SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Cruel_Hides

Langfassung von Der Marsianer geplant

Blu-ray/DVD-Release um 20 Minuten länger

Wenn am 08.10.2015 Ridley Scott's Der Marsianer in unsere Kinos kommt, dürfen sich Fans der gepflegten Weltraum und Science Fiction Unterhaltung bereits auf die DVD und Blu-ray Releases freuen.

Der Regisseur gab unseren Kollegen von filmfutter.com in einem Interview bekannt, dass bereits jetzt eine Langfassung geplant sei. Diese soll die 142 Minuten lange Kinofassung um 20 Minuten erweitern, und die Story um die Rettung des Mars-Astronauten Mark Watney (Matt Damon) sinnvoll erweitern.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Während ein gewaltiger Sandsturm die Notevakuierung der NASA-Basisstation auf dem Mars erfordert, wird der Botaniker Mark Watney (Matt Damon) fortgerissen und man glaubt, er sei ums Leben gekommen. Da der immer stärker werdende Sturm die Landefähre zu zerstören droht, gibt Commander Lewis (Jessica Chastain) schweren Herzens den Befehl, ... [mehr]
Danke auch an Mathias für den Hinweis

Kommentare

23.09.2015 00:11 Uhr - High Roller
Da freue ich mich drauf und vielleicht 20 min länger! ;-)

23.09.2015 00:33 Uhr - MartinRiggs
3x
Bei einem Film von Ridley Scott überrascht mich diese Info nicht wirklich. Aber ich freu mich auch schon sehr auf den Streifen. Endlich wieder Weltraum-Filme. Da is es mir Schnuppe ob der rote Planet in Hollywood als Kassengift gilt. :)

23.09.2015 00:43 Uhr - Samyx
Habe eigentlich überlegt den Film im Kino zu sehen, hat sich aber damit wohl erledigt.
Muss ich halt noch etwas länger warten, ich freue mich trotzdem auf drauf!

23.09.2015 00:48 Uhr - NICOTERO
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
@ M.Riggs
Dies unterschreibe ich genau so...

23.09.2015 01:08 Uhr - Grosser_Wolf
Wieder sehr schlau, das Preis zu geben. während der Film noch nicht mal läuft.

23.09.2015 02:21 Uhr - Bossi
Handlungstechnisch bestimmt ein geiler Film, dem ich eine Chance geben werde. Aber Babyface Matt Damon hätten sie ruhig auf dem Mars lassen können - kein Verlust.

23.09.2015 07:18 Uhr - deNiro
8x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 333
23.09.2015 02:21 Uhr schrieb Bossi
Handlungstechnisch bestimmt ein geiler Film, dem ich eine Chance geben werde. Aber Babyface Matt Damon hätten sie ruhig auf dem Mars lassen können - kein Verlust.


Oberflächliches und unqualifiziertes Gequatsche! Das "Babyface" hat mehr als einmal bewiesen das es zu den besten Schauspielern Hollywoods gehört! ;)

Freu mich sehr auf den Film. Auch wenn es wohl eine längere Fassung geben wird, MUSS man sich einen Ridley Scott im Kino sehen! Fair übrigens das man im Vorfeld bereits eine längere Fassung ankündigt!

23.09.2015 08:38 Uhr - Dr. Jones
1x
Stimmt ! In Liberace Großartig .

23.09.2015 09:45 Uhr - Comme Ci Comme Ca
1x
Matt ist spätestens siet Interstellar kein Babyface mehr. Ist deutlich gealtert :)

23.09.2015 13:14 Uhr - rawheadrex
3x
23.09.2015 00:43 Uhr schrieb Samyx
Habe eigentlich überlegt den Film im Kino zu sehen, hat sich aber damit wohl erledigt.
Muss ich halt noch etwas länger warten, ich freue mich trotzdem auf drauf!

Das Kino lohnt sich nicht mehr richtig.
Entweder muss man die ungesunde 3D Brille aufsetzen ,oder der Film ist kürzer als auf DVD /Blu-ray , oder es raschelt ständig jemand mit der Popcorntüte.

23.09.2015 13:23 Uhr - marx1201
1x
23.09.2015 09:45 Uhr schrieb Comme Ci Comme Ca
Matt ist spätestens siet Interstellar kein Babyface mehr. Ist deutlich gealtert :)


Ich würde hier eher die Bourne Filme als den Zeitpunkt nehmen, an dem Matt Damon "männlicher" Gefilde begangen hat, auch wenn er in Interstellar Dr. Mann hieß! :)

Ich fand seine Rolle bei Interstellar ziemlich als Fehlbesetzung, meiner Meinung wäre hier ein unbekannteres Gesicht besser gewesen. Irgendwie hat mich das aus dem Film gerissen und ich sah nur noch Matt Damon der einen durchgeknallten Wissenschaftler spielt.
Naja, ich gehöre auch scheinbar zu den wenigen die Interstellar total überbewertet finden.

23.09.2015 13:40 Uhr - mfritz
1x
Wenn der Film nur halb so gut wie das Buch ist, wird das ein Fest!
Jetzt hoffe ich nur noch, das der bei mir in der Stadt auch in 2D gezeigt wird.

23.09.2015 15:05 Uhr - praktikant
2x
23.09.2015 07:18 Uhr schrieb deNiro
23.09.2015 02:21 Uhr schrieb Bossi
Handlungstechnisch bestimmt ein geiler Film, dem ich eine Chance geben werde. Aber Babyface Matt Damon hätten sie ruhig auf dem Mars lassen können - kein Verlust.


Oberflächliches und unqualifiziertes Gequatsche! Das "Babyface" hat mehr als einmal bewiesen das es zu den besten Schauspielern Hollywoods gehört! ;)

Freu mich sehr auf den Film. Auch wenn es wohl eine längere Fassung geben wird, MUSS man sich einen Ridley Scott im Kino sehen! Fair übrigens das man im Vorfeld bereits eine längere Fassung ankündigt!


Einen Ridley Scott MUSS man im Kino sehen, völlig Deiner Meinung. Einer der letzten Kino-Magier, wie ich finde. Da ist jede Minute weniger im Kino natürlich schade, aber seien wir froh, dass diese Qualität uns überhaupt noch erreicht. Und man kann sich auf den (DVD-BD)Release später freuen - ist doch auch nicht schlecht.

Falls man (berechtigt) Bedenken wegen Popcornrascheln und dem mittlerweile weit verbreiteten Handybetrieb hegt, einfach ein paar Tage nach Filmstart warten, einen Wochentag auswählen (Mo, Di., Mi., Do.), ein Kino etwas außerhalb der City auswählen und mit einer kleine Portion Glück steht Deinem Genuss nichts mehr im Wege...

23.09.2015 19:41 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.421
Hm...hm...hm...
Wer hat nun hier von wem geklaut ? Insterstellar klaut bei Mission to Mars, bedient sich bei Red Planet... Wenn nun noch ein Alien auftaucht. Den Trailer sah ich schon im TV. Begeisterung sieht anders aus.

23.09.2015 19:45 Uhr - KarateHenker
1x
DB-Helfer
User-Level von KarateHenker 9
Erfahrungspunkte von KarateHenker 1.066
23.09.2015 19:41 Uhr schrieb sonyericssohn
Hm...hm...hm...
Wer hat nun hier von wem geklaut ? Insterstellar klaut bei Mission to Mars, bedient sich bei Red Planet...


"Robinson Crusoe on Mars" nicht vergessen! :)

23.09.2015 20:51 Uhr - muffin
"Der Marsianer", "The Counselor", "Exodus"....hätte er diese Projekte erstmal außen vor gelassen wäre Prometheus 2 schon längst im Kino gelaufen.
Vielleicht lohnt sich ja "Der Marsianer", die anderen beiden Filme waren m.E. allerdings überflüssig wie ein Kropf!

23.09.2015 23:30 Uhr - rantanplam
Sehr Clever,den Potenziellen Kinogänger so klar zu sagen:warum geht ihr ins Kino wenn ihr eine längere Fassung dann später gleich für die Heimauswertung bekommt.Grandioses Marketing :D

24.09.2015 07:30 Uhr - MartinRiggs
1x
23.09.2015 19:45 Uhr schrieb KarateHenker
23.09.2015 19:41 Uhr schrieb sonyericssohn
Hm...hm...hm...
Wer hat nun hier von wem geklaut ? Insterstellar klaut bei Mission to Mars, bedient sich bei Red Planet...


"Robinson Crusoe on Mars" nicht vergessen! :)


Und E.T. wenn wir bitte schon dabei sind... ;-)

Wie deNiro bereits schrieb, einen Ridley Scott-Film "muss" man sich im Kino anschauen. Der jüngste is der Scott ja auch nicht mehr, deshalb... genießen und miterleben!!!

25.09.2015 10:13 Uhr - Frank Drebin
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
23.09.2015 13:23 Uhr schrieb marx1201

Ich würde hier eher die Bourne Filme als den Zeitpunkt nehmen, an dem Matt Damon "männlicher" Gefilde begangen hat, auch wenn er in Interstellar Dr. Mann hieß! :)

Ich fand seine Rolle bei Interstellar ziemlich als Fehlbesetzung, meiner Meinung wäre hier ein unbekannteres Gesicht besser gewesen. Irgendwie hat mich das aus dem Film gerissen und ich sah nur noch Matt Damon der einen durchgeknallten Wissenschaftler spielt.
Naja, ich gehöre auch scheinbar zu den wenigen die Interstellar total überbewertet finden.


Nee, da bist du tatsächlich nicht der Einzige *wink* ! Interstellar hat mir auch zu viele offene Fäden am Ende geboten, als dass ich befriedigt hätte sagen können: "Das war mal was!" Matt Damon erschien mir irgendwie zu hölzern, zu... keine Ahnung, jedenfalls nicht intensiv genug, kann es nicht genau beschreiben, aber jedenfalls stellenweise WEIT von dem entfernt, was er sonst kann.

Vielleicht war das aber auch Nolans Anweisung, so zu spielen, und ich als Zuschauer hab´s nicht gerafft. Ist dann aber schade für mich gewesen, dass ich Manches auch handlungsmäßig nicht so schnell raffen konnte, wie es ab der 2. Hälfte voranging, nachdem es anfangs ja teilweise ja sooooo schleppend war. Aber WARUM Matt Damons Figur dann auch so handelte, hab ich erst recht nicht verstanden, denn da war zu wenig erkennbare Bosheit/ Hintertriebenheit dahinter. Wissenschaftlich fundierter Irrglaube reichte mir da nicht als "Tatmotiv".

@ marx1210: Ging es dir da vielleicht ähnlich wie mir?

Was den Marsianer angeht, um beim Thema zu bleiben: ich erwarte da ehrlich gesagt nicht viel, aber einen Kinogang ist Scott wirklich wert. Ich bereue es sehr, es nicht in Prometheus geschafft zu haben!

29.09.2015 16:32 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 859
der Film schreit für mich aus vollem Hals: SILENT RUNNING

30.09.2015 18:05 Uhr - Postman1970
23.09.2015 07:18 Uhr schrieb deNiro
23.09.2015 02:21 Uhr schrieb Bossi
Handlungstechnisch bestimmt ein geiler Film, dem ich eine Chance geben werde. Aber Babyface Matt Damon hätten sie ruhig auf dem Mars lassen können - kein Verlust.


Oberflächliches und unqualifiziertes Gequatsche! Das "Babyface" hat mehr als einmal bewiesen das es zu den besten Schauspielern Hollywoods gehört! ;)

Freu mich sehr auf den Film. Auch wenn es wohl eine längere Fassung geben wird, MUSS man sich einen Ridley Scott im Kino sehen! Fair übrigens das man im Vorfeld bereits eine längere Fassung ankündigt!


Das ist Ansichtssache, ich kann den aufgeschwemmt wirkenden Matt Damon auch nicht ausstehen. Bei Interstellar hat er mir den ganzen Film versaut ...

Was für Leute gehen denn ins Kino, wenn man schon weiß dass der Film danach länger geht. Für mich manchmal unfassbar ...

02.10.2015 14:14 Uhr - Stoi
30.09.2015 18:05 Uhr schrieb Postman1970
Was für Leute gehen denn ins Kino, wenn man schon weiß dass der Film danach länger geht.


Ich zum Beispiel.
Sicherlich nicht bei jedem Film aber beim MARSIANER sicherlich.
ich werde den in Frankfurt in so einem Luxuskino bin viel Beinfreiheit, fetten Sesseln und Getränkeservice in 3D schauen und kann mih dann immer noch ein halbes Jahr später auf die Langfassung auf BluRay im Heimkino freuen.

06.10.2015 02:11 Uhr - affenkopp
Das verstehe ich nicht.
Kino ist mittlerweile eh schwer erträglich.
Man zahlt ja nicht nur die Tickets. Bei mir sind es noch 10€ Fahrtkosten,
aber das hat ja nicht jeder. Man möchte aber auch gerne Popcorn und Getränk haben.
Ein Getränk in jedem Fall. Da ist man pro Nase ja auch schon einen 10er los.
Für 2 Leute 15€.
Also Kino für 2 Leute: ~45€ unterm Strich.
Und dafür werde ich dann im Kino mit 30 Minuten Werbung am Stück genervt.
Dazwischen natürlich das gewohnte und nervige "Will noch einer ein Eis kaufen?".

Dann kommt endlich der Film. Den gibt es dann auch nur in Stücken.
NEIN, Danke!

Wenn ich einen Film kürze um mehr Leute ins Kino zu bekommen ist das ja OK. Aber es sollte eine Veranstaltung Abends geben, wo der Film für Erwachsene uncut läuft. Einen Film wissentlich kürzer ins Kino zu bringen, um den DC auf Disk zu verkaufen finde ich eine Sauerei. JEDER sollte in so einem Fall das Kino auslassen, sonst ist das bald bei allen Filmen so.
Wenn ich in ein Museum gehe, will ich auch das ganze Bild sehen und nicht nur einen Teil.

09.10.2015 20:55 Uhr - Stoi
Du solltest nicht deine Kosten auf den Rest der Menschheit pro­ji­zie­ren.
Ich z.B. hatte keine Fahrtkosten, habe aus Popcorn verzichtet und eine Dose Bier in der Tasche. :-)

Der Film war übrigens sehr schön.
Da ich das Buch gerade mal zwei Tage vorher beendet habe, kam mir die Filmfassung wie im Zeitraffer vor.
Da wurde einiges arg gekürzt.
Aber trotzdem sehr gut, Film ist nun mal ein anderes Medium und die teilweise extrem langatmigen Abläufe, die Mark Watney auf dem Mars absolvieren musste und im Buch gut zu ertragen waren, hätten den Film zur Qual gemacht.
Ein gutes Beispiel, wo Film und Buch zwingend unterschiedlich sein müssen.
Der Autor war übrigens mit der Verfilmung sehr zufrieden.
Ich denke, die Langfassung wird mit 20 Min. mehr dem Buch warscheinlich ein kleines bisschen gerechter.
Ich bin gespannt.

12.10.2015 16:25 Uhr - muffin
1x
Wenn der auf BD/DVD 20 Minuten länger wird macht für mich persönlich ein Kinobesuch nicht wirklich Sinn.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2019)