SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 37,99 € bei gameware The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware

Haus der 1000 Leichen

(Originaltitel: House of 1000 Corpses)
Herstellungsland:USA (2003)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Splatter
Alternativtitel:Rob Zombies Haus der 1000 Leichen
Rob Zombies House of 1000 Corpses
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,69 (126 Stimmen) Details
inhalt:
Terror total in Texas. Vier junge Leute erfahren auf grausamste Weise, dass es im heißen US-Bundesstaat nicht nur schießwütige Cowboys, sondern auch blutrünstige Zombies gibt. Weil dem Quartett das Benzin ausgeht, landen sie an der abgelegenen Tankstelle des schrillen Captain Spauldings. Dessen Erzählungen über den lokalen Serienkiller Dr. Satan weckt die Neugier der Teenager. Auf der Suche nach seinem Grab landen die Jugendlichen im Haus eines blutrünstigen Psychopathen-Clans. Die Horrorfamilie fackelt nicht lange und bittet zum Halloween-Blutgericht...
eine kritik von knochentrocken:

„House of 1000 Corpses“ 

„It's all true. The boogeyman is real and you found him...“

 

Verrückt, abgedreht, witzig, skrupellos, skandalös, abstrus, Rock‘n‘roll. Das ist Rob Zombie. In jedem Jahr zu Halloween flimmern nicht nur Perlen wie „The Thing“ oder „A Nightmare on Elm Street“ über die Flimmerkiste, sondern auch einige Zombie-Titel. Damit ist zwar nicht „The Evil Dead“ oder „Zombie 1“ gemeint, aber auch diese zwei Genreklassiker finden ihren Weg in den Player. Nein, Rob Zombie ist ein außergewöhnlicher Regisseur. Eigentlich ist der Herr ein Sänger bzw. Rockmusiker (Band: „White Zombie“, Solo und u.a. der Soundtrack für „Quake II“ oder „Punisher: War Zone“) und Comicautor (Dark Horse - Verlag: „the Nail“ und „Bigfoot“, Albumcover: „God told me to“ von John 5). Zudem kreirte er ein Drehbuch mit dem Namen Tyrannussaurus Rex, welches in einem Comic erschien sowie die Halluzinationssequenz von dem Film „Beavis und Butt-Head machen‘s in Amerika“ und übernahm Regie bei einem der fünf Fake-Trailer vom Tarantino/Rodriguez Grindhouse Double feature: „Werewolf Woman of the SS“. 

Doch ganz zu Beginn seiner Karriere drehte der Mann mit dem Sinn für Makaberes einen Film, der heute Kultstatus feiert und eine große Fangemeinde besitzt. Zombie selbst drehte ihn, weil er die Horrorfilme des alten Kinos, speziell die Universal-Monsters-Filme liebte und so eine Hommage schuf. Die Rede ist von „Haus der 1000 Leichen“. Der Film entstand im Jahre 2003 unter der Regie von Zombie, welcher auch das Drehbuch schrieb und die Musik komponierte. Die Besetzung besticht grundsätzlich aus außergewöhnlichen und karikaturhaften Persönlichkeiten. Darunter befinden sich Leute wie Sid Haig („Jackie Brown“, „Coffy“, „The Blob (1972)“, Bill Moseley („Texas Chainsaw Massacre 2“, „Wolfsblut“, „Armee der Finsternis“), Walton Goggins („Django Unchained“, „The Hateful 8“, „Straw Dogs - Wer Gewalt sät“), Tom Towles („Die Rückkehr der Untoten“, „Fortress“, „The Rock“) oder Matthew McGrory („Men in Black 2“, „Big fish“, „Constantine“). In weiteren Rollen brelieren u.a. Rainn Wilson („Super“, „Juno“, „Galaxy Quest“) und Sheri Moon Zombie, welche seit 2002 mit dem Metalmusiker Rob Zombie verheiratet ist. 

Alle Charaktere sind wie schon geschrieben, sehr Karikaturhaft, geschweige denn Comichaft überzeichnet. Grund dafür könnte sein, dass die meisten Figuren auf die von Croucho-Marx basieren - einem US-amerikanischen Schauspieler und Entertainer sowie einer der Gruppe: Marx-Brothers. Dazu gehören Captain Spaulding, Otis B. Driftwood und Firefly. Alle Darsteller spielen ihre Rolle herrlich wundervoll. Die meisten sind einfach nur Arschlöcher, aber sympathisch. Und das muss man als Autor erstmal schaffen. Zu diesen überspitzten Charakteren kommt Zombies (heute) typischer Stil hinzu, der sehr oft wie eine Tour de Farce wirkt. Ähnlich wie bei „Natural Born Killers“ oder alten Low-budget Filmen (zb. auch Grindhouse) gibt es Farbwechsel wie Negativbild, Schwarz/Weiß oder Schnitte in Bruchsekunden. Plus einer sehr horrorikonischen Handlung (Teenies + gruselige Gegend + Durchgeknallte = Splatter) wie in „TCM“ oder „The Last House on the left (1972)“, rockige Kostüme sowie ein super Setdesign (Man kann sich wirklich fesseln lassen von der beklemmenden Atmosphäre und der Kälte der Familie Firefly) wie aus einem Punkfilm - oder besser gesagt - wie aus Rocky Horror Picture Show machen einen unvergleichlichen Horrorspaß und „Haus der 1000 Leichen“ war zwar nicht unbedingt was neues, aber dennoch die nächste Stufe von Wahnsinn und Gehirnbrei. 

Das hört sich zwar stark nach Quentin Tarantino an, doch gibt es da doch einen gewaltigen Unterschied: Die Dialoge. Während Tarantino sehr kluge und spannende Wortgefechte liefert, die sich Minutenlang hinziehen aber nie langweilig werden, sind die Dialoge bei Zombie meist totaler Müll. Beleidigungen aller 5 sek., nicht ausgereifte Dialoge zwischen den Personen und sexuelle Anspielungen at its best. Das mag nicht jedem gefallen, aber Rob Zombie hat nun mal diesen Stil für sich geprägt, einen Film in dem man redet wie aus einem Shakespeare-Stück unter der Leitung von Zombie, würde nicht funktionieren. Zumindest nicht für mich, auch einigen Fans.

Der Film ist bei uns nach wie vor nur in der Spio/jk - Version ungeschnitten, aber die FSK 18 - Fassung ist dennoch ‚ansehbar‘. Ich besaß zu Anfang selbst nur die 18er Fassung. Eine Runterstufung, vorallem wegen einiger anderer Werke von Zombie (Schlagwort: Halloween, 31), wäre garnichtmal so schlecht. 

 

Mein Fazit: Schnappt euch eine große Schale Popcorn, ein paar Freunde/innen, alkoholische Getränke und schaut (am besten natürlich Nachts und für das i-Tüpfelchen am 31.10.) ihn euch an, wenn ihr monströsen, abgefuckten Shit sehen wollt und dennoch Spaß daran haben kömnt am Makaberen und Abstrusen. Ein echter Kultklassiker der Horrorwelt. 

 

„Howdy Folks! You like blood? Violence? Freaks of nature? Well then, come on down to Captain Spaulding's Museum of Monsters and Mad-Men. See the Alligator Boy, ride my famous Murder Ride. Most of all, don't forget to take home some of my tasty fried chicken! Ha ha! It just tastes so damn good!“

 

 

 

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
Es
Knochentrocken
10/10
schwarze
Knochentrocken
9/10
Aliens
Knochentrocken
10/10
Terminator:
Knochentrocken
die neuesten reviews

Kommentare

14.11.2017 23:14 Uhr - DriesVanHegen
3x
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
Sehr gelungener Auftakt, aber TDR wischt mit dem HAUS DER 1000 LEICHEN locker den Boden auf.
Auch wenn beide natürlich grundverschieden sind.
Relativ klassisch gehaltener Terrorfilm, der aber mit seiner optischen Finesse und seinem sympathischen Arschlochcharm punktet VS abgefucktes Roadmovie mit absolut fiesem Thrill.

14.11.2017 23:23 Uhr - Knochentrocken
2x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
(...) „aber TDR wischt mit dem HAUS DER 1000 LEICHEN locker den Boden auf.“

SPOILER:
Und jetzt rate doch mal warum HD1000L von mir nur 9 bekommen hat. ;)

14.11.2017 23:27 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.696
Ich würde zwischen den Marx Brothers und dem Dazu gehören-Satz einen Absatz machen sonst meint man noch das die Zombie-Protagonisten zu den Marx Brothers gehören^^^^^^ ansonsten dein üblicher Stil und nun vermute ich mal das du diesen Regisseur mit deiner Aussage meintest.

15.11.2017 00:06 Uhr - DriesVanHegen
2x
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
@Weltraum:
Dann erwarte ich großes von einer TDR-Besprechung (sofern es noch keine gibt?)! Bzw. spricht dein derzeitiger Avatar ja schon für sich.

@Zombie:
Die Namen der Zombie-Protagonisten sind Figurennamen aus den Marx Brothers Filmen, das "Dazu gehören..." passt also schon.

15.11.2017 07:25 Uhr - Ghostfacelooker
3x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.696
15.11.2017 00:06 Uhr schrieb DriesVanHegen
@Weltraum:
Dann erwarte ich großes von einer TDR-Besprechung (sofern es noch keine gibt?)! Bzw. spricht dein derzeitiger Avatar ja schon für sich.

@Zombie:
Die Namen der Zombie-Protagonisten sind Figurennamen aus den Marx Brothers Filmen, das "Dazu gehören..." passt also schon.


@ZOMBIE????
Ein Geist oder Ghost sollte das Zombiestadium weit hinter sich gelassen haben und ich wusste das auch aber ein Absatz wäre optisch auch schön

15.11.2017 08:46 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.120
Meiner Ansicht nach ist das mal wieder eine deiner besseren Kritiken.

Für mich ist "Haus der 1000 Leichen" ein recht durchschnittlicher Versuch einen individuellen Horrorfilm zu drehen. Die LSD-Optik ist auch eher lästig als dass sie der Atmosphäre dient. "TDR" macht hingegen alles richtig, wozu dieser Film hier nicht imstande war.

PS: Der Herr von den Marx Brothers schreibt sich Groucho und "gar nicht" wird auch im tiefsten Osten gar nicht zusammengeschrieben.

15.11.2017 11:16 Uhr - DriesVanHegen
3x
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
15.11.2017 07:25 Uhr schrieb Ghostfacelooker
15.11.2017 00:06 Uhr schrieb DriesVanHegen
@Weltraum:
Dann erwarte ich großes von einer TDR-Besprechung (sofern es noch keine gibt?)! Bzw. spricht dein derzeitiger Avatar ja schon für sich.

@Zombie:
Die Namen der Zombie-Protagonisten sind Figurennamen aus den Marx Brothers Filmen, das "Dazu gehören..." passt also schon.


@ZOMBIE????
Ein Geist oder Ghost sollte das Zombiestadium weit hinter sich gelassen haben und ich wusste das auch aber ein Absatz wäre optisch auch schön

Man verzeihe es mir, da war ich gedanklich wohl schon im Bett ;)

15.11.2017 13:54 Uhr - Ghostfacelooker
3x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.696
15.11.2017 11:16 Uhr schrieb DriesVanHegen
15.11.2017 07:25 Uhr schrieb Ghostfacelooker
15.11.2017 00:06 Uhr schrieb DriesVanHegen
@Weltraum:
Dann erwarte ich großes von einer TDR-Besprechung (sofern es noch keine gibt?)! Bzw. spricht dein derzeitiger Avatar ja schon für sich.

@Zombie:
Die Namen der Zombie-Protagonisten sind Figurennamen aus den Marx Brothers Filmen, das "Dazu gehören..." passt also schon.


@ZOMBIE????
Ein Geist oder Ghost sollte das Zombiestadium weit hinter sich gelassen haben und ich wusste das auch aber ein Absatz wäre optisch auch schön

Man verzeihe es mir, da war ich gedanklich wohl schon im Bett ;)


Passt.
Nebenbei; der Satz mit dem Rockmusiker blabla...Solo u.a klingt nicht wirklich rund aber ist eben dein Stil- Solo ist er unter anderem für den Soundtrack von, wäre ne Idee und Superbeasto hat er auch als Comicfilm gemacht, der ^Gute. Karikaturhaft und comichaft schreibt man in beiden Fällen klein, aber hey ich bin ja der mit dem grammatikalischen Mißverständnis^^^^^^

15.11.2017 17:13 Uhr - Knochentrocken
4x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
15.11.2017 13:54 Uhr schrieb Ghostfacelooker
15.11.2017 11:16 Uhr schrieb DriesVanHegen
15.11.2017 07:25 Uhr schrieb Ghostfacelooker
15.11.2017 00:06 Uhr schrieb DriesVanHegen
@Weltraum:
Dann erwarte ich großes von einer TDR-Besprechung (sofern es noch keine gibt?)! Bzw. spricht dein derzeitiger Avatar ja schon für sich.

@Zombie:
Die Namen der Zombie-Protagonisten sind Figurennamen aus den Marx Brothers Filmen, das "Dazu gehören..." passt also schon.


@ZOMBIE????
Ein Geist oder Ghost sollte das Zombiestadium weit hinter sich gelassen haben und ich wusste das auch aber ein Absatz wäre optisch auch schön

Man verzeihe es mir, da war ich gedanklich wohl schon im Bett ;)


Passt.
Nebenbei; der Satz mit dem Rockmusiker blabla...Solo u.a klingt nicht wirklich rund aber ist eben dein Stil- Solo ist er unter anderem für den Soundtrack von, wäre ne Idee und Superbeasto hat er auch als Comicfilm gemacht, der ^Gute. Karikaturhaft und comichaft schreibt man in beiden Fällen klein, aber hey ich bin ja der mit dem grammatikalischen Mißverständnis^^^^^^



Schreibfehler mache ich ja zu Hauf.

15.11.2017 19:06 Uhr - Ghostfacelooker
3x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.696
15.11.2017 17:13 Uhr schrieb Weltraumgott
15.11.2017 13:54 Uhr schrieb Ghostfacelooker
15.11.2017 11:16 Uhr schrieb DriesVanHegen
15.11.2017 07:25 Uhr schrieb Ghostfacelooker
15.11.2017 00:06 Uhr schrieb DriesVanHegen
@Weltraum:
Dann erwarte ich großes von einer TDR-Besprechung (sofern es noch keine gibt?)! Bzw. spricht dein derzeitiger Avatar ja schon für sich.

@Zombie:
Die Namen der Zombie-Protagonisten sind Figurennamen aus den Marx Brothers Filmen, das "Dazu gehören..." passt also schon.


@ZOMBIE????
Ein Geist oder Ghost sollte das Zombiestadium weit hinter sich gelassen haben und ich wusste das auch aber ein Absatz wäre optisch auch schön

Man verzeihe es mir, da war ich gedanklich wohl schon im Bett ;)


Passt.
Nebenbei; der Satz mit dem Rockmusiker blabla...Solo u.a klingt nicht wirklich rund aber ist eben dein Stil- Solo ist er unter anderem für den Soundtrack von, wäre ne Idee und Superbeasto hat er auch als Comicfilm gemacht, der ^Gute. Karikaturhaft und comichaft schreibt man in beiden Fällen klein, aber hey ich bin ja der mit dem grammatikalischen Mißverständnis^^^^^^



Schreibfehler mache ich ja zu Hauf.


Tja das passiert allen oft genug. Solang du nicht wie bei Jodorowsky ne Zeitlang drauf bestehst das es "normal! ist und es dann irgendwann ausbesserst gehts ja noch^^ Was kommt als nächstes Devil´s Rejects?

15.11.2017 21:58 Uhr - Knochentrocken
1x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 441
@Ghost

Sí.
Nebenbei: ich höre Zombie sehr sehr gerne! Würde mich nicht als Fan bezeichnen, aber War Zone (vom Film), Dragula, Teenage Nosferatu Pussy etc. sind Hammer!!!

Ich höre an sich Rock/Heavy-Metal und diverse andere Metal.

16.11.2017 09:16 Uhr - DriesVanHegen
1x
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
Dann gönn dir mal Powerman 5000 von Zombies Halbbruder!

16.11.2017 20:09 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.136
Schöne und informative Besprechung, von einem Film, den ich verdammt gern habe. Da sitzt jetzt vielleicht nicht jeder Satz aber wir sind ja nicht in der Schule. ;)

Kult: Stimmt! An Halloween war ich auf dieser Fete: Ich verrate jetzt nicht, wer von denen ich bin, aber Captain Spaulding erkennt man auch von hinten: file:///C:/Users/cecil%20b/Downloads/patti.jpg


16.11.2017 23:35 Uhr - Calahan
1x
User-Level von Calahan 2
Erfahrungspunkte von Calahan 60
Sorry, der Film ist ne Gurke! Da hilft nicht mal Alk oder LSD^^
Da hat TDR eine bessere Handlung,Optik und auch paar Darsteller denen man
mit einer gewissen Sympathie folgen kann.

26.11.2017 10:55 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.120
15.11.2017 17:13 Uhr schrieb Weltraumgott
15.11.2017 13:54 Uhr schrieb Ghostfacelooker
15.11.2017 11:16 Uhr schrieb DriesVanHegen
15.11.2017 07:25 Uhr schrieb Ghostfacelooker
15.11.2017 00:06 Uhr schrieb DriesVanHegen
@Weltraum:
Dann erwarte ich großes von einer TDR-Besprechung (sofern es noch keine gibt?)! Bzw. spricht dein derzeitiger Avatar ja schon für sich.

@Zombie:
Die Namen der Zombie-Protagonisten sind Figurennamen aus den Marx Brothers Filmen, das "Dazu gehören..." passt also schon.


@ZOMBIE????
Ein Geist oder Ghost sollte das Zombiestadium weit hinter sich gelassen haben und ich wusste das auch aber ein Absatz wäre optisch auch schön

Man verzeihe es mir, da war ich gedanklich wohl schon im Bett ;)


Passt.
Nebenbei; der Satz mit dem Rockmusiker blabla...Solo u.a klingt nicht wirklich rund aber ist eben dein Stil- Solo ist er unter anderem für den Soundtrack von, wäre ne Idee und Superbeasto hat er auch als Comicfilm gemacht, der ^Gute. Karikaturhaft und comichaft schreibt man in beiden Fällen klein, aber hey ich bin ja der mit dem grammatikalischen Mißverständnis^^^^^^



Schreibfehler mache ich ja zu Hauf.

In der Tat machst du die und das nicht zu knapp!
Und die Fehler, auf die man dich anspricht, korrigierst du nicht einmal. Sieht so dein Anspruchsdenken in puncto Sorgfältigkeit aus?
Wie müssen dann erst deine Drehbücher aussehen? Voller verdrehter Worte, deren sichere Anwendung man bereits in der Grundschule lernt? Und das findet dann so unkorrigiert den Weg an die Oper?

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)