SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware

Der Gejagte

Originaltitel: Affliction

Herstellungsland:USA, Kanada (1997)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Drama, Thriller, Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,33 (3 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Wade Whitehouse ist Polizist in dem trostlosen Städtchen Lawford. Von seinem Job unterfordert, von der Tochter entfremdet und seine geliebte Frau an einen reichen Mann verloren, ertränkt er all seine Sorgen im Alkohol. Als Whitehouse erfährt, dass der Gewerkschaftsführer Twombley bei der Jagd tödlich verunglückt ist, wittert er eine Verschwörung und macht sich mit großem Eifer an die Aufklärung des Falls. Doch seine ungeheure Verbissenheit führt ihn geradewegs in eine Katastrophe... (MCP Sound & Mediai AG DVD-Cover)

eine kritik von schobi:
"Wade Whitehouse ist Polizist in dem trostlosen Städtchen Lawford. Von seinem Job unterfordert, von der Tocher entfremdet und seine geliebte Frau an einen reichen Mann verloren, ertränkt er all seine Sorgen im Alkohol. als Whitehouse erfährt, dass der Gewerkschaftsführer Twombley bei der Jagd tödlich verunglückt ist, wittert er eine Verschwörung und macht sich mit großen Eifer an die Aufklärung des Falls. Doch eine ungeheure Verbissenheit führt ihn geradewegs in eine Katastrophe..."

Das Cover und dieser Backcover-Text suggerieren eine Art Kleinstadt-Krimi, in der ein gescheiterter, verbitterter Protagonist eine Verschwörung wittert und es in Lone Wolf-Manier auf seine alten Tage mit den Großen aufnimmt.

Zunächst scheint sich der Film auch in diese Richtung zu entwickeln, doch nach und nach werden die Erwartungen und Sehgewohnheiten unterlaufen und Der Gejagte entpuppt sich als bitteres Independent-Kino, in dem kein Platz für Träume und Hoffnungen zu sein scheint. So erzählt Paul Schrader seine Ballade des Scheiterns auch konsequent zu Ende und hinterlässt den Zuschauer zumindest von Melancholie erfüllt.

Unter dem zuvor zitierten Text befindet sich übrigens noch ein zweiter, kleinerer Text, der treffendere Worte findet:

"Von Selbstzerstörung, geplatzten Träumen und männlicher Gewalt handelt diese symbolhafte Provinz-Stuudie des "Taxi Driver"-Autors Paul Schrader. Die Hauptfigur, die als moderner Sisyphus durch eine von Gott verlassene Welt irrt, wird von Nick Nolte mit ungeheurer Präsenz gespielt. Dass diese Adaption des Romans von Russell Banks ("Das süße Jenseits") trotz der schwierigen Themen letztlich nicht deprimiert, liegt vor allem an der kraftvollen Inszenierung, den bezwingenden Bildern von Kameramann Paul Sarossy und der intensiven Musik von Michael Brook (Heat). Ein Film-Juwel für Kenner!"

Fazit: Zu Unrecht relativ unbekanntes Drama mit einem brillant aufspielendem Cast und einer drückenden Stimmung. Wenn draußen die Kälte klirrt und drinnen das Herz zu sehr wärmt, ist Der Gejagte genau das richtige, um mal wieder richtig runter gezogen zu werden.
James Coburn erhielt hierfür übrigens einen Oscar, Nolte war ebenso nominiert und hätte ihn mindestens genauso verdient gehabt.
9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Gangster
schobi
7/10
Vampire
schobi
9/10
die neuesten reviews
American
Ghostfacelooker
Terminator
Apollo
Muttertag
dicker Hund
5/10
Katzenmenschen
Insanity667
8/10
10
sonyericssohn
8/10
Kuck'
TheMovieStar
9/10
Coming
Ghostfacelooker
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)