SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 61,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 64,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

Das Schicksal ist ein mieser Verräter - Extended Cut kommt

Im September in den USA auf Blu-ray

Mit der Verfilmung des erfolgreichen Jugendbuches Das Schicksal ist ein mieser Verräter (OT: The Fault in Our Stars) mit Shailene Woodley in der Hauptrolle hat 20th Century Fox einen echten Blockbuster gelandet, welche alleine in den USA über 120 Mio. Dollar an den Kinokassen eingespielt hat. Im Heimkino soll sich dieser Erfolg wiederholen und dafür greift das Studio auf einen beliebten Kaufanreiz zurück.

Und zwar wird auf der kommenden Blu-ray neben der Kinofassung auch noch ein Extended Cut mit dabei sein. Die Käufer der DVD müssen sich dagegen nur mit der Kinofassung begnügen. Erscheinen wird die Little Infinities Edition mit beiden Schnittfassungen am 16. September 2014 in den USA.

Ob die Langfassung auch nach Deutschland kommt, ist aktuell noch nicht bekannt. Bei Fox stehen die Chancen auf eine Veröffentlichung jedenfalls ganz gut.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Hazel (Shailene Woodley) und Gus (Ansel Elgort) sind zwei außergewöhnliche junge Menschen, die den gleichen Humor und die Abneigung gegen Konventionelles teilen und sich 'unsterblich' ineinander verlieben. Ihre Beziehung ist so einzigartig und wundervoll, dass die beiden es furchtlos mit ihrem gemeinsamen schonungslosen Schicksal aufnehmen. Gus macht Hazels ... [mehr]
Mehr zu:

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

(OT: Fault in Our Stars, The, 2014)
Schnittbericht:
Meldung:

Aktuelle Meldungen

Der Herr der Ringe und Der Hobbit erscheinen als 4K-UHDs
Call of Duty: Black Ops - Cold War kommt uncut
Bereavement erscheint uncut als Director
Blade erscheint im Dezember 2020 erstmals als 4K-UHD
Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
Alle Neuheiten hier

Kommentare

27.07.2014 12:02 Uhr - Premium
Furchtbarer "Drück auf die Tränendrüse"-Film.

27.07.2014 13:30 Uhr - 10Vorne
1x
Wie sagte schon der große Denker Al Bundy "Würde mich mal bitte jemand schnellstmöglich erschießen ?"

27.07.2014 18:21 Uhr - Martyrs666
3x
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 355
27.07.2014 12:02 Uhr schrieb Premium
Furchtbarer "Drück auf die Tränendrüse"-Film.


Hast du den Film gesehen??? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, weil der Film nämlich genau das nicht ist! Klar ist er traurig, aber dass liegt in der Natur der Sache! Ist halt ein Drama mit teils aber auch wirklich lustigen Szenen, aber er ist in meinen Augen weit davon entfernt, eine reißerische Schmonzette zu sein, die permanent darauf aus ist, möglichst viel auf die Tränendrüse zu drücken. Ich fand ihn wirklich gut, aber natürlich kann er nicht jedem gefallen, aber solche abfälligen Verallgemeinerungen find ich echt daneben!

27.07.2014 18:44 Uhr - Nightstalker
3x
User-Level von Nightstalker 1
Erfahrungspunkte von Nightstalker 17
Vollste Zustimmung Martyrs666, der Film war einfach nur großartig und mit das beste was man dieses Jahr im Kino zu Gesicht bekommen hat. Wunderbarer Film!!!

30.07.2014 14:57 Uhr - Critic
Oder: Der Film zum penetranten Musiksender-Viralmarketing

Außerdem fehlt mir in diesem Film noch, dass einer von den Charakteren Ballettänzer werden will, obwohl seine Yuppieeltern, die nie Zeit für ihn haben, ihn zu einem Star-Curling-Spieler machen wollen! Am Ende schafft der Charakter es trotz der antisemitischen Kommentare seiner Mittänzer, die Balletmeisterschaft zu gewinnen, bekennt sich in seinen letzten Worten zur Homosexualität und stirbt bei der Preisverleihung.

So bekommt man Oscars!

15.10.2014 00:33 Uhr - Martyrs666
DB-Helfer
User-Level von Martyrs666 5
Erfahrungspunkte von Martyrs666 355
30.07.2014 14:57 Uhr schrieb Critic
Oder: Der Film zum penetranten Musiksender-Viralmarketing

Außerdem fehlt mir in diesem Film noch, dass einer von den Charakteren Ballettänzer werden will, obwohl seine Yuppieeltern, die nie Zeit für ihn haben, ihn zu einem Star-Curling-Spieler machen wollen! Am Ende schafft der Charakter es trotz der antisemitischen Kommentare seiner Mittänzer, die Balletmeisterschaft zu gewinnen, bekennt sich in seinen letzten Worten zur Homosexualität und stirbt bei der Preisverleihung.

So bekommt man Oscars!


Der Kommentar zeugt nur von Unkenntnis! Vielleicht erstmal den Film schauen, bevor man solchen Sondermüll ablässt!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)