SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware

Missing in Action

Herstellungsland:USA (1984)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Krieg
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,81 (37 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Amerikanische Armeeangehörige werden noch immer in Vietnam gefangen gehalten. Kampfsport-Superstar Chuck Norris kämpft in deisem spannenden und rasanten Actionfilm darum, sie nach Hause zu holen. Nach einer waghalsigen Flucht aus einem vietnamesichen Kriegsgefangenenlager hat Colonel James Braddock (Norris) die Aufgabe, vermisste Soldaten ausfindig zu machen und zu befreien. Mit der Hilfe einer attraktiven Beamtin des State Departements (Lenore Kasdorf) und eines alten Armeefreundes (M. Emmet Walsh) gelangt Braddock an streng geheime Informationen und eine vorzügliche Waffenausrüstung. Damit ist er in der Lage, sich seinen Weg in den Vietnam hinein zu bahnen - aber wird er sich auch seinen Rückweg freikämpfen können? (20th Century Fox)

eine kritik von schobi:
Vietnam-Veteran Captain James Braddock (Chuck Norris), der einst aus einem Kriegsgefangenen-Lager des Vietcong fliehen konnte, begleitet eine amerikanische Delegation nach Vietnam zu Verhandlungen über angeblich immer noch festgehaltene GIs. Mit Lügen konfrontiert und als Kriegs-Verbrecher bezeichnet entzieht er sich bald der strengen Bewachung, um die Wahrheit auf eigene Faust ans Licht zu bringen...

Missing in Action zählt wohl zu den bekanntesten und zumindest damals umstrittensten Filmen der Cannon-Filmschmiede und des mittlerweile zum Kult avancierten Bart-Träger. Über die dämliche Story samt heftiger Klischees und einiger nicht unbedenklicher Untertöne kann man heute nur noch lachen, in der Reagan-Ära waren solche Filme aber nun mal reines Öl für das Feuer. Wie dem auch sei - Regisseur Jospeh Zito, der nach diesem Erfolg noch ähnlich gelagerte Charakterstudien wie Invasion U.S.A. oder Red Scorpion drehte, hatte ein ordentliches Budget zur Verfügung und weiß dieses, von dem etwas ungelenk inszenierten Opener mal abgesehen, auch ordentlich umzusetzen. So wird sich mit allerlei Kriegsgerät bekämpft, geschossen und in die Luft gesprengt, dass man nicht meckern kann. Ein paar Oneliner und dämliche Dialoge werden auch noch serviert, eine Kletterpartie um ein Hotel und Boot-Einsatz sorgen für die nötige Abwechslung.

Fazit: Tumber Haudrauf-Actioner für Nostalgiker und 80s-Sympathisanten.
7/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Gangster
schobi
7/10
Vampire
schobi
9/10
die neuesten reviews
Mother!
dicker Hund
8/10
Little
Ghostfacelooker
Daddy's
Argamae
7/10
Sturm,
McGuinness
6/10
Delta
TheMovieStar
6/10
Movie
cecil b
7/10
Cruella
Kaiser Soze
8/10
Lamb
sonyericssohn
8/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)