SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Resident Evil Village · Survival Horror wie nie zuvor · ab 59,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware

Kingsman: The Golden Circle

Herstellungsland:Großbritannien (2017)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Abenteuer, Action, Comicverfilmung,
Komödie, Thriller
Alternativtitel:The Golden Circle
Kingsman 2
Secret Service 2
The Secret Service 2
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,41 (27 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

KINGSMAN - THE SECRET SERVICE machte die Welt mit den Kingsman bekannt – einem unabhängigen, internationalen Geheimdienst, der auf höchstem Level von Diskretion operiert und dessen ultimatives Ziel ist, die Welt sicher zu halten.
In KINGSMAN – THE GOLDEN CIRCLE müssen sich unsere Helden einer neuen Herausforderung stellen. Als ihre Hauptquartiere zerstört und ihre Welt bedroht werden, führt sie ihre Reise zur Entdeckung einer verbündeten US-Spionageorganisation namens Statesman, die bis in die Tage der Gründung beider Organisationen zurückreicht. In einem neuen Abenteuer, das die Stärke und den Einfallsreichtum der Agenten bis zum Äußersten fordert, verbünden sich die beiden Elite Geheimorganisationen. Sie bekämpfen ihren rücksichtslosen, gemeinsamen Feind, um die Welt zu retten, was für Eggsy langsam zur Gewohnheit wird… (20th Century Fox Österreich)

eine kritik von derrezensierer:

Kingsman für die Masse!

 

Kingsman! War zumindest für mich der Ausdruck des Jahres 2015 und einer der vorzeigeFilme aus dem britischen Kontinent. Gekonnter Humor gemischt mit britisch trockenen Actioneinlagen, die wirklich im szenischen Sinne ein Novum dargestellt haben.Auch die Comicvorlage verglichen mit Kingsman: The secret Service-„The Movie“ war hervorragend umgesetzt und lies keine Wünsche offen. Colin Firth mit seiner Verkörperung des britischen „Agenten“-Gentlemen war und ist eine Top Besetzung! Selten hat man das Erlebnis, das ein Schauspieler sich dermaßen mit der Rolle identifiziert hat, das dieser den Film auch zu großen Teilen trägt.  Ein rundum gelungener Film mit maximalem Spaß-Faktor der weiß wie man das Publikum unterhält!

Schon das Rolling Stone Magazin hat in seiner Kritik den Film herausragend bewertet. Zitat aus Wikipedia:

 „Peter Travers von der Zeitschrift Rolling Stone bemerkte, der „heftig zuschlagende“ Action-Film sei „außerordentlich geschüttelt, nicht gerührt“ und würde „bis zum Schluss Unterhaltung bieten, selbst dann, wenn die Handlung nicht mehr ganz schlüssig ist!“

 Wird die Fortsetzung an diesen Maßstab gerecht werden und die Geschichte gekonnt weiterweben oder wird es, wie mit so unendlich vielen zweit Verfilmungen, eine weitere Katastrophe produziert, die nur einem verpflichtet ist: MONEY!!!

 

Schauen wir uns das Ergebnis im Detail etwas genauer an:

 

Matthew Vaughn ist ja eigentlich bekannt dafür eine eventuelle Fortsetzung  nicht selbst in die Hand zu nehmen und das Feld lieber anderen „Machern“ überlässt. Da Ausnahmen ja bekanntlich die Regel ist so findet diese auch hier Anwendung, denn:

 Im Nachrichtenteil von Yahoo war 2015 noch zu lesen, das er gerne mit dieser Regel breche! Zitat:

 „Ich liebe diese Figuren und ich will wieder mit ihnen arbeiten, also werde ich wohl meine Regel brechen“.  

 Wie sehr er diese Figuren liebt, konnte man dann am Ergebnis des Films tatsächlich ablesen! Obwohl alle wieder im Boot waren, quasi das gleiche Team mit erweiterten  Cast sowohl auch Fox, so war dann doch abzusehen, dass diese erneute „alte“ Kombination nichts Gutes verheißen wird! Und warum?

Die Firma, die sich zum Ziel gesetzt hat Filme kaputtzudrehen hatte die Fäden in der Hinterhand zusammengeführt, denn  Co Produzenten die der Filmkatastrophenschmiede DISNEY, dem Alptraum der Filmindustrie, zugehörig sind und waren haben diesen Werk den unverkennbaren Stempel aufgedrückt, dass es in erster Linie nur um KOHLE geht und nicht um spannende Filminhalte!

Das heißt übersetzt für Disney, alles muss maximal dämlichst und peinlichst gehalten werden und der Fremdschämfaktor muss schon als Warnung und neue Marke extrem groß über den Kinos hängen, um beurteilen zu können wessen geistig Kind Disney ist! GELD, GELD und noch mehr GELD!

Denn das Publikum von Disney ist die MASSE. Diese Rosskur hat auch Fox erfahren dürfen und darf nun auch das Massenpublikum bedienen.

Hier werden Filmmarken, dem Peinlichkeitsfaktor ausgesetzt und ohne Scham geschreddert, so auch die Fortsetzung von Kingsman: The Golden Circle! Matthew Vaugh hat seine Figuren tatsächlich geliebt. Zu TODE geliebt! Zwanghaft verordnet von Disneys Produzenten aus der zweiten Reihe!

Dieses Ergebnis sieht man ganz eindeutig an der Filmumsetzung! Denn diese Katastrophenfortsetzung macht alles dass zunichte wofür „The Kingsman“ stehen! Kein „Britizismus“, wenn man das so formulieren darf,  keine leicht übertriebene Action, die Spaß macht, kein Charme kein gar nichts! Im Gegenteil, hier wird alles dermaßen mit roher Gewalt extremst übertrieben, das einem schlecht wird und mehr Augenroller produziert, als einem lieb ist. Alles was The Kingsman ausgemacht hat, fehlt hier völlig!

Auch hier ist die Vorgabe möglichst peinlichste Szenen zum Besten zu geben und die Geschichte maximalst dämlich umzugestalten, dass kein Stein auf dem anderen bleibt!

Der Aufreger schlechthin in diesem Konstrukt ist allerdings Elton John in einer Nebenrolle. So eine groteske, maßlos peinliche, dumme Gestalt hat die Kinowelt noch nicht gesehen! Hier kann man sich tatsächlich fragen, ob hier etwaige finanzielle Zwänge diese hochnot peinliche Figur erschaffen haben. Diesem Charakter zuzuschauen macht alles andere als Spaß, dass ist Kindergarten-Niveau auf niedrigsten erbärmlichsten fremdschäm-Faktor mit Null Komma null Inhalt und keiner geschichtlicher Relevanz, ein Inhaltsloser derber Filmschluckauf mit Auswurf!

Da wir uns schon bei den nicht so hellen Charakteren aufhalten, geht es weiter auf dem abgrundtiefen, bodenlosen Charakteraussetzern mit dem Namen Channing Tantum!

Da die Kingsman diesen Mal Hilfe nötig haben bedienen Sie sich einer großen, geheimen Organisation in den Staaten. Da diese westlich orientierte Western-Allüren behaftete Welt auch eine solche braucht, die diese Werte aufrecht erhält, gibt’s diese in Form einer überdimensionierten Whiskeyflasche gepaart mit so allzu lustigen Namen wie Tequila(Channing Tantum), Whiskey, Ginger Ale..... oh, ja,  da haben wir ja wieder gelacht! Ha Ha Ha! Extremst lustig und ein Geniestreich erster Güte!

Die Cowboy-Manieren münden natürlich in den maßlos übertriebenen Actionschund mit „Revolvern“ und elektrischen Peitschen, Lassos und einem unterirdischen Humor,  der nirgendwo zündet sowie einem weiblichen „Bösewicht“ der maximal flach gezeichnet ist und nur dummes von sich gibt. Dumm in die Kamera grinsen ist alles was an Schauspielkünste geboten wird!  Hier wollte man wohl den britischen Kontrast zu den USA darstellen welcher aber so erbärmlichst kitschig umgesetzt wurde, dass man ziemlich grün im Gesicht wird. Der ganze Cast, außer Collin Firth, versagte auf ganzer Linie!

Kurz um:

Dieses Filmdesaster ist keine Minute Wert auch nur einen Pfifferling darauf zu geben.

Wie oben schon erwähnt werden in Gänsestopfmanier dem Zuschauer die Action und die hyperdummen Sprüche mit roher Gewalt in den Hals gedrückt, so dass ein Kotzen unvermeidbar wird.

Übrigens, hatte der erste Teil  in den Metacritics noch 70% erreicht, so waren es in der Möchtegern-Fortsetzung nur noch 44%. Bei Imdb gab´s für die Männer des Königs 7,7/10 Punkten und das Nachfolgeprodukt heimste  6,9/10 Punkte ein, Tendenz fallend.

 Prädikat: Hirnloser, dumpfer Filmaussetzer mit übersteuertem Fremdschämfaktor!

Das ist keine Fortsetzung, dass ist die Hinrichtung von Kingsman!

 

 

 

 

 

1/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Hellboy
DerRezensierer
4/10
Foreigner,
DerRezensierer
8/10
Special
DerRezensierer
8/10
Brautalarm
DerRezensierer
8/10
die neuesten reviews
Bound
Cabal666
9/10
Rookies,
Ghostfacelooker
Fast
Phyliinx
8/10
Auf
McGuinness
8/10
Nightmare
CHOLLO
4/10
Fest,
cecil b
9/10

Kommentare

04.02.2018 17:07 Uhr - Necron
2x
User-Level von Necron 5
Erfahrungspunkte von Necron 302
Gnadenlose Abrechnung mit dem Film, wie auch mit der Filmindustrie.
Das Thema scheint dir schon sehr am Herzen zu liegen, wie mir scheint...

Allerdings eine 1/10 ist schon sehr hart...

04.02.2018 17:25 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 19
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 7.662
Filmkatastrophenschmiede? Naja meine Einstellung zu Disney wirst selbst du als Katastrophen-Reviewer nicht ändern und eine 1 wird der Film vermutlich bei mir ebensowenig erhalten.

Apropos Katastrophe, die ab und an fehlende Groß und Kleinschreibung ist dem Attribut geschuldet oder?

04.02.2018 18:49 Uhr - Bruce Banner
5x
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
Klingt für mich nach einer glasklaren Empfehlung. Werde mir direkt die Blu-ray zulegen.
Danke für den Tipp!

04.02.2018 21:00 Uhr - Insanity667
5x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
Die 1/10 wirkt mehr als nur arg übertrieben und ein bisschen zu sehr hass/frustgenährt, als dass ich deine Rezension wirklich ernst nehmen könnte.
So eine plakative Anti-Haltung gegenüber dem Mainstream/Kommerz ist nachvollziehbar (ich sehe vieles was du schreibst nicht anders), wirkt aber im Kontext so einer Rezension schnell mal lächerlich, weil hier offensichtlich alle Objektivität abhanden gekommen ist. Nicht böse nehmen, aber wieso rezensierst du nicht lieber Filme abseits des Mainstreams, die dir Spaß machen und die du den Lesern hier empfehlen möchtest, damit sie eben NICHT zu "Kingsman" & Co. greifen? Ich glaube nur so kann man dem, was du kritisierst, als Otto Normalverbraucher und Hobby-Reviewer in einer Community wie hier effektiv entgegenwirken! :)

05.02.2018 00:01 Uhr - kokoloko
1x
User-Level von kokoloko 10
Erfahrungspunkte von kokoloko 1.486
Aussagekräftige Kritik bzw. Haltung, die mir nicht ganz unbekannt ist und mir bei "Zoolander 2" z.B. auch hätte passieren können, wewnngleich ich doch sehnlichst hoffe dass der Nachfolger meines liebgewonnenen Kingsman-Spektakels zwar seelenloser und unsympathischer ist als der geniale Vorgänger, aber doch zumindest noch sinnlos unterhaltend und "ganz witzig".

05.02.2018 00:18 Uhr - BFG97
1x
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.452
Ja, Teil 2 ist wesentlich schlechter und etwas zu lang. Ein paar Figuren erfüllen keinerlei Zweck in der Story und über Elton Johns Auftritt lässt sich streiten, aber 1/10 ist dann doch etwas übertrieben. Aber gut ist deine Meinung. Ich für meinen Teil gebe dem Film noch 6/10 Punkten, da er doch ganz gut unterhält.

05.02.2018 10:28 Uhr - JasonXtreme
3x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Wie schon oft gesagt kann ich eine 1 nicht ernst nehmen, bei einem so ordentlich produzierten Film. Das hieße hier ist nichtmal der Kamermann in der Lage auch nur ein Bild richtig einzufangen usw....

Wo gabs denn in Teil 1 "leicht übertriebene Action"!?

Bei solchen Sätzen:
"Da diese westlich orientierte Western-Allüren behaftete Welt auch eine solche braucht die diese Werte aufrecht erhält gibt’s diese in Form einer überdimensionierten Whiskeyflasche gepaart mit so allzu lustigen Namen wie Tequila(Channing Tantum), Whiskey, Ginger Ale, oh, ja, da haben wir ja wieder gelacht! Ha Ha Ha!"

Würde ich gerne wissen wie man die genau lesen - soll ohne Satzzeichen!? Und davon gibts leider ein paar in der Rezi.

Den Grundgedanken verstehe ich ja, es ist auch nicht gänzlich mies geschrieben, aber das ist mir zu emotional und nicht genug auf den leserlichen Inhalt bedacht. Auf sowas wie Hauptdarsteller, Kamera, Effekte... wird nicht wirklich eingegangen. MUSS ja nicht immer, aber eine kleine kurze Anmerkung ist immer ganz nett, vor allem wenn Nebendarsteller in einem ganzen Absatz erwähnt und niedergemacht werden.

05.02.2018 12:49 Uhr - DerRezensierer
1x
User-Level von DerRezensierer 3
Erfahrungspunkte von DerRezensierer 172
@Necron
Danke für deinen Kommentar, wenigstens jemand, der es auch so stehen lässt und sich nicht darüber aufregt, wie so manch anderer hier!

@Ghostfacelooker
Hm, da scheine ich mit diesem Review einen Nerv getroffen zu haben und hast vielleicht erschreckend festgestellt, dass du ja auch die Masse bestens verkörperst und versucht ein wenig davon abzulenken mit Groß- und Kleinschreibungsfehlern. Disney-Fanboy halt!

@Bruce Banner
Na, dann mal ran! Und viel Spaß beim Fremdschämen :-)

@Insanity 667
Im Grunde genommen hast du sogar recht!
Zeig mir doch bitte mal eine Kritik, die nicht Objektiv ist.
Irgendeine Haltung muss man ja dem Film gegenüber aufbringen, oder schreibst du auch immer alles neutral? Dann kann man auch nur den Filminhalt darlegen und zum gezeigten eher schweigen.
Kingsman:The Secret Service war und ist einer meiner Top Ten Filme und war wirklich gut ausgearbeitet und der Nachfolger hat das alles gnadenlos geschreddert, um die Masse zu bedienen! Man versucht dieses Mal mit dämlichst Action zu punkten und ebensolchen Sprüchen. Das gleiche mit Fast&Furious. Bis Teil 4 durchaus anschaubar und dann die Kehrtwende um 180 Grad, nur noch Mainstream!
Ich verstehe das nicht wieso man plötzlich Kindergartentheater aufführt, damit auch der letzte Depp versteht was Sache ist. Alleine schon die Dialoge sind unterirdisch!
Dieser Film hat nichts mehr ausser den leeren Hüllen der Charakter als Marke!
Da der Film mit Absicht eine andere Attitüde einnimmt und nichts mehr so ist wie es war, ist mir auch die Produktion und der Aufwand dahinter egal. Denn der Film an sich wurde mit diesen Desaster zerstört. Also, steckt wohl absicht dahinter und das wird nicht noch mit Punkten belohnt!

@BFG97
Danke dir! :-) Es gibt doch noch Leute, die Kritiken einfach mal so stehen lassen können und nicht ständig dieses Mimimi...abgeben

@JasonXtreme
Richtig! Das ist auch eine sehr emotionale Kritik und wurde auch so beabsichtigt.
Dennoch danke für deine Tipps.


@Kokoloko
Stimmt! Seelenlos und unsympatisch! So kann man das natürlich auch beschreiben :-)

05.02.2018 15:17 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Wie gesagt, emotional ist ja gut, keine Frage! Wenn Filme in uns keine Emotionen mehr auslösen, ist eh alles durch. Nur fürs Verständnis sind manche Sätze halt etwas unvorteilhaft gesetzt :-)

05.02.2018 17:25 Uhr - Insanity667
4x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
05.02.2018 12:49 Uhr schrieb DerRezensierer
@Insanity 667
Im Grunde genommen hast du sogar recht!
Zeig mir doch bitte mal eine Kritik, die nicht Objektiv ist.
Irgendeine Haltung muss man ja dem Film gegenüber aufbringen, oder schreibst du auch immer alles neutral? Dann kann man auch nur den Filminhalt darlegen und zum gezeigten eher schweigen.
Kingsman:The Secret Service war und ist einer meiner Top Ten Filme und war wirklich gut ausgearbeitet und der Nachfolger hat das alles gnadenlos geschreddert, um die Masse zu bedienen! Man versucht dieses Mal mit dämlichst Action zu punkten und ebensolchen Sprüchen. Das gleiche mit Fast&Furious. Bis Teil 4 durchaus anschaubar und dann die Kehrtwende um 180 Grad, nur noch Mainstream!
Ich verstehe das nicht wieso man plötzlich Kindergartentheater aufführt, damit auch der letzte Depp versteht was Sache ist. Alleine schon die Dialoge sind unterirdisch!
Dieser Film hat nichts mehr ausser den leeren Hüllen der Charakter als Marke!
Da der Film mit Absicht eine andere Attitüde einnimmt und nichts mehr so ist wie es war, ist mir auch die Produktion und der Aufwand dahinter egal. Denn der Film an sich wurde mit diesen Desaster zerstört. Also, steckt wohl absicht dahinter und das wird nicht noch mit Punkten belohnt!


Du hast mich da wohl falsch verstanden! :) Es ging nicht darum, deine Kritik zu kritisieren, ich finde sie ja sogar sehr gut und bin deiner Meinung! Ich meinte nur, dass Wut weniger wirkungsvoll ist als Begeisterung. Was glaubst du, wieviele Filme mich schon richtig wütend gemacht haben und warum ich vorrangig mit Reviews in den 40ern - 80ern unterwegs bin? Selbstverständlich bewerte ich nicht alles neutral, aber ich stehe reviewtechnisch lieber auf der Seite der Begeisterung und lasse Filme, die mich enttäuscht haben einfach links liegen, da es einfach mehr bringt, Leuten einen tollen Film zu empfehlen als einen beschissenen zu verreißen. Aber das ist ja absolute Geschmackssache und schließlich dein Ding, was du mit deiner Zeit anfängst. Ich für meinen Teil würde jedenfalls gerne mehr positive Reviews von dir lesen, da mir dein Stil sehr gut gefällt! :)

05.02.2018 20:19 Uhr - Ghostfacelooker
3x
User-Level von Ghostfacelooker 19
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 7.662
Lieber bin ich ein massentauglicher Disney Fanboy, als ein miespetriger Nörgler, der alles was glücklich macht im Film und positive Botschaften zu vermitteln sucht, was Disney vordergründig tut, in den Dreck zieht und der sich hinter vermeintlich intellektuellem Ausdruck zu verstecken scheint, gleichzeitig mit dem Finger auf alle zeigt, die nicht seiner Meinung sind und sie dann in den -du bist nicht besser als die Gesellschaft Topf wirft.

Ach und du hast keinen Nerv getroffen, ausser du nennst meinen Humor Nerv da du mich wirklich belustigst, zu glauben du träfest irgendeine Emotion bei mir, die relevant wäre

06.02.2018 13:19 Uhr - DerRezensierer
4x
User-Level von DerRezensierer 3
Erfahrungspunkte von DerRezensierer 172
05.02.2018 17:25 Uhr schrieb Insanity667
05.02.2018 12:49 Uhr schrieb DerRezensierer
@Insanity 667
Im Grunde genommen hast du sogar recht!
Zeig mir doch bitte mal eine Kritik, die nicht Objektiv ist.
Irgendeine Haltung muss man ja dem Film gegenüber aufbringen, oder schreibst du auch immer alles neutral? Dann kann man auch nur den Filminhalt darlegen und zum gezeigten eher schweigen.
Kingsman:The Secret Service war und ist einer meiner Top Ten Filme und war wirklich gut ausgearbeitet und der Nachfolger hat das alles gnadenlos geschreddert, um die Masse zu bedienen! Man versucht dieses Mal mit dämlichst Action zu punkten und ebensolchen Sprüchen. Das gleiche mit Fast&Furious. Bis Teil 4 durchaus anschaubar und dann die Kehrtwende um 180 Grad, nur noch Mainstream!
Ich verstehe das nicht wieso man plötzlich Kindergartentheater aufführt, damit auch der letzte Depp versteht was Sache ist. Alleine schon die Dialoge sind unterirdisch!
Dieser Film hat nichts mehr ausser den leeren Hüllen der Charakter als Marke!
Da der Film mit Absicht eine andere Attitüde einnimmt und nichts mehr so ist wie es war, ist mir auch die Produktion und der Aufwand dahinter egal. Denn der Film an sich wurde mit diesen Desaster zerstört. Also, steckt wohl absicht dahinter und das wird nicht noch mit Punkten belohnt!


Du hast mich da wohl falsch verstanden! :) Es ging nicht darum, deine Kritik zu kritisieren, ich finde sie ja sogar sehr gut und bin deiner Meinung! Ich meinte nur, dass Wut weniger wirkungsvoll ist als Begeisterung. Was glaubst du, wieviele Filme mich schon richtig wütend gemacht haben und warum ich vorrangig mit Reviews in den 40ern - 80ern unterwegs bin? Selbstverständlich bewerte ich nicht alles neutral, aber ich stehe reviewtechnisch lieber auf der Seite der Begeisterung und lasse Filme, die mich enttäuscht haben einfach links liegen, da es einfach mehr bringt, Leuten einen tollen Film zu empfehlen als einen beschissenen zu verreißen. Aber das ist ja absolute Geschmackssache und schließlich dein Ding, was du mit deiner Zeit anfängst. Ich für meinen Teil würde jedenfalls gerne mehr positive Reviews von dir lesen, da mir dein Stil sehr gut gefällt! :)


Hm, nagut, das ist gebongt! :-)
Danke für deine ehrliche Meinung. Dann werde ich in Zukunft weniger, aus meiner Sicht, schlechten Filme rezensieren. Tja, so einfach ist das, da kommt Insanity667 daher und bekehrt mich mit netten Worten, was alle anderen hier, außer Necron, nicht machen sondern nur ein Ventil suchen um auszuteilen, weil jemand Ihre Filmidol-Schmiede kritisiert.
Nochmals Danke für die netten Worte Insanity667 :-)

06.02.2018 21:17 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 19
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 7.662
06.02.2018 13:19 Uhr schrieb DerRezensierer
05.02.2018 17:25 Uhr schrieb Insanity667
05.02.2018 12:49 Uhr schrieb DerRezensierer
@Insanity 667
Im Grunde genommen hast du sogar recht!
Zeig mir doch bitte mal eine Kritik, die nicht Objektiv ist.
Irgendeine Haltung muss man ja dem Film gegenüber aufbringen, oder schreibst du auch immer alles neutral? Dann kann man auch nur den Filminhalt darlegen und zum gezeigten eher schweigen.
Kingsman:The Secret Service war und ist einer meiner Top Ten Filme und war wirklich gut ausgearbeitet und der Nachfolger hat das alles gnadenlos geschreddert, um die Masse zu bedienen! Man versucht dieses Mal mit dämlichst Action zu punkten und ebensolchen Sprüchen. Das gleiche mit Fast&Furious. Bis Teil 4 durchaus anschaubar und dann die Kehrtwende um 180 Grad, nur noch Mainstream!
Ich verstehe das nicht wieso man plötzlich Kindergartentheater aufführt, damit auch der letzte Depp versteht was Sache ist. Alleine schon die Dialoge sind unterirdisch!
Dieser Film hat nichts mehr ausser den leeren Hüllen der Charakter als Marke!
Da der Film mit Absicht eine andere Attitüde einnimmt und nichts mehr so ist wie es war, ist mir auch die Produktion und der Aufwand dahinter egal. Denn der Film an sich wurde mit diesen Desaster zerstört. Also, steckt wohl absicht dahinter und das wird nicht noch mit Punkten belohnt!


Du hast mich da wohl falsch verstanden! :) Es ging nicht darum, deine Kritik zu kritisieren, ich finde sie ja sogar sehr gut und bin deiner Meinung! Ich meinte nur, dass Wut weniger wirkungsvoll ist als Begeisterung. Was glaubst du, wieviele Filme mich schon richtig wütend gemacht haben und warum ich vorrangig mit Reviews in den 40ern - 80ern unterwegs bin? Selbstverständlich bewerte ich nicht alles neutral, aber ich stehe reviewtechnisch lieber auf der Seite der Begeisterung und lasse Filme, die mich enttäuscht haben einfach links liegen, da es einfach mehr bringt, Leuten einen tollen Film zu empfehlen als einen beschissenen zu verreißen. Aber das ist ja absolute Geschmackssache und schließlich dein Ding, was du mit deiner Zeit anfängst. Ich für meinen Teil würde jedenfalls gerne mehr positive Reviews von dir lesen, da mir dein Stil sehr gut gefällt! :)


Hm, nagut, das ist gebongt! :-)
Danke für deine ehrliche Meinung. Dann werde ich in Zukunft weniger, aus meiner Sicht, schlechten Filme rezensieren. Tja, so einfach ist das, da kommt Insanity667 daher und bekehrt mich mit netten Worten, was alle anderen hier, außer Necron, nicht machen sondern nur ein Ventil suchen um auszuteilen, weil jemand Ihre Filmidol-Schmiede kritisiert.
Nochmals Danke für die netten Worte Insanity667 :-)


Find deine alle anderen sind so schlimm und mögen mich nicht Jammerei scheiße!

Du zeigst immer auf alle die nicht deiner Meinung sind, nur weil sie eben auch eine Meinung haben und flennst dann das man scheinbar keine netten Worte für dich übrig hat.

Aber wenn man deine Reviews genauer liest, BIST du DERJENIGE der gute Filme schlecht macht, Produktionsgesellschaften mies macht und sogar religiöse Aspekte in den Dreck zieht. Also bitte mal bei dir SELBST rezensieren

07.02.2018 16:13 Uhr - DerRezensierer
User-Level von DerRezensierer 3
Erfahrungspunkte von DerRezensierer 172
@Ghostfacelooker

Naja, wenn man wie du mit der Wertung 10 Punkte wie Karamell-Bonbons um dich wirfst und die 10 inflationär benutzt, kann man von deinen "Kritiken" auch nicht viel von halten.
Bei Logan hast du dich ja auch geoutet: Wenn der sarkastische Humor nicht mehr dabei ist finde ich den Film doof! :-( Menno!
Das gleiche auch bei Star Wars 8, ich glaube da verwechselst du Sarkasmus mit blödel-Humor ala Klim Bim.
So, und jetzt ist gut, ich muss meine Mission erfüllen und gute Kritiken schreiben ;-)


07.02.2018 17:06 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 19
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 7.662
07.02.2018 16:13 Uhr schrieb DerRezensierer
@Ghostfacelooker

Naja, wenn man wie du mit der Wertung 10 Punkte wie Karamell-Bonbons um dich wirfst und die 10 inflationär benutzt, kann man von deinen "Kritiken" auch nicht viel von halten.
Bei Logan hast du dich ja auch geoutet: Wenn der sarkastische Humor nicht mehr dabei ist finde ich den Film doof! :-( Menno!
Das gleiche auch bei Star Wars 8, ich glaube da verwechselst du Sarkasmus mit blödel-Humor ala Klim Bim.
So, und jetzt ist gut, ich muss meine Mission erfüllen und gute Kritiken schreiben ;-)

Mission Impossible bei DIR und klar, wenn man wie du oberflächlich über alles herzieht, erkennt man eine filigrane Wertungsskala genausowenig wie meine Geschmack für gute Filme. Der Blödelhumor liegt eher bei euch Schluchtenscheißern^^^^


08.02.2018 16:41 Uhr - Rayd
1x
User-Level von Rayd 5
Erfahrungspunkte von Rayd 333
Ist ja wieder Stimmung hier. Kann die emotionale Wertung zwar verstehen, teile sie aber nur teilweise. Der erste Teil war grandios keine Frage. Teil 2 deutlich schlechter aber m.E immer noch gut. Es gab allerdings einiges was sehr störend wirkte. Anders als du sehe ich da sogar bei colin Firth ein Problem. Er hat nicht schlecht gespielt aber was und wie mit ihm umgegangen wurde fand ich zum ko...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)