SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
sonyericssohn
Level 17
XP 5.607
Eintrag: 12.03.2018

Amazon.de

  • Schindlers Liste
  • 25th Anniversary Edition
  • 28,99 €
  • Ginger Snaps Trilogy
  • limitierter Schuber auf 666 Stk mit 3 Mediabooks
  • 119,99 €
  • Night School
  • Kino- & Extended Fassung
  • 14,79 €
  • Brawl in Cell Block 99
  • Ungekürzte Fassung!
4K UHD/Blu-ray Mediabook
29,99 €
Blu-ray/DVD Mediabook
21,99 €
  • Hard Powder
4K UHD/BD Steelbook
34,99 €
Blu-ray Stbk.
24,99 €
Blu-ray
19,99 €
DVD
14,99 €
  • Operation: Overlord
4K UHD/BD
26,99 €
Blu-ray
14,99 €
BD Lim. Steel
28,99 €
DVD
13,99 €
Amazon Video
13,99 €

Saw

Herstellungsland:Australien (2003)
Genre:Horror, Thriller, Kurzfilm

Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,00 (10 Stimmen) Details
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von sonyericssohn:

Eine Zigarette soll ihm helfen sich zu entspannen und zu sammeln. Er muss schreckliches erlebt haben. Dieser junge Mann der dort an diesem Tisch Platz genommen hat. Sein weisses Sweatshirt ist schmutzig von Flecken getrockneten Blutes übersät. Mit zittrigen Händen führt er die glimmende Zigarette an seine Lippen und nimmt einen tiefen Zug.

“Was ist geschehen, David ? Erzählen sie von Anfang an.”

Der Cop der ihm gegenüber sitzt, schaut ihn abschätzig an.

David durchlebt den Horror ein zweites Mal…

SAW

Die mittlerweile 8 Teile umfassende Reihe um das wirken und dem Vermächtnis des Arztes John Kramer ist in den Augen der Moviegucka ebenso berühmt wie berüchtigt. Manche halten sie für genial die anderen sehen darin einfach nur menschenverachtende Filme ohne jegliche Existenzberechtigung. Ich zähle mich eher zu der ersten Kategorie. Doch den Ursprung hatte Saw nicht 2004 sondern 2003 und kam als Kurzfilm daher. Gut, ich kann mit Kurzfilmen ja nicht grade viel anfangen *hust* aber egal…

Leigh Whannell übernahm, wie gehabt, die Hauptrolle und schrieb das Drehbuch, James Wan nahm auf dem Regiestuhl Platz und los ging die wilde Fahrt.

David (Whannell) ist Angestellter in einem Krankenhaus und hält sich für unwiderstehlich den weiblichen Personen gegenüber. Als er eines Tages sich dem Feierabend hingeben will, wird er niedergeschlagen und verschleppt. Als er erwacht findet er sich in einem Raum wieder der fast an eine...ehemalige Leichenhalle erinnern mag. Auf seinem Kopf befindet sich eine seltsame Apparatur und neben ihm ein Fernseher. Der Kenner weiss sofort was nun folgt. Ne merkwürdige Puppe erklärt im per TV was seine Aufgabe sein soll. Whannell spielt einfach gut. Man fühlt mit ihm und beisst sich die Fingernägel in Form.

In der Rolle des Cops ist Paul Moder zu sehen der auch für die SFX zuständig war. Roboterartig spielt er seinen Fragenkatalog durch und löchert David mit Fragen. Dies alles mit einem garstigen Unterton. Er scheint seinen Täter / Opfer nicht sehr zu mögen… Auch sieht es so aus, als dass er auf die Befragung ned wirklich Lust hat. Wirkt aber erstaunlich gut !

Die Kamera hatte Martin Smith fest im Griff und liefert dem Zuschauer einen Mix aus ruhigen, bedächtigen Bildern um dann in ein Gewitter an perversen Einstellungen überzugehen. Schon damals wussten die beiden Studenten Wan-Whannell wie ihr Psychotrip in dem Abgrund der menschlichen Seele aussehen soll. Jede Szene erhielt eine eigene Beleuchtung. Beim Verhör steriles weiss und beim “Spiel” ungesundes grün.  

Im Gegensatz zum grossen Bruder ist der Einsatz der Gewalt im kleinen Vorgänger weniger exzessiv. Das hat er aber auch gar nicht nötig. Es ist viel wichtiger was das eigene Gehirn daraus macht...und wenn's nur Schaschlik ist ;-)

SAW ist ein knapp 10 minütiger Horrortrip für Fans und diejenigen die es werden wollen. Ich find's äußerst gelungen !

 

Ich hasse Dreiräder !!!

 

ses

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
VANish
sonyericssohn
8/10
Auslöschung
sonyericssohn
10/10
die neuesten reviews
Crank
Kaiser Soze
9/10
Sudden
TheMovieStar
7/10
Death
CHOLLO
5/10
Boar
RedArrow
VANish
sonyericssohn
8/10

Kommentare

12.03.2018 15:35 Uhr - Horace Pinker
1x
User-Level von Horace Pinker 20
Erfahrungspunkte von Horace Pinker 8.617
Wieder mal ein schönes und unterhaltsames Review vom hiesigen Kurzfilmspezi. Den hier habe ich vor Jahren mal gesehen und fand den ebenfalls recht gelungen, würde dem aber dennoch, wie auch der Spielfilmversion, maximal 8 Punkte geben.

12.03.2018 15:40 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 17
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 5.607
Huch wollt ich ja eigentlich auch. Das wird geändert.
Danke fürs Feedback !

12.03.2018 19:14 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.096
mal wieder lässige Review zum Beginn dieser Erfolgsreihe. Aber dass du jetzt Kurzfilme besprichst, ist schon allerhand, hust;-)

13.03.2018 16:47 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 17
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 5.607
Unverschämtheit gell ? ;-)

14.03.2018 10:23 Uhr - BFG97
1x
Moderator
User-Level von BFG97 11
Erfahrungspunkte von BFG97 1.765
Tolle Rezi sony ;D ich finde den sogar etwas intensiver als die Spielfilmversion

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)