SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 58,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Il Gobbo / Doc Idaho

Doomsday - Laufzeiten der deutschen DVD

FSK geprüfte DVD um mehr als 5 Minuten gekürzt

Doomsday - Tag der Rache, der bereits in der Kinoversion für eine FSK "Keine Jugendfreigabe" um mehr als 1 Minute gekürzt werden musste (Wir berichteten), wird laut EuroVideo voraussichtlich ebenfalls nur mit einer FSK Prüfung am 16.10.2008 in die Videotheken und am 12.11.2008 in den Handel kommen.
Diese Version wird auf der R-Rated Fassung beruhen und nicht die Unrated Fassung beinhalten, die vor kurzem in den USA erschien. Einen Schnittbericht finden sie hier. Neben den Laufzeiten der DVD wurde uns heute bestätigt, dass eine längere SPIO/JK geprüfte oder gar ungekürzte Fassung voraussichtlich nicht erscheinen wird. Auch wenn von anderen Seiten berichtet wurde, dass die FSK k.J. DVD der gekürzten Kinofassung mit gleicher Freigabe entsprechen wird, war es leider schon immer absehbar, dass aufgrund verschärfter Prüfungsbedienungen von DVDs mehr Schnitte nötig sein werden. In der Tat fällt die DVD jetzt um ganze 4 Minuten kürzer aus als die deutsche Kinofassung, deren einziger auffälliger Schnitt die Kannibalenszene war. EuroVideo gab uns die Laufzeit der DVD mit 98:45 Minuten an, während die auf 25fps umgerechnete Laufzeit der deutschen Kinofassung 102:47 Minuten betrug. Ingesamt fehlen also mehr als 5 Minuten gegenüber der unzensierten R-Rated Fassung.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Nach dem Ausbruch eines aggressiven Killer-Virus wird Major Eden Sinclair (Rhona Mitra: „Underworld 3") von London in das abgeriegelte Schottland geschickt. Schottland ist seit 30 Jahren durch meterhohe Betonmauern mit Selbstschussanlagen von der Außenwelt abgeriegelt - der damals letzten Möglichkeit, das Killer-Virus zu besiegen. Doch nun ist das ... [mehr]

Kommentare

19.08.2008 18:22 Uhr -
Schrott. Braucht keiner!

19.08.2008 18:24 Uhr - Zombiemaniac
User-Level von Zombiemaniac 2
Erfahrungspunkte von Zombiemaniac 53
Kenne diesen film zwar net aber die veröffentlichungspolitik von EuroVideo bzw. Concorde ist ja mal voll kacke.

19.08.2008 18:27 Uhr - freshdumbledore
#1 Agree!!!

Werde mir nie im leben so ne zerhaxelte R-Rated Reinziehn! Ist ja grauenvoll! Wie gesagt Deutschland. Mein Geld kriegst du nicht mehr für Medien! Schonmal die neue Spielcovers vonner Ps3 gesehn? Arm echt arm, gebe lieber 5€ mehr für ne Auslands Fassung aus!!!

19.08.2008 18:28 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 24
Erfahrungspunkte von magiccop 13.273
Na Klasse! Muss also mal wieder eine Auslands VÖ her. Gibts den Film eigentlich schon aus GB?

19.08.2008 18:30 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
Kommt Anfang September

19.08.2008 18:33 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
Da hat sich's ja gelohnt, dass ich mir in der Zwischenzeit die Blu-ray Disc aus den USA (codefree) geholt habe.
Warum EuroVideo allerdings so verbissen auf einer VÖ mit FSK-Freigabe beharrt und deshalb jetzt lediglich eine um fünf Minuten gekürzte Fassung erscheint, ist mir schleierhaft.
Wen wollen die mit diesem Torso ansprechen?

19.08.2008 18:34 Uhr -
Mist, der Doc war 2 Sek. schneller XD aber es stimmt, am 1.9. durch Universal Pictures.

Kürzer als im Kino soso... auch selten der Fall XD naja nicht mein Ding. Was für eine herbe Enttäuschung nachdem er uns mit Dog Soldiers und The Descent 2 echte Knaller präsentierte. Der nächste kann nur besser werden ...

19.08.2008 18:39 Uhr -
Doomsday is voll dufte ;)

19.08.2008 18:43 Uhr - Bill is killed
User-Level von Bill is killed 2
Erfahrungspunkte von Bill is killed 44
Der Film war doch echt nette B-Film Unterhaltung. Also ich persönlich habe den Kauf der US DVD nicht bereut. Sehr amüsant aber ich kann nachvollziehen wenn der Film bei dem ein oder anderen nicht so gut ankommt, da es doch schon ein echt krasser Genremix ist. Der Gewaltgrad ist aber nicht so herb, also TDR ist deutlich härter.

19.08.2008 18:45 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
6. 19.08.2008 - 18:33 Uhr schrieb Jonas
Warum EuroVideo allerdings so verbissen auf einer VÖ mit FSK-Freigabe beharrt und deshalb jetzt lediglich eine um fünf Minuten gekürzte Fassung erscheint, ist mir schleierhaft.


Das Unternehmen muss auch die Kosten und Vertriebsmöglichkeiten im Auge behalten, gerade bei so kleinen Filmen wie Doomsday. Aus wirtschaftlicher Sicht habe ich durchaus Verständnis für diese Veröffentlichungspolitik. Die Marktbedienungen für solche Filme in Deutschland sind halt unglaublich schwer und die Firmen müssen sich dem beugen, auch wenn sie sicherlich gerne nur die ungekürzte Fassung in die Händlerregale stellen würden.

Wer nicht auf eine ungekürzte Version aus dem Ausland ausweichen kann, kann sich die gekürzte Fassung bei Interesse ja doch anschauen. Der Zweck unserer Schnittberichte ist es ja vor allem, die Lücken zu schließen ;-)

ciao

19.08.2008 18:46 Uhr -
Tzz...Kindergarten! Wird halt importiert.

Aber wenn man sich den Film nur mal ausleihen will, bleibt einem nur die verstümmelte Version? Wie Kunden unfreundlich ist das denn???

19.08.2008 18:47 Uhr -
Es findet doch bald jeder alles dufte was ein bisschen überdreht daher kommt. Klar das die Regisseure nur noch einen Kommerzmüll nach dem andern abliefern ohne das Niveau dazwischen zu halten. Was hat man nach '' 90 '' Min. gesehen ?? Eigentlich nix ausser eine harte Szene nach der andern ohne Handlung. Mag ja alles nett sein aber auf Dauer nervt das ab, und von so einem wie Neil Marshall hätt ich mehr erwartet. Sorry meine Meinung...

Hat EuroVideo sich jemals überhaupt angestrengt einen Film Uncut zu releasen ????

19.08.2008 18:51 Uhr - Hakanator
Braucht keiner! Nur uncut.

19.08.2008 18:51 Uhr -
"Ingesamt fehlen also mehr als 5 Minuten gegenüber der unzensierten R-Rated Fassung."

Sollte es nicht heißen:

Mehr als 4 Minuten denn 102:47-98,45 Ergibt = 4,02^^

19.08.2008 18:54 Uhr - Zubiac
ich könnt kotzen echt.
Also ´wieder mal keine einzige uncut Fassung mit deutscher Tonspur
gggrrrr

19.08.2008 18:54 Uhr -
Schweinerei, den Film dann nichtmal als JK Fassung rauszubringen.
Kann man nur noch warten und hoffen das der Film vllt irgendwann mal Uncut über Österreich kommt.

19.08.2008 18:59 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
@ Trance:

Die 4:02 Minuten ist die Differenz zwischen deutscher DVD und deutscher Kinofassung. Letztere war wie oben steht bereits um mind. 1 Minute gekürzt.

ciao

19.08.2008 19:01 Uhr -
es wäre echt zu lachen wenn EuroVideo fast pleite geht weil zu wenige die deutsche cutfassung gekauft haben!

19.08.2008 19:05 Uhr -
@Höllenboy
Ich wage zu bezweifeln, dass die Existenz eines Labels von der Veröffentlichung eines einzigen Filmes abhängt.

19.08.2008 19:07 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
Eher würden sie pleite gehen wenn sie die ungekürzte Fassung veröffentlichen, einen teuren Gerichtsprozess führen und viele produzierte DVDs vernichten müssten.

Die Zusammenhänge sind für Fanboys oft nicht nachvollziehbar.

ciao

19.08.2008 19:14 Uhr -
Das hätte sich z.b. Senator nicht erlaubt. Die versuchen das mit der Spio, aber EuroVideo ?? hatten die je ne DVD die JK geprüft war ?? geschweige denn auf dem Index ist ? mir fällt keine ein...

19.08.2008 19:15 Uhr - Lenox Parker
@Hllenboy01234

oh ja na klar es hängt nur von Doomsday ab, ob die Firma pleite geht oder nicht^^.
Ausserdem gibt es bestimmt genug, die diesen Film kaufen werden, auch wenn er geschnitten ist. Das der Film geschnitten ist, weißt vielleicht du aber ich würde mal sagen ein Großteil der Käufer weiß das nicht, weil sie sich nicht dafür interssieren.

19.08.2008 19:17 Uhr - Skeletor
Wenn die Bedingungen in Deutschland angeblich so schlecht sind - der deutsche Gesetzgeber dürfte hier widersprechen, dass Eurovideo auf eine JK verzichtet ist pure Profitgier - dann sollen [sie] [Edit Admin: Keine Beleidigungen. Regeln noch mal lesen!] es doch bitte lassen. Mal (nicht ganz so) ernsthaft, ich kaufe doch auch keinen Liter Milch, von dem jemand schon vorher einen kräftigen Schluck genommen hat. Bei 5 Minuten kann man doch schon von einem "defekten" Produkt sprechen...Wer soll denn diesen Blödsinn kaufen?
Und dann wundert man sich über die Downloads...

19.08.2008 19:18 Uhr - CJJC
Wow gleich 5 Minuten weniger.
Wenigstens hab Ich dann Geld gespart.
Ist der Film doch so heftig geraten

19.08.2008 19:27 Uhr -
Soooo, habe EuroVideo mal angeschrieben. Wird eh ein Standardsatz kommen aber mal abwarten...

19.08.2008 19:33 Uhr - Absurd
Die armen unwissenden die sich die cut scheiße kaufen.

19.08.2008 19:33 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
23. 19.08.2008 - 19:17 Uhr schrieb Skeletor S | E| H
Wenn die Bedingungen in Deutschland angeblich so schlecht sind - der deutsche Gesetzgeber dürfte hier widersprechen, dass Eurovideo auf eine JK verzichtet ist pure Profitgier


Zwei verschiedene DVDs zu pressen oder nur die JK zu veröffentlichen ist nicht nur "pure Profitgier". Einmal steigen die Kosten, einmal sinkt der Absatz. Unabhängig davon, dass auch die JK nur gekürzt gekommen wäre. Die Maßnahme dient dazu überhaupt einen Profit zu sichern.

Das war jetzt die letzte Anmerkung dazu. Entweder sind hier manche wirklich mit jeder Summe jenseits der 347 Euro überfordert, oder die eigene Intelligenz langt nicht aus um Beleidigungen und vernünftige Argumentation in ein uns das selbe Posting zu packen.

19.08.2008 19:41 Uhr - nitro
Komisch das andere Labels aber mehrere Versionen veröffentlichen Doc Idaho.Ausserdem weisst du doch gar nicht ob die JK auch cut wär. Steht ja schliesslich nicht saw drauf.Für mich ist das Profitgier sonst nichts.

19.08.2008 19:47 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
@ nitro.

Es hängt von vielen Faktoren ab. Vor allem welcher Titel in welchen Mengen und von wem produziert wird. Eurovideo ist ein kleines Label und Doomsday ein kleiner Film. Den Luxus wie bei John Rambo kann man sich nicht leisten. Obwohl ihr die Hintergründe nicht kennt, unterstellt ihr den Leuten "Profitgier sonst nichts". Das ist eine sehr einfache Denkweise, die dir und anderen vielleicht hier in den Kommentaren vielleicht genügen mag, aber darüber hinaus nicht bestehen kann.

Ich weiß, dass die JK nicht ungekürzt gekommen wäre.

19.08.2008 19:56 Uhr - Slipknot666
ich finde den film echt super, erinnert mich ein bisschen an land of the dead aber mit viel mehr action und auch im ganzen ist der film echt zu empfehlen!

aber wenn ich schon wieder lese das das der film um 5 minuten geschnitten wird reichts mir schon wieder. entweder macht man ein ungeschnittenes release in deutschland oder man lässt es gleich ganz bleiben

aber mittlerweile ist man ja an import-ware gewöhnt...

19.08.2008 19:57 Uhr -
USA: Universal
England: Universal
Deutschland: EuroVideo... why ??

Ein kleiner Film mit einem namhaften Regisseur XD

Das die JK auch ständig was zu beanstanden hat. Man kanns auch übertreiben -,-

19.08.2008 20:08 Uhr - the game
Hey Doc, cool bleiben. Lass Dich nich aus der Reserve locken. Die meisten hier spielen sich doch nur auf...
Kann mir auch nicht vorstellen, dass die Spio uncut gewesen wäre. Die Kannibalen-Szene is schon krass und ich denke zumindest die hätte dran glauben müssen...

Zum Film: Absoluter Knaller mit einer geilen Hauptdarstellerin, einigen coolen Kampfszenen und einem mordsmäßigen Soundtrack. Bsp.: Zur Kannibalen-Szene laufen die Fine Young Canibals ;o)

So jetzt ist es mal wieder an der Zeit mich unbeliebt zu machen: Ich hoffe sehr auf ein cooles Bootleg mit deutscher und englischer Tonspur, wird gekauft!!!

19.08.2008 20:14 Uhr - Nox
Schade, fand den Streifen im Kino durchaus unterhaltsam und dass die Kannibalenszene fehlte hat mich nicht wirklich gestört. Hätte den Film ganz gerne in meine DVD-Sammlung aufgenommen aber so? Behaltet euren Cutbullshit, EuroVideo...

19.08.2008 20:18 Uhr - Jonas
User-Level von Jonas 3
Erfahrungspunkte von Jonas 181
19.08.2008 - 19:47 Uhr schrieb Doc Idaho (Moderator)
Ich weiß, dass die JK nicht ungekürzt gekommen wäre.


(Ich habe mir Deine Antwort auf meinen Kommentar und die anderen Kommentare von Dir auch durchgelesen.)

Das rechtfertigt in meinen Augen aber nicht, dass man den Film dann einfach direkt ausschließlich als Torso-KJ-Fassung herausbringt. Frei nach dem Motto: "Wenn in der (leichten) JK-Fassung schon eine Minute gefehlt hätte, kann man auch gleich noch mehr schneiden und den Film mit einer noch niedrigeren Freigabe veröffentlichen."
Dann hätten sie gleich 15 Minuten schneiden und den Film direkt mit einer FSK-16-Freigabe veröffentlichen können, damit ihn auch wirklich der letzte Onlineshop verkaufen kann.
Soll ein Label wie EuroVideo die Rechte an einem solchen Film doch am besten gleich einem anderen Label überlassen, das den Film in einer vernünftigen VÖ auf den deutschen Markt gebracht hätte und sich stattdessen besser auf den Einkauf von Rechten an "FSK-konformeren" Filmen beschränken. Damit ist sicher allen mehr gedient. Denn eine "fanfreundliche" VÖ ist das nun wirklich bei weitem nicht.

19.08.2008 20:18 Uhr - Lamar
Wie sieht das denn bei solchen Filmen aus, müssen da alle anderen deutsch sprachigen Länder auch dran glauben, und kriegen nur die gekürzte Fassung ?

Zumindest Ösi Land müsste den Film doch dann ungeschnitten kriegen ! oder net ?

Das die Firmen net endlich kapieren das viel übers Netz bestellt wird, und ihre Filme direkt im Nachbar Land ungekürzt auf den Markt bringen. dann können sie ja immer noch für die unwissenden Deutschen die geschnittenen Scheiben hier auf den Markt bringen. Gibt ja immer Leuts die sowas kaufen. Nämlich die , die keine Ahnung von Uncut oder Unrated haben.

19.08.2008 20:20 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 36.808
35. 19.08.2008 - 20:18 Uhr schrieb Lamar S | E
Zumindest Ösi Land müsste den Film doch dann ungeschnitten kriegen ! oder net ?


Nö. Gleicher Rechteinhaber, gleiche Fassung.

19.08.2008 20:27 Uhr -
Das ist so traurig.
Wieder gleich Frage wie bei Frontieres, Inside und demnächst Martyrs.
Warum kaufen Labels Filmrechte, wenn sie genau wissen, dass es gerade die Filme sind, die Sie kaufen wollen, die es verdammt schwer haben werden bei der FSK/Spio?
Ich meine es liegt doch gerade bei diesen Splatterknallern das Hauptaugenmerk auf deren Brutalität und vor allem sollte man sich als Label auch fragen, wer die Käufer sollcher Filme sind.
Sicher nicht Uschi von nebenan, die immer ordentlich bei "Titani" in tränen ertrinkt.
Und gerade das Hauptklientel informiert sich über einschlägige Foren, über die jeweiligen Fassungen der Filme. Und bei gekürzten Fassungen wird boykottiert.
Man sollte auch nicht ausser Acht lassen, dass gerade Horrorfilmfans eine treue Filmsippschaft sind und jeglichen Zensurschrott vermeiden zu kaufen, da nützen auch schicke Steelbooks als Kaufanreiz nix.

Wie auch immer...ich würde mal gern wissen mit welchen Konzepten Firmen an den Kauf von "schwierigen" Filmen gehen....jemand Erfahrungen oder Infos??

Soll man doch die Rechte an die Firmen abgeben, die mutig genug sind um zu wissen wie mans richtig macht...(Kinowelt...etc)

19.08.2008 20:36 Uhr - Sidney
Von den namhaften Labels, finde ich , daß sich "Senator" u. "Kinowelt" dem Fan gegenüber die größte Mühe geben,die Filme längstmöglich zu bringen.
Kinowelt druckt ja auch richtig groß "gekürzte Fassung" drauf (neulich wieder mal bei "Black Mask" u. "Wishmaster 1 2" erlebt) Damit schmälern sie ja vermutlich auch ihren Umsatz, können sich es wohl trotzdem leisten
Nochmal zu Doc:
Du schreibst Eurovideo ist kleines Label, "Doomsday" kein Blockbuster ergo rechnet sich´s nicht usw. Alles sicher richtig, aber warum gibt es Label die trotz ihrer geringen Größe u. obwohl sie nur Nischenfilme releasen, zu 90 % JK-Ware veröffentlichen ? Beispiel CMV.
Meine Vermutung ist, dass manche Label etwas Angst um ihren Mainstream-Ruf haben, weil Jk-Titel nunmal nicht von Disney sind.
Was war das z.B bei Splendid für ein Eiertanz, bis sie ihre ersten zaghaften JK-Gehversuche gemacht haben. Aber zig Jahre später braucht keiner mehr "cigarette Burns" weil ihn jeder schon in einer anderen uncut-Fassung hat.

19.08.2008 20:41 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 36.808
38. 19.08.2008 - 20:36 Uhr schrieb Sidney S | E
Meine Vermutung ist, dass manche Label etwas Angst um ihren Mainstream-Ruf haben, weil Jk-Titel nunmal nicht von Disney sind.


"Starship Troopers" ist von Disney *gg*

Denke es kommt auch immer ein bisschen auf den Film selber an und darauf, wie die Firmenpolitik bei heiklen Filmen aussieht. Außerdem sollte man beachten, dass intern manchmal Sachen ablaufen, welche ein Außenstehender nie zu sehen/hören bekommt.

37. 19.08.2008 - 20:27 Uhr schrieb Hellraiser80 S | E
Soll man doch die Rechte an die Firmen abgeben, die mutig genug sind um zu wissen wie mans richtig macht...(Kinowelt...etc)


Die Verfahren auch nur bei "Saw" so oder hast du schon die ungeschnittene Österreich-DVD von "See no Evil" gesehen?

19.08.2008 20:47 Uhr - ShadowDuke
FSK ist nurnoch peinlich
hab den film uncut geguckt und so schlimm ist der nicht das 5min rausmüssen. KJ hat echt nichts mehr mit FSK18 freigabe zu tun...
die schneiden KJ schon auf 16er niveau

19.08.2008 20:54 Uhr -
@ Blade

wir wollens mal nicht übertreiben.
Sicher war es damals blöd "See no Evil" nur gekürzt gesehen zu haben.
Aber sind wir mal ehrlich, dabei handelte es sich um einen 4 Sekunden-Schnitt (Handyszene-total belanglos!)

Und da kann ich verstehen, dass Kinowelt sich entschieden hat, nicht den Weg über Österreich zu gehen.

Weiss nun nicht, aber glaube das war auch noch die Zeit vor SAW 3, da gabs bis dato noch keinen Film von Kinowelt als Alternative zu Dtl. der bis weilen in Österreich uncut vertrieben wurde (falsch ich mich täusche, bitte letzten Absatz aus dem Gedächtnis streichen *gg*)

19.08.2008 20:54 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
38. 19.08.2008 - 20:36 Uhr schrieb Sidney S | E
Du schreibst Eurovideo ist kleines Label, "Doomsday" kein Blockbuster ergo rechnet sich's nicht usw. Alles sicher richtig, aber warum gibt es Label die trotz ihrer geringen Größe u. obwohl sie nur Nischenfilme releasen, zu 90 % JK-Ware veröffentlichen ? Beispiel CMV.


Weil es nur Nischenfilme sind. Ich kenn mich bei CMV nicht aus, aber wenn ich mir ihr Programm so anschaue bin ich mir recht sicher, dass der Preis für Doomsday über ihren finanziellen Möglichkeiten oder zumindest ihrer Risikobereitschaft liegt.

ciao

19.08.2008 20:56 Uhr - edding
Zwei Worte: zum kotzen! Der Film rockt mal gewaltig, aber dieses fiese Schnittmassaker tue ich mir definitiv nicht an! Sehr, sehr schade. Hatte mich zumindest auf ne uncut Verleih-VÖ gefreut. Geht also morgen die Import-Order raus... *seufz*

19.08.2008 20:59 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 36.808
41. 19.08.2008 - 20:54 Uhr schrieb Hellraiser80 S | E
@ Blade

wir wollens mal nicht übertreiben.
Sicher war es damals blöd "See no Evil" nur gekürzt gesehen zu haben.
Aber sind wir mal ehrlich, dabei handelte es sich um einen 4 Sekunden-Schnitt (Handyszene-total belanglos!)

Und da kann ich verstehen, dass Kinowelt sich entschieden hat, nicht den Weg über Österreich zu gehen.


Das hat nichts mit Übertreibung zu tun und damit, dass es nur Schnitte im Sekundenbereich sind. Hätten bei "Saw III" nur 5 Sekunden gefehlt, hätte man dort sicher eine ungeprüfte Fassung für Österreich produziert.

Die Sache mit Österreich wird eh als zu Selbstverständlich angesehen. Total Overhyped.

19.08.2008 21:01 Uhr -
Das JK-Zeichen auf den CMV-DVD's gerade auf den Trash-Collections, ist doch ungültig !! die DVD selbst ist ungeprüft !! das ist nur eine Reaktion auf die ständigen Beschlagnahmungen, wurde aber schonmal erwähnt. Die sichern sich nur ab, wie Paramount die '' rotzfrech '' einfach beide Prüfsiegel abbilden um sich vor einer Beschlagnahmung zu schützen. Sagte mir vor einigen Jahren ein netter Herr von Paramount selbst.

@the game: Scheiß drauf ob beliebt oder nicht, willst du den Film haben und bekommst ihn angenommen nur als Bootleg - DVD ganz, schlag zu XDD

19.08.2008 21:02 Uhr - SoundOfDarkness
Dann muß ich auf den Film wohl völlig verzichten. Im Kino konnte ich ihn schon nich sehen, da er wegen zu wenig Kopien (und wahrscheinlich weil's nich Mainstream genug is) in keinem Kino im Umkreis von 70km lief. Das heißt dann wohl Pech gehabt. Ich find's scheiße, egal was jetzt der eigentliche Grund is. Und 'ne Import DVD aus UK oder sonstwo kommt mir nich ins Haus, da ich prinzipiell keine Filme kaufe, ohne sie vorher gesehen zu haben.

19.08.2008 21:05 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 36.808
45. 19.08.2008 - 21:01 Uhr schrieb TheBlackPanther S | E
Das JK-Zeichen auf den CMV-DVD's gerade auf den Trash-Collections, ist doch ungültig !! die DVD selbst ist ungeprüft !! das ist nur eine Reaktion auf die ständigen Beschlagnahmungen, wurde aber schonmal erwähnt.


Das wage ich mal stark zu beweifeln. IMO darf ein Label nicht unberechtigterweise ein JK-Siegel auf die DVD drucken lassen. Das kann ganz schön nach hinten losgehen.

19.08.2008 21:06 Uhr -
@SoundOfDarkness: Leih ihn dir doch aus, spielt doch keine Rolle ob cut oder nicht. Bekommst einen Eindruck und das ist im Endeffekt ja das was du möchtest. Danach kannste den Cut-Müll zurückbringen und wenns dir taugt hat, den Uncut importieren. Ganz einfach ^^

19.08.2008 21:10 Uhr -
@Blade41: Eigentlich gabs von Paramount ja '' Schweigepflicht '', da aber inzwischen siehe Hostel 2 auch die JK-DVD's nicht sicher sind, spielts eh keine Rolle^^ ausserdem haben die schon ihre Abteilung durch was die harten Filme betrifft ;)

Bei CMV ist das so, auf der DVD selbst ist das '' Keine Vermietung an Kinder und Jugendliche '' drauf, nix mit JK. Dient nur der Hülle. Du weißt bestimmt selbst was CMV durch die vielen Beschlagnahmungen die sie hatten schon '' verloren '' haben. Also musste seitens CMV wohl eine Idee her^^

19.08.2008 21:15 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 36.808
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Andreas Strassmann nur aus "Spaß" das JK-Siegel auf das Cover drücken lässt. Der wird sich gerade nach den Beschlagnahmen mit seinen Titeln absichern. Davon kannst du ausgehen.

19.08.2008 21:16 Uhr - DOTD
DB-Helfer
User-Level von DOTD 10
Erfahrungspunkte von DOTD 1.373
Edit Admin: Keine Beleidigungen, auch keine verschlüsselten. Regeln lesen!

Zu Feige um ne Spio/jk geprüfte Fassung für die Videotheken zu veröffentlichen. Wenn das Teil dann auf Liste B oder Beschlagnahmt wird(was ich bei dem Film nicht glaube) brauchen die eh keine Sorgen machen dass die ne Klage bekommen weil se ein 131er in D-Land veröffentlicht haben da das JK-Siegel eine Absicherung davor ist. Warum nicht die Rechte für den Film an nem anderen Label verkaufen und die veröffentlichen den dann uncut.

19.08.2008 21:24 Uhr -
@blade41: Auf dem Backcover prangt das JK-Zeichen unter dem ungeprüft. Aber auf der DVD wie erwähnt, nix. Sollte natürlich '' Keine Vermietung oder Verkauf an Kinder und Jugendliche '' lauten ;)

Was Paramount betrifft: Rief extra deswegen an und informierte mich warum die beide Prüfsiegel abbilden... bekam diese Antwort aber sollte dicht halten. Bisher tat ich das ;) da aber eh nun alles möglich ist und die DVD's schon ewig released wurden, machts nun nix mehr aus.

Habe die Ehre Leute ;) verzieh mich nun und starte meinen Filmabend. Bis '' 12 '' zum Wechsel ;)

19.08.2008 21:29 Uhr - blade41
Moderator
User-Level von blade41 35
Erfahrungspunkte von blade41 36.808
52. 19.08.2008 - 21:24 Uhr schrieb TheBlackPanther S | E
@blade41: Auf dem Backcover prangt das JK-Zeichen unter dem ungeprüft. Aber auf der DVD wie erwähnt, nix. Sollte natürlich '' Keine Vermietung oder Verkauf an Kinder und Jugendliche '' lauten ;)


Der Tatsache würde ich nicht zuviel Aufmersamkeit schenken. Fakt ist, dass man das JK-Siegel nicht "einfach so" auf eine DVD pappen darf. McOne hatte fast einen auf den Deckel bekommen, weil es erst hieß, dass die geschnittene Fassung von "High Tension" garnicht so von der JK abgesegnet wurde und sie das Siegel unberechtigerweise auf die DVD haben drucken lassen.

19.08.2008 21:41 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
51. 19.08.2008 - 21:16 Uhr schrieb DOTD S | E | H
Wenn das Teil dann auf Liste B oder Beschlagnahmt wird(was ich bei dem Film nicht glaube) brauchen die eh keine Sorgen machen dass die ne Klage bekommen weil se ein 131er in D-Land veröffentlicht haben da das JK-Siegel eine Absicherung davor ist.


Es wurden hier bereits andere Möglichkeiten erläutert, die dem Verleih Sorgen bereiten können.

19.08.2008 21:43 Uhr - Hoss is on the Wagon
Im Endeffekt sind es doch wieder 9 Minuten Film, welche aus nicht nachvollziehbaren Gründen dem erwachsenen Bürger enthalten werden. Was müssen das wohl für abscheuliche Zelluloid-Kleckse sein?
p.S: Zeit errechnet sich aus den 5 Minuten Unterschied zwischen FSK DVD und der R-Rated und 4 Minuten Unterschied zwischen R-Rated und Unrated.
Wie der Doc sagen würde (nicht witzig, der Mensch): Für das Verständnis der Menschen mit der "leichten Denkweise".

19.08.2008 21:52 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
55. 19.08.2008 - 21:43 Uhr schrieb Hoss is on the Wagon
Wie der Doc sagen würde (nicht witzig, der Mensch)...


Wüßte auch nicht, wo hier ein Witz angebracht wäre.

19.08.2008 21:57 Uhr - Baschan
Für mich irgendwie unverständlich.Warum bringt man keine KJ DVD in Deutschland raus mit dem Vermerk geschnittene Fassung, wie z.B. bei Blade und veröffentlicht die ungeschnittene ebenfalls?Jeder der volljährig ist, würde sich doch dann Gedanken machen ob er jetzt diese Fassung kauft oder ob er sich weiter informiert und dann doch einmal in seinem Elektronikmarkt bzw. diversen Shops nachfragt ob eine "unzensierte" (mit Absicht in Anführungszeichen geschrieben) Fassung erhältlich ist.Bin erst seit heute angemeldet, deshalb entschuldigt mir eventuelle Fehler in meinem Statement.

19.08.2008 21:58 Uhr - the game
Mir würd ja schon die R-Rated uncut auf Deutsch reichen (PS: Ich kann englisch, zumindest soviel das es zumindest für DOOMSDAY reichen sollte, aber der Film is perfekt für 'nen coolen DVD-Abend und dafür muss das scheiss Ding einfach auf Deutsch sein!). Aber wie gesagt, so wird es ein Bootleg mehr, das ich mir besorgen muss...

19.08.2008 22:06 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.781
Im Endeffekt basteln die Verleiher in unfreiwilliger Zusammenarbeit mit der FSK / der SPIO/JK / der BPjM / Hab ich eine vergessen? Eine zuviel genannt? Keinen Plan, wirklich... an der Rückkehr in die 80er. Nach dem "Fall Hostel 2" zuletzt erst wieder werden nicht von der FSK geprüfte Titel weitestgehend wegen Angst vor Indizierung (respektive Beschlagnahme) lieber vermieden, und bei aufgrund "steigender Nachfrage" stetig steigendem Gewaltgehalt in Filmproduktionen aus den FSK geprüften Titeln logischerweise immer mehr entfernt.

Im europäischen Umland können sie doch zwangsläufig nur noch über uns schmunzeln, soviel Prüfgremien & entsprechende Instanzen wir hierzulande alleine damit beschäftigen (müssen), um unsere Filme mit Freigaben zu versehen.

19.08.2008 22:12 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
59. 19.08.2008 - 22:06 Uhr schrieb Jason S | E
Im Endeffekt basteln die Verleiher in unfreiwilliger Zusammenarbeit mit der FSK / der SPIO/JK / der BPjM / Hab ich eine vergessen? Eine zuviel genannt? Keinen Plan, wirklich... an der Rückkehr in die 80er.


Ja. Aber man muss heutzutage nicht mehr nach Holland fahren um einen Film ungekürzt zu bekommen. Man lässt ihn sich an die Haustür liefern.

19.08.2008 22:13 Uhr - Tele5
@ TheBlackPhanter:
Auf den CMV-DVDs ist i. d. R. neben dem "Keine Vermietung oder Verkauf an Kinder und Jugendliche" lediglich ein "juristisch geprüft: strafrechtlich unbedenklich" zu lesen. Diese Prüfung ist NICHT gleichzusetzen mit "SPIO/JK-geprüft: strafrechtlich unbedenklich" sondern sagt lediglich aus dass hier Rechtsanwälte geprüft haben - und nicht explizit die SPIO.

19.08.2008 22:21 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.781
Nunja. Wenn man keine 16 und dementsprechend auch nicht mehr ganz so schnell mit der Hand am Geldbeutel ist, nur um einen Film X gänzlich ungekürzt zu sehen, sondern stattdessen lieber regelmässig in die Vidoethek schlendert, dann hat man als Filmfreund nicht viel davon. Davon ab tue ich meiner Frau mit einer englischsprachigen Fassung auch keinen Gefallen....

....da möchte man direkt wieder anfangen, Bücher zu lesen. *seufz*

19.08.2008 22:27 Uhr - Hoss is on the Wagon
Eben.

19.08.2008 22:36 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927

62. 19.08.2008 - 22:21 Uhr schrieb Jason S | E
....da möchte man direkt wieder anfangen, Bücher zu lesen. *seufz*


Die Literaturvorlage zu Saw IV z.B. war eh viel besser als der Film.

19.08.2008 22:42 Uhr - Venga
Ihr müsst euch bei euren Gedanken auch immer vor Augen halten, dass die neue Zensurwelle noch gar nicht so lange rollt, aber Filmrechte meist sehr weit im Voraus gekauft werden. Inside wurde beispielsweise schon von Senator lizensiert, bevor die erste Szene gedreht wurde, also vor 2 Jahren!

Was der Gesetzgeber bzw. die Sittenwächter gerade hierzulande abziehen, zielt darauf ab, das die Firmen am besten gar keine "schlimmen" Filme mehr einkaufen.

FSK und JK ziehen mittlerweile in ihren Beurteilungen nahezu an einem Strang, die Staatsanwälte indizieren fröhlich jeden Film, der mit einer JK-Freigabe kommt und eröffnen zudem nun wieder den Reigen der nicht nachvollziehbaren Beschlagnahmen.

In Zukunft werden es sich die Firmen überlegen, weiterhin Filme mit problematischnen Gewaltszenen zu lizensieren, da ja nun auch langsam die Österreich-Schiene wegfällt, nachdem man diversen Labels klargemacht hat, dass sie auch bei einem ungeschnittenen Auslands-Release belangt werden können. Und den Bootleggern und Download-Piraten will man gewiss nicht den Rachen stopfen...

Als deutscher Filmfan der englischen Sprache mächtig zu sein, könnte die nächsten 10-15 Jahre durchaus von Vorteil sein.

19.08.2008 22:42 Uhr - schwiegermutter
@ all

die Rechte für den deutschsprachigen Raum liegen bei Concorde! EuroVideo vertreibt lediglich die Verleih-Version für Concorde.

Mittlerweile sollte ja bekannt sein was Concorde für ein Edit Admin: Keine Beleidigungen, Regeln lesen Label ist so dass eine Unter-Lizensierung nach Österreich wohl auszuschliessen ist.

Das ganze gejammere und debattiere nützt also nichts. Der geneigt Filmfan, der des englischen mächtig ist, wird wohl um den Import nicht herumkommen.

Gruss
-

19.08.2008 22:45 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 21
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 9.801
Ist schon geil, wie hier wieder hitzig diskutiert wird. "Armes Deutschland", "Feige Label", "...warum nicht uncut 'ne JK?" blablabla
Irgendwie liest keiner die durchaus nachvollziehbaren Argumente, die hier auch ins Feld gebracht werden. Immer wieder ein "aber....."!
Kindergarten, ehrlich.....
Fakt eins: Das Label ist kein Major und kann sich nicht leisten, relativ teure Lizenzrechte aufs Spiel zu setzen. DOOMSDAY mag ein kleiner Film sein, gilt aber als Kinofilm, hatte in u.a. in den USA einen Start mit mehr als 1.900 Kopien und ist daher schon mal etwas teurer als DTV-Filme!
Fakt zwei: JK schützt nicht vor Schnitten (es gibt viele Beispiele), und es wird bei dieser Kontrolle geprüft, ob eventuell strafrechtliche Bedenken vorliegen. Und das haben die zuständigen JURISTEN dort festgestellt. Des weiteren kann man festhalten, das JK-geprüfte Filme Freiwild für Beschlagnahmungen oder Indizierungen sind (wie ein Insider es so schön formuliert hat)
Und wenn man diese Faktoren zusammenrechnet, kann ich nicht mehr als Verständnis für den Vertrieb aufbringen, der sein Geld wieder reinbekommen und sogar - man stelle sich vor - auch einen kleinen Gewinn prodzuieren möchte, um seine Angestellten zu bezahlen, weiterhin Lizenzen kaufen zu können und sich vielleicht sogar zu vergrößern (im Markt jetzte)
Und das bedeutet im Umkehrschluß: ja, dann gehen sie den bitteren Weg und schneiden so lange, bis sie wenigstens eine K.J. bekommen und so vor weiteren Repressalien sicher sind.

EDIT: und all die Leute, die sich beschweren wollen....macht das bei eurem zuständigen Regierungsvertreter oder wendet euch an die Jugendschutzbeauftragte im Kanzleramt!

19.08.2008 22:46 Uhr - göschle
Was soll an "Doomsday" denn bitteschön so schwierig sein ?! Die Moderation übt sich hier, ich mag's kaum glauben, in Rechtfertigungen die ich nur noch für bedenklich halte. Hat euch etwa der Zensur Virus gepackt ?! Ihr solltet schon eindeutiger dazu stehen, dass Zensur unsinnig ist, oder seid ihr etwa dafür ?

19.08.2008 22:53 Uhr -

32. 19.08.2008 - 20:08 Uhr schrieb the game
...Ich hoffe sehr auf ein cooles Bootleg mit deutscher und englischer Tonspur, wird gekauft!!!

Bootleg?! Wozu gibt es Internet (seit geraumer Zeit Deutsch und Uncut)?
Auch nicht das Wahre, aber wenigstens werden Schwarzhändlern nicht noch das Geld in den Rachen, für illegele Vös, geschmissen!
Internet = ''illegal'', umsonst
Bootleg = illegal, kostet Geld und du unterstützt den Schwarzmarkt

Will damit nicht zum downloaden aufrufen, sondern mich gegen das gewerbliche Verbreiten von Vös aussprechen!

Zum Film
Bei 5 min. cut müssen ja fast ganze Handlungsszenen entfernt worden sein. Hatte mir den Kauf einer deutschen DVD sowieso schon abgeschminkt nach der letzten News, in der stand das 1 min. fehlt. Schade ist ein richtig guter Endzeitfilm.

19.08.2008 22:53 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.781

68. 19.08.2008 - 22:46 Uhr schrieb göschle
Was soll an "Doomsday" denn bitteschön so schwierig sein ?!

Gar nichts, vermutlich. Aber wenn FSK & JK sagen, der Film ist schwierig, dann IST der Film schwierig - und wenn es sich auch nur um eher belanglose Endzeit-Action handelt. So einfach ist das.

Ich warte mit Spannung auf ein Revival der geschnittenen Autoexplosion.

19.08.2008 22:57 Uhr - Il Gobbo
SB.com-Autor
User-Level von Il Gobbo 21
Erfahrungspunkte von Il Gobbo 9.801
Mensch, ich kann es nicht glauben - jetzt werde ich schon als "Zensur-Virus-Infizierter" bezeichnet!
Nein, ich bin gegen Zensur. Aber die Label anzugreifen, die leider an die Gesetze gebunden sind, halte ich schlichtweg für den falschen Weg!
Die können nichts dafür!
Deshalb noch einmal: wer sich beschweren möchte (zu recht!), der wende sich bitte an die Gesetzesgeber!

19.08.2008 23:03 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
68. 19.08.2008 - 22:46 Uhr schrieb göschle S | E
Die Moderation übt sich hier, ich mag's kaum glauben, in Rechtfertigungen die ich nur noch für bedenklich halte. Hat euch etwa der Zensur Virus gepackt ?! Ihr solltet schon eindeutiger dazu stehen, dass Zensur unsinnig ist, oder seid ihr etwa dafür ?


Du hälst es für bedenklich, wenn die Mitarbeiter von SB.com hier ein etwas differenzierteres Bild der Lage präsentieren?

Wie wir persönlich zu Zensur stehen spielt hierbei nur eine untergeordnete Rolle. Man kann rigoros gegen etwas sein und sich trotzdem die Mühe machen zu verstehen warum ein anderer eine andere Entscheidung getroffen hat.

ciao

19.08.2008 23:08 Uhr -

48. 19.08.2008 - 21:06 Uhr schrieb TheBlackPanther
@SoundOfDarkness: Leih ihn dir doch aus, spielt doch keine Rolle ob cut oder nicht. Bekommst einen Eindruck und das ist im Endeffekt ja das was du möchtest. Danach kannste den Cut-Müll zurückbringen und wenns dir taugt hat, den Uncut importieren. Ganz einfach ^^

für mich total sinnlos.
solche filme werden bei mir nach dem splattergehalt bewertet.
und bei ner gekürzten fassung, kann ich nicht sehen, ob der film gut oder schlecht ist, wonach ich dann auch keine kaufentscheidung treffen kann.

19.08.2008 23:10 Uhr - tyranty
Geschnittene DVD`s kommen mir nicht in`s Haus.Hoffe Concorde liest solche Einträge hier und das sie durch solch eine Vertriebspolitik Pleite machen.:D

19.08.2008 23:13 Uhr - flosse22
Ich hab die deutsche Cut Fassung geschnitten. Jaja, verhaut mich.
Aber ich habe dabei natürlich auch die Uncut Fassung gesehen und muss sagen, also der Film lohnt sich kaum.
Freu mich schon auf den Schnittbericht. Mal sehen ob alle fehlenden Frames gefunden werden...

19.08.2008 23:36 Uhr -

75. 19.08.2008 - 23:13 Uhr schrieb flosse22
Ich hab die deutsche Cut Fassung geschnitten.

Oo ???

19.08.2008 23:38 Uhr - schwiegermutter

72. 19.08.2008 - 23:03 Uhr schrieb Doc Idaho (Moderator)
Du hälst es für bedenklich, wenn die Mitarbeiter von SB.com hier ein etwas differenzierteres Bild der Lage präsentieren?

Wie wir persönlich zu Zensur stehen spielt hierbei nur eine untergeordnete Rolle. Man kann rigoros gegen etwas sein und sich trotzdem die Mühe machen zu verstehen warum ein anderer eine andere Entscheidung getroffen hat.



Nun ja, differenzierter:
Also als Filmfan wünscht man sich Filme natürlich in ungeschnittener Form.
Als Label will man Profit machen, hat aber den Ärger mit den deutschen Zensurbehörden.
Der Hauptumsatz wird nun mal in den Elektronik-Märkten gemacht. Ist klar dass da eine Indizierung nicht gerade förderlich für den Profit ist.

NUR !!!

Dann dürfen bestimmte Labels nicht in die Welt hinausposaunen "Wir tuen ja alles für die Filmfans" wenn es dann doch nicht so ist.

Die Doomsday-Veröffentlichung ist ein Schlag ins Gesicht des Filmfans. Und wer die Entscheidung trifft eine solche VÖ-Strategie zu fahren und auch Keine Unterlizensen herausgibt, der muss dann halt auch den Unmut der Fans abkönnen.

Na ja, um aber differenziert zu bleiben: Den Label ist es egal solange der Gelegenheitskäufer die Kasse klingeln lässt.

Fertig und aus.
-

19.08.2008 23:43 Uhr - göschle
@ Doc Idaho

Ich glaube ihr habt Angst klar Stellung zu beziehen,
da euch sonst unterstellt werden könnte, dass ihr gewaltverherrlichende Filme in Schutz nehmt, worunter das Niveau der Seite evtl. leiden könnte. Meiner Meinung nach, reicht es aber nicht aus, einschlägige Filme zu präsentieren, nur damit sich die Meute drüber stürzt und aufregt. Es wäre auch gut zu wissen, wie ihr dazu steht, welche Empfehlungen, Alternativen im Angeot stehen und das ihr auch eine klare Kritik Richtung Distributoren richtet. Moderation reicht hier nicht mehr aus, da es auch um Geld geht, was Erwachsenen und mündigen Bürgern mittels zensierten Mogelpackungen aus der Tasche gezogen wird. Davor gehört gewarnt und nicht umgekehrt, mit beschwichtigendem Verständnis für den Vertreiber argumentiert. Als konstruktiven Beitrag schlage ich euch deshalb vor, dass ihr zensierte Filme
zum Anlass nehmt und ein "Wort von..." einführt.

19.08.2008 23:48 Uhr - flosse22
Ja, ich hab die Uncut Fassung zur Cut Fassung geschnibbelt. Aber nicht nach gutdünken. Nach vorgabe Liste. Habe mir Mühe gegeben, aber es ist wie viele schon sagen, immer schlimmer. Es wird derartig viel geschnitten und zensiert zur Zeit. Und an alle die immer dem bösen Geldgeilen Label die Schuld geben: Auch Major wie Warner machen das. (TCM - The Beginning)
Und die Labels versuchen alles für die Fans zu machen, aber nicht mit enormen Verlusten.
Was wäre denn wenn Concorde eine FSK18 und eine SPIO rausbringt? Die SPIO würde sehr bald indiziert, und Händler wie Amazon haben ihn erst garnicht. Also steht Concorde am Ende mit einem vollen Lager an SPIO DVDs da . Und man bedenke im Moment werden auch Blurays gemacht, also wären die Produktionskosten enorm.
Also kritisiert nicht die VÖ Politik, denn die ist im Moment LEIDER (das betone ich) die Sinnvollste für die Labels.

19.08.2008 23:53 Uhr - göschle
@ flosse22

seh' ich anders.
Die sinnvollste VÖ Politik wäre eine ungekürzte, englische Originalfassung mit deutscher Tonspur.
Wo ist das Problem ?!

19.08.2008 23:54 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
78. 19.08.2008 - 23:43 Uhr schrieb göschle S | E
@ Doc Idaho

Ich glaube ihr habt Angst klar Stellung zu beziehen,
da euch sonst unterstellt werden könnte, dass ihr gewaltverherrlichende Filme in Schutz nehmt, worunter das Niveau der Seite evtl. leiden könnte.


*hehe*. Ich glaub die Tatsache, dass wir diese Seite betreiben ist für die meisten hier Statement genug.

19.08.2008 23:59 Uhr - göschle
@ Doc Idaho

da geb' ich dir Recht, aber ihr geht nicht weit genug sondern bleibt unter euren Möglichkeiten.

20.08.2008 00:02 Uhr - flosse22
@ göschle
Vertrieb Deutschland: Concorde
Vertrieb für z.B. USA/GB: Universal

Und Concorde macht seine Titel nur für den dt. Raum. (D,Ö,S) Klar ist das einfach gedacht. Aber versuch mal bei einem Studio wie Universal wegen sowas an die Tür zu klopfen. Aber auch wieder selbes Problem, große Kosten wegen Kooperation, Universal macht sowas nicht für Lau, und dann die Frage: Wie viele würden sich den importieren? Alle die hier Kommentare schreiben?
Das bringt das Geld auch nicht rein. Und glaub mir auch der Concorde ist nicht entgangen das viele sich Filme importieren. Deswegen habe ich auch geschrieben, sinnvollste Politik für die Labels. Stell dir vor du würdest bei nem Label arbeiten, das sagt: "Diesen Monat gibts keinen Lohn, aber dafür bingen wir einen Film als FSK18 und SPIO/JK raus" Wär doch toll oder?
Natürlich gehts den Labels ums Geld, wie jeder anderen Firma auch.

Versteh mich nicht falsch, auch ich hab mir Saw 3/4 in Österreich bestellt. Aber ich habe eben tagtäglich mit Labels zu tun, und weiß das dies dort ein äußerst wichtiges Thema ist. Viele hier sind der Meinung die Labels würden einfach nach Katalog entscheiden, aber dabei wird sich wirklich Mühe gegeben. Nur wenn die Kosten/Umsatz Rechnung nicht aufgeht müssen Abstriche gemacht werden.

20.08.2008 00:07 Uhr - schwiegermutter

79. 19.08.2008 - 23:48 Uhr schrieb flosse22
...Und an alle die immer dem bösen Geldgeilen Label die Schuld geben: Auch Major wie Warner machen das. (TCM - The Beginning)...


Die Kritik richtet sich auch ganz klar an alle Labels (Obwohl ich es auch bedenklich finde den Majors so viel Geld in den Rachen zu schmeissen).
Doch mal ehrlich: Wenn mich ein Film interessiert, ist das Label doch ersteinmal zweitrangig. Wichtig ist mir dass der Film ungeschnitten ist und in möglichst guter Qualität vorliegt. Und bei der Qualität hat Concorde auch schon Dinger gebracht... NEEE (Wir tuen alles)



79. 19.08.2008 - 23:48 Uhr schrieb flosse22
...Was wäre denn wenn Concorde eine FSK18 und eine SPIO rausbringt? Die SPIO würde sehr bald indiziert, und Händler wie Amazon haben ihn erst garnicht. Also steht Concorde am Ende mit einem vollen Lager an SPIO DVDs da...


Das Argument zieht leider nicht. Denn von der VÖ bis zur Indizierung vergeht meist so viel Zeit dass genug Einheiten verkauft werden können. Beispiel: John Rambo.
-

20.08.2008 00:07 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
@ göschle:

Das Ziel von SB.com ist Aufklärung, nicht der Kampf für eine bessere Welt.

Hätte ich entsprechende Ambitionen, würde ich meine Energie nicht auf das Produkt "Film" verschwenden.

ciao

20.08.2008 00:19 Uhr - flosse22
84. 20.08.2008 - 00:07 Uhr schrieb schwiegermutter
Denn von der VÖ bis zur Indizierung vergeht meist so viel Zeit dass genug Einheiten verkauft werden können. Beispiel: John Rambo.


Ich glaube Doomsday hat ein deutlich kleinere Zielgruppe als John Rambo. Aber da meine ich auch, das Label muss abwägen. Und es ist ja nicht alles schlecht.
Rambo als SPIO, Saw 4 Unrated in Österreich. Das sind alle Filme mit Interesse.

Ich will niemandem auf den Schlips treten, aber Doomsday hat vernichtende Kritiken bekommen, und auch ich war sehr enttäuscht. Also wird Concorde daran nicht allzuviel verdienen. Daher auch die Kosten/Umsatz Rechnung. Aber wir wollen uns ja hier nicht festfahren. Ich will nur klarstellen das viele Labels solche entscheidungen nicht aus bequemlichkeit treffen, sondern damit ihr bestehen sichern müssen.
Und leider besteht die Kundschaft nicht nur aus Filmkennern die aus dem Internet wissen welcher Film indiziert ist und auf Nachfrage gekauft werden kann, sondern die meisten kennen sich mit dem ganzen FSK, SPIO, BPjM Thema nicht aus. Die wollen in den Laden gehen und mit DVD wieder raus.

20.08.2008 00:28 Uhr -

86. 20.08.2008 - 00:19 Uhr schrieb flosse22
...
Und leider besteht die Kundschaft nicht nur aus Filmkennern die aus dem Internet wissen welcher Film indiziert ist und auf Nachfrage gekauft werden kann, sondern die meisten kennen sich mit dem ganzen FSK, SPIO, BPjM Thema nicht aus. Die wollen in den Laden gehen und mit DVD wieder raus.

stimmt leider. und deshalb kann man nur hoffen, dass sich so viele wie möglich auf seiten wie dieser informieren und gekürzte filme in den regalen verstauben lassen.

ihr könnt euch sicherlich gut vorstellen, wie sehr mir ein label sonst wo vorbeigeht, dass sich auf kosten von filmen (zensieren), seine existenz sichern muss.

wennse pleite gehen, können sie sich auch nicht mehr an filmen vergreifen...

20.08.2008 00:29 Uhr - peacekeepa
Die sinnvollste VÖ Politik wäre eine ungekürzte, englische Originalfassung mit deutscher Tonspur.

Wenn du meinst, dass alle englischsprachigen DVDs grundsätzlich eine deutsche Tonspur haben müssten, dann kann ich dir sagen, dass das in absehbarer Zeit nicht passieren wird. Einerseits, weil viele Film in Amerika oder England früher veröffentlicht werden und sich dadurch DVD-Release und eine deutsche Kinoauswertung überschneiden könnten. Die Kunden hätten dann die Möglichkeit, gleich zur DVD greifen zu können und das kann nicht im Sinne der Studios sein. Immerhin würde ihnen dadurch so einiges an Geld durch die Lappen gehen.

Andererseits werden sich die deutschen Rechteinhaber bestimmt "freuen", wenn es noch eine DVD-Fassung mit deutscher Sprachfassung gibt, die womöglich wesentlich mehr bietet - vor allem wenn der Film auch noch uncut ist. ( Obwohl ich in diesem Falle eigentlich davon ausgehe dass das keine Rolle spielt, denn die meisten Deutschen werden auch weiterhin zu MM, Pluto und Contramarkt rennen, um sich aus Unwissenheit irgendwelche geschnittenen Fassungen zu kaufen. In meinem Bekanntenkreis kennt so gut wie niemand diese Seite und weiß daher nicht, was er gucken bzw. kaufen sollte und was nicht. )

20.08.2008 00:33 Uhr - göschle
@ flosse

deine Argumente in Ehren, doch du weisst so gut wie ich, dass der grösste Umsatz im Mainstream-Segment erwirtschaftet wird. Concorde könnte theoretisch sogar auf ein Release von "Doomsday" verzichten.
Das mit dem "Ein Monat ohne Lohn " Argument ist einfach nur scheinheilig und dazu auch noch widersprüchlich - Post 86...

@ Doc Idaho

dein Post spricht für sich, trotzdem eine Frage an Dich: bist du Mitglied bei der FSK ?

20.08.2008 00:38 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
89. 20.08.2008 - 00:33 Uhr schrieb göschle S | E
trotzdem eine Frage an Dich: bist du Mitglied bei der FSK ?


nein, aber sie sind auf meiner Spendenliste für Weihnachten.

ciao

20.08.2008 00:40 Uhr - flosse22
@ peacekeepa

Danke. Endlich jemand der die Sache mit Logik betrachtet.
Die anderen hier sind alle der Meinung sie hätten die perfekte Lösung.
Dabei versuchen doch die Firmen derzeit die Schlupflöcher auszunutzen. (Österreichvertrieb, kurzzeitinge SPIO/JK Fassung) Aber aus Doomsday lässt sich wohl kaum viel Profit schlagen. Vielleicht wäre es bei 5 Mio Kinozuschauern zu Uncut Fassungen gekommen, aber so. ;-)

20.08.2008 00:41 Uhr - peacekeepa
@ göschle

Und wenn kein anderer Vertrieb als Concorde die Rechte haben wollte? Schonmal darüber nachgedacht?

20.08.2008 00:43 Uhr - schwiegermutter

86. 20.08.2008 - 00:19 Uhr schrieb flosse22
...Ich will niemandem auf den Schlips treten, aber Doomsday hat vernichtende Kritiken bekommen, und auch ich war sehr enttäuscht. Also wird Concorde daran nicht allzuviel verdienen. Daher auch die Kosten/Umsatz Rechnung. Aber wir wollen uns ja hier nicht festfahren. Ich will nur klarstellen das viele Labels solche entscheidungen nicht aus bequemlichkeit treffen, sondern damit ihr bestehen sichern müssen...


Diese Aussage lässt wieder die Frage aufkommen: Warum wird dann ein solcher Film eingekauft wenn eh klar ist dass, der hier nicht ungeschnitten durchkommt und keinen grossen Profit abwirft?

Auch ohne jemandem auf den Schlips treten zu wollen:
Der Fan muss das Miswirtschaften macher Labels ausbaden. Oder wie ist das zu verstehen?

Und davon mal abgesehen. Auch wenn viele sogenannte Filmkritiker den Film zerrissen haben muss sich das nicht zwangsläufig auch auf den Heimkino-Bereich auswirken.
Es gibt hunderte Beispiele von Titeln die im Kino ein Flop waren aber auf DVD ein echter Renner sind.
-

20.08.2008 00:48 Uhr - flosse22
@ schwiegermutter

Also Filme werden ja oft schon sehr früh eingekauft oder gar mitproduziert. Und nachdem der Film in USA so schlecht lief wurde eh der Deutschland Aufwand reduziert.
Aber Labels kaufen ja nicht nach Freigabe Möglichkeit ein. Die Freigabe lässt sich ja nicht erahnen.
Und wenn es die Concorde nicht gehabt hätte dann ein anderer Verleih der ihn genauso hätte schneiden müssen. Es ist nicht der Verleih es ist die FSK die Schnitte verlangt. Und wenn ihn keiner haben will, dann wär er hier nie gekommen. Also bliebe nur der Import. So oder so.

Ich möchte auch klarstellen das ich hier keine hitzige Debatte will, sondern nur versuchen einen Standpunkt klarzumachen.
Und soviel sei gesagt, ich bin mit der Kürzungspolitik auch nicht einverstanden. Habe sowohl bei Hostel 2, Wrong Turn 2 oder bei Saw 4 genauso geflucht. Soll heißen, habe einerseits mit Labels zu tun die schneiden müssen, bin aber andererseits auch Filmsammler der sich ärgert wenn was geschnitten wird. So.

20.08.2008 00:53 Uhr - peacekeepa
@ Schwiegermutter

Betrachte es mal vom folgendem Standpunkt: Die Einkäufer wissen, dass sie noch weniger verdienen werden, wenn die Uncut-Fassung indiziert oder beschlagnahmt wird. Von daher kommt es sie wesentlich günstiger, wenn es nur eine Fassung gibt, die gar nicht indiziert werden kann. Denn die ahnungslosen Kunden, die der Film interessiert und die nicht täglich auf dieser Seite vorbeigucken, werden den Film in einem der großen Märkte oder bei Amazon so oder so kaufen - völlig egal, ob geschnitten oder nicht. Als die "Rambo-DVD" veröffentlicht wurde, sah ich genug Leute, die mit der KJ-Fassung aus dem MM stiefelten, obwohl auf der SPIO-Fassung ein großer Aufkleber mit dem Wörtchen "uncut" zu finden war.

20.08.2008 00:55 Uhr -
@Blade41: McOne hatte vlt nur Pech sich erwischen zu lassen. Denke wenn Kinowelt sich traut Filme wie Wishmaster oder Total Recall, Rambo ... ungeprüft zu veröffentlichen, ist es durchaus möglich das Paramount sich diesen Weg wählte. Aber andere Frage.. warum sollte mich der Mann anlügen, besonders wenn das Thema doch sehr heikel ist... in der Hoffnung er steigert damit den Profit ??

@Tele5( Der Sender meiner Jugend ^^ ): Dann müsste es ja bei Punisher mit Lundgren genauso gewesen sein. Müsste CMV auf der DVD nicht gleiches auch bedrucken ?? die DVD selbst sieht ungeprüft aus. Auf der Starlight - Punisher ists abgedruckt. Frage mich warum damals MGM mit Hilfe des Anwalts kämpfte um Robocop mit der Spio durchzubekommen, wenns auch anders geht....

@Du Niete: Das mag sein das es bei dir so ist, dennoch ist das bei jedem anders ;) Dennoch ( Zumindest bei mir ) sollte nicht nur der Splatter stimmen, sondern nach Möglichkeit schon alles. Man merkt doch ob der Film einen anspricht oder nicht. Gehe nach Gefühl, aber ok muss jeder selbst wissen. Überschaue ich mein Sortiment, ist es gut so wie es ist. Beispiel: Früher nach der Schule trafen wir uns und glotzen Filme an. Bis einer eines tages die VHS von Tanz der Teufel in den Video schob. Vergleiche ich heute, war das Tape derbst geschnitten, dennoch hinterließ der Film einen bleibenden Eindruck so das er Uncut noch BESSER kommt als cut, denke verstehst was ich meine. Es war nur ein Tipp, was Sound am Ende nun macht, soll nicht meine Sache sein.

@Prince Goro: Verstehe dich von A bis Z was du meinst !! war und bin IMMER ein gegener von Runterladen gewesen, aber bedenke angenommen ich würde mir das laden, was hab ich drauf ?? Richtig, '' nur '' den Film. Da es aber so echt wie möglich aussehen soll, sich viele wirklich Mühe geben, sollen sie für die Bemühungen belohnt werden. ABER, ja es kommt wieder^^ strengt sich ein Label an und erreicht gleiches ODER besseres Niveau, wird das Original gekauft. Es liegt an den Labels, nicht an uns. Würden die was anständiges auf die Beine stellen, und nicht immer überlegen ob sie für jeden Mist jedes Lied die Rechte haben etc, würden die Bootleger schneller Pleite gehen, als wir die neue Liste der Beschlagnahmungen etc bekämen. Sind alles Ansichtssachen...

20.08.2008 00:56 Uhr -
Kann der FSK eigentlich irgendwas passieren, wenn die einfach mal nen megabrutalen Film ganz locker uncut mit z.b. FSK 18 abstempeln? Ohne zu kürzen oder zur SPIO/JK zu gehen? Weil die FSK MUSS ja keine Kürzungen verlangen, oder?

20.08.2008 00:59 Uhr - peacekeepa
Gegen die Prüfung kann Einspruch eingelegt werden und dann muss die FSK nochmal ran. Ein gutes Beispiel dafür ist "Sleepy Hollow", der erst eine FSK 12 Freigabe hatte, nach Protesten nochmal geprüft wurde und dann eine FSK 16 Einstufung bekam.
( Hoffe, mich richtig zu erinnern. )

20.08.2008 01:01 Uhr -
@ *ZED*
das frag ich mich auch immer.
von wem könnten fsk/usk usw. eigentlich aufn kopf bekommen?

20.08.2008 01:03 Uhr - flosse22
@ peacekeepa

Sleepy Hollow wurde dann aber fürs Kino nachträglich geschnitten. Erst auf DVD kam die Uncut Version, dann mit FSK 16 Siegel, und war es nicht bei KeinOhrHasen auch?
Wurde da nicht auch wegen sexuellen Andeutungen die FSK6 Freigabe angefochten?

Und da haben wir es wieder, Indizierungen und FSK Änderungen enstehen durch Beschwerden beim zuständigen Amt. Also Leute die zu viel Zeit haben.

@ DuNiete

Und die FSK prüft ja nach vielen Vorgaben.
30 Days of Night hat seine Freigabe ab 18 auch nur durch Anwälte bekommen.

20.08.2008 01:05 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
Die FSK arbeitet im Auftrag der Obersten Landesjugendbehörden. Sind die irgendwann mit der Arbeit der FSK nicht mehr zufrieden (oder die Politiker, die dahinter stecken) wird der Auftrag entzogen und der Jugendschutz bei Filmen anders sichergestellt. Während das bei der USK bereits angedacht war, wäre das bei der seit vielen Jahren etablierten FSK ein schwieriger Prozess.

20.08.2008 01:07 Uhr -
Also Leute die zu viel Zeit haben = Leute die keine Beziehung haben oder wieder so ein typ '' Frau '' die einen auf Karriere macht, statt ihrer Arbeit daheim nachzugehen XD

20.08.2008 01:08 Uhr - peacekeepa
@ flosse22

Ja, "Keinohrhasen" musste neu geprüft werden und es wurde dann eine andere Altersfreigabe vergeben.

Die Freiwillige Selbstkontrolle entschied jetzt nach erneuter Prüfung auf eine Freigabe ab 12 Jahren für KeinOhrHasen.

20.08.2008 01:11 Uhr - flosse22
Es ist echt gerade sehr schlimm mit der FSK.
Ich habe selbst grade 4 Filme gekürzt die auf Freigabe warten (bin Cutter) Und wenn man sich mal die letzten Jahre ansieht was da so alles noch ab 16 war.
Und auch Doomsday, die KJ Fassung ist wirklich sehr entschärft, und trotzdem gerade Kj. Was is denn da passiert? Wahrscheinlich weil KJ nicht mehr indiziert werden kann.

20.08.2008 01:17 Uhr -
Ich haße "Cutter" Besonders weil ich Österreicher bin!

20.08.2008 01:20 Uhr - flosse22
@ Hllenboy01234

Ich auch.

Aber ohne die gäbs den Film auch nicht.

20.08.2008 01:38 Uhr - schwiegermutter
Zurück zum Thema:

Wer HD-Ready ist und Doomsday importieren möchte, dem sei die US-Unrated BluRay von Universal wärmstens empfohlen. Hab das Teil schon länger hier liegen.
Diese hat ein knackscharfes Bild und eine schöne Ausstattunng inklusive PIP-Komentar.
Es fehlt halt "nur" der deutsche Ton. Ich kann bestätigen das die Scheibe "Region-All" hat. Gibt es beim Axel für 20 EUR.

Die DVD schlägt mit 15 EUR zu Buche.
-

20.08.2008 01:43 Uhr - DeuX
Sicher ist es gerade "schlimm" mit der FSK. Ich möchte aber auch zu bedenken geben dass es auch daran liegt, dass wir zur Zeit einen deutlichen Trend zu tatsächlich immer mehr gewaltbetonten (um nich zu sagen verherrlichenden) Filmen erleben. Es wird immer mehr und immer grausamer gefoltert als vorher, in vielen FIlmen so behaupte ich ist genau das einziger Inhalt. Die FSK muss sich an Gesetze halten und darf manche Filme einfach nicht mehr freigeben, dass es nun in Zeiten eines besonderen Gewalthypes oft zu Freigabeverweigerungen kommt ist somit verständlich und konsequent. (gesehen an unserem System und wie es funktionieren sollte, ob man dieses nun gut findet ist eine ganz andere Frage)

Der Verkauf von DVDs ist und bleibt Geschäft.Hier geht es darum grüne Zahlen zu schreiben. Solange es sich so gesehen rentiert eine Cuttfassung zu erstellen und so lange es sich nicht (oder nur bedingt)rentiert den Film uncut zu veröffentlichen wird es diese Schnittfassungen geben. -That's business

Seit mal ehrlich wieviele von euch wuerden ein finanzielles Risiko eingehen nur um eine kleine Minderheit zufriedenzustellen? (und ja Leute die sich mit Filmzensur auskennen und die es stört sind eine Minderheit)

20.08.2008 01:48 Uhr -
*lol* klar ist das ne Minderheit XD einfach deswegen weil denen '' Typisch Deutsch '' einfach Alles Scheiß Egal ist !! das typische '' Interessiert mich nicht '' ist doch schon krankhaft ^^ und wir wo Interesse haben büßen dafür und haben es mit einer FSK zutun die sich dümmer anstellt wie die Prüfungen im Ausland. Sind halt typisch Wir ;)

So die Dunkelheit ruft, empfehle mich - Habe die Ehre und raus bis i-wann...

TheBlackPanther

20.08.2008 01:49 Uhr -
@ DeuX
der steigende gewaltgrad in filmen ist ja auch ganz normal:
höher, schneller, weiter

bin endlich ma wieder baff (geshockt) ausm kino ("martyrs") gekommen.

20.08.2008 01:58 Uhr - schwiegermutter
Das sich die FSK mit Folterfilmen schwer tut ist nichts neues. Doomsday ist jedoch definitiv KEIN FOLTERFILM.
-

20.08.2008 03:54 Uhr -
hat glaub ich auch niemand behauptet.

20.08.2008 04:09 Uhr -
Klapperschlange meets Mad Max!Nix neues zwar,aber kurze und heftige splattereien!Fand ihn Downloadmässig gut...
Schade mit der Vö hierzulande,hätte mir den gerne zugelegt,aber so iset nunmal...

20.08.2008 07:25 Uhr - Matti1969
Mit dieser Stümmelfassung ,hat sich der Film bei mir erledigt. Hatte die Firma schon angeschrieben und denen ist es komplett egal , das der Film nur in einer gekürzten Fassung erscheint. Der Fan an sich, den der Film letzten Endes ansprechen soll, interessiert diese Leute überhaupt nicht.

Bleibt also nur zu hoffen ,das der Film irgendwann in einer deutschsprachigen Uncut Fassung erscheint, wo auch immer. Solange wird sich ein eventueller Bootleg gekauft oder der Film wird auf andere Art und Weise geguckt. Mit dieser Politik hat sich das Label jedenfalls keinen Gefallen getan, sondern eher selbst ins Knie geschossen.

Weiß jemand, warum auf einer geschnittenen Fassung kein Vermerk stehen muß, das diese Fassung Cut ist? Ich denke das dem Endverbraucher hier mit Absicht suggeriert wird, das eine Cut Fassung Uncut ist und ihm somit eine wichtige Verbraucherinformation vorenthalten wird!

Frage mich übrigens auch immer ,warum Labels Filmrechte von Filmen kaufen, wo von vornherein klar ist , das diese in Deutschland nur stark geschnitten erscheinen werden? Warum lassen sie nicht anderen Labels den Vorang, die sich wirklich für ein ungekürtztes Produkt einsetzen und dieses dann auch in die Tat umsetzen? Man könnte die Rechte für Deutschland ja weiterverkaufen!

20.08.2008 07:57 Uhr -
ich halte gekürzte fassungen, ganz egal aus welchen gründen, auch für betrug am kunden! insofern müsste auf den filmen immer ein entsprechender hinweis sein! u. m. e. macht euro-video einen fehler: man verkauft den filmfan für blöd! wer sich informiert, so wie wir hier, der kauft bzw. leiht sich den film nicht, jedenfalls nicht die deutsche version!!!
u. darum mal ein dickes lob an alle schnittberichte autoren:
ihr macht eine top-arbeit! vielen dank dafür!!!

20.08.2008 08:43 Uhr - LinguaMendax
Es gehört zwar nicht hierhin,aber auf der Seite von Sunfilm steht FRONTIERS jetzt mit 'ner SPIO 101 min . Das wären Schnitte von ca. 3 Minuten gegenüber der Uncut.Zum Kotzen.Und was ist eigentlich jetzt mit MARTYRS? Ist der jetzt völlig gecancelt?

20.08.2008 09:14 Uhr - Hoss is on the Wagon
@flosse 22:
Amazon.de verkauft sehr wohl Filme ohne FSK-Freigabe (Rambo IV; Planet Terror; Halloween von Rob Zombie)
Aber warum sollte dieser Film denn so sehr von der FSk mit Auflagen (für dich als Cutter) belegt worden sein?

@Doc Idaho:
Was haben die bloß alle gegen Dich?

@Du Niete:
Martyrs war doch ungeprüft, oder?
Was war denn der Shock-Moment, wenn kein Splatter?

20.08.2008 09:47 Uhr - Schlechte Welt
@ blade41 und TheBlackPanther:
Ich habe bei den meißten CMV noch kein Spio/JK Siegel gesehen. Es heißt lediglich auf der Rückseite unter dem "Keine Vermietung oder Verkauf an Kinder und Jugendliche","Juristisch geprüft: Strafrechtlich unbedenklich". Von SPIO/JK direkt steht da nichts!

Bei Doomsday selbst, werd ich leider zur UK DVD (R-Rated) greifen müssen. Hätte mich auch sehr über ein ungekürztes deutsches Realease gefreut. Hätte mir sogar die "leicht" zensiert Kinofassung zugelegt und mir zusätzlich die UK bestellt, aber da die KJ jetzt noch kürzer ausfällt, belasse ich es nur auf ein Import!

20.08.2008 09:54 Uhr - Nerolan
@schlechte Welt
gibt es in UK die R-Rated extra? Weil dei DVD die anfang September kommt soll der Unrated entsprechen oder hast da Quellen die was anderes sagen?

20.08.2008 10:18 Uhr - Hoss is on the Wagon
@Schlechte Welt:
"Juristisch geprüft: Strafrechtlich unbedenklich" ist das "härtere" Siegel der JK (Juristen Kommission).
Lediglich die FSK-Freigaben bieten relativen Schutz vor Indizierungen/Beschlagnahmungen und rechtlichen Schutz für den Vertreiber.

20.08.2008 10:25 Uhr - silverhaze
Tüpisch deutschland ab 18 und trotzdem um 5min. zensiert einfach nur lächerlich,bin mal gespant wie viele unwissende die dvd kaufen, ich werde zu meinem importhändler gehen und die us unrated blue-ray bestellen. Hoffentlich wird die deutschefassung ein verkaufsflop.Wir sollten uns"zensiert" aufkleber besorgen und auf jede deutsche dvd kleben das niemand den scheiß kauft!!!!!!!!!BOYKOTT mfg

20.08.2008 10:31 Uhr -
@Hoss is on the Wagon: Danke für deine Sicht der Dinge, doch wie Bitte meinen ?? ist das nun wirklich ein härteres JK oder wie Tele5 es formuliert, sei es nicht mit einr JK gleichzusetzen ?? sind etwa Rechtsanwälte ( Gesetz dem Fall es wär so ) härter als die Juristenkommision ?? ÖÖ und dennoch bleibts mir suspekt warum CMV ihre Freigabe nicht auf der DVD abdruckt.

@Schlechte Welt: Deine Einstellung finde ich in Ordnung. Kaufe mir in der Regel auch die am längsten erhältliche Fassung in Deutsch, und die Uncut eben auf Englisch. Aber 5 Min. ?? ne das ist zuviel ;) kann aber falls du Pech hast, ganz schön ins Geld gehen. Selten zu wissen was noch an Veröffentlichung seitens eines Bootlegs etc vlt. noch nachkommt, siehe auch TCM - The Beginning. Doch da lohnte sich das Bonus zwecks der UT immerhin.

20.08.2008 10:35 Uhr -
Wäre auch für ein Vermerk auf den DVDs das es sich um eine geschnittene/ungeschnittene Fassung handelt. Ist ja eigentlich auch eine Angelegenheit für den Verbraucherschutz, da das ja ein wichtiges Kaufkriterium für den Kunden darstellet. Auf Lebensmitteln stehen ja auch zig Vermerke drauf. Dann hätte man wenigstens eine rechtliche Grundlage, wenn man dann einen Film, aufgrund der falschen Fassung wieder umtauschen möchte!

20.08.2008 10:43 Uhr -
Was den Vermerk der geschnittenen/ungeschnittenen Fassung betrifft, viele das nicht unter Werbung ?? was wenn die ungeschnittene Fassung auf dem Index ist ?? oder noch indiziert wird ?? extra deswegen eine 2.Auflage pressen weil der Vermerk '' Gekürzte Fassung '' schlicht Werbung darstellt die ja verboten ist ?? heikles Thema...

20.08.2008 10:49 Uhr -
@TheBlackPanther
Bei neuen Veröffentlichungen nicht bei alten. Könnten ja Aufkleber etc. verwenden. Halte das schon für eine wichtige Sache, das es sowieso nicht passieren wird ist ja klar. From Dusk Till Dawn und Blade sind ja indiziert und auf den 16er Fassungen ist ja auch ein Vermerk vorne auf den Cover ''Gekürzte Fassung''. Stellt meiner Ansicht nun keine Werbung im eigentlichen Sinne dar.

20.08.2008 11:01 Uhr -
@Prince Goro: Labels wie Universal oder Kinowelt, ja sogar auf dem Preisschild im Müller bei den Warnerfilmen ala Mad Max oder Alarmstufe:Rot steht es zwar drauf, aber meinst du nicht das man so angeregt wird nach einer ungeschnittenen Fassung nachzufragen ?? was widerum dazu führt das die Existenz eines indizierten Filmes uns doch möglichst unbekannt sein sollte ?? ( Indizierte Filme nur auf Anfrage )... nur so wird man ja angeregt und dies entspricht meiner Meinung nach der Werbung.

Versteh mich bitte nicht falsch, persönlich würde ich das Begrüssen !! aber laut Gesetz ''dürfte'' dies aus besagtem Grund nicht sein.

20.08.2008 11:03 Uhr -
ich finde die könnten ruhig eine uncut auflage machen, von wegen das kostet zu viel!
die ungeschnittene Fassung existiert doch eh schon in deutsch, wurde nur fürs kino geschnitten.
Und so ein DVD-Rohling zu pressen, kostet fast gar nichts.Ich weis ja net wie viele hier bei schnittberichte angemeldet sind oder wieviele sich allgemein im internet informieren über geschnittene Filme, wenn es insgesamt nur 2000Stück sind, finde ich geht Concorde bei 20Euro pro DVD so ca.40.000Euro flöten.und mir kann keiner erzählen das wäre zu wenig Geld und die DVD prüfen zu lassen würde sooooo viel kosten! wenn das kleine Label Eurovideo kein Geld will, selber dran Schuld.Ich hab Geld gespart und die haben weniger eingenommen.es beschweren sich doch eh alle das sie so wenig einnehmen, Kino usw.
Wenn die Kunden so behandelt werden, brauch man sich auch nicht wundern. also sollen sie ruhig weiter geschnittene Filme rausbringen und weniger einnehmen.

20.08.2008 11:06 Uhr -
Gehe mal von der Richtigkeit der Mitgliederliste aus, dann dürfte sich das um 6906 Mitglieder handeln.

20.08.2008 11:28 Uhr - El Duderino
@ doc idaho:
Ich weiß, dass die JK nicht ungekürzt gekommen wäre.
auch wenn sie von der handlung nicht vergleichbar sind, ist Doomsday härter als John Rambo? wegen einer szene? gibt doch genug andere krasse filme, die uncut mit jk-feigabe sind. aber zeiten ändern sich...

20.08.2008 11:39 Uhr -
Warum wird hier behauptet man habe was gegen den Doc ?? denke hier soll diskutiert werden und das möglichst lebhaft, also ;)

Mich würde allerdings auch interessieren was ihn so sicher macht, das die JK Cut gewesen wär.

@Doc Idaho: Bitte um Aufklärung...

20.08.2008 11:41 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
120. 20.08.2008 - 10:18 Uhr schrieb Hoss is on the Wagon S | E
"Juristisch geprüft: Strafrechtlich unbedenklich" ist das "härtere" Siegel der JK (Juristen Kommission).


das "härtere" Siegel lautet: "SPIO-JK: Strafrechtlich unbedenklich". Fehlt der SPIO Zusatz, war es (unter der Voraussetzung das die Kennzeichnung nicht fehlerhaft ist) eine andere juristische Prüfung.

129. 20.08.2008 - 11:28 Uhr schrieb El Duderino S | E
auch wenn sie von der handlung nicht vergleichbar sind, ist Doomsday härter als John Rambo? wegen einer szene? gibt doch genug andere krasse filme, die uncut mit jk-feigabe sind. aber zeiten ändern sich...


Mein "Ich weiß" basiert nicht auf einem Vergleich zwischen Doomsday und JR oder einem anderen Film. Wir haben mehrfach mit dem Verantwortlichen gesprochen, und wissen daher, dass die JK nicht ungekürzt gekommen wäre.

ciao

20.08.2008 11:50 Uhr -
@Doc Idaho: Bei Post Nr.29 bist du dir sicher das der Film NICHT Uncut durch die JK gekommen wär bzw du weißt !! es...

Meine Frage galt eben was dich so sicher macht....

20.08.2008 11:55 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
Ich weiß nicht ob du schon mal mit meiner Macke/Eigenart/Besonderheit konfrontiert wurdest, meine Aussagen (vor allem die wichtigen) bewusst zu formulieren um Fehlinterpretationen zu vermeiden ;-)

Bei #29 schrieb ich: Ich weiß, dass die JK nicht ungekürzt gekommen wäre.

Das Wörtchen "durch", dass du mir hier untergejubelt hast, fehlt. Die Aussage bezieht sich nur auf den Verleih und was mir hier geschildert wurde, nicht darauf, was die SPIO/JK oder irgend eine andere für eine Entscheidung getroffen hätte.

Das ist ein sehr wichtiger Unterschied.

20.08.2008 12:02 Uhr -
Ist zu wissen das ein Film Nicht Uncut kommt nicht das gleiche wie Durch die Uncut kommen da er ja durch muss um zu kommen ?? ok was man dir schildert, dafür kannst du ja nix. Ok wär das geklärt ;) Danke :-)

20.08.2008 12:07 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
Der Unterschied ist, dass ich einmal eine Aussage über die JK und einmal über das Label mache. Und mir wurde ja das erzählt, was im Moment passiert, nämlich, dass keine ungekürzte Fassung kommt. Und für diese Info und alle anderen darüber hinaus bin ich sehr dankbar. ;-)

20.08.2008 12:16 Uhr -
Glaub ich =)

BTW: Meine durch die Spio, nicht durch die Uncut^^ naja Streßtag heute g...

20.08.2008 15:33 Uhr - Stranger
User-Level von Stranger 1
Erfahrungspunkte von Stranger 11
5 Minuten ?
Mal wieder eine riesige Lachnummer.

Es müsste Gesetze geben wonach auf zensierten und geschnittenen Fassungen riesen groß draufstehen müsste: "ZENSIERT".


20.08.2008 16:48 Uhr - Totally Blind Mule
5 Minuten ?
Mal wieder eine riesige Lachnummer.

Genau genommen sind es mehr als 6 Min gegenüber der Uncut die 105 min läuft.

20.08.2008 17:07 Uhr - Schlechte Welt
@Nerolan: Bei www.dvdtimes.co.uk wird die UK DVD als Unrated Fassung (108 min, PAL) besprochen. Da amazon.co.uk sie als 105 min. (PAL) listet, bin ich bis jetzt von der R-Rated Version des Films ausgegangen. Bin in vielen Foren auf verschiedene Angaben gestoßen. Welche jetzt richtig sind, werden wir wohl erst ab den 01.September erfahren. Mir reicht persönlich schon die R-Rated, da MIR nach dem Schnittbericht die neuen Szenen nicht umbedingt wichtig sind. Wenn es die Unrated wird, um so besser!

@Hoss is on the Wagon: Eine FSK-Prüfung schützt zwar vor Indizierung aber nicht vor Beschlagnahme! Ein wenig kenn ich mich da auch aus:) Es ging ja auch nur darum, dass auf den CMV Hüllen keine direkte SPIO/JK Angabe seht, sondern nur der Begriff Juristisch geprüft. Denke dazu hat Doc Idaho aber schon alles gesagt.

@TheBlackPanther: Ja ich weiß was du meinst:). Geht gut ins Geld. Bin damals auch auf TCM: Beginnig reingefallen und da ich wenig später eh in England war, hab ich mir auch gleich die UK zugelegt. Von Boots bin ich nicht so sonderlich angetan, totzdem bekam ich diese auch sehr günstig. Bei Hostel 2 sah es da nicht anders aus. Die dt. "Extended" und die UK "Unseen" steht bei mir auch im Regal, aber was macht man nicht alles als Sammler!:)

Bei Doomsday werd ich das bei den fehlenden 5 min. auch nicht mehr mit machen. Die UK sollte mir da schon reichen!



20.08.2008 17:46 Uhr -
@Schlechte Welt: Die DVD zu TCM war leider vor dem Boot erhältlich, während ansonsten nichts weiter angekündigt war, was blieb mir anderes übrig ?? nun im Endeffekt sind alle 3 zu gebrauchen aber es '' Zieht Dich Aus '', du verstehst;)

Bei Hostel 2 das gleiche, habe auch die Extended geholt und mir die Unseen aus GB besorgt. Sowie auch bei See no Evil, und mich lässt das dumpfe Gefühl nicht los, es wird einen noch öfters erwischen...

Aber du sprichst mir aus der Seele !!! was tut man nicht alles als Sammler ;) aber mal im '' Ernst '': Hätte es nicht für möglich gehalten auf einen zu stoßen der ebenfalls so wiederfährt. Die meisten wollen einen Film nur Uncut in Deutsch, oder gar nicht. Boots sind oft die letzte Rettung, was will man machen...

Inside oder Frontier(s), also da ist noch Vorsicht geboten. Solange sie mein Österreich-Shop als Importware inkl. Deutschem Ton als Uncut ankündigt, und mir zu Ohren kam das ein Boot gezogen aus der US - Unrated bereits existieren soll, gildet erhöhte Wachsamkeit.... Geld wächst schließlich nicht auf Bäumen ^^

20.08.2008 19:39 Uhr -
war doch klar das die fsk wieder rumheult der film ist so harmlos da habe ich schlimmeres gesehen aber in deutschland ist das nunmal so alle verweichlicht

20.08.2008 19:55 Uhr -

117. 20.08.2008 - 09:14 Uhr schrieb Hoss is on the Wagon
...
@Du Niete:
Martyrs war doch ungeprüft, oder?
Was war denn der Shock-Moment, wenn kein Splatter?

ja, glaube das FFF immer ungeprüft ist.

SPOILER!
das mädel / junge frau wird im lezten teil des films mehrmals übelst kaputtgehauen.
SPOILER!

20.08.2008 20:20 Uhr - Matti1969
Folgende Antwort erhielt ich von EuroVideo auf meine Frage , warum "Doomsday" nur in zensierter Form erscheint und nicht eine unzensierte Fassung übers Ausland vertrieben wird:

"und vielen Dank für Ihre email. Derzeit prüfen wir verschiedene Möglichkeiten auf ihre Machbarkeit hin. Leider kann ich Ihnen heute noch nicht sagen, ob und wenn ja was wir erreichen.

Ich muss Sie daher um Geduld bitten."

Diese Antwort kann nun jeder so für sich interpretieren, wie er das möchte:)

20.08.2008 20:26 Uhr -
@Matti1969: Kräme dich nicht, du hast wenigstens eine Antwort bekommen ;) obwohl, keine ist auch eine ;)

Die werden sich keine Mühe geben, wo doch Concorde den Verkauf übernimmt. Wird frei nach dem Motto '' Lass das die mal machen '' gehen^^

20.08.2008 21:52 Uhr - Schlechte Welt
@TheBlackPanther: Von See No Evil hab ich nur die UK. Sollte ich die Kinowelt (SPIO/JK) mal günstig bekommen, werd ich sie mir auch zulegen, denn wie du sagst...Geld wächst schließlich nicht auf Bäumen;)

Ich warte auch noch, wie sie das mit Inside, Frontier(s)und Martyrs entwickelt. Dann kann ich immer noch importieren. Und bis dahin, sind sie bestimmt wieder günstiger;).

Ich sehe die Filme auch lieber in guter dt. Syncro und im O-Ton. Aber was will man machen...

20.08.2008 22:18 Uhr - Ewald Rosen
Übrigens:
Das DVD-Release ist insgesamt sogar um fast 6 Minuten gekürzt, denn die ungekürzte deutschsprachige Syncro hat eine Dauer von 104.31min.

20.08.2008 23:30 Uhr -

145. 20.08.2008 - 21:52 Uhr schrieb Schlechte Welt
Ich warte auch noch, wie sie das mit Inside, Frontier(s)und Martyrs entwickelt.

will ja keine voreiligen schlüsse ziehen, kann mir aber nich vorstellen, dass "martyrs" in deutschland erscheint.
man müsste so viel rausschneiden.

20.08.2008 23:55 Uhr -
@Schlechte Welt: Warte nicht zu lang, sonst ist er weg. Bei dtm und den Piraten kostet er nur 11,99Euro, nur bei beiden nicht lagernd. Auf Mediaquelle ist er mit 17,99Euro im '' Angebot '' und lagernd :-)) allerdings schießen die Preise oft nach oben wenns selten wird, z.b. das schon längst gestrichene Steelbook von Wishmaster, 40Euro !!! die spinnen auch i-wo... klar besitze ich von See no Evil die Spio. Habe sie in meinem Stammladen gekauft, und wie immer Rabatt bekommen.

Bei Martyrs wird alle Hoffnung in Senator gesetzt. Zwar schon bei Inside versagt, dennoch ein gutes Label. Die packen das ...

21.08.2008 01:41 Uhr -

148. 20.08.2008 - 23:55 Uhr schrieb TheBlackPanther
...
Bei Martyrs wird alle Hoffnung in Senator gesetzt. Zwar schon bei Inside versagt, dennoch ein gutes Label. Die packen das ...

WENN der film hier rauskommen sollte, dann nur übelst geschnitten, also sinnlos.

21.08.2008 04:04 Uhr - Schlechte Welt
@TheBlackPanther: Bekomme See No Evil bei meinen Händler für noch unter 10 Euro. Bei XJuggler.de siehts da auch noch gut aus.

@Du Niete: Denke auch das Martyrs es bei uns nicht leicht haben wird. Alleine wegen dem Thema Selbstjustiz! Laut Aktueller Moviestar, wurde er auch im eigentlichen liberalen Frankreich zensiert. Glaube schon das Senator ihr bestes versucht, aber habe wenig Hoffnung!

Jungs, wir schweifen zu sehr vom Thema "Doomsday" ab...
Wollen ja auch keinen Mod verärgern!
Aber war wie immer sehr informativ.;)

21.08.2008 08:48 Uhr -
@Du Niete: Sinnlos ist nur etwas sinnlos zu finden indem noch Sinn steckt.

@Schlechte Welt: Guter Preis, ja muss man schon einige Seiten kennen um einkaufen zu können.

Senator wird alles versuchen aber wenn er sgoar in Frankreich !!! zensiert wurde, hat das gute Label einiges vor sich. Noch ist nix verloren.....

Soo habe die DVD bei xjuggler gefunden... 7,99Euro stimmt aber insgesammt würde der dir 14,99Euro aus der Tasche ziehen, da er 6,50EuroÖÖ Versandkosten verlangt ÖÖ sind knapp gut 2 Euro billiger als im anderen Shop. Naja 2 Euro sind keine Welt XD aber die Bewertungen der Anbieter sind teilweise eine Zumutung ÖÖ

21.08.2008 10:29 Uhr - Hoss is on the Wagon
@Schlechte Welt:
Du hattest geschrieben:
@Hoss is on the Wagon: Eine FSK-Prüfung schützt zwar vor Indizierung aber nicht vor Beschlagnahme! Ein wenig kenn ich mich da auch aus:) Es ging ja auch nur darum, dass auf den CMV Hüllen keine direkte SPIO/JK Angabe seht, sondern nur der Begriff Juristisch geprüft. Denke dazu hat Doc Idaho aber schon alles gesagt.

1. Ich schrieb vom relativen Schutz vor Indizierungen und Beschlagnahmungen. Dies impliziert auch, dass ein Film trotz aller Bestimmungen, Restriktionen erfahren kann.
2. Doc Idaho hat die Spio in meinen Satz interpretiert. Habe lediglich von der Juristen Kommission geschrieben. Kernaussage ist: Strafrechtlich unbedenklich.
Und das Spio-Logo wird unterschiedlich abgedruckt, hat daher keine genaue Reihenfolge.
Sorry, für meine kleine "Macke"

21.08.2008 12:10 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
152. 21.08.2008 - 10:29 Uhr schrieb Hoss is on the Wagon
2. Doc Idaho hat die Spio in meinen Satz interpretiert. Habe lediglich von der Juristen Kommission geschrieben. Kernaussage ist: Strafrechtlich unbedenklich.


Stimmt. Das "der" lies mich unbewusst auf die SPIO/JK schließen, bei "einer" wäre mir das nicht passiert ;-)

Aber dann stellt sich auch die unbedingte Frage, unterscheiden andere JKs bei Filme zwischen Härtegraden, wie es die SPIO/JK tut, wenn du aufgrund dieser Macke ;-) schon bewusst "das härtere" schreibst?

Ist mir noch nicht aufgefallen - was aber auch nichts bedeuten muss, da ich nicht viele deutsche DVDs habe.

Vor allem aber weil man das hier nicht am Wortlaut festmachen kann, da man hier mehr Freiheiten hat, diese Filme zu kennzeichnen, bis hin zum vollständigen Verzicht. Kannst du dazu ein Beispiel bringen, wo "freie" JKen hier in Härtegraden differenzieren?

ciao

21.08.2008 22:25 Uhr - 70mm
EUROVIDEO- Na ja, auch damals besonders in Videocassettenzeiten schon für Cut-Fassungen bekannt.
Können nicht anders.War schon so und bleibt wohl so bei diesem Label.Also im Ausland kaufen. Leider!

22.08.2008 11:35 Uhr - Hoss is on the Wagon
@Doc Idaho:
Das "härter" bezieht sich lediglich auf die Eigenheit der Labels, einen Bezug zu den "Strafrechtlich unbedenklich"-Filmen herzustellen (diese sind den Spio/JK begutachteten Filmen gleichzusetzen). Aussehen der Logos ist auf Grund einer anderen JK dem Label überlassen. Z.B. die extended von The Punisher mit Thomas Jane (nur "JK geprüft" als Logo). Eine Differenzierung von Härtegraden ist eigentlich nur zwischen den 2 Spio/JK Kennzeichen auszumachen.
p.S: wie Du sicherlich weißt, sind die Labels schon daran interessiert, eine Kennzeichnung zu bekommen, damit sie zumindest strafrechtlich bei Begutachtungen "aus dem Schneider" sind. Daher wäre ein Verzicht auf ein solches Logo/eine solche Kennzeichnung der JK sehr fragwürdig.

23.08.2008 01:03 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
Die Kennzeichnung oder das Logo ist nicht unbedingt nötig. Es genügt wenn sie im Notfall mit dem Gutachten vor dem Richter rumwedeln.

25.08.2008 18:08 Uhr - Jeffrey
Das "Doomsday" ein solches Schiksal ereilen würde, hätte ich persönlich nicht gedacht! Geschnitten mit "keine Jugendfreigabe" fürs Kaufhaus wäre ja noch Ok! Eine Uncut Version mit Spio/JA kennzeichen hätte für die R bzw. Unrated aber drin sein müssen!!!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)