SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
God of War uncut für PS4 · Knatschiger Kratos mit expressigem Gratisversand · ab 59,99 € bei gameware Dragon's Crown Pro uncut PS4 · Leicht bekleidete Heldinnen endlich für PS4. · ab 48,99 € bei gameware
Ghostfacelooker
Level 15
XP 3.978
Eintrag: 10.01.2018

Amazon.de

  • Tremors 6 - Ein kalter Tag in der Hölle
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,49 €
  • It Comes at Night
Blu-ray
15,99 €
DVD
13,99 €
Amazon Video
11,99 €
  • Deadfall
Blu-ray
15,99 €
Amazon Video
ab 3,99 €
  • Navy Seals
Blu-ray
25,99 €
DVD
9,99 €
  • Wolf Creek - Staffel 1
Blu-ray
22,99 €
DVD
18,99 €

Das zweite Gesicht

(The Good Son)
Herstellungsland:USA (1993)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Drama, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,18 (21 Stimmen) Details
inhalt:
Auf den ersten Blick wirkt der kleine Henry Evans wie ein ganz normaler, liebenswerter Junge. Doch hinter seinem Engelsgesicht verbirgt sich eine diabolische, mordlüsterne Seele, die immer dann zum Vorschein kommt, wenn die Eltern nicht hinsehen. Wenn seine Familie wüßte, wie sich ihr kleiner Liebling am liebsten amüsiert und welche abartigen Spiele er spielt, würde sie das kalte Grauen packen. Mark Evans, Henrys Cousin dagegen, der nach dem Tod seiner Eltern bei Henrys Familie wohnt, begreift schon bald, daß sich hinter dem zarten Äußeren seines Cousins das zweite Gesicht des Bösen verbirgt. Er versucht sich seinem diabolischen Cousin entgegenzustellen und riskiert mehr als nur sein junges Leben...
eine kritik von ghostfacelooker:

Geplagt von zweifelhaften Schuldgefühlen eines gebrochenen Versprechens, das jeder liebende Junge wohl gegeben hätte, kommt Mark aus der staubigen Wüstenlandschaft Arizonas, durch den Tod seiner Mutter, der er das Versprechen gab, sie nicht sterben zu lassen, zu seinem Onkel, ins kühlere Main. Das wäre zumindes eine weniger Spoilernde Inhaltsangabe gewesen, aber sei´s drum.

Der psychologische Anteil des Films ist fast in jeder Szene deutlich. Schuld, Vorwurf, Trauer, Selbstkasteiung, Wut, all das wird wohl dosiert in die Handlung, dieses fiesen kleinen Thrillers verwoben.Fies ist er deswegen, weil er mit einem Tabu kokettiert, das aber auch sehr gut in Das Omen funktioniert hat; dem Kind als Horrorelement.

Hier ist man augenscheinlich zwar weitab, von satanischem Einfluss, jedoch spielt Macauly „Kevin“ Culkin, in diesem seiner letzten wirklich guten Filme, mit einer stoischen Kaltblütigkeit, bei der man hätte wetten können, wenn er weiter Filme gedreht hätte, wäre dies sein Sprungbrett für die Rollen des Psychopathen von nebenan geworden und vielleicht hätten wir heute nicht Jared Leto als Joker, oder einen anderen American Psycho als Herrn Bale, aber das ist Wunschdenken.

Fakt jedoch bleibt, das Henry, so der Rollenname Culkins hier, eine psychopathische Glanzleistung abliefert, die wabernd unter der Oberfläche wie ein Krokodil, jederzeit bereit ist zu zuschnappen. Vor allem die Mischung zwischen kindlicher Unschuld, berechnender Intelligenz und gleichsamer Kaltblütigkeit machen diese Rolle für mich einzigartig, denn es sind Kinder und hieße er Michael Myers oder Jason Vorhees, konnte man sagen, ja so war er als Kind, war er nicht niedlich?!

Aber hier ist kein übernatürlicher Faktor gegeben, der ihn dazu antreibt, allein die Tatsache, die er, Henry, später selbst im Film zugibt, nicht für etwas verantwortlich gemacht zu werden, damit davon zu kommen, ist dessen Antrieb.

Im Gegensatz dazu haben wir Elijah „Frodo“ Wood, als empathisch, sensiblen Jungen, dessen leichter „Schatten“ einfach nur der ist, das er seine verstorbene Mutter, für deren Tod er sich ja verantwortlich fühlt, in seiner Tante Susan inkarniert sieht.

Das Wechselspiel, zwischen Gut und Böse, das sonst immer so klar definiert scheint, verschwimmt hier in normalen Alltagsmomenten, die eskalieren. Im ersten Moment sind es Jungen die mit einer Armbrust spielen, im nächsten wird man sich dem Tod gewahr, die diese erzeugen kann. Eiskalt dabei auch wieder Culkins Reaktion, ähnlich cool wie der, der Katze, die er eigentlich zu treffen suchte und die sich einen Dreck darum schert, das das Visier noch nicht ganz stimmen würde.

Die Erwachsenen spielen, außer Tante Susan (Wendy Crewson) eigentlich gar keine Rolle und das hat Joseph Ruben, der ja unter anderem Stepfather und Dreamscape drehte geschickt gehandhabt, denn dadurch wird der Fokus nicht durch irgendwelche Regeln oder Zwänge verwaschen, sondern bleibt bei den beiden Kindern, die sich immer mehr in ihrem jeweiligen Charakter festigen, der eine getrieben von psychotischem Kick, der andere von emotionaler Gerechtigkeit und Verantwortung.

Der Form halber seien David Morse, als Marks Vater, den man später in zwielichtigen Coprollen sehen wird und Daniel Hugh Kelly, aus Cujo, als dessen Onkel noch erwähnt.

Susan ist ebenso traumatisiert wie Mark, hat sie doch vor einiger Zeit ihren zweiten jüngeren Sohn durch Unachtsamkeit verloren, für die sie sich ebenso wie Mark für den Tod seiner Mutter, die Schuld gibt.

Die entscheidende Frage, die ich mir jedoch nach aktueller Sichtung des Films stellen wollte und sie als Anregung hier mit einfließen lassen will, ist nicht nur was das für ein verdammt steiles Baumhaus ist, auf das die beiden immer wieder klettern sondern, wäre das alles überhaupt passiert, wenn man Mark nicht für zwei Wochen zu sich geholt hätte.

Klar werden die Anzeichen dafür angedeutet, da Henry einen Besitzzwang neben seiner Psychose zu haben scheint, was man mit der Badeente und dem damit verbundenen Tod seines Bruder andeutet, aber eskaliert ist es doch eigentlich erst durch Marks Auftauchen und die Zuneigung zu Henrys Mutter und Schwester, Connie, die im wahren Leben Macauly´s Schwester Quinn Culkin und noch einzig lebende Schwester ist. Dakota Culkin und seine Halbschwester Jennifer Adamson starben bereits 2000 und 2008.

Einige Punkte die mir ein wenig mißfallen sind das Baumhaus, die Psychologin, die mehr einer Keksverkäuferin für den Rentnerbasar gleicht und diese theatralische Anspielung der Unendlichkeit, die man Susan zuschreibt, da sie immer auf einer Klippe in die Weite blickt um den Tod des Kindes zu verarbeiten. Storytechnisch wichtig ja, aber ein wenig kitschig.

Der psychologisch und emotional aufwühlende Schlussakt, bietet sehr viel Raum für die eigene Interpretation und ist gleichsam zwiespältig. Wie würde man sich selbst in dieser Situation mit all den vorangegangenen Momenten verhalten und welches Herz benötigt diese Tat?

Alles in allem, gebe ich dem vielleicht etwas unbekannterem Film eine solide 8 von 10 Psychopathen.

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
Ricki
Ghostfacelooker
4/10
Wolf
Ghostfacelooker
8/10
Slasher
Ghostfacelooker
4/10
Siebte
Ghostfacelooker
7/10
die neuesten reviews
Katze,
Nubret
9/10
Monster
Horace Pinker
7/10
Requiem
Frankwithe
10/10
Addiction,
Frankwithe
10/10
From
BFG97
10/10

Kommentare

10.01.2018 13:47 Uhr - TheRealAsh
User-Level von TheRealAsh 8
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 928
den wollte ich immer sehen und hab das aber nie gemacht, danke fürs erinnern, hört sich ja gut an. Hab mir Weihnachten natürlich wieder mal "Home Alone" angeschaut und der ist immer wieder großartig:D

10.01.2018 14:04 Uhr - NoCutsPlease
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 22
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.155
Über Henry scheint wahrlich immer ein böse grinsender Totenkopf zu schweben! ;)
Auch ich vergebe 8/10 Lausebengel für diesen ziemlich guten Thriller. Joseph Ruben hat ja meistens recht zuverlässig abgeliefert.

10.01.2018 14:27 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 15
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.978
10.01.2018 14:04 Uhr schrieb NoCutsPleaseÜber Henry scheint wahrlich immer ein böse grinsender Totenkopf zu schweben! ;)
Auch ich vergebe 8/10 Lausebengel für diesen ziemlich guten Thriller. Joseph Ruben hat ja meistens recht zuverlässig abgeliefert.


Hab mit dessen Psychosen nichts zu tun^^^^^^^^^^^^

10.01.2018 15:17 Uhr - Necron
User-Level von Necron 3
Erfahrungspunkte von Necron 198
Vielen Dank, diese Review ist genau das was ich über den Film lesen wollte. Vor Ewig und drei Tagen mal einen Trailer dazu gesehen, aber leider dann nie den Film...
Das muss ich jetzt in jedem Fall alleine wegen dem perfekt beschriebenen Psycho Culkin nachholen, der damals in dem angestaubten Trailer bereits sehr gruselig rüberkam.
Fein, fein :)

10.01.2018 15:46 Uhr - leichenwurm
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Jau... der ist echt klasse. Vor allem das "moralische Dilemma" zu dem es sich im Showdown dann zuspitzt (will hier nix spoilern ;-)) nimmt einen echt mit... ! Starkes Review Ghost... ;-) !

10.01.2018 15:58 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 15
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.978
10.01.2018 15:46 Uhr schrieb leichenwurmJau... der ist echt klasse. Vor allem das "moralische Dilemma" zu dem es sich im Showdown dann zuspitzt (will hier nix spoilern ;-)) nimmt einen echt mit... ! Starkes Review Ghost... ;-) !


danke dir LW. war ja klar kaum nennt man dich mal bei denem alten Ego schon schreibst du was^^^^^laß dich öfter mal blicken altes Buttermesser

10.01.2018 16:18 Uhr - leichenwurm
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
:-))) !

Ich wollte es eigentlich gar nicht sagen, aber da du nochmal draufhinweist: "Myers" schreibt sich ohne "a"... ;-) !
Ansonsten gelobe ich an dieser Stelle Besserung und werd mich öfter mal wieder unter deinen Texten blicken lassen. Wobei ich tatsächlich auch viel von dir gelesen hab, hatte nur z.b. zu deinen Eastern-Reviews recht wenig zu sagen, da ich da wenig bis gar nicht im Thema bin ;-) !

10.01.2018 16:43 Uhr - Insanity667
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 10
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.592
Igitt hab ich Culkin dafür gehasst! D: Naja, ich weiß nicht... sicher hat der auch seine 7/10 verdient, irgendwie empfand ich den aber schon immer als ein relativ ersetzbares TV-Drama mit einem reichlich aufgesetzten Finale. Gut beschrieben hast du den Streifen aber auf jeden Fall.

10.01.2018 17:17 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 15
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.978
10.01.2018 16:43 Uhr schrieb Insanity667Igitt hab ich Culkin dafür gehasst! D: Naja, ich weiß nicht... sicher hat der auch seine 7/10 verdient, irgendwie empfand ich den aber schon immer als ein relativ ersetzbares TV-Drama mit einem reichlich aufgesetzten Finale. Gut beschrieben hast du den Streifen aber auf jeden Fall.


Mir ging es so bei My Girl^^^^^^^gräßlicher Film

10.01.2018 18:03 Uhr - Insanity667
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 10
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.592
10.01.2018 17:17 Uhr schrieb Ghostfacelooker
10.01.2018 16:43 Uhr schrieb Insanity667Igitt hab ich Culkin dafür gehasst! D: Naja, ich weiß nicht... sicher hat der auch seine 7/10 verdient, irgendwie empfand ich den aber schon immer als ein relativ ersetzbares TV-Drama mit einem reichlich aufgesetzten Finale. Gut beschrieben hast du den Streifen aber auf jeden Fall.


Mir ging es so bei My Girl^^^^^^^gräßlicher Film


Der war ja gleich noch schlimmer... D:

13.01.2018 12:10 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 15
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.978
10.01.2018 16:18 Uhr schrieb leichenwurm
:-))) !

Ich wollte es eigentlich gar nicht sagen, aber da du nochmal draufhinweist: "Myers" schreibt sich ohne "a"... ;-) !
Ansonsten gelobe ich an dieser Stelle Besserung und werd mich öfter mal wieder unter deinen Texten blicken lassen. Wobei ich tatsächlich auch viel von dir gelesen hab, hatte nur z.b. zu deinen Eastern-Reviews recht wenig zu sagen, da ich da wenig bis gar nicht im Thema bin ;-) !


Passt hat ja einen Hauch Nostalgie wenn man auf Fehler hingewiesen wird^^^^^^^^erneute Grüße an den wieder aktiven Fanclub im Newsbereich. Hoffe ihr bleibt dort^^^^!!!!

Aber ernsthaft, danke an alle die auch im Stillen lesen!!! Den für Euch und alle aktiven Leser schreibt man ja in zweiter Hinsicht, nachdem man sein Ego des Schreibers selbst befriedet hat.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2018)