SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein 2: New Colossus Switch · 100% uncut Symbolik Edition ohne Zollprobleme! · ab 69,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,90 € bei gameware
(sic)ness_666
Level 3
XP 177
Eintrag: 13.02.2018

Amazon.de

  • Bodycheck
Blu-ray/DVD Mediabook
19,99 €
DVD
9,99 €
  • Inside
Blu-ray
13,99 €
DVD
9,99 €
  • Die fliegende Guillotine 2
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A
44,29 €
Cover B
44,29 €
Cover C
44,29 €
Cover D
54,86 €
  • Der Sex Pakt
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
Amazon Video
11,99 €
  • Die fliegende Guillotine 3
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A
44,29 €
Cover B
44,29 €
Cover C
44,29 €
Cover D
54,86 €
  • Ballad in Blood
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A
33,55 €
Cover B
33,55 €
Cover C
33,55 €

In Cold Blood

(Slaughter of the Innocents)
Herstellungsland:USA (1993)
Standard-Freigabe:FSK 18
Genre:Thriller
Alternativtitel:Mord der unschuldigen Kinder, Der

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,82 (11 Stimmen) Details
inhalt:
Der circa 15-Jährige Sohn des FBI Spezialisten Broderick ist nicht nur ein Computerspezialist, sondern auch ein begabter Hobbykriminalist. So macht er seinen Vater darauf aufmerksam dass ein Mann unschuldig hingerichtet werden soll. Der Mann soll drei Kinder sexuell missbraucht und ermordet haben. Obwohl am Tatort Spuren des Beschuldigten gefunden worden sind, ist sich auch Broderick sicher dass der Schuldige noch auf freiem Fuß ist. Vater und Sohn machen sich unabhängig von einander auf die Suche nach dem wahren Mörder. Und sie decken Unfassbares auf !
eine kritik von (sic)ness_666:

Slaughter of the Innocents (OT)

 

Was wie ein Titel einer Brutaldeathmetal-Band klingt ist in Wahrheit ein düsterer, Thrill...?! Horr...?! Nein... Es ist irgendwas zwischen TKKG, D'Amato und der Serie Millenium (wem die noch ein Begriff ist). Das klingt äußerst abenteuerlich genauso wie es absurd klingt. Also stellt sich die Frage, was nun zutrifft. Die Antwort lautet: Beides! Und es funktioniert wenn man nicht zuviele Fragen stellt. Aber der Reihe nach. Was bietet nun der Streifen, der wie ein Titel von Acrania klingt, mit Scott Glenn in der Hauptrolle?

Nun, kurz gefasst: Ein Opening wie aus einem indizierten Horrortitel. Doch in den nächsten Minuten haben wir dann einen Polizeithriller mit gesellschaftskritischem Aspekt und dann ein Vater-Sohn-Gespann, was auf abenteuerliche Mörderjagd geht. Der Fall ist jedoch so düster und bizarr, das man hier keinesfalls von einem Familienfilm sprechen kann.

 

Ein Kindermörder sorgt für Angst und Schrecken. Die Polizei hat jedoch einen mutmaßlichen Täter gefasst und mit dessen Hinrichtung, sehen sie das Problem auch aus der Welt geschafft. Dumm nur, dass der arme Tropf unschuldig war. Und das stört Stephen Broderick (Scott Glenn) gewaltig. Er will den wahren Mörder fassen, der weiterhin sein Unheil treibt. Stephens Sohn Jesse ist dabei sein Ass im Ärmel. Nicht nur, dass sein Sohn sich besser anstellt als der ganze restliche Polizeiapparat. Nein, er ist zudem auch noch ein Computerass und besitzt schon 1992 Technik die erst 20 Jahre später so funktioniert wie im Film. Und allgemein muss der Kleine viel TKKG und die drei Fragezeichen intus haben, so selbstsicher und furchtlos wie er vor Verbrecher tritt. Aber welche Alternativen hat denn sein Vater Stephen auch? In den eigenen Reihen sitzt in der Chefetage der Hercules Kevin Sorbo und will eigentlich nur Feierabend machen. Und selbst wenn man sich schon zur Verstärkung ein Sondereinsatzkommando bestellt, sorgt Aaron Eckhardt dafür, dass man in bester Rambomanier gleich eine ganze Hütte mit Hilfe von Heckler & Koch einreißt. Was sich schwarz auf weiß wie der Inbegriff eines Facepalms liest, funktioniert jedoch kurioserweise. Und das auch noch verdammt gut. Denn wenn man den Film einfach machen lässt und nicht alles hinterfragt bzw. die „Realismuskeule“ schwingt, wird man bestens und auch spannend unterhalten. Es macht wirklich Spaß den Beiden zuzusehen wie sie nach und nach Hinweise aufdecken und den Fall lösen. Das abgedrehte Finale setzt dem ganzen noch die Piemont-Kirsche auf die Sahnehaube und bleibt einem definitiv im Gedächtnis.

 

Mit einem Fall bzw. Plot, der an Millenium erinnert, Effekten und der Optik eines Mörders, wie aus einem D'Amato und dem Auflösen im TKKG-Stil kann dieser wilde Mix doch sehr überzeugen und weiß äußerst gut und auch sympathisch zu unterhalten.

 

 

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
Skyline
(sic)ness_666
2/10
Dog
(sic)ness_666
3/10
die neuesten reviews
Ich
Mr.Tourette
5/10
Equalizer
tschaka17
7/10
Meg
Horace Pinker
7/10
Pulse
sonyericssohn
7/10
Package,
Ghostfacelooker
5/10

Kommentare

13.02.2018 11:00 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.468
Hähä, so und nicht anders beschreibt man diesen Film :D sauber! Ich hab den erst recht spät gesehen, als die DVD dann irgendwann rauskam - ist schon ein Kuriosum, aber ein unterhaltsames! Der Killer sieht echt aus wie aus Maneater entsprungen, aber hey, es geht um Serienkiller und Scott Glenn ist dabei...

13.02.2018 11:26 Uhr - (sic)ness_666
1x
User-Level von (sic)ness_666 3
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 177
Bei dem Killer musste ich halt auch sofort an Absurd (Antropophagus 2) denken. Auch bei der ganzen "Deko" die aussieht wie bei D'Amato (könnte aber auch bisschen Yuzna sein). ^^

13.02.2018 18:04 Uhr - Pratt
2x
DB-Helfer
User-Level von Pratt 22
Erfahrungspunkte von Pratt 10.430
Ein Scott Glenn Film, den ich damals schon als Videopremiere gesehen habe und auch positiv in Erinnerung habe, leider aber seit 1994 oder so nicht mehr gesehen. Aus der Einnerung heraus 8 Punkte. Noch besser war der kurz zuvor auch mit Glenn enstandene 'Shadow Hunter'.

14.02.2018 19:17 Uhr - Insanity667
2x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 10
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.592
Naja, solange keine Italiener dabei sind, die sich ein Footballmatch im Fernsehen anschauen und dazu Tonnenweise Spaghetti fressen, kann es gar kein D'Amato sein! :) Den Rest kauf ich dir aber gerne ab und werd den Film mal im Auge behalten! Vielen Dank Ghost, ääähhhhhhh Papa! :P

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)