SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Grand Theft Auto V · Neu · ab 42,99 € bei gameware Sniper Elite 5 · Immer beide Augen offen halten · ab 49,99 € bei gameware

The Ides of March - Tage des Verrats

Originaltitel: The Ides of March

Herstellungsland:USA (2011)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Drama
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,50 (2 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Stephen Meyers ist ein ausgemachter Karrieretyp. Bereits mit Anfang 30 organisiert er die Wahlkampagne des US-Präsidentschaftskandidaten Mike Morris. Stephens Auftreten ist selbstbewusst, seine Strategien ausgeklügelt. Leidenschaftlich tritt er für seine Ideale ein. Eines ist klar: Stephens Laufbahn zeigt steil nach oben. Selbst eine Affäre mit der jungen Praktikantin Molly lässt ihn seine Ziele nicht aus den Augen verlieren. Aber sein eitler Ehrgeiz ist zugleich auch Stephens große Schwachstelle, die ein alter Hase der Gegenseite gnadenlos ausnutzt, um ihm eine perfide Falle zu stellen. Und so ist Stephen plötzlich gezwungen sich zu entscheiden: zwischen Karriere und Idealen, Herz und Verstand, Sieg oder Untergang. (Tobis Internetseite)

eine kritik von schobi:
Politik ist ein schmutziges Geschäft. Ehrlichkeit und Loyalität sind Fremdwörter, Ideale sind nichts wert und der kleinste Fehler kann einem das Genick brechen.
Das sind wahrlich keine neuen Erkenntnisse, doch so souverän und unterhaltsam wie Clooney das Ganze präsentiert macht das nichts aus. Dabei verzichtet er dankenswerterweise auf erhobenen Zeigefinger und Moralkeule und zeigt schlicht und einfach den Polit-Wahnsinn der USA mit einem scharfen Blick, der das Geschehen zeitweise gar satirisch erscheinen lässt. Eine große Stärke des Films ist auch der hervorragende Cast, anführt von einem mal wieder superben Ryan Gosling. Dass seine Figur eine derart schnelle Wandlung durchmacht, erscheint ein wenig unglaubwürdig, fällt aber nur geringfügig ins Gewicht.

Fazit: Clooney ist ein packender Polit-Thriller gelungen, der sich nicht mit dem Mainstream anbiedern muss und dank der tollen Besetzung der scharfen Dialoge überzeugt. Zumindest ein bisschen Grund-Verständnis der Politik der USA sollte man aber mitbringen.
8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Gangster
schobi
7/10
Vampire
schobi
9/10
die neuesten reviews
Mother!
dicker Hund
8/10
Little
Ghostfacelooker
Daddy's
Argamae
7/10
Sturm,
McGuinness
6/10
Delta
TheMovieStar
6/10
Movie
cecil b
7/10
Cruella
Kaiser Soze
8/10
Lamb
sonyericssohn
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)