SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware Yakuza 7: Like a Dragon · Its time to be a Hero · ab 58,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Imbor Ed

5 Seasons - Neuer Ittenbach-Splatter kommt von GREAT MOVIES

Ja, richtig gelesen.

Man muss kein Zuschauer von der VOX-Sendung 4 Hochzeiten und eine Traumreise sein, um zu ahnen: Manche Ehen sind zum Scheitern verurteilt, noch bevor man überhaupt einen Termin beim Standesamt vereinbart und die Einladungskarten verschickt hat. Es gibt Kombinationen von zwei Parteien, die schon anhand ihrer individuellen Eigenschaften so inkompatibel sind, dass sie, wenn sie es tatsächlich dann auch miteinander versuchen wollen, insbesondere für Außenstehende, vermutlich aber auch für die Beteiligten selbst so desaströs erscheinen, dass sie nur im Fiasko mit vielen Tränen und hässlichen Schimpftiraden enden können. Bisweilen ist aber nicht die gegenseitige Zuneigung der einzige Grund für eine Eheschließung, manchmal sind viel profanere Mittel der eigentliche Hintergrund.

So. Jetzt haben wir uns so sehr in der Heiratsmetapher verheddert, dass wir sie auch konsequent durch diesen gesamten Text ziehen und hoffentlich trotzdem an den eigentlichen Kern der Nachricht koppeln können. Also bitte noch nicht die gedankliche Scheidung von diesem Text einreichen. Es geht hier nämlich tatsächlich um eine Filmauswertung.

Die Braut ist hier die filmische Schöpfung 5 Seasons - Die fünf Tore zur Hölle, ein Werk des deutschen Splatterexperten Olaf Ittenbach. Der nun der Weltöffentlichkeit vorgestellte, deutsche Ehegatte wird das Label Great Movies. 5 Seasons ist für sich genommen schon eine sehr komplizierte Braut, weil sie mit ihrer Gewaltdarstellung und ihrer Thematik so gar nicht zum deutschen Jugendschutzstandard und Justizverständnis passen will, steht sie doch für die Geschichte einer Gruppe von Eltern, die ihre Kinder durch bestialische Morde verloren, aber auf Rache sinnen, weil die jeweiligen Täter durch Verfahrensfehler keine Strafe auferlegt bekamen - zumindest vonseiten des Staates. Und das gedenken sie - Ittenbach-typisch - brutalstmöglich selbst in die Hand zu nehmen. Der Trailer für das Endprodukt (siehe unten) spricht dann auch eine deutliche Sprache. Es steht außer Frage, dass auch andere, deutsche Partner, die um ihre auswertungstechnische Hand angehalten hätten, keine ungekürzte Zukunft mit ihr gehabt hätten. Die FSK, die SPIO oder auch die BPjM würden diesem Glück gnadenlos im Wege stehen.

Der Bräutigam Great Movies (aka Best Entertainment aka Starmovie) ist aber auch kein Unbekannter. Wenn er will, kann er filmischen Partnern die so hochgeschätzte Freiheit ohne Einschnitte gewähren und ihnen ein glückliches Leben im von Zensur so arg gebeutelten Heimkinoland bescheren. Oft genug entscheidet er aber eigenmächtig, sie nicht zur Entfaltung kommen zu lassen und lässt sie ohne scheinbare Notwendigkeit nur eingeschränkt auf die Öffentlichkeit los, sodass sich viele in Deutschland fragen: was ist denn nur aus Filmbraut XY geworden, die sah doch im Trailerkleid noch so anziehend aus? Er ist ein Wiederholungstäter, der oft zu hart mit seinen ihm anvertrauten Partnerinnen umspringt.

Und die Vorzeichen für die Ehe zwischen 5 Seasons und Great Movies steht - nicht nur für Kenner der Thematik - unter einem denkbar schlechten Stern. Die Hochzeitsnacht dürfte dramatisch verkürzt werden, wenn sie sich überhaupt sinnvoll kürzen lässt. Diese Ehe ist darüber hinaus sicherlich nicht aus gegenseitiger Liebe entstanden, sondern wirkt so, als seien vor allem finanzielle Anreize und die legale Aufenthaltsgenehmigung von 5 Seasons in Deutschland und die Vermeidung einer Abschiebung auf den Index für jugendgefährdende Medien die Hauptmotive. Ein heimlicher Verehrer österreichischer Herkunft wird vermutet.

Wer noch etwas gegen die Eheschließung einzuwenden hat, der spreche in den Comments.

Sie dürfen die Braut nun küssen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

tl,dr: Der deutsche Splatterfilm 5 Seasons von Olaf Ittenbach wird von dem Label Great Movies in Deutschland auf den Markt gebracht. Das hat voraussichtlich - sowohl dank der zu erwartenden Gewalt- und Storyinhalte des Films sowie der strengen Kürzungspraktiken des Labels - einen Fassungstorso par excellence zur Folge. Vermutlich wird aber auch hier - wie bei allen Werken von Ittenbach - in Österreich später eine Uncut-Edition Abhilfe schaffen.

 

Inhaltsangabe / Synopsis:

Nachdem brutalen Mord an ihrer Tochter sucht die Kriminologin Clara (Julia Streich) Zuspruch im Internet, da die Justiz bei der Strafverfolgung zu versagen scheint. Mit vier Gleichgesinnten, die allesamt ihre Kinder durch psychopathische Gewaltakte verloren haben, beginnt bald darauf eine Hatz auf die Mörder. Am Ende stehen alle, Mörder und selbsternannte Henker, vor ihrem letzten Gericht. Nur eins wird jedem schnell klar: Die Sühne für die Taten ist schlimmer als der Tod. (Great Movies)
Mehr zu:

5 Seasons - Die fünf Tore zur Hölle

(OT: 5 Seasons, 2015)
Schnittbericht:

Aktuelle Meldungen

Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
I Spit on your Grave - Beschlagnahme von Original und Remake aufgehoben
Crank 2: High Voltage ist vom Index
Flucht aus Absolom wurde von BPjM rehabilitiert
Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

02.07.2015 00:05 Uhr - Lykaon
1x
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
na da haben sich aber zwei gesucht und gefunden =)

02.07.2015 00:11 Uhr - Romero Morgue
5x
User-Level von Romero Morgue 4
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 203
Immer wieder sehr amüsant diese Einleitungstexte hier! Unterhaltsamer sind nur noch die entsprechenden Kommentare dazu! ;)

02.07.2015 00:14 Uhr - Jack Bauer
8x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Da findet endlich zusammen, was zusammen gehört. :)

Schrottlabel und "Filme"macher, der auch nie was anderes als Schrott abgeliefert hat.

02.07.2015 00:16 Uhr - sterbebegleiter
Langsam kann ich dieses Billigzeug nicht mehr sehen. War ich anfangs noch "Fan" von Ittenbach, is mir dieses Werk, durch Sichtung des Trailers, einfach zu schlecht. Und so eine Mittelalterscheiße scheint er auch schon wieder eingebaut zu haben. Fällt dem nix mehr ein? Selbst uncut gebe ich diesem Film keine Chance.

02.07.2015 00:34 Uhr - FuckFace
3x
Ganz große Einleitung. Hat echt Spaß gemacht, zu lesen.
Zum Thema: Gegensätze ziehen sich halt manchmal an.
Bin wohl einst derart von Koryphäen wie Schnaas oder Bethmann traumatisiert worden, dass ich es bis zu Ittenbach gar nicht mehr geschafft habe. Und nach dem Trailer auch gar nicht mehr möchte. Ist mir doch zu gruselig.

02.07.2015 00:43 Uhr - Schwabe
3x
User-Level von Schwabe 1
Erfahrungspunkte von Schwabe 1
Warum versucht es Ittenbach nicht mal mit richtigen Schauspielern? o.O

02.07.2015 00:46 Uhr - LoBotomie
8x
Ich werde ihn gucken, aber nicht die die Fassung von "Pest Entertainment".

02.07.2015 00:49 Uhr - KarateHenker
8x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
02.07.2015 00:43 Uhr schrieb Schwabe
Warum versucht es Ittenbach nicht mal mit richtigen Schauspielern? o.O


Weil sich "richtige" Schauspieler nicht für einen ausgemachten Dilettanten wie Ittenbach zum Affen machen wollen, nehme ich an.

02.07.2015 01:11 Uhr - Rated XXL
2x
Das hat selbst 'Ittenbach' nicht verdient, wobei ich seine Filme größtenteils mag...die Effekte sind eigentlich immer gut und nur darauf kommt es mir an bei dem "Meister" an...man, wenn ich mir einen anspruchsvollen Film zu Gemüte führen will, dann sehe ich mir halt etwas anderes an - keiner wird gezwungen...

02.07.2015 01:45 Uhr - achleckmich
Was will einem der Schreiber mit dem Bericht sagen?
Unbefangenheit scheint er auf alle Fälle nicht zu kennen?
Hut ab sehr professionell 😂

02.07.2015 01:47 Uhr - KarateHenker
4x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
02.07.2015 01:45 Uhr schrieb achleckmich
Was will einem der Schreiber mit dem Bericht sagen?
Unbefangenheit scheint er auf alle Fälle nicht zu kennen?
Hut ab sehr professionell 😂


Dafür extra angemeldet?

02.07.2015 01:50 Uhr - achleckmich
4x
Ist das verboten sich anzumelden? Ansonsten ist es auch eher schwer etwas zu kommentieren! 😉

02.07.2015 02:00 Uhr - Crypt_Keeper
2x
Witzig wäre wenn das ganze nur eine Finte ist und sich auf der Scheibe tatsächlich die uncut Version befindet, die jedoch von den betreffenden stellen nie in Augenschein genommen wurde, da Sie von Great Movies automatisch auf gekürzte Ware geeicht sind.

02.07.2015 07:57 Uhr - Cruel_Hides
3x
Admin
User-Level von Cruel_Hides 35
Erfahrungspunkte von Cruel_Hides 39.953
Harr, diese etwas sarkastischere Guten Morgen Lektüre macht Spass zu lesen ;)

@achleckmich Ich vermute, die Erfahrung mit Great Movies, FSK 16 Titel als JK Fassungen herauszugeben, oder JK Titel auf FSK 16 zu trimmen um sie dann mit Repacks und neuen Titelkombinationen zu versehen, hat schon etwas Zynismus verdient. Btw. ... wem kommt der Spruch: "Es gibt keine schlechten Filme, es gibt nur unterschiedliche Geschmäcker" noch bekannt vor? Ich find Ittenbach, so wie jeden anderen Indie gut.

02.07.2015 08:04 Uhr - AshCampbell
DB-Helfer
User-Level von AshCampbell 4
Erfahrungspunkte von AshCampbell 261
Der Trailer kommt offensichtlich nicht von Great Movies :-)

02.07.2015 08:09 Uhr - Tobayashi
Zwei die keiner will geben immer ein gutes Paar...

Erstmal abwarten. Trailer sieht nicht schlecht aus aber wär nicht das erste Mal, dass er mehr verspricht, als der fertige Film hält. Und die Uncut kommt bestimmt. Wieder als Mediabook zum überhöhten Preis aber die Nummer wird ja auch langsam alt...

02.07.2015 08:58 Uhr - JasonXtreme
5x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Hach... Der Olaf. Früher war dieses Zeugs ja noch lustig, über Premutos lache ich heute noch. Aber ausser Gematsche konnte und kann er halt echt null und nix, und spätestens so seit 15 Jahren ist das halt echt ausgelutscht wie Hund. Dann immer dieses "aber Effekte kann er" ... Öh Nein. Wenn man jedes mal sofort erkennt, dass ein Effekt von Ittenbach ist, dann muss das kein Prädikat sein ;)

02.07.2015 09:03 Uhr - radioactiveman
Gutes Intro!!!!
Natürlich wird das mit Great Movies nichts werden. Deutet auf eine DVD/BD Spezial uncut Combo limitierte VÖ für 33 Ocken aus Österreich hin. Ein Jahr später kommt dann ne normale VÖ zum Normalpreis.

02.07.2015 09:44 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.125
Der Newstext ist wahrlich ein echter Kracher!

Ist Itte jetzt knapp bei Kasse oder warum diese unheimliche Allianz?
Naja, egal was die ungekürzte Fassung für ein Urteil bekommt, "dank" Great Movies wird uns die FSK-taugliche Version nicht vorenthalten bleiben. ;-)

02.07.2015 10:11 Uhr - stoney crook
1x
DB-Helfer
User-Level von stoney crook 9
Erfahrungspunkte von stoney crook 1.185
02.07.2015 00:43 Uhr schrieb Schwabe
Warum versucht es Ittenbach nicht mal mit richtigen Schauspielern? o.O

Genau die selbe Frage habe ich mir beim anschauen des Trailers gestellt.

02.07.2015 00:49 Uhr schrieb KarateHenker
02.07.2015 00:43 Uhr schrieb Schwabe
Warum versucht es Ittenbach nicht mal mit richtigen Schauspielern? o.O


Weil sich "richtige" Schauspieler nicht für einen ausgemachten Dilettanten wie Ittenbach zum Affen machen wollen, nehme ich an.

Du meinst Dschungelcamp und Big Brother ist anspruchsvoller?

02.07.2015 12:05 Uhr - FlediDon
2x
User-Level von FlediDon 3
Erfahrungspunkte von FlediDon 102
02.07.2015 00:43 Uhr schrieb Schwabe
Warum versucht es Ittenbach nicht mal mit richtigen Schauspielern? o.O

Ganz einfach: es mangelt am Budget. Das ist gerade bei dem Film hier sehr schade, denn er ist ziemlich krass. Nicht nur wegen der Effekte, er hat schon durch die Themen Kindesmissbrauch und Selbstjustiz eine niederschmetternde Stimmung. Mit höherem Budget hätte es ein Klassiker werden können. So ist er zumindest für Leute die mit Independent/ Amateur Filmen was anfangen können interessant.

02.07.2015 12:39 Uhr - KarateHenker
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
02.07.2015 10:11 Uhr schrieb stoney crook

Du meinst Dschungelcamp und Big Brother ist anspruchsvoller?


Das Salär ist definitiv höher. Außerdem ist es fraglich, ob irgendwelche im Dschungel campenden Trümmervögel wie der Berger (in jungen Jahren zweifellos erstklassig!) überhaupt noch als "richtige Schauspieler" durchgehen.

02.07.2015 16:59 Uhr - Eisenherz
5x
Hier gehts nicht um Budget. Ittenbach hat nur einfach von nichts außer Tomatenmatsch einen Hauch von Ahnung. Low- und No Budget-Filme mit guter Story gibts im Ausland zur Genüge, aber hierzulande kommt außer "Ich geh in den Wald und sau mit Kunsblut rum!" nichts bei raus. Die ganze hiesige Szene strotzt vor Dilettanten, die man keine fünf Minuten ertragen kann, da einem ansonsten die Augen und Ohren bluten.

02.07.2015 17:32 Uhr - Mike Lowrey
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 43.217
02.07.2015 01:45 Uhr schrieb achleckmich
Was will einem der Schreiber mit dem Bericht sagen?
Unbefangenheit scheint er auf alle Fälle nicht zu kennen?
Hut ab sehr professionell 😂


Sehr professionell hast du den Text wohl nicht gelesen. Kollege Imbor kritisiert den Film an sich mit keiner Silbe. Ich nehme mal an, darum ging es dir. In dem Fall möchten wir dir zurufen: achliesmich

02.07.2015 19:04 Uhr - achleckmich
2x
Ausländische filme sind besser?😂ja klar gute storys ala Adam Chaplin und co

02.07.2015 19:31 Uhr - OtakuKaito
1x
Der Film für den Bildleser, weil man sich nicht mit der Thematik auseinander gesetzt hat, zeigt der Trailer deutlich. Man nimmt klischees und erfüllt sie. Ittenbach hat eigentlich nie guten Film gemacht, die Splatterkiddys hypen aber eh alles was er so abliefert. Fragt sich keiner, das er eigentlich mal nen Film gedreht hat, der bis jetzt nie erschienen ist und das ist schon 2 Jahre her. Erinnert sich noch wer an die anküdigungen an God Forsaken?

Zu 5 Season man hätte sich vielleicht mal ein Psychologisches Fachbuch zu Kinderschänder kaufen sollen oder eine Abhandlung von Mark oder Lydia Benecke zu dem Thema durchlesen. Denn wie oben schon geschrieben, man gibt einfach die Bild oder RTL Meinung zu dem Thema wieder.

02.07.2015 19:52 Uhr - Kurisuteian
3x
SB.com-Autor
User-Level von Kurisuteian 8
Erfahrungspunkte von Kurisuteian 1.000
Mit Verlaub aber der Trailer wirkt wie mit der Handykamera gefilmt, da ist heutzutage bei jedem pubertierenden Youtube-Star die Produktion (technisch) hochwertiger.

02.07.2015 20:37 Uhr - Dogger
2x
Oh nein, ein neues Werk von O.Ittenbach.
sieht genauso schlecht aus wie die letzten Machwerke.
"Schauspieler" zum lachen oder wahlweise auch zum wegrennen, Effekte die immer die gleichen sind seit ewiger Zeit(null neue Ideen), umgesetzt wie in den neunziger Jahren des letzten Jahrtausends, und ein Hauch von Story, die wohl wieder extrem schlecht geschrieben ist.
Den letzten film von ihm, den ich gesehen habe war Chain Reaction und ich hatte echt Schwierigkeiten bis zum Ende durchzuhalten, so langweilig war der( Effekte, Schauspieler, Story). Er ist wohl hängengeblieben mit seinen Fähigkeiten.

02.07.2015 21:17 Uhr - KarateHenker
2x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
02.07.2015 19:52 Uhr schrieb Kurisuteian
Mit Verlaub aber der Trailer wirkt wie mit der Handykamera gefilmt, da ist heutzutage bei jedem pubertierenden Youtube-Star die Produktion (technisch) hochwertiger.


Die Ausleuchtung ist auch unter aller Sau. Seine Machwerke sahen ja phasenweise ("Beyond the Limits", "Legion of the Dead", "Chain Reaction") relativ passabel aus, da ist dieser Homevideolook schon ein krasser Rückschritt. Gut, ich sehe grade, dass seine Frau für die Kameraarbeit zuständig war und vorher wohl noch nie etwas in der Richtung gemacht hat - das erklärt einiges.

02.07.2015 21:31 Uhr - sareph
Ist dieser Hobbyfilmer-Look gewollt oder ein Versehen?Sowas bekommt man doch sicher auch hochwertiger hin und hätte dann vielleicht auch mehr Interessenten.
Great Movies schafft es bestimmt dieses Machwerk an den Mann zu bringen und vielleicht hat er dann genug Geld um einen richtigen Film zu drehen:-) .

02.07.2015 21:39 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.125
02.07.2015 21:31 Uhr schrieb sareph
Ist dieser Hobbyfilmer-Look gewollt oder ein Versehen?


Wie viele Ittenbachs hast du schon gesehen? :-)
Je mehr es sind, umso selbsterklärender wird deine Frage. ;-)

02.07.2015 21:53 Uhr - Eisenherz
1x
Diese absolute Weigerung der persönlichen Weiterentwicklung über 25 Jahre hinweg, gepaart mit absoluter Unfähigkeit, ist schon bemerkenswert. Es gehört schon einiges an Antitalent und Verachtung den eigenen Zuschauern gegenüber dazu, solchen absurd-billigen Scheiß zu produzieren und dann auch noch für Geld anzubieten. Trash ist ok, aber Ittenbach dreht einfach nur groben Müll, der aussieht, als hätte eine Schulklasse ihre Gruftieparty gefilmt. Himmel, gegen den ist Uwe Boll ja Ingmar Bergman!

02.07.2015 21:58 Uhr - sareph
2x
02.07.2015 21:39 Uhr schrieb NoCutsPlease
02.07.2015 21:31 Uhr schrieb sareph
Ist dieser Hobbyfilmer-Look gewollt oder ein Versehen?


Wie viele Ittenbachs hast du schon gesehen? :-)
Je mehr es sind, umso selbsterklärender wird deine Frage. ;-)


Noch keinen :-) !Werde ich auch nicht weil ich komme mit diesem Billig-Hobbyfilmer-Look nicht klar.Ich habe mal versucht"Help me i am dead"von Bethmann zu schauen,grauenhaft......

02.07.2015 22:07 Uhr - Jack Bauer
3x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
02.07.2015 19:04 Uhr schrieb achleckmich
Ausländische filme sind besser?😂ja klar gute storys ala Adam Chaplin und co


ADAM CHAPLIN ist im Vergleich zu den Ittenbach-Filmen doch geradezu ein Meisterwerk.

02.07.2015 22:32 Uhr - FlediDon
2x
User-Level von FlediDon 3
Erfahrungspunkte von FlediDon 102
02.07.2015 19:31 Uhr schrieb OtakuKaito
Der Film für den Bildleser, weil man sich nicht mit der Thematik auseinander gesetzt hat, zeigt der Trailer deutlich. Man nimmt klischees und erfüllt sie. Ittenbach hat eigentlich nie guten Film gemacht, die Splatterkiddys hypen aber eh alles was er so abliefert.

Du musst aber nicht von dem Trailer auf den ganzen Film schließen, so ein Trailer zeigt ja nur worum es in dem Film geht. Der Film behandelt vor allem das Thema Selbstjustiz (Kindesmissbrauch ist nur der Aufhänger dafür) und das wird schon sehr differenziert betrachtet, vor allem das Ende macht das deutlich.

02.07.2015 19:31 Uhr schrieb OtakuKaito
Fragt sich keiner, das er eigentlich mal nen Film gedreht hat, der bis jetzt nie erschienen ist und das ist schon 2 Jahre her. Erinnert sich noch wer an die anküdigungen an God Forsaken?

Der ist komplett abgedreht, liegt aber wegen technischer Problem mit dem Ausgangsmaterial wahrscheinlich noch ein paar Jahre im Schneideraum. Doch alles was ich bisher davon gesehen habe deutet daraufhin dass das wieder ein hochwertigerer Film ist (was Ausstattung und Schauspieler angeht).

Wer mit den (manchmal etwas verworrenen) Stories der Ittenbach-Filme nichts anfangen kann, für den sind die Filme halt nichts. Mir gefallen die meisten seiner Filme sehr gut. Aber No Reson und Savage Love waren schon ein Rückschritt, das kann man nicht leugnen.

02.07.2015 23:19 Uhr - sareph
02.07.2015 22:07 Uhr schrieb Jack Bauer
02.07.2015 19:04 Uhr schrieb achleckmich
Ausländische filme sind besser?😂ja klar gute storys ala Adam Chaplin und co


ADAM CHAPLIN ist im Vergleich zu den Ittenbach-Filmen doch geradezu ein Meisterwerk.


Jup ziemlich sinnfrei aber doch irgendwie spassig:-) .

02.07.2015 23:38 Uhr - marioT
2x
02.07.2015 12:05 Uhr schrieb FlediDon
02.07.2015 00:43 Uhr schrieb Schwabe
Warum versucht es Ittenbach nicht mal mit richtigen Schauspielern? o.O

Ganz einfach: es mangelt am Budget. Das ist gerade bei dem Film hier sehr schade, denn er ist ziemlich krass. Nicht nur wegen der Effekte, er hat schon durch die Themen Kindesmissbrauch und Selbstjustiz eine niederschmetternde Stimmung.....


Ich bin niemand der sich an den Hasstiraden gegen Olaf beteiligt, sondern habe ihn hier im Forum (IHN wohlgemerkt, nicht zwangsweise seine letzten Filme) immer verteidigt. Da er unbestreitbar ein absolut netter Zeitgenosse ist, der wirklich sein letztes Hemd für seine Filme gibt und lieber hungert, weil er seine Kohle in die Arbeit dafür steckt.
Aber hier sollte man wirklich die Kirche im Dorf lassen.
Okay, ich habe auch nur den Trailer gesehen, aber das was ich da sehe und dann so ein ernstes Thema von wegen Kindesmissbrauch/Kindesmord.... Puh, da glaube ich ganz sicher nicht, dass er da differenziert und mit Respekt ran geht.
Ich denke es dient ihm hierbei wirklich nur als Mittel zum Zweck, um eben heftigste Brutalitäten und Splatter zu zeigen. Und wenn ich es aus dem Trailer wirklich richtig mitbekommen habe, werden einige (wenn nicht alle) Gräueltaten und übelst blutige Morde an den Kindern auch im Detail gezeigt. Was in seinen Filmen nun mal ohne Zweifel nur um der Brutalität selbst willen (Selbstzweck) zelebriert wird.
Das finde ich bei so einer ernsten und bei Leibe nicht unterhaltsamen Thematik, nur zu Unterhaltungszwecken und um der Gewallt willen, absolut nicht mehr amüsant, und mehr als geschmacklos...

03.07.2015 00:23 Uhr - FlediDon
1x
User-Level von FlediDon 3
Erfahrungspunkte von FlediDon 102
02.07.2015 23:38 Uhr schrieb marioT
Ich denke es dient ihm hierbei wirklich nur als Mittel zum Zweck, um eben heftigste Brutalitäten und Splatter zu zeigen. Und wenn ich es aus dem Trailer wirklich richtig mitbekommen habe, werden einige (wenn nicht alle) Gräueltaten und übelst blutige Morde an den Kindern auch im Detail gezeigt. Was in seinen Filmen nun mal ohne Zweifel nur um der Brutalität selbst willen (Selbstzweck) zelebriert wird.
Das finde ich bei so einer ernsten und bei Leibe nicht unterhaltsamen Thematik, nur zu Unterhaltungszwecken und um der Gewallt willen, absolut nicht mehr amüsant, und mehr als geschmacklos...

Also die Splatterszenen drehen sich hauptsächlich darum wie die Täter von den Eltern gefoltert werden. Und der Film behandelt das Thema wie die Eltern die Rache nehmen dadurch selbst zu Tätern werden, wie es sie verändert und wie sie damit umgehen.
Splatterszene in denen Kinder umgebracht werden gibt es auch (allerdings natürlich keine Sexszenen!). Da war ja Olaf noch nie zimperlich, er hat schon in seinem ersten und vielen weiteren Filmen das Tabu gebrochen, auch Kinder umzubringen.
Hier bei dem Film macht es Sinn die Taten auch in ihrer ganzen Härte zu zeigen, wo andere Filme das maximal andeuten würden. Und glaub mir der Film ist nicht unterhaltsam, eher niederschmetternd, und das soll er auch sein. Würde man sagen dass hier Splatterszenen mit Kindern zu Unterhaltungszwecken drin sind, müsste man auch sagen dass dies bei "Die 120 Tage von Sodom" der Fall ist.
Schade nur wie gesagt das Aufgrund des geringen Budgets der ganze Film so billig aussieht wie er eben auch war.

03.07.2015 11:32 Uhr - RAMP
User-Level von RAMP 1
Erfahrungspunkte von RAMP 3
Trailer haut mich leider nicht um, habe da schon besseres gesehen. Wie ist eigentlich Legend of Hell ? Wie kam es eigentlich zu der Zusammenarbeit zwischen UWE BOLL und OLAF ITTENBACH für Bloodrayne ? Weiß das jemand von euch und warum arbeiten die nicht mehr zusammen ?

03.07.2015 13:02 Uhr - Aquifel
1x
User-Level von Aquifel 5
Erfahrungspunkte von Aquifel 385
Früher fand ich Ittenbach ja klasse, wohl auch, da Gematsche einem früher genügt hat. Was ich mich frage: Wenn er eine solche Idee hat, weshalb nicht jemanden suchen, der daraus ein halbwegs gescheites Drehbuch macht und er selbst kümmert sich um die FX? Dann wäre der Film sicher etwas weniger schmaddrig, aber es bestünde immerhin die Möglichkeit bessere Schauspieler zu finden und mal einen Film zu drehen, der mehr bietet als nur billigsten Gore.

Aber egal, Great Moives... das hat Ittenbach nicht verdient.

11.12.2017 22:34 Uhr - Gordon-Rogers
User-Level von Gordon-Rogers 2
Erfahrungspunkte von Gordon-Rogers 42
Ich war bei den Dreaharbeiten dabei..... Hölle!!! Ach ja, das Uncut Mediabook ist jetzt draussen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)