SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
JasonXtreme
Level 12
XP 2.482
Eintrag: 11.12.2017

Amazon.de

  • He's out there
Blu-ray
13,99 €
DVD
10,99 €
Amazon Video
11,99 €
  • Deadpool 2
4K UHD/BD
26,99 €
Blu-ray Mediabook
tba. €
Blu-ray Steelbook
tba. €
Blu-ray
17,99 €
DVD
14,99 €
Amazon Video
15,99 €
  • Tinto Brass Caligula
  • Limited 3-Disc Blu-Ray Steelbook Edition
Blu-ray LE Steelbook
25,99 €
Blu-ray
11,99 €
DVD
8,99 €
  • Judy
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A
40,27 €
Cover B
40,27 €
Cover C
40,83 €
  • Rampage: Big Meets Bigger
4K UHD/BD Steelbook
36,99 €
4K UHD/BD
26,99 €
Blu-ray 3D/2D Steelb.
29,99 €
Blu-ray 3D/2D
19,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
  • Scanners Trilogy
  • 3-Disc Limited Collector's Edition Nr. 20 (2 Blu-rays + CD-Soundtrack, Limitiert auf 1222 Stück)
  • 71,91 €

Bad Boys - Harte Jungs

(Bad Boys)
Herstellungsland:USA (1995)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Drama, Komödie, Krimi, Thriller
Alternativtitel:Bulletproof Hearts

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,75 (113 Stimmen) Details
inhalt:
Geklaut: von der Polizei konfisziertes, reines Heroin. Wert: 100 Millionen Dollar! Auftrag: die beiden Polizisten Burnett (Martin Lawrence) und Lowrey (Will Smith) müssen die Beute wiederbeschaffen. Und das innerhalb 72 Stunden, ansonsten wird ihr Department dicht gemacht. Die einzige Zeugin des Überfalls (Téa Leoni) hat Angst, taucht zunächst unter, vertraut sich dann aber doch Lowrey an. Bald stoßen sie auf gigantische Korruption und einen kaltblütigen Hintermann...
eine kritik von jasonxtreme:

Das Subgenre des Buddy-Movie gab es 1995 natürlich schon lange, vor allem Duos wie Danny Glover und Mel Gibson in der Lethal Weapon-Reihe oder Nick Nolte und Eddie Murphy dürfen hier als Wegweisend erwähnt werden, aber auch Stallone und Russell als Tango & Cash oder Jackie Chan und Chris Tucker in den Rush Hour Filmen. Natürlich gibt es diese Konstellationen nicht nur im Cop-Film sondern auch im sonstigen Bereichen, wie schon Stan Laurel und Oliver Hardy oder auch Walter Matthau und Jack Lemmon bewiesen. Um zwei weitere Ikonen nicht ungenannt zu lassen, die jedem bekannt sein dürften: Bud Spencer und Terence Hill. Aber zurück zum eigentlichen Thema. Bereits in den 80er Jahren entstand das Drehbuch zum Michael Bay Streifen Bad Boys – Harte Jungs, der zugleich auch sein Regiedebüt in Hollywood darstellte. Bay, der vorher nur Werbeclips und Musikvideos drehte, kam aber auch erst zum Projekt, nachdem Jerry Bruckheimer und Don Simpson Columbia Pictures das Drehbuch vorstellten, und ein Go für den Dreh bekamen.

Die Handlung spielt in Miami, Hauptakteure sind die beiden Drogenfahnder Mike Lowrey und Marcus Burnett. Sie sind zwar befreundet, aber auch grundverschieden. Während Marcus treusorgender Familienvater ist, mimt Mike den Vorzeigeplayboy. Natürlich ist dies auch ein hervorragender Grund, wieso die beiden sich unablässig gegenseitig frötzeln. Just zu diesem Zeitpunkt wird eine große Drogenlieferung aus der Asservatenkammer der Polizei gestohlen! Die Interne ist sich sicher, das kann nur ein Insiderjob sein! Gleichzeitig kommt eine Freundin von Mike bei einer Schießerei ums Leben, und die ebenfalls beim Mord anwesende Julie sucht Schutz bei Mike. Sie trifft aber auf Marcus, der sich als Mike ausgibt. Fortan müssen die beiden ungleichen Cops sich gegenseitig spielen, um bei den Ermittlungen voranzukommen, während die Gangster versuchen die einzige Zeugin auszuschalten.

Ich muss ehrlich zugeben, dass Bay bei mir mit seinem ersten Streifen voll ins Schwarze traf, im wahrsten Sinne des Wortes. Dafür gibt es dann auch gleich eine ganze Reihe an Gründen. Zuerst die Besetzung. Martin Lawrence war bis dato lediglich durch größere Nebenrollen in Boomerang und Do the Right Thing bekannt, und Will Smith hierzulande fast ausschließlich durch seine Paraderolle des Prince of Bel Air. Doch gerade dieses Duo harmonierte einfach perfekt zusammen vor der Kamera! Dazu noch Joe Pantoliano als Captain Howard, Tchéky Karyo als Bösewicht, Téa Leoni als weiblicher Part und Kim Coates in einer kleinen Nebenrolle. Der nächste Punkt war der Drehort Miami der für Bays Videoclip-Ästhetik natürlich die mehr als passende Kulisse zu liefern vermochte. Da konnte der sommerlich-leichte und Hip Hop-lastige Soundtrack so richtig in die Vollen gehen. Diana King, 2Pac, 69 Boys, Warren G, Ini Kamoze, und natürlich Inner Circle mit dem titelgebenden Bad Boys. Nicht zu vergessen den Theme selbst von Mark Mancina, der mir sofort im Ohr klingt, in Gedanken an den Streifen.

Bay war hier noch nicht so sehr darauf versessen alles bigger und better hochjagen zu können, und das steht dem Film gut zu Gesicht. Durchgestylte Schießereien oder Verfolgungen, gezielte und sinnvolle Zeitlupenszenen, immer passend musikalisch untermalt, dazu die witzigen Dialoge der beiden Hauptdarsteller samt dem weiblichen „Sidekick“, eine stets ordentliche Spannungskurve, die sich bis zum knalligen Finale immer wieder zu steigern weiß. Am Ende darf Bay dann endlich in die Vollen gehen, und auch mal explosionstechnisch vom Leder ziehen, aber immer noch alles im humanen Bereich. Für Smith und Lawrence war dies der absolute Durchbruch, was folgte ist Geschichte. Aus heutiger Sicht ist es sicher unfassbar, dass Bay hier mit 23 Millionen Dollar Budget auskam, was aber natürlich auch der Tatsache geschuldet ist, dass die Darstellergagen da noch ungleich niedriger waren, vor allem eben für einen gewissen Mister Smith. Das weltweite Einspielergebnis von 140 Millionen Dollar ebnete den Weg für Teil 2, während wir Fans leider bis heute vergebens auf einen dritten Teil von Bad Boys – Harte Jungs warten müssen.

 

In diesem Sinne, Mr. Bay übernehmen sie! Aber bitte nicht im bisherigen Stil, eher back tot he roots!

9/10
mehr reviews vom gleichen autor
I,
JasonXtreme
9/10
Death
JasonXtreme
6/10
die neuesten reviews
52
Nubret
8/10
Until
Punisher77
8/10
Heilstätten
sonyericssohn
8/10
Leben
TheRealAsh
10/10
Love
Ghostfacelooker
8/10
fliegende
Ghostfacelooker
8/10
fliegende
Ghostfacelooker
4/10

Kommentare

11.12.2017 13:31 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.580
Hehe, spaßige Rezi, spaßiger Film! ;)
Und damals konnte man sich Bay noch ohne diese Vorab-Skepsis geben.

11.12.2017 13:34 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.012
Ja, das ist eine gute Rezi, im Übrigen stimme ich dir ansonsten natürlich vollkommen bei, wo ist Teil 3 ???

11.12.2017 13:54 Uhr - Intofilms
1x
Brillant formuliert und inhaltlich voll ins Schwarze, Jason!
Ich glaube (so aus der Erinnerung heraus), Teil 2 schneidet bei mir noch minimal besser ab. Beide Filme sind mittlerweile jedenfalls echte Action-Evergreens und bieten, so würde ich es sagen, richtig coole, adrenalingesättigte Dauerbespaßung im ganz großen Stil. Ich würde beide Filme allerdings 'nur' mit einer sehr guten 8 bewerten. Die "Lethal Weapon"-buddies sind hier einfach unschlagbar, für mich schlicht das Maß aller Dinge. Die liebe ich abgöttisch! ;D

11.12.2017 14:02 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 16
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 4.308
Hey ich kenn den Autor, schreibt immer gute Reviews, netter Kerl, ausser wenn es um (B)mushido und ziemlich kurze Review Versuche geht^^^^^^

11.12.2017 14:28 Uhr - DriesVanHegen
1x
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 364
Da sind wir uns wohl alle einig, dass die Frühwerke von Bay allesamt wunderbar inszeniertes Actionkino - auch heute noch - sind, dass zwar auch schon vor Pathos strotzte, aber trotz allem noch geerdet und unterhaltsam war.

Bei den BAD BOYS muss ich jedoch zugeben, den Streifen meines Wissens nach nie komplett gesehen zu haben. Immer nur irgendwelche zerstückelten oder auch mal ungeschnittenen Ausstrahlungen im TV, aber ich glaube nie vollständig von vorne bis hinten.

Lese ich deine Review dazu, erscheint mir das fast schon frevelhaft (allein die Besetzung!), wogegen ich irgendwann entschieden vorgehen sollte. Vielleicht gibt es bis dahin einen oldschooligen dritten Teil und man kann sich alle 3 einsacken ;)

Und sehr schön übrigens, genau jetzt eine ordentliche Besprechung zu diesem Titel veröffentlicht zu sehen.

11.12.2017 14:30 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 16
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 4.308
11.12.2017 14:28 Uhr schrieb DriesVanHegen
Da sind wir uns wohl alle einig, dass die Frühwerke von Bay allesamt wunderbar inszeniertes Actionkino - auch heute noch - sind, dass zwar auch schon vor Pathos strotzte, aber trotz allem noch geerdet und unterhaltsam war.

Bei den BAD BOYS muss ich jedoch zugeben, den Streifen meines Wissens nach nie komplett gesehen zu haben. Immer nur irgendwelche zerstückelten oder auch mal ungeschnittenen Ausstrahlungen im TV, aber ich glaube nie vollständig von vorne bis hinten.

Lese ich deine Review dazu, erscheint mir das fast schon frevelhaft (allein die Besetzung!), wogegen ich irgendwann entschieden vorgehen sollte. Vielleicht gibt es bis dahin einen oldschooligen dritten Teil und man kann sich alle 3 einsacken ;)


Absolut frevelhaft°! ungefähr so wie wenn du zehn Sätze schreibst und die als Review präsentierst^^^^

11.12.2017 17:16 Uhr - JasonXtreme
3x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.482
Besten Dank. Und wenn ich Bock hab kommt morgen Teil 2

11.12.2017 19:50 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.580
11.12.2017 17:16 Uhr schrieb JasonXtreme
Besten Dank. Und wenn ich Bock hab kommt morgen Teil 2

Hoffen wir mal, dass morgen ein bestimmter anderer User nicht auch noch seinen "Teil 2" raushaut. ;)

11.12.2017 20:58 Uhr - naSum
1x
User-Level von naSum 11
Erfahrungspunkte von naSum 1.979
11.12.2017 17:16 Uhr schrieb JasonXtreme
Besten Dank. Und wenn ich Bock hab kommt morgen Teil 2


Liebend gerne, wenn die Lektüre ebenso spürbar von deiner Begeisterung am Film durchzogen ist.

Das ist übrigens einer der wenigen Action Streifen, den ich mag, da das Genre bei mir sonst irgendwie gar nicht zündet. Wie du in deiner Einleitung passend erwähnt hast, ist das aber auch zu großen Stücken auf den harmonisch ungleichen Doppeltreffer ins Schwarze zurückzuführen.

11.12.2017 22:06 Uhr - Tom Cody
1x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 19
Erfahrungspunkte von Tom Cody 7.365
Sehr gute Rezension!

Ich habe den Film damals auf einer Pressevorführung gesehen und das Ding war ein echter Knaller. Völlig überraschend weil, wie du ja schon sehr richtig bemerkt hast, nicht nur Lawrence und Smith hierzulande nahezu unbekannt waren (okay, vom Prince of Bel-Air" hatte ich schon gehört, aber die musikalische Seite von Smith war halt nicht mein Ding), auch Michaele Bay kannte noch kein Schwein. Und dann haut der Kerl ein Debüt raus, dass ihn sofort in die Nähe solcher Buddy-Movie Klassiker wie "Lethal Weapon" oder "48 Hrs." katapultierte.

Lediglich bei den Namen Simpson/ Bruckheimer klingelte was. Jahre vorher gab's da doch mal irgendwie diese kleineren Filme "Top Gun" oder "Beverly Hills Cop".

Die Szene, wenn am Anfang die Figur von Karen Alexander erschossen wird, finde ich heute noch schockierend.

Viele der Gags sind heute noch echte Brüller. Lawrence unbezahlbare Reaktion auf Téa Leonis Erklärungen, was alles so in einer handelsüblichen Wurst landet oder Smith' Reaktion auf die scheißenden Schoßhündchen in seiner Wohnung ("Respekt, wie locker du das alles nimmst. Also, wenn das MEINE Wohnung wäre...hui, da wäre ich aber MÄCHTIG sauer!!!").

"Mooom...hast du nicht gesagt, Dad ist gerade in Cleveland?"
"Der wird sich bald wünschen, er WÄRE da!"

11.12.2017 23:33 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.588
Da fließen die Worte auch beim lesen. :)

Nicht mein Film, aber die Rezi ist schön wie immer.

BESTIMMTE USer: Ich habe Reviews der letzten Zeit gesperrt, nicht gelöscht. Ich gebe die Möglichkeit zum editieren.

12.12.2017 09:44 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.482
Vielen Dank ;) :)

@Tom Cody
jap, die ganzen Zeilen hab ich auch stets parat^^ da lieferte der Film so EINIGE!!!
"Wir sinds, die neuen Nachbarn, keine Angst, wir sind Neger!"

12.12.2017 16:30 Uhr - Necron
1x
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 226
Sehr unterhaltsame Review.
So weit ich mich noch an den Film erinnern kann sehr gut getroffen. (schon lange her)

Und die Anmerkung mit Michael Bays Erstling hatte ich so gar nicht auf dem Schirm, ging da bisher immer von "The Rock" aus.
Und wieder was gelernt. ;)

P.S.
Mein Lieblings-Lieblings Buddy Movie und zugleich voll-in-die-Nasenbein-Gehirn-Fresse Film ist "Last Boy Scout" :)

12.12.2017 20:02 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.482
Danke. Ja Boy Scout ist erstklassig! Da wird's schwer aber der rangiert auch bei mir ganz oben dabei

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)