SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 64,99 € bei gameware Yakuza 7: Like a Dragon · Its time to be a Hero · ab 58,99 € bei gameware

An Open Secret

Herstellungsland:USA (2014)
Genre:Dokumentation
Bewertung unserer Besucher:
Note: 10,00 (1 Stimme) Details
eine kritik von therealash:

Obwohl ich momentan leider überhaupt keine Zeit finde, ist es mir doch wichtig auf folgenden Film zum Thema sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in der Hollywood-Filmindustrie hinzuweisen. Offiziell gibt es den Film von 2015 nicht zu erwerben. Grund dafür, dass es ein vom Produktionsteam legal freigeschaltetes Streamingfenster auf Vimeo gibt, ist die gerade losgebrochene Lawine um Harvey Weinstein und Kevin Spacey und wer da noch so alles kommen wird.

Regisseurin Amy Berg hat mit der vielprämierten Dokumentation Erlöse uns von dem Bösen bereits 2006 sexuellen Missbrauch im katholisch-kirchlichen Umfeld behandelt. 2015 wandten sich Betroffene an Berg, da sie ihre Dokumentation gesehen hatten und sich ebenfalls eine nicht ausbeuterische, sondern ernsthafte Stimme wünschten.

Berg schafft es sensibel den Betroffenen selbst und ihren Eltern ihre eigene Stimme zu verleihen. Die Nachnamen der früheren Kinderschauspieler sind anonymisiert, was dem vorsichtigen und stillen Ton der Dokumentation gut tut, gerade da es hier nicht um Sensationsgier geht, sondern um feinfühlige Aufklärungs- und Gesprächsarbeit. Eines der Hauptthemen ist die damalige Produktionsfirma Digital Entertainment Network (DEN), bei deren Betrachtung sich wirkliche Abgründe des Molochs Unterhaltungs- und Finanzindustrie auftun. 

Von den bekannten Namen fällt natürlich auch derjenige von Bryan Singer (X-Men), es gibt allerdings keine direkte Beschuldigung. Man merkt, dass Berg ungemein vorsichtig mit dem Thema umgehen muss, da hier Rechtsprobleme im Hintergrund lauern. Ein persönlicher Schock für mich ist, dass Brian Peck, der Scuz aus The Return of the Living Dead, bereits rechtlich wegen Kindesmissbrauchs verurteilt wurde.

Mir dreht es immer den Magen um, wenn ich meine damaligen Filmstars Corey Feldman und den so tragisch verstorbenen Corey Haim in meinen unzähligen Lieblingsfilmen wie Stand By Me, The Lost Boys, Friday the 13th: The Final Chapter, Gremlins, Die Goonies oder Meine teuflischen Nachbarn (etc.) sehe. Da ich mit ihnen altersmäßig ungefähr eine Generation teile und ihre Entwicklung aus dem Augenwinkel in Bezug auf das eigene Leben betrachtet habe, kann ich nur dafür einstehen, dass sexueller Missbrauch nicht verschwiegen werden darf.

Der Kampf solche traumatischen Erfahrungen auszusprechen und die Schwierigkeit, dass man einem glaubt, kann man bei Corey Feldman sehr gut sehen. Wir werden hoffentlich von ihm auch noch mehr hierzu in einem eigenen Film hören, den er erfolgreich bei Indiegogo fördern konnte (Corey Feldman's TRUTH Campaign) und der voraussichtlich Ende 2018, Anfang 2019 erscheinen wird.

Dass Corey Feldman in An Open Secret nur kurz aus thematisch passenden Fernsehinterviewschnipseln gezeigt wird, zeigt, dass dieses Thema 2015 für ihn sicherlich noch schwieriger war und er eine direkte Mitarbeit abgelehnt hat. Ich meine mich zu erinnern, dass er in der hervorragenden und ellenlangen Freitag-der-13.-Dokumentation Crystal Lake Memories schon hierüber gesprochen hat.

Kurz und gut, An Open Secret ist ein wichtiger und ernsthafter Film, der dieses ungemein schwierige Thema sehr gut einkreist und als Errungenschaft den Opfern eine glaubhafte und seriöse Stimme gibt. Jeder, der sich hiermit beschäftigen möchte, sollte sich die Dokumentation noch auf Vimeo ansehen, solange es sie noch gibt. Die Produzenten haben die Frist bis auf heute verlängert, was soviel heißt, dass sie bei uns wegen des Zeitunterschieds noch etwas in den Montag hinein zu sehen sein müsste.

Hoffen wir, dass Netflix oder Amazon so mutig sind und An Open Secret die Möglichkeit zu einer ordentlichen Veröffentlichung verhelfen und es irgendwann auch die Scheibe gibt.

"Kein Raum für Missbrauch!"

X

10/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Tenet
TheRealAsh
10/10
Verotika
TheRealAsh
3/10
die neuesten reviews
Phenomena
sonyericssohn
9/10
I'll
dicker Hund
7/10
Rapid
Ghostfacelooker
Saw
Phyliinx
8/10
Tetsuo
Eightcoins
10/10
Basket
TheMovieStar
5/10
L.A.
McGuinness
8/10

Kommentare

05.11.2017 21:04 Uhr - Intofilms
2x
"Gremlins" und "Meine teuflischen Nachbarn" habe ich erst kürzlich wieder gesehen. Das war so ein schöner Joe-Dante-Kindheitsglück-Filmabend...!

Auf "An Open Secret" wäre ich ohne diese Vorstellung wohl nicht so schnell aufmerksam geworden. Deshalb ein ganz großes Dankeschön von mir für diesen wertvollen Hinweis! Das muss ich unbedingt auch sehen. Auch wenn ich danach wahrscheinlich voller Wut und Schmerz bin. Ich muss jetzt einfach mal schauen, wie ich da am besten rankomme. Bis morgen schaffe ich das definitiv nicht. Aber es wird schon noch irgendwie klappen.
Absolut hervorragend geschrieben, mein Guter! :)

05.11.2017 21:13 Uhr - Inferis
2x
DB-Helfer
User-Level von Inferis 13
Erfahrungspunkte von Inferis 2.959
Die Doku gibt es auch auf Youtube. Es ist ein tragischer, aber sehr guter und auch wichtiger Film. Natürlich muss man sich darauf einlassen, dass der Film ein sehr unangenehmes Thema behandelt, allerdings muss man sich gerade deswegen auch damit beschäftigen, wie ich finde.

Nachdem man diese Doku gesehen hat muss man sich auch selbst damit beschäftigen ob man die Kunst vom Künstler trennen kann. Ich finde es zum Beispiel auch seltsam, wenn Leute davon sprechen wie sie Roman Polanski verehren. Ich mag zwar auch Tanz der Vampire, finde aber das Polanski seine Haftstrafe schon vor langer Zeit hätte antreten sollen und finde die Behandlung dieses Verbrechens und die Einstellung der meisten Hollywood Größen (es gibt Petitionen um ihn zu begnadigen) zu diesem Thema als einen schlechten Witz.

06.11.2017 11:17 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.315
Hui was für ein Brett. Starke Kritik zu einem leidigen Thema...

06.11.2017 13:29 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.986
Bin zu 100% deiner Meinung und wenn diese Person X die Haim damals mißbrauchte, wirklich der ist, von dem ich hoffe er wäre es nicht, fände ich dies mehr als erschütternd. Aber Weinstein zeigt, das alles Möglich ist. Leider. Aber MIßbrauch egal in welcher Form ABER BESONDERS bei Kindern ist UNVERZEILICH, und sollte nicht nur mit Haftstrafe geandet werden! ist aber nur meine Meinung!

06.11.2017 16:05 Uhr - cecil b
2x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.219
Wirklich stark, dass du dieses Thema mit absolut angemessenen Worten besprichst. Gerade weil es so aktuell in aller Munde ist.

Missbrauch fand und findet leider sehr viel statt. Ich denke dass es da in erster Linie wichtig ist, sich um die Opfer zu kümmern.
Man sollte aber bestimmt nichts verschweigen. Unbedingte Empfehlung: Der Dogma-Film DAS FEST.

06.11.2017 22:54 Uhr - TheRealAsh
2x
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.373
vielen dank für eure kommentare!

07.11.2017 08:38 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.125
Sehr schön, dass du trotz akuten Zeitmangels hier vorbeischaust und gleich solch eine Bombenkritik zu einem derart brisanten Thema hinterlässt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)