SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 61,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von Blade41

X-Men: Apocalypse - Reshoots im Januar 2016

Wolverine im neuen X-Men-Film?

Mit X-Men: Apocalypse kommt am 26. Mai 2016 das große Finale der aktuellen Trilogie in die amerikanischen Kinos und hat mit dem Titelgebenden Apocalypse einen der beliebtesten Gegner der X-Men am Start. Regisseur Bryan Singer verspricht ein großes Spektakel und eigentlich wurden die Dreharbeiten bereits im letzten August beendet. Doch nach aktuellen Meldungen wird es im Januar 2016 noch ein paar Reshoots geben, was aber natürlich nichts Negatives bedeuten muss, da diese bei großen Filmen mittlerweile fast schon Standard sein .

Die Reshoots im Falle von X-Men: Apocalypse sollen laut den Meldungen einen bestimmten Grund haben: Hugh Jackman bzw. seine Figur des Wolverine, welcher anscheinend doch Bestandteil des Filmes sein wird. Seine Teilnahme war bislang immer unklar und mit einem großen Fragezeichen versehen. Zwar gab es immer wieder Gerüchte, aber bestätigt wurde Wolverine bisher nicht. Man darf also gespannt sein, ob er nun wirklich auftauchen wird oder ob die Nachdrehs andere Gründe haben.

Demnächst wird es den ersten offiziellen Teaser-Trailer geben.

Inhaltsangabe / Synopsis:

Seit Anbeginn der Menschheit wurde er als Gott verehrt: Apocalypse, der erste und mächtigste Mutant des Marvel X-Men Universums, vereint die Kräfte vieler verschiedener Mutanten und ist dadurch unsterblich und unbesiegbar. Nachdem Apocalypse nach tausenden von Jahren erwacht, ist er desillusioniert von der Entwicklung der Welt und rekrutiert ... [mehr]
Quelle: Collider
Mehr zu:

X-Men: Apocalypse

(OT: X-Men: Apocalypse, 2016)
Meldungen:

Aktuelle Meldungen

Irreversibel: Ungeschnittene Blu-ray mit Kinofassung & Straight Cut im Dezember 2020
Miami Vice - Kultserie aus den 80ern ab heute auf Blu-ray
I Spit on your Grave - Beschlagnahme von Original und Remake aufgehoben
Crank 2: High Voltage ist vom Index
Flucht aus Absolom wurde von BPjM rehabilitiert
Der Pate III - Recut ist fertig und kommt im Dezember 2020 ins Kino
Alle Neuheiten hier

Kommentare

05.11.2015 00:05 Uhr - Lordi
3x
Dann darf Wolverine, bestimmt den Babysitter, für die X-Kids spielen oder so.

05.11.2015 00:07 Uhr - Kerry
Bin gespannt darauf.
X-Men ist eine der ganz wenigen Comicverfilmungen, denen ich etwas abgewinnen kann.

05.11.2015 00:16 Uhr - leichenwurm
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Hä...? Wieso sollte Wolverine denn nicht dabei sein... der gehört doch zum Inventar der X-Men Filme... warum sollte denn ausgerechnet das Zugpferd der Franchise, das bisher in jedem (ok bis auf First Class) X-Men Film eine- wenn nicht sogar DIE tragende Rolle gespielt hat so stiefmütterlich behandelt werden... ??? Hatte gar nicht mitbekommen das es zur Debatte stand ob Wolverine in dem Film auftaucht oder nicht.. für mich stellt dich diese Frage gar nicht erst... versteh ich nicht so ganz...

05.11.2015 00:30 Uhr - Kerry
Mir gefallen bei den X-Men Verfilmungen die Vielzahl der großteils wirklich sehr gut ausgearbeiteten Figuren. Hinzu kommen gute Schauspieler, spannende Drehbücher und eine gute Produktion.
Wolverine als Hauptfigur habe ich eigentlich gar nicht vermisst, da es genügend andere sehr interessante Figuren mit mitfiebern bzw. mitleiden gab.

05.11.2015 00:37 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Vielleich haben die auch gemerkt das Apocalypse einfach scheiße aussieht und das Kostüm noch mal geändert.
Da kann man ja nicht mehr aus dem lachen raus, weil er aussieht wie der verschollene Bruder von Ivan Ooze (Gegenspieler der Power Rangers).

05.11.2015 00:43 Uhr - Lordi
4x
Was mich an den X-Men Filmen immer stört, ist das sie Figuren, die in den Comics Erwachsene sind und wichtigere Rollen haben, immer zu Teenies degradieren müssen.

05.11.2015 07:50 Uhr - Berny
1x
Die Reshoots sind wahrscheinlich, um Szenen für den Trailer zu drehen, die dann im endgültigen Film nicht vorkommen, ist ja schließlich bei großen Filmen ebenfalls fast schon Standard ;) Bin gespannt!

05.11.2015 11:14 Uhr - Rudi Ratlos
User-Level von Rudi Ratlos 1
Erfahrungspunkte von Rudi Ratlos 8
05.11.2015 00:16 Uhr schrieb leichenwurm
warum sollte denn ausgerechnet das Zugpferd der Franchise, das bisher in jedem (ok bis auf First Class) X-Men Film eine- wenn nicht sogar DIE tragende Rolle gespielt hat so stiefmütterlich behandelt werden... ???


Wolverine war doch in First Class - auch wenn er dort tatsächlich keine tragende Rolle gespielt hat ;)

05.11.2015 11:51 Uhr - NICOTERO
User-Level von NICOTERO 1
Erfahrungspunkte von NICOTERO 15
Cool...

05.11.2015 12:00 Uhr - marx1201
1x
05.11.2015 00:43 Uhr schrieb Lordi
Was mich an den X-Men Filmen immer stört, ist das sie Figuren, die in den Comics Erwachsene sind und wichtigere Rollen haben, immer zu Teenies degradieren müssen.


Was mich stört, sind immer die Leute die meckern das alles verjüngt wird.
Es gibt Filme, da ist dies der Fall und es nervt, z.B. "Fantastic Four" aber bei den X-Men würde ich das nicht sagen. Selbst in der jungen Version der X-Men sind nicht wirklich Kidies am Werk. James McAvoy (Charles X Xavier) ist 36 und Fassbender 38. Zudem ist auch die "junge" Jennifer Lawerence auch eine Top-Schauspielerin.

Aber es wird ja immer geweint...

Spider-Man ist ja jetzt auch zu jung, klar der geht mit Ende 28 auf die Highschool oder was?

Die zwei bisherigen X-Men Film mit dem jüngeren Cast haben mir durch die Bank weg gut gefallen. X2 ist meiner Meinung aber immer noch der beste Teil und der schlechteste X-Men Film der Reihe ist sogar mit dem alten Cast, nämlich X-Men - The Last Stand.

05.11.2015 12:23 Uhr - Axel Foley
3x
Und was mich stört sind Leute, die offenbar keine Ahnung von der Materie haben, und alles hinnehmen was man ihnen vorsetzt. Ich sehe das ganze auch so wie Lordi. Diese Verjüngung, von manchen Figuren gehen mir auch auf die Nerven, bei First Class mag das zwar noch in Ordnung gehen, aber nicht in den anderen Teilen. Bestes Beispiel ist ja Rogue. In den Comics und Trickserie ist sie eine starke und selbstbewusste Frau, und in den Filmen ein schüchterner Teenie, der später keine große mehr spielt.

05.11.2015 12:55 Uhr - Alastor
Es sind nunmal Prequel Filme.
Schauspieler wie Steward oder McKellen würden ihre Rollen nicht ewig spielen und so find ich es besser als wenn man die erwachsenen Rollen neu besetzt.

05.11.2015 13:00 Uhr - Kerry
Mich interessieren die Comics ehrlich gesagt nicht, mich interessieren die Filme.
Und jene gefallen mir - auch mit der derzeitigen Besetzung - ausgesprochen gut.
Wie bereits erwähnt: Michael Fassbender, James McAvoy, Jennifer Lawrence, Halle Berry, Patrick Stewart, Ian McKellen (die Liste ist äußerst unvollständig): hervorragende, teils Oscar-prämierte Schauspieler.
Und auch die erzählten Geschichten heben sich von anderen Knall-Bumm-Peng Comicverfilmungen angenehm ab.

05.11.2015 13:03 Uhr - Albert Wesker
Ich glaube um die Prequel Filme ging es gar nicht. Gemeint waren eher die Teile 1-3, der Original Reihe.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)