SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware

Gamer

Herstellungsland:USA (2009)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,08 (105 Stimmen) Details
inhalt:
Was, wenn ein Spiel grausame Wirklichkeit wird? Milliardär Ken Castle (Michael C. Hall) ist Erfinder von "Slayers", einem perfiden Online-Game, in dem zum Tode Verurteilte zu realen Spielfiguren werden. In riesigen Wettkampfzonen treten sie als moderne Gladiatoren auf Leben und Tod an. Von Spielern fremdgesteuert, kämpfen sie gegen ihren Willen und ohne Kontrolle über das, was sie tun. Kable (Gerard Butler) ist unangefochtener Held dieser Cyber-Arena. Von dem Teenager Simon kontrolliert und von Millionen von Zuschauern weltweit live verfolgt, hat er das tödliche Spiel am längsten überlebt. Doch um sein Leben und auch das seiner Frau Angie (Amber Valletta) und seiner Tochter zu retten, muss er Castles Spiel entkommen. Als die Untergrundbewegung "Humanz" zu Kable Kontakt aufnimmt, scheint es endlich einen Ausweg aus dieser Hölle zu geben...
eine kritik von matt:
Was, wenn ein Spiel grausame Wirklichkeit wird? Milliardär Ken Castle (Michael C. Hall) ist Erfinder von "Slayers", einem perfiden Online-Game, in dem zum Tode Verurteilte zu realen Spielfiguren werden. In riesigen Wettkampfzonen treten sie als moderne Gladiatoren auf Leben und Tod an. Von Spielern fremdgesteuert, kämpfen sie gegen ihren Willen und ohne Kontrolle über das, was sie tun. Kable (Gerard Butler) ist unangefochtener Held dieser Cyber-Arena. Von dem Teenager Simon kontrolliert und von Millionen von Zuschauern weltweit live verfolgt, hat er das tödliche Spiel am längsten überlebt. Doch um sein Leben und auch das seiner Frau Angie (Amber Valletta) und seiner Tochter zu retten, muss er Castles Spiel entkommen. Als die Untergrundbewegung "Humanz" zu Kable Kontakt aufnimmt, scheint es endlich einen Ausweg aus dieser Hölle zu geben... (Quelle: Universum Film)

Gerard Butler sehe ich ja zugegebenermaßen recht gern, grade in Gesetz der Rache oder auch 300 fand ich ihn wirklich gut, Gamer hingegen hätte er sich gut und gerne sparen können.

Erst dachte ich noch an einen neueren "Running Man", dies zerschlug sich nach kurzer zeit allerdings schon. Zu überdreht, zu stylisch, zu Sci/Fi, absolut nicht mein Ding. So von der Grundidee fand ich das Konzept ja mal gar nicht schlecht, neben Butler war mir aber der Rest des Cast sowas von unsympahtisch das ich hinterher wirklich schon Probleme hatte den Film überhaupt zu Ende zu sichten.
So die Action und der Splatter gehen defintiv in Ordnung und auf diese Art unterhaält der Film für sich gestellt auch, aber ich fühlte mich trotzdem immer noch wie in einer Gameshow aus dem 5ten Element, und den Film mochte ich auch überhaupt nicht. Gut, wenn man grundsätzlich nicht viel mit Zukunftsszenarien anfangen kann ist dies wahrscheinlich auch der falsche Film, anderseits hatte ich zum Beispiel bei einem Repo Men durchaus meinen Spaß.

Ne, dann doch lieber zum X-ten mal einen in seiner Blütezeit stehenden Schwarzenegger in Running Man. Aber wie gesagt, alles Geschmackssache.
4/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)