SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Kingdom Come: Deliverance PS4 AT · Realistisches Rollenspiel · ab 57,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 29,99 € bei gameware
Ghostfacelooker
Level 15
XP 3.694
Eintrag: 17.01.2018

Amazon.de


What Happened To Monday?
Blu-ray 16,49
DVD 13,99
Amazon Video 11,99



Lifeforce

Jigsaw

Herstellungsland:USA (2017)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Thriller
Alternativtitel:Saw VIII

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,12 (17 Stimmen) Details
inhalt:
Die Stadt ist übersät von grausam entstellten Leichen. Die Ermittlungen führen schnell zu einem alten Bekannten: John Kramer. Doch der Mann, der auch Jigsaw genannt wird, soll seit mehr als einem Jahrzehnt tot sein. Aber wer steckt dann hinter den Morden? Ist einer seiner Schüler zum Lehrer geworden und führt Jigsaws Erbe fort? Steckt womöglich einer der Ermittler hinter den Morden? Die Spiele haben begonnen…
eine kritik von ghostfacelooker:

Haben wir nicht in Saw IV die Obduktion von John Kramer, alias Jigsaw miterleben können und wie man kleine Teile des Gehirns unseres Lieblingsserienmörders untersucht?

Ja und Nein, denn aus moralischer Sicht, ist John ein Serienmörder, der wiederum jedoch aus pingelig detailverliebter Sichtweise, eigentlich keiner wäre, da er Menschen immer eine Wahl gelassen hat, eine Wahl die andere nie hatten.

Aber dieses Zitat, würde uns zu einem Jahrhunderte alten avantgardistischen Untoten führen und weit von dieser Geschichte entfernen. Wobei die Frage des Untot seiens sich nicht nur titelgebend erneut stellt.

Denn man könnte schon von diesem her mutmaßen dass Kramer in einer Form mitwirken muß, sondern auch wenn man bedenkt, dass es ja auch beim König der Alpträume aller Teenager, dem wasserscheuen Bengel mit immensem Mutterkomplex im Jahr und dem Porzellanmaskenfetischisten mit Vorliebe für den 31. Oktober, der noch lieber Tranchiermesser zweckentfremdet zu mehreren Auftritten trotz ihres vermeintlichen Ablebens haben hinreißen lassen.

Was genau ist es nun, dass uns Saw immer wieder genießen läßt?

Sind es die perfiden Fallen, in denen man menschliche Emotionen gegen ihren Blutzoll eintauscht und man als voyeuristischer Gewalt verherrlichender Mensch deren ausweglose Situation in sich aufsaugt.

Die komplex, immer wieder sich selbst neu erfindende Geschichte, um einen Krebskranken dessen Krankengeschichte alle darin verwickelten Personen für ihre Fehler büßen läßt und man durch immer wiederkehrende Handlungswendungen neue Beteiligte darin finden kann?

Oder ist es am Ende einfach nur der schlichte stumpfsinnige Gott des Gemetzels in uns, der nach Tribut verlangt und man sich diesem einfach nur gern ausliefert und dessen Gelüste beim Zusehen der Tode einfach nur selbst befriedigt?

Mag sein das eins davon zutrifft, bei einigen vielleicht alle, doch mir persönlich gefällt, neben den als visuelles Mittel zum Zweck eingebundenen Tötungsideen, die meiner Meinung nach nun einmal in diesem Film unabdingbar sind und immer wieder innovativ konstruiert werden, auch der Kontext, daß es einem Mann der durch verschiedenen Situationen und Entscheidungen Anderer, mehr oder minder zum Tode verurteilt wurde, gelingt sich selbst über den Tod hinaus noch an diesen zu rächen.

Diese Grundidee besteht zwar schon weit vor The Crow oder Interceptor, wird aber durch die Figur Kramer selbst humanisiert und aus dem Reich des Mystischen in die reale Ebene transportiert und mit diesen Eindrücken kommen wir nun zur Handlung dieses Teils, bei dem die beiden deutschen Spierig Brüder, erstmals Regie führten und nach ihrem Debüt Undead, dem bekannteren Daybreaker und dem vertrackten und viel zu unlogischem Zeitreisefilmchen Predestination, nun gänzlich im Horrorgenre gelandet sind.

Beide haben eine Dekade nach dem letzten Saw der von der Produktionsfirma Lionsgate eigentlich als Zweiteiler gedacht und dann doch so in der Form in die Kinos kam, wie man ihn kennt eine neue Story um Kramer gestrickt, die sehr an die Anfänge im zweiten Teil erinnert.

Wieder erwacht eine Gruppe von Leuten und wieder sind es tödliche Fallen die basierend auf den liebgewonnenen Tonbändern „Spielregeln“ erläutern und deren Mißachten ihren Tribut fordern. Und wieder sind es für den Zuschauer, sowie die Protagonisten selbst, meist Situationen, deren Lösung direkt benannt oder vor Augen liegen könnten, aber im Eifer und unter dem tödlich drohenden Zeitdruck, erst im Nachhinein wirklich deutlich werden.

Die Darsteller sind halbwegs sympathisch aber und vor allem nachdem man immer mehr ihrer Vergangenheit an den Tag bringt, durchaus ersetzbar. Mandela van Peebles, ein Sprößling von Mario van Peebles, als Mitch ist gemeinsam mit Brittany Allen, die Carly spielt, neben dem von an Fang an zum Ekel bestimmten Ryan (Paul Braunstein) noch der harmloseste Vertreter mit dunkler Vergangenheit. Carly und Ryan gehören zur Gattung „die hätten es verdient“.

Somit schnetzelt sich der Zuschauer mit gestrickt gelegten Storypuzzleteilen gewohnt zu einem wandlungsreichen Finale, das alles scheinbar verdeckte entblößt, nur um den Zuschauer dann auf sich allein, doch wieder vor auftretenden Fragen gestellt zu wissen, die ein weiterer Teil beantworten könnte

Infantile Gerüchte, James Wan habe schon damals, für neun Saw Filme unterschrieben, sind nicht bestätigt. Vielmehr haben er und Leigh Wannell, der auch den Adam im ersten Teil gibt, Saw selbst bekanntermaßen als Kurzfilm gedreht, der so gut ankam, daß sie eine Langfassung drehen konnten.

Die SAW Drehbuchautoren P. Melton und M.Dunstan, wären bereit mit diesem „Auftakt“ der Reihe, neue Wege im SAW-Universum zu beschreiten, denn wie oben bereits angedeutet, bestehen durch den quasi ursprünglich unvollendeten Zweiteiler des siebten Teils noch genug Ideen rund um John Kramer.

Man kann also durchaus gespannt sein und mich hat bisher genau wie dieser Teil, noch jeder Saw-Streifen auf die ein oder andere Weise fasziniert. Diesem Sequel gebe ich 70% schneidefähigkeit in die emotionale Welt des Zuschauers.

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
Bagman
Ghostfacelooker
6/10
Punisher,
Ghostfacelooker
10/10
Rache
Ghostfacelooker
8/10
die neuesten reviews

Kommentare

17.01.2018 16:04 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 15
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 4.267
Gelungen !
Ich freu mich schon auf das Teil. Werd ihn mir aber erst Mal leihen. Aber so wie du ihn geschrieben hast, kann man da eigentlich nix falsch machen.

Danke dafür !

17.01.2018 16:07 Uhr - Ghostfacelooker
3x
User-Level von Ghostfacelooker 15
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.694
17.01.2018 16:04 Uhr schrieb sonyericssohnGelungen !
Ich freu mich schon auf das Teil. Werd ihn mir aber erst Mal leihen. Aber so wie du ihn geschrieben hast, kann man da eigentlich nix falsch machen.

Danke dafür !


Wer bisher gefallen an der Reihe hatte macht auch hier nichts falsch, würde ich behaupten

17.01.2018 16:54 Uhr - Insanity667
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 10
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.555
Gut beschrieben, ein paar wirklich schöne, intelligente Aussagen drin, top!
Ich fand Nummer 8 sogar wesentlich besser, als alles was nach Teil 3 kam... da bin ich mit der Wertung teilweise bis auf 5 runter. "Jigsaw" bekommt von mir eine solide 8/10. Ein "Saw", wie man ihn mag und kennt, aber trotzdem irgendwie frisch und neu!

17.01.2018 17:08 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 15
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.694
17.01.2018 16:54 Uhr schrieb Insanity667Gut beschrieben, ein paar wirklich schöne, intelligente Aussagen drin, top!
Ich fand Nummer 8 sogar wesentlich besser, als alles was nach Teil 3 kam... da bin ich mit der Wertung teilweise bis auf 5 runter. "Jigsaw" bekommt von mir eine solide 8/10. Ein "Saw", wie man ihn mag und kennt, aber trotzdem irgendwie frisch und neu!


Hört man gern danke

17.01.2018 20:13 Uhr - jrtripper
mal wieder perfekter lesestoff.
sichte den film gerade.
mal sehen was dabei raus kommt

18.01.2018 12:53 Uhr - leichenwurm
1x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Hi Ghost. Ich hab "Jigsaw" im Kino ausgelassen... fand bis auf "Saw" und "Saw 3" die Reihe nicht so prall. Aber ich denke nach deinem Review geb ich dem im Heimkino ma ne Chance... hört sich ja gar nicht sooo verkehrt an ;-) !

18.01.2018 13:41 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 15
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.694
18.01.2018 12:53 Uhr schrieb leichenwurmHi Ghost. Ich hab "Jigsaw" im Kino ausgelassen... fand bis auf "Saw" und "Saw 3" die Reihe nicht so prall. Aber ich denke nach deinem Review geb ich dem im Heimkino ma ne Chance... hört sich ja gar nicht sooo verkehrt an ;-) !


Naja wenn DU so viele Teile weniger prall fandest LW, dann könnte der hier eventuell genauso sein, da er sich nicht mehr oder weniger als die gesamte Reihe hervortut, obwohl die Grundidee der Story im Vergleich zu den Teilen zwar nicht neu aber überraschend ist. Bin mir nicht mehr sicher ob ein Ansatz der Lösung nicht schon in Teil 3 angedeutet worden ist, nur eben mit anderem Backround.
Aber schau ihn dir mal an, danach kann man ja weiter diskutieren^^^^

18.01.2018 15:28 Uhr - leichenwurm
1x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Mich störte vor allen Dingen die überkonstruiertheit der Geschehnisse ab Teil 4. Ich hab die leise Hoffnung, dass "Jigsaw" nach 10 jähriger Pause einfach das Kuddelmuddel an Storyverwirrungen der vorherigen Teile zumindest teilweise links liegen lässt und wieder etwas simpler daherkommt... ! Das von dir beschriebene Szenario hört sich zumindest tlw so an... ich Meld mich nach der Sichtung nochmal, versprochen ; -) !

18.01.2018 15:40 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 15
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 3.694
18.01.2018 15:28 Uhr schrieb leichenwurmMich störte vor allen Dingen die überkonstruiertheit der Geschehnisse ab Teil 4. Ich hab die leise Hoffnung, dass "Jigsaw" nach 10 jähriger Pause einfach das Kuddelmuddel an Storyverwirrungen der vorherigen Teile zumindest teilweise links liegen lässt und wieder etwas simpler daherkommt... ! Das von dir beschriebene Szenario hört sich zumindest tlw so an... ich Meld mich nach der Sichtung nochmal, versprochen ; -) !


Okay da kann ich dich beruhigen, es ist simpler aber auch in einem gewissen Maß intelligent. Freu mich auf Rückmeldung^^^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
SB.com