SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

German Angst - FSK erteilt Freigabe im zweiten Anlauf

Uncut-Fassung wird nach Berufungsverfahren doch freigegeben

Dass die Titel, die sich das deutsche Independent-Label Pierrot le Fou für eine Vermarktung in Deutschland aussucht, die Grenzen des FSK-Machbaren häufig strapazieren und manchmal auch überschreiten, sollte sich mittlerweile bei aufmerksamen Beobachtern herumgesprochen haben. Manch ein Film schießt so klar über das Ziel hinaus, dass es für jeden ersichtlich ist, bei anderen wiederum gibt es öfters eine 50/50-Chance.

Der Horrorbeitrag German Angst schien dabei zunächst auf der Verliererseite zu sein, denn wie wir berichteten, lehnte die FSK das Werk in seiner ungeschnittenen Fassung zunächst ab. Doch Pierrot le Fou sah noch die Möglichkeit, das Gremium per Berufungsverhandlung umzustimmen und nicht direkt den Weg zur Juristenkommission SPIO/JK anzutreten. Und dieses Gespür des Labels erwies sich als richtig.

German Angst erhielt im zweiten Anlauf ohne Zensuren die "Keine Jugendfreigabe"-Einstufung der FSK, dürfte sich diese aber dann im Umkehrschluss auch redlich verdient haben. Label und Interessenten dürfte es freuen, dass das Werk ohne Zensuren und Handelseinschränkungen verfügbar sein wird. Am 15. Mai 2015 ist der Releasetag.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Deutschland, das ist der "Sandmann", das sind Fritz Haarmann, der "Schlächter von Hannover", Peter Kürten, der Vampir von Düsseldorf und "Totmacher" Rudolf Pleil. Das sind Goebbels und Mengele. Die Kultregisseure Jörg Buttgereit, Andreas Marschall und Michal Kosakowski haben diesem Deutschland einen "Heimatfilm" gewidmet, wie es ihn noch nie ... [mehr]
Quelle: Pierrot le Fou
Mehr zu:

German Angst

(OT: German Angst, 2015)
Meldung:

Kommentare

05.03.2015 00:20 Uhr - aragami11111
1x
Wie jetzt?Erst ist der Film zu schlimm,nachdem das Label "schaut doch nochmal" gesagt hat ist er jetzt doch harmloser?
Wie soll man sich da nicht verarscht vorkommen?
Zeigt mal wieder den Sinn der FSK.

05.03.2015 00:27 Uhr - Psy. Mantis
6x
User-Level von Psy. Mantis 7
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 767
Es sollten sich mehr Label für eine Uncut-Veröffentlichung ihrer Filme einsetzen, anstatt sich direkt nach der ersten Abfuhr zurückzuziehen.

Ich möchte nicht wissen, wieviele Filme nach einem Berufungsverfahren doch noch eine eine Uncut-Veröffentlichung bzw. eine Freigabe bekommen hätten.

05.03.2015 00:27 Uhr - Jerry Dandridge
4x
@aragami11111: Hast du denn noch nie was vom Recht auf Berufung gehört?

05.03.2015 00:31 Uhr - FuckFace
5x
Feine Sache. Das wird wohl der erste Buttgereit, den ich mir entspannt im MM holen kann.
Daumen hoch für Pierrot le Fou.

05.03.2015 00:37 Uhr - Oberstarzt
10x
Vielleicht haben die bei der FSK zuerst gedacht:

"Deutscher Horrorfilm = sowas wie dieser Krekel = plakativer Splatter für Hauptschulabbrecher und RTL2-Gucker -> verbieten"

dann hatten sie sich wohl nochmal die Kritiken der letzten Tage bzgl. ihres Verhaltens einem Jörg Buttgereit gegenüber angeschaut und gedacht:

"Jörg Buttgereit = eine Nacht mit ... auf arte = Liebling der Feuilletons = Hochkultur = förderungswürdig -> durchwinken"

05.03.2015 00:47 Uhr - Kerry
5x
Ich warte dann doch lieber mal zuerst die Kritiken ab, bevor ich die Geldbörse zücke.
Wobei Pierrot le Fou wieder einmal vorbildlich und im Sinne der Zuschauer / Käufer gehandelt hat. Da darf es dann ruhig auch ein paar Euro mehr kosten - wenn der Film was taugt.

05.03.2015 03:23 Uhr - Once
5x
SB.com-Autor
User-Level von Once 18
Erfahrungspunkte von Once 6.933
05.03.2015 00:20 Uhr schrieb aragami11111
Wie jetzt?Erst ist der Film zu schlimm,nachdem das Label "schaut doch nochmal" gesagt hat ist er jetzt doch harmloser?
Wie soll man sich da nicht verarscht vorkommen?
Zeigt mal wieder den Sinn der FSK.


Und was zeigt dein Kommentar? Einen Sinn sicher nicht.

Das Label hat gegen die Freigabe Berufung eingelegt und somit wurde der Film in der nächst höheren Instanz geprüft. In dieser gab es dann, anders als bei der ersten Prüfung, für die ungeschnittene Fassung die Freigabe. Hätte auch die 2. Instanz die Freigabe verweigert, gibt es noch den Appellationsausschuss als 3. Instanz.

05.03.2015 06:09 Uhr - DerManu
1x
User-Level von DerManu 3
Erfahrungspunkte von DerManu 163
Das sind sehr gute Neuigkeiten. Schön zu sehen, dass eine Berufung auch durchaus Erfolg haben kann.
Ich habe mich mit Review-Lesen zunächst zurück gehalten, da ich so unvoreingenommen wie möglich in die FFF Nights gehen will. Generell ist der Tenor aber wohl positiv.

05.03.2015 08:25 Uhr - JimKnopf
öhm, ist der film nicht älter?!
ich glaub ich hab den schon mind. 5 jahre.
der lief doch schon seinerzeit auf dem fff oder wurde zumindest im Programm beworben
vielleicht irr ich mich ja auch

05.03.2015 08:43 Uhr - KarateHenker
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
05.03.2015 08:25 Uhr schrieb JimKnopf
öhm, ist der film nicht älter?!
ich glaub ich hab den schon mind. 5 jahre.
der lief doch schon seinerzeit auf dem fff oder wurde zumindest im Programm beworben
vielleicht irr ich mich ja auch


Du irrst dich. Der läuft jetzt im März auf den FFFNights...

05.03.2015 09:34 Uhr - radioactiveman
1x
05.03.2015 00:20 Uhr schrieb aragami11111
Wie jetzt?Erst ist der Film zu schlimm,nachdem das Label "schaut doch nochmal" gesagt hat ist er jetzt doch harmloser?
Wie soll man sich da nicht verarscht vorkommen?
Zeigt mal wieder den Sinn der FSK.


Ich denk doch, dass die sich darüber Gedanken machen. Kostet ja auch alles Geld!
Einsprüche bei der FSK gibt es m. W. öfters. Wie hoch die Erfolgsquote ist weiss ich nicht. Doch Labels wie Pierrot werden einigermaßen einschätzen können wir groß die Erfolgsaussichten sind. Bei Sachen wie I spit on your grave 2 / Remake wäre ein Einspruch sicher lächerlich. Selbst ein Prüfantrag uncut wäre Zeit- und Geldverschwendung.

05.03.2015 10:36 Uhr - Roughale
1x
Kostet eine Revision eigentlich extra? Das wär eine Begründung warum andere Labels das nicht so oft machen...

Abgesehen davon ist die Aktion natürlich lobenswert, auch wenn es sich hier aus meiner Sicht wohl eher um Schrott handelt... mal die vertrauenswürdigen FFFN Kritiker abwarten ;-)

05.03.2015 11:04 Uhr - Eisenherz
05.03.2015 00:20 Uhr schrieb aragami11111
Wie jetzt?Erst ist der Film zu schlimm,nachdem das Label "schaut doch nochmal" gesagt hat ist er jetzt doch harmloser?


Bei jeder Ansicht eines Films wird die FSK-Runde mit neuen Leuten besetzt. Wenn also ein Label seinen Film zweimal einreicht, urteilen auch zwei verschiedene Personengruppen darüber. Hier war es wieder mal so, dass bei der zweiten Runde liberalere Zuschauer anwesend waren. Das typische FSK-Roulette eben!

05.03.2015 11:35 Uhr - Undead
5x
Dazu hab ich einen Artikel auf tvmovie.de gelesen, der mich doch zum Schmunzeln brachte.

http://www.tvmovie.de/news/skandal-horrorfilm-wird-die-fsk-freigabe-verweigert-10294441

Headline: Skandal: Horrorfilm wird die FSK-Freigabe verweigert.

Die haben den Schuss auch noch nicht gehört...

05.03.2015 13:03 Uhr - Roughale
3x
TV Movie ist einfach nur ein Mistblatt, davon können auch die vielen bunten Bilder nicht ablenken ;)

05.03.2015 14:57 Uhr - Dead*Snow
Nich schon wieder so ein Vergewaltigung und Rache Film

Hier mal der Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=aAYsMulhkcw

05.03.2015 19:36 Uhr - nivraM
1x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
Erneut Daumen hoch für Pierrot le Fou alias "das Label, dessen Namen ich mir weder merken noch aussprechen kann". Auch wenn Capelight für mich derzeit trotz allem noch die Nummer Eins in Sachen qualitative Veröffentlichungen ist, machen die bisherigen VÖs dieses Labels auch eine Menge her. Und in die Berufung zu gehen ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit.

05.03.2015 19:45 Uhr - nivraM
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
05.03.2015 11:35 Uhr schrieb Undead
Dazu hab ich einen Artikel auf tvmovie.de gelesen, der mich doch zum Schmunzeln brachte.

http://www.tvmovie.de/news/skandal-horrorfilm-wird-die-fsk-freigabe-verweigert-10294441

Headline: Skandal: Horrorfilm wird die FSK-Freigabe verweigert.

Die haben den Schuss auch noch nicht gehört...

Oh mein Gott! Ein Horrorfilm, dem die FSK (zumindest in der ersten Instanz) die Freigabe verweigert? Das ist mir total neu!
Na gut, so neu nun auch wieder nicht. Aber den Leuten von TVMovie offenbar.

05.03.2015 19:58 Uhr - Dead*Snow
05.03.2015 19:36 Uhr schrieb nivraM
Erneut Daumen hoch für Pierrot le Fou alias "das Label, dessen Namen ich mir weder merken noch aussprechen kann". Auch wenn Capelight für mich derzeit trotz allem noch die Nummer Eins in Sachen qualitative Veröffentlichungen ist, machen die bisherigen VÖs dieses Labels auch eine Menge her. Und in die Berufung zu gehen ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit.


Ja da haste recht. Hab von Silent Night auch das MB von dem Label und finde es gelungen.

06.03.2015 18:10 Uhr - muffin
Dadurch wird der Film für mich auch nicht attraktiver.

06.03.2015 21:59 Uhr - cosmixx
German Angst.... :) :) :)
Ich wette 1.000 Euro das der nicht gut ist....

09.03.2015 03:27 Uhr - FranzBauer
06.03.2015 21:59 Uhr schrieb cosmixx
German Angst.... :) :) :)
Ich wette 1.000 Euro das der nicht gut ist....


Die Wette kannst du nur gewinnen, zu jedem Film gibt es jemanden, der ihn scheiße findet.

Aber schon interessant, wie viele hier bei Schnittberichte nichts mit Buttgereit anfangen können.

10.03.2015 00:15 Uhr - Thilo
User-Level von Thilo 1
Erfahrungspunkte von Thilo 14
Kanns kaum erwarten den Film endlich zu sehen!! Wenn ich sowas hör wie "nicht schon wieder so ein Vergewaltigung & Rache Film" fällt mir nichts mehr ein... lol!! Ich freu mich drauf!! J. Buttgereit & A. Marschall, kann m. nicht vorstellen dass der Film "schrott" ist!

17.05.2015 23:57 Uhr - spobob13
Vielleicht haben die FSK Jury Mitglieder auch nur "German Angst" bekommen, weil nach dem Trailer zu urteilen es um die böse Nazis-Problematik geht, die Pfui Sachen machen - was wiederum pädagogisch zur Volkesbelehrung sehr legitim ist. Da mag man sich nicht gern in die braune Ecke drängen lassen, wenn man sowas verbietet.

Fiktive böse - am Glockenseil - Zombies sind eben einfacher zu verbieten - das schuldet man dem >18 Jungvolk.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2018)