SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von sausagemoo81

Erschütternde Wahrheit - Football-Drama wurde abgeschwächt

Sony will es sich mit der NFL nicht zu sehr verscherzen

Bei The Interview wollte man keinen Ärger mit Nordkorea, bei Pixels sich mit China gutstellen und nun bei Erschütternde Wahrheit fürchtet man sich vor den Anwälten der NFL. Sony scheint sich wirklich gerne allem und jedem zu beugen. Sei es bei Satire, einem Kinderfilm oder nun einem Drama, das sich mit schweren Verletzungen im American Football und den Vertuschungsversuchen der NFL auseinandersetzt.

Wieder mal helfen dem Filmfan die Sony Leaks von 2014 dabei zu entschlüsseln, was hier hinter den Kulissen vor sich geht. Man wollte nicht den Eindruck erwecken, dass man gegen den Sport ist, vor allem der Star Will Smith soll so nicht rüberkommen. Man verschob den Fokus also auf die Story des Whistleblowers und versuchte die NFL nicht immer in einem schlechten Licht darzustellen.

"Will is not anti football (nor is the movie) and isn’t planning to be a spokesman for what football should be or shouldn’t ... We’ll develop messaging with the help of N.F.L. consultant to ensure that we are telling a dramatic story and not kicking the hornet’s nest."

In einer E-Mail vom August 2014 wurde deutlich, dass man einige Szene entfernten, die die NFL nicht gut aussehen lassen.

NY Times: Another email on Aug. 1, 2014, said some “unflattering moments for the N.F.L.” were deleted or changed, while in another note on July 30, 2014, a top Sony lawyer is said to have taken “most of the bite” out of the film “for legal reasons with the N.F.L. and that it was not a balance issue.”

Der Film mit Will Smith in der Hauptrolle startet am 18. Februar 2016 in den deutschen Kinos.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Will Smith spielt die Hauptrolle in ERSCHÜTTERNDE WAHRHEIT, einem packenden Thriller, der auf der unglaublichen aber wahren David-gegen-Goliath-Geschichte von Dr. Bennet Omalu basiert. Der brillante Pathologe entdeckt als Erster bei einem Profi-Sportler das Phänomen der CTE – ein durch Sport verursachtes Hirntrauma. Der Film zeigt seinen Kampf, diese ... [mehr]
Quelle: NY Times

Mehr zu: Erschütternde Wahrheit (OT: Concussion, 2015)

Aktuelle Meldungen

Terrifier 2 uncut im Kino mit FSK-Altersfreigabe ab 18 Jahren im Dezember 2022
Die Säge des Todes ist nicht mehr beschlagnahmt
Monatsupdate: Neue Index-Dokumente im Oktober 2022
Indizierungen / Listenstreichungen Oktober 2022
Halloween Ends: Ungeschnitten mit FSK ab 18 Jahren im Kino
Story of Ricky - Beschlagnahme und Indizierung aufgehoben
Alle Neuheiten hier

Kommentare

05.09.2015 00:31 Uhr - Grosser_Wolf
13x
Weichspülung. Wie ich schon mal meinte, eine ganz bedenkliche Entwicklung. Sicher sollen/können Filme auch unterhalten, aber wenn sie sich schon mit echten Vorfällen wie diese beschäftigen, sollten sie sich entsprechend mit den Vorfällen auseinander setzen und diese nicht verschönen. Dann kann man es auch ganz sein lassen. Das alles macht einem schon Angst. Es den Mächtigen ständig recht machen.

07.09.2015 12:09 Uhr - Frank Drebin
5x
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
...langsam nimmt das Formen an, wo man befürchten muss, dass wenn ich bspw. die Barschel-Affäre verfilmen wollte, ich dann die Badewannen-Szene entfernen müsste oder die Hauptgeschichte aus der Sicht des grenzdebilen Nachbarn schildern müsste, der dann sagt:" Er hat sein Ehrenwort gegeben, das war ein guter Mann"...

Wird immer mehr zum "Duckmäusertum" irgendwie, und gerade politische oder gesellschaftskritische Themen werden dadurch pervertiert i.S. von beschönigt, verschleiert, verbogen. Gab´s da nicht schon mal ein Zeitalter, wo solche Tendenzen offenkundig und politisch gewollt waren?... Das macht mir tatsächlich etwas Angst, um mich meinem Vorredner anzuschließen.

18.02.2016 00:20 Uhr - Filmfreak72
1x
...und die Schönmalerei nimmt kein Ende.

18.02.2016 01:07 Uhr - spobob13
1x
Blöde böse deutsche Nazis von gestern, heute oder in Zukunft gehen immer. Sony sollte deshalb lieber Filme im Stil von Fury machen. Hoch brisant und politisch immer aktuell. Null Gefahr für die Mitarbeiter und ohne finanzielle Gefahr eines Boykotts.

Und immer Geschichten mit Realitätsbezug. 09/11 eine kleine Truppe islamischer Freiheitskämpfer besiegt fast alle Nazi-Zombies, aber trotzdem fliegen die Dinger in die Zwillingstürme. Chian, Nordkorea, Israel und unsere Groko fänden es ok. In Halbmondstaaten wäre der Film sicher ein Kassenschlager. Der Rubel rollt, keiner wird mehr mit dem Leben bedroht. Ist die Welt nicht einfach wunderschön?

Filmemachen kann so einfach sein, man muss halt nur den harmlosen auf den Schlips treten.

18.02.2016 01:18 Uhr - Nick Toxic
1x
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Sorry aber das lächerlichste an dem Steifen finde ich immer noch den deutschen Titel xD

18.02.2016 02:58 Uhr - jasiemichauch
1x
Ein Independent-Film hätte da wohl keine Probleme, da auch nicht so viel Geld dahinter stecken würde.

18.02.2016 05:43 Uhr - Knolan
2x
Zuerst dachte ich an eine Schlagzeile aus der Blöd Zeitung.

Erschütternde Wahrheit - Football-Drama wurde abgeschwächt! ^^

18.02.2016 06:50 Uhr - mds51
2x
DB-Co-Admin
User-Level von mds51 35
Erfahrungspunkte von mds51 42.266
Wozu drehen sie es dann überhaupt... Entweder ganz oder gar nicht.

18.02.2016 08:56 Uhr - Frank Drebin
2x
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
@Nick Toxic: genau das Gleiche hab ich auch gedacht!

18.02.2016 10:11 Uhr - Oberstarzt
1x
18.02.2016 01:18 Uhr schrieb Nick Toxic
Sorry aber das lächerlichste an dem Steifen finde ich immer noch den deutschen Titel xD

18.02.2016 08:56 Uhr schrieb Frank Drebin
@Nick Toxic: genau das Gleiche hab ich auch gedacht!

Weil?

Hätte man ihn bei Concussion (Erschütterung, Gehirnerschütterung) belassen sollen? Damit kann bestimmt jeder sofort was anfangen! Der deutsche Titel ist sogar ziemlich gut, da er den englischen Titel übersetzt und gleichzeitig die Handlung des Films, die sich mit den Ursachen und der (weichgespülten) Wahrheitsfindung beschäftigt, widergibt.

Vielleicht hätte man auch besser einen dümlich englischen Titel mit Vokabeln, die Siebtklässler kennen, verwenden sollen, wie es viele deutsche Labels tun. Ich schlage mal Braindamaged Quarterback vor. Das hätte auch Gorebauern begeistern können, die dann wahrscheinlich schreiend das Kino nach 'ner halben Stunde verlassen hätten.

18.02.2016 10:18 Uhr - Oberstarzt
Ein Titel, der wahrscheinlich alle besänfitigen dürfte, klänge jetzt wie folgt:

Erschütternde Wahrheit - Sony knickt ein

18.02.2016 10:44 Uhr - Frank Drebin
3x
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
@Oberstarzt: Weil eine abgeschwächte Wahrheit nicht mehr erschütternd sein kann und es auch nicht sein soll, so zumindest mein bescheidener Gedanke.

18.02.2016 10:54 Uhr - Nick Toxic
1x
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Da man doch sonst gern mal englische Originaltitel behält, hätte man das hier auch machen können.
Okay es ist aber besser als sich einen englischen - deutschen Titel auszudenken wie so Sachen wie "Return of the First Avenger", "Dark Angel" (der Lundgren Actioner) oder "Iron Thunder" (OT: "I bought a Vampire Motorcycle")

18.02.2016 13:22 Uhr - kroenen77
Den Mist hätte ich mir eh nie angeschaut.Die Amis und Japaner beschönigen eh alles oder verzerren die Realität zu ihren Gunsten.Und Will Smith ist für mich schon lange kein Sympathieträger mehr.,-)

18.02.2016 23:01 Uhr - Oberstarzt
18.02.2016 10:44 Uhr schrieb Frank Drebin
@Oberstarzt: Weil eine abgeschwächte Wahrheit nicht mehr erschütternd sein kann und es auch nicht sein soll, so zumindest mein bescheidener Gedanke.

Ok, dann bezog sich zumindest Dein Kommentar auf die Vorabentschärfungen im Bezug auf den Titel.

@Nick Toxic: Mal Hand aufs Herz, mit dem Titel Concussion kann das Gros der Deutschen schlicht nix anfangen, was definitiv weniger Zuschauer bedeutet hätte.

18.02.2016 23:58 Uhr - Sammler
2x
... hahaha und das auch noch bei diesem Filmtitel.
Sollte man gleich abändern in "Erschütternde Wahrheit, so richtig weichgespült :D"

19.02.2016 18:38 Uhr - amazing-spiderman
Also ich kann mich dem Bericht überhaupt nicht anschleissen!
ich haben den film gesehen und da wird die NFL schon fast auf eine Stuffe mit der Zigaretteninndustrie gestellt (blos alles vertuschen und nur das Geld zählt). Der erwähnte "pitzel" taucht im film nur kurz auf und hat auch keine große Einfluss auf den weiteren filmverlauf
noch ein wort zu Will Smith für mich war es seine schauspielerisch beste leistung seit Ali. Man hat ihm angemerkt das der Film eine richtige herzensache von ihm war und an manchen stellen hab ich im kino gänsehaut bekommen wenn er so richtig in seiner Rolle aufgegangen ist!
Klar ist es ein typsich "amerikanischer" film mit dem wir europäer nur wenig anfangen können (thema Football) denoch wer Will Smith mag und auch seine Ruhigen Filme mag (Streben nach Glück / Ali oder Sieben Leben) sollte den film auf jedenfall im kino sehen. Langweilig war er keinen monet und auch Humor gibt es etwas im Film!!

19.02.2016 20:04 Uhr - Mike Lowrey
1x
Moderator
User-Level von Mike Lowrey 35
Erfahrungspunkte von Mike Lowrey 46.800
Vielleicht schaust du dir das mal an und urteilst dann erneut?

http://www.pbs.org/wgbh/frontline/film/league-of-denial/

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)