SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware Assassins Creed Valhalla · Schreibe deine eigene Wikingersaga · ab 58,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Frankie

Königreich der Himmel - Erste Infos zur längeren Version

Welche Szenen man von dem Director's Cut erwarten kann

Auf immer mehr Internetseiten kann man inzwischen Informationen darüber lesen, welche Szenen Ridley Scott in seinem Director's Cut von Königreich der Himmel wieder eingefügt hat, um der Story mehr Tiefe und Logik zu verleihen. So berichtet die amerikanische Seite thedigitalbits ausführlich über die neuen Szenen. Wie der Autor Bill Hunt passend in dem Artikel formuliert, gehen viele Charakterentwicklungen in der Kinofassung zu schnell von statten, werden Subplots nicht ausgefüllt oder Motivationen nicht offenbart, sodass diese Version viel Potential verschenkt und der Zuschauer mit einem zwiegespaltenem Eindruck zurückgelassen wird.

Durch die wieder in den Film eingefügten Szenen, die immerhin fast 47 Minuten ausmachen, werden, laut dem Autor, die meisten aufgeworfenen Fragen beantwortet, wodurch der Gesamteindruck, den der Director's Cut hinterlässt, deutlich besser sei und das vorhandene Potential ausnutzt werde. So soll insbesondere auf Balians Vergangenheit und sein Leben in Frankreich eingegangen werden, wodurch der Zuschauer z.B. etwas über seine Frau erfahre oder, dass er als erfahrener Ingenieur schon in früheren Kriegen gekämpft habe, wodurch die Motivation für sein Handeln nachvollziehbar und verständlicher sei.

Des Weiteren soll noch klarer auf die Beziehung zwischen Balian und seinem Bruder, einem Geistlichen, eingegangen werden, wie auf das Verhältnis von Balians Vater Godfrey von Ibelin zu seinem Sohn und den örtlichen Adligen, von denen er ja attackiert wird. Außerdem habe man weitere wichtige Handlungsstränge im Heiligen Land wieder eingefügt, in denen u.a. stärker auf die Ehe von Sibylla und Guy de Lusignan eingegangen werde oder aber, dass Sibyllas einen Sohn habe - ein Anhaltspunkt der in der KF gar nicht behandelt wird - der der eigentlich Antrieb für ihr Handeln sei. Schlußendlich soll auch die Figur des König Baldwin näher beleuchtet werden und hier insbesondere sein Verhältnis zu Balian, sowie Balians Verhältnis zu Guy de Lusignan, dessen Abneigung gegenüber Balian nicht nur aufgrund der Liebesbeziehung zu Sibylla entstanden sei, sondern auch noch andere Gründe beinhalte. Der Höhepunkt dieses Konflikts sei dann eine finale Konfrontation der beiden, welche ebenfalls keinen Platz in der Kinofassung gefunden hat.

Ab dem Mai (USA) bzw. Juni 2006 (Deutschland) kann man sich ein eigenes Bild machen, doch wenn die euphorische Beschreibung von Bill Hunt nur annähernd zutreffend ist, kann man einen rundum erneuten und verbesserten Königreich der Himmel erwarten, der vielleicht auch seine schärfsten Kritiker überzeugen kann.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Balian (ORLANDO BLOOM), ein einfacher Schmied, hat Frau und Kind verloren und darüber beinahe auch seinen Glauben. Der Religions-Krieg, der im fernen Heiligen Land brennt, scheint ihm weit entfernt. Dennoch wird er in die Ereignisse dieses immensen Dramas hineingezogen. Inmitten des Prunks und der Intrigen des mittelalterlichen Jerusalems ... [mehr]
Quelle: thedigitalbits

Kommentare

14.04.2006 20:59 Uhr -
Hui!!! Hört sich klasse an! Jetzt nur noch ein einen kleinen Schuß Blut dazu und fertig ist ein wirklich leckerer Film Marke Ridley Scott.

16.04.2006 14:33 Uhr -
ist schon längst bei amazon bestellt^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)