SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 69,99 € bei gameware
Kaiser Soze
Level 12
XP 2.099
Eintrag: 02.01.2018

Amazon.de

  • Töte alle und kehr allein zurück
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €
  • The Cave - Bis zum letzten Atemzug
Blu-ray
13,99 €
DVD
12,99 €
Amazon Video
11,99 €
  • Wishmaster 2
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A
34,79 €
Cover B
34,79 €
  • Crying Freeman
  • Ungekürzte Fassung
Blu-ray Steelbook
tba. €
Blu-ray
17,99 €
DVD
15,99 €
  • Angel and Devil - Eine Frau sieht rot
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A
39,99 €
Cover B
39,99 €

Der blutige Pfad Gottes - Missionare des Todes

(The Boondock Saints)
Herstellungsland:Kanada, USA (1999)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Thriller
Alternativtitel:Boondocks Saints - Giustizia finale, The
Elegidos, Los
Mission des dieux

Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,05 (160 Stimmen) Details
inhalt:
In einem von Iren geprägten Stadtviertel South Bostons setzen sich die zwei Brüder Connor und Murphy MacManus gegen einige Schläger der Russen-Mafia zur Wehr, die ausgerechnet am St. Patrick's Day den Lieblings-Pub der beiden ebenso trinkfesten wie tiefgläubigen Katholiken schließen wollen. Am Tag darauf suchen zwei verletzte Russen Connor und Murphy in deren Wohnung auf, um sich für die am Vortag erlittene Tracht Prügel zu rächen und die Brüder umzubringen. Dabei werden die Russen jedoch getötet, und die Gebrüder MacManus sind plötzlich für die Presse und die Öffentlichkeit die Heilige ihres Bezirks. Dadurch bestärkt, und zusätzlich noch durch eine nächtliche Vision animiert, fühlt sich das Duo dazu berufen, das gesamte organisierte Verbrechen der Stadt zu bekämpfen und liquidieren sämtliche Mafiabosse Bostons. Nach dem zweiten Mordanschlag auf den russischen Mafia-Boss Yuri Petrova schließt sich Rocco, der Laufbursche der italienischen Mafia, den beiden Brüdern an und fortan führen sie gemeinsam Mordaktionen auch gegen die italienische Mafia durch. Der homosexuelle FBI-Agent Paul Smecker durchschaut, aufgrund eines durch ein Projektil abgerissenen Fingers von Rocco, den Selbstjustiz-Kreuzzug der „Missionare des Todes“. Ihm kommt die Arbeit der Brüder allerdings nicht ungelegen, und so nehmen die polizeilichen Untersuchungen und die Morde ihren Lauf...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von kaiser soze:

„Ist Selbstjustiz legitim?“

„Sind Verbrechen, einschließlich Mord, die an Verbrechern verübt werden,
wodurch diese keine Verbrechen mehr begehen können, gar gute Taten?“


Ja, ich habe schon so eine Grundvorstellung davon, warum ausgerechnet

„Der blutige Pfad Gottes“

aus dem Jahre 1999 diverse Probleme bei der (deutschen) Freigabe hatte.
Glücklicherweise - traurig, dass man von Glück sprechen kann / muss... - ist der Film zwar nach über 11 Jahren Indizierung seit 2012 nicht mehr indiziert und mit der FSK ab 18 Freigabe erhältlich, eine Herabstufung auf eine FSK ab 16, wie bei sehr vielen anderen vormals indizierten Filmen (z. B. „Tanz der Teufel“ (1981), „Sniper - der Scharfschütze“ (1993) oder „Starship Troopers“ (1997)) hätte mich aber echt aus den Socken gehauen!
Dabei ist „Der blutige Pfad Gottes“ nicht bloß ein stumpfer Ballerfilm! Es sterben aber zwar insgesamt 33 Menschen - und 1 Katze... aber man darf diesen Film nicht nur auf Gewalt reduzieren!

Worum gehts überhaupt?
Die beiden christlich-gläubigen Brüder Connor (Sean Patrick Flanery) und Murphy MacManus (Norman Reedus) töten zwei Mitglieder der Russenmafia, um nicht selber von den beiden getötet zu werden, und beginnen im Anschluss einen mörderischen Feldzug gegen die Mafia. Unterstützt werden die beiden vom abtrünnigen Rocco (Davis Della Rocco). Doch als der FBI Agent Paul Smecker (Willem Dafoe) die Ermittlungen gegen die beiden übernimmt und der gefürchtete Killer „Il Duce“ (Billy Connolly) auf die beiden angesetzt wird, kommt es zum alles entscheidenden Kampf ums Überleben!

An diesem Film scheiden sich teilweise die Geister.
Die einen finden den Film langweilig, blöd, dumm und können einfach nichts mit ihm anfangen.
So wird teilweise aufgeführt, dass es auf einer DVD VÖ einen „Fuckzähler“ gibt und das dies Rückschlüsse auf die Qualität und die Fans zuließe und was man nicht schon alles lesen „durfte“... Für die anderen ist „Der blutige Pfad Gottes“ ein Kultfilm. Sehr unterhaltsam, spannend, actiongeladen und der Humor kommt auch nicht zu kurz!
Zu dieser (zweiten) Gruppe zähle ich.

Es ist schon erstaunlich, was hier in nur 32 Tagen Drehzeit vom Regisseur und Drehbuchautor Troy Duffy und seinem Team geschaffen wurde und welch Sinn fürs Detail oder auch welch Zufall hier greift. Aufgrund des zuvor genannten Kultstatuses wurde hier aber auch von Fanseite alles auseinander genommen! „Il Duces“ Häftlingsnummer ist etwa Troy Duffys alte Handnummer, der ehemalige Pornostar - also im echten Leben, nicht im Film - Vincenzo Lipazzi, der hier ein Mafiamitglied spielt, stirbt in einem Striplokal, nachdem man ihn etwas „Dirty Talk“ hat von sich geben lassen und dank besagten „Fuckzählers“ wissen wir, dass 246 Mal Fuck gesagt wird. Die gewählten Tattoos - Vater: ein Schmetterlingstattoo, Söhne: „Veritas = Wahrheit“ sowie „Aéquitas = Gleichheit“ sind ebenfalls längst kult.
Zu Beginn des Films (in der Bar) kann man auch Regisseur Troy Duffy am Tresen erkennen. Er trägt eine blaue Latzhose und sitzt direkt neben Murphy.

Aufgrund der 18 jährigen Indizierung wurde der Film gewöhnlich über Österreich bezogen.
Das österreichische limitierte 3 Disc Mediabook aus 2009 zählte zeitweise zu einem der teuersten Mediabooks,
die es anfangs gab.„Der blutige Pfad Gottes“ war hier auf Blu-Ray und auf DVD + Bonusdisc vorhanden.
Es handelt sich, wie ich bestätigen kann, um ein sehr schickes Mediabook.
Allerdings hatte der Film nicht bloß mit der deutschen Zensur zu kämpfen. Die amerikanische R-Rated Fassung ist geschnitten und enthielt zusätzlich verschiedene alternative (weniger brutale) Szenen, wie aus dem Schnittbericht ersichtlich ist: https://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=4452403
Und auch in England erschien lediglich die gekürzte R-Rated, nicht die Unrated Version.

Aber was macht diesen Film eigentlich aus? Ich denke, es zum einen die Vielseitigkeit des Werks!

Die konsequente Action und brutalen Tötungsszenen, ohne das Gefangene gemacht werden, besonders mit dem Hintergrund, das es sich um Selbstjustiz handelt, ist definitiv zu erwähnen. Aber der Filmstil macht diese Gewaltszenen eigentlich erst richtig aus! Man sieht viele Schießereien erst in Rückblenden, wenn Agent Smecker diese rekonstruiert. Bzw dann sieht man auch mal alternative Szenarien, wenn er fälschlich von sechs Schützen, statt des Führers („Il Duce“ ist italienisch und heißt auf Deutsch „Der Führer“ - dies war übrigens auch Benito Mussolinis Spitzname) ausgeht - auch ein geschickter Einfall! Die Gewalt ist hier wirklich auf Erwachsenenniveau!
(Bitte bei mir weiterhin zu beachten: Gewalt / hohe (FSK) Freigaben ≠ Qualität)

Die schauspielerische Klasse ist auch sehr hoch. Wieder sind der genial agierende und absolut überzeugend wirkende Willem Dafoe,dem die Rolle wie eine zweite Haut passt (!), und Billy Connolly hervorzuheben. Letzterer hatte bei seiner Darstellung (eines mordenden Psychopathen) so viel Spaß, dass man ihn im Film nachträglich zum (ständigen) Zigarrenraucher machte, damit sein Grinsen durch die Zigarre verdeckt wurde! Schön, wenn Leute Spaß an Ihrer Arbeit haben. :D Aber auch Rocco, dessen Leben hier teilweise mit verwertet worden sein soll, spielt seine Rolle überzeugend. Die beiden Hauptdarsteller Sean P. Flanery & Norman Reedus spielen die beiden Brüder großartig! Man nimmt Ihnen wriklich ab Brüder zu sein und Sie sind eindeutig Sympathienträger (!), was Ihre Taten natürlich noch drastischer erscheinen lässt, da Sie Identifikationsfiguren sind.

Die Thematik der Selbstjustiz, Rache und Mord der Gerechtigkeitwegen, wo das juristische Recht versagt, und die Fragen, die sich aus diesem Film ergeben (können), sind ebenso interessant, wie auch unterschiedlich bewertet.
Die eingangs geschriebenen Fragen (s.o.) sind auch heute immer noch brandaktuell.

Von diesen Fragen und der optisch sichtbaren Action und schauspielerischen Leistung abgesehen, sind es aber auch die lustigen Szenen, vom tourette kranken Barkeeper „Fuck-Ass“ (sein Spitzname im englischen Original), der Sprichwörter mischt - „Wer andern eine Grübe gräbt, hat Gold im Mund.“ / „Wer im Glashaus sitzt, fällt selbst hinein!“ - , über Rocco und seiner ehemaligen Freundin bis zu den drei Polizisten, die Agent Smecker... na sagen wir mal assistieren - der Humor kommt hier nicht zu kurz!

Einige weitere lustige Zitate des Films:

  • „Ich kann nicht mal ne Packung Zigaretten holen ohne mindestens 9 Kerle zu treffen, die du gefickt hast.“

  • Nachdem David Della Rocco ausversehen die Katze erschossen hat und nur die Eingeweide an der Wand kleben: „Ist sie tot?“ - „Ich bin um 9 zurück. Und kratz' die Katze von der Wand!“

  • „Wir könnten sie alle umbringen!“ – „Na, was denkst du?“ – „Ach weißt du.. warum nicht?“

  • „Und ich häng meine Eier in Bolognesesoße, damit diese fettbauchigen Arschlöcher so richtig Heimweh kriegen.“

  • „Der erste, der mir in den Arsch kriechen darf sind Sie!“

  • „Ihr Scheißer... so eine verfluchte Scheiße... was habt ihr hier für einen Scheiß gemacht... was habt ihr, wie habt ihr diese beschissenen Scheißer... Scheiße, Scheiße, Scheiße!“
    (im original wird hier wohl „Fuck“ gesagt werden :D)

  • „Heute gibt es flambiertes Arschloch!“

  • „Oh Mann, benutz doch einmal das Teil zwischen deinen Ohren!“

Was auch „lustig“ ist, ist dass die Eingangszene (in der Kirche) in einer evangelischen Kirche gedreht werden musste, da man keine Drehgenehmigung in / für eine katholische Kirche erhielt. Wobei es die Frau sowie Ihre Leidensgeschichte aus der Predigt des Priesters zu Beginn des Films – Catherine Genovesa – wirklich gab.
Ihre Geschichte wurde nicht nur im Film „Der blutige Pfad Gottes“ und dessen Fortsetzung, sondern auch in der Comicreihe „Watchmen: Die Wächter“ (2009) thematisiert bzw erwähnt.

Für mich ein absoult genialer Film!
 

Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir. Deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
diese verbindet uns wie ein heiliges Band. Wir waten durch ein Meer von Blut,
gib uns dafür Kraft und Mut.

In nomine patri, et filii, et spiritus sancti
 

10 von 10 Punkten

 

PS: Mich regt natürlich wieder der Fehler beim hiersigen Punktesystem auf: Mittelwert beträgt 9,10!

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Zwiebel-Jack
Punisher77
3/10
Dementia
sonyericssohn
8/10
Storm
Inferis
6/10
Hypnotiseur,
Ghostfacelooker
5/10
Blue
Ghostfacelooker
5/10

Kommentare

02.01.2018 16:35 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 16
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 4.684
Also ich find den Film so dermaßen Schei.....
Ganz im Gegensatz zu deiner Kritik ;-) fein fein

02.01.2018 16:44 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.270
Best of Autokorrektur: Der Film hatte also massive Probleme bei der deutschen FREITAGE. ;)
Jedenfalls rockt das Ding ziemlich, mit ist der Streifen auf jeden Fall eine 9 wert.

02.01.2018 17:03 Uhr - Kaiser Soze
DB-Helfer
User-Level von Kaiser Soze 12
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 2.099
@ Sony
ich, weiß :D aber schön, dass dir meine Kritik gefällt!

@NCP
danke, ist korrigiert - manuell! :D


02.01.2018 17:06 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 12
Erfahrungspunkte von dicker Hund 2.064
Sicherlich ein erfreulicher Film. Die Besprechung enthält viel Erwähnenswertes. Über die überdosierten Ausrufezeichen bin ich allerdings mehrmals gestolpert...

02.01.2018 17:14 Uhr - (sic)ness_666
1x
User-Level von (sic)ness_666 3
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 177
"...ist der Film zwar nach über 11 Jahren Indizierung seit Juli 2017 nicht mehr indiziert."

*räusper* 2012 ;)

02.01.2018 18:50 Uhr - gok
1x
User-Level von gok 3
Erfahrungspunkte von gok 171
Auch für mich eine genreperle. Sehr interessante infos zum film danke dafür.

02.01.2018 19:05 Uhr - Punisher77
1x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 13
Erfahrungspunkte von Punisher77 2.569
Ein feines Review! Gut geschrieben und die Begeisterung für den Film wird plausibel erklärt; außerdem gibt es interessante Zusatzinfos - saubere Leistung!

Den Film selbst halte ich für überbewertet (würde von mir `ne 7/10 kriegen) und - jetzt kommt´s (steinigt mich ruhig!): das Sequel gefällt mir etwas besser als das Original.

Natürlich hat der Film einige tolle Einfälle (wie die von Dir erwähnten Rückblenden) und die darstellerischen Leistungen von Willem Dafoe, Sean Patrick Flanery, Norman Reedus und Billy Conolly sind richtig gut, aber was mich stört ist u.a. die aufgesetzte Coolness des Films und die Dialoge, die meiner Meinung nach (Weder im englischen Original, noch im Deutschen) an die anvisierten Vorbilder Tarantino und Rodriguez herankommen - keines der von Dir aufgeführten Zitate würde ich als kultig bezeichnen. Was ich auch nicht begreife - was sollen die Sprüche über Charles Bronson und dass er immer ein Seil dabei gehabt haben soll? Ich habe nicht einen Bronson-Film gesehen, in dem er ein Seil benutzt hat. Kann aber auch ein Insider sein, den ich nicht begreife ...

Ändert aber nix daran, dass Dein Review klasse ist!

02.01.2018 19:25 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Helfer
User-Level von Kaiser Soze 12
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 2.099
@ dicker Hund

Sind die Ausrufezeichen sehr störend?
Ich kann morgen in Ruhe nochmal drüber lesen und ! Durch . Ersetzen, wenns sonst nervt.
Kamen wohl mit / durch meine Begeisterung zustande....

@ Sickness

Oh, danke sehr! Ist auf 18 Jahre verbessert.

@ gok

Danke sehr! Freut mich immer, wenns gefällt. Suche die Infos immer für meine Reviews raus, also nett zu lesen, dass diese gefallen.

@Punisher

Erstmal auch dir vielen Dank!

Nein, dich steinigt keiner.
Aber ich sehe es halt anders.

02.01.2018 19:55 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 10
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.592
Einen Kultfilm mit einem kaiserlichen Spitzenreview geehrt, sehr schön. :D


02.01.2018 20:05 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.461
Also ich mag den Film seit er auf VHS hier raus kam sehr sehr gerne. Selbst die normale DVD war hier damals sauteuer zu kriegen. Die Rezi finde ich gut, wobei die Zitate etwas viel vom Text ausmachen, und mich hat es gewundert, dass Du ausgerechnet die beiden Hauptdarsteller beim Aspekt Schauspieler nicht erwähnst!? :)

02.01.2018 20:36 Uhr - WeltraumkarateKaktus
User-Level von WeltraumkarateKaktus 5
Erfahrungspunkte von WeltraumkarateKaktus 305
Hatte das Glück, dass mein großer Bruder mit der Spio antanzte und wir den Film „gefeiert“ haben. Alleine schon weil es zwei Brüder sind. ;) Aber meine Review zu dem starken Streifen gibt es ja schon.

02.01.2018 21:11 Uhr - Kaiser Soze
2x
DB-Helfer
User-Level von Kaiser Soze 12
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 2.099
@ Insanity

Vielen Dank! Freut mich sehr dies zu lesen!

@Jason

Vielen Dank!

"Die schauspielerische Klasse (...) Die Sympathien zu den beiden Brüdern ist keinesfalls abzustreiten, was Ihre Taten natürlich noch drastischer erscheinen lässt, da Sie Identifikationsfiguren sind."

Ich dachte, die Klassifizierung als Sympathieträger wäre hier ausreichend...?! Aber gut, ich kann noch etwas ergänzen, wenns sonst zu kurz kommt!


EDIT:
Ich habe auch einige Ausrufezeichen gegen Punkte getauscht!

02.01.2018 22:26 Uhr - (sic)ness_666
1x
User-Level von (sic)ness_666 3
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 177
ähm... du hast es verschlimmbessert. Der Film ist seit 2012 vom Index ;)

02.01.2018 22:29 Uhr - Bruce Banner
1x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
(kleiner Korrekturvorschlag beim Zitat am Ende):
IN nomine...

Ansonsten: Weiter so! ☺

02.01.2018 22:59 Uhr - Kaiser Soze
DB-Helfer
User-Level von Kaiser Soze 12
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 2.099
@ Sicness

Heute ist halt der Wurm drin 😁

@ Bruce

Danke sehr!

03.01.2018 08:23 Uhr - (sic)ness_666
User-Level von (sic)ness_666 3
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 177
02.01.2018 22:59 Uhr schrieb Kaiser Soze
@ Sicness

Heute ist halt der Wurm drin 😁

Allerdings, denn es stimmt immer noch nicht. XD
Der Film stand 11 Jahre auf dem Index von April 2001 bis Juni 2012.

Jetzt aber ;)

03.01.2018 11:18 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.461
Mich wunderte es nur, weil Du eben Dafoe und Connolly so heraushebst, dann dachte ich jetz kommt der Rest der Riege, aber da kam nix mehr :D alles gut, wenn Du das anders siehst

03.01.2018 17:58 Uhr - DriesVanHegen
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 351
Als ich den vor einiger Zeit endlich zu Gesicht bekam, war ich, dank unerfüllbarer Erwartung, schwer enttäuscht. Dafoe ist großartig, die Ballereien in den Rückblicken wirklich toll und schön blutig - aber mehr habe ich nicht mehr auf dem Schirm.
Letztes Jahr lief er zufällig bei den Schwiegereltern in spe, aber auch da hat er mir nur ein müdes Lächeln entlockt. Ich kann den Hype nicht nachvollziehen, der 2. Teil hat mich gar nicht erst hinter dem Ofen hervorgeholt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)