SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Bair Witch · Basierend auf der Legende · ab 28,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Mike Lowrey

Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere - Extended mit R-Rating

Langfassung des 3. Teils kürzer und härter als erwartet?

Dass auch der dritte und letzte Teil der Hobbit-Reihe nach seinem Kinogastspiel und seiner Erstauswertung auf den Heimkinomedien noch eine längere Extended-Fassung spendiert bekommt, weiß man im Prinzip schon seit knapp 3 Jahren. Lange hieß es, dass die Langfassung ganze 30 Minuten mehr Material aufbieten wird, doch glaubt man der Laufzeit aus der frischen FSK-Prüfung (163:56 Min.), dann sind daraus letztlich nur noch 20 Minuten geworden. Diese scheinen es mitunter aber in sich zu haben, zumindest nach Meinung der amerikanischen Prüfbehörde MPAA, die bislang alle Fassungen aller Filme aus dem Herr der Ringe/Hobbit-Universum mit dem PG-13-Rating belegte. Bei der Extended-Fassung zur Schlacht der fünf Heere ist damit aber Schluss, denn etwas überraschend vergab man hier erstmals das R-Rating (for some violence). Dass das möglich sein könnte, ließ Regisseur Peter Jackson schon zum Kinostart des finalen Films bei DailyBeast anklingen und gab zu, dass man Zensuren für das PG-13-Rating vornahm.

What would you have done if you had the R rating?

Oh all sorts of great things. I will tell you what, you wait for the extended cut of this film. There are a few Orc killings that we actually got knocked back. Because when we submitted this to the MPAA we got an R. So what you’re seeing is the result of heavy editing to even just get the PG-13. But there will be a little bit of Orc killing to be seen in the extended cut.

Das R-Rating ist nun ein klarer Hinweis darauf, dass man hier wohl härtere Schlachten erwarten darf. Im Fantasybereich wird Gewalt oft milder bewertet - wie deutlich der Unterschied in dieser Hinsicht ausfällt, wird unser Schnittbericht zu gegebener Zeit aufklären. Eine bemerkenswerte Randnotiz ist da vielleicht noch, dass die FSK bei der 12er-Freigabe blieb, die sie auch schon der Kinofassung verpasste. Sie ist hier also milder als die in Sachen Gewalt eigentlich deutlich liberalere MPAA. Das war vor Jahren bei der Extended-Fassung von Die Gefährten noch genau anders herum.

Im November 2015 werden sich alle Fragen klären.

Inhaltsangabe / Synopsis:

„Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere“ zeigt das epische Finale der Abenteuer von Bilbo Beutlin, Thorin Eichenschild und den Zwergen. Als die Gefährten ihre Heimat vom Drachen Smaug zurückfordern, entfesseln sie unversehens seine zerstörerische Kraft: Der wütende Smaug speit seinen feurigen Zorn auf die wehrlosen Männer, Frauen ... [mehr]
Mehr zu:

Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere

(OT: Hobbit: The Battle of the Five Armies, The, 2014)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Caligula (1979) - Gore Vidals Originaldrehbuch soll zu neuer Fassung interpretiert werden
Bad Boys for Life - FSK vergibt Altersfreigabe ab 16 Jahren
Wrong Turn - US-Collection mit den Teilen 1-5 wurde beschlagnahmt
Left 4 Dead 2 - Beschlagnahmen aufgehoben
Bullet in the Head - BPjM hebt Indizierung auf
Doctor Sleep bekommt Extended Cut - Mehr Stephen King im Heimkino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

06.08.2015 00:10 Uhr - Bärtiger_Unsympath
6x
20 Minuten mehr Langeweile? Danke - kein Bedarf!

06.08.2015 00:23 Uhr - Thrax
6x
Och, mir gefielen die 3 Teile. Zwar nicht so gut wie HDR, aber ich fühlte mich insgesamt gut unterhalten. Einzig das Peter Jackson versucht hat die Düsternis von HDR mit der eher auf Kinder konzipierte Atmo des Hobbits zu mixen missfiel mir etwas.

Aber ich freue mich auf 20 Min. mehr Handlung und Härte, da diese 20 Min. den Film weit runder machen können ( und bestimmt auch werden ) als die doch sehr lücken- und sprunghafte Kinofassung!

06.08.2015 00:31 Uhr - DARKHERO
1x
20min nur?!? Freue mich weil bei PJ Filmen ist alles rund und durchdacht.
Aber der Vermerk zu "HDR: Die Gefährten" ist daneben, das FSK 16 hat die Fassung doch nicht wegen des Filmes bekommen, sondern wegen des Umfangreichen Bonusmaterials, wo die FSK es anders bewertete. Die Extended gibt es halt nur mit den Bonus Discs und da wurde was bemängelt wenn ich mich recht erinnere. Weil der Film an sich war der harmloseste nur im Bonus Teil wurde wohl zuviel geflucht oder sowas

06.08.2015 00:56 Uhr - Mike Lowrey
2x
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 42.206
06.08.2015 00:31 Uhr schrieb DARKHERO
Aber der Vermerk zu "HDR: Die Gefährten" ist daneben, das FSK 16 hat die Fassung doch nicht wegen des Filmes bekommen, sondern wegen des Umfangreichen Bonusmaterials, wo die FSK es anders bewertete. Die Extended gibt es halt nur mit den Bonus Discs und da wurde was bemängelt wenn ich mich recht erinnere. Weil der Film an sich war der harmloseste nur im Bonus Teil wurde wohl zuviel geflucht oder sowas


"Daneben" ist wohl nicht die richtige Formulierung. Ansonsten: die FSK listet hierzu leider keinen Eintrag (anders als bei Rückkehr des Königs, wo die Extended-Edition explizit wegen des Bonusmaterials eine Gesamt-16er hat). Ich ließ es daher bewusst offen. Wenn jemand mehr als nur eine Vermutung hat, änder ich den Text noch ab.

06.08.2015 01:59 Uhr - Scarecrow
7x
06.08.2015 00:10 Uhr schrieb Bärtiger_Unsympath
20 Minuten mehr Langeweile? Danke - kein Bedarf!

Dann halte ich von "Hobbit"-Threads fern. Danke.

Freue mich schon riesig. Armer Alfred. Das wird wohl ein blutiger Abgang. ^^

Das Bonusmaterial dürfte auch wieder interessant werden.

06.08.2015 02:16 Uhr - devlin
06.08.2015 00:10 Uhr schrieb Bärtiger_Unsympath
20 Minuten mehr Langeweile? Danke - kein Bedarf!

Andere nennen es meditative Klett-Cotta-Therapie und zahlen das Zehnfache! :)

06.08.2015 06:58 Uhr - oLo
1x
User-Level von oLo 2
Erfahrungspunkte von oLo 39
Finds eigentlich schade, das es offenbar noch actionlastiger wird. Dem dritten Teil hat man in der KF schon angemerkt das der Film einfach nur durch die Schlacht aufgebläht wurde, insgesamt ist der Film meines Erachtens nach der schwächste der 6 Jackson Filme.

Eigentlich hatte ich die Hoffnung das hier noch deutlich mehr Handlung eingebaut wird, um die Kämpfe etwas aufzulockern... Naja, gekauft wird die EE trotzdem.

06.08.2015 07:43 Uhr - Schwaab96
1x
User-Level von Schwaab96 3
Erfahrungspunkte von Schwaab96 167
Habe zwar die Steelbook-Trilogie mit den Kinofassungen zuhause, hab mich an den dritten Teil noch nichtrangetraut. Ich möchte halt gerne beide Fassungen haben. Ich glaube ich warte bis im November Release des dritten Teils ist.

06.08.2015 08:04 Uhr - deNiro
5x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Ja etwas mehr Handlung würde ich ebenfalls bevorzugen, obwohl ja in den News auch nichts gegenteiliges steht.

Mittlerweile, und nach ca 10- maligen Sichten aller Hobbit Teile, können auch diese mich nun überzeugen. Irgendwie entdeckt man immer wieder Kleinigkeiten die dem HdR Universum sinnvoll hinzu gefügt werden können. Noch dazu hat man die Charaktere mit der Zeit einfach ins Herz geschlossen. Für mich kann die EV nun endlich kommen. Ich hoffe das damit noch kein finaler Schlußstrich unter den Geschichten aus Mittelerde gezogen wurde, und es doch noch irgendein Weg gibt um weiteres zu erzählen.

06.08.2015 08:58 Uhr - Dogger
5x
Ich hoffe das damit noch kein finaler Schlußstrich unter den Geschichten aus Mittelerde gezogen wurde, und es doch noch irgendein Weg gibt um weiteres zu erzählen.


Moeglicherweise hast du Glueck.
Es gibt Geruechte, PJ verfilmt das Silmarillion, bzw. moechte es verfilmen.
Mir gefaellt das ganze Mittelerde Universum.

06.08.2015 09:07 Uhr - Numb_er21
6x
Das klingt jetzt etwas übertrieben, aber diese Filme haben mich richtig wütend gemacht. Nach den (für mich) genialen Herr der Ringe Filmen hätte ich nicht gedacht, dass Peter Jackson so eine seelenlose, langweilige und unglaublich unlogische und fehlerbehaftete Filmreihe raus bringt, die dem Buch und der ganzen Saga in keiner Weise gerecht wird. Furchtbares Machwerk für mich, kann diese Filme nicht ausstehen.

06.08.2015 09:22 Uhr - Bruce Banner
5x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
Tolle News!
Daß der Extended kommt, war ja klar. Und dann noch mit R-Rating, umso erfreulicher.
Ich hab schon im Kino gemerkt, daß teilweise Sachen fehlten, z.b. als der Bär von den Adlern in die Schlacht getragen wird.
Freu mich von daher sehr auf den Extended Cut. :-)

06.08.2015 10:04 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
06.08.2015 08:58 Uhr schrieb Dogger
Ich hoffe das damit noch kein finaler Schlußstrich unter den Geschichten aus Mittelerde gezogen wurde, und es doch noch irgendein Weg gibt um weiteres zu erzählen.


Moeglicherweise hast du Glueck.
Es gibt Geruechte, PJ verfilmt das Silmarillion, bzw. moechte es verfilmen.
Mir gefaellt das ganze Mittelerde Universum.


Des wär a riasn Gschicht;) hast du eine Quelle?

06.08.2015 10:24 Uhr - Nephron
2x
06.08.2015 00:31 Uhr schrieb DARKHERO
20min nur?!? Freue mich weil bei PJ Filmen ist alles rund und durchdacht.
Aber der Vermerk zu "HDR: Die Gefährten" ist daneben, das FSK 16 hat die Fassung doch nicht wegen des Filmes bekommen, sondern wegen des Umfangreichen Bonusmaterials, wo die FSK es anders bewertete. Die Extended gibt es halt nur mit den Bonus Discs und da wurde was bemängelt wenn ich mich recht erinnere. Weil der Film an sich war der harmloseste nur im Bonus Teil wurde wohl zuviel geflucht oder sowas


Nein, "Die Gefährten Extended" war tatsächlich ab 16. Das was du beschreibst bezieht sich auf die "Rückkehr des Königs". Dort sorgte ein Kurzfilm im Bonusmaterial für die 16er.

06.08.2015 10:36 Uhr - jamyskis
2x
06.08.2015 10:04 Uhr schrieb deNiro
Des wär a riasn Gschicht;) hast du eine Quelle?


Ganz im Gegenteil - es ist bestätigt worden, dass es keine Verfilmung vom Silmarillion geben wird. Christopher Tolkien hasst die Jackson-Verfilmungen, und im Gegensatz zum Hobbit und HdR, hat er das letzte Wort zum Silmarillion. Die Rechte hierzu werden nicht vom Saul Zaentz-Nachlass gehalten.

Soweit es nach ihm geht - und das tut es - soll Peter Jackson kein Tolkien-Werk mehr umsetzen dürfen. So brilliant wie Christopher ist, es ist auch weitgehend bekannt, dass er ein äußerst griesgrämiger Mensch ist.

06.08.2015 10:46 Uhr - Frank Drebin
2x
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
Hallo zusammen :)
also ich muss sagen, dass ich sowohl den ersten als auch den zweiten Teil der Hobbit-Reihe mir zuhause ein zweites Mal angucken musste, um ihnen näher zu kommen.

In einer ruhigen Minute gings mir dann aber so wie Herrn de Niro, dass ich immer mehr und mehr Charme entdecken konnte und dann doch jedes Detail in mich aufsog.

Beim Dritten hingegen war ich wiederum von Anfang an an überrascht, dass er 1. nicht nur finsterer zur Sache geht, sondern dass er 2. auch mehr Fluss und Drive hatte. Ich hatte Spaß daran, es ging vorwärts, es war nicht so dialoglastig.

Smaugs "Monolog" mit Bilbo in der Schatzkammer hatte mich im Kino echt teilweise angeödet, es war mir einfach zu viel auf einmal, weil ich ja auch optisch geradezu
bombardiert wurde von diesem riesigen eindrucksvollen Drachen... der aber redet...

Ich empfand die Schlacht im Dritten schon vom Härtegrad her deutlich der Ring-Trilogie näher als die anderen beiden Filme, auch atmosphärisch. Von daher freut es mich sehr, wenn die Extended raus kommt. Da ich noch keine von den dreien EEs besitze, wird Weihnachten wohl RICHTIG teuer, wenn man noch Episode VII gucken will.

06.08.2015 10:48 Uhr - mds51
DB-Co-Admin
User-Level von mds51 35
Erfahrungspunkte von mds51 41.929
Ich will meine Box wiederhaben, Amazon soll die endlich mal listen!

06.08.2015 12:24 Uhr - Bärtiger_Unsympath
7x
06.08.2015 09:07 Uhr schrieb Numb_er21
Das klingt jetzt etwas übertrieben, aber diese Filme haben mich richtig wütend gemacht. Nach den (für mich) genialen Herr der Ringe Filmen hätte ich nicht gedacht, dass Peter Jackson so eine seelenlose, langweilige und unglaublich unlogische und fehlerbehaftete Filmreihe raus bringt, die dem Buch und der ganzen Saga in keiner Weise gerecht wird. Furchtbares Machwerk für mich, kann diese Filme nicht ausstehen.


Ey, Numb - laut Scarecrow gilt die Meinungsfreiheit nicht für uns, also halte deine bitte fern von diesem Thread. Im übrigen teile ich deine Ansicht so ziemlich genau!

06.08.2015 13:28 Uhr - Egill-Skallagrímsson
4x
DB-Helfer
User-Level von Egill-Skallagrímsson 4
Erfahrungspunkte von Egill-Skallagrímsson 227
Guter, aber nicht überragender Abschluss der Trilogie. Ich bin auf die Extended gespannt. Zusammengefasst kann man die Hobbit-Umsetzung durchaus als gelungen bezeichnen.
Als Fantasyfan hat man es nicht einfach (neulich erst den nur sehr mäßigen Film "the Viking Saga" gesehen), nur im Seriensektor wird man mit GoT einigermaßen auf höchstem Niveau bedient. Gerade der Erfolg von GoT zeigt doch, dass Fantasy auch heutzutage ein lukratives Geschäft sein kann. Es warten zahlreiche geniale Fantasyromane auf ihre Verfilmung/Serienumsetzung, beispielsweise würde mich das bei der überragenden Askir-Saga von Richard Schwartz sehr freuen.

06.08.2015 16:01 Uhr - muffin
3x
Na dann warte ich halt bis alle 3 Fassungen als EE in seiner schönen Box erscheinen, denn die wird auf jeden Fall noch kommen.

06.08.2015 16:02 Uhr - Jack Bauer
3x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
06.08.2015 09:07 Uhr schrieb Numb_er21
Das klingt jetzt etwas übertrieben, aber diese Filme haben mich richtig wütend gemacht. Nach den (für mich) genialen Herr der Ringe Filmen hätte ich nicht gedacht, dass Peter Jackson so eine seelenlose, langweilige und unglaublich unlogische und fehlerbehaftete Filmreihe raus bringt, die dem Buch und der ganzen Saga in keiner Weise gerecht wird. Furchtbares Machwerk für mich, kann diese Filme nicht ausstehen.


Volle Zustimmung, die HOBBIT-Filme sind allesamt ganz lausig. Eigentlich unvorbestellbar, wenn man bedenkt, dass hier neben großen Teilen des LORD OF THE RINGS-Teams auch noch Guillermo del Toro seine Finger mit im Spiel hatte.

Anfangs hat man sich noch richtig drauf gefreut, mit dem ersten Film stellte sich dann schon bittere Ernüchterung ein, danach ging es dann qualitativ tatsächlich von Film zu Film noch weiter bergab.

06.08.2015 16:58 Uhr - Schwaab96
User-Level von Schwaab96 3
Erfahrungspunkte von Schwaab96 167
Das größte Problem das ich bei den Filmen habe ist, dass ich nur bei wenigen der Zwerge den Namen zum Zwerg/Gesicht zuordnen kann. Die einzigen die ich zuordnen kann sind Torin Bombur Kili, Fili(auch nur wegen Kili) und vieleicht noch Balin (Bilbo und Gandalf natürlich auch, das sind ja aber keine Zwerge). Jeder Zwerg hat zwar seine Merkmale, jedoch kann ich diese nicht erkennen, wenn der Film schnell geschnitten (Kampf-Szenen). Kurzum: es sind zu viele Charaktere. Im Buch waren es zwar auch viele, es wird aber so gut wie immer der Name mitgenannt. Ansonsten finde ich, dass die Filme eine würdige Fortsetzung von Lord of the Rings ist. Immerhin ist es ja auch nur ein Kinderbuch.

06.08.2015 18:10 Uhr - Necron
1x
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 270
Hm, also von den Schauwerten und der Atmosphäre sind die Hobbit Teile schon eine feine Sache. Willkommen in Mittelerde und ich bin davon noch nicht einmal ein großer Fan, wohlgemerkt. Auch die zusätzlichen Szenen mit den Elfen (die nicht im Buch vorkommen) finde ich sehr passend für die gesamte Verfilmung. Bereichern nur positiv das ganze.
Aber das hier 3 überlange Filme auf einer Kurzgeschichte basieren merkt man schon recht deutlich, "gerade" im Vergleich zu der genialen Verfilmung von Herr der Ringe in 3 überlangen Teilen. Die Balance stimmt einfach nicht mehr so wirklich bei den Hobbit filmen.

06.08.2015 18:28 Uhr - Teddybear
1x
ich warte immer noch auf die extended Version von Teil 3...
ich habe noch keinen einzigen der Teile angesehen.. und ich warte endlich darauf, dass ich über Weihnachten Teil 1 bis 3 in der extended Version ansehen darf..

die dummen Sprüche anderer Member lasse ich aussen vor...
Peter Jackson ist genial !
angefangen mit minimalem Budget wurde Bad Taste geboren... danach gings weiter... und mit Herr der Ringe-Trilogie für mich ein Meilenstein...
also wirds bei Hobbit nicht anders sein... ich freu mich drauf !

und wenn wers nicht mag, dem empfehle ich Teletubbies oder Disney-Channel oder Hartz IV-TV... um einen Kick zu bekommen ! ;D

06.08.2015 18:32 Uhr - Jack Bauer
4x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
06.08.2015 18:28 Uhr schrieb Teddybear
die dummen Sprüche anderer Member lasse ich aussen vor...
Peter Jackson ist genial !
angefangen mit minimalem Budget wurde Bad Taste geboren... danach gings weiter... und mit Herr der Ringe-Trilogie für mich ein Meilenstein...
also wirds bei Hobbit nicht anders sein...


Kannst Du mir Deine Glaskugel mal ausleihen? Ich wusste sowas auch gerne immer schon, bevor ich viel Geld für eine Kinokarte ausgebe. :-)

06.08.2015 19:21 Uhr - deNiro
5x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
06.08.2015 16:02 Uhr schrieb Jack Bauer
06.08.2015 09:07 Uhr schrieb Numb_er21
Das klingt jetzt etwas übertrieben, aber diese Filme haben mich richtig wütend gemacht. Nach den (für mich) genialen Herr der Ringe Filmen hätte ich nicht gedacht, dass Peter Jackson so eine seelenlose, langweilige und unglaublich unlogische und fehlerbehaftete Filmreihe raus bringt, die dem Buch und der ganzen Saga in keiner Weise gerecht wird. Furchtbares Machwerk für mich, kann diese Filme nicht ausstehen.


Volle Zustimmung, die HOBBIT-Filme sind allesamt ganz lausig. Eigentlich unvorbestellbar, wenn man bedenkt, dass hier neben großen Teilen des LORD OF THE RINGS-Teams auch noch Guillermo del Toro seine Finger mit im Spiel hatte.

Anfangs hat man sich noch richtig drauf gefreut, mit dem ersten Film stellte sich dann schon bittere Ernüchterung ein, danach ging es dann qualitativ tatsächlich von Film zu Film noch weiter bergab.


Na ja, unter "lausig" verstehe ich nun wirklich was anderes. Trotz ihrer Defizite spielen die Hobbit Filme immer noch in einer eigenen, bisher unerreichten Liga. Kein anderes Fantasy- Kino Epos kann da in meinen Augen in Sachen Tiefe, Darstellung monumentaler Bilder, und schlußendlich auch der Schauspieler- Leistung auch nur Ansatzweise mithalten. Fakt!

06.08.2015 19:24 Uhr - KarateHenker
1x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
06.08.2015 18:28 Uhr schrieb Teddybear
ich warte immer noch auf die extended Version von Teil 3...
ich habe noch keinen einzigen der Teile angesehen.. und ich warte endlich darauf, dass ich über Weihnachten Teil 1 bis 3 in der extended Version ansehen darf..

die dummen Sprüche anderer Member lasse ich aussen vor...
Peter Jackson ist genial !
angefangen mit minimalem Budget wurde Bad Taste geboren... danach gings weiter... und mit Herr der Ringe-Trilogie für mich ein Meilenstein...
also wirds bei Hobbit nicht anders sein... ich freu mich drauf !

und wenn wers nicht mag, dem empfehle ich Teletubbies oder Disney-Channel oder Hartz IV-TV... um einen Kick zu bekommen ! ;D


Na, wenn es da mal nicht das GANZ BÖSE Erwachen gibt... 😉
Solche Spezialisten wie Dich find' ich eh immer zum Brüllen komisch - Film nicht gesehen, aber die Kritik anderer User, die den unsäglichen Schund tatsächlich durchlitten haben (anders kann man diese Tortur ja kaum bezeichen), als "dumme Sprüche" abtun und im gleichen Atemzug die Urheber derselben mal flugs in die Proll-Ecke schieben. Dacapo!

Na ja, unter "lausig" verstehe ich nun wirklich was anderes. Trotz ihrer Defizite spielen die Hobbit Filme immer noch in einer eigenen, bisher unerreichten Liga. Kein anderes Fantasy- Kino Epos kann da in meinen Augen in Sachen Tiefe, Darstellung monumentaler Bilder, und schlußendlich auch der Schauspieler- Leistung auch nur Ansatzweise mithalten. Fakt!


Versteh' ich es grad richtig, dass Du den "Hobbit" über die LotR-Trilogie stellst? Oh je...

06.08.2015 19:33 Uhr - Thrax
2x
06.08.2015 18:32 Uhr schrieb Jack Bauer
06.08.2015 18:28 Uhr schrieb Teddybear
die dummen Sprüche anderer Member lasse ich aussen vor...
Peter Jackson ist genial !
angefangen mit minimalem Budget wurde Bad Taste geboren... danach gings weiter... und mit Herr der Ringe-Trilogie für mich ein Meilenstein...
also wirds bei Hobbit nicht anders sein...


Kannst Du mir Deine Glaskugel mal ausleihen? Ich wusste sowas auch gerne immer schon, bevor ich viel Geld für eine Kinokarte ausgebe. :-)


Hast du's nicht gelesen? Es ist PETER "MOTHERFUCKING" JACKSON!!! Der einzige Regisseur auf diesem Planeten der durchweg gute Filme dreht und noch nie mal mit einem Film in die Hose gegriffen hat! Nicht so wie seine Kollegen Ridley Scott, Steven Spielberg, Francis Ford Coppola oder Christopher Nolan ( sein INSOMNIA finde ich seinen bisher einzigsten schwachen Film ) und die ganzen anderen Amateure! Nicht der Gott des Zelulloids!!! Der Kerl hat sogar KING KONG wieder zurück auf die Leinwand gebracht, gottverdammte Scheiße!!! *Theatralischer Ironiemodus off*

Also mir ist es auch schleierhaft wie man einen ( dreigeteilten ) Film ohne die Hilfe eines zeitreisenden DeLorean mögen kann ohne ihn gesehen zu haben ( genauso wie hassen ). Besonders sich als Jackson-Fan Boy zu outen und sich dann aber seine Filme nicht im Kino auf der großen Leinwand anzuschauen und lieber auf den Heimkinorelease zu warten *Kopf kratz*


06.08.2015 19:42 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
06.08.2015 19:24 Uhr schrieb KarateHenker
06.08.2015 18:28 Uhr schrieb Teddybear
ich warte immer noch auf die extended Version von Teil 3...
ich habe noch keinen einzigen der Teile angesehen.. und ich warte endlich darauf, dass ich über Weihnachten Teil 1 bis 3 in der extended Version ansehen darf..

die dummen Sprüche anderer Member lasse ich aussen vor...
Peter Jackson ist genial !
angefangen mit minimalem Budget wurde Bad Taste geboren... danach gings weiter... und mit Herr der Ringe-Trilogie für mich ein Meilenstein...
also wirds bei Hobbit nicht anders sein... ich freu mich drauf !

und wenn wers nicht mag, dem empfehle ich Teletubbies oder Disney-Channel oder Hartz IV-TV... um einen Kick zu bekommen ! ;D


Na, wenn es da mal nicht das GANZ BÖSE Erwachen gibt... 😉
Solche Spezialisten wie Dich find' ich eh immer zum Brüllen komisch - Film nicht gesehen, aber die Kritik anderer User, die den unsäglichen Schund tatsächlich durchlitten haben (anders kann man diese Tortur ja kaum bezeichen), als "dumme Sprüche" abtun und im gleichen Atemzug die Urheber derselben mal flugs in die Proll-Ecke schieben. Dacapo!

Na ja, unter "lausig" verstehe ich nun wirklich was anderes. Trotz ihrer Defizite spielen die Hobbit Filme immer noch in einer eigenen, bisher unerreichten Liga. Kein anderes Fantasy- Kino Epos kann da in meinen Augen in Sachen Tiefe, Darstellung monumentaler Bilder, und schlußendlich auch der Schauspieler- Leistung auch nur Ansatzweise mithalten. Fakt!


Versteh' ich es grad richtig, dass Du den "Hobbit" über die LotR-Trilogie stellst? Oh je...


Wer mich kennt, weiß das ich dies NICHT tue.

06.08.2015 19:43 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
06.08.2015 19:21 Uhr schrieb deNiro
06.08.2015 16:02 Uhr schrieb Jack Bauer
06.08.2015 09:07 Uhr schrieb Numb_er21
Das klingt jetzt etwas übertrieben, aber diese Filme haben mich richtig wütend gemacht. Nach den (für mich) genialen Herr der Ringe Filmen hätte ich nicht gedacht, dass Peter Jackson so eine seelenlose, langweilige und unglaublich unlogische und fehlerbehaftete Filmreihe raus bringt, die dem Buch und der ganzen Saga in keiner Weise gerecht wird. Furchtbares Machwerk für mich, kann diese Filme nicht ausstehen.


Volle Zustimmung, die HOBBIT-Filme sind allesamt ganz lausig. Eigentlich unvorbestellbar, wenn man bedenkt, dass hier neben großen Teilen des LORD OF THE RINGS-Teams auch noch Guillermo del Toro seine Finger mit im Spiel hatte.

Anfangs hat man sich noch richtig drauf gefreut, mit dem ersten Film stellte sich dann schon bittere Ernüchterung ein, danach ging es dann qualitativ tatsächlich von Film zu Film noch weiter bergab.


Na ja, unter "lausig" verstehe ich nun wirklich was anderes. Trotz ihrer Defizite spielen die Hobbit Filme immer noch in einer eigenen, bisher unerreichten Liga. Kein anderes Fantasy- Kino Epos kann da in meinen Augen in Sachen Tiefe, Darstellung monumentaler Bilder, und schlußendlich auch der Schauspieler- Leistung auch nur Ansatzweise mithalten. Fakt!


Genauso gut könnte ich sagen: das ist aufgeblasener, langweiliger, künstlich in die Länge gezogener Mumpitz auf NARNIA-Niveau. Fakt!

Und ganz ehrlich: monumentale Bilder wirken nur dann, wenn sie echt sind (wie etwa in den LOTR-Filmen) und nicht vor irgendwelchen Green-Screen-Wänden im Studio aufgenommen wurden (genauso, wie übrigens auch Ork-Armeen vor allem dann Eindruck hinterlassen, wenn man in den ersten Reihen noch Statisten in Masken und Kostümen aufstellt und nicht die faule Sau raushängen lässt und gleich alle Orks am Computer runterrotzt).
Herausragende schauspielerische Leistungen habe ich auch nicht finden können - dass sie für eine mehrere hundert Millionen Dollar teure Produktion keine Amateure verpflichten, darf ich erwarten, ohne dass ich deswegen aus dem Häuschen sein muss.

06.08.2015 19:57 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
06.08.2015 19:43 Uhr schrieb Jack Bauer
06.08.2015 19:21 Uhr schrieb deNiro
06.08.2015 16:02 Uhr schrieb Jack Bauer
06.08.2015 09:07 Uhr schrieb Numb_er21
Das klingt jetzt etwas übertrieben, aber diese Filme haben mich richtig wütend gemacht. Nach den (für mich) genialen Herr der Ringe Filmen hätte ich nicht gedacht, dass Peter Jackson so eine seelenlose, langweilige und unglaublich unlogische und fehlerbehaftete Filmreihe raus bringt, die dem Buch und der ganzen Saga in keiner Weise gerecht wird. Furchtbares Machwerk für mich, kann diese Filme nicht ausstehen.



Volle Zustimmung, die HOBBIT-Filme sind allesamt ganz lausig. Eigentlich unvorbestellbar, wenn man bedenkt, dass hier neben großen Teilen des LORD OF THE RINGS-Teams auch noch Guillermo del Toro seine Finger mit im Spiel hatte.

Anfangs hat man sich noch richtig drauf gefreut, mit dem ersten Film stellte sich dann schon bittere Ernüchterung ein, danach ging es dann qualitativ tatsächlich von Film zu Film noch weiter bergab.


Na ja, unter "lausig" verstehe ich nun wirklich was anderes. Trotz ihrer Defizite spielen die Hobbit Filme immer noch in einer eigenen, bisher unerreichten Liga. Kein anderes Fantasy- Kino Epos kann da in meinen Augen in Sachen Tiefe, Darstellung monumentaler Bilder, und schlußendlich auch der Schauspieler- Leistung auch nur Ansatzweise mithalten. Fakt!


Genauso gut könnte ich sagen: das ist aufgeblasener, langweiliger, künstlich in die Länge gezogener Mumpitz auf NARNIA-Niveau. Fakt!

Und ganz ehrlich: monumentale Bilder wirken nur dann, wenn sie echt sind (wie etwa in den LOTR-Filmen) und nicht vor irgendwelchen Green-Screen-Wänden im Studio aufgenommen wurden (genauso, wie übrigens auch Ork-Armeen vor allem dann Eindruck hinterlassen, wenn man in den ersten Reihen noch Statisten in Masken und Kostümen aufstellt und nicht die faule Sau raushängen lässt und gleich alle Orks am Computer runterrotzt).
Herausragende schauspielerische Leistungen habe ich auch nicht finden können - dass sie für eine mehrere hundert Millionen Dollar teure Produktion keine Amateure verpflichten, darf ich erwarten, ohne dass ich deswegen aus dem Häuschen sein muss.


Na ja wer das schauspielerische Talent eines Ausnahmeschauspielers wie Martin Freeman oder eines Lee Pace nicht erkannt hat, von Ian McKellen ganz zu schweigen, braucht sich über fehlende schauspielerische Leistungen nicht wundern. Ich habe nie behauptet das die Filme fehlerlos sind, sie stören mich nur einfach nicht wirklich;)
Millionen von Kinobesuchern übrigens auch nicht!

06.08.2015 20:07 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Martin Freeman und Lee Pace sind für mich nun wirklich Welten vom Status eines Ausnahmeschauspielers entfernt. ^^ Oder würdest Du die wirklich in einem Atemzug mit Pacino, de Niro, DiCaprio, Nicholson und Co. nennen?

Und selbst wenn: was bringen Ausnahmeschauspieler in derart schlecht ausgearbeiteten Rollen? Haben die ihre Rollen wirklich alle überzeugend und erinnerungswürdig mit Leben gefüllt? Weiter oben schrieb ja schon jemand, es fällt schwer, die einzelnen Zwerge überhaupt auseinanderhalten zu können. Erinnerungswürdig war für mich zum Beispiel Viggo Mortensen als Aragorn. So ein Schwergewicht habe ich in drei HOBBIT-Filmen nicht annähernd finden können. Am besten kommt noch Cumberbatch weg und den sieht man nicht mal! ;-)

Und dass gerade Du als Argument für filmische Qualität mit Besucherzahlen kommst, hätte ich nun wirklich nicht erwartet. ;-)

06.08.2015 20:26 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
@Jack

Liegt einfach daran das ich mittlerweile einfach müde bin zu rechtfertigen warum ich auch die Hobbit Filme zu den Top Ten der Fantasy -Filme zähle.diese Diskussionen hatten wir hier schon 1-2 mal. Du kennst mich ja mittlerweile ja auch schon ein wenig und weißt das ich eine guten Diskussion nicht aus dem Weg gehe, zu dem Thema habe ich aber tatsächlich schon alles gesagt;)

06.08.2015 20:44 Uhr - Necron
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 270
Von meiner Seite aus kann das hier gerne so weiter gehen, ist doch sehr unterhaltsam (Popcorn steht bereit) ;)

Einfach zurücklehnen und genießen :))

06.08.2015 20:44 Uhr - Jack Bauer
1x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Genau weil Du guten Diskussionen nicht aus dem Weg gehst, war ich ja so verwundert darüber, dass Du es Dir nun so einfach machen willst. ;-)

Wir kommen bei anderen Filmen wieder zusammen, beim HOBBIT eher nicht. :-)

06.08.2015 21:48 Uhr - Schwaab96
1x
User-Level von Schwaab96 3
Erfahrungspunkte von Schwaab96 167
06.08.2015 20:07 Uhr schrieb Jack Bauer
Martin Freeman und Lee Pace sind für mich nun wirklich Welten vom Status eines Ausnahmeschauspielers entfernt. ^^ Oder würdest Du die wirklich in einem Atemzug mit Pacino, de Niro, DiCaprio, Nicholson und Co. nennen?

Und selbst wenn: was bringen Ausnahmeschauspieler in derart schlecht ausgearbeiteten Rollen? Haben die ihre Rollen wirklich alle überzeugend und erinnerungswürdig mit Leben gefüllt? Weiter oben schrieb ja schon jemand, es fällt schwer, die einzelnen Zwerge überhaupt auseinanderhalten zu können. Erinnerungswürdig war für mich zum Beispiel Viggo Mortensen als Aragorn. So ein Schwergewicht habe ich in drei HOBBIT-Filmen nicht annähernd finden können. Am besten kommt noch Cumberbatch weg und den sieht man nicht mal! ;-)

Und dass gerade Du als Argument für filmische Qualität mit Besucherzahlen kommst, hätte ich nun wirklich nicht erwartet. ;-)


Ich habe kein Problem damit die Zwerge auseinander zu halten, sondern die Namen sind einfach zu ähnlich. die Filme finde ich einfach geil. Harry Potter ist für mich dagegen ein Scheiß. Das einzig gute an den HP-Filmen ist Alan Rickman als Severus Snape.

06.08.2015 23:53 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
06.08.2015 20:44 Uhr schrieb Jack Bauer
Genau weil Du guten Diskussionen nicht aus dem Weg gehst, war ich ja so verwundert darüber, dass Du es Dir nun so einfach machen willst. ;-)

Wir kommen bei anderen Filmen wieder zusammen, beim HOBBIT eher nicht. :-)


Abgemacht;)

07.08.2015 00:23 Uhr - Redheat21
06.08.2015 10:36 Uhr schrieb jamyskis
06.08.2015 10:04 Uhr schrieb deNiro
Des wär a riasn Gschicht;) hast du eine Quelle?


Ganz im Gegenteil - es ist bestätigt worden, dass es keine Verfilmung vom Silmarillion geben wird. Christopher Tolkien hasst die Jackson-Verfilmungen, und im Gegensatz zum Hobbit und HdR, hat er das letzte Wort zum Silmarillion. Die Rechte hierzu werden nicht vom Saul Zaentz-Nachlass gehalten.

Soweit es nach ihm geht - und das tut es - soll Peter Jackson kein Tolkien-Werk mehr umsetzen dürfen. So brilliant wie Christopher ist, es ist auch weitgehend bekannt, dass er ein äußerst griesgrämiger Mensch ist.


Ch.Tolkien ist während der Premiere von HDR Teil 2 während der Premiere wütend aus der Vorstellung gegangen. Mit den Worten "Das ist nicht Herr der Ringe" Das ist Müll Meine Vater würde sich im Grabe umdrehen. In einem späteren Interview sagte er das ihn die ganzen Umstellungen , streichen ganzer Figuren wie Tom Bombadill, zuviel Schlachtengetöse , zu dem Abgang getrieben hätten. Als er erfahren habe das Saruman in 3 Teil ganz fehlen sollte und auch die Schlacht um Mittelerde fehlt, hat er beschlossen die Rechte am Silmarillion nicht mehr zu verkaufen. Er hat das wohl auch in seinem Testament hinterlassen. Für ihn ist und bleibt das Tolkien Universum unverfilmbar.

07.08.2015 00:26 Uhr - Redheat21
Ich warte bis der Directors Cut erscheint. Dann gucke ich alle 3 Teile zusammen. Die Kinofassungen hatte ich mir bisher immer als VOD geliehen.

07.08.2015 07:15 Uhr - psychoflyer
Also viele haben sich einfach von Hobbit von Anfang an zu viel erwartet glaub ich. Das Buch bzw. die Quellen gaben halt nicht so viel Material her wie jetzt die Herr der Ringe Bücher! Vor allem Teil 1 - 2 Hätte man vl daher sogar in einen etwas längeren Teil zusammenfassen können.

Was mich jedoch irgendwie gestört hat war die CGI Gestaltung der Orks, hier war für mich HDR einfach mit den beeindruckenden Lebensechten Masken besser. Auch wenn hier reale Schauspieler dahinter steckten (bei den größeren Orkrollen), sieht es einfach unechter und daher kitschiger aus.

Ebenso störte mich teilweise die Schlacht im 3ten Teil. Sie hatte zwar schöne Szenen viel Action, aber vergleicht man sie mal mit den HDR Teilen, störte mich vor allem die Formationtaktik der Orks hier sehr. Zwar sah man sie auch in Rückkehr des Königs beim Aufmarsch vor Minas Tirith in Formationen (Luftaufnahme) stehen. aber hier maschieren sie so........und dies wirkte dann für mich mehr wie ein Strategiespiel der Total War Reihe als ein Film :)

An sonsten, würde ich sagen HDR-Reihe Note eine glatte 1! Hobbit schwankt bei mir zwischen 2-3!!

HDR Habe ich alleine Daheim unzählige Male angeschaut, beim Hobbit sieht dies anders aus........zu wenig kann man sich auch die Charaktere einfühlen und mitfiebern..........oder gar liebgewinnen.

Es störte mich auch das manche Zwerge fast NIE zu sehen sind......so das sie dem normalen Zuseher wohl relativ am Ar.... vorbei gehen dürften!

Auch wenn ich Jackson nichts unterstellen möchte, aber ich finde schon das er bei HDR mehr Herzblut an den Tag legte, und sichtlich mehr Zeit nahm zur Ausarbeitung. Ich weiß das er es anfangs nicht selber drehen wollte. Aber gerade die viele CGI-Nachbearbeitung bei den ORKS muss ich hier Peter anrechnen......

07.08.2015 09:42 Uhr - Stoi
4x
06.08.2015 09:07 Uhr schrieb Numb_er21
Furchtbares Machwerk für mich, kann diese Filme nicht ausstehen.


Heul doch! :)

Ich freue mich riesig - besonders darauf, alle drei Langfassungen am Stück zu sehen.

07.08.2015 10:35 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
07.08.2015 09:42 Uhr schrieb Stoi
06.08.2015 09:07 Uhr schrieb Numb_er21
Furchtbares Machwerk für mich, kann diese Filme nicht ausstehen.

Ich freue mich riesig - besonders darauf, alle drei Langfassungen am Stück zu sehen.


Welch unvorstellbare Folter.

07.08.2015 16:58 Uhr - Teddybear
1x
ich finde es komisch, wenn man seine personliche Meinung sagt, und dafür noch saudumm angequatscht wird..
jedem Tierchen sein Pläsierchen... manchem gefällts, manchem eben nicht....
aber ich mag mich von wesentlich jüngeren dumm anreden lassen...
ich kucke Movies seit meiner Kindheit...
ich glaub, das "Wiegenlied vom Totschlag" hab ich so im Alter von 13 oder 14 gesehen.. und auch den allerersten Eastern der in deutschen Kinos gezeigt wurde... "Das Schwert des gelben Tigers"...
ich habe locker über 40 Jahre Kino hinter mir.. und kenne sehr viel...
aber ich hasse dumme Sprüche von irgendwelchen Jünglingen, die aus einer späteren Zeit kommen....

07.08.2015 17:16 Uhr - Stitch0r
Können ja trotzdem 30 Minuten neues Material werden wenn alte Szenen überarbeitet oder ausgetauscht werden.

07.08.2015 18:19 Uhr - Egill-Skallagrímsson
3x
DB-Helfer
User-Level von Egill-Skallagrímsson 4
Erfahrungspunkte von Egill-Skallagrímsson 227
07.08.2015 16:58 Uhr schrieb Teddybear
ich finde es komisch, wenn man seine personliche Meinung sagt, und dafür noch saudumm angequatscht wird..
jedem Tierchen sein Pläsierchen... manchem gefällts, manchem eben nicht....
aber ich mag mich von wesentlich jüngeren dumm anreden lassen...
ich kucke Movies seit meiner Kindheit...
ich glaub, das "Wiegenlied vom Totschlag" hab ich so im Alter von 13 oder 14 gesehen.. und auch den allerersten Eastern der in deutschen Kinos gezeigt wurde... "Das Schwert des gelben Tigers"...
ich habe locker über 40 Jahre Kino hinter mir.. und kenne sehr viel...
aber ich hasse dumme Sprüche von irgendwelchen Jünglingen, die aus einer späteren Zeit kommen....


Man muss leider sagen das friedfertiger Umgang und Toleranz auf dieser Seite absolut nicht zu erwarten sind. Wenn Indexbefürworter Beweise brauchen, dass Filmefans selbst in einem Alter von 30+ noch Freaks ohne Sozialkompetenz sind, dann reicht es in der Regel hier einige Threads zu lesen.
Traurig, aber diese ständige Entartungen (bei ca. über 25 Kommentare bei einem Thema, weiß man, dass im Kommentarbereich nur wieder rumgepöbelt wird) hindern mich daran, mich mehr für die Seite zu engagieren und zu diskutieren, auch wenn ich es als Filmefan gerne würde.

07.08.2015 18:36 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
07.08.2015 16:58 Uhr schrieb Teddybear
ich finde es komisch, wenn man seine personliche Meinung sagt, und dafür noch saudumm angequatscht wird..
jedem Tierchen sein Pläsierchen... manchem gefällts, manchem eben nicht....
aber ich mag mich von wesentlich jüngeren dumm anreden lassen...
ich kucke Movies seit meiner Kindheit...
ich glaub, das "Wiegenlied vom Totschlag" hab ich so im Alter von 13 oder 14 gesehen.. und auch den allerersten Eastern der in deutschen Kinos gezeigt wurde... "Das Schwert des gelben Tigers"...
ich habe locker über 40 Jahre Kino hinter mir.. und kenne sehr viel...
aber ich hasse dumme Sprüche von irgendwelchen Jünglingen, die aus einer späteren Zeit kommen....


Was bist Du denn für eine Heulsuse? Zuerst die negativen Meinungen zum Film pauschal als "dumme Sprüche" abstempeln und dann herumjammern, wenn andere das gleiche mit Deinem Beitrag machen (und immerhin haben es vermutlich alle gedacht, aber keiner hat es so direkt geschrieben).

07.08.2015 19:55 Uhr - KarateHenker
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
07.08.2015 16:58 Uhr schrieb Teddybear
ich finde es komisch, wenn man seine personliche Meinung sagt, und dafür noch saudumm angequatscht wird..
jedem Tierchen sein Pläsierchen... manchem gefällts, manchem eben nicht....
aber ich mag mich von wesentlich jüngeren dumm anreden lassen...
ich kucke Movies seit meiner Kindheit...
ich glaub, das "Wiegenlied vom Totschlag" hab ich so im Alter von 13 oder 14 gesehen.. und auch den allerersten Eastern der in deutschen Kinos gezeigt wurde... "Das Schwert des gelben Tigers"...
ich habe locker über 40 Jahre Kino hinter mir.. und kenne sehr viel...
aber ich hasse dumme Sprüche von irgendwelchen Jünglingen, die aus einer späteren Zeit kommen....


Für so'nen "alten Sack" führst Du dich aber geradezu schockierend unreif auf. Liegt's an der Gluthitze?

07.08.2015 20:11 Uhr - Bruce Banner
2x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
Ach, aber "Heulsuse" und "alter Sack" hebt das Diskussionsniveau jetzt ungemein, oder was?
Egill hat total recht, der Umgang miteinander lässt hier z.Zt echt zu wünschen übrig.
Die Anzahl der Kommentare in bestimmten Threads verhält sich umgekehrt proportional zu Niveau und Manieren.

07.08.2015 20:21 Uhr - KarateHenker
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
07.08.2015 20:11 Uhr schrieb Bruce Banner
Ach, aber "Heulsuse" und "alter Sack" hebt das Diskussionsniveau jetzt ungemein, oder was?


Meine Güte, wer sich so über sein vergleichsweise hohes Alter und seine angebliche Filmerfahrung profilieren will, wird halt damit leben müssen.

07.08.2015 22:13 Uhr - elvis the king
3x
07.08.2015 16:58 Uhr schrieb Teddybear
ich finde es komisch, wenn man seine personliche Meinung sagt, und dafür noch saudumm angequatscht wird..
jedem Tierchen sein Pläsierchen... manchem gefällts, manchem eben nicht....
aber ich mag mich von wesentlich jüngeren dumm anreden lassen...
ich kucke Movies seit meiner Kindheit...
ich glaub, das "Wiegenlied vom Totschlag" hab ich so im Alter von 13 oder 14 gesehen.. und auch den allerersten Eastern der in deutschen Kinos gezeigt wurde... "Das Schwert des gelben Tigers"...
ich habe locker über 40 Jahre Kino hinter mir.. und kenne sehr viel...
aber ich hasse dumme Sprüche von irgendwelchen Jünglingen, die aus einer späteren Zeit kommen....


Hat man vor 40 Jahren auch schon hinter jeden Satz Auslassungspunkte gesetzt oder bist Du schon zu alt um vernünftige Sätze zu bilden?

07.08.2015 23:25 Uhr - ParamedicGrimey
3x
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Ich mag die Reihe. Sehr angenehme Fantasy-Unterhaltung, welche man aber nie mit HdR vergleichen sollte. Mehr Action? Gerne doch. Fand den letzten Teil angenehm kurzweilig. Im Gegensatz zu Teil 1.
Und es ist mir auch egal, wie andere es finden, solange ich meinen Spaß habe.

08.08.2015 01:02 Uhr - Stoi
4x
07.08.2015 10:35 Uhr schrieb Jack Bauer
Welch unvorstellbare Folter.


Jedem das seine.
Für ich wäre es Folter, miese 80er Jahre B-Ware Videothekenklopper mit testosterongeschwängerten Vokuhila-Muckibuden-Türstehern zu schauen - nur weil die Einschüsse nicht digital sind.
Da ist mir eine liebevoll aufgeblasene Tolkien-Verfilmung lieber.

08.08.2015 09:03 Uhr - Necron
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 270
08.08.2015 01:02 Uhr schrieb Stoi
miese 80er Jahre B-Ware Videothekenklopper mit testosterongeschwängerten Vokuhila-Muckibuden-Türstehern


:))

Den muss ich mir merken. 1A. ;)

Vielen Dank dafür. :)

08.08.2015 11:26 Uhr - Stoi
3x
07.08.2015 00:23 Uhr schrieb Redheat21
Ch.Tolkien ist während der Premiere von HDR Teil 2 während der Premiere wütend aus der Vorstellung gegangen. Mit den Worten "Das ist nicht Herr der Ringe" Das ist Müll Meine Vater würde sich im Grabe umdrehen.


Und? Was willst du uns damit sagen?
Dass man die HdR- und Hobbit-Bücher filmisch nie hätte anfassen dürfen?
Weil ein Chr. Tolkien angepisst war?
Die Filme sind eben Jacksons Interpretation der Buchvorlagen.
Interpretationen ändern nunmal eine Geschichte, wenn man sie von einem Medium aufs andere transferiert.
Was würde z. B. Richard Wagner zu manch ultramodernen Ring-Inszenierung sagen? Sich wie ein Brummkreisel im Grab drehen oder mit gehobener Augenbraue "Interessant" sagen?
Wir wissen es nicht.

Mir als Konsument und Tolkienfan (HdR 3x gelesen, 1x Hörbuch, Hobbit 2x gelesen, 1x Hörbuch) gefallen Jacksons Interpretationen sehr, kann etliche Kritik hier nicht nachvollziehen und werde mich auch nicht rechtfertigen oder gar schämen, dass ich einen Riesenspaß haben werde, regelmässig beide Trilogien als Langfassungen am Stück zu schauen.

08.08.2015 11:36 Uhr - KarateHenker
2x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
08.08.2015 11:26 Uhr schrieb Stoi
07.08.2015 00:23 Uhr schrieb Redheat21
Ch.Tolkien ist während der Premiere von HDR Teil 2 während der Premiere wütend aus der Vorstellung gegangen. Mit den Worten "Das ist nicht Herr der Ringe" Das ist Müll Meine Vater würde sich im Grabe umdrehen.


Und? Was willst du uns damit sagen?


Das ist doch eigentlich ersichtlich, wenn man die zugehörigen Kommentare lesen und nicht bloß den einen hier aus dem Kontext reißen würde.

08.08.2015 14:54 Uhr - Stoi
1x
Was ist ersichtlich und was reisse ich aus irgendeinem Kontext?
Redheat21 hat geschrieben, dass die Tolkienerben die Verfilmungen beschissen finden. Und?
Er scheint sie nicht beschissen zu finden, da er sich alle Langfassungen kauft.
Und ich finde sie auch nicht beschissen - ganz im Gegenteil - und mir ist es scheissegal, ob Herr Chr. Tolkien angepisst ist und dass eine Buchverfilmung eben eine persönliche Interpretation darstellt.
Schade ist nur, dass Jackson keine weiteren Filmrechte an Tolkien-Stoffen bekommt.

08.08.2015 15:04 Uhr - muffin
1x
07.08.2015 10:35 Uhr schrieb Jack Bauer
07.08.2015 09:42 Uhr schrieb Stoi
06.08.2015 09:07 Uhr schrieb Numb_er21
Furchtbares Machwerk für mich, kann diese Filme nicht ausstehen.

Ich freue mich riesig - besonders darauf, alle drei Langfassungen am Stück zu sehen.


Welch unvorstellbare Folter.


Folter wäre es eher "Fünfohrhasen", "Dreiohrküken", "Feuchtgebiete" und "Faack juuuu Käte" hintereinander an einem Stück zu sehen.
Auch wenn die Hobbit-Reihe nicht an "HdR" heran reicht, sehenswert ist die Reihe allemal. Aber ok, alle drei als Langfassung am Stück wäre mir auch zu anstrengend.

08.08.2015 17:10 Uhr - Roadie
User-Level von Roadie 1
Erfahrungspunkte von Roadie 25
Mir hat die Hobbit Trilogie sehr gut gefallen.
Mit HDR ziehe ich keine vergleiche,das schon allein Storymässig eine ganz andere Grössenordnung.

Das einzige was an den Hobbit Filmen etwas gestört hat,das man komplett auf (Orc)-Blut verzichtet hat oder musste aufgrund des PG Ratings.
Hoffe das wird sich nun in der Extendet Version etwas ändern.

Favourit ist bei mir aber The Hobbit 2.

08.08.2015 18:18 Uhr - Jack Bauer
2x
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
08.08.2015 01:02 Uhr schrieb Stoi
07.08.2015 10:35 Uhr schrieb Jack Bauer
Welch unvorstellbare Folter.


Jedem das seine.
Für ich wäre es Folter, miese 80er Jahre B-Ware Videothekenklopper mit testosterongeschwängerten Vokuhila-Muckibuden-Türstehern zu schauen - nur weil die Einschüsse nicht digital sind.
Da ist mir eine liebevoll aufgeblasene Tolkien-Verfilmung lieber.


Darauf jetzt erstmal BACK IN ACTION und TOUGH AND DEADLY! :-)

08.08.2015 20:10 Uhr - Stoi
08.08.2015 18:18 Uhr schrieb Jack Bauer
Darauf jetzt erstmal BACK IN ACTION und TOUGH AND DEADLY! :-)


Sehr schöne testosterongeschwängerten Vokuhila-Muckibuden-Türsteher-Beispiele.
Dann viel Spaß dabei. :-)

09.08.2015 07:41 Uhr - SledgeNE
Och, mit den Kino-Fassungen der Hobbit-Verfilmungen bin ich zufrieden. Die SEE's hole ich mir in 3D etwas später. Die Filme sind nicht perfekt, aber ich vergleiche die Hobbit-Filme mit den Ewok-Filmen zur klassischen "Krieg-der-Sterne"-Trilogie, aber nur in der alten deutschen Synchro. ;-) Die Hobbit-Filme sind durchaus unterhaltsam, aber im dritten Teil teilweise sehr gut gespielt (ganz klarer Gewinner ist hier Thorin Eichenschild's beste Darstellung) und teilweise zu viel von CGI-Schlachten. Aber es war ja klar, das es kein zweiter HdR werden wird.

12.08.2015 16:37 Uhr - Phileas
06.08.2015 08:04 Uhr schrieb deNiro
Ja etwas mehr Handlung würde ich ebenfalls bevorzugen, obwohl ja in den News auch nichts gegenteiliges steht.

Mittlerweile, und nach ca 10- maligen Sichten aller Hobbit Teile, können auch diese mich nun überzeugen. Irgendwie entdeckt man immer wieder Kleinigkeiten die dem HdR Universum sinnvoll hinzu gefügt werden können.
Fantasyfilme sollen unterhalten. Was bringen irgendwelche Details, wenn alles stink langweilig ist. Langweilig? Ja, weil...
Noch dazu hat man die Charaktere mit der Zeit einfach ins Herz geschlossen.
Also ich nicht. Abgesehen von Gandalf und dem Hobbit - welcher fast schon so peinlich nervt wie Simon Pegg in einer US Produktion - konnten viele Zuschauern, die den Roman nicht kennen, während der ersten beiden Teile kaum den Gesichter die Namen zuordnen. Die ganzen Zwerge hätte man auch durch Teletubbies ersetzen können. Das hätte kaum einen Unterschied in Sachen Albernheit und Charaktertiefe gemacht. Aber das ist auch egal, denn 80% der Filme bauen darauf auf, die Charaktere irgendwelchen Gefahrenauszusetzen, die keine sind, denn wie PJ mit den ganzen albernen VFX deutlich macht, sind alle so unverwundbar. Ich hatte ständig das Gefühl eine Marvel-Verfilmung zu sehen.

Für mich kann die EV nun endlich kommen. Ich hoffe das damit noch kein finaler Schlußstrich unter den Geschichten aus Mittelerde gezogen wurde, und es doch noch irgendein Weg gibt um weiteres zu erzählen.
Man kann ja noch The Silmarillion, The Book of Lost Tales und The Children of Hurin zu 3x12h aufblasen... Was? Ist nicht erst nach Tolkiens Tod vom Sohn veröffentlicht? Interessiert doch keinen. Zwei Drittel der Hobbit Filme haben auch wenig mit Tolkiens Werken zu tun.

06.08.2015 09:07 Uhr schrieb Numb_er21
Das klingt jetzt etwas übertrieben, aber diese Filme haben mich richtig wütend gemacht. Nach den (für mich) genialen Herr der Ringe Filmen hätte ich nicht gedacht, dass Peter Jackson so eine seelenlose, langweilige und unglaublich unlogische und fehlerbehaftete Filmreihe raus bringt, die dem Buch und der ganzen Saga in keiner Weise gerecht wird. Furchtbares Machwerk für mich, kann diese Filme nicht ausstehen.

Danke. Ich fühle ebenso. Dass sich PJ aber vom Studio hat überzeugen drei Teile daraus zu machen, obwohl er es anfangs anders geplant hatte, war der größte Fehler. Diese Grundprämisse - nämlich dass der Hobbit als reine Geldmaschine produziert wurde - ist bei allen drei Filmen mehr als deutlich. LOTR hingegen war noch von vorn bis hinten ein Projekt voller Leidenschaft.

13.08.2015 01:37 Uhr - spobob13
Ich bin sicher nicht repräsentativ hier. Die HdR Filme fand ich nicht wirklich schlecht, aber wirkich gut, auch nicht. Ist so eine nette kommerzielle Mischung mit mindestens 5 Bonbons für jeden. Beim Hobit gab es dann locker 10 Bonbons.

Einen nicht blödel HdR oder Hobbit von z.B. Ridley Scott im Stille von "Königreich der Himmel" hätte ich wohl als richtig gut empfunden.

Wobei das nicht wirklich zu beantworten ist. Das Studio hat sicher viel dazu beigetragen, nach endlosen Zuschauertest-Votings wo die tumbe Masse und die Nerd-Fans am ehesten zugreifen. Deshalb auch die Traumnoten bei IMDB und anderswo. Kann man es dem Studio und den Geldgebern übel nehmen, oder gar P.J. - NEIN - den Geld stinkt nicht.


18.08.2015 08:10 Uhr - Schwaab96
User-Level von Schwaab96 3
Erfahrungspunkte von Schwaab96 167
Auch ich habe vor mir im November Lord of the Rings und The Hobbit mal hintereinander anzusehen. So als 20/ 21 Stunden Feature. Ob ich es schaffe oder irgendwann wieder einschlafe steht aber in den Sternen.

20.08.2015 12:33 Uhr - MrGoodcat
Bazinga!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2020)