SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Rüdiger

American Guinea Pig im September im Mediabook

Release in Österreich, 4 limitierte Mediabook-Varianten

Auf sechs Teile bringt es die japanische Guinea Pig-Reihe. Der bekannteste davon dürfte der zweite Film Flowers of Flesh & Blood sein, um welchen sich viele Geschichten ranken. 2014 ließ Stephen Biro, seines Zeichens Chef von Unearthed Films, eine US-Variante drehen: American Guinea Pig: Bouquet of Guts and Gore.

Am 4. September 2015 wird dieser jetzt in Österreich auf DVD erscheinen. Natürlich ungeschnitten und in 4 Mediabooks, welche jeweils auf 500 Stück limitiert sein werden. Eine Blu-ray wird es nicht geben. Begründet wird es mit dem Ausgangsmaterial, welches auf billigem VHS-Niveau ist. Fake-Snuff-Stil eben.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Eine Mutter und ihre erwachsene Tochter werden auf dem Nachhauseweg von einem Maskierten entführt. Ihre Endstation befindet sich in einer Lagerhalle, in der sie unter Drogen gesetzt und zu Tode gefoltert werden. Kameramänner filmen das Ganze, denn die Frauen sind Opfer einer Snuff-Film Produktion. (hudeley)
Mehr zu:

American Guinea Pig: Bouquet of Guts and Gore

(OT: American Guinea Pig: Bouquet of Guts and Gore, 2014)
Meldung:

Aktuelle Meldungen

Wrong Turn - The Foundation: Uncut mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren
The Tax Collector - Uncut-Fassung kommt mit SPIO/JK-Freigabe im April 2021
Wonder Woman 1984 - Infos zum unwahrscheinlichen Director
Indizierungen Dezember 2020
Vendetta - FSK verweigert dem Actionfilm die Freigabe
Der Herr der Ringe und Der Hobbit erscheinen als 4K-UHDs
Alle Neuheiten hier

Kommentare

14.08.2015 14:19 Uhr - Cool_McCool
1x
User-Level von Cool_McCool 2
Erfahrungspunkte von Cool_McCool 43
Kein Blu-ray... was rechtfertigt dann bitte diesen Preis? Kann es ja verstehen wenn einem Label zusätzliche Kosten für die Anfertigung einer Blu-ray entstehen... aber so?!

Mal abgesehen davon interessiert mich der Streifen eh nicht die Bohne, ist mir zu viel Handlung, das ist mir auf Dauer dann doch zu anstrengend... das Gute ist es tut meinem Geldbeutel nicht weh, aber würde trotzdem gerne wissen, wie so ein Preis zustande kommt! (was ich denke, sage ich mal nicht)^^

14.08.2015 14:50 Uhr - TheShield2013
2x
User-Level von TheShield2013 3
Erfahrungspunkte von TheShield2013 107
Der Film ist wirklich sehr sehr böse und sick. Ich denke die haben den Preis einfach aus dem Grund , dass der Film eben nicht die breite Masse anspricht und eher was für Leute mit einem bestimmten Geschmack ist , die auch bereit wären diesen Preis zu zahlen. Wobei ich in dem Fall finde , das es die Ami Dvd vollkommen tut , den dass was hier gesprochen wird , versteht man auch mit niedrigsten englisch Kenntnissen. Aber für Sammler ist die Mediabook Variante eben die Andere Option. Und wenn du den Film gesehen hättest , wüsstest du warum da keine bluray dabei ist , das sieht echt aus wie eine alte VHS Kassette.

14.08.2015 15:24 Uhr - PAINKILLAH1975
Hatte eigentlich gelesen das,das MB über ein holländisches Label rerleased wird,welches mit diesem Film seinen Einstand gibt und sich nur auf Underground Produktionen spezialisiert???

14.08.2015 15:26 Uhr - Victor
1x
User-Level von Victor 11
Erfahrungspunkte von Victor 1.947
Ein Scheiß...

14.08.2015 15:50 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
Schrott teuer verpackt. Ich glaube das ist endgütlig der Bodensatz dessen, was sich noch als MB verwerten lässt. Aber anscheinend gibt es Leute die bereit sind für sowas Geld hinzulegen. Dafür muss man arbeiten gehen, da ist mir die Lebenszeit echt zu schade für.

14.08.2015 15:53 Uhr - Necron
3x
User-Level von Necron 5
Erfahrungspunkte von Necron 302
Ich könnte durchaus über eine Anschaffung nachdenken. Zwar nicht mein Genre, aber so als "Ausnahme Kaputtes Zeug" Zeugs ;) könnte ich mir ja einen Streifen zuhause gut hinstellen. Zudem bin ich immer noch auf den heftigen Twist in dem Film gespannt. Was da wohl kommen mag (neugierig)...

Der Trailer zu dem Film zeigt ja bereits sehr explizit das hier nicht nur mit Wasser gekocht wird.

http://www.schnittberichte.com/ticker.php?ID=1142

14.08.2015 16:06 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Der Preis rechtfertigt sich durch nix, da sich dieser billige Amateur- Schrott ja sicherlich nicht rühmen kann teure Rechtekosten oder sonst was zu generieren...

14.08.2015 16:09 Uhr - Scrimi
1x
O M G ... bitte enschuldigt meine Ausdrucksweise aber wer zum Teufel braucht so eine kranke scheiße?? das ganze wirkt einfach nur ... kann man garnicht inWorte fassen.
Das kann man sich doch nur anschauen ... wenn man irgendeinen Bezug dazu hat oder ??
gruss an alle :-)

14.08.2015 17:57 Uhr - Grosser_Wolf
7x
14.08.2015 16:09 Uhr schrieb Scrimi
Das kann man sich doch nur anschauen ... wenn man irgendeinen Bezug dazu hat oder ??
gruss an alle :-)

DAS kannst du prinzipiell sogar jedem Film vorwerfen.
;-)

14.08.2015 20:19 Uhr - Möchtegern
1x
In der heutigen Mediabookzeit ganz normal das der Film so raus kommt. Bluray brauche ich nicht mein TV schaft das sowieso nicht. Die Cover A und B sehen klasse aus. Macht sich gut in meiner Vitrine. Den Blindkauf gehe ich ein. Ich rauche und drinke nicht, für was soll ich sonst mein hart verdientes Geld ausgeben. Ich hoffe nur die Gewalt stimmt von der Weicheikacke in den letzten Jahren habe ich genug.

14.08.2015 20:22 Uhr - Tobayashi
1x
14.08.2015 15:53 Uhr schrieb Necron
Zudem bin ich immer noch auf den heftigen Twist in dem Film gespannt. Was da wohl kommen mag (neugierig)...


Hab ihn ertragen weil ein Freund mich dazu breitgequatscht hat ihn "unbedingt sehen zu müssen". Der Twist, ohne jetzt was verraten zu wollen ist es meiner Meinung nach nicht Wert, sich allzuviele Gedanken zu machen. Ein weiterer Versuch zu schockieren auf Teufel komm raus, mehr nicht.

Natürlich nur meine Meinung. Hab schon viel gesehen was generell als "heftig" bezeichnet wird aber ohne Story, ohne Dramatik, ohne irgendwas ist es einfach nur stumpfsinnig für mich und spricht mich nicht an. Handwerklich sehr gute Effekte aber das war's dann auch.

14.08.2015 20:51 Uhr - nivraM
1x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.212
Bei Beyond Media wird Cover C mit 23,99, die anderen mit 32,99 gelistet. Dürfte aber nur ein Schreibfehler sein.

Ich habe schon lange keinen "Sicko" mehr gesehen und mir auch schon lange kein neues Mediabook mehr geholt. Mal sehen.

14.08.2015 23:01 Uhr - leichenwurm
4x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Naja... was soll es da auch für nen grossen "Twist" geben...allzu viele Möglichkeiten lässt son Folter-Sicko ja nicht zu. Da ich den Film noch nicht gesehen hab und es mit Sicherheit auch nicht werde rate ich einfach mal ins blaue: entweder am Ende stellt sich heraus, daß die beiden Opfer zwar betäubt aber nicht schmerzunempfindlich waren (also sämtliche Foltereien gespürt haben)... oder am Ende werden die nächsten "Versuchskaninchen" reingeschoben... und die sind noch im Kindergartenalter... ich denke auf so einen höchst anspruchsvollen und ausgeklügelten "Twist" wirds wohl hinauslaufen....

15.08.2015 00:30 Uhr - PhilWil
3x
Das waren noch Zeiten
Mythos Guinea Pig

Ich lese nur Guinea Pig..

und höre wieder das Sägen und Knacken, beim Aushebeln und Durchbrechen,
Durchtrennen der Knochen....

Echt heftig....und das noch immer nach all dieser Zeit,

aber ich sehe auch wieder,
mit einem zwinkern und
vor meinem geistigen Auge,

wie Charlie Sheen,
beim sehen dieses Films,
zum Hörer
griff um das FBI anzurufen.


Und er tat es tatsächlich...

Grüße Wil

15.08.2015 00:35 Uhr - gniwerj
Hab' mir den trailer angesehen. Dann lieber 'ne Folge Grey's Anatomy. Ähnliche Metzgereien mit schönen Menschen, erträglicherem soundtrack und ein wenig Handlung.

15.08.2015 03:48 Uhr - Bruce Banner
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
14.08.2015 23:01 Uhr schrieb leichenwurm
Naja... was soll es da auch für nen grossen "Twist" geben...allzu viele Möglichkeiten lässt son Folter-Sicko ja nicht zu. Da ich den Film noch nicht gesehen hab und es mit Sicherheit auch nicht werde rate ich einfach mal ins blaue: entweder am Ende stellt sich heraus, daß die beiden Opfer zwar betäubt aber nicht schmerzunempfindlich waren (also sämtliche Foltereien gespürt haben)... oder am Ende werden die nächsten "Versuchskaninchen" reingeschoben... und die sind noch im Kindergartenalter... ich denke auf so einen höchst anspruchsvollen und ausgeklügelten "Twist" wirds wohl hinauslaufen....

;-D ...oder im Säuglingsalter. Oder die Tochter war eben schwanger und es wird dann direkt weiter ihr Baby zerf.... und auseinander klamüsert.
Stimmt's oder hab ich recht? ;-)

P.S: @Phil: An Dir ist echt irgendwie ein Poet verloren gegangen. Ich mag deine Kommentare. Thumbs up!

15.08.2015 07:48 Uhr - HandsomeBob
Also wenn man
Hardcore Horrorfan for Life ist sollte man auch mit solche Art von Filmkunst umgehen können.Diese Art Snuff fing doch damals schon mit unseren Allstars
Buttgereit und Schnaas an.
Das ist aber einfach Geschmacksache.Solche Filme wie Necromantik, Guinea Pic ,Men behind the Sun,oder auch Gesichter des Todes sollte man wenigstens einmal gesehen haben. da sieht man am besten den Untersschied zwischen Realität und Film.Das ist zwar alles kein echter Snuff ,ausser Faces of teilweise,aber es gibt einen Realistischen Ausblick auf echten Horror.

15.08.2015 10:01 Uhr - Hartigan AngstRated
Ich glaube, dass die Mediabooks mehr kosten, als der ganze Streifen in der Produktion ;)

15.08.2015 11:37 Uhr - Necron
1x
User-Level von Necron 5
Erfahrungspunkte von Necron 302
Ich denke mit einem Teil des leicht überhöhten Preises leistet man auch einfach seinen Beitrag, das solche Nischen weiter existieren können. In dem Genre Bereich ist man auf jeden Cent denke ich mal angewiesen.

Auf die Herzblut Fans die ohne zu Zögern oder zu zweifeln hinter dem Produkt stehen.

Und letztendlich ist es ja "nur Geld" das man gegen Kunst tauscht, was ja eh unbezahlbar ist. ;)

15.08.2015 11:43 Uhr - leichenwurm
5x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
15.08.2015 07:48 Uhr schrieb HandsomeBob
Also wenn man
Hardcore Horrorfan for Life ist sollte man auch mit solche Art von Filmkunst umgehen können.Diese Art Snuff fing doch damals schon mit unseren Allstars
Buttgereit und Schnaas an.
Das ist aber einfach Geschmacksache.Solche Filme wie Necromantik, Guinea Pic ,Men behind the Sun,oder auch Gesichter des Todes sollte man wenigstens einmal gesehen haben. da sieht man am besten den Untersschied zwischen Realität und Film.Das ist zwar alles kein echter Snuff ,ausser Faces of teilweise,aber es gibt einen Realistischen Ausblick auf echten Horror.


So so... "Hardcore Horror Fans for life" müssen also unreflektiert und undifferenziert jeden Bullshit abfeiern der was mit Guts'nGore zu tun hat damit sie auch tatsächlich "Hardcore Horror Fans for live... for REAL" sind ??? Was für nen quatsch... und so wie du das Wörtchen "Snuff" hier benutzt (besonders im Zusammenhang mit Schnaas und Konsorten) macht es eher den Eindruck als wenn du in der Materie noch nicht sooo bewandert bist... sorry für meinen etwas groben Tonfall, aber solch pauschale Behauptungen wer was gut zu finden hat um auch tatsächlich nen "echter" Horrorfan zu sein stoßen mir echt sauer auf... nix für Ungut... ;-)

15.08.2015 11:58 Uhr - KarateHenker
3x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
15.08.2015 11:43 Uhr schrieb leichenwurm
15.08.2015 07:48 Uhr schrieb HandsomeBob
Also wenn man
Hardcore Horrorfan for Life ist sollte man auch mit solche Art von Filmkunst umgehen können.Diese Art Snuff fing doch damals schon mit unseren Allstars
Buttgereit und Schnaas an.
Das ist aber einfach Geschmacksache.Solche Filme wie Necromantik, Guinea Pic ,Men behind the Sun,oder auch Gesichter des Todes sollte man wenigstens einmal gesehen haben. da sieht man am besten den Untersschied zwischen Realität und Film.Das ist zwar alles kein echter Snuff ,ausser Faces of teilweise,aber es gibt einen Realistischen Ausblick auf echten Horror.


So so... "Hardcore Horror Fans for life" müssen also unreflektiert und undifferenziert jeden Bullshit abfeiern der was mit Guts'nGore zu tun hat damit sie auch tatsächlich "Hardcore Horror Fans for live... for REAL" sind ??? Was für nen quatsch... und so wie du das Wörtchen "Snuff" hier benutzt (besonders im Zusammenhang mit Schnaas und Konsorten) macht es eher den Eindruck als wenn du in der Materie noch nicht sooo bewandert bist... sorry für meinen etwas groben Tonfall, aber solch pauschale Behauptungen wer was gut zu finden hat um auch tatsächlich nen "echter" Horrorfan zu sein stoßen mir echt sauer auf... nix für Ungut... ;-)


Ist halt wieder Feriensaison - da kommen die ganz harten "Fans" aus ihren Löchern gekrochen.

15.08.2015 13:05 Uhr - Melvin-Smiley
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
14.08.2015 23:01 Uhr schrieb leichenwurm
Naja... was soll es da auch für nen grossen "Twist" geben...allzu viele Möglichkeiten lässt son Folter-Sicko ja nicht zu. Da ich den Film noch nicht gesehen hab und es mit Sicherheit auch nicht werde rate ich einfach mal ins blaue: entweder am Ende stellt sich heraus, daß die beiden Opfer zwar betäubt aber nicht schmerzunempfindlich waren (also sämtliche Foltereien gespürt haben)... oder am Ende werden die nächsten "Versuchskaninchen" reingeschoben... und die sind noch im Kindergartenalter... ich denke auf so einen höchst anspruchsvollen und ausgeklügelten "Twist" wirds wohl hinauslaufen....


Also die erste These ist es nicht ... ;)

Zugegeben, der Film ist ein bretthartes Stück Exploitation-Kino ohne jedweden Anspruch an Moral, Ethik, Filmkunst, etc.
Es geht explizit nur darum die magere Laufzeit mit möglichst viel Folter auszufüllen und dabei einen möglichst realen Eindruck zu vermitteln. Und das Konzept geht in gewisser Hinsicht auch auf. Der komplette Anstrich des Filmes macht durchaus den Eindruck eines billigen Snuff-Reißers; in der Hinsicht haben die Macher alles richtig gemacht. Der Super-8-Look schafft eine räudige Atmosphäre und lässt ein paar nicht ganz geglückte Effekte nicht allzu schmerzhaft in's Gewicht fallen.

Natürlich braucht ein solcher Film nie und nimmer ein limitiertes Mediabook; das ist absolut unnötig und eine simple Amaray, gern wahlweise als Vanilla Edition oder limitierte 3-Disc-Version, hätte dicke gereicht.
Aber hey, so zieht man eben den sammelwütigen Gorehounds noch Kohle aus der Tasche. Wer hier jetzt die Blu-ray vermisst, der soll kurz den Kopf einschalten und kurz darüber nachdenken, ob eine solche hier überhaupt sinnig wäre. Und um's vorweg zu nehmen : nein, sie wäre es nicht. Hier wäre eine optionale VHS-Version deutlich klüger und thematisch auch passender gewesen.

Den Film muss man wahrlich nicht gesehen haben und man sollte auch keine Erwartungen an ihn stellen, bevor man ihn sich ansieht. Vergleiche mit anderen Terror-Filmen hinken darüber hinaus auch mächtig, da dieser Film seine Intensität lediglich aus seinem perversen Sujet und seinen nicht minder perversen Effekt-Einlagen zieht; wem das allein reicht, der soll einen Blick riskieren. Alle anderen, sollten ihr Geld lieber für richtige Filme ausgeben und dieses Machwerk ignorieren, solange es geht.

Wer sich allerdings darauf einlässt und den Film als möglichst real anmutenden Fake-Snuff ansieht, der kann hier einer brettharten, fiesen und jegliches Mitgefühl vermissenden Effekt-Show der Superlative beiwohnen.
Kranker Scheiß für all diejenigen, die unbedingt jeglichen kontroversen Müll gesehen haben wollen, aber letztlich sicher nicht der Film, der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt.

Der ominöse Twist ist übrigens nach recht kurzer Zeit auszumachen, natürlich gewohnt fies, aber mal ehrlich : originell oder richtig schockierend mutet das nun auch nicht mehr an. Sah vielmehr danach aus, als wollte man zum Ende hin noch einmal ein ach so böses und finsteres Statement setzen. Hat der Streifen eigentlich nach seinem Effekt-Finale nicht nötig gehabt. Aber sei's drum.

Ich wurde zumindest nicht enttäuscht, konnte mich der Wirkung des Streifens letztlich auch nicht vollends erwehren und bleibe so mit einem wohligen Gefühl zurück, das mir auf eine abgedriftete Seite mitteilt, dass der Film letztlich zwar nicht der große Sicko-Wurf ist, aber dennoch "Flowers of Flesh and Blood" in puncto Ernsthaftigkeit und Effekten in den Schatten stellt und auch sonst als kurzweiliger Höllentrip sehr gut funktioniert.
Da hatte ich mir deutlich Schlimmeres erwartet.

Bleibt nur zu hoffen, dass mit "Bloodshock" ein komplett anderer, wenn auch nicht minder kranker Film entsteht, da ein bloßer Aufguss des ersten Teils die beginnende Reihe im bloßen Gore-Mittelmaß zu versenken drohen würde.

15.08.2015 13:56 Uhr - leichenwurm
1x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
@Melvin: Ohoh...jetzt sag bloß es war meine zweite Vermutung ???
Dein Kommentar zum Thema gefällt mir übrigens sehr gut, da du eben nicht auf dem Totschlagargument herumreites "das is halt Kunst", sondern differenziert darlegst, was der Film sein möchte (und das schafft er dann wohl auch sehr gut). Diese Sichtweise kann ich verstehen, diesen Sicko-Kram aber immer unter dem Deckmantel der Kunst pseudointellektuell erscheinen lassen zu wollen weniger... ;-))

Edit: übrigens geht dein Kommentar ja schon fast als Review durch... mal überlegt als Review-Schreiberling was zu machen ?

15.08.2015 15:14 Uhr - Melvin-Smiley
1x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
15.08.2015 13:56 Uhr schrieb leichenwurm
@Melvin: Ohoh...jetzt sag bloß es war meine zweite Vermutung ???
Dein Kommentar zum Thema gefällt mir übrigens sehr gut, da du eben nicht auf dem Totschlagargument herumreites "das is halt Kunst", sondern differenziert darlegst, was der Film sein möchte (und das schafft er dann wohl auch sehr gut). Diese Sichtweise kann ich verstehen, diesen Sicko-Kram aber immer unter dem Deckmantel der Kunst pseudointellektuell erscheinen lassen zu wollen weniger... ;-))

Edit: übrigens geht dein Kommentar ja schon fast als Review durch... mal überlegt als Review-Schreiberling was zu machen ?


Ich will ja nicht spoilern. ;) (WER DENNOCH NICHT ZU VIEL VORWEGGENOMMEN HABEN MÖCHTE, DER ÜBERSPRINGT BITTE DEN NÄCHSTEN ABSATZ !)

Aber es bleibt in der Tat wenig Auswahl für einen Twist, der nach einem derben Gore-Happening noch etwas reißen muss. Da bleibt zwangsläufig nur etwas, was noch einmal unter die Gürtellinie hauen soll.
Ich muss aber auch gestehen, dass ich mir sowas schon bei den ersten Hinweisen auf einen Twist gedacht habe. Einfach mal ansehen und "überraschen" lassen, was da nach dem eigentlichen Schlachtfest in die "Arena" geführt wird. Oh, jetzt hab' ich eigentlich schon zu viel verraten. ;D

Aber danke für die Blumen; das waren eigentlich nur lose und ungeordnete Gedanken zum Film/Machwerk, da das Gesamtkonstrukt nur schwer zu bewerten ist; nicht zu unrecht haben einige Review-Texter auf eine richtige Punkte-Wertung verzichtet.
es gibt ja durchaus Sickos, denen man einen ernsten Hintergrund bzw. eine Intention zuschreiben, oder zumindest andichten kann. Wer das hier machen möchte, der macht sich imho zu Horst der Woche. ;) :)

Ich bin seit Jahren mal mehr und mal weniger als Review-Schreiber aktiv; nur meist privat.
Mir fehlt im Moment aufgrund von Arbeit leider oft die Zeit, aber ich schreibe gern über Filme; und dann auch von "Guinea Pig" bis "Citizen Kane". Bin also, selbst wenn ich wahnsinniger Horror-, Action- und Trash-Addict mit Hang zum B-/C-Movie bin, keinem Genre abgeneigt. Aber das wird wohl den meisten hier so gehen. ;)
Das letzte Mal in einem Forum habe ich bei dvd-forum.at geschrieben; bis der Diktator dort sein Projekt aus finanziellen Gründen vom Genre-Forum zur Mainstream-Plattform heruntergewirtschaftet und dem Krekel eine Heimat als Hofnarr gegeben hat. Aber was soll's. ;)
Wenn ich wieder anfangen sollte, dann aber definitiv in Schriftform und nicht als einer dieser meist geltungssüchtigen Video-Kasper auf Youtube. ;) :)

15.08.2015 15:45 Uhr - NexusOne
2x
Höre ich da unterschwellige Kritik Richtung DVD-Forum ^^? Aber du musstest die Wanze ja bis zuletzt verteidigen. Mir war gleich klar, dass man mit dem keinen Konsens findet. Neuerdings versucht sich der Alpen - Krekel auch als Händler, aber da können die Preise noch so tief sein, kaufen werde ich dort bestimmt nichts. Das einzige was dieses miese Forum erfolgreich zustande gebracht hat, war ein gewisser schon nahezu legendärer "Singlebörsenthread", der alle köstlich amüsierte, es aber gänzlich einem gewissen Herrn Slater zu verdanken war, dass die Zahl der Anmeldungen binnen kürzester Zeit ins Unermessliche schoss. Soll der Pezi sein Ding drehen. Klein, unförmig, Halbglatze, Zahnlücken, fette Wampe und ein Schreibtisch voller Vollstreckungsbescheide, da hält sich der Neid wirklich in Grenzen. So das war genug OT meinerseits :).

15.08.2015 19:39 Uhr - gniwerj
3x
15.08.2015 07:48 Uhr schrieb HandsomeBob
Also wenn man
Hardcore Horrorfan for Life ist sollte man auch mit solche Art von Filmkunst umgehen können.Diese Art Snuff fing doch damals schon mit unseren Allstars
Buttgereit und Schnaas an.
Das ist aber einfach Geschmacksache.Solche Filme wie Necromantik, Guinea Pic ,Men behind the Sun,oder auch Gesichter des Todes sollte man wenigstens einmal gesehen haben. da sieht man am besten den Untersschied zwischen Realität und Film.Das ist zwar alles kein echter Snuff ,ausser Faces of teilweise,aber es gibt einen Realistischen Ausblick auf echten Horror.


Ich bin der Meinung, dass gerade echte "Hardcore Horrorfans" mit Medienkompetenz gesegnet sein sollten. Einen Umgang mit Filmkunst finden, bedeutet auch, für sich ausloten zu können, was man sich zumuten kann und möchte. Ich muss mich nicht durch jeden Film quälen. Was Guinea Pig anbelangt, widerstehe ich der Versuchung immer wieder, weil ich mich regelmäßig frage, ob ich mir das, nur ob der Mythen und des hypes darum, antun muss.

Men behindert the sun (übrigens kein Horrorfilm), habe ich irgendwann gesehen und musste feststellen, dass er zwar nicht so krass war wie erwartet, aber auch gar nicht mal so gut.

15.08.2015 21:08 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.132
Die Erfahrung hat gezeigt: Man kann gleichzeitig "geltungssüchtiger YouTube-Kasper" sein UND hier Kritiken verfassen...

15.08.2015 22:23 Uhr - Venga
2x
Seit der IS seine Exekutionsvideos ins Netz stellt, sind solche Filme doch eigentlich völlig überholt. Wer so bekloppt ist, dass er nur pervers-kranke Scheiße sehen will (Hardcore-Horror-Fan for Life"), der wende sich bitte an Abu Bakr al-Baghdadi und seine kranken Schergen.

16.08.2015 01:53 Uhr - gniwerj
15.08.2015 21:08 Uhr schrieb NoCutsPlease
Die Erfahrung hat gezeigt: Man kann gleichzeitig "geltungssüchtiger YouTube-Kasper" sein UND hier Kritiken verfassen...


Das wird mir sicherlich hinterher - mit Recht - vorgeworfen, aber: Kapier' ich nicht. :D

16.08.2015 01:55 Uhr - Melvin-Smiley
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
15.08.2015 21:08 Uhr schrieb NoCutsPlease
Die Erfahrung hat gezeigt: Man kann gleichzeitig "geltungssüchtiger YouTube-Kasper" sein UND hier Kritiken verfassen...


Genauso wie die Erfahrung gezeigt hat, dass viele dieser Selbstdarsteller nicht in der Lage sind, einen vernünftigen Satz über die Tastatur in die Welt zu schleudern. Wer beide Kanäle nutzt, der soll das gern tun. Ich für meinen Teil halte von diesem nervigen YouTube-Zirkus überhaupt gar nichts.
Zumal ich persönlich es auch vorziehe zu lesen und gern auf das Gestotter in Bild & Ton verzichte.
Sry, die meisten (nicht alle !) Video-Reviews/Besprechungen, die ich bisher ertragen durfte waren Müll, Müll und nochmals Müll; höchstens geeignet, um sich darüber lustig zu machen. Sowas wird nie ernsthafte Konkurrenz zu geschriebenen Ausarbeitungen werden.
Aber wem's Spaß macht. ;)

16.08.2015 02:08 Uhr - cecil b
9x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.337
Fiktive Gewalt zu kritisieren ist dann unsinnig, wenn man selber gerne welche sieht.
Die Qualität eines Films zun kritisieren, das ist ja was anderes.

Vergleiche mit der Realität sind ein Unding. Wer Gewalt und fiktive Gewalt nicht voneinander unterscheiden kann, den müsste man ernsthaft als "krank" bezeichnen.

Ich glaube dass ich hier niemanden ernsthaft krank nennen kann, selbst wenn diese Vergleiche stattfinden. Weil ich niemanden kenne. Dass so viele über andere werten.....so unnötig....

Schönen Sonntag noch! Schaut euch alle Filme an, die ihr gerne sehen möchtet. :)


P.S.: Búttgereit funktioniert meist in erster Linie über die Psyche.

16.08.2015 19:57 Uhr - MrBickle
15.08.2015 22:23 Uhr schrieb Venga
Seit der IS seine Exekutionsvideos ins Netz stellt, sind solche Filme doch eigentlich völlig überholt. Wer so bekloppt ist, dass er nur pervers-kranke Scheiße sehen will (Hardcore-Horror-Fan for Life"), der wende sich bitte an Abu Bakr al-Baghdadi und seine kranken Schergen.


Dieser Vergleich ist einfach nur "pervers-kranke Scheiße" . -> Fiktion - Realität....... Ich dachte dieses Thema wär mehr oder weniger ausgestorben.....

Und auch A.G.P. ist in gewisserweise Kunst. Die Kunst, die filmischen Ideen so zu verwirklichen bzw umzusetzen, das Menschen sich durch das anschauen des Films genötigt sehen, das FBI zu informieren. Wobei ich mit letzterem jetzt natürlich auf das asiatischen Machwerk anspiele.

23.08.2015 12:05 Uhr - Splattermaniac
Ich werde das Gefühl nicht los, dass das Label Extreme von Dragon ist.

1. Der Preis
2. Das Uncut-Siegel
3. Die Seite des Mediabooks.

27.11.2015 15:23 Uhr - FishezzZ
DB-Helfer
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.187
14.08.2015 23:01 Uhr schrieb leichenwurm
Naja... was soll es da auch für nen grossen "Twist" geben...allzu viele Möglichkeiten lässt son Folter-Sicko ja nicht zu.

Alle denken, dass es der Putin war aber in Wahrheit warens doch die Amis...

08.07.2016 01:14 Uhr - Renenic09
Dreck Dreck Dreck

08.07.2016 01:14 Uhr - Renenic09
1x


15.07.2020 15:24 Uhr - Jichi
User-Level von Jichi 2
Erfahrungspunkte von Jichi 49
Vielleicht eine Sichtung wert. Die Originalfilme waren ja nicht schlecht. Cover A und B gefallen mir am Besten :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)