mindestens genauso gut ,wie der vierte /John Rambo (denn gewalttechnisch,war der ein reines Gemetzel).

Expendables 1 fand ich ok,den 2 .Teil unterirdisch ,warum ganz einfach,der Endfight war ein Witz.Ich war so gespannt drauf als es hieß Van Damme vs Stallone (fast so wie Godzilla vs King Kong) und was war ....................................................innerhalb von nicht mal 3 Minuten ,davon überhebliches gequatsche von Van Damme und 2 Sidekicks mit dem Bein war es das und Stallone ,macht ein auf Rocky/Boxer gegen einen Martialartsanwender ,einfach nur grotte.Dann dieser dämliche Dialog von Van Damme ,als er vor den Expendables-Truppe stand ,"geiles Zeichen"im Bezug auf dem Wappen der Truppe und er dann auf das Ziegentattoo auf seinen Nacken andeutet,das es das Schoßtier des Teufels sei.Man merkte alle im Kinosaal nahmen ,dass voll ernst ,ich wurde puder rot,weil ich mich für Van Damme schon in der Szene extrem schämte.Ich stehe auch nicht vor Söldnern und deute an das ich der crasseste Bösewicht bin,weil ich voll das Abartige Muttermahl habe.Aber naja und Chuck Norris muss ich nichts zu sagen oder ,die Ganze Truppe bekommt den Panzer nicht in die Luft,aber Chuck kommt um die Ecke,er hat Keine Panzerfaust,keine Granaten und kein C4,nur ne G36 und trotzdem fliegt der Panzer in die Luft ist klar.Der 2. war ne Totale Enttäuschung.Und ich fand die Filme auch nicht witzig ,nicht ein teil,weil sie alle so aufgesetzt und deplaziert,versucht haben witzig zu wirken.Wenn ich da an die 80er Actioner denke,mit den trocken und bissigen Humor,ohne dieser albernen Verbal-Kraftausdrücke von heute (allen voran Sabotage ,war ich erschrocken wie oft arnie mit der Ferkalsprache versuchte komisch zu wirken und ich mich einfach für ihn schämte) ,muss ich sagen die 80er-Actioner bleiben die besten Actionfilme .Zum Beispiel Tango & Cash ,wie liebe ich den Film,wie sich Stallone und Russel ,die ganze Zeit auf trockener art ohne kraftausdrücke von heute,fertig machen.Das sind Actionfilme und nicht dieser Haufen Müll was man jetzt zu sehen bekommt.

Meine Meinung Reingehauen ,
bin auf eure Hasstriaden gespannt und erfreue mich schon im Vorfeld darauf ;-)


Chuck Norris braucht auch keine Granaten oder C4 für nen Panzer, das macht der mit nem Roundhouse-Kick :D und außerdem, vielleicht hat er den Sprengstoff schon aufgebraucht.. wieso sollte er ihn dann noch dabei haben?! ;)

05.07.2014 15:06 Uhr - contaminator
05.07.2014 14:50 Uhr schrieb alex_wintermute
05.07.2014 13:03 Uhr schrieb Jack Bauer
Euch ist aber schon klar, was für eine furchtbar schlechte Idee ein fünfter RAMBO-Film ist, oder?

Das Ende von RAMBO ist eigentlich perfekt und bedarf nun wirklich keiner weiteren Fortsetzung mehr. Zudem lässt sich der 2008er-Film sowieso nicht mehr toppen...


Rambo 5 ist überhaupt keine schlechte Idee. Was soll denn an dem Friede, Freude, Eierkuchen Ende von Rambo 4 perfekt sein? Sollen ja einige Seppel geben, die meinen John Rambo hätte nun zu seinem innerem Fireden gefunden. Rückkehr auf die Farm seines Vaters wird da immer als Symbol betrachtet. Völliger unfug, ein Mensch wie John Rambo findet Frieden nur im Tod. Deshalb muss er sterben, um meinetwegen einen anderen wertvollen Menschen zu retten. Oder er wird fast wahnsinnig und endet einsam und verlassen in einer Nervenheilanstalt.


Interessanter Gedankenansatz um die Rambo-Reihe abzuschließen.. aber ich hoffe das er nach seinem Ableben nicht in ein paar Jahren wiederbelebt wird.. weil das wär mega unglaubwürdig.

05.07.2014 15:07 Uhr - Ethan Hunt 23
1x
Man sollte Stallone wegen der Freigabe nicht so fertig machen. Er kann nichts dafür. Er ist doch auch nur ein Werkzeug von Avi Lerner. Avi ist das Arschloch das hinter den Kulissen die Fäden zieht. Es ist sein Geld, er hat das entschieden. Stallone soll das nur mit seinem eigenen Namen verkaufen. Stallone ist wahrscheinlich sogar Vertraglich dazu verpflichtet.
Außerdem bin ich mir 100% sicher das auf DVD/Blu-Ray ne unrated, Directors Cut oder was auch immer rauskommen wird.
Ich war anfangs auch sehr enttäuscht über die PG-13 Freigabe. Klar ist es für Fans ein tritt in die Eier. Dennoch sollte man es nicht so tragisch nehmen. Ich habe mich jedenfalls wieder beruhigt.
Ich freue mich einfach diese Jungs wieder im Kino zusehen. Ich war seit Ecsape Plan nicht mehr im Kino weil es für mich keinen Grund gab. Expendables ist bzw. sollte für jeden Actionfan Pflichtprogramm sein. Wer weiss wieviele Filme die Jungs noch machen werden...

05.07.2014 15:08 Uhr - Jack Bauer
4x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
05.07.2014 14:50 Uhr schrieb alex_wintermute
Völliger unfug, ein Mensch wie John Rambo findet Frieden nur im Tod. Deshalb muss er sterben, um meinetwegen einen anderen wertvollen Menschen zu retten. Oder er wird fast wahnsinnig und endet einsam und verlassen in einer Nervenheilanstalt.


Nein. Die Katharsis gab's eben schon im - perfekten - Ende des letzten RAMBO-Films. "Unfug" wäre daher eine Fortsetzung - es sei denn natürlich, man ist ausschließlich am Blutzoll interessiert. Ob der aber in einer weiteren Fortsetzung überhaupt noch gewährleistet wäre, wage ich zu bezweifeln.

05.07.2014 15:16 Uhr - alex_wintermute
1x
05.07.2014 13:03 Uhr schrieb Jack Bauer
Gar nicht auszudenken, was für ein Sturm der Entrüstung - zurecht - durch die Weiten des World Wide Web ziehen wird, wenn nun ausgerechnet ein RAMBO-Film auch noch auf ein PG-13-Rating glattgebügelt wird - erst recht nach dem vierten Teil.


Das sehe ich genauso. Ein Rambo 5 zugeschnitten auf PG-13 wäre eine totale Katastrophe und würde unermessbare online Wut bei den Fans auslösen. Aus solch einem Shitstorm käme Sylvester Stallone nur sehr schwer wieder heraus.

05.07.2014 15:18 Uhr - alex_wintermute
Ich bin da zuversichtlich, was Rambo 5 angeht.

05.07.2014 18:47 Uhr - Votava01
3x
Ich bin da nicht zuversichtlich, was Rambo 5 angeht.
Der vierte war der Overkill. 10/10


06.07.2014 13:19 Uhr - alex_wintermute
05.07.2014 18:47 Uhr schrieb Votava01
Ich bin da nicht zuversichtlich, was Rambo 5 angeht.
Der vierte war der Overkill. 10/10


Abwarten und Tee trinken, was Rambo 5 angeht. Die Farm R. Rambos soll doch in Bowie/Arizona liegen, von daher würde das mit den mexikanischen Drogenkartell ganz gut passen. ;) BTW dachten all die Fortsetzung Verneiner und Skeptiker vor der Entstehung von Rambo 4 genau so, die wurden alle eines Besseren belehrt! Rambo 4 ist sehr gut geworden, wie auch alle 3 Vorgänger. Von daher... Und das Splendit sich nun die Rechte an Rambo 5 gesichert hat, muss da wohl etwas mehr dran sein, als vor ein paar Jahren.

06.07.2014 19:37 Uhr - Lordi
Ein fünften Teil von Rambo, find ich genauso unnötig, wie einen sechsten Teil von Stirb Langsam.

07.07.2014 22:41 Uhr - great owl
Er werden die Marken Rechte teuer verramscht. Dann wird wird was Zusammen geschustert und danach noch teuerer an die Kundschaft weiter verramscht. Aber bitte keine Qualität verlangen für das Geld einer nomalen Eintrittskarte / normalen DVD oder normalen BR von 10 -15€ dürft Ihr keinen Höhenflug erwarten.
Ebenfalls nicht für die vielen annormalen Special Editions deren zu nennen es so viele Varianten gibt aber der Platz hier nicht ausreichen tüt.
Stallones beste Zeiten sind rum, Filme wie Rocky 1-2 oder Rambo 1-2 deren Nachfolger zwar sehr gut sind aber aber seinen Vorgängern niemals parolle bieten konnten.
Hauptsache ACTION SATT & Jason "The Transporter" Statham ist wieder dabei ...das verleiht dem ganzen wenigstens eine Sexy coole würze ;))
Hach iss der SÜßß :()

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)