SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Kingdoms of Amalur Re-Reckoning · Entdecke die Geheimnisse von Amalur · ab 38,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware

Saw

Herstellungsland:USA (2009)
Standard-Freigabe:USK 18
Alternativtitel:Saw: The Video Game
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,11 (19 Stimmen) Details
inhalt:
SAW entführt die Spieler in die trügerischen Korridore einer verlassenen und unheilvollen Irrenanstalt, die von Jigsaw, dem durchgedrehten Antagonisten der Filmserie, in ein Labyrinth des Terrors verwandelt wurden. Der Titel vermittelt eine neue Erfahrung im Genre der Survival Horror Spiele: Die Spieler stellen sich Jigsaw, seinen brutalen Fallen und nervenaufreibenden Rätseln und erleben den fast schon sprichwörtlich gewordenen Horror der Filme auf Ihrer Videospielkonsole.

Sind sie gut genug, um Jigsaws grausiges Spie zu überleben? Kämpfen Sie sich durch tückische und sadistische Falen. Denken und Handeln sie schnell, um dem grausamsten nur vorstellbaren Tod zu entgehen. Bekämpfen sie Jigsaws verrückte Handlanger und enthüllen sie sein dunkelstes Geheimnis. Haben sie wirklich lust auf ein Spiel?
eine kritik von inferis:

Was, es gab ein Saw Videospiel? Ja, tatsächlich und es hat ziemlich mittelmäßige bis schlechte Reviews bekommen. Die Filme sind in der breiten Öffentlichkeit und vor allem bei Kritikern, allerdings auch nicht besonders gut angekommen, doch ich hatte ziemlich viel Spaß mit den meisten Teilen. Also dachte ich mir, was soll's! Gebraucht kostet es jetzt auch nicht die Welt, und ein paar Tage später lag das Teil in meinem Briefkasten. Sobald ich etwas Zeit (und vor allem Lust darauf hatte) wurde das Teil auch zügig durchgezockt. Konnte mich diese Umsetzung genauso gut unterhalten, wie die Filme? Oder ist es mal wieder eine furchtbare Versoftung? Und wie fügt sich dieses Teil in das gesamte Puzzle? Mal sehen...

In Saw: The Game übernimmt man die Rolle des eigentlich toten Detective Tapp. Dargestellt von Danny Glover im Ersten Teil der Reihe, in dem er auch gestorben ist. Doch im Spiel wird gesagt, er wurde medizinisch versorgt, ist wieder Fit (sogar seine Halsverletzung scheint geheilt, genauso wie seine Stimmbänder) und er findet sich in einem verlassenen Irrenhaus wieder. Er muss sich nun persönlich Jigsaws Fallen und Tests stellen, anstatt ihm als Außenstehender das Handwerk zu legen. Das Spiel findet zwischen Teil 1 und 2 statt und orientiert sich recht stark an Teil 2 und 3 der Filmreihe. Es ist brutal, blutig und trashig. Und macht gerade auch deshalb ziemlich viel Spaß wie ich finde.

Statt ein blutiges Adventure zu machen, wurde ein Survival Horror Spiel entwickelt, dass zur Hälfte aus Kämpfen besteht und zur anderen Hälfte aus Fallen und Rätseln. Etwas angenehm anderes für ein Horrorspiel, da es nicht nur ums töten geht oder tatsächlich ein Actionhorrorspiel ist. Es gibt allerdings nicht so viele Rätsel, welche zu schweren Verletzung von Tapp führen, wie es eben oft in den Filmen vorkommt. Das macht allerdings im Spiel auch Sinn, so braucht man nicht verschiedene Modelle und Texturen für Tapp oder Änderungen im Gameplay. Auch wenn es interessant wäre, wenn man bspw. einen Arm verliert und dann eingeschränkt wäre. Es gibt "Tests" wie einen Schlüssel in einer Toilette voller Spritzen finden oder einem Fass voller Säure. Es gibt auch Balken über die man balancieren muss oder Metallplatten, welche dich zerstückeln, wenn du im falschen Moment durchgehst.

Die Fallen bestehen oft aus Schrotflinten und etwas Stolperdraht in versteckten Orten. Und ja, eine Ladung Schrot, die Tapp die Rübe von den Schultern reißt ist jedes Mal ein Schock. Diese Falle kann man jedoch deaktivieren und auch wieder aktivieren. Später kann man auch selber Sprengbomben, Blendungsminen und Gasbomben herstellen und einsetzen. Es gibt auch diverse originelle Nahkampfwaffen und hin und wieder einen Revolver oder Molotows. Es gibt aber auch noch mehr zu sammeln. Bspw. Gesundheitsupgrades, Akten und Einzelteile für Fallen oder Minigames, von denen es auch ein paar unterschiedliche gibt, die aber auch oft nach einem ähnlichem Muster verlaufen.

So gibt es natürlich simple Schlösser, für welche man die Kombination finden muss. Dann gibt es Koppler, mit denen man Sicherungskästen aktivieren kann. Dafür muss man die Sicherungen so hindrehen, dass alle aktiviert werden. Dann gibt es noch Ventilrätsel, dabei muss man Ringe drehen, welche Rohre beinhalten. Man muss die Rohre in die richtige Richtung drehen, so dass sich die beiden unbeweglichen Rohre am äußersten Rand verbinden. Außerdem gibt es auch noch Zahnräder. Es gibt drei verschiedene Größen, welche auf willkürlich angeordneten Löchern eingesetzt werden um schließlich zwei fest eingesetzte Zahnräder zu bewegen.

Das Kampfsystem ist ziemlich schlecht, kann aber schnell gemeistert werde. Hat man genug Platz kann man schlicht und einfach ausweichen und dann zurückschlagen oder mit bloßen Fäusten zuschlagen, da dies sehr viel schneller als mit einer Waffe funktioniert. Allerdings kann man auch in eine Ecke gedrängt und totgeschlagen werden ohne einen Schlag zu landen. Denn dem Spiel fehlt es einfach an allen Enden und Ecken an Polish. Das sieht man an dem Sound, den Leveln, den Spielmechaniken, denn Animationen und so gut wie allem anderen. In der deutschen Version ist sogar eine der Akten immer im Englischen Titel (Also Case und Read stehen noch dran) an den Endclips jedes Levels sieht man das Tapp und die gerettet Person die gleiche Laufanimation haben. Nur Amanda, Jigsaw und Obi (ein bisschen) sehen den Filmfiguren ähnlich und ich schätze nur Jigsaw hat die Originalstimme. Das ist schade, aber auch komisch. Denn Tapp sieht bspw. gar nicht aus wie der Detective, klingt nicht so und ist deutlich jünger.

Saw: The Game ist unterhaltsam, aber teilweise auch frustrierend. Der Stick reagiert komisch bei vielen Minigames, während des navigierens. Es lohnt sich aber für Fans und für Leute die etwas anderes suchen. Man sollte sich aber schon mal darauf einstellen, dass es trashig ist und es an Polish fehlt, dass es wenn man ehrlich ist, auch einfach nicht gut ist. Für mich war es okay, aber ich weiß es gibt deutlich besseres. Unterhaltsam fand ich es aber trotzdem alle mal. 

mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Hostel
dicker Hund
7/10
Tenet
Ghostfacelooker
Casshern
The Machinist
8/10
Mile
Kable Tillman
3/10

Kommentare

14.10.2018 13:06 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.161
Das Ding kam im Allgemeinen ned so gut weg. Böse Zungen behaupteten sogar, wenn man den Namen nicht hätte, würds keinen jucken.

Gut verfasst, der Herr ! ;-)

14.10.2018 18:29 Uhr - Inferis
1x
DB-Helfer
User-Level von Inferis 13
Erfahrungspunkte von Inferis 2.959
Ja, ist tatsächlich eher als Guilty Pleasure empfehlenswert, aber als dieses für gewisse Leute eine Empfehlung wert.

Und danke für das Kompliment :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)