SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 36,99 € bei gameware
Alex_Gorbatschow
Level 4
XP 204
Eintrag: 20.06.2018

Amazon.de

  • Godzilla II: King of the Monsters
4K UHD/BD
30,99 €
BD 3D
25,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
4K UHD Limited Steelbook
35,99 €
  • Apocalypse Now
  • Limited 40th Anniversary Edition
4K UHD/BD Steelbook
37,99 €
Blu-ray Stbk.
24,99 €
Blu-ray
10,99 €
DVD
9,99 €
  • Lock up - Überleben ist alles
4K UHD/BD Steelbook
29,99 €
Blu-ray
11,39 €
DVD
9,09 €
  • Spider-Man: Far From Home
4K UHD/BD
32,99 €
BD Steelbook
23,99 €
Blu-ray
16,99 €
BD 3D/2D Stbk
tba €
4K UHD/BD Stbk
tba €
BD 3D/2D
22,99 €
prime video
16,99 €
  • Leon - Der Profi
  • Director's Cut
4K UHD/BD Steelbook
35,75 €
BD Steelbook
26,66 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €
prime video
9,99 €

Call of Duty: Black Ops

Herstellungsland:USA (2010)
Standard-Freigabe:USK 18
Alternativtitel:Call of Duty 7

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,30 (119 Stimmen) Details
inhalt:
Call of Duty®: Black Ops nimmt Sie als Mitglied einer Elite-Spezialeinheit mit in die Welt der abstreitbaren Geheimoperationen tief hinter den feindlichen Linien. Sie werden bei verdeckter Kriegsführung, Geheimoperationen und explosiven Missionen auf der ganzen Welt eingesetzt. Sie haben Zugang zu vielen Spezialwaffen und exklusiver Ausrüstung und Ihre Handlungen entscheiden über den Ausgang des gefährlichsten Geschichtskapitels aller Zeiten. Black Ops enthält: - Eine epische Kampagne und Story, die Sie von Anfang an fesseln wird. - Call of Dutys charakteristisches Mehrspieler-Gameplay mit verbesserter Charakter-Individualisierung und brandneuen Modi wie Wettspiel, Kino und Kampftraining - alle alleine oder im Koop-Modus spielbar. - Überlebenskampf! Endloser Spielspaß beim Überlebenstraining, alleine oder im Koop-Modus.
eine kritik von alex_gorbatschow:

Man spielt Alex Mason, Mitglied der berüchtigten amerikanischen Black Ops Einheit. Nach einem scheinbar gescheiterten Einsatz wacht dieser in einem geheimen Verhörraum auf und wird über eine merkwürdige Zahlenreihenfolge ausgefragt. Nach und nach erfährt man durch Erinnerungen, die der Protagonist wieder durchlebt, alle Hintergründe, die zu einer schockierenden Wahrheit führen…

So lautet der Inhalt meines lieblings Call of Duty Teiles, welcher 2010 für die PS3, XBOX 360 und den PC erschien. Trotz des Alters von 8 Jahren spiele ich es immer noch gerne im Multiplayer (auf PC immer noch aktiv) und mit dieser Review will euch erklären warum. Es fängt schon mit der wohl besten Kampagne der Reihe an. Man bekommt eine wirklich überzeugende Kalte Kriegs Atmosphäre, wie ich sie bisher in keinem Spiel so erlebt habe. Das Spiel beginnt mit Kuba und einem gescheiterten Attentat auf Castro, führt zu einem Aufstand in einem russischen Arbeitslager, einige Abstecher zum Vietnamkrieg gibt es auch noch und es endet in einer geheimen sowjetischen Forschungsanlage. Obendrein endet die Story mit einem großen Twist und auch ein alter Bekannter aus dem Vorgänger World at War, tritt wieder auf. Mehr will ich zur Story aber nicht verraten. Zwar haben schon Modern Warfare 1 und 2 eine Story gehabt, aber sind diese noch lange nicht so fesselnd wie hier. Außerdem kann der Protagonist endlich reden und schweigt nicht immer nur die ganze Zeit. Das Gameplay beleibt dabei schnell und simpel, aber dafür weiterhin äußerst spektakulär. Überall kracht es weiterhin und eine gescriptete Sequenz jagt die nächste. Die Grafik war damals gut, wurde aber von Battlefield: Bad Company 2 (auch von 2010) ganz klar geschlagen. Die Waffengeräusche sind ok, aber auch in Battlefield hat man diese schon überzeugender gehört. Zusammenfassend bleibt es also derselbe Ego-shooter wie zuvor (und auch danach), aber diesmal zumindest mit einer motivierenden Story. Die Spielzeit beträgt dabei ca 6 Stunden und ist damit leider so kurz wie eh und je, aber wofür gibt es einen Multiplayer?

Der Multiplayer kann lokal mit bis zu vier Spielern (an der Konsole) und mit Gegnern, die vom Computer gesteuert werden (Bots), spielen und natürlich auch mit bis zu 16 „echten“ Mitspielern online. Zur Auswahl stehen wie immer (Team-) Deathmatch, Herrschaft etc. aber auch ein neuer Modus, nämlich „Glückspiel“. Dieser stellt für mich den größten Reiz des Spiels dar und wurde in den aktuellen Call of Duty Teilen leider gestrichen. Bei Glückspiel verwettet man einen bestimmten Betrag der (fiktiven) Multiplayer Währung, mit der man sich eigentlich neue Waffen kauft, und spielt einen der vier Glückspiel Modi. Der Gewinner bekommt den ganzen Wetteinsatz. „Eine im Lauf“ lautet einer dieser Modi. Dabei hat jeder Spieler immer 3 Leben und eine Kugel pro Leben. Jeder Schuss tötet immer mit einem Treffer. Nach einem Kill, egal ob mit Messer oder der einen Kugel, gibt einem eine neue Kugel. Das läuft solange bis nur noch ein Spieler übrig bleibt. Dieser Modus ist immer sehr spannend, da man immer abwägen muss, ob man die eine Kugel jetzt „verschwenden“ will und somit nur noch sein Messer hat oder man auf eine bessere Gelegenheit wartet. Die restlichen drei Modi finde ich weniger spannend, da bleib ich lieber beim klassischen Deathmatch. Der Multiplayer ist deutlich ausbalancierter als noch in MW2. Weniger übertriebene Killstreaks, also Tötungsmaschinen, die man für eine gewisse Anzahl an Kills ohne Tode bekommt, es gibt besser ausbalancierte Waffen und keine übermächtigen Scharfschützen mehr. Da der Multiplayer Modus noch gespielt wird, zumindest auf PS3 und PC, ist er also durchaus noch einen Blick wert.

Kommen wir noch zum beliebten Zombie Modus. Man kann den mit bis zu vier Spielern spielen (Online oder Offline) und muss dabei nie enden wollende Zombie Herden besiegen. Pro erledigten Zombie kriegt man Punkte, von denen man sich bessere Waffen kauft und diese auch verbessert. In der Standard Edition hat man zwei Karten auf denen man diesen Modus spielen kann. Eine die während des 2. WK in einem Kino spielt (böse Nazi Zombies also) und eine die im Pentagon spielt. Im Pentagon spielt man dann sogar als Castro oder John F Kennedy (!). Meiner Meinung nach ein ganz netter Modus mit Freunden, aber ich war nie ein riesen Fan davon.

Fazit: trotz des hohen Alters ist das Spiel noch einen Blick wert. Der Multiplayer macht Spaß wie in kaum einem anderen Spiel, die Story ist erstaunlich spannend und als Bonus gibt es den (für die meisten Spieler) spaßigen Zombie Modus. Aber Achtung! Die deutsche Version ist im Singleplayer stark zensiert (siehe Schnittbericht) und eine Uncut Version lässt sich nicht unter deutscher IP-Adresse bei Steam aktivieren (man kann das aber leicht mit Tricks umgehen). Konsolenspieler können sich aber problemlos das Spiel aus z.B. England importieren.  (10/10)         

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
Brotherhood
Alex_Gorbatschow
8/10
Death
Alex_Gorbatschow
8/10
Die
Alex_Gorbatschow
9/10
Death
Alex_Gorbatschow
8/10
die neuesten reviews
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)