SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere ab November...

...im Extended Cut auf DVD, BD, 3D-BD und Trilogie-Sets

Nachdem die ersten beiden Teile der Hobbit-Trilogie einen längeren Extended Cut enthielten, war bereits klar, dass man beim letzten Film nicht von dieser Vorgehensweise abweichen wird und Regisseur Peter Jackson stellte etwa 30 Minuten neues Material in Aussicht. Wie wir Anfang August berichteten, wurde die Extended Edition von Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere in den USA mit einem R-Rating freigegeben. In Deutschland ist auch diese Version dagegen frei ab 12 Jahren.

Wie die FSK-Prüfung auch preisgab, ist die Extended Edition nur etwa 20 Minuten länger als die bekannte Kinofassung. Durchaus möglich ist aber, dass es auch wieder alternative Szenen geben wird und man insgesamt also doch noch mehr Minuten an neuem Filmmaterial sieht. In Deutschland wird die längere Version auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D erscheinen. Auch gibt es wieder eine Limited Collector's Edition mit Statue und dem 3D-Set, sowie ein exklusives Steelbook bei Saturn/Media Markt. Mit dabei wieder über neun Stunden an Bonusmaterial.

Zum Abschluss der Saga veröffentlicht Warner Home Video auch alle drei Hobbit-Filme auf DVD (15 Discs), Blu-ray (9 Discs) und Blu-ray 3D (15 Discs) in den Extended Cuts als Trilogie-Boxen. Veröffentlichungstermin ist der 26. November 2015. Nun gibt es auch die deutschen Cover:

Kaufen Sie diesen Titel bei Amazon.de

Inhaltsangabe / Synopsis:

„Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere“ zeigt das epische Finale der Abenteuer von Bilbo Beutlin, Thorin Eichenschild und den Zwergen. Als die Gefährten ihre Heimat vom Drachen Smaug zurückfordern, entfesseln sie unversehens seine zerstörerische Kraft: Der wütende Smaug speit seinen feurigen Zorn auf die wehrlosen Männer, Frauen ... [mehr]
Mehr zu:

Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere

(OT: Hobbit: The Battle of the Five Armies, The, 2014)
Schnittberichte:
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Star Wars (1977-1983) in 4K - mit neuen Änderungen
3 From Hell: Kinofassung nach Berufung uncut fürs Heimkino ab 18 Jahren freigegeben
Once Upon a Time in ... Hollywood bekommt Extended Cut
Rambo: Last Blood - Uncut auf 4K-UHD+Blu-ray (Amaray & Steelbook) & DVD (Amaray) im Februar 2020
Terminator: Dark Fate - FSK-Altersfeigabe steht fest
Midsommar - Deutsche Blu-ray mit Director
Alle Neuheiten hier

Kommentare

27.08.2015 00:12 Uhr - Oberstarzt
3x
Wie die FSK-Prüfung auch preisgab, ist die Extended Edition nur etwa 20 Minuten länger als die bekannte Kinofassung. Durchaus möglich ist aber, dass es auch wieder alternative Szenen geben wird und man insgesamt also doch noch mehr Minuten an neuem Filmmaterial sieht. ...

Uahrgh, noch mehr Langeweile durch wahrscheinlich noch mehr überflüssige "Musical"-Einlagen. Danke, aber ich hätte auch auf die Kinoversion verzichten können.
Für den Hobbit hätte auch ein Film, auf die richtige Länge gestrafft, genügt.

Aber der große Nachfolger verkaufte sich göttlich, also musste das Sequel ausgeschlachtet werden, wie's nur ging ... und es ging daneben.

27.08.2015 00:18 Uhr - nivraM
6x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
Bestimmt gibt es die Blu-Ray-Trilogie in ein oder zwei Jahren für unter 40, dann schlage ich zu. Mehr sind mir die Filme nicht wert. Ich würde sie nicht direkt als schlecht bezeichnen, aber es fehlt einfach das besondere, "magische", das die Originaltrilogie so einzigartig gemacht hat.

27.08.2015 00:23 Uhr - DARKHERO
6x
und es geht wieder los hier mit den Überlänge gebashe...Wenn ihr den Film nicht mögt, dann schaut ihn nicht...wenn ihr auf die extended Szenen verzichten könnt, dann seit mit der Kinoversion Glücklich...aber bitte verschont die, die sich freuen mit euren gehate.

Ich finde bis dato hat Peter Jackson mit allen Extended Cuts zu seinen Filmen das rundere Produkt abgeliefert...klar waren immer längen drin, aber das waren meist Szenen die auch schon in der Kinoversion waren und die neuen Szenen waren immer in seinen Filmen grandios (solange man auch die Filme an sich mochte).
Für mich steckt soviel liebe im Detail dahinter das die Kinoversionen für mich als halbgare Portionen wirken, weil er immer noch fleißig nach cutten und drehen lässt bis man den Fans das bieten kann was sie sich erhoffen.
Ich freue mich tierisch und das gebashe nehme ich nicht mal Ernst, das kommt meist von welchen die entweder die Filme nicht mögen oder das Gesamtwerk nicht schätzen wollen.
Sei es bei King Kong, HDR1-3 oder der Hobbit 1+2, ich bevorzuge immer die Extended. Weil wie gesagt, die neuen Szenen haben für mich nie einen Film unnötig gestreckt, es waren immer Szenen die eh schon drin waren

27.08.2015 00:27 Uhr - nivraM
2x
DB-Helfer
User-Level von nivraM 9
Erfahrungspunkte von nivraM 1.198
@ DARKHERO:
Beziehst du dich auf mich, Oberarzt oder beide? Wenn ersteres oder letzteres der Fall sein sollte, kann ich dir sagen, dass ich an der Überlänge absolut nichts auszusetzen habe. Im Gegenteil, ich denke, dass der dritte Teil im Extended schlüssiger sein dürfte.

27.08.2015 00:31 Uhr - DARKHERO
8x
@nivraM
Ne, du warst nicht gemeint. Aber Oberarzt hat diese 08/15 Diskussion die hier bei jeden Film der Reihe aufflammt schonmal angeheizt (Ja es ist nicht nicht Buchgetreu und hat seine unnötigen längen, aber Jackson hat es nicht schlecht gemacht bei 3 Filmen für das Märchenbuch, ganz im Gegenteil). Bei dir habe ich schon freude wie bei mir rausgelesen ;) Wollte nur den gebahe vorwirken, was es immer gab die letzten Jahre sobald es Details zur extended gab.
Wobei diese Vorabkritiken im Nachhinein immer überflüssig waren, weil Jackson wirklich immer tolle neue Ergänzungen hatte (besonders im 2. Teil, das mit den Wald zb war viel besser...). Mir fällt weder bei HDR noch bei der Hobbit oder King Kong nur eine Szene ein die hinzugefügt wurde und total daneben war. Daher hat er auch diesmal wieder mein vollstes Vertrauen

27.08.2015 00:52 Uhr - spobob13
8x
Ich freu irgendwie schon auf die "Der Hobbit Extended Trilogie als Blu-ray". Wird hoffentlich irgendwann bei real. amazon oder MM für 30 EUros zu haben sein. Sollte die UHD Blu-ray in ein paar Jahren durchstarten, vielleicht noch 10 Euro günstiger. Der zur Zeit gelistete Amazon Preis von 100 Euro für die 2D Version ist noch fiktiv. Ich denke das Teil geht zum Vö-Termin mit maximal 60-70 Euro an den Start.

Für nen Zehner fänd ich auch eine KF Fassung aller drei Teile prima, da würde ich sofort zuschlagen.

Kann warten, ist nicht ein Must-to-have. Irgendwann kommen solche Filme zu dem Preis, wo sie hingehören.

27.08.2015 01:56 Uhr - Scarecrow
7x
Tolkien lässt sich eben nur schwerlich adaptieren. Weil es eben solche Personen wie den Obersarzt oder wie immer der auch heißt gibt die Tolkien gar nicht wahrnehmen (können). Die meisten wollten einen 2. "Herr der Ringe" haben und das geht nicht. Der "Hobbit" ist der kleine verspielte Bruder und so ging Jackson auch an die Sache ran. Den Sang und Tanz aus "HdR" weitestgehend wegzulassen war im Nachhinein die richtige Entscheidung, weil das für die breite Masse nicht geeignet ist.

Aus dem "Hobbit" 1 Film zu machen ist doch immer wieder der größte Humbug den ich höre/lese. Wie soll dass denn funktionieren? Ein 5h-Film in dem du die Protagonisten rasant von einem Set zum anderen jagst bis das der Zuschauer komplett überfordert ist. Zudem hat das Büchlein auch kaum viel zu bieten. Eine starre Adaption hätte gar nie funktioniert, nicht nach dem Impact vom "HdR". So besteht zwischen dem Auenland und Bruchtal lediglich eine Gefahr im Ausmaße der 3 Trolle und die werden von Gandalf geschickt überlistet indem er ihre Stimmen imitiert bis sie solange streiten bis sie die ersten Sonnenstrahlen treffen. Das wäre freilich viel zur wenig für den verwöhnten Zuschauer! ^^

27.08.2015 01:57 Uhr - Scarecrow
3x
Rechtslage sei Dank kommt das Silmarillion NICHT! Solche Personen wie den Obersarzt oder wie immer der auch heißt hätten dann erst richtige Probleme. Denn das würde wieder etwas ganz Eigenes abgeben was der Leser und Tolkien-Liebhaber nicht wirklich verstehen könnte!

27.08.2015 04:08 Uhr - DARKHERO
4x
@Scarecrow
Gut das es noch welche gibt die das verstehen. Der Hobbit war nie eine Fortsetzung von HDR und das wollte Jackson auch nie. Vielmehr wollte er die Geschichte im Stil von HDR verfilmen um etwas gewaltiges auf die Leinwand zu zaubern.
Klar musste dafür die eigentlich langweilige Geschichte aufgepimmt werden, aber das hat er geschafft.

Was bleibt ist ein gewaltiges Abenteuer mit guten Drehbuch, klasse Darstellern, wunderschöner Kulisse und wegweisender Technik (die Soundtracks sind ebenfalls Top). Zudem hat er es geschafft einige der alten HDR Darsteller wieder vor die Kamera zu zerren und der GROßE Christopher Lee konnte in seiner letzten Rolle nochmal glänzen.
Als ich vor ein paar Jahren hörte das Peter Jackson nun doch die Regie übernimmt war ich super gehypt und er hat mich nicht enttäuscht. Ich mag diesen Humor und diese Art und Weise wie Jackson seine Visionen verwirklicht. Er hat jeden Charakter genug tiefe gegeben und die Geschichte ziemlich spannend erzählt. Es wurde an allen Ecken geklotzt und ich habe mehr bekommen als ich erwartete, bald bekomme ich noch mehr davon und feiere meinen Mittelerde Abschluss und werde es mit einen feuchten Auge zelebrieren....The Last Goodbye

27.08.2015 05:49 Uhr - Grrrg
3x
User-Level von Grrrg 5
Erfahrungspunkte von Grrrg 338
27.08.2015 04:08 Uhr schrieb DARKHERO
Der Hobbit war nie eine Fortsetzung von HDR und das wollte Jackson auch nie. Vielmehr wollte er die Geschichte im Stil von HDR verfilmen um etwas gewaltiges auf die Leinwand zu zaubern.
Klar musste dafür die eigentlich langweilige Geschichte aufgepimmt werden

Hä? Der Hobbit ist ein bezauberndes Kinderbuch und Peter Jackson hat daraus eine aufgeblasenen Actionfurz gemacht, der der Vorlage nicht angemessen ist und die Klasse von Herr der Ringe vermissen lässt. Schade, ich hätte nach HdR mehr erwartet.

27.08.2015 06:44 Uhr - Schwaab96
User-Level von Schwaab96 2
Erfahrungspunkte von Schwaab96 73
27.08.2015 04:08 Uhr schrieb DARKHERO
@Scarecrow

Als ich vor ein paar Jahren hörte das Peter Jackson nun doch die Regie übernimmt war ich super gehypt und er hat mich nicht enttäuscht.


Ich wäre ebenfalls enttäuscht gewesen, wenn Peter Jackson nicht Regie geführt hätte. Guillermo del Toro ist zwar auch ein sehr toller Regisseur, aber Tolkien ist nunmal das Baby von Peter Jackson. Mich würde es ja interessieren, was Tolkien zu den Filmen sagen würde.

27.08.2015 08:00 Uhr - neothechosenone
1x
Getretener Quark wird breit, nicht stark. Tolkien würde wohl im Grabe rotieren, wenn er speziell diese "Seifenblase" von Film zu Gesicht bekäme. Kommerz ist der einzige Grund gewesen, den Inhalt des Romans auf die Länge von drei Filmen aufzublähen. Dummerweise ist Jackson schon am Anfang seines dritten Filmes an das Ende der Handlung im Buch angelangt. Wenn man bedenkt, dass ein nicht unwesentlicher Anteil des Publikums die Vorlage kennt, muss man zu dem Schluss kommen, dass der Regisseur die erzählerische Substanz im dritten Teil sträflich vernachlässigt hat. P.S.: Wenn man den Hobbit als Märchen bezeichnet, hat man wohl noch nie ein Buch von Tolkien gelesen. Lesen wirkt sich übrigens positiv auf Rechtschreibung und Grammatik aus.

27.08.2015 08:12 Uhr - deNiro
1x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Sehr schön, werd mir wohl die 3D- Trilogy Box gönnen und PJ das Geld so richtig schön in den Arsch blasen.
Evtl. dreht er ja mit dem Geld weitere faszinierende Mittelerde Abenteuer;)

27.08.2015 08:40 Uhr - Raskir
2x
Letzte Woche bereits vorbestellt. Auch wenn ich den Dritten Teil für den schwächsten der Reihe halte, freue ich mich wie ein kleines Kind.
Allerdings muss man sagen, dass die Trilogie-Boxen unverschämt teuer sind, wenn man mal die Preise der einzelnen Teile gegenrechnet.
Oder habe ich überlesen, dass die Boxen mehr zusätzliches Material enthalten?

27.08.2015 09:41 Uhr - marx1201
2x
27.08.2015 00:23 Uhr schrieb DARKHERO
und es geht wieder los hier mit den Überlänge gebashe...Wenn ihr den Film nicht mögt, dann schaut ihn nicht...wenn ihr auf die extended Szenen verzichten könnt, dann seit mit der Kinoversion Glücklich...aber bitte verschont die, die sich freuen mit euren gehate.


Ich habe nichts gegen Überlänge, ich habe was dagegen wenn ein Film künstlich in die Länge gezogen wird. Und wenn ein 2,5 h Film gefühlte 5 Drehbuchseiten hat, dann ist das definitiv zu lang. Ich bashe hier nichts, ich sage meine Meinung. Und die superduper Antwort auf alle Kritik "Dann schaut ihn doch nicht" ist einfach nur unnötig. Natürlich schaue ich den Hobbit, alleine weil ich HDR mag und auch das Buch "Der kleine Hobbit" als Kind gefeiert habe. Wenn daraus ein überlanges, seelenloses CGI Gewitter wird und mir das nicht gefällt, dann gebe ich auch meinen Senf dazu.

Ich finde bis dato hat Peter Jackson mit allen Extended Cuts zu seinen Filmen das rundere Produkt abgeliefert...klar waren immer längen drin, aber das waren meist Szenen die auch schon in der Kinoversion waren und die neuen Szenen waren immer in seinen Filmen grandios (solange man auch die Filme an sich mochte).
Für mich steckt soviel liebe im Detail dahinter das die Kinoversionen für mich als halbgare Portionen wirken, weil er immer noch fleißig nach cutten und drehen lässt bis man den Fans das bieten kann was sie sich erhoffen.


Dein Kommentar auf HDR bezogen, gebe ich dir Recht. Die Extended Fassungen sind die besseren und runderen Fassungen. Hier gibt es sogar noch Handlungsstränge die ich im Film vermisse, z.B. warum werden alle durch den Ring unsichtbar nur Sauron nicht. Im Buch wird das erklärt und zwar das man unsichtbar wird, wenn man schwächer als der Ring ist. Ein Fakt den ich wirklich gerne auch im Film gesehen hätte.

Beim Hobbit sehe ich das allerdings komplett anders. Ich brauche keinen Füller wie die Szenen mit Legolas, ich brauche keine Liebesgeschichte mit dem Zwerg und der Elbin. Ich brauche keine Hintergrundinformationen über den Ring und das Sauron stärker wird. Denn dies ist alles nur dazu gedichtet und bringt weder die Story voran noch wird der Film dadurch runder. Ganz im Gegenteil, das Treffen mit Gandalf, den Elben (Namen gerade vergessen - Cate Blanchett und Mr. Smith aus der Matrix) und Saruman sind nicht nur nicht im Buch drin, sie machen den Anfang von HDR unlogisch. Denn Gandalf weiß jetzt doch schon mehr über den Ring und Sauron als er bei "Die Gefährten" vorgibt. Wenn man die Filme in der chronologischen Reihenfolge schaut wird zusätzlich auch noch Teile von HDR gespoilert. Zudem kommt durch den ganzen zusätzlichen Nonsens der titelgebende Held viel zu kurz.

Ich freue mich tierisch und das gebashe nehme ich nicht mal Ernst, das kommt meist von welchen die entweder die Filme nicht mögen oder das Gesamtwerk nicht schätzen wollen.
Sei es bei King Kong, HDR1-3 oder der Hobbit 1+2, ich bevorzuge immer die Extended. Weil wie gesagt, die neuen Szenen haben für mich nie einen Film unnötig gestreckt, es waren immer Szenen die eh schon drin waren


Wer basht denn bitte einen Film den er mag?!
Wie eben schon geschrieben, bei HDR gebe ich dir da Recht. Beim Hobbit hätte ich gerne eine kürzere Fassung die max 2,5h Stunden geht und den ganzen dazugedichteten Handlungsstränge, kindische Eskapaden der Zwerge und die ganze Vertiefung rund um den Ring und Sauron außen vor lässt. Den eins muss man dem Film lassen, Martin Freeman ist eine klasse Castingentscheidung.

27.08.2015 11:26 Uhr - Crunkey
3x
Mich hat trotz aller (zum Teil berechtigten) Kritik der Hobbit wunderbar unterhalten. Natürlich hat er nicht die Klasse eines HDR und auch ich kritisiere die Entscheidung auf zu viel CGI zu setzen. Doch dennoch , ist der Hobbit ein schönes Märchen und lädt zum verweilen in Mittelerde ein.
Und seien wir ehrlich. Im Fantasygenre gibt es nicht mal in Ansatz etwas vergleichbares. Ich für meinen Teil freue mich auf den Extended Cut von Teil 3 und hoffe, dieser kann etwas Ruhe in diesen hektischen ( und schwächsten ) Film der Reihe bringen.

Das Argument "das hätte alles in einen Film gepasst" ist meiner Meinung nach selten dämlich, vor allem wenn schon jetzt über die gehetztheit des Filmes hergezogen wird.

Für mich hat der Film es geschafft eine hervorragende Synergie zur Ursprungstrilogie herzustellen und sobald der EC von Teil 3 da ist, werde ich im Heimkino alle 6 Teile hintereinander genießen :-)

27.08.2015 12:36 Uhr - Dormin
1x
Leider wandelt Jackson beim Hobbit auf den Spuren von George Lucas oder vielmehr dessen Fehlern.
Jeder Teil war schlechter als der vorherige und der völlig misslunge Abschluss kann auch durch 20 Minuten mehr nicht gerettet werden.

Und ja, ich finde es gut dass es keine weiteren Tolkin-Filme mehr von Jackson geben wird, er sollte sich endlich mal wieder auf die Wurzeln seiner Laufbahn besinnen und was in der Richtung machen.

27.08.2015 13:34 Uhr - Kerry
Gibts auch eine Fassung von sagen wir einmal 3 Stunden für alle 3 Teile zusammen, aus welcher die ganzen Albernheiten entfernt sind?

27.08.2015 15:07 Uhr - KarateHenker
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
27.08.2015 13:34 Uhr schrieb Kerry
Gibts auch eine Fassung von sagen wir einmal 3 Stunden für alle 3 Teile zusammen, aus welcher die ganzen Albernheiten entfernt sind?


Schön wär's. Und dann bitte auch mit überarbeiteten Effekten!

27.08.2015 15:32 Uhr - Frank Drebin
1x
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
Also ich freue mich, werde wie an anderer Stelle gesagt sehr gerne auf die 3 noch nicht angeschafften SEEs stürzen und mich dann am besten gleich für ein gaanz langes WE inkl Chips und Bier und guten Freunden einquartieren und abfeiern.

Mir gefällt´s soweit. Wem es nicht gefällt, kann ja RTL gucken.. chrchrchrrr ;)

27.08.2015 19:56 Uhr - Jerry Dandridge
Ich kauf mit die Extended Trilogie auch, wenn sie billiger wird. Hab die Filme zwar noch nicht gesehen, aber Musicaleinlagen gefallen mir eigentlich schon und ich mag Martin Freeman und Benedict Cumberbatch wegen Sherlock.

27.08.2015 20:25 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
27.08.2015 19:56 Uhr schrieb Jerry Dandridge
Ich kauf mit die Extended Trilogie auch, wenn sie billiger wird. Hab die Filme zwar noch nicht gesehen, aber Musicaleinlagen gefallen mir eigentlich schon und ich mag Martin Freeman und Benedict Cumberbatch wegen Sherlock.


Weiß gar nicht warum die "Musik- und Gesangseinlagen" immer so in den Vordergrund gestellt werden. Zum einen gab es diese mysthisch musikalischen Untermalungen bereits in HdR (der Ritt aus Minas Tirith untermalt mit Pippins Song), zum Anderen begrenzen sich diese Musikstücke auf den ersten Teil. Wobei mir der erste Zwergengesang ausgesprochen gut gefällt, die restlichen zwei sind sicher diskussionswürdig, für mich aber kein absolutes No-Go. Ist übrigens nicht auf deine grundsätzlich positive Meinung zu eben diesen gemeint;)

Zustimmung aber zu deiner Aussage zum Thema Martin Freeman, ich finde ihn im "Hobbit" sogar noch ein wenig besser, weil facettenreicher, als in der eh schon grandiosen "Sherlock" TV- Serie.

27.08.2015 22:31 Uhr - S.K.
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
Ich sollte endlich mal mal mit "Smaugs Einöde" weitermachen, den ersten "Hobbit" hab ich vor 2 Jahren daheim gesehen. Aber irgendwie kann ich mich nicht dazu aufraffen.
Die "Herr der Ringe"-Filme kann ich bis heute noch und nöcher ansehen, aber die "Hobbits"... Keine Ahnung, ist vom Feeling einfach nicht mehr dasselbe.

27.08.2015 23:45 Uhr - Lykaon
2x
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
die UK-Box habe ich schon vorbestellt, habe auch die ersten beiden Teile von dort... ich freue mich extremst auf die Schlacht. Habe die normale Fassung schon gesehen, sehr genossen =)

Ich weiss, niemand wird das Silmarillion verfilmen, aber ich würde es extrem gerne anschauen; es ist mein Lieblingsbuch der ganzen Mythologien :D

28.08.2015 22:51 Uhr - great owl
Was kein Smaug als Figur in der Box ??
Bläh :( langweilig )

29.08.2015 03:47 Uhr - spobob13
Peter Jackson nun hoffentlich genug Geld geholt. Hoffentlich macht er nun wieder richtig gute Filme. Back to the roots.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)