SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware
Ghostfacelooker
Level 14
XP 3.287
Eintrag: 22.10.2017

Amazon.de


The Son - Staffel 1



Cruel Summer
Blu-ray 12,98
DVD 10,98

Zambezia

Herstellungsland:Südafrika (2012)
Standard-Freigabe:FSK o.A.
Genre:Animation, Kinderfilm, Komödie, Tierfilm

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,00 (1 Stimme) Details
inhalt:
Das Leben des Jungen Wanderfalken Kai ändert sich in einer stürmischen Nacht durch die Verfolgung einer in Not geratenen Storchendame mit wertvoller Fracht, denn sie erzählt dem Jungen von einem sagenhaftem Ort, an dem alle Vögel in Frieden leben und der durch mutige Flieger beschützt wird. Vögel die keine Gefahr kennen und die überall als Hurricanes bekannt sind. Doch mit dieser Geschichte sollte Kai nicht nur ins träumen kommen.
eine kritik von ghostfacelooker:

Anders aber gleichsam ähnlich als bei Rio, indem es um die Herkunft eines kleinen Vogels, geht, geht es auch hier um die wahre Vergangenheit, des blaugefärbten Falken Kai, zumindest im Gesamtkontext der Story von Zambezia.

Besagter Titel ist gleichzeitig ein Utopia, in dem alle Vögel dieser afrikanischen Ebene Zuflucht finden können. Ja mehr noch es ist eine Art Vogelkommune, für allerlei Vogelarten. Alle Vögel ist nicht so ganz richtig, denn Zambezia, kennt nur eine Gefahr und diese geht von den Marabus aus, jene Vögel, die nicht willkommen sind.

Genau diese Vögel, sind es auch, die eine ältere Storchendame durch eine stürmische Nacht jagen, die eine wertvolle Fracht auf ihrem Rücken transportiert; Eier des Webervogels. Ein kleiner aber handlungsentscheidender Höhepunkt des Films, denn damit und mit der Rettung der Storchdame samt Fracht durch Tendai, dem Wanderfalkenvater, kommt der ganze Spaß ins rollen.

Seit der Rettung der Storchendame durch seinen Vater, die ihn von früher her kennt, kennt auch Kai nun nur noch ein Ziel, er will Mitglieder der Hurricans werden und Zambezia vor den Gefahren beschützen.

Die Ankunft in der goldenen Vogelmetropole bietet verstreute kleine Gags und erinnert irgendwie an Will Smith´s Ankunft bei den MIB, während die folgende Prüfungsaufnahme bei den Hurricanes ein weiteres optisches Highlight des Films darstellt.

Da endet auch schon die angesprochene Ähnlichkeit dieses Films mit Rio, denn eigentlich ist dieser Film in seiner Handlung sehr tiefsinnig und wären es keine Vögel sondern Menschen, hätte er als Trickfilm sogar ein Potential zu einem Thriller oder Actionmovie, denn wir haben einen Helden, mit einer im Dunkeln liegenden Vergangenheit.

Einen Bösewicht, der, wie könnte es anders sein im Verlauf der Handlung ebenso zur Vergangenheit des Helden gehört, und wir hätten Flugzeuge, na wenn das kein Stoff für Top Gun 3 wäre. Naja aber es sind eben nur animierte Vögel.

Das Marabus ebenfalls zur Storchfamilie gehören und wenn überhaupt Küken, dann nur welche der Flamingos verspeisen würden, war den Machern des animierten Films über afrikanische Zugvögel und allerlei buntem Gefieders, augenscheinlich weniger wichtig, auch wenn sie zumindest den Fakt aufnahmen, dass sie Aasfresser sind, was eventuell der Grund neben der Tatsache des Kükenkannibalismuses sein dürfte, weshalb man in Zambezia eine Flugabwehrstaffel ins Leben rief.

Man kann aber davon ausgehen, dass die vegetativen Eindrücke ein reales Bild einiger auf dem Afrikanischen Kontinent beheimateten Landstriche sind, die die Macher aus Südafrika, in dem 3D Animationsfilm als Kulisse verwendeten und das auch die ein oder andere Tanzeinlage durchaus heimische Wurzeln birgt, erinnern einige Vogelmakeups einer Tanzgruppe doch stark an Zulu Tänzer.

Überhaupt sollten Interessierte sich gern die Originalversion anhören, da nicht nur Samuel L. Jackson ohne sein berühmtes F-Wort auszukommen weiß, sondern auch Richard E. Grant, Abigail Breslin, Jeff Goldblum und Leonard Nemoy, den Vögeln stimmliche Paten stehen und der etwas „auf Lustig“ getrimmten deutschen Version, die eigentliche coole Art zurückgeben.

Leider, auch wenn der von mir hoch geschätzte Mr. Turk-Deutsch Himself; Kaya Yanar, dem Vollkrasscheckervogel Ezee, in der deutschen Synchronisation seine Stimme leiht und Samuel L. Jacksons deutscher Sprecher, Engelbert von Nordhausen, ebenso seinen Vogelpart nachspricht, so ist doch Kaya´s Synchronisation völlig deplatziert und passt vergleichen mit der Originalstimme weniger zu dem Vogel, als Paul Panzer´s Stimme für die schielenden Grüntaube am Empfang von Zambezia.

Für mich ein Film in dem vieles im Genre Animationsfilm stimmig ist, wie die Handlung, die Figuren, die Detailverliebtheit und die im Kern spannende Handlung. Jedoch schaff ich es persönlich nicht, dem Film mehr als eine neutrale Wertung zu geben.

Einerseits sind die Marabus als Beispiel mehr nervig, als das sie zu eigentlichen Bösewichten generieren. Ebenso wie die deutsche Synchronisation, wofür der Film selbst ja nichts kann, aber ich ihm mir auch nicht ständig auf Englisch anschauen will nur um ihm doch mehr abgewinnen zu können, denn es sollte, wenn schon synchronisiert auch in der Version ein befriedendes Gefühl erzeugen.

Andererseits finde ich, dass einige Figuren ausbaufähiger gewesen wären und der Film durchaus mehr Potential gehabt hätte wenn man ihn auf ein paar Minuten mehr gebracht hätte, womit ich nicht der Meinung bin, wie manche Stimme im Netz, Wayne Thornley und sein Drehbuchteam, hätten sich zu sehr am amerikanischen Mainstream orientieren wollen.

Nein, im Gegenteil, denn hätten sie es getan, wäre vielleicht ein animierter Top Gun Hybird daraus geworden und ich wäre geneigt gewesen, der Idee volle Bewertung gegeben zu haben, anstatt nur der zwar nicht weniger soliden Neutralen.

5/10
mehr reviews vom gleichen autor
Rebirth
Ghostfacelooker
5/10
6
Ghostfacelooker
5/10
Ninja
Ghostfacelooker
7/10
Ninja
Ghostfacelooker
10/10
die neuesten reviews
Hangover
Kaiser Soze
10/10
Deepwater
sonyericssohn
9/10
Miami
tschaka17
6/10
Marvel's
Kane McCool
8/10
Everest
tschaka17
8/10
Darkness,
Horace Pinker
10/10

Kommentare

24.10.2017 19:39 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 10.655
Da hast du mal wieder zwinkernd ein Auge auf einen kindertauglichen Film geworfen. Das Ganze klingt nicht uninteressant, könnte für mich ein 7/10-Titel werden :)

24.10.2017 22:40 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 14
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.287
24.10.2017 19:39 Uhr schrieb NoCutsPleaseDa hast du mal wieder zwinkernd ein Auge auf einen kindertauglichen Film geworfen. Das Ganze klingt nicht uninteressant, könnte für mich ein 7/10-Titel werden :)


Ja, der hat was, wie gesagt besonders wegen der Subtextstory die ich mit Top Gun verglich.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com